Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Tester > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Tester
Top-Rezensenten Rang: 37.907
Hilfreiche Bewertungen: 1672

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Tester

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
PES 2015
PES 2015
Wird angeboten von GamesTrade UG (haftungsbeschränkt) - Preise inkl. MwSt.
Preis: EUR 11,95

16 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Dead on Release, schlechte Grafik, schlechte KI, Inputlaggs, Kartenspieler Schiris - VERSPRECHEN VON KONAMI NICHT GEHALTEN, 16. November 2014
Rezension bezieht sich auf: PES 2015 (Computerspiel)
Und da haben wir sie wieder, die Enttäuschung des Jahres! Nachdem PES 2014 schon das absolute Flopgame war, setzt PES2015 scheinbar nochmal einen drauf! Ich spiele schon seit Ewigkeiten die PES Serie, aber dieses Spiel setzt nach PES2014 einen neuen Tiefpunkt. Oder wie Netzer und Delling gesagt haben "einen noch tieferer Tiefpunkt"...

Grafik:
Die Grafik hat sich 0 verbessert wirkt optisch sogar vom Gesamteindruck schlechter als PES2013! Die Rasenflächen sind sehr verwaschen und schwammig. Grashälme wie in den Trailern existieren nicht. Der Rasen ist eine Ebene grüne Fläche, kein Scherz! Die Fanmenge ist der reinste Witz. TOTAL verpixelt, alle machen die gleichen Bewegungen und ist eine wabernde laggende Masse. Note 6! SweetFX bringt das Spiel bereits zum Ruckeln trotz aktueller Hardware! (Geforce GTX 770)

Sound:
Einer der wenigen Pluspunkte, die Atmosphäre kommt gut rüber, Fans raunen pfeifen und jubeln bei Situationen. Fangesänge sind teilweise vorhanden.

Inhalte/Lizenzen:
Wie immer gibt es keine Bundesliga, nur einzelne Teams wie Bayern München und Bayer Leverkusen und Schalke sind lizensiert. Die englische Premier League ähnlich.

Gameplay:
Nun aber zum Wichtigsten das Gameplay. Tja was soll man sagen. Die Steuerung ist ein Misch aus den katastrophalen PES 2014 und den perfekten PES 2013. Dennoch sind hier etliche Bugs enthalten!!! Die eingestellte Formation wird einfach nicht gehalten, auch sind Anspielstationen oft nicht vorhanden weil das Team trotz Offensiveinstellungen einfach nicht nachrückt. Auch bei höchsten Offensiveinstellungen stehen die Stürmer immer zu eng und zu weit hinten. Lange Pässe kommen so selten an, auch weil die Spieler oft gedeckt sind von der KI.

Außerdem ist der Inputlag aus PES2014 immernoch vorhanden. Schnellpassspiele wie bei PES2013 oder früher sind unmöglich. Obwohl man bevor der Ball am Fuß ist schon passen gedrückt hat macht der Spieler noch 3 Schritte und dann ist die Situation weg. Einfach schlecht...

Die Schwierigkeitsgrade sind ganz schlecht abgestuft. Anfänger ist zu einfach. Amateur, Fortg. und Profi ist alles dasselbe. Es ist ungefähr so. Spielt man bei Amateur nur ein 1:0 raus spielt man unter Profi 1:1 und selbst bei Super Star verliert man nur 3:1. Grundsätzlich spielt die KI extrem wechselhaft. Manchmal spielt die auf Amateur wie die Götter und man verliert sogar 2:1. Das ist totaler Mist. Grenada haut mich mit Real Madrid 1:1 weg und gegen Barca gewinn ich 6:1... So war es etliche Male auch. Man U in der CL grottenschlecht. Tottenham Hotspur kam nur nen 1:1 raus...

Schiris:
Auch so sind die ganzen Fouls und Spiele gescriptet. Die KI sprintet selten und rennt ewiglange planlos mit dem Ball rum. Auch wenn man fair versucht den Ball abzunehmen, setzt die KI sofort nach um im Ballbesitz zu bleiben. Kommt man dann doch an den Ball wird meist Foul gepiffen! Auch so gibt es wegen jeder Kleinigkeit gelb. Selbst wo garkeine Berührung war hab ich gelb gesehen. Bei gleicher Höhe wird hier nach wie vor immernoch Abseits gepfiffen. Auch der Moment der Ballabgabe und die Linie ingame stimmt nicht. Schlecht programmiert alles. Eine Tolerenz von einer Fußspitze würde hier den Unterschied machen.

