Profil für The Reviewnator > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von The Reviewnator
Top-Rezensenten Rang: 365.071
Hilfreiche Bewertungen: 267

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
The Reviewnator

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Samsung SyncMaster P2450H 60,9 cm (24 Zoll) Full-HD TFT Monitor (VGA, DVI, HDMI, Reaktionszeit 2ms) Rose Black
Samsung SyncMaster P2450H 60,9 cm (24 Zoll) Full-HD TFT Monitor (VGA, DVI, HDMI, Reaktionszeit 2ms) Rose Black

61 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Diese Anschaffung war goldrichtig!, 29. Januar 2010
Ich war lange auf der Suche nach einem neuen Monitor. Ausgehend von einem 17 Zoll LG TFT sollte es dieses Mal ein 24 Zoll Monitor sein. Wichtige Kriterien waren besonders eine Full HD Auflösung, HDMI Anschluss, sehr guter Kontrast, ansprechendes Design sowie ein möglichst geringer Preis (wie immer). Nach wirklich langer Suche und vielen Test- und Kaufberichten habe ich mir den Samsung P2450H gekauft. Vorweg kann ich sagen, dass diese Entscheidung absolut richtig war. Aber nun im Detail:

Bildqualität: Der Monitor hat ein gestochen scharfes Bild. Die Farb- und Konstrastwiedergabe ist hervorragend. Sehr gut ist natürlich die Full HD Auflösung. Dank der hohen Reaktionszeit konnte ich bisher noch keine Schlieren feststellen. Keine Spur von Pixelfehlern. Auch das oft leidliche Thema "Lichthöfe" habe ich mir genau angeschaut. Aus meiner Blickposition heraus, ist am unteren Rand ein Lichthof sichtbar, wenn das Bild absolut schwarz ist. In meinen Augen fällt er jedoch kaum auf und stört auch nicht wenn man Filme schaut. Sobald eine andere Farbe außer Schwarz abgebildet wird, ist davon sowieso nichts mehr zu sehen. Auch bei Helligkeiten unter 100% sind bei meinem Gerät keine Summ- oder Piepgeräusche zu hören (war oft Kritikpunkt).

Design: Der Monitor besitzt ein mattes Display. Das Design wirkt sehr hochwertig und edel. Der rötliche Acryl-Rahmen mit dem Glasrand sieht absolut stylisch aus. Nun zu der vermeintlichen "Achillesferse" des Monitors: Der Standfuß. Dieser ist hier bei den meisten Rezensionen nicht besonders gut weggekommen, weil er zu wackelig ist. Zu Recht muss ich sagen. Der Standfuß hätte eine bessere Verarbeitung verdient. Jedoch hält sich das Wackeln im normalen Alltag (bei mir) in Grenzen, da der Monitor fest auf dem Schreibtisch steht. Somit gibt es diesbezüglich keinen Punktabzug. Zu erwähnen ist noch, dass man die Neigung des Monitors nicht verändern kann.

Bedienung & Anschlussmöglichkeiten: Die oft kritisierten "Touch Tasten" sind absolut top. Sie sind nach minimaler Eingewöhnungszeit absolut gut und zielsicher zu bedienen und wirken sehr hochwertig und fügen sich nahtlos in das Design ein. Wenn man sie leicht berührt, blendet ein kleines Menü an der unteren Kante des Rahmens ein. Sieht toll aus. Neben der Bedienung mit den Touch Tasten bietet Samsung im Lieferumfang zusätzlich die Software Magictune an. Hiermit lassen sich alle Einstellungen bequem per Mouse erledigen. Insgesamt bietet der P2450H viele unterschiedliche Einstellungsmöglichkeiten. Des Weiteren lässt sich mittels der Software Multiscreen der Bildschirm in unterschiedliche Bereiche unterteilen. Der Monitor besitzt abgesehen von USB alle wichtigen Anschlüsse (HDMI, DVI, VGA und Kopfhöreranschluss).

Natürlich hat der Monitor hier und da leichte Defizite, wie bspw. der Standfuß oder die (wenn auch kaum sichtbaren) Lichthöfe. Jedoch muss man alles immer im Kontext mit dem Preis sehen. Eine Eierlegende Wollmilchsau ist für den Preis natürlich nicht zu haben (wenn es sie überhaupt gibt). Der Monitor erfüllt alle meine Kriterien über das Maß hinaus und daher sind bei diesem Produkt volle 5 Punkte gerechtfertigt.

