Profil für bücherfreundinimnorden > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von bücherfreundin...
Top-Rezensenten Rang: 28.444
Hilfreiche Bewertungen: 132

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
bücherfreundinimnorden "buecherfreundinimnorden"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Die Huren des Apothekers. Historischer Roman.
Die Huren des Apothekers. Historischer Roman.
Preis: EUR 3,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Sprachlich kein Meisterwerk, 23. Oktober 2014
Die Begeisterung einiger anderer Leser/innen kann ich nicht teilen, denn sprachlich ist das Buch nach meinem Empfinden absolut nicht gelungen. Da wird man schon auf den ersten Seiten von einer Zahnlücke angegrinst ( seit wann können Zahnlücken grinsen?), irgendwer schaut aus der Seitenluke eines Einspänners (ich dachte, nur Schiffe haben Luken) und eine verheiratete, schwangere Frau wird als "Jungfer" tituliert ( wie hat die Frau das hinbekommen, schwanger und noch Jungfrau??). Diese und ähnliche Ungereimtheiten gibt es viele, zum Teil ist das Ganze aber auch nur ungeheuer umständlich formuliert. Die Charaktere eher flach als spannend - Spaß, dass zu lesen machte es mir jedenfalls nicht. Ich habe nicht durchgehalten, ich gebe es zu. Für erfahrene Leser/innen aus meiner Sicht kaum geeignet.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 24, 2014 7:50 PM MEST


Sommer in Maine: Roman
Sommer in Maine: Roman
von J. Courtney Sullivan
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Flüssig geschrieben, aber nicht grandios, 16. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Sommer in Maine: Roman (Gebundene Ausgabe)
Der Sommer in Maine ließt sich nett, ist aber nichts, was ich auf eine einsame Insel mitnehmen würde: Es ist die Familiengeschichte aus der Sicht von Frauen, die vier verschiedenen Generationen angehören. Sehr flüssig geschrieben, aber nichts, wobei der Leserin der Atem stockt. Nichts, was man längere Zeit im Herzen bewegt - zumindest habe ich es schnell gelesen und dann beiseite gelegt, Wiederholung ausgeschlossen, dazu passiert zu wenig im Buch. Urlaubslektüre für den Strandkorb: wer danach sucht wird hier gut und professionell bedient, nicht mehr, nicht weniger. Der echten Meisterin des Familienromans (Joanne Trollope, in meinen Augen) wird hier ( noch?) keine Konkurrenz gemacht...


Unter dem Deich: Roman
Unter dem Deich: Roman
von Maarten 't Hart
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hält nicht, was der Verlag verspricht, 15. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Unter dem Deich: Roman (Gebundene Ausgabe)
Ohne Frage, Maarten t'Hart gehört zu den großen Autoren der Gegenwart. Enttäuscht war ich von "Unter dem Deich" trotzdem. Die vom Verlag als Klappentext groß angekündigte Geschichte von einer, die auszog, um ihr altes Leben hinter sich zu lassen, die kam und kam nicht. Stattdessen Seite um Seite über eine bescheidene Jugend in den 50-ziger Jahren - na gut, wer's mag, aber doch ein völlig anderes Thema. Bei solchen Aktionen fühle ich mich als Leserin schlecht behandelt und hinters Licht geführt. Ein Hinweis darauf, dass das Buch zwei Teile hat und damit keinen geschlossenen Roman darstellt, wäre fair gewesen.
So leider nur zwei Sterne ...


Der ungeladene Gast: Roman
Der ungeladene Gast: Roman
von Sadie Jones
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

2.0 von 5 Sternen Eine vertane Chance, 12. Juni 2014
Auch ich bin mit Sadie Jones neuesten Werk eher unzufrieden gewesen. So ein wenig hatte ich den Eindruck, als hätte die Autorin selbst nicht recht gewusst, was genau sie den Lesern denn verkaufen möchte: Einen Liebesroman, eine Familiengeschichte, etwas historisches oder doch etwas zum Gruseln? Sie nimmt von allem ein bisschen und schreibt in einer Sprache, die kaum einer auf Anhieb versteht: Endlose Schachtelsätze reihen sich aneinander, damit das Ganze schön altbacken wirkt - wie 1912 Vormittags eben. Wäre die Geschichte wenigstens voller praller Charaktere, käme wenigstens früh die ersehnte Spannung auf, so hätte ich den umständlichen Stil besser ertragen. Doch mir schienen die Hauptpersonen langweilig, das Erzähltempo zu lahm - bis zu dem besagten Eisenbahnunglück passiert auf 80 Seiten gar nichts, was spannend oder besonders wirkte. Mit Mühe noch zwei Sterne. Schade drum, aber keine Leseempfehlung von mir!


