Profil für Daniel Mechenbier > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Daniel Mechenbier
Top-Rezensenten Rang: 4.081.173
Hilfreiche Bewertungen: 110

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Daniel Mechenbier "gonnso"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Happy Family
Happy Family
von David Safier
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Zuviel des Guten, 30. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Happy Family (Taschenbuch)
Auf Seite 73 des Taschenbuches steht folgender Abschnitt:

"Wer hatte sich wohl diese Vampir-Anatomie ausgedacht? Vielleicht der gleiche Scherzkeks, der das männliche Geschlechtsteil konzipiert hatte?"

Spätestens ab dieser Stelle wird das Feuerwerk erzwungener Witzigkeiten, aus denen das Buch zusammengesetzt ist, unerträglich.
Man muss wirklich nicht aus JEDEM EINZELNEN Satz einen lustigen Spruch zu schreiben versuchen. Das ist total ermüdend und nervt daher sehr schnell nur noch.


Viewsonic ViewPad 7E 17,8 cm (7 Zoll) Tablet-PC (Samsung 1GHz A8, 512MB RAM, 4GB HDD, Android 2.3) weiß
Viewsonic ViewPad 7E 17,8 cm (7 Zoll) Tablet-PC (Samsung 1GHz A8, 512MB RAM, 4GB HDD, Android 2.3) weiß
Preis: EUR 151,55

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Finger weg!, 26. April 2012
Ich habe das Pad zwar nicht gekauft, sondern als Goodie zu einer Vertragsverlängerung dazubekommen, aber nichtsdestotrotz rate ich allen potentiellen Käufern von dem Gerät ab.
Obwohl die Verarbeitung ganz ordentlich ist, und es auch relativ gut in der Hand liegt, kann das Touchdisplay nicht ansatzweise überzeugen.
Auch nach der Kalibrierung ist es ein absoluter Graus, damit durch eine längere Liste zu scrollen. Denn spätestens beim dritten "Wischen" wählt man, natürlich unbeabsichtigt, einen der Listenpunkte aus. So war es mir beispielsweise auch nach mehreren Versuchen nicht möglich, die richtige Zeitzone aus der recht langen Liste der verfügbaren Zeitzonen auszuwählen.

Somit taugt dieses Gerät noch nichteinmal um im Internet zu surfen, weil man auch da ständig unbeabsichtigt irgendwelche Links klickt, anstatt zu scrollen.
Vielleicht eignet es sich ja als digitaler Bilderrahmen, mal sehen. Für alles Andere ist es jedenfalls nicht zu empfehlen. Daher 1 Stern.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 13, 2012 11:41 PM MEST


Steve Jobs: Die autorisierte Biografie des Apple-Gründers
Steve Jobs: Die autorisierte Biografie des Apple-Gründers
von Walter Isaacson
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,99

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kein Fanboy, aber das Buch ist spitze, 31. Oktober 2011
Das Buch kam vor ein paar Tagen bei mir an, ich habe die ersten 300 Seiten gelesen und kann es schon jetzt absolut empfehlen.
Es ist hochinteressant zu lesen, sehr kurzweilig und fesselnd.
Jobs und dessen Lebensweg sind so spannend und dennoch objektiv beschrieben, dass man diese Biografie fast nicht mehr weglegen will.

Der Autor schafft es auf sehr beeindruckende Art und Weise, dass der Leser nie den Überblick über die auftretenden Personen verliert.
Man weis durch kurze aber prägnante Hinweise immer wieder sofort, von wem gerade die Rede ist und welche Rolle diese Person spielt.


Sony Ericsson Xperia arc Smartphone (10.67cm (4.2 Zoll)Touchscreen, 8.1MP Kamera, GPS, HDMI, HSDPA, WIFI, Android 2.3) misty silver
Sony Ericsson Xperia arc Smartphone (10.67cm (4.2 Zoll)Touchscreen, 8.1MP Kamera, GPS, HDMI, HSDPA, WIFI, Android 2.3) misty silver

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top-Handy. Kurzer Vergleich zum Samsung S2., 4. Juli 2011
Ich habe das Arc nun seit ca. 1,5 Monaten und bereue den Kauf keine Sekunde.
Ich stimme allen Vorrednern, die 5 Sterne gegeben haben, absolut zu.
Und bevor ich all die Vorzüge hier nochmals runterbete, schreibe ich lieber einen kurzen Vergleich zum Samsung SII. Denn zweifelsohne werden diejenigen,
die sich das Arc anschauen, auch einen Blick auf das SII und das HTC Sensation werfen.

