Profil für Homer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Homer
Top-Rezensenten Rang: 164.256
Hilfreiche Bewertungen: 329

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Homer "Mr. X"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Endless Ocean 2 - Der Ruf des Meeres
Endless Ocean 2 - Der Ruf des Meeres
Wird angeboten von dvdseller24
Preis: EUR 58,84

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eintauchen, abschalten und träumen..., 11. Juli 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
in Endless Ocean 2 versucht der Spieler sich in einem kleinen, familiären Tauchservice einen großen Namen zu machen und die Firma zu weltweiter Bekanntheit und an die Spitze der Tauchservices zu führen.
Neben der Story, das geheimnisvolle "Lied der Drachen" zu lüften, erreicht man das o.g. Ziel noch durch zusätzliche Aufgaben, z.B. durch Foto-, Führungs- u. Bergungsaufträge. Daneben gibt es widerum viele kleine Nebenmissionen, sodass die Spielzeit letztendlich viele Stunden beträgt und "Casual-Gamer", die sich nach Feierabend zum Relaxen noch vor die Wii setzen möchten wirklich eine lange Zeit beherzt fesseln wird.
Die Zielgruppe dieses Spiels sind eindeutig die Casual-Gamer (männlich wie weiblich) und jeder, der sich für das Medium "Tauchen" faszinieren und begeistern kann! (Hier explodiert nichts, es ist nicht viel Action geboten sondern man relaxed, genießt die Ruhe, Flora u. Fauna unter Wasser, freut sich seiner Entdeckungen und lernt tatsächlich noch viel über die vielen verschiedenen Tiere). Orchestrale Musik begleitet den Spieler auf seiner abenteuerlichen Entdeckungstour.

Zu Beginn des Spiels legt der Spieler als erstes sein Profil an. (insgesamt können 3 Profile angelegt werden.)
Hier stellt man auch seine Spielperson zusammen (Mann/Frau, Aussehen und Name)

Dann wird die Einführung in die Story durch "Stummfilm"-Zwischensequenzen, welche sich durch das ganze Spiel ziehen, gestartet. Der Spieler aus verschiedenen Aussagen wählen, wenn ihm eine Frage gestellt wird, was den Spielverlauf bestimmen könnte. Und schon befindet man sich mit Jean-Eric und Oceane auf der Neunerinsel, dem Ausgangspunkt des gesamten Spiels... hier lässt sich das Spiel speichern, die Fotos der Unterwasserkamera entwickeln, das Foto-Album betrachten, Geborgene Schätze und Münzen begutachten, das Notizbuch lesen und Einzelheiten über entdeckte Tiere abrufen. Ferner lassen sich die Tauchkleidung ändern, diverse Items schätzen und kaufen, der Haarschnitt ändern usw.
Von hier aus tritt man auch die Reise an die abwechslungsreichen Tauchregionen auf der ganzen Welt an, was vom Fortschritt der Story abhängt.
Auch unter Wasser stehen dem Spieler Tauchpartner wie z.B. Oceane, einem Delfin, einer Professorin etc. zur Seite... alle individuelle Fähigkeiten besitzen und dem Spieler so weiterhelfen können.

Etwas negativ im Spiel fallen die öfteren Ladezeiten auf, was jedoch insofern verharmlost werden kann, wenn man die Datenmenge betrachtet, welche für das umfassende Tierlexikon benötigt wird. Man kann also jedes Tier fokussieren und seine Eigenschaften einsehen.

Es bleibt dem Spieler überlassen, wie schnell er das Spiel durchspielen möchte -> also der Handlung folgt, oder zwischendurch einfach nur so einen interessanten Tauchgang zum entspannen einlegen will. Die Wasser- Schwimm- und Atemgeräusche werden wie schon erwähnt von leichter und ruhiger Orchester-Musik untermalt und machen die langsame Fortbewegung unter Wasser zu einem erholsamen Spaziergang.
Bei größeren Fischen/Walen kann man sich sogar an ihnen festhalten und mitschwimmen (dabei die Perspektive zu wechseln bringt einem das wirklich gut animierte Tier viel näher) - auch sonst verhalten sich die Tiere sehr real und sehen auf der Wii auch prächtig aus! Über GRAFIK kann hier wirklich nicht gemeckert werden. Man kann die Tiere fotografieren, füttern, heilen, anfassen und auch Schätze suchen/bergen und mit dem Unterwasserstift herumschmieren^^

Auch lässt sich ein Privatriff nach eigenen Wünschen anlegen, genauso wie sich die Neunerinsel im Laufe der Zeit und des verdienten Geldes durch die Aufträge mit diversen Kleinigkeiten aufwerten lässt. Alles in allem beinhaltet das Spiel immernoch ZU VIEL um es hier in einer Rezension zu nennen. Den Rest sollte jeder Spieler für sich herausfinden und sich daran erfreuen. Es gibt noch VIEL zu entdecken, was hier noch nicht genannt wurde - und das ist gut so!

