wintersale15_70off Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More vday madeinitaly Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Profil für M. Kanitz > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von M. Kanitz
Top-Rezensenten Rang: 18.605
Hilfreiche Bewertungen: 271

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
M. Kanitz
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
MAP, 120 Presslinge
MAP, 120 Presslinge
Wird angeboten von mituso
Preis: EUR 50,49

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gut für die Seele, 28. Juli 2015
Rezension bezieht sich auf: MAP, 120 Presslinge (Badartikel)
Ich nehme diesen Aminosäuren-Komplex auf Empfehlung meines Fitness-Trainers. Dabei ging es mir weniger um Muskelzuwachs oder Gewichtsreduktion sondern darum, dass sich ernährungsbedingt schnell ein Eiweiß- bzw. Aminosäuremangel einstellt, der sich auf körperlicher und seelischer Ebene auswirken kann. Viele kennen das Problem, nachts schlecht zu schlafen, leicht reizbar oder wenig stressresistent zu sein. Die Palette der Folgen eines Aminosäuremangels ist groß und selten wird in der Schulmedizin darauf geschaut. Ich bin mit 2-3 Presslingen pro Tag ausgekommen, um mich deutlich besser zu fühlen und kann das Präparat daher bei Aminosäuremangel empfehlen. Wie das Präparat im Bereich Muskelaufbau wirkt, kann ich leider nicht sagen.


LANDSBY
LANDSBY
Preis: EUR 2,99

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gute Idee schwach umgesetzt, 24. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: LANDSBY (Kindle Edition)
Ich habe den Roman ziemlich zügig durchgelesen, was eigentlich für seine Qualität sprechen sollte. Aber dieses Buch lebt einzig durch die Story, die tatsächlich interessant und spannend ist. Die Umsetzung ist sowohl sprachlich wie auch inhaltlich grenzwertig schwach und ich habe mich mehrfach gefragt, ob es sich hierbei doch um eine schlechte Übersetzung aus dem Englischen oder Amerikanischen handelt oder ob es doch an der Autorin liegt. Auch den Charakteren fehlt die Tiefe, die Hauptprotagnistin ist wie ein Fähnchen im Wind, ohne dass die vielen spontanen Sinneswandel für den Leser nachvollziehbar sind. Viele Handlungen sind vorhersehbar, doch es bleiben auch ein paar Überraschungen, die allerdings zum Teil sehr konstruiert wirken.

Ich glaube, dass Jugendliche, die möglicherweise manchmal aufgrund ihres Alters noch keinen so hohen literarischen Anspruch haben mögen, diesem Buch eher fünf Sterne geben können. Ich könnte mir vorstellen, dass es ihren Nerv treffen könnte. Die Hauptprotagonistin spiegelt eben doch irgendwie noch ein eher kindliches oder jugendliches Gemüt wider, bei dem ein Erwachsener des öfteren den Kopf schütteln mag. Identifizieren konnte ich mich mit ihr jedenfalls nicht. Das ist ok, wenn man den Roman als Jugendroman ausweist - wobei das nicht heißen soll, dass das hier dem Niveau eines guten Jugendromans entspricht, ich habe schon viele hervorragende Jugendromane gelesen. Für einen Leser mit einem mittleren Anspruch an Sprache und Inhalt ist dieser Roman eher nicht zu empfehlen.


Den Himmel gibt's echt
Den Himmel gibt's echt
von Todd Burpo
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,95

10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für bibeltreue Christen bestimmt toll, 9. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Den Himmel gibt's echt (Gebundene Ausgabe)
Der kleine Colton ist drei Jahre alt, als er während einer Operation eine außerkörperliche Erfahrung macht, möglicherweise eine Nahtoderfahrung, über die er später seiner Familie detailreich berichtet. Coltons Vater ist Pastor in einer kleinen Gemeinde in Amerika, seine Familie betet mehrfach täglich, jeden Tag gibt es eine Bibelgeschichte und sonntags gehen die Kinder in den Bibelkreis.

