Profil für Cornelia Bieller > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Cornelia Bieller
Top-Rezensenten Rang: 144.115
Hilfreiche Bewertungen: 26

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Cornelia Bieller

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Feuille (OmU)
Feuille (OmU)
DVD ~ Sabine Bail
Wird angeboten von RAPIDisc
Preis: EUR 7,94

1.0 von 5 Sternen Grottig...., 7. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Feuille (OmU) (DVD)
Im Mittelpunkt des Films steht die Chinesin Meihua, die als Künstlerin in Paris lebt. Dort lernt sie die Kunstphotographin Stephanie kennen, die sich in sie verliebt. Die beiden verstehen sich als Seelenverwandte. Doch Meihua kann Stephanies Liebe nicht erwidern. Sie hat einen Verlobten und hält Homosexualität für eine Krankheit. Der Film ist ein einziges hin und her, wobei man aus den Beweggründen der Hauptfiguren nicht recht schlau wird.
Das Ganze soll dann noch in den 80ern spielen und weil Stephanie in ihrem Schmerz sich noch mit einer anderen tröstet, kommt dann in einem Seitenstrang auch das Thema Aids mit hinein. Warum auch immer...
Letztendlich gelangt Meihua, nachdem sie wieder nach China zurückgekehrt ist, zu dem Schluss, dass man einen Menschen lieben kann, egal welchen Geschlechtes er ist. Wow...- was eine Erkenntnis.
Der Film hat angeblich einige Preise in der Independent-Szene abgeräumt.
Die Qualität des Films lässt extrem zu wünschen übrig. Wirkt wie eine billige VHS-Kopie und der ständige Rahmen um das Bild soll wohl avantgardistisch sein, ist aber letztlich nur nervig. Das Bild selbst ist mini und unscharf.
Die Tonspur ist chinesisch und mandarin. Man kann zwischen englischen und deutschen Untertiteln wählen bzw. den deutschen Untertitel zum englischen dazuschalten, was dem ohnehin kleinen Bildausschnitt nicht gerade zuträglich ist.
Kurzum ein Film, den ich mir garantiert kein zweites Mal anschauen werde.


Bosch Rotak 34 Rasenmäher (1.300 W, Ergoflex-System, 34 cm Schnittbreite, 20-70 mm Schnitthöhe, 40 l)
Bosch Rotak 34 Rasenmäher (1.300 W, Ergoflex-System, 34 cm Schnittbreite, 20-70 mm Schnitthöhe, 40 l)
Preis: EUR 169,99

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kraftpaket, 26. September 2013
Ich habe den Mäher zwar nicht über amazon gekauft, aber möchte dennoch eine Rezension zum Bosch Rotak 34 abgeben. Als gelernte Gärtnerin habe ich beruflich schon mit einigen Mähern zu tun gehabt. Für den Privatgarten habe ich mich jetzt für einen Elektromäher entschieden, da die Fläche überschaubar ist und diverse Wartungsarbeiten, die bei einem Benzinmotor anfallen, bei einem Elektromotor entfallen. Außerdem ist er wesentlich leichter und kann am Griff locker mit einer Hand weggeräumt werden.
Ich bin sehr überrascht, was der Mäher so alles "wegfrisst". Das Mähgut wird fest in den Korb geblasen, so dass selbst bei leicht feuchtem Gras nicht andauernd der Auswurf verstopft ist. Auch sehr hohes Gras kann man problemlos in einem Gang runternehmen.
Kann den Mäher wirklich nur empfehlen!


Cupido
Cupido
von Jilliane Hoffman
  Taschenbuch

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Stereotypen und Klisches auf jeder Seite, 9. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Cupido (Taschenbuch)
Im Prinzip könnte dies ein spannender Thriller sein. Über die Geschlechtsstereotypen und die typisch us-amerikanische Schwarz-Weiß-Malerei konnte ich die ersten 50 Seiten noch ganz gut hinweglesen, aber irgendwann begann mich das Ganze zu ärgern.
Auf der Seite der Guten finden wir einmal die Hauptperson, die Staatsanwältin C.J. Blond, attraktiv und in jungen Jahren selbst Opfer des Serienkillers, dem sie im Gerichtssaal nachher selbst gegenüber steht. Dazu gesellt sich dann der gute Cop. Gebildet, überarbeitet, Frau vor Jahren gestorben, einsamer Wolf... etc. Daraus entwickelt sich dann der schmonzettenhafte Nebenstrang des Thrillers.
Der Täter, perverser Psychopath, der seine Opfer grausam zurichtet. Aufgrund der Art seiner Verbrechen nennt ihn die Ermittler Cupido. So kommt der Roman zu seinem Titel.
Was mich aber so richtig geärgert hat, war der Umgang mit den "Geisteskranken" und "Irren". Klar, Cupido ist ein Psychopath, aber nicht jeder "Psycho" ist ein Massenmörder. Ganz im Gegenteil nur etwa 4-5% aller schweren Verbrechen werden von psychisch Kranken begannen und solche Bücher tragen dazu bei, dass jeder psychisch Kranke als potentieller Agressor und Verbecher dasteht.
Was wirklich krank ist, sind Sätze wie: "Dieser Psycho hat also - und wenn er Haloperidol braucht, ist er ja wirklich ein Psycho -..." (Das zeugt wirklich von Fachkenntnis...)
"Es (Haldol) ist ein Beruhigungsmittel. Es stellt sogar die Irren ruhig. Geisteskranke bekommen es gegen Psychosen..." ...ähm, sorry, mittelalterliche Ausdrucksweise.
Anderen Randgruppen unserer Gesellschaft gegenüber dürfte man sich nicht so politisch inkorrekt äußern.
Daher 1 Stern, weil 0 leider nicht geht.


