Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für M-Beat > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von M-Beat
Top-Rezensenten Rang: 2.806.771
Hilfreiche Bewertungen: 63

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
M-Beat

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Oh Land
Oh Land
Wird angeboten von A2Z Entertains
Preis: EUR 7,95

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Oh Land - Zwischen Goldkehlchen und Goldfinger, 15. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Oh Land (Audio CD)
Hinter Oh Land verbirgt sich die 26-jährige dänische Sängerin Nanna Øland Fabricius. Mit ihrem 1. Album Oh Land erreichte Sie in Dänemark bereits Platz 5. Nun wird es ab 5. August in Deutschland veröffentlicht und die Single Sun of a gun wird schon vereinzelt im Radio gespielt. Wer vorab mehr hören möchte, kann sich auf der Internetseite von Oh Land 5 komplette Titel anhören oder auch die Videos dazu ansehen. Vom Sound her ist das Album modern produziert und auf den internationalen Markt ausgerichtet. Durch die unterschiedlichen Einflüsse wird es nie langweilig. Dafür sorgen folgende Titel:

1. Perfection - Der Opener mit seinen schrägen Geigen erinnert an Björks Venus as a boy - 5 Sterne
2. Break the chain - Ruhiger angenehmer Song, der auch von Ellie Goulding stammen könnte - 4 Sterne
3. Sun of a gun - Ein echter Sommerhit - zwischen Taken by a stranger (von unserer Lena!) und Sophie Ellis Bextor - 5 Sterne
4. Voodoo - Synthiepop, nochmal von der Sorte Sophie Ellis Bextor - 4 Sterne
5. Lean - die Überraschung schlechthin, da hat sich doch James Bonds Goldfinger eingeschlichen - 5 Sterne
6. Wolf & I - Ruhiger hypnotischer Song, der auch in den James Bond Soundtrack passt - 5 Sterne
7. Human - Fetziger Dancepop für die Tanzfläche - 4 Sterne
8. White Nights - Wunderbarer Popsong - langsam glaube ich, sie ist doch die Schwester von Ellie Goulding - 5 Sterne
9. Helicopter - Netter Popsong - 4 Sterne
10. We turn it up - Der Song macht gute Laune und regt zum Mitsingen an - Nelly Furtado lässt grüssen - 5 Sterne
11. Rainbow - Noch mal ein ruhiger Song zum Ausklang - 4 Sterne

"War das schon alles, Goldfinger?" - "Das Spiel ist aus, Mr. Bond - wenn sie nicht innerhalb von 10 Sekunden die Repeat-Taste drücken, ist das Ende der Menschheit besiegelt." - "Ihre Raketenabschussbasis ist zerstört, wie wollen Sie das schaffen, Goldfinger?" - "In zehn Sekunden wird diese Modern Talking CD weltweit über alle Radiostationen gesendet." Der Countdown läuft:
010
009
008
007


How I Go
How I Go
Preis: EUR 18,99

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen How I go - und wie das abgeht!, 30. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: How I Go (Audio CD)
Kenny Wayne Shepherd meldet sich mit neuem Album und neuer Single zurück. Der legitime Nachfolger von Stevie Ray Vaughan und Jeff Healey erfreut uns mit einem abwechslungsreichen Album - von fetzigen Rockern über Bluesrock und Boogie bis hin zu relaxten Balladen.