Colton berichtet von seinen Erlebnissen im Himmel und bestätigt im Prinzip oft fast wortwörtlich das, was in der Bibel steht. Sein Vater hat zu jedem Erlebnis die passende Bibelstelle parat, betont aber ständig, dass sein Sohn das alles gar nicht wissen könne, weil niemand je mit ihm darüber geredet habe. Ganz im Gegensatz zu seinen anfänglichen Gedanken, welch gute Arbeit die Sonntagsgruppe für Kinder in seiner Gemeinde geleistet habe.

Ich will gar nicht so weit gehen, zu behaupten, dass dieses Kind keine Nahtoderfahrung hatte und all diese Dinge gesehen haben will. Wenn man wissenschaftliche Erkenntnisse über Nahtoderfahrungen heranzieht, stellt man fest, dass die Erlebnisse in todesähnlichen Zuständen sehr häufig mit dem, woran der Betroffene zu seinen Lebzeiten geglaubt hat, überein stimmt. So erleben Christen häufig Begegnungen mit Jesus und Engeln, weniger religiöse Menschen eben andere Dinge. Ob das jetzt ein Zeichen dafür ist, dass das Gehirn ihnen einen Streich gespielt hat, sei mal dahin gestellt. Beweise dagegen gibt es inzwischen reichlich. Im Falle dieses Buches mag man, wenn man nichts unterstellen möchte, davon ausgehen, dass der Junge das erlebt und gespiegelt bekommen hat, was ihm zuvor von seinen Eltern und in seinem Bibelkreis beigebracht wurde. In fast keinem Fall überzeugt es mich davon, dass der Junge das, was er berichtet, nicht wissen kann. Er gibt das, was er irgendwo mal aufgeschnappt oder auf Bildern gesehen hat, einfach nur in kindlicher Sprache wieder und sein Vater kann es immer kaum fassen, woher das Kind diese Informationen hat, die doch so eindeutig in der Bibel stehen. Die einzigen Informationen, die ich als glaubwürdig betrachte, sind die, wo er über seine Schwester und seinen Großvater spricht, die er nie kennen gelernt hat (wobei ich es durchaus für möglich halte, dass er eben doch mitbekommen hat, dass seine Mutter irgendwann eine Fehlgeburt in der Frühschwangerschaft hatte - Kinder kriegen eben doch mehr mit, als Erwachsene manchmal glauben.

Ein Punkt an dem religiösen Gerede, das eben Geschmacksache ist und an das man glauben darf oder es sein lassen kann, war die Aussage von Colton, dass man nur in den Himmel kommt, wenn man Jesus im Herzen hat. Eine Information, die er im Himmel erhalten hat? Diese Aussage kam recht früh im Buch und ich musste mich überwinden, von diesem Punkt an weiterzulesen und habe es auch eigentlich nur getan, um hier eine Rezension abgeben zu können. Hier wird ganz klar die Angst der Familie widergespiegelt, dass jeder verloren ist, wenn er nicht an Jesus oder Gott glaubt. Schon der verstorbene Opa hinterließ bei seiner Frau die tiefe Angst, er könne möglicherweise nicht im Himmel sein, weil er seinen Glauben nicht so sehr kommuniziert hatte. Das Bild eines Gottes, vor dessen Abweisung man sich fürchten muss, wenn man nicht richtig glaubt, ist für mich gleichsam indiskutabel wie borniert und es erstaunt mich, wie viele Menschen das so hinnehmen (siehe auch Rezensionen).