Fazit: Edles Design, riesiges Display, Top Full HD-Bildqualität und ein gutes Preis/- Leistungsverhältnis. Absolut empfehlenswert.

P.S.: Vielen Dank an meine Vorredner. Ihre Rezensionen und Diskussionen haben mir die Kaufentscheidung sehr erleichtert!

(Update: Die Neigung läßt sich doch verändern, jedoch braucht man etwas mehr Kraft)
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 28, 2011 8:47 PM MEST


High Quality HDMI-DVI 18+1 polig  Stecker vergoldet Verbindungskabel 2,0m
High Quality HDMI-DVI 18+1 polig Stecker vergoldet Verbindungskabel 2,0m
Wird angeboten von MHP Computer Services Ltd
Preis: EUR 2,96

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen In diesem Fall gilt: GEIZ ist G€IL!, 28. Januar 2010
Habe mir das Kabel gekauft um es an meinem Full HD LCD TV zu betreiben. Das Kabel liefert ein Topbild und ist gut verarbeitet. Also alles was man braucht. Der Preis ist zudem unschlagbar. Wie ich feststellen musste, ist so ein Kabel in den bekannten Elektrofachmärkten um ein Vielfaches teurer.

Lieferung von Amazon war wie immer einwandfrei und schnell.

Fazit: Schnäppchen! Sehr gutes Produkt für wenig Geld. Absolute Kaufempfehlung.


Nichts als die Wahrheit - Im Fadenkreuz der Staatsmacht
Nichts als die Wahrheit - Im Fadenkreuz der Staatsmacht
DVD ~ Kate Beckinsale
Preis: EUR 4,99

24 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Drama über die Pressefreiheit und die Allmacht der Regierung, 21. Januar 2010
Story: Nachdem auf den Präsidenten der USA einen Attentat verübt wird, findet die CIA "stichhaltige Beweise", dass Venezuela in das Attentat verwickelt ist. Die USA startet daraufhin einen Militärschlag gegen das Land. Die junge und aufstrebende Journalistin Rachel Armstrong (Kate Beckinsale) erfährt mittels anonymer Quellen, dass dem CIA vor dem Militätschlag Beweise vorlagen, die Venezuela entlasten und sich damit die Entscheidung der Regierung für einen Gegenschlag als unbegründet herausstellt. Rachel enthüllt dies in einem Artikel, in der Hoffnung die Regierung zum Rücktritt bewegen zu können und selbst ihre Karriere voranzutreiben. Als sie sich weigert ihre Quellen preiszugeben, erfährt sie mit aller Härte was es bedeutet, sich mit der Regierung anzulegen...

Die Geschichte des Films beruht zum Teil auf wahren Begebenheiten und zeigt deutlich auf, dass die Regierung jederzeit in der Lage ist, zum "Wohle der Wahrheitsfindung" und ihres eigenen Machterhalts, festverankerte Prinzipien und Grundrechte der Menschen außer Kraft zu setzen. Die höchsten Güter der Demokratie, Meinungsfreiheit und Pressefreiheit werden einfach mit Füßen getreten. Dies macht das Thema sehr brisant und emotional. Vor dem Hintergrund ähnlicher Vorkommnisse vor dem 2. Irakkrieg wirkt die Story zudem sehr aktuell und realistisch. Wichtig ist zu erwähnen, dass es sich hierbei um ein reines Drama und nicht um einen Thriller á la "State of Play" handelt. Es stehen Einzelschicksale im Vordergrund und keine Verschwörungstheorien.

Das Aufgebot ist mit vielen bekannten Schauspielern bestückt. Neben Kate Beckinsale spielen Matt Dillon, Angela Basset, David Schwimmer und Alan Alda mit. Besonders überzeugen können in meinen Augen Kate Beckinsale als Protagonistin, sowie Alan Alda als ihr Anwalt. Die übrigen Schauspieler werden ein wenig zu Statisten degradiert und man hat das Gefühl, dass sie jederzeit austauschbar wären (und das es eine bessere Besetzung für ihre Rollen gegeben hätte). Dies gilt sowohl für Matt Dillon (Patton Dubois), Angela Basset (Bonnie Benjamin) und besonders für David Schwimmer (als Rachels Ehemann Ray).