Die Stücke im einzelnen:
1. Never Lookin' Back - Ideale Single die Lust auf mehr macht: erinnert an "Gimme all your loving" von ZZTOP - 5 Sterne
2. Come On Over - Introsample von Jimi Hendrix, danach wird's rockig - 4 Sterne
3. Yer Blues - im Original von den Beatles. Bei Kenny ein Slow Blues im Stil von Stevie Ray Vaughan - 4 Sterne
4. Show Me The Way Back Home - Relaxte Nummer mit Hammond. Könnte so auch von Honeytribe gespielt werden - 4 Sterne
5. Cold - Melodiöser Poprocksong - 4 Sterne
6. Oh, Pretty Woman - Auch schon mal von Gary Moore gehört. Kennys Version ist weniger aggressiv - 4 Sterne
7. Anywhere The Wind Blows - Super düsterer Bluessong. Ähnlich "Blue on black" vom Debütalbum - 5 Sterne
8. Dark Side Of Love - ähnlich "Oh, pretty woman", aber besser und mit knackigen Bläsern - 5 Sterne
9. Heat Of The Sun - Slow Blues mit Hammond Orgel, Chorunterstützung und wehmütiger Gitarre - 5 Sterne
10. Round and Round (Bonus Track) - Munterer Bluessong mit starker Hammond -4 Sterne
11. The Wire - Schneller Rocker - 3 Sterne
12. Who's Gonna Catch You Now - Ballade mit Akustik-Gitarre, mehrstimmigen Gesang und warmen Hammondsound - 5 Sterne
13. Backwater Blues - Klassischer Blues der mit einem Bluespiano beginnt und dann mit E-Gitarre weitergeht - 4 Sterne
14. Strut - Schnelle Gitarrennummer mit Klavier (instrumental). Ganz im Stil von Vorbild Stevie Ray Vaughan - 4 Sterne
15. Butterfly (Bonus Track) - der nächste schnelle Rocker - 3 Sterne
16. Cryin' Shame (Bonus Track) - Und noch ein letzter Gruß von Stevie Ray Vaughan (Cold shot) - 5 Sterne
17. Baby The Rain Must Fall (Bonus Track) - allein diese Ballade lohnt die Limited Edition - wunderbarer Ausklang - 5 Sterne

Am Ende der Einzelbewertung komme ich zum Fazit: Die Mühe war umsonst. Das Album ist gesamt betrachtet überragend. Kenny Wayne Shepherd , seine Band und Sänger Noah Hunt haben ihren Zenit erreicht und werden sich hoffentlich lange Zeit dort halten. Wer Stevie Ray Vaughan mochte, wird dieses Album lieben.


Oh Land
Oh Land
Preis: EUR 15,71

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Oh Land - Zwischen Goldkehlchen und Goldfinger, 20. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: Oh Land (Audio CD)
Hinter Oh Land verbirgt sich die 26-jährige dänische Sängerin Nanna Øland Fabricius. Mit ihrem 1. Album Oh Land erreichte Sie in Dänemark bereits Platz 5. Nun wird es ab 5. August in Deutschland veröffentlicht und die Single Sun of a gun wird schon vereinzelt im Radio gespielt. Wer vorab mehr hören möchte, kann sich auf der Internetseite von Oh Land 5 komplette Titel anhören oder auch die Videos dazu ansehen. Vom Sound her ist das Album modern produziert und auf den internationalen Markt ausgerichtet. Durch die unterschiedlichen Einflüsse wird es nie langweilig. Dafür sorgen folgende Titel:

1. Perfection - Der Opener mit seinen schrägen Geigen erinnert an Björks Venus as a boy - 5 Sterne
2. Break the chain - Ruhiger angenehmer Song, der auch von Ellie Goulding stammen könnte - 4 Sterne
3. Sun of a gun - Ein echter Sommerhit - zwischen Taken by a stranger (von unserer Lena!) und Sophie Ellis Bextor - 5 Sterne
4. Voodoo - Synthiepop, nochmal von der Sorte Sophie Ellis Bextor - 4 Sterne
5. Lean - die Überraschung schlechthin, da hat sich doch James Bonds Goldfinger eingeschlichen - 5 Sterne
6. Wolf & I - Ruhiger hypnotischer Song, der auch in den James Bond Soundtrack passt - 5 Sterne
7. Human - Fetziger Dancepop für die Tanzfläche - 4 Sterne
8. White Nights - Wunderbarer Popsong - langsam glaube ich, sie ist doch die Schwester von Ellie Goulding - 5 Sterne
9. Helicopter - Netter Popsong - 4 Sterne
10. We turn it up - Der Song macht gute Laune und regt zum Mitsingen an - Nelly Furtado lässt grüssen - 5 Sterne
11. Rainbow - Noch mal ein ruhiger Song zum Ausklang - 4 Sterne