Ich will hier gar nicht weiter zerpflücken, was in diesem Buch glaubhaft geschildert wird und was nicht und wie die menschliche Psyche funktionieren mag. Ich persönlich glaube fest daran, dass unser Bewusstsein nicht an den Körper bzw. das Gehirn gekoppelt ist und wir nach dem Tod weiter existieren. Aber dieses Buch hier ist das schlechteste, was ich zu diesem Thema gelesen habe (und ich habe schon einige gelesen). Der Pastor, Todd Burpo, ist selber gefangen im engen Korsett einer christilichen Glaubensrichtung, die sich auf eine wörtliche Auslegung der Bibel gründet. Ich habe sehr oft den Kopf darüber geschüttelt, wie er die Bibelzitate versteht und in den Aussagen seines Sohne bestätigt sieht, versuche aber Verständnis für seine Auffassung zu haben, weil er eben in diesem Glaubenskonzept groß geworden ist. Insgesamt geht es hier um eine äußerst menschliche Auffassung von Himmel, Regenbögen, weißen Gewändern mit blauen Schärpen, Jesus, der wortwörtlich Gottes Sohn ist und an seiner rechten Seite sitzt (Gott selbstverständlich auf einem Thron), Jesus, der für unsere Sünden gestorben sein soll (und seine Male an Händen und Füßen als Einziger auch im Himmel weiter tragen muss), ewig jungen Menschen, die alle Flügel haben, weil sie jetzt Engel sind, Krönchen und Heiligenscheine und so weiter und so weiter. Mehr Klischee geht nicht.

Ich bin mehr als erstaunt über die Masse an 5 Sternen, die hier verteilt wurden und es ist schön, dass es manchen geholfen hat, auf den Weg zu kommen (wobei ich hoffe, dass sich dieser zum Teil neue Glaube nicht darauf gründet, dass man nur "in den Himmel" kommen darf, wenn man an Jesus glaubt). Denjenigen, denen diese Klischees nicht reichen und die etwas mehr brauchen, um sich auf den Weg zu ihrer eigenen spirituellen Wahrheit zu machen, empfehle ich Bücher wie "Endloses Bewusstsein" von Pim van Lommel, "Blick in die Ewigkeit: Die faszinierende Nahtoderfahrung eines Neurochirurgen" von Eben Alexander oder Bücher von sehr guten Jenseitsmedien wie Gordon Smith oder John Edward, die dem ein oder anderen vielleicht eine etwas überzeugendere Starthilfe zu geben vermögen. Angesichts der Masse an Berichten und akribisch erforschten Erkenntnissen ist es beinahe unmöglich, NICHT an eine Existenz nach dem Tod zu glauben. Aber gerade dieses Buch trägt bei mir eben nicht zu dieser Überzeugung bei.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 19, 2015 3:11 PM CET


KangaROOS Rock, Baby Mädchen Lauflernschuhe, Pink (lillipilli/begonia 660), 25 EU
KangaROOS Rock, Baby Mädchen Lauflernschuhe, Pink (lillipilli/begonia 660), 25 EU
Preis: EUR 21,50

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Viel zu klein!, 25. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe diese Sandalen dreimal bestellt. Beim ersten Mal in der Größe, die meine Tochter hat. Die nächste Größe passte in der Länge immer noch nicht, die übernächste war dann akzeptabel, wird aber sicher nur gerade diesen Sommer gehen.
Dafür, dass die Schuhe viel kürzer sind, als sie laut Größenangabe sein sollten, sind sie umso breiter. Meine Tochter schwimmt nun trotz eher breiter Füße quasi in den Sandalen, aber nachdem ich sie schon zweimal zurück schicken und jedes Mal Tränen trocknen musste, lass ich mein Kind nun schwimmen. Es scheint sie nicht zu stören, entspricht aber normalerweise nicht meiner Vorstellung von passenden Schuhen.

Die Verarbeitung der Schuhe ist völlig in Ordnung, die Sohle ist etwas steif, dafür aber schön stabil. Auch mit nackten Füßen drückt oder reibt nichts. Alles in allem ein guter Schuh.