Herr Merse bricht auf: Roman
Herr Merse bricht auf: Roman
von Karin Nohr
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht ganz so begeistert, 21. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Begeisterung der anderen Leser/innen kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Für mich war Herr Merse ein ziemlich unerträglicher zwanghafter Neurotiker, dessen endlose und oft ziemlich losgelöste Monologe ich immer wieder beiseite gelegt habe. Seine Tagträumereien fand ich häufig unergiebig und mit seinen erotischen Phantasien konnte ich nichts anfangen, weil sie die Handlung nicht voran gebracht haben und mir überflüssig erschienen. Am schlimmsten aber war der Schluss der Story: Da bringt sich also einer kurzerhand mit Tabletten um, nachdem er vorher intensiv versucht hat, seine Tablettenabhängigkeit zu besiegen - und das vor den Toren einer Klinik, obwohl er doch kurz zuvor noch voller guter Vorsätze war... Nein, tut mir leid, für mich gibt es bessere Bücher. Ich werde Karin Nohr nicht mehr lesen und kann sie auch nicht weiterempfehlen, auch wenn sie vom Stil einigermaßen flott schreibt.


Wenn du wieder da bist: Roman
Wenn du wieder da bist: Roman
von Joanna Trollope
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

2.0 von 5 Sternen Ziel verfehlt, 6. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wenn du wieder da bist: Roman (Taschenbuch)
Nach Auskunft des Verlages ist das Buch in GB ein Besteller gewesen - wirklich? Mann kehrt aus dem Krieg heim und ist nicht gleich ganz er selbst. Ehefrau hat Probleme mit den Kindern und grämt sich - das war's auch schon, jedenfalls in diesem Buch. Um Missverständnissen vorzubeugen: ich will die Sorgen von Soldaten und Soldatenfamilien nicht lächerlich machen, ganz bestimmt nicht. Nur kommen die echten Probleme in "Wenn du wieder da bist" gar nicht rüber. Eine pubertierende Tochter steckt in Schulschwierigkeiten und Mama kann nicht arbeiten gehen - mehr passiert nicht bis zur Mitte des Buches - das ist zu wenig. Was war da bloß mit der Autorin los? Ich kenne alle ihre Bücher, fand sie überwiegend sehr gut. Aber hier bleibt die Autorin weit unter ihrer gewohnten Leistung - meiner Meinung nach. Wie es wirklich zugehen kann, wenn der Ehemann aus Afghanistan kommt, ist zurzeit auf DVD zu sehen: "Homeland" heißt der Streifen, der natürlich ein ganz anderes Genre bedient - aber gelangweilt habe ich mich dabei wenigstens nicht.


funny girl
funny girl
von Anthony McCarten
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 21,90

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kein Vergleich zu seinen Vorgängern, 6. März 2014
Rezension bezieht sich auf: funny girl (Gebundene Ausgabe)
Auch mir haben nahezu alle anderen Bücher des Autors besser gefallen als "Funny Girl".
Der Roman wirkte auf mich über weite Strecken sehr bemüht und belehrend, die Botschaft schien dem Autor anscheinend wichtiger als die Handlung. Und auch wenn ich durchaus Sympathie für Azime, die weibliche Hauptperson habe, fand ich den Roman über weite Strecken wenig spannend. Eine explosive Gesellschaftskomödie? Eher nicht in meinen Augen. Ein gut gemeintes Stück aus dem Lehrbuch schon eher - aber leider über weite Passagen zu fade. Fazit: Das Leben ist zu kurz, um langweilige Bücher zu lesen. Wer McCarten noch nicht kennt, dem empfehle ich den ungleich besseren "Englischen Harem".