Das Arc im Vergleich zum Samsung SII:
Ich habe tatsächlich auch lange überlegt, ob es das SII, das Sensation oder das Arc werden soll. Schlussendlich hat mich dann aber der Preis dazu bewogen, das Arc zu bestellen.
Ich habe mir vor gar nicht allzu langer Zeit das feste Ziel gesetzt, mich aus dem Konsumhype "Handy" auszuklinken und nie wieder mehr als 100,- Euro für ein Handy auszugeben. Viele der tollen Features, Funktionen und Eigenschaften, die uns die Werbung verkaufen will, braucht eigentlich kein Mensch.
Nach spätestens einer Woche ist das tollste 500,- Euro Handy doch wieder nur ein Handy mit dem wir telefonieren, simsen, mailen, hier und da ein Foto schiessen und die eine oder andere praktische App nutzen. Punkt. Das war's.
(Ich muss an dieser Stelle dazusagen, dass ich mein Arc nicht bei Amazon gekauft, sondern per Vertragsverlängerung für ca. 50,- Euro bekommen habe.)

Da nun kommt das SII mit einem angeblichen Vorteil daher, der uns Verbrauchern schon wieder absolute Notwendigkeit vorgaukeln soll: der Doppelprozessor.
Ich wüsste bisher nicht, wozu ich den genau brauche!?
Es hat sich lustiger Weise ergeben, dass meine Freundin (bei weitem nicht so standhaft wie ich!) das SII kürzlich bestellt hat. Ich hatte und habe also die Möglichkeit, beide Geräte direkt miteinander zu vergleichen.
Und ich bin ganz ehrlich: schon nach einer Minute mit dem SII machte sich das wonnige Gefühl breit, absolut die richtige Entscheidung beim Kauf des Arc getroffen zu haben!

Warum?
1. Das SII ist viel globiger als das Arc und liegt bei Weitem nicht so toll in der Hand
2. Das SII hat in den ca. 20 Minuten, die ich es bisher insgesamt in der Hand hatte, einfach schon viel zu viele kleine Macken präsentiert.
Zum Beispiel sind manche Menübeschriftungen zu lang und ragen über die Buttons hinaus, es gibt recht oft Ruckler und kurze Verzögerungen
3. Das Arc wirkt einfach stylischer, eleganter und dynamischer als dieser Vierkant-Klotz SII. Insbesondere dann, wenn man dem Arc noch diese Hülle spendiert:
http://www.amazon.de/GUMMIERTES-HARDSKIN-ERICSSON-TRANSPARENT-SCHWARZ/dp/B004V2KNEQ/ref=sr_1_3?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1313183066&sr=1-3
4. Der Doppelprozessor konnte bisher noch nicht ein einziges Mal beweisen, dass er irgendeinen Vorteil bietet. Mag ja sein, dass er für
Gamer etwas zusätzliches bereithält, aber ansonsten ist das Arc subjektiv keinen Deut langsamer. Weder im Internet, noch beim starten
oder benutzen irgendwelcher Apps.
5. Ich sehen keinen Unterschied in der Qualität der Displays. Oder anders gesagt: ich komme einfach nicht nah genug mit dem bloßen Auge
ran, um Unterschiede zu sehen...

Neben all den positiven Eindrücken hat aber natürlich auch das Arc ein paar kleine Macken:
- Es ist schlicht nicht möglich, die Kontakte im Telefonbuch nach Nachnamen zu sortieren. Ich denke aber, dass dies bald per Update behoben wird.
- Es startet sehr lange (allerdings keine 5 Minuten, wie hier schon berichtet wurde), was aber meiner Meinung nach nicht wirklich tragisch ist, da ich es so gut wie nie ausschalte. Nach dem Eingeben des Codes ist es dann aber auch direkt verfügbar, und muss nicht noch Systemdateien laden oder starten.

Von der fehlenden Frontkamer wusste ich VORHER auch schon, weswegen ich das nicht negativ bewerten werde.
Übrigens: Zeitgenossen, die sich hier darüber beschweren, dass das Display schnell verschmiert sollten sich vielleicht öfter mal die Finger waschen.
Natürlich verschmieren Displays, das passiert aber bei JEDEM Handy!!

Das Xperia Arc ein Spitzenhandy, das ich nicht mehr missen möchte.
Alles funktioniert wie es soll, es sieht gut aus und liegt sehr gut in der Hand. Es ist schnell, bietet vielfältige Einstellungs- und
Anpassungsmöglichkeiten und überrascht neben beiligenden Schutzfolien fürs Display auch mit einem Ladegerät fürs Auto.
Die Folien lassen sich einfach aufkleben, sind dann vollkommen unsichtbar und beeinträchtigen die Funktionalität in keiner Weise.