Online:
Dead on Release! Selbst jetzt am Sonntag und gestern Samstag nachmittag und Vorabend waren immer nur 5 - 15 Spieler in der deutschen Lobby. Auch in UK waren gerade mal 118 Spieler on. Wenn das schon in der ersten Release Woche so ist, was ist dann erst in 2 Monaten da los? Richtig, Totentanz wie bei PES 2014 und mittlerweile auch PES2013.

Fazit:
Es ist mir vollkommen unverständlich wie man so ein Spiel was so ein extremer Rückschritt gegenüber PES 2013 sein kann. PES 2014 haben sie noch was versucht und das ging schief. Aber PES 2015 sollte ja wie ein altes PES werden mit besserer Grafik. Das ging mal richtig in die Hose.

Von dem Feeling von PES6 kann hier keine Rede sein! Das Spiel ist eher ein Misch aus PES2013 und PES2014 mit etlichen Fehlern. Ich habe arge Zweifel das die Fehler durch Patches behoben werden, denn das hat Konami noch nie gemacht. Normal kümmern die sich immer nur um Crashes usw.
Ich will keine Vergleiche zu FIFA ziehen, ob das nun besser oder schlechter ist soll jeder selbst entscheiden. Innerhalb der PES Serie jeden Falls ist dieser Teil erneut leider nur wieder für die Tonne. Wenn ich Fussball am PC spiele werde ich deshalb wohl weiter bei PES 2013 bleiben...
Uninstall PES 2015 complete...

UPDATE 16.11.2014 21:20 Uhr:
PES 2013 gespielt und siehe da, ich habe mich nicht getäuscht! Viel bessere Grafik als PES2015. Der Rasen ist schön strukturiert die Farben wirken realistischer und nicht so verstaubt wie bei PES 2015. Desweiteren ist das Menu deutlich schneller als bei PES 2015. Hat man bei PES 2015 nach anklicken jedes Menupunktes immer 2-3 Sek. Blackscreen wie bei einer alten PS2 wo Daten von der DVD geladen werden müssen, reagiert PES 2013 sofort.

Außerdem sind bei PES 2013 die Zuschauer EINZELN animiert und die Stadien sind dort mal voll mal leer. Bei PES 2015 ist es eine wabernde verpixelte Menge. Alle Zuschauer machen zeitgleich die gleichen Bewegungen. Außerdem flimmert und flackert alles schön bei PES 2015, da kein AntiAliasing. Bei PES 2013 flimmert nichts alles gestochen scharf!
Auch die Gesichter sind unter PES 2013 genauso scharf, sie wirken bei PES 2015 nur schärfer da das gesamte restliche Spiel unscharf ist.

Außerdem gibt es dort eine Einlaufszene wo die Mannschaft aus der Kabine kommen usw. DAS ALLES FEHLT BEI PES 2015 komplett.
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 8, 2014 12:45 AM CET


Stiebel Eltron Luftentfeuchter LF21
Stiebel Eltron Luftentfeuchter LF21
Wird angeboten von Handelspunkt-Hohmann
Preis: EUR 349,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Luftfeuchte wird viel zu hoch angezeigt, nur 200 W Leistung, Behälter klemmt. Italienisches Gerät?!, 4. August 2014
Kann dieses Gerät keinesfalls empfehlen. Der eingebaute Feuchtigkeitsmesser zeigt völlig falsche Werte an. Ich hatte mich gewundert warum das Gerät auch nach einer Stunde im Keller noch 73 % Feuchtigkeit angezeigt hat. Mein Thermometer zeigte 63 %. Keine Entfeuchtung nötig!

Dann hab ich das Gerät mal entfeuchten lassen und auf 60 % gestellt. Diese erreichte das Gerät auch nicht nach 12 Stunden in einem 40 m² großen Keller und blieb nach eigener Anzeige bei 62 %. Die wirkliche Luftfeuchtigkeit lag aber schon bei 48 % ! Nochmal nachgemessen mit 2. Thermometer das sagte sogar 46 % !

Habe mich auch gewundert warum das Gerät nur 2,4 kWh aus der Dose gezogen hat. Nachgemessen und siehe da, mehr als 200 Watt (um genau zu sein 197 W) verbraucht das Gerät nicht. Das mag zwar gut für die Stromrechnung sein, allerdings ist es damit auch 33 % schwächer als die versprochene Leistung!

Der Behälter wo sich das Kondenswasser sammelt klemmt auch. Kriegt man nur schwer raus und genauso schwer wieder rein. Desweiteren kleckert der Behälter beim Ausgießen des Kondenswassers auf einer Seite. Gibt eine riesen Sauerei!