Das Geheimnis der Eulerschen Formel: Roman
Das Geheimnis der Eulerschen Formel: Roman
von Yoko Ogawa
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

2.0 von 5 Sternen zu wenig Tempo, 2. Februar 2014
Ich habe bei dieser Geschichte - die mich mehr an eine Erzählung als an einen Roman erinnert - eindeutig das Tempo vermisst. Der Professor ist eine interessante Figur, aber die Geschehnisse entwickeln sich derart langsam, dass ich das Buch immer wieder beiseite gelegt habe. Vermutlich kommt die Autorin aus einer anderen Erzähltradition. Ihre Sprache ist schön, aber ich jedenfalls habe mich gelangweilt - die Spannung fehlt.
Nur etwas für Liebhaber und Kenner japanischer Literatur, schätze ich.


Ed King: Roman
Ed King: Roman
von David Guterson
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,90

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schade drum..., 12. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Ed King: Roman (Taschenbuch)
Leider hat mich das neue Buch von David Guterson nicht überzeugt: Er kann schreiben, ohne Frage. Doch das allein reicht nicht, auch die Story muss den Leser mitreißen. Sie tut es nicht, jedenfalls diesmal nicht und schon gar nicht zu Beginn: 60 Seiten lang entwickelt der Autor eine höchst vorhersehbare Geschichte, wie wir sie andernorts schon etliche Male aufgetischt bekommen haben. Ehemann betrügt seine kranke Frau mit dem Au-Pair-Mädchen, die prompt schwanger wird und den Ehemann und werdenden Vater in der moralisch noch reichlich verklemmten USA der sechziger Jahre sodann erpresst. Der Plot ist bis hierher absolut vorhersehbar, frei von jeder Spannung. Mag sein, dass die Story danach wider Erwarten noch Fahrt aufnimmt. Mir war es zugegebenermaßen egal, denn das Leben ist zu kurz, um langweilige Bücher zu lesen. Ödipus hin oder her (auch nicht neu, die Idee, oder?) - den Leser sollte man meiner Meinung nach zu überraschen versuchen. Mit Personen, die besonders sind (habe ich hier vermisst). Mit Wendungen in der Story, die unerwartet sind - konnte ich hier nicht finden. Und das alles bitte von Anfang an: ich hoffe auf den nächsten Guterson.


Das Lied der Stare nach dem Frost: Roman
Das Lied der Stare nach dem Frost: Roman
von Gisa Klönne
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Erst ab Seite 118 geht es voran..., 8. August 2013
Der Roman enthüllt ein Familiengeheimnis - allerdings leider im Schneckentempo. Mein Interesse wurde erst auf Seite 118 geweckt, denn erst nach dieser stattlichen Textlänge findet die Tochter der verstorbenen Mutter einen echten Hinweis darauf, dass die Verstorbene ein bisher nicht bekanntes zweites "Zuhause" besaß - reichlich spät kommt endlich eine Geschichte in gang, die man meiner Ansicht nach sehr viel zügiger hätte erzählen können. Die in der Tat recht häufigen Wechsel der Erzählperspektiven haben mich persönlich nicht gestört, auch die Schilderungen der Mecklenburgischen Landschaft fand ich durchaus gelungen. Der Mangel an Handlung zu Beginn war dagegen für mich lähmend. Statt echten, lebendigen Konflikten, werden immer wieder die auf mich ungeordnet wirkenden Gedankengänge der Tochter präsentiert - und die kreisen viel zu oft um die gleichen Ereignisse. Tochter Rixa kam ich beim Lesen nicht wirklich nah, leider. Pausenlos nimmt Rixa die Schuld für alle Geschehnisse auf sich - wieso eigentlich? Fazit: Die Idee zu der Geschichte war gut - auch der historische Hintergrund, also die Nazi-Zeit - interessiert mich. Mehr Tempo und eine aktivere, weniger verzagte Hauptperson hätten meiner Meinung nach dieses Buch weit nach vorne gebracht. Eine erfahrene Krimiautorin müsste doch wissen, wie so etwas zu bewerkstelligen ist, oder?


Seite: 1 | 2 | 3 | 4