Wie soll man diesen Film nun bewerten? Der Film wird in meinen Augen von der Emotionalität des Themas getragen. Die Umsetzung ist jedoch diesbezüglich nicht angemessen geglückt. Der Regisseur (Rod Lurie) hat es nur stellenweise geschafft, die Handlung in eindringliche, berührende Bilder zu transportieren und somit eine hohe Intensität zu erzeugen. Besonders gut wird die Rolle der Medien dargestellt, die sich nur so lange für eine Story interessieren, so lange sie noch aktuell ist und Quote bringt. Die Schicksale die mit diesen Geschichten verbunden sind, verblassen zusehend. Die Charaktere wirken jedoch zeitweise (bis auf Kate Beckinsale und Alan Alda) zu steril und stereotypisch. Die Dialoge teilweise vorhersehbar und bedeutungslos. Daher ist der Film an manchen Stellen eine wenig langweilig und spannungsarm.

Trotz der genannten Kritikpunkte ist der Film recht gut. Man hat nur leider das Gefühl, dass mit eine paar Änderungen ein "sehr guter" Film hätte entstehen können. Der Film ist definitiv besser als Durchschnitt und daher vergebe ich 4 Sterne.

Fazit: Gutes Drama mit emotionalem Thema aber nur mäßiger Umsetzung. Ob die DVD "ein Muss" in jeder Sammlung sein sollte, wage ich jedoch zu bezweifeln. Lieber ausleihen.


König 17N  DVB-T FTA Receiver
König 17N DVB-T FTA Receiver

64 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Receiver. Viele Funktionen für wenig Geld, 3. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: König 17N DVB-T FTA Receiver (Elektronik)
Nachdem mein alter DVB-T Receiver seinen Dienst quittiert hat, war ich auf der Suche nach einer günstigen Alternative. Die wichtigsten Eigenschaften sollten eine sehr gute Bildqualität, gute Menüführung und "natürlich" ein geringer Preis sein. Fündig wurde ich beim König DVB-T FTA19N USB/PVR/SD. Seine positiven und negativen Eigenschaften im Detail:

Positiv:
- Sehr gute Bildqualität
- Gute, einfache Menüführung/ -bedienung
- Sehr gutes EPG
- Fernbedienung
- USB Port für Wiedergabe von Daten wie bspw. Fotos, Videos, Musik von externen Datenträgern (HDD, USB Sticks,)
- SD-Card Slot
- Alternative zu DVD Recorder (Timer Aufnahmen, Time-Shift Funktion etc., mit Hilfe eines externen Datenträgers)
- Klein, schlichtes Design

Negativ:
- Keine Displayanzeige am Receiver (zeigt nicht die Programmnummer an)
- Bedienungsanleitung
- TS-Aufnahmeformat (Aufnahmen müssen konvertiert werden, bevor sie auf DVD angeschaut werden können. Das kann sehr umständlich sein)

Nach mittlerweile 4 Monaten verrichtet der Receiver immer noch tadellos seinen Dienst. Trotz meiner negativen Anmerkungen verdient der Receiver 5 Sterne! Man bekommt wirklich viel für sein Geld. Die negativen Punkte fallen in meinen Augen auch kaum ins Gewicht, da es sich hier in erster Linie um einen Receiver und nicht um einen DVD Recorder handelt. Ach ja, Lieferung von Amazon war wie immer einwandfrei und schnell.

Fazit: Top Preis-/ Leistungsverhältnis. Absolut Empfehlenswert.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 15, 2011 10:52 AM CET


Kein Titel verfügbar

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Sound, angenehmes Tragegefühl, Sehr gutes Preis-/ Leistungsverhältnis, 26. Dezember 2009
Ich war auf der Suche nach einem geschlossenen Kopfhörer den ich hauptsächlich Zuhause (Computer, Heimkinoanlage, Ipod) nutzen kann, da mir meine In-Ear Kopfhörer für stundenlangen Gebrauch einfach zu unkomfortabel sind. Nach längerer Suche bin ich auf den Sennheiser HD 202 gestoßen. Schon nach kurzer Zeit hat mich der Kopfhörer aufgrund seiner guten Eigenschaften überzeugt. Warum?