Diese Qualität ist man von Stiebel Eltron nicht gewohnt. Ein bisschen Recherche im Internet und man wird schnell fündig das es 1:1 das gleiche Gerät ist wie das italienische Gerät "Olimpia Splendid Aquaria Thermo - 22 l/24h". Schaut so aus als ob hier nur das Logo geändert wurde um damit den Aufpreis von über 100 € zu rechtfertigen. Das Olimpia Splendid kriegt man nämlich in der E-Bucht für 270 € hinter her geschmissen...

Fazit:
Es kann nur einen Stern geben...


Philips QC5390/80 Premium Haarschneider (digitales Display, 41 Längen)
Philips QC5390/80 Premium Haarschneider (digitales Display, 41 Längen)

22 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schneidet sehr gut, Verarbeitung top, nur etwas laut, 17. Oktober 2012
Länge:: 5:01 Minuten

Alles weitere im Video! Viel Spaß!

Bei Fragen, fragen ;-)
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 8, 2012 2:55 PM CET


Samsung Galaxy S3 i9300i Unlocked 16GB (White)
Samsung Galaxy S3 i9300i Unlocked 16GB (White)

158 von 187 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The best-in-class Smartphone in the world? YES Mr. JK Shin ;-), 29. Mai 2012
Zu Beginn erstmal was zu meiner Smartphonehistorie. Erst hatte ich das Galaxy S, dann das S2, und seit Dezember das Samsung Galaxy Note, hauptsächlich wegen des viel größeren Display gekauft.
Nun habe ich mir das Galaxy S3 gekauft.

Design/Materialauswahl:
Ist meines Erachtens wirklich gelungen! Das Hochglanz Kunststoffcase ist hochwertig verarbeitet, knarzt nicht und durch diese "Wave" Application an der Seite sowie den silbernen Rahmen außen rum wirkt Gerät hochwertig. In vielen Blogs, Forum, Technikseiten etc. wird immer wieder über das "Plastik" gemeckert. Was ich nicht nachvollziehen kann. Ein Handy MUSS meines Erachtens etwas aushalten, weil so ein Teil einfach öfter mal runter fällt! Von daher müssen Materialien verwendet werden die Stürze aus Schulterhöhe bis auf 1-2 Kratzer überstehen. Beim iPhone wird Glas und Alu verwendet, was meines Erachtens an einem Smartphone nichts zu suchen hat. Wer will kann bei Youtube ja mal "iphone 4 crash test" eingeben. Der wird sofort verstehen was ich meine...
Samsung hat außerdem angegeben, dass das S3 aus POLYCARBONAT besteht! Das ist kein einfaches "Plastik", sondern ein Stoff der überall dort eingesetzt wird wo normales "Plastik" zu wenig aushalten würde. Deswegen ist es im Bereich der Kunststoffe verhältnismäßig teuer.
Anwendungen zum Beispiel: Dichtungsringe in militärischen Fahrzeugen (z. B. Panzer), Flugzeugfenster, Schutzscheiben in speziellen Fahrzeugen (z. B. Einsatzfahrzeuge der Polizei), einbruchhemmende Verglasung.
Alles weitere dazu siehe Wikipedia!

Desweiteren macht Alu und Glas das Phone nur unnötig schwerer und der Empfang verschlechtert sich, was man ja beim iPhone 4 mit den Antennenproblemen gesehen hat...

Display;
Die Größe von 4,8 Zoll ist wirklich sehr gut. Es kombiniert Handlichkeit mit gutem Erlebnis. Die Qualität ist dank des 1280 x 720 aufgelösten Super AMOLED HD Display excellent. Kräftige Farben und Kontraste und bei Bedarf hohe Helligkeit das man auch draußen bei Sonnenlicht noch gut was erkennen kann. Die Schriften sind gestochen scharf wie alle Icons usw. Auch die Blickwinkel von der Seite sind excellent! Note 1+++

Leistung:
Es ist wirklich erstaunlich was der Quad Core Prozessor bzw. Android 4.0.4 an Leistung bringt. Das S3 ist überall einfach noch schneller als das Galaxy Note oder S2. Es geht da weniger ums Scrollen, sondern mehr um das Öffnen von Anwendungen, wo einfach noch weniger Verzögerung da ist und alles noch schneller von statten geht. In Zukunft wird sich zeigen, wenn erste Custom Roms für das S2 und Note verfügbar sind die Galaxy S3 features enthalten, ob die Speed vom Quad Core kommt oder nur von der verbesserten Android 4.0.4. Version.