PS: Den Vorgänger des Spiels kannte ich nicht, den Mehrspieler-Modus nutze ich nicht, aber es sei gesagt, dass dieses Spiel auch zu zweit durchtaucht werden kann (unterstützt sogar Wii-Speak) was jedoch jedem selbst überlassen ist.

Kurz und knapp:

+ wunderschöne Spiel-/Unterwasserwelt und deren Bewohner
+ sehr lange Spielzeit
+ abwechslungsreiche Missionen
+ Spiel mit Lernfaktor was Tiere angeht
+ Entspannung ohne groß denken zu müssen...
+ Tolle Atmosphäre

- etwas störende Ladezeiten

Es gab schon lange kein so schönes Spiel mehr und wer sich jetzt dafür interessiert, sollte es sich kaufen. (ich kenne kein anderes Spiel, das mich nach wie vor so fasziniert) - 5 von 5 Sterne in jeder Beziehung!


Uncharted 2: Among Thieves
Uncharted 2: Among Thieves
Wird angeboten von games.empire
Preis: EUR 19,99

5.0 von 5 Sternen Action Adventure der PERFEKTION, 20. Dezember 2009
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Uncharted 2: Among Thieves (Videospiel)
Also dieses Spiel ist ein MEISTERWERK! Und es hat aus den folgenden Gründen 5 von 5 Sternen verdient:

+ Grandiose Grafik; Hier wurde bei Farbenpracht, Spiegelungen und Lichtreflexe sowie Liebe fürs Detail das letzte aus der PS3 herausgeholt! Kein anderes Spiel kann derzeit einen solchen "Augenschmaus" bieten! Man könnte Stunden damit zubringen, sich die wunderschönen Landschaften anzusehen. Ein Traum!
---
+ Filmreife Story; Nach und nach setzt sich der Handlungsstrang zusammen, sodass man praktisch ununterbrochen weiterspielen möchte ^^ / Das ganze auf solider "Indiana Jones"-Basis (Freunde, Verrat, Feinde etc.)
Die Zwischensequenzen sind wichtige Teile des Spiels, sie vermitteln einem die Charaktereigenschaften der Figuren und man kann sich ein paar Sekündchen dem "Film" widmen.
---
+ Actionreiches Gameplay; Das Spiel ist zweigeteilt -> 50 % Springen, Klettern, Rätsel lösen... (Im Stil der Parcour-Läufer springt man über Dächer, klettert man Mauern hoch, balanciert über dünne Bretter in schwindelerregenden Höhen, rutscht man hier und da an Seilen hinunter, hangelt sich von A nach B)

sowie 50 % Ballerei und Nahkampf, bei der/m man die unzähligen Feinde aus dem Weg räumt. Dabei ist jedoch stets Fairness gegenüber dem Spieler geboten, da es immer Versteckmöglichkeiten und dem Spielabschnitt entsprechend passende Waffen aufzusammeln gibt. Und wennŽs mal ganz haarig kommt, kann man jederzeit Speichern!

Man muss seinen Grips ein wenig anstrengen, wenn es gilt ein paar Rätsel zu lösen; Diese sind jedoch nicht unlösbar, sodass man das Game nicht enttäuscht oder verzweifelt in die Ecke werfen muss! Das Spiel blendet beim "Nichtweiterkommen" auch hilfreiche Tipps ein, die einen wieder auf den richtigen Pfad weisen.
---
+ Sound; Stets atmosphärische Klänge und Melodien mit einem satten und saftigen Klang! Tipp: Lautsprecher bzw. Anlage ordentlich aufdrehen um das "Erlebnis" vollkommen zu machen.
---

- Als einzigen Kritikpunkt, der jedoch individuell nur für mich gilt: Mir kommen die Baller-Szenen im Spiel des öfteren zu lang vor. So braucht man schon ab und zu ein wenig Geduld, bis alle Feinde aus dem Weg geräumt wurden. Außerdem hätte ich gerne mehr Rätsel gehabt, aber diese beiden Punkte rechtfertigen hier keinerseits Sterne-Abzug für das sonst geniale Game!

FAZIT: Man merkt richtig, mit wie viel Fleiß und Mühe man dieses Spiel produziert hat. Deswegen würde ich es mir jederzeit wieder kaufen; selbst der Preis (60-70 ) würde mich nicht abschrecken, da es nun wirklich kein 08/15 Titel ist, der mal eben schnell in die Regale geworfen wurde sondern ein kleines Meisterwerk ist. Mein Hinweis: Einfach mal ein paar Videos bei dem ein oder anderen Videoportal hier im Web kucken.