Nun, egal ob Klassik, Rock, Hip Hop, Jazz oder Smooth Jazz, der Kopfhörer überrascht mit einem Detailreichtum, den ich vorher von meinen alten Kopfhörern nicht kannte. Ungeahnte Töne und Geräusche (bei Filmen) kommen zum Vorschein, welche ich vorher nicht wahrgenommen habe. Die Höhen sind klar und deutlich, die Bässe druckvoll. Ich habe den Kopfhörer auch in puncto Filme getestet, sowohl an meiner Heimkinoanlage als auch an meinem Ipod Video. Selbst an meinem Ipod erzeugt der Kopfhörer (in meinen Augen) bei Filmen "eine Art Surround-Sound". Auch hier können die Bässe überzeugen. Als besonders gelungen empfinde ich, dass Umgebungsgeräusche aufgrund der geschlossenen Bauweise fast komplett unterdrückt werden. Dies hat den Vorteil, dass man auch bei einer moderaten Lautstärke gute Klangergebnisse erzielt und so sein Gehör ein wenig schonen kann.

Beim Tragekomfort hatte ich zunächst bedenken, da einige Rezensenten ihn als schmerzhaft empfunden haben. Bei mit passt der Kopfhörer jedoch sehr gut und ich habe auch nach stundenlangem Hören keinerlei Probleme mit meinen Ohren (Kleiner Tipp: Wenn man sich unsicher ist (wie ich), sollte man den Kopfhörer zunächst in einem Geschäft testen). Die Kabelführung des Kopfhörers ist gut. Obwohl beide Ohrmuscheln verkabelt sind, gibt es hier keinerlei Probleme. Die Kabellänge ist mit 3m angenehm lang. Praktisch sind auch der Kabelaufroller sowie der mitgelieferte 6,3 mm Stecker für Stereo-/ Heimkinoanlagen. Die Lieferung von Amazon war wie immer vorbildlich.

Fazit: Ein Top Kopfhörer für einen wirklichen günstigen Preis. Hier bekommt man noch etwas für sein Geld. Absolut empfehlenswert!


Watchmen - Die Wächter
Watchmen - Die Wächter
DVD ~ Malin Akerman
Preis: EUR 5,99

14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gut, dass ich NICHT auf die schlechten Rezensionen gehört habe!, 21. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Watchmen - Die Wächter (DVD)
Zunächst möchte ich anmerken, dass ich aufgrund der vielen negativen Rezensionen hier bei Amazon unsicher war, ob ich mir den Film überhaupt anschauen sollte. Doch weil ich besonders bei 1-Sterne Bewertungen immer sehr skeptisch bin, habe ich mir einige davon durchgelesen. Besonders nachdem ich den Film gesehen habe, bin ich ehrlich gesagt fassungslos nach welchen Kriterien und Begründungen hier Bewertungen bei Amazon immer öfter abgegeben werden. Was haben bspw. Vermarktungspolitik (Director's Cut etc.) und FSK-Logo mit der Qualität "dieses" Films zu tun? Solche Protest-Bewertungen stehen in keinem Verhältnis und lassen ein eigentlich gutes Produkt in einem schlechten Licht erscheinen. Man sollte seine Kritik zum Ausdruck bringen, aber nicht so plump und undifferenziert und auf so eine Art und Weise.

Nun zu dem Film (Zum Glück habe ich auf die positiven Rezensionen gehört). Der Film ist einfach super. Zur Story muss ja nicht mehr viel gesagt werden, dass wurde bereits ausführlich getan. Nur kurz, die Story ist komplex, aber auch ohne Vorkenntnisse gut zu verfolgen. Die Erzählweise ist sehr gut. Der Regisseur hat es verstanden die Geschichte in beeindruckende und fesselnde Bilder zu transportieren. Gepaart mit der sehr guten Filmmusik ist dies sehr eindringlich. Neben den wirklich gelungenen Dialogen haben mir besonders die Kulissen und die Kostüme der Darsteller gefallen. Dadurch wirkt die Atmosphäre sehr düster, trist und hoffnungslos (ähnlich wie bei Sin City). Die explizite Gewalt im Film ist natürlich nicht ohne, aber in meinen Augen ist sie ein gutes Stilmittel um eine realistischere bzw. tiefere Darstellung zu erzielen. Die Schauspieler sind allesamt sehr gut besetzt und spielen ihre Rollen mehr als überzeugend. Besonders gut hat mir der Comedian (Jeffrey Dean Morgan) und Rorschach (Jackie Earle Haley) gefallen. Die Specialeffects und die Action sind toll, dominieren den Film jedoch nicht (wirken nicht so überladen wie bei anderen Comic-Verfilmungen), sondern passen sich nahtlos in die Geschichte ein. Hervorzuheben ist auch das unkonventionelle Ende.