5 Sterne von mir.


Das Spiel der Könige: Historischer Roman
Das Spiel der Könige: Historischer Roman
von Rebecca Gablé
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Etwas schlechter als die Vorgänger, 8. Januar 2011
Nach den ersten beiden Teil ist ganz besonders die Stammbaumdichte in diesem dritten und letzten Teil enorm.
In Teil 1 und 2 ("Das Lächeln der Fortuna" und "Die Hüter der Rose") schafft man es noch, alle Namen, Verwandschaften und Abhängigkeiten unter einen Hut zu bringen, hier in diesem dritten Teil wird das schon echt schwer.

Trotzdem ist es ein gutes Buch. Da der Protagonist aber ein Stück zu weit in die Profillosigkeit abrutscht (zum Beispiel ist seine Fähigkeit, mit Pferden umzugehen bei Weitem nicht so deutlich herausgearbeitet wie bei seinen Vorfahren) gebe ich nur 4 Sterne.


Die Hüter der Rose: Historischer Roman
Die Hüter der Rose: Historischer Roman
von Rebecca Gablé
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Gelungene Fortsetzung, 8. Januar 2011
"Die Hüter der Rose" ist eine gelungene Fortsetzung von "Das Lächeln der Fortuna".

Das Schöne war, dass manche der Charaktere aus "Das Lächeln der Fortuna" auch anfangs in "Die Hüter der Rose" noch vorhanden waren, sodass man ohne großen Wehmut einfach weiterlesen kann. Das Schöne war, dass ich anfangs gar nicht wusste, dass es drei aufeinanderfolgende Bücher gibt. Erst durch Amazon bin ich auf "Die Hüter der Rose" und "Das Spiel der Könige" aufmerksam geworden, da ich "Das Lächeln der Fortuna" in einem echten Buchladen gekauft hatte.

Wer sich zum Kauf entscheidet, unbedingt die Reihenfolge beachten!
1. Das Lächeln der Fortuna
2. Die Hüter der Rose
3. Das Spiel der Könige

Wie dem auch sei, absolute Leseempfehlung auch für diesen Teil!


Das Lächeln der Fortuna: Historischer Roman
Das Lächeln der Fortuna: Historischer Roman
von Rebecca Gablé
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keine Bettlektüre, 8. Januar 2011
Ich habe das Buch nicht bei Amazon gekauft, sondern, ganz Oldschool, in einem kleinen Buchladen.
(Nebenbei bemerkt, der Buchladen hat einen Aushang im Fenster mit der Aufschrift "Bildet Amazon ihre Kinder aus?? :-) )
Es wurde mir von der Verkäuferin empfohlen, nachdem ich erwähnt hatte, dass ich einen Nachfolger für das kürzlich gelesene "Die Tore der Welt" suchte.

Zum Inhalt wurde ja eigentlich schon alles geschrieben.
Wie im Titel der Rezension bereits angedeutet, ist das Buch keine Bettlektüre zum Einschlafen. Man schläft nämlich nicht, wenn man es liest.
Wenn man ein Buch zum Einschlafen sucht, sollte man lieber "Die Päpstin" kaufen. Das erhebt nämlich auch den Anspruch, ein historischer Roman zu sein, kann aber im Vergleich zu "Das Lächeln der Fortuna" nicht einmal ansatzweise mithalten.

Kleiner Tipp: dieses Buch ist das Erste aus einer Serie von drei Büchern. Die Nachfolger heissen "Die Hüter der Rose" und "Das Spiel der Könige".


Die Päpstin
Die Päpstin
von Donna W. Cross
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,00

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sorry: Frauenbuch, 8. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Die Päpstin (Taschenbuch)
Vorab: ich verstehe nicht, warum hier die Rezensionen für's Buch mit denen für das Hörspiel vermischt werden, soll das irgendwie den Schnitt heben??

Ich lehne mich jetzt einmal etwas weit aus dem Fenster und behaupte, dass "Die Päpstin" ein Frauenbuch ist. Nicht nur der Inhalt, auch die Rezensionen lassen diesen Verdacht aufkommen. Die Leser, die hier meistens gute Punkte geben, sind, wenn ich das richtig überblicke, Frauen. Jedenfalls lassen die Namen darauf schließen.

Zum Buch:
Ich habe es bisher noch nicht ganz gelesen, sondern stecke derzeit irgendwo bei Seite 300 fest. Und die Seiten, die ich pro Tag lese, werden immer weniger.
Ich habe keine Ahnung, warum es so einen Hype um diesen Roman gab. Meiner Meinung nach kann man es fast in die gleiche Schublade (ok, eine drüber) stecken wie "Der schwarze Magier". Also Oberflächlich und fast schon seicht. Hinzu kommt der latent männerfeindliche Hauch, der dem Buch bisher anhaftet.

