Fashion Pre-Sale Hier klicken Jetzt informieren BildBestseller Cloud Drive Photos Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY
Profil für clixer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von clixer
Top-Rezensenten Rang: 4.148.307
Hilfreiche Bewertungen: 15

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
clixer

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Horehound
Horehound
Preis: EUR 7,94

9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jack White....Am Schlagzeug!, 29. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Horehound (Audio CD)
Schlagzeug spielen kann er also auch... was kann er eigentlich nicht???
Nach den White Stripes und den Raconteurs hier nun also das dritte Projekt des umtriebigen Gitarristen, Entschuldigung! Schlagzeugers...
Das interessante an Jack White ist, das er jeder Art von Musik seinen Stempel aufdrückt, ohne dabei aber jemals seine Mitmusiker zu unterdrücken. Paradebeispiel dazu ist z.B das Duett mit Alicia Keys zum James Bond Soundtrack. Scheinbar vollkommen unvoreingenommen geht der Herr White an seine Musikprojekte heran und lässt auf sich zukommen, was dabei herauskommen mag.
Nun aber wieder zurück zum Album. Dieses ist eindeutig dunkler geraten als die Raconteurs Alben mit einem dicken Schuss Queens of the Stone Age Vibe, Mut zu Pop-unkomptatiblen Songs, einer wirklich starken Atmosphäre und klasse Songs. Ich persönlich musste mich an diese Musik erst einmal gewöhnen. Die Songs zündeten nicht sofort, aber dieses Album wächst und wächst und entwickelt sich immmer mehr zu einem meiner Lieblingsalben. Uneingeschränkte Kaufempfehlung an alle, die sich auf das Experiment einlassen wollen.


First Impressions of Earth
First Impressions of Earth
Preis: EUR 7,99

5.0 von 5 Sternen The Strokes leicht depressiv, immer noch mehr als hörenswert und aufregend!, 24. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: First Impressions of Earth (Audio CD)
Paradoxerweise ist dies das erste The Strokes Album mit dem ich konfrontiert wurde, die ersten beiden Alben habe ich mir erst danach angehört. Damit gehöre ich wahrscheinlich zu einer ziemlich kleinen Minderheit, umso besser jedoch um dieses Album unvoreingenommen zu bewerten.

Beachtlich ist alleine schon die schiere Anzahl der Songs, die es auf das Album geschafft haben, ganze 14 Stück an der Zahl, die alle das Albumniveau hochhalten, sicherlich gibt es einige Stücke, die man mehr mag als andere, aber das ist doch immer Geschmackssache und absolut typenabhängig. Ich finde dieses Album NOCH persönlicher als seine Vorgänger, wobei mir das immer schon die Stärke der Strokes gewesen zu sein scheint, eine unheimlich intensive, intime Atmosphäre. Da die Veröffentlichung dieses Albums nun schon ein wenig länger her ist, und das nächste Strokes Album + ein Nebenprojekt des Frontsängers Julian Casablancas ansteht, bin ich gespannt, was die Jungs sich dieses Mal wieder einfallen lassen.


Sterntagebücher
Sterntagebücher
von Stanislaw Lem
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,00

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Klassiker, 7. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Sterntagebücher (Taschenbuch)
Stanislaw Lem ist mit seinen Sterntagebüchern ein absoluter Literaturklassiker gelungen, der auch nicht Science-Fictions Fans, wie mich, begeistert. Die einzelnen "Eintragungen" im Tagebuch sind dabei jeweils als Kurzgeschichten gehalten.
Die beschriebenen außerirdischen Lebewesen und ihre Gesellschaftsformen besitzen stets einen akuten Bezug zur menschlichen Zivilisation, mit teils frappierenden Parallelen. Was würde passieren, wenn die Menschheit sich dank Gentechnik in jede beliebige Richtung entwickeln könnte? Für Stanislaw Lem stellt der Science-Fiction Roman einfach eine willkommene, unterhaltsame Alternative zur philosophischen Abhandlung dar.