Oberfläche:
Da auch gleich zum nächsten Punkt. Samsung liefert bei Galaxy S3 nun eine völlig neue Bedienoberfläche ab, genannt Touchwiz UX oder umgangssprachlich auch gerne als TouchWiz 5.0 bezeichnet. Es ist wesentlich näher an den ursprünglichen Android 4.0 auch bekannt als "Ice Cream Sandwich" aka ICS. Außerdem orientiert sich die Oberfläche an der Natur hat ein "Natural Design" mit Wasser, Pusteblumen, Blättern und Kieselsteinen. Die Touchsounds sind daran angepasst und es erklingt ein Sound wie wenn ein Wassertropfen in eine Pfütze tropft. Der Lockscreen ist mit Wasser überzogen und wenn man ihn mit dem Finger berührt wirft das Wasser wellen als wenn man den Finger in eine Pfütze steckt. Auch die Ringtones sowie die ganze Anmutung ist sehr naturorientiert. Denke das soll die Leichtigkeit mit der das S3 funktioniert betonen.

Kamera:
Wie im Galaxy Note und S2 kommt auch hier wieder eine 8 MP Kamera zum Einsatz. Die Kamera ist spitze und 12 MP müssen nicht zwangsweise Vorteile haben, wer sich mit Fotografie ein bisschen auskennt. Desweiteren gibt es neue Kamera Features wie Burst Shot, Best Photo und Buddy Photo share. Mittels Burst Shot lassen sich bis zu 20 Bilder in Serie hintereinander aufnehmen. Die Auslöseverzögerung gegenüber Galaxy S2 und Note ist wirklich extrem gesunken. Man kann generell viel schneller Photos schießen. Man kann sich dann mit Best Photo das beste Photo in der Serie raussuchen lassen, welches am schärfsten ist oder man am Besten getroffen ist. Ob das klappt, muss jeder selber entscheiden :-D

Ein super Feature ist Buddy Photo Share. Das Galaxy S3 erkennt automatisch Gesichter und man kann sie mittels der Kontaktliste zuordnen. Das Galaxy S3 merkt sich natürlich die Gesichter und beim nächsten Photo verlinkt es automatisch die Kontakte und man kann seinen Freunden die auf dem Photo sind sofort dieses Photo per Email teilen. Das klappt wirklich super!

Es lassen sich darüber hinaus während einer 1080p Aufnahme noch Fotos knipsen. Bei Bedarf kann ein Blitz bei Fotos oder ein Fotolicht während der Videoaufnahme hinzugeschaltet werden. Die eingebaute LED ist gefühlt so hell wie die Sonne und schlägt jede Standart Taschenlampe um Längen! Somit ist es auch kein Problem bei völligen Dunkelheit gute Fotos zu schießen.

Sprachqualität/Lautsprecher:
Oft vergessen aber JA mit dem Teil will man auch noch telefonieren! Die Sprachqualität ist wirklich gut und der Gesprächspartner klingt natürlich. Auf der Gegenseite klingt man ebenfalls klar und deutlich. Es geht denke ich kaum besser. Der Lautsprecher ist echt super, man kann ihn sehr laut stellen und trotzdem ist der Ton noch super. Deutliche Verbesserung zum S2! Auch Musik gibt das S3 glasklar aus, auch über die mitgelieferten Ohrenstöpsel.

Akku:
Dank 2100 mAh geht dem S3 auch nach 8 Stunden nicht die Puste aus. Die Akkulaufzeit soll laut Tests neue Spitzenwerte erreichen und ich kann auch bestätigen das besonders beim rumklicken, chatten und telefonieren das Akku länger als beim Galaxy Note hält. Und das hielt ja schon recht lange. Wenn nicht kann man nach wie vor einfach hinten das Battery Cover ausklicken und ein Ersatzakku einsetzen. Das kann man bei den Konkurrenzmodellen iPhone, HTC etc. vergessen!
Desweiteren ist für Dezember noch ein Modul angekündigt womit man das S3 vollkommen kabellos per Induktion laden kann.

Sonstige neue Anwendungen/Funnktionen:

S Voice:
Samsung schickt ein eigenen Konkurrenten gegen iPhones Siri. Man kann damit Sprachbefehle geben wie: "Rufe Max an", "Notiz Auto waschen um 17:00 Uhr", "Wie wird das Wetter heute usw..." Teilweise funktioniert das recht gut, aber man merkt das es noch eher Beta Status hat. Die Sprachausgabe ist zumindest in Deutsch eher schlecht und enthält teilweise englische Wörter die dann aber deutsch vorgelesen werden. Eigentlich alles mehr Spielerei meines Erachtens, auch mit Siri spart man dadurch keine Zeit durch das Bedienen...

S Beam:
Mittels NFC kann das Galaxy S3 mit anderen S3s ganz einfach Daten austauschen. Dazu genügt es einfach das Handy mit den Rückseiten aneinander zu halten, dann wird automatisch eine Wifi direct Verbindung ausgebaut und man kann das gerade ausgewählte Photo oder gar Videos von einem zum anderen Schicken.