"War das schon alles, Goldfinger?" - "Das Spiel ist aus, Mr. Bond - wenn sie nicht innerhalb von 10 Sekunden die Repeat-Taste drücken, ist das Ende der Menschheit besiegelt." - "Ihre Raketenabschussbasis ist zerstört, wie wollen Sie das schaffen, Goldfinger?" - "In zehn Sekunden wird diese Modern Talking CD weltweit über alle Radiostationen gesendet." Der Countdown läuft:
010
009
008
007


Bag Raiders - Bag Raiders
Bag Raiders - Bag Raiders

21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bag Raiders - Die Alternative für alle AC/DC-Fans, 21. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Bag Raiders - Bag Raiders (Vinyl)
Was verbindet das Synthie-Duo Bag Raiders mit AC/DC? Beide Bands kommen aus Australien und schreiben eingängige Songs. In Deutschland wurden sie bekannt mit ihrem Vodafone-Hit "Way back home", der natürlich auch auf dem Longplayer nicht fehlen darf. Als ich ihn zum ersten mal hörte, dachte ich dass es sich um Cut Copy handelt, die ebenfalls aus Australien kommen. Im Gegensatz dazu haben sie es aber auf Anhieb geschafft ein Album zu produzieren, das durchgängig in die Gehörgänge geht und reichlich Abwechslung bietet. Und los geht's mit der Einzelkritik:
1. Castles in the air - housiges Instrumentalstück: 4 Sterne
2. Sunlight - Synthiepop vom Feinsten: 4 Sterne
3. Shooting Stars - 80er Jahre Synthiepop mit starkem Leadsynthie: 4 Sterne
4. So demanding - eine Mischung aus "Always there", "It's too hot" und Jamiroquai - zwischen Funk und Acid Jazz: 5 Sterne
5. Gone away - erinnert an den Funkklassiker "Finally" mit Einflüssen von Daft Punk: 4 Sterne
6. Prelude - klavierlastiges Instrumentalstück mit Mike Oldfield-Gitarre: 4 Sterne
7. Not Over - House meets Dancefloor: 4 Sterne
8. Snake Charmer - Das wohl witzigste Instrumental, das man einfach lieben muss: 5 Sterne
9. Always - Eine Prise House vorgefahren in Geronimo's Cadillac: 3 Sterne
10. Goldens wings - Depeche Mode goes techno and meets Kanye West (Instrumental): 4 Sterne
11. Way back home - Der Sommerhit schlechthin: 5 Sterne

Summa summarum spuckt nach genauester Berechnung der Taschenrechner 5 Sterne aus. Nochmal nachrechnen? Nein: In der Gesamtheit überzeugt das Album komplett: Kein Hänger, Mut zur Abwechslung, sogar viele Instrumentals. Und bei "Gone away" kann ich mir gut vorstellen, das es noch einmal von AC/DC gecovert wird ;-)


Rock Symphonies
Rock Symphonies
Preis: EUR 10,99

19 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Klassik für die breite Masse, 25. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Rock Symphonies (Audio CD)
David Garret sei Dank: Mit den Rocksymphonies kann nun jeder Hanswurst behaupten, er verstehe etwas von Klassik. Die ganzen Stücke ersticken im Bombast und werden absolut gefühllos heruntergespielt. Live and let die - Im Original ein Stück voller Spannung - und dann die Version von David Garret! Ich verstehe nicht, wie er die Rechte an einigen Rocksongs bekommen konnte. Die Verbindung aus Rock und Klassik gab es schon vor ihm und wird es auch nach ihm geben. Ich möchte nur an Deep Purple erinnern, die mit ihrem Hit April eindrucksvoll bewiesen haben, dass es wesentlich besser geht.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 23, 2013 1:52 AM MEST


Seite: 1