Einfach frei: Das Ende der spirituellen Suche nach Erleuchtung
Einfach frei: Das Ende der spirituellen Suche nach Erleuchtung
von Oliver Bosshard
  Taschenbuch
Preis: EUR 15,90

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht für mich, 25. Juli 2014
Ich habe selten ein Buch gelesen, bei dem es mir so schwer fällt, eine objektive Meinung darüber zu äußern. Deswegen versuche ich das auch gar nicht erst und fälle hier mein borniertes Urteil.
Ich habe, genau wie die meisten, die sich dieses Buch kaufen werden, schon etliche Literatur dieser Art gelesen. Ich muss allerdings sagen, dass mich gerade dieses Buch hier so gar nicht anspricht. Es stellt sich die Frage, ob es für mich einfach noch nicht an der Zeit ist, dieses Buch zu lesen und erhellend zu finden, ob ich es nicht verstanden habe oder ob es einfach nicht meine Wahrheit ist? Fakt ist, es ist mir in seiner unendlichen Einfachheit zu kompliziert und hat mich bisweilen sogar etwas entnervt. - Was laut Autor völlig ok ist, wie alles völlig ok ist, was passiert. Egal, ob wir etwas unangenehm finden oder gut oder schrecklich oder erschütternd; es ist alles völlig uninteressant, weil es eben einfach passiert. Das Drehbuch unseres Lebens ist geschrieben, wir können eh nichts dran machen. Und anders ausgedrückt, lass es einfach so sein, wie es ist, auch wenn es dich noch so fertig macht. Geh nicht in Widerstand, es ist ok so, wie es ist und ändern kannst du eh nichts. Hab Spaß, trink einen Tee udn lies eine Zeitung.
Wenn du etwas ändern willst, zeigt das nur, dass du noch nicht verstanden hast, dass alles perfekt ist, wie es ist. Das alles, was dir nicht gefällt und sich ätzend anfühlt, beeinträchtigt nämlich nicht das Sein, das du wirklich bist. Lass kommen, was kommt, es geht auch wieder.

Mein Ichlein geht leider mit dieser Theorie in Widerstand, vielleicht weil mein Ichlein irrsinnige Angst hat, dass es sich sonst auflösen würde. Manch einer mag daraus schließen, dass ich nicht bereit bin, anzunehmen, dass alles ganz einfach sein kann und ich von Natur aus frei bin - während mein Wille in keiner Sekunde frei ist (sagt Bosshard). Wenn dem so ist, dann ist das genauso ok, denn ich habe ja eh keinen Einfluss auf irgendwas. Und selbst, wenn ich das jetzt so unterschreiben könnte, wäre immer noch die Frage, wie ich mir das denn in meinem konditionierten Alltag bewusst mache. Ich will nicht mal ausschließen, dass das alles genauso ist, wie Bosshard uns das erklärt. Ich frage mich nur, was uns diese Erkenntnisse letztlich nützen sollen.

Langer Rede, kurzer Sinn: Würde ich Hilfe suchen, um vom Leiden erlöst zu werden, würde mir das hier überhaupt nicht helfen. Vielleicht spricht es mich auch nur nicht an, weil ich gar nicht nach Erlösung gesucht habe, sondern aufgrund der positiven Rezensionen nur neugierig war.
Wenn ich nicht zuvor Eckhart Tolle u.a. gelesen hätte, würde ich vermutlich nicht mal ansatzweise verstehen, was Oliver Bosshard mir sagen möchte. Möglicherweise haben meine Vorkenntnisse auch einfach nur nicht gereicht. Ich halte ihm zu Gute, dass er weniger Worte verwendet als sein Kollege Jeff Foster in "Radikales Erwachen", den die Freunde von "Einfach frei" vermutlich überragend finden würden (aber jetzt ja nicht mehr lesen müssen, da dies vermutlich das letzte Buch dieser Art ist, wenn man es verstanden hat *Ironie aus*), der mich aber genauso wenig anspricht, vermutlich weil ich mit der Botschaft meine Probleme habe - oder nur mit ihrer Vermittlung?

Mich hat im Nachinein der Vergleich mit Eckhart Tolle überrascht (siehe eine Rezension). Ich liebe die Bücher und die Botschaft von Tolle, sie haben mich viel gelehrt. Unter anderem, dass wir deswegen oft unglücklich sind und Angst haben, weil wir nicht gegenwärtig sind, nicht im Jetzt bewusst leben, weil wir mit dem Jetzt in Widerstand gehen. Ja, möglicherweise sagt Bosshard auf seine Weise genau das gleiche, aber er sagt es so, dass es bei mir nicht ankommt und er sagt es so, dass sich mir der Sinn seiner Botschaft nicht erschließt, während ich mich auf Tolle total einlassen und es mir im Alltag bewusst machen und ändern kann.