Watchmen ist definitiv eine der besten Comic-Verfilmungen die es gibt. Aber ist der Film nun für alle geeignet? Wahrscheinlich nicht. Denn der Film ist aufgrund seiner komplexen Handlung, seinen sehr guten, tiefsinnigen Dialogen und seiner expliziten Gewalt nicht einfaches Popcornkino. Die Charaktere werden nicht so eindimensional dargestellt, wie in den meisten Comic-Verfilmungen: Gut ist nicht gleich gut und böse nicht gleich böse. Die Grenzen sind fließend. Dadurch erzeugt der Film in meinen Augen ein realistischeres und facettenreicheres Bild des "menschlichen Wesens". Wem das zu viel ist, sollte diesen Film besser meiden.

Fazit: Absolut Empfehlenswert! Ganz anders als die meisten 0815 Comic-Verfilmungen.


G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra
G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra
DVD ~ Dennis Quaid
Preis: EUR 5,55

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solider Actionfilm, der das Kind im Manne wieder erweckt, 20. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra (DVD)
Story: G.I. Joe ist eine geheime Spezialeinheit, die aus den besten und qualifiziertesten Soldaten besteht und ausgestattet mit futuristischen Waffen und Equipment immer dann gerufen wird, wenn konventionelle Mittel der Reagierung (Air Force, Armee, Marine) nicht ausreichen. Bei diesem Auftrag soll G.I. Joe einen skrupellosen Waffenhändler davon abhalten, die Welt mit einer hochtechnologischen Superwaffe den sog. Nanobots (fressen sich durch jedes Material durch und zerstören dabei alles) zu erpressen und unter seine Kontrolle zu bringen.

Basierend auf den gleichnamigen Actionfiguren (später auch Comics und Zeichentrickserie) der Firma Hasbro, ist G.I. Joe (ähnlich wie Transformers) ein reiner Action- und Unterhaltungsfilm ohne viel Tiefgang. Die Story des Films ist sehr überschaubar und anspruchslos. Hier geht es wie immer darum, dass die Guten die Welt vor den Bösen beschützen müssen. Das Schauspieleraufgebot besteht aus einer Mischung bekannter (Dennis Quaid, Sienna Miller, Marlon Wayans, Brendan Fraser) sowie weniger bekannter (Channing Tatum, Rachel Nichols, Byung-hun Lee) Schauspieler, die ihre Sache gut machen. Dialoge stehen im Film nicht wirklich im Vordergrund und sind daher recht einfach und vorhersehbar gehalten (Nichts für Shakespeare Fans:-)). Dies ist aber auch gar nicht notwendig, denn das eigentliche Highlight sind die Actionszenen sowie die tollen Spezialeffekte. So wird auch nicht viel Zeit verloren und nach wenigen Minuten kracht und wummt es gewaltig.

Ich für meinen Teil bin mit sehr niedrigen Erwartungen an den Film herangegangen (aufgrund der z. T. durchwachsenen Rezensionen). Ich muss jedoch sagen dass ich positiv überrascht worden bin. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und die Actionszenen und Spezialeffekte sind einfach nur großartig. Trotz der Defizite bei der Story und teilweise den Dialogen macht der Film Spaß. Man sollte sich meiner Meinung nach immer bewußt machen, welchen Anspruch ein Film oder Genre haben sollte und ihn auf dieser Basis bewerten. Deshalb kann ich nicht nachvollziehen, wieso einige Leute so leichtfertig eine 1-Stern Rezension abgeben. Der Film ist besser als Durchschnitt und hat für mich daher mind. 3,5 Sterne verdient (aufgerundet 4 Sterne).