Notification LED und Display Auto Standby:
Das Galaxy S3 erkennt ob man auf der Display schaut und etwas lesen tut oder ob man wegschaut oder die Augen schließt. Dann schaltet das Display automatisch ab und spart so Akku. Umgekehrt bleibt das Display an, wenn man einen Text liest, dazu muss man nichtmehr wie bisher den Touchscreen berühren damit das Display nicht abschaltet! Gutes Feature!

Die Notification LED befindet sich oben über dem Display neben den Ohrhörer und zeigt an ob man neue Messages, Anrufe, Mails usw. empfangen hat. Super Feature! So muss man nichtmehr das Display anschalten sondern sieht das anhand dieser LED! Besonders gut wenn das S3 auf dem Tisch liegt, dann muss man es nichtmal in die Hand nehmen sondern kann einfach schnell auf die LED schauen. Man kann sogar verschiedene LED Farben den Programmen zuweisen. Sprich LED blau = Facebook, LED grün = neue Email usw. Das ist super so kann man anhand der LED Farbe gleich entscheiden wie wichtig die neue Message ist und lässt sich nicht unnötig von anderen Dingen ablenken.: "Och ist nur Facebook was neues, guck ich später rein."

Popup-Play:
Während man surft oder bei Facebook chattet kann man sich Bild-in-Bild ein Video anschauen inkl. Ton natürlich. Dieses ist frei auf den ganzen Bildschirm verschiebbar.

Fazit:
Samsung gibt an das Galaxy S3 sei das "best-in-class Smartphone in the world". Und ja, das ist es wirklich! Die nackten technischen Daten Quad Core, Kamera 8 MP und größeres Display, 1 GB Ram klingen erstmal langweilig, aber das Smartphone kann viel mehr als die Konkurrenz und viel mehr als der Vorgänger Galaxy S2. Besonders die kleinen aber sinnvollen softwareseitigen Features wie die neuen Kameraerweiterungen und S Beam, Notifaction LED und das deutlich verbesserte TouchWiz was flüssiger läuft und Anwendungen schneller zum Starten bringt, nahezu ohne Verzögerung macht einfach Spaß. Auch Websiten besonders in 3G werden noch schneller geladen. Flashvideos laufen nun absolut flüssig und während man sich ein Video anschaut kann man dieses in welchen Programm auch immer frei auf den Display verschieben.
Alles viele sinnvolle Features und dank starken Akku hält das Smartphone länger durch.

Für fortgeschrittene User sei gesagt das das S3 bereits jetzt schon gerootet werden kann, CWM bekommen hat und es auch wieder die Fülle an verschiedenen Custom Roms geben wird wie beim Galaxy S2 und Note usw. :-)

PS: Wenn weitere Fragen da sind nur zu! Werde sie so schnell wie möglich beantworten :-)
Kommentar Kommentare (17) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 16, 2015 3:08 PM CET


PAC N 80 (weiß)
PAC N 80 (weiß)

377 von 384 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Sommer kann kommen!, 19. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: PAC N 80 (weiß) (Werkzeug)
Länge:: 8:17 Minuten

Nachdem mein altes Klimagerät von DeLonghi was nun 5 Jahre auf dem Buckel hat (was übrigens noch super funktioniert) mal gegen ein neues effizienteres ausgetauscht werden sollte, habe ich mich für das DeLonghi PAC N80 entschieden.

Zu kühlen ist ein Raum mit 20 m² Größe, Südseite, 2 Außenwände und direkt unter dem Dach. Im Vergleich zu anderen Geräten und auch zu älteren Geräten ist dieses Gerät wirklich relativ leise. Im Umluftbetrieb ist es leiser als ein normaler Tischventilator und im Kühlbetrieb sind normale Gespräche noch möglich. Man sollte sich aber schon so 2-3 m entfernt von dem Gerät aufhalten, wenn man zum Beispiel telefonieren möchte. Für die Nacht wäre es mir persönlich zu laut.
Um die Temperatur zu halten wechselt das Gerät immer zwischen Kühlmodus für einige Minuten und schaltet dann bei erreichen der gewünschten Raumtemperatur in den Umluftmodus, um die gekühlte Luft zu verteilen. Ein Luftfilter reinigt diese Luft ständig.
Durch diese Pausen arbeitet das Gerät recht effizient und hält die Raumtemperatur ohne Hot Spots und Kältezonen absolut konstant und zuverlässig.

Alles weitere im Video...