Kein Titel verfügbar

2.0 von 5 Sternen Unerfreulich, 30. Juni 2012
Die Qualität der T-Shirts ist in Ordnung, die Lieferzeit stimmte auch, aber: Die T-Shirts werden von unterschiedlichen Herstellern bezogen. Man bestellt zweimal M, hat aber eigentlich ein T-Shirt in S und eines in L, da die Größen sehr unterschiedlich ausfallen.
Die Farben stimmen auch nicht mit den bestellten überein. Insbesondere ist die Farbe der Bündchen bei den Ringer-Shirts komplett anders. Bei der T-Shirtfarbe selbst kann man natürlich argumentieren, dass die Abbildung farblich abweicht, aber aus Schwarz wird in diesem Zusammenhang nicht Weiß und aus Rot nicht Braun.
Habe die Shirts behalten, werde aber von weiteren Bestellungen absehen.


Kein Titel verfügbar

2.0 von 5 Sternen Unerfreulich, 30. Juni 2012
Die Qualität der T-Shirts ist in Ordnung, die Lieferzeit stimmte auch, aber: Die T-Shirts werden von unterschiedlichen Herstellern bezogen. Man bestellt zweimal M, hat aber eigentlich ein T-Shirt in S und eines in L, da die Größen sehr unterschiedlich ausfallen.
Die Farben stimmen auch nicht mit den bestellten überein. Insbesondere ist die Farbe der Bündchen bei den Ringer-Shirts komplett anders. Bei der T-Shirtfarbe selbst kann man natürlich argumentieren, dass die Abbildung farblich abweicht, aber aus Schwarz wird in diesem Zusammenhang nicht Weiß und aus Rot nicht Braun.
Habe die Shirts behalten, werde aber von weiteren Bestellungen absehen.


Treppen im Freiraum. Planungs- und Baugrundsätze (Fachbibliothek Grün)
Treppen im Freiraum. Planungs- und Baugrundsätze (Fachbibliothek Grün)
von Mehdi Mahabadi
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 39,90

5.0 von 5 Sternen Treppenbau im Außenbereich, 9. September 2011
Gute Fachbücher für den Garten- und Landschaftsbau sind eher selten. Es gibt dutzende Bücher für den Hobbybereich, die an der fachgerechten Ausführung häufig bestenfalls nur vorbeischrammen.
Der Ulmer-Verlag ist meines Wissens der erste Verlag der neben Büchern für den Hobbybereich mit der Fachbibliothek Grün auch Bücher für den professionellen Sektor herausgibt.
"Treppen im Freiraum" befasst sich ausführlich mit der Planung und Ausführung von Treppenanlagen. Angefangen bei den Grundlagen wie Schrittmaßformel und Treppenarten arbeiten sich die Autoren durch eine Vielzahl von Beispielen und Ausführungsdetails. Viele Querschnittszeichnungen verdeutlichen die Theorie und lassen wenige Fragen offen.
Gehört für mich in jede gut sortierte Landschaftsgärtnerbibliothek.


Der schreckliche Anfang: Eine Reihe betrüblicher Ereignisse
Der schreckliche Anfang: Eine Reihe betrüblicher Ereignisse
von Lemony Snicket
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,95