Uneingeschränkte Empfehlung für jeden, der auch gerne einen tieferen Sinn in Literatur sucht und dabei trotzdem unterhalten werden möchte.


Which Bitch?
Which Bitch?
Wird angeboten von Bridge_RecordsDE
Preis: EUR 7,15

4.0 von 5 Sternen Experimentierfreudig, ausgelassen, traurig... Fazit: Einfach ein gutes Album, 17. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Which Bitch? (Audio CD)
Ja, man merkt Ihnen ihr Alter immer weniger an, vielleicht noch ein wenig in der teils schön verschnodderten Stimme des Frontsängers... aber definitiv nicht mehr bei den Arrangements.
Dieses Album ist wie bereits in anderen Rezensionen erwähnt wesentlich glatter und moderner produziert als der Vorgänger, was aber nicht heißt, das hier teils sperrige Arrangements die erst beim zweiten oder dritten Hören ins Ohr gehen, vermieden werden.
Desweiteren passt das Arrangement auch einfach zu den Liedern, sie wirken nicht überproduziert, was leider oft der Fall ist, wenn Rocker bei Aufnahmen auf das Orchester zurückgreifen.

Also? Warum bekommmst das Album keine 5 Sterne?
Nun, ich finde, die Experimentierfreude wurde in einigen Bereichen dann doch ein wenig zu heftig ausglebt... Wie kann man einen so schönen Song wie Covers (mit dem hervorragenden Paolo Nuttini..)durch eine unglaublich schief eingesungene, zweite Stimme am Ende versauen? Das tut einfach nur weh.


Grace/Wastelands
Grace/Wastelands
Preis: EUR 20,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pete(r) Doherty, Besser als je zuvor?!?, 16. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Grace/Wastelands (Audio CD)
Für Pete Doherty Alben braucht man immmer ein paar Anläufe, um sie richtig und vollständig aufnehmen zu können. Sehr geschickt baut er jedoch immmer Reißer ein, die einem schon beim ersten Hören zu fesseln vermögen.
Für mich ist das bei diesem Album gleich mehrmals der Fall...
Meine Lieblingssongs sind "Last of the English Roses", "1939 Returning" und "Palace of Bone"
Er ist besser als je zuvor, denn was Pete Doherty wirklich beherrscht sind die kleinen Ausschmückungen, der manchmal einfach gestrickten Lieder, die er damit zu kleinen Meisterwerken ausbaut. Das macht ihm so schnell keiner nach, die kleinen Mundharmonikaeinlagen, Piano, jeder Refrain anders gesungen, und immer wenn man denkt, jetz hab ich alles gehört... hört man ein weiteres kleines Detail.

Von mir 5 Sterne für dieses Album!


Johnossi
Johnossi

5.0 von 5 Sternen Purer Wahnwitz, 19. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Johnossi (Audio CD)
Als Gitarrist weiß ich, wie schwer ist einen guten Sound hinzubekommen. Aber mit nur zwei Instrumenten diesen SOUND!!! hinzubekommen ist schlicht wahnwitzig :D Es gibt keinen einzigen Song, der mir nicht gefällt, manche brauchen ein bisschen bis man sie schließlich so sehr liebt, das man ohne sie nicht mehr will.
Das Songwriting beeindruckt ebenfalls. Das reicht von Nirvana Unplugged ähnlichen Songs ( z.B Family Values, großartig) bis White Stripes und noch weiter...
Nie vergessen. Nur eine einzige Gitarre. Die verzerrten Parts werden auch auf der Akkustik gespielt.
Ich muss zugeben, das ich mir das Album zuerst illegal heruntergeladen habe. Aber gute, nein SEHR GUTE junge Künstler sponsere ich doch gerne :) CD ist bestellt...
Und im März soll bereits der Nachfolger erscheinen. Da bin ich nciht nur gespannt, ich will einfach mehr :D

Anspieltipps:
1: The press hold *****
2:Man must dance *****
3:Family Values *****
4: Execution Song *****


Seite: 1