REALER Stromverbrauch der am Ende durch die Leitung fließt (gemessen mit Voltcraft Strommessgerät von Conrad):
Standby-Verbrauch: 1,2 Watt pro Stunde
Umluftbetrieb (von Stufe 1 bis Stufe 3): 38 Watt - 50 Watt pro Stunde
dauerhafter Kühlbetrieb: maximal 755 Watt pro Stunde (in der Regel aber nur 690 - 720 Watt pro Stunde)
Kühlbetrieb (23 °C Innenraum halten, 25 °C Außentemp, bewölkt): 300 Watt pro Stunde (7,5 Cent pro Stunde*)
Kühlbetrieb (23 °C Innenraum halten, 25 °C Außentemp, knalle Sonne): 400 Watt pro Stunde (10 Cent pro Stunde*)
Kühlbetrieb (23 °C Innenraum halten, 28 °C Außentemp, bewölkt): 350 Watt pro Stunde (8,7 Cent pro Stunde*)
Kühlbetrieb (23 °C Innenraum halten, 28 °C Außentemp, knalle Sonne): 500 Watt pro Stunde (12,5 Cent pro Stunde*)
Kühlbetrieb (23 °C Innenraum halten, 31 °C Außentemp, bewölkt): 450 Watt pro Stunde (11,2 Cent pro Stunde*)
Kühlbetrieb (23 °C Innenraum halten, 31 °C Außentemp, knalle Sonne): 600 Watt pro Stunde (15 Cent pro Stunde*)

*Kosten pro Stunde bei einen angenommenen Preis für eine kWh von 0,25 €! Bei einem heißen Sommertag (30 °C) kostet das kühle Zimmer für 10 Stunden Kühlung also gerade mal 1,07 €!

WICHTIG! Wer Styropor oder eine Pappe um den Abluftschlauch in das geöffnete Fenster anpasst oder eine Wanddurchbohrung macht, verbraucht mit dem Klimagerät nur noch zwischen 270 - 430 Watt je nach Temperatur und Sonneneinstrahlung! Kann damit also locker 10 - 15 % Energie einsparen, besonders bei sehr hohen Temperaturen lohnt sich das!

Man sieht also ganz klar das die Sonne entscheidend ist. Wenn es bewölkt ist, ist das Gerät relativ sparsam. Wenn die Sonne jedoch scheint und trotz Markise die Fensterfront bis auf 31 - 35 °C hochheizt, kostet das richtig viel Energie. Ich warne auch davor die Raumtemperatur auf unter 23 °C zu senken. 1. ist die Erkältungsgefahr größer und 2. kostet das 20 - 30 % mehr Energie. Für ein einziges Grad. 23 Grad ist also optimal.

Rechnet man also mal mit 60 Sommertagen pro Jahr an dem das Gerät kühlen muss und eine durchschnittliche Betriebszeit von 7 Stunden pro Tag und 0,45 KWh, sind das gerade mal 189 KWh mehr pro Jahr. Das kostet in etwa 43 € pro Jahr. Das ist mir der Luxus wert!

Alle oben angegeben Werte beziehen sich auf den 20 m² großen Raum im Dachgeschoss mit 2 Außenwänden, Südseite. Verschattet mittels Markise und Lamellen bzw. Vorhängen an Fenstern. Sonne knallt aber halt ganzen Tag aufs Dach wenn sie draußen ist, bzw. erwischt teilweise auch mal die Fenster.
Kommentar Kommentare (50) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 23, 2016 12:54 PM MEST


Samsung Spinpoint F3 HD103SJ 1TB 8,9 cm (3,5 Zoll) SATA interne Festplatte (7200RPM, 32MB Cache)
Samsung Spinpoint F3 HD103SJ 1TB 8,9 cm (3,5 Zoll) SATA interne Festplatte (7200RPM, 32MB Cache)

5.0 von 5 Sternen Super schnelle Festplatte und trotzdem günstig!, 18. April 2012
Nachdem Seagate wie alle anderen Festplattenhersteller einen kurzen Ausflug zu diesen blöden langsamen 5400 und 5900 U/min. Dingern gemacht hat um 0,5 - 1 Watt im Betrieb zu sparen und "grün" auszusehen kehrt man nun endlich wieder zu den viel schnelleren 7200 U/min. Festplatten zurück.

Die Platte ist wie man es von Seagate kennt, leise, kühl (ca. 30 °C) und auch unter extremer Last hört man fast keine Zugriffsgeräusche. Super!

Die Benchmarkergebnisse sprechen Bände, es ist die schnellste Festplatte die ich bisher hatte! Betone an der Stelle nochmal das ich die 2 TB Version habe mit der Produktbezeichnung ST2000DM001 hört.