Ich habe hier zwei Sterne vergeben, weil ich nach meinem persönlichen Gefühl entscheide, das sich von den bisherigen Rezensenten unterscheidet. Vielleicht hat Bosshard einfach nicht meinen Lerneingangskanal getroffen, so dass ich seine Botschaft schlicht weg nicht verstanden habe. Vielleicht kann ich mich auch nicht mit seiner Wahrheit identifizieren. Letztlich ist es Geschmackssache wie alles und ich vermute, man muss es lesen, um zu entscheiden, ob es gefällt oder nicht. Leider war es nicht für mich.


Kein Titel verfügbar

5.0 von 5 Sternen Passt perfekt, 23. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Diese Hülle passt perfekt für mein Pocketbook Touch Lux 623. Man klickt den Reader einfach in den dafür vorgesehenen Rahmen aus Kunststoff und fertig. Sitz fest, wackelt nicht und es gibt keine lästigen Gummibänder, die über die Ecken verlaufen. Alle nötigen Anschlüsse liegen frei.

Die Oberfläche der stabilen Klappe besteht aus glattem Kunstleder, das sich angenehm anfühlt. An der Klappe ist eine silberne Metallleiste befestigt, die mit einem Magneten an der Kunststoffschale sicher schließt. Ihre Innenseite ist mit einem weichen Wildleder (vermutlich Imitat) überzogen, was sich sehr angenehm anfühlt, wenn man sie nach hinten umlegt und in geschlossenem Zustand den Bildschirm vor Kratzern schützt.
Die Schale für den Reader besteht aus festem Kunststoff, auf der Rückseite sieht man diesen als schmalen Rahmen, der das eingelassene Kunstleder umfasst.

Nach dem Zuklappen muss man manchmal mit einem schnellen Handgriff die Klappe minimal gerade drücken, wenn man nicht will, dass sie leicht übersteht.

Insgesamt eine wirklich gute Hülle, mit der der Reader sicher geschützt ist und gut in der Hand liegt. Für mich gibt es hier überhaupt nichts auszusetzen.


Die schönsten Kinderlieder zum Mitmachen & Tanzen
Die schönsten Kinderlieder zum Mitmachen & Tanzen
DVD ~ Various
Preis: EUR 5,99

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein schlechter Witz?, 15. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wohnzimmer ausräumen, Nachbarskinder einladen, Spielzeug in die Hand drücken oder auch nicht, Musik abspielen, mit der Kamera draufhalten, bissken Winken und mal ein Bein heben (jeder, wie er will), DVD draus brennen und Geld verdienen. Aua!

Es ist mir ein Rätsel, wie es zu überhaupt nur einer positiven Rezension für diese DVD gekommen ist. Sie ist schlimmer als amateurhaft gemacht. Es werden einfach kleine Kinder in einen leeren, weißen Raum gestellt, manchmal tun sie was zur Musik, allerdings ohne erkennbares Konzept, es wirkt, als hätten sie überhaupt keine Lust, sie stehen einfach da und gucken in die Kamera.

Wer schöne DVDs zum Mittanzen haben möchte, sollte bei Detlev Jöcker oder Volker Rosin gucken. Das hier ist jedenfalls ein schlechter Witz. Meine Kinder haben völlig konsterniert in den Fernseher geguckt und ich habe sie schnell erlöst und die DVD sofort in den Müll geschmissen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 24, 2014 9:53 AM MEST


Der kleine Bär und das Mondscheinwunder
Der kleine Bär und das Mondscheinwunder
von Gillian Lobel
  Taschenbuch