Ein kleiner Tipp: Man sollte versuchen, den Film aus dem Blickwinkel seiner Kindheit zu betrachten. Alle, die früher mit Actionfiguren wie bspw. M.A.S.K., Transformers oder Masters of the Universe gespielt haben und sich beim Spielen die verrücktesten und unlogischsten Geschichten mit Hilfe seiner Fantasie ausgedacht haben, werden den Film mögen und vor allem nachvollziehen können.

Fazit: Unterhaltsames Popkornkino, mit überschaubarer Story, mäßigen Dialogen dafür mit viel Action und tollen Spezialeffekten. Für all diejenigen geeignet, die sich auch ohne tiefere Dramaturgie und moralischen Anspruch unterhalten lassen können.


Mein Schatz, unsere Familie und ich
Mein Schatz, unsere Familie und ich
DVD ~ Vince Vaughn
Preis: EUR 7,75

5 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Langweiliger (Kurz)film mit ein paar Gags zwischendurch, 27. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Mein Schatz, unsere Familie und ich (DVD)
Story: Anstelle Weihnachten mit ihren Familien zu verbringen, fliegen das glückliche, unverheiratete und überzeugt kinderlose Paar Brad (Vince Vaughn) und Kate (Reese Witherspoon) an den Weihnachtsfeiertagen regelmäßig zu exotischen Reisezielen. Damit ihre Eltern nicht sauer sind, rechtfertigen sie ihr Fortbleiben mit angeblichen humanitären Arbeiten in Entwicklungsländern. Bei ihrem diesjährigen Trip auf die Fidschi Inseln, kommt es aufgrund von Wetterkapriolen jedoch zu Flugausfällen, wobei der Zufall es so will, dass ihre Lüge aufgrund eines spontanen und unbeabsichtigten Fernsehinterviews auffliegt. Daraufhin müssen die beiden innerhalb kürzester Zeit zu vier Weihnachtsfeiern gehen, da beide Eltern geschieden sind. Hierbei werden die beiden in eine Reihe "witziger" Situationen mit schrägen Familienmitgliedern verstrickt. Zudem keimt in den beiden auch noch Beziehungszweifel auf...

Ich muss gestehen, dass ich trotz ein paar guter Rezensionen nicht mit wirklich hohen Erwartungen an diesen Film herangegangen bin. Zunächst einmal ist der deutsche Titel in meinen Augen sehr sperrig und schlecht gewählt. Er erinnert (mich) sofort an die (guten) Filme "Meine Braut, ihr Vater und ich sowie an die" Fortsetzung "Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich". Von daher hatte ich dann doch schon eine eher negative Einstellung gegenüber dem Film, weil er bei mir Assoziationen eines billigen Abklatsches weckte.

Machen wir es kurz. Das Schauspieleraufgebot ist gut. Neben Vince Vaughn und Reese Witherspoon spielen auch noch Jon Voight, Robert Duvall, Mary Steenburgen und Jon Favreau mit. Aus diesen Zutaten, so sollte man denken, ließe sich ein einigermaßen guter Film zustande bringen. Dies ist jedoch in meinen Augen absolut misslungen. Es gibt nur wenig gute Gags, die Schauspieler können in ihren Rollen nicht wirklich überzeugen, wirken gekünstelt und die Story ist einfach aneinander geklatscht. Klar gibt es ein, zwei gute Gags (obwohl ich mich schon nicht mehr wirklich daran erinnern kann), dies rechtfertigt aber nicht so ein Gesamtergebnis. Dies muss auch den Produzenten und dem Regisseur aufgefallen sein, denn nach gerade einmal 76 Minuten!!! wird schon das Ende eingeläutet. Ich frage mich wirklich, wem für so ein Dilemma die Schuld zu geben ist? Den Drehbuchautoren für die recht belanglosen Konversationen und Situationen? Dem Regisseur für seine Unfähigkeit Witz, Charme und Gefühle in guten Bildern zu transportieren? Oder sogar den Schauspielern, die ihr Talent für so ein unbedeutendes Werk (nur wegen des Geldes) hergeben? In meinen Augen ist der Film langweilig, vorhersehbar, schlecht umgesetzt und nur selten richtig komisch. Der Film ist schlechter als Durchschnitt und daher nur max. 2,5 Sterne wert!