HDTune Werte (lesen):
Maximum: 193,1 MB/s
Minimum: 81,5 MB/s
Average: 142,7 MB/s

Zugriffszeit: 12,4 ms
Burst Rate: 175,3 MB/s

Fazit: Klare Kaufempfehlung also!
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 8, 2012 5:19 PM MEST


Reality Lavalampe Lavaleuchte, 40 cm ~ blau
Reality Lavalampe Lavaleuchte, 40 cm ~ blau

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr hochwertige Lavalampe, 10. April 2012
Länge:: 2:14 Minuten

Habe mir diese Lavalampe in blau gekauft. Die Lavalampe ist sehr hochwertig verarbeitet. Chromfarbenes Metall, stinkt nicht wie die ganzen billigen Teile aus der Bucht, CE Prüfzeichen vorhanden (keine Fälschung wie bei Ebay üblich!) und bereits nach einer Stunde geht es langsam los. Die Flüssigkeit ist auch sehr klar und das Wachs kräftig gefärbt.
Die Temperatur der Lavalampe bleibt auch im Rahmen. Das Glas erreicht so max. 55 °C und der Metallsockel wo die 30 Watt E14 Lampe drin ist wird nur ca. 40 °C warm. Das heißt keine Verbrennungsgefahr, ebenfalls krasser Unterschied zu diesen Ebay Dingern...

Wer mal eine teure Mathmos Lavalampe hatte, wird bei dieser Lavalampe nichts vermissen. Klare Kaufempfehlung! :)


Sony DSC-HX200V Digitalkamera (18 Megapixel, 30-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) Display, Full HD, GPS, Schwenkpanorama)
Sony DSC-HX200V Digitalkamera (18 Megapixel, 30-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) Display, Full HD, GPS, Schwenkpanorama)

143 von 166 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nichtmal eine Evolution und zu teuer! HX100V kaufen..., 22. März 2012
Nachdem ich zufriedener Besitzer des Vorgängers HX100V bin, habe ich den Nachfolger HX200V auch mal getestet.

Optisch sehen beide zunächst einmal vollkommen identisch aus. Der einzige Unterschied ist äußerlich nur das Logo 18 MP statt 16 MP.

Ich erspare mir einen ausführlichen Erfahrungsbericht für diese Kamera da sie fast absolut identisch mit dem Vorgänger ist. Für Sachen zur Ausstattung, Bedienung usw. verweise ich auf die sehr guten Testberichte der HX100V!

Unterschiede:
- jetzt 18 Mp statt 16 MP. Bringt aber optisch fast garnichts. Die Fotos sind in der Ferne minimal schärfer, das heißt man kann minimal weiter ranzoomen. Dafür hat man dann die bekannten Nachteile von mehr Megapixeln. Bei guten Licht merkt man davon nichts. Aber bei wenig Licht rauscht die HX200V sogar MEHR als der Vorgänger HX100V. Nicht viel aber ein bisschen schon. Mehr Megapixel bringen hier in meinen Augen also nur Nachteile!

- Neue Automatikfunktionen: Per Schieberegler kann man nun ganz leicht Kontrast, Helligkeit, Farbintensität, Farbtemperatur usw. des gewünschten Bildes direkt am Monitor einstellen. Das ist wirklich eine ganz hilfreiche Funktion für Leute die von Blende, Belichtungszeit, ISO keine Ahnung haben. Die Automatik stellt entsprechend alles automatisch ein. Das ist meines Erachtens der einzigste Fortschritt der HX200V!

- bei der Videofunktion ist anders als anders lautende Berichte, KEINE neue Funktion hinzu gekommen! Auch die HX100V filmte bereits in 50p (Vollbildern) bei 1080p. Auch die Videoqualität ist identisch, auch hier weise ich darauf hin das auch hier die HX200V bei miesen Licht etwas mehr rauscht!

- Bei der Lichtempfindlichkeit kann man bei der HX200V nun bis zu ISO 12800 gehen. Bei der HX100V ist bei ISO 3200 Schluss. Über ISO 1600 würde ich persönlich aber sowieso nie gehen weil die Bilder dann einfach sehr verwaschen werden. Man muss aber noch sagen das die HX200V bei ISO 6400 sogar noch besser geht als die HX100V bei ISO 3200. Bei viel wichtigeren (meiner Meinung) ISO 100 - 400 ist die HX100V gerade in dunklen Bereichen aber besser. Weniger Rieseln!