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschön!, 1. Dezember 2013
Wir haben dieses Buch meiner Tochter zum dritten Geburtstag geschenkt. Sie ist total begeistert, genau wie unsere große Tochter (5). Das Buch muss seitdem jeden Abend gelesen werden, die Große wechselt sich mit der Kleinen akribisch ab, damit es jeder gleich oft vorgelesen bekommt.
Die Geschichte ist rührend und hat für die Altersstufe 3-5 die richtige Länge, aber besonders die Aufmachung des Buches mit den schönen Bildern, den erhabenen Beflockungen auf den Seiten und vor allem dem Glitzerstaub haben es den Kindern angetan. Im Gegensatz zu der Kritik in einigen Rezensionen finde ich, ist es gerade das Glitzern, das dem Buch den besonderen Reiz gibt. Es mag mal ein bisschen Staub an den Fingern kleben bleiben (minimal), aber wir finden das keineswegs störend.
Ich finde das Buch ganz bezaubernd und schließe mich der Begeisterung meiner Kinder gerne an. Wir sind eine Lesefamilie und haben wirklich viele, viele Bücher zum Vorlesen, aber dieses ist gerade jetzt in der Winterzeit unser Lieblingsbuch. Absolute Kaufempfehlung.


4 x mumbi Displayschutzfolie Samsung i9100 Galaxy S II Displayschutz CrystalClear unsichtbar Folie Galaxy 2 S2 SII Schutzfolie
4 x mumbi Displayschutzfolie Samsung i9100 Galaxy S II Displayschutz CrystalClear unsichtbar Folie Galaxy 2 S2 SII Schutzfolie
Wird angeboten von janus net AG / inkl. MwSt Widerrufsbelehrung AGB unter Verkäufer-Hilfe
Preis: EUR 2,99

5.0 von 5 Sternen Einwandfrei, 3. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe diese Schutzfolie ohne Probleme aber mit ein wenig Geduld auf meinem Galaxy S2 angebracht und sie sitzt so, dass man nicht, dass eine Folie drauf ist. An den Touch-Eigenschaften hat sich auch nicht geändert.

Die kleinen Fusseln, die man erst sieht, wenn man die Folie schon drauf hat, habe ich mit einem Stück Tesafilm abgezogen. Das war Fummelei, aber machbar. Das Ergebnis ist absolut einwandfrei. Kann diese Folie nur empfehlen.


Tomy T2008 - The First Years  Nachtlicht Traumshow, gelb
Tomy T2008 - The First Years Nachtlicht Traumshow, gelb
Preis: EUR 15,98

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Meine Tochter liebt es, 8. September 2011
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Tomy Sernenlicht Spieluhr (Babyartikel)
Wir haben dieses Nachtlicht für meine kleine Tochter gekauft, als sie wenige Wochen alt war.
Ich muss zugeben, zu Beginn war ich wenig begeistert. Die Musik ist (für mein Gefühl) zum Einschlafen zu laut, man muss sich für ein Lied entscheiden (drei zur Auswahl), man kann nur bis max. 15 min. einstellen und das Motorengeräusch ist ebenfalls ziemlich ratternd und laut. Den Lautsprecher habe ich prompt mit einem Tempo-Taschentuch und breitem Tesa abgeklebt, wodurch die Musik gleich die perfekte Lautstärke hatte und weicher klang.
Das Motorenrattern kann man nicht abstellen, aber das scheint meine Tochter kein bisschen zu stören. Sobald ich das Ding anmache, lacht sie, bleibt ruhig liegen und schaut an die Decke. Wir haben über dem Bett eine Dachschräge, aber das ist kein Problem (an einer nicht schrägen Zimmerdecke sieht es allerdings schöner aus).

Die Bilder, die an die Decke projiziert werden, empfinde ich als süß, es sind lachende Tiere wie Frösche und Schmetterlinge, die sich zum Schlafen hingelegt haben oder bereits schlafen. Ich finde das sehr beruhigend und glaube, ich hätte es als Kind geliebt.

Einen Stern Abzug für die scheppernde Musik und die nicht regulierbare Lautstärke. Aber das einzige, was für mich zählt, ist dass mein Kind sich freut und damit gut einschlafen kann.


Seite: 1 | 2