Fazit: Diesen Film sollte man sich wenn überhaupt nur im Fernsehen anschauen. Ein Kinobesuch oder das Ausleihen in der Videothek wären hier reine Geldverschwendung. Einen Tag später erinnert man sich noch nicht einmal mehr an den Filmtitel.


Hangover
Hangover
DVD ~ Bradley Cooper
Preis: EUR 4,97

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erfrischende Komödie mit guter Story, guten Gags und witzigen Schauspielern, 27. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Hangover (DVD)
Story: Zwei Tage vor seiner Hochzeit, fährt Doug mit seinen zwei besten Freunden Phil und Stu sowie seinem Schwager (in spe) Alan nach Las Vegas um dort seinen Junggesellenabschied zu feiern. Kaum angekommen geht die Party auch schon los. Am nächsten Morgen wachen drei der vier Freunde total verkatert in ihrer komplett demolierten Hotelsuite auf. Keiner von ihnen kann sich an irgendetwas erinnern. Nach einigem hin und her fällt ihnen auf, dass der Bräutigam spurlos verschwunden ist. Was ist passiert? Um den Bräutigam wohlbehalten und rechtzeitig zu seiner Hochzeit zu bringen, begeben sich die drei auf eine witzige Spurensuche, in dem sie versuchen, die Geschehnisse der letzten Nacht Stück für Stück zu rekonstruieren. Hierbei wird ihnen immer bewusster, wie chaotisch und abgefahren ihre Junggesellenparty wirklich war...

Die Story ist logisch und konsequent aufgebaut und muss nicht nur (wie bei vielen anderen Filmen) als Alibi für die Gags herhalten. So wirkt der Film aufgrund der durchdachten Story und besonders wegen seines unkonventionellen Erzählstils sehr erfrischend. Denn anders als bei anderen Filmen, bekommt der Zuschauer von der eigentlichen Junggesellenparty und dem Handeln der Protagonisten nichts mit. Erst durch die schrittweise Rekonstruktion der Ereignisse, kommen immer mehr Details der Party ans Licht und vervollständigen so das "witzige und katastrophale" Gesamtbild der Party. Hierdurch gelingt es dem Film eine Verbindung zwischen den Zuschauern und den Darstellern herzustellen, da beide aufgrund des "Hangovers" praktisch die gleichen Informationen besitzen.

Zwei Elemente des Films werden durch die Erzählweise besonders gut transportiert: Spannung und Komik. Spannung, weil man nicht weiß, ob ihre Suche nach dem Bräutigam erfolgreich sein wird und ob sie es schaffen ihn gesund und munter rechtzeitig zu seiner Hochzeit zu bringen. Komisch, weil man aufgrund der spärlichen Informationen nicht weiß, in welchen Schlamassel die Jungs noch rein geraten sind. So treten im Laufe des Films viele unterschiedliche Figuren auf, die die "Jungs" anscheinend sehr gut kennen, diese wiederum aber keinen blassen Schimmer haben wer vor ihnen steht. Hieraus ergeben sich sehr komische Situationen und Dialoge.

Die Schauspieler sind allesamt gut besetzt. Die unterschiedlichen Charaktere und ihre Verhaltensweisen werden durch die Schauspieler sehr gut in Szene gesetzt. Hinzu kommt, dass bis auf Phil (Bradley Cooper) und Jade (Heather Graham), eher unbekannte Schauspieler zum Einsatz kommen. Dies ist in meinen Augen der große Vorteil des Films, da bekannte Gesichter nicht allzu selten die Eigenschaft besitzen, durch ihre Präsenz von der eigentlichen Handlung abzulenken und zu polarisieren. Es ist immer schön zu sehen, wenn eine Komödie sowohl witzig ist, als auch eine gute Story besitzt. Dies macht den Film in meinen Augen definitiv zu einer der besten Komödien des Jahres.

Fazit: Eine sehr gute, witzige Komödie, mit überzeugender Story und Schauspielern. Absolut empfehlenswert!