- unverändert ist der Zoom (30x optisch, 120x Digital)

Fazit:
Die HX200V ist eigentlich nur ein Papiertiger. Protzt mit 18 MP und ISO 12800. In der Praxis bringt das aber eigentlich rein garnix. Im Gegenteil unter Extremsituationen ist die Kamera sogar eher ein Rückschritt. Wirklich sehr gut ist das neue Automatikprogramm wo man per Schieberegler Kontrast, Helligkeit, Farbe usw. Live beeinflussen kann.
Bedenkt man, dass die HX100V derzeit für nur noch rund 350 € über die Theke geht und die HX200V mindestens 130 € mehr und damit 480 € kostet, kann ich nur zu dem Schluss kommen: Sie ist das Geld nicht wert!

Der warscheinlich einzige Vorteil der HX200V ist, dass die HX100V demnächst günstiger zu haben sein wird ;-)
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 4, 2012 1:04 PM MEST


Stabo 51111 CO-Alarm Kohlenmonoxid-Melder mit LED-Status-Anzeige
Stabo 51111 CO-Alarm Kohlenmonoxid-Melder mit LED-Status-Anzeige

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Aufgrund technischen Fehlers zurückgerufen! Verkauf gestoppt!, 15. Dezember 2011
Ich möchte hier ausdrücklich davor warnen das Gerät zu kaufen! Mir wurde bei Bestellung des Stabo CO Melders mitgeteilt das aufgrund einen technischen Defekts der CO Melder nichtmehr ausgeliefert wird!

NICHT KAUFEN! Vermutlich funktionieren die Dinger garnicht! Wäre interessant ob Kunden neue Geräte bekommen oder nicht über eine Fehlfunktion informiert werden.

Die größte Schweinerei ist aber das AMAZON den Schrott hier weiter vertreibt!


Airline Tycoon 2
Airline Tycoon 2
Wird angeboten von Preferito, Preise inkl. MwSt.
Preis: EUR 5,55

38 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Totaler Mist! Keine Kaufempfehlung!, 13. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Airline Tycoon 2 (Computerspiel)
Das Spiel ist es nicht Wert eine ausführliche Bewertung zu erhalten. Deswegen nur in Stichpunkten:

Positiv:
- bessere Grafik als beim Vorgänger
- DAS WAR'S!

Negativ:
- GAMEPLAY unterirdisch, es kommt kein Spielablauf auf. Man muss ständig warten, warten, warten und nochmal warten.
- Es lässt sich kein Personal einstellen und feuern wenn das Flugzeug in der Luft ist. Zeitfenster 30 Sek.! pro Flugzeug und Tag!
- Keine Änderung der Flugzeugausstattung möglich wenn Flugzeug in der Luft. Zeitfenster hier nichtmal 10 Sek. zwischen den Flügen! Nach ca. 5 - 6 Sek. kommt, "Sie können ihr Flugzeug nur umbauen wenn am Boden!" Ein Spielablauf ist nicht möglich.
- Ellenlange Dialoge die sich nicht umgehen lassen, einfach durchklicken geht nicht, das Spiel stockt nach jedem Dialog trotz Highend System! Und man muss immer die kleinen OK Buttons dahinter klicken. Kein Spielablauf möglich!
- Ladezeiten ständig. Immer 2-3 Sek. vom Gebäude ins Büro, von dem Büro zur Flugplanung oder bei Eintritt im Personal, zur Bank usw.
- Kerosingeschäfte nichtmehr möglich
- Aktiengeschäfte nichtmehr möglich
- keine Anzeigetafeln mehr
- keine Sicht von Flugzeugen mehr
- Kamera viel zu nah dran, kein Weitblick möglich
- der Typ läuft zu langsam und stockt immer mal wieder, keine Spielablauf möglich.
- Zeit vergeht nicht wenn man über Schnelltasten von der einen Seite zur anderen Seite rennt!
- Zeit lässt sich viel zu langsam vorspulen, es dauert ewig bis die Zeit vergeht!
- keine Sprechblasen weder von Konkurrenten noch von Fluggästen
- Flughafen wirkt total steril, keine langen Schlangen an den Schaltern und im Abfertigungsbereich. Security ist immer leer!
- keine Müglichkeit von First/Business und Economy Klassenkonfiguration!
- keine Möglichkeit Leute anzurufen, Konkurrenten kann man nichtmal ansprechen! Telefon, Handy Laptop alles weg!
- Flugrouten müssen von Hand eingegeben werden, auch Linienstrecken. Automatische Füllung funktioniert nicht. Macht das mal bei mehr als 5 Flugzeugen!
Bedenke ich das ich beim Vorgänger über 100 Maschinen hatte, eine Lachnummer!

Das sollte reichen! NICHT KAUFEN, wäre ein klarer Fehlkauf meiner Meinung nach... Holt euch die Demo, dann seht ihr ja wie das Spiel ist...
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 17, 2012 4:43 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3