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 1. Band der Lemony-Snicket-Reihe, 9. September 2011
Wer dem Harry-Potter-Hype etwas kritisch gegenüber steht, der mag vielleicht die Abenteuer von Sunny, Violet und Klaus. Ich bin durch den Film mit Jim Carrey zu Lemony Snicket gekommen.
Bei "Eine Reihe betrüblicher Ereihnisse" geht es um die Geschichte der drei Baudelaire-Waisen Sunny, Violet und Klaus, die ihre Eltern bei einem Feuer verloren.
Ihr neuer Vormund wird ein Onkel, der es auf ihr Vermögen abgesehen hat.
Jede der drei Waisen hat eine hervorstechende Eigenschaft. Klaus liest ständig und verfügt daher über ein großes Wissen. Violet ist die geborene Erfinderin und Sunny - noch ein Kleinkind - hat sehr scharfe Zähne.
Das Genre schrammt die Fantasy-Ecke ohne ein klassischer Fantasy-Schmöker.
Da doch die ein oder andere drastischer Szene beschrieben wird, würde ich es für Kinder ab 11-12 Jahren empfehlen. Ich könnte mir vorstellen, dass sich der hintergründige Humor nur Erwachsenen erschließt.
"Der schrecklich Anfang" ist der 1. Band der Serie.


Game Works 200732 - Jaipur
Game Works 200732 - Jaipur
Preis: EUR 12,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Suchtfaktor!, 9. September 2011
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Game Works 200732 - Jaipur (Spielzeug)
Da wir meistens nur zu zweit spielen, suchen wir gezielt nach Spielen, die zu zweit spielbar sind.
Von Jaipur habe ich das erste Mal in einer Zeitschrift im Wartezimmer beim Hausarzt gelesen.
Wir haben es direkt bestellt und sind seitdem begeisterte Jaipur-Junkies.
Was direkt positiv auffällt ist die klare, kurze Spielanleitung. Man kann eigentlich direkt ins Spiel einsteigen. Die Regeln sind einfach und eindeutig. Das Spielgeschehen selbst wird von einer Mischung aus Glück und Taktik bestimmt.
Man zieht oder spielt Waren- oder Kamelkarten und erhält dafür Münzen. Dabei gibt es Boni wenn man mehrere Karten einer Warenart eintauscht bzw. einen Bonus für den besten Kameltreiber.
Ich würde das Spiel sowohl Viel- als auch Wenigspielern empfehlen. Ein Spiel dauert ca. 15 bis 30 Minuten.


Ich war im Sarkophag von Tschernobyl Der Bericht des Überlebenden
Ich war im Sarkophag von Tschernobyl Der Bericht des Überlebenden
von Anatoly N. Tkachuk
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,95

14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Tschernobyl aus Sicht eines KGB-Offiziers, 9. September 2011
Bei der Fülle an Informationen, die es zum Reaktorunglück von Tschernobyl gibt, kann ich nur sagen: man kann sich das Geld für dieses Buch getrost sparen. Ich bin froh, dass ich es nur aus der Leihbücherei geliehen habe.
Im Mittelpunkt des Berichts steht der KGB-Offizier Andrey Ivanovic - eine Art Pseudonym des Verfassers - gewählt, um Distanz zu den schrecklichen Erlebnissen zu schaffen.
Zweifelsohne gehört mehr als Mut dazu ein halbes Jahr nach der Katastrophe den Sarkophag zu betreten.
Allerdings beschäftigt sich eigentlich nur ein kleiner Teil des Buchs mit Tschernobyl und den dazugehörigen Fakten. Der Rest ist eine Mischung aus Geheimdienstgeplänkel, jede Menge Pathos und Patriotismus.
Die ersten 90 Seiten (d.h. ein Drittel des Buchs) beschäftigen sich mit Geheimdienst und Wettrüsten zur Zeit des kalten Krieges. Für mich ist damit der Titel des Buchs schon komplett irreführend.
Als Andrey Ivanovic dann 1986 nach Tschernobyl kommt, ist er natürlich entsetzt über die Ausmaße der Katastrophe. Er beschreibt den Alltag in der Sperrzone und die verzweifelten Versuche, der Lage Herr zu werden; die Radioaktivität in den Griff zu bekommen: "Alles Beste, alles Wichtigste wurde in den Abgrund des Reaktors geworfen. Niemand wurde geschont, weder die menschlichen noch die materiellen Kosten wurden gezählt, das sowjetische Volk schützte den Rest der Welt vor der nuklearen Katastrophe."
Regelrecht abenteuerlich wird es, wenn Andrey sich Gedanken über den Hergang des Unglücks macht. Nicht etwa die Technik des maroden Reaktors oder menschliches Versagen sind seiner Meinung nach die Auslöser - nein: kurz vor der Explosion des Reaktors gab es ein Erdbeben genau darunter und das wurde durch eine ultramoderne Waffe ausgelöst!?
Oder: menschliches Versagen nach Einsatz einer psychotropen Geheimwaffe durch den Klassenfeind!
Ich habe das Buch dennoch zu Ende gelesen; einfach um das Bild abzurunden.
Interessierten, die noch nicht viel zu diesem Thema gelesen haben, kann ich vom Kauf dieses Buches nur abraten.


Seite: 1