Selbst ist die Braut
Selbst ist die Braut
DVD ~ Ryan Reynolds
Preis: EUR 7,99

12 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Idee, leider lieblos umgesetzt, 21. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Selbst ist die Braut (DVD)
Story: Die strenge und gefühlslose Verlagschefin Margaret (Sandra Bullock) hat aufgrund ihrer kanadischen Herkunft Probleme mit der Auswanderungsbehörde. Um ihren Top-Job nicht zu verlieren und die USA nicht verlassen zu müssen, erpresst/besticht sie ihren Assistenten Andrew (Ryan Reynolds) sie zu heiraten und lockt ihn mit einer Beförderung. Die Einwanderungsbehörde wird misstrauisch und die ganze Geschichte nimmt bei einer Familienfeier in Andrews Heimat ihren Lauf...

Zunächst muss ich gestehen, dass ich mir von diesem Film aufgrund des recht amüsanten Trailers sowie vorherigen Filmen der beiden Hauptdarsteller eine Menge versprochen habe. Leider wurden meine Erwartungen diesbezüglich nicht erfüllt. Warum?

Ein Hauptgrund ist die lieblose Umsetzung. Schade, denn der Film hat eigentlich alles was man braucht um einen gefühlvollen, komischen Film zu drehen. Die Schauspieler sind durch die Bank weg gut besetzt. Hervorzuheben natürlich vor allem Sandra Bullock und Ryan Reynolds. Die Alaska-Aufnahmen sehen sehr schön aus, eigentlich ein ideales Ambiente. Dennoch kommt keine richtige Stimmung auf. Der Film wirkt wie die Auftragsarbeit eines Studios, wie eine Aneinanderreihung von Szenen, die es lediglich abzuarbeiten gibt. Man nehme diese und jene Zutaten, schüttelt sie und herauskommt eine romantische Liebeskomödie. In diesem Fall leider nicht. Weder war der Film besonders romantisch, noch war er richtig komisch. Ich konnte mich jedenfalls aufgrund der holprigen Umsetzung nicht wirklich auf den Film einlassen.

Vor allem das Drehbuch und die Dialoge sind hier das Problem. Es werden viele Klischees bedient, was den Film teilweise billig und plump wirken lässt. Die einzelnen Charaktere und deren emotionale Interaktionen werden viel zu oberflächlich dargestellt. In erster Linie bezieht sich dies auf die Beziehung der beiden Protagonisten (hier fehlt der Zauber), aber auch die Konflikte zwischen Vater und Sohn werden nur oberflächlich angekratzt. Alles wirkt irgendwie gehetzt. Die Chemie des Films stimmt dadurch einfach nicht.

Das liegt meines Erachtens nicht an den Darstellern (Bullock und Reynolds sind ein schönes Leinwandpaar), sondern vielmehr an den Dialogen. Alles wird irgendwie angerissen, aber nicht (wirklich) zu Ende gebracht. Bei fast jedem Dialog hatte ich das Gefühl, das er zu kurz und zu oberflächlich war. Selbst der Dialog zwischen Margaret und Andrew im Schlafzimmer (wo über persönliches geredet wird) wirkt nicht optimal. Man hätte dem Film 10-15 Minuten mehr Spielzeit geben sollen, um die Beziehungen besser herauszuarbeiten und um dadurch eine emotionalere Wirkung zu erzielen. Die Verwandlung von einer "Ich hasse Dich zu einer Ich liebe dich über alles Mentalität an einem Wochenende" wirkt daher total unrealistisch.

Wie schon gesagt, besitzt der Film eigentlich alle Komponenten für einen Top-Film. Aufgrund der oben erwähnten Kritikpunkte würde ich wohl am liebsten 3,5 Sterne vergeben. Es gibt viele andere romantische Komödien wie bspw. "Ein Chef zum verlieben" oder "Mitten ins Herz", die definitiv romantischer und auch komischer sind. Da ich keine halben Sterne vergeben kann gibt es 3 Sterne, da ich mich über die Gesamtumsetzung (trotz der Top-Voraussetzungen) ärgere und mir daher 4 Sterne zu viel erscheinen. Vieleicht hatte ich einfach zu hohe Erwartungen.

Fazit: Der Film ist ok und definitiv geeignet für einen gemütlichen Abend zu Hause. Er hat aber wohl (langfristig) nicht das Potenzial ein wirklicher Klassiker in diesem Genre zu werden. Es gibt keinen Immer-Wieder-Anschauen-Effekt.


Seite: 1 | 2 | 3