Ich würde mich riesig über einen noch so guten 3. Teil der Serie "Uncharted" freuen! Also liebe Entwickler, ran an die Arbeit!!!


Dead Space - Extraction
Dead Space - Extraction
Wird angeboten von bafotec
Preis: EUR 19,99

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen DEAD SPACE für die Nintendo Wii, 15. November 2009
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Dead Space - Extraction (Videospiel)
Das Spiel ist ein sog. "Rail-Gun"-Shooter. Wem der Begriff nichts sagt, sollte nun gut aufpassen:

Hierbei kann man die Spielfigur NICHT frei in seiner Bewegung durch die Spielabschnitte steuern, sondern man "schlägt und schießt nur". Dazu ist/sind auf dem Bildschirm ein Fadenkreuz (im Koop-Modus zwei Fadenkreuze), Spieler 1 benötigt Nunchuk und Wiimote, ein evtl. zweiter Spieler nur Wiimote. Der einzige Unterschied zwischen den beiden Spielern besteht darin, dass Sp. 1 durch schütteln des Nunchuks schlagen kann. Ansonsten hat Sp. 2 die selben Aktionen wie Sp. 1 nur dass eben die Tastenbelegung anders ist.

Das mag jetzt für viele richtig langweilig und öde klingen, selbst ich habe mir lange darüber Gedanken gemacht, ob ich mir das Spiel deswegen kaufen soll oder nicht.

Das ganze Spiel hat eine filmreife Story und wird auch wie ein Film gespielt. So kämpft man durchwegs aus der Ego-Perspektive verschiedener Charaktere, welche alle im Laufe der Handlung verschiedene Situationen durchleben. So setzt sich für den Spieler vor dem Bildschirm die Story "Stück für Stück" zusammen, genauso wie man seine Gegner im umgekehrten Sinne durch eine Reihe von upgradbaren Waffen auseinandernimmt ;-)
Dabei hat jede Waffe einen primären und einen sekundären Feuermodus, welcher durch 90° Neigung der Wiimote aktiviert wird. So muss man sich mit den Waffen z. B. der Anatomie seiner Gegner anpassen.
Es kommt im Spiel leider KEIN so tolles Grusel-Gefühl wie bei bspw. "Resident Evil" rüber, hier liegt der Hauptaugenmerk eher auf einer actionreifen Story und Angriffswellen von Gegnern, die es zu überstehen gilt. (Wer nachhelfen will, spielt nachts ohne Lichtquellen, zieht die Vorhänge zu und dreht die Lautstärke auf^^) Das hat schon seinen Reiz und macht im Koop-Modus richtig Spaß! Jeder Spieler kann durch Knopfdruck seine mentalen Fähigkeiten (eine Art "Macht" wie bei Star Wars) zur Aufnahme von Waffenupgrades, Munition, Gesundheit und explosiven Objekten im Spiel benutzen. Diese Objektesammlerei ist ein wichtiger Aspekt im Spiel, denn nur so kann man sich mit diversen Dingen versorgen. Ab und zu gilt es hier und da einen Schaltkreis zu löten, einmal muss man eine Raumschiffkanone bedienen und weitere Kleinigkeiten erledigen. Am Ende eines jeden Kapitels können sich im Falle des Koop-Modus die Spieler anhand ihrer Statistik vergleichen, was eigentlich ganz cool ist, da ein bisschen Wettkampfflair aufkommt.

Zurecht sei gesagt, dass das Spiel erst ab 18 Jahren freigegeben ist, leider unterliegt es dabei in Deutschland immernoch einer Zensur, welche die dt. Spieler allerdings ja schon gewohnt sein dürften und da die immernoch brutalen Szenen zum Glück nicht vollständig geschnitten wurden, muss man sich nicht schwarzärgern. (Mir ist der Aufwand ein ungeschnittenes Spiel aus dem Ausland zu holen zu groß)

Da das Spiel leider nicht allzulange dauert, ca. 6 Std. auf unterem Schwierigkeitsgrad, sollte man, um die Langzeitmotivation zu gewährleisten gleich von Anfang an den höheren Grad wählen. Die höchsten schaltet man erst noch frei.
Bonusmaterial ist kein nennenswertes drauf, lediglich ein Comic, den es freizuspielen gilt; ansonsten bleibt einem noch der Challenge-Modus, bei dem zig Gegner auf einen zukommen und man versuchen muss, bis zum schluss zu überleben.