Alles im Leben der Johanna von Ingelheim läuft einfach so nervig glatt, es gibt zwar Rück- und Schicksalsschläge, aber sie können nicht wirklich beeindrucken, man fürchtet sich nicht vor ihnen wie man es beispielsweise in "Die Säulen der Erde" tut, wenn wieder einmal jemand versucht, den Bau der Kathedrale zu verhindern. Es gibt Böse Menschen und es gibt gute Menschen. Die Bösen dürfen ihre böse Tat vollbringen und verschwinden dann von der Bildfläche. Schwarz und weiss.
Der Werdegang von Johanna ist einfach zu gradlinig, weil sie als dieses perfekte Wunderkind dargestellt wird, das nie Fehler macht, alles spielend leicht erlernt und schlichtweg super ist.

Vor "Die Päpstin" habe ich drei Bücher von Rebecca Gablé gelesen "Das Lächeln der Fortuna", "Die Hüter der Rose" und "Das Spiel der Könige". Alle drei absolut fantastische Romane, die man viel eher lesen sollte (Reihenfolge beachten!). Da kann "Die Päpstin" einfach nicht mithalten, deswegen auch zwei Sterne. Ein Buch, das nach knapp 300 Seiten noch nicht so wirklich zu überzeugen vermochte, wird es auch auf den restlichen Seiten nicht mehr schaffen. Und wenn, dann ist es Schade um die verlorenen 300 Seiten.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 10, 2011 9:15 PM MEST


Greenberg
Greenberg
DVD ~ Ben Stiller
Wird angeboten von Film_&_Music
Preis: EUR 7,02

4 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Bin eingeschlafen, 6. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Greenberg (DVD)
Vom Fernsehen, vor allem von Spielfilmen, möchte ich in allererster Linie unterhalten werden.
Sollte ich auf der Suche nach Kultur, Tiefenpsychologie oder irgendwelchen Gesellschaftsdramen sein, schalte ich zu Arte,
einem ähnlichen Sender oder kaufe mir ein entsprechendes Buch.

Wie ein Vorredner bereits geschrieben hat, habe auch ich mich am Ende des Films (und eigentlich auch schon mehrmals mittendrin) gefragt
"Was soll das?".

Obwohl Ben Stiller einer meiner Lieblingsschauspieler ist, kann ich hier nur einen Stern vergeben.
Das einzig witzige an diesem Film sind die drei oder vier Beschwerdebriefe.

Wer Ben Stiller typische Unterhaltung, Komik oder Witz sucht wird hier nicht fündig.
"Greenberg" zwingt dem Zuschauer die Suche nach einem tieferen Sinn förmlich auf, was sehr anstregend, langweilig und ärgerlich ist.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 14, 2011 10:10 AM MEST


Tage der Toten: Kriminalroman
Tage der Toten: Kriminalroman
von Don Winslow
  Broschiert
Preis: EUR 14,95

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die quälende Frage, wer mit wem schläft., 16. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Tage der Toten: Kriminalroman (Broschiert)
Tage der Toten ist tatsächlich ein sehr guter Roman. Mindestens schon einmal daran zu erkennen, dass man es schafft,
700 Seiten bei der Stange zu bleiben. Das ist dem Autor trotz der vielen Handlungsstränge, Orte und vor allem Personen
ausgezeichnet gelungen.

Von atemloser Spannung zu sprechen halte ich aber für übertrieben. Das Buch besticht viel mehr dadurch, dass man nie
sicher ist, wer jetzt genau auf wessen Seite steht. Die Grenzen von Gut und Böse werden vollkommen verwischt und
ständig neu definiert. Hinzu kommen die vielen Szenen absolut brutaler Gewalt, die teilweise wirklich schockieren,
und, wie man auch derzeit in den Medien immer mal wieder verfolgen kann, dennoch der Realität im Drogenkrieg entsprechen.

Wenn man den Film "Traffic - Macht des Kartells" gesehen hat, liest man das Geschehen irgendwie ständig aus einer dieser
verwackelten Handycam-Perspektiven, die farblich total überzogen sind. Gerade in den vielen Mexiko-Szenen fand ich das
sehr ansprechend.

Das Buch lässt den Leser mit dem nagenden Gefühl zurück, dass alles und jeder käuflich ist und vieles, was die Medien uns tagtäglich weissmachen wollen, einfach nur auf weiteren Intrigen beruht, die irgendwelche mächtigen Strippenzieher im Hintergrund spinnen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4