Achja, zum Schluss sei noch genannt, dass die Sprachausgabe im Spiel zwangsmäßig englisch ist, Handbuch sowie die Schriften im Spiel sind jedoch deutsch. Außerdem werden die Dialoge mit dt. Untertitel übersetzt.

Alles in allem zusammengefasst in mathematischen Zeichen:

+ gute Story, welche man aus der Ego-Perspektive verschiedener Charaktere realst durchlebt
+ gute Grafik
+ guter Sound
+ gute übersichtliche Steuerung und Gameplay
+ toller koop-modus

- etwas kurz geraten
- kein besonderes bonusmaterial
- wenŽs nervt, üblich Zensur
- evtl. könnte dem ein oder anderen von der realen Art der Ego-Perspektive schlecht/schwindlig werden, wenn er für soetwas empfindlich ist
- wer keine Space-Shooter bzw. Games mag sollte es lieber lassen

FAZIT: Im Web ein paar Videos zum Spiel ankucken, meine Rezension aufmerksam durchlesen und überlegen, ob die "+ Punkte" den Preis rechtfertigen.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 28, 2011 2:46 PM MEST


Garmin Nüvi 1350T Navigationssystem Europa (10,9 cm (4,3 Zoll) Touchscreen-Display, TMC, ecoRoute, echte Fußgänger- und PhotoNavigation)
Garmin Nüvi 1350T Navigationssystem Europa (10,9 cm (4,3 Zoll) Touchscreen-Display, TMC, ecoRoute, echte Fußgänger- und PhotoNavigation)

131 von 135 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Als Navi-Einsteiger bin ich positiv überrascht, 15. Oktober 2009
Also die vielen negativen Kritiken zu Navigationsgeräten hier im Internet haben mich immer davon abgehalten ein Navigationsgerät zu kaufen.
Jedoch ließ ich mich vor kurzem, u. a. aufgrund der noch bis zum 31.10.09 laufenden Garmin-Aktion/Lifetime Maps (einfach mal auf der Garmin-Homepage informieren) doch zum Kauf überreden.
So entschied ich mich für das günstigere 'nüvi 1350T'. Und war POSITIV überrascht.

Für mich war vornherein klar: Ich möchte ein Navi, das
- einen großen Bildschirm hat
- einfach in der Handhabung ist

- wenig Extras hat...
-> und eine dafür umso bessere Navigation bietet. Volltreffer.

Gekauft, direkt vor dem Laden auf dem Parkplatz mithilfe der Schnellstart-Anleitung mit der Saugknopfhalterung im Wagen positioniert, das Kfz-Ladekabel in den Zigarettenanzünder gesteckt und mich heimnavigieren lassen. ALLES LIEF PROBLEMLOS. Ich war von der Qualität (sprich der genauen Ansagen/Anzeigen des Geräts überrascht). So stimmte beim Blick auf den Tacho das vom Navi angezeigte Tempo, die Entfernungen zum Abbiegen usw. beängstigend genau ;-)
Dass diese Geräte heute wirklich eine solche Detail-Genauigkeit bieten, ist wohl den hunderten von Satelliten dort oben zu verdanken. Ich hatte ständig 100%igen Satellitenempfang. Bin ich des öfteren falsch abgebogen, hatte mir das Nüvi innerhalb von 2-3 Sekunden eine neue Route berechnet und mich problemlos zurück auf eine/die richtige Straße geführt. WOW!
Das vorinstallierte Kartenmaterial (Mit fast ganz Europa) reicht wohl den meisten aus, TMC und Fahrspurassistent ist auch drin, habe ich jedoch noch nicht getestet... was will man mehr, um von A nach B zu finden?

Das NÜVI 1350T legt wohl den Hauptaugenmerk auf die Navigation. Ohne viel Extras und Schnickschnack, ist einfach zu bedienen und man kann die Symbole dank des 4,3" Touchscreens gut erkennen.

Wenn ihr zuschlagen wollt, dann hier auf Amazon.de, der Preis ist nirgendwo im Geschäft zu finden!

NEGATIV fällt mir bisher nur die etwas blechern klingende Stimme des Navis auf, die doch empfindliche Verarbeitung des Geräts, sowie der geringe Lieferumfang auf (was jedoch bei den meisten Anbietern der Fall ist, weil zusätzlich Geld durch das teure Zubehör verdient werden soll). So muss ich mir nun z.B. extra ein USB-Kabel kaufen, um das Navi mit dem PC verbinden zu können. Ganz zu schweigen von einem Netzadapter um den Akku auch mal außerhalb des Pkw's laden zu können. Ärgerlich und deshalb nur 4 Sterne!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 28, 2010 10:53 AM MEST


Logitech MK300 Tastatur + Maus schnurlos schwarz (deutsches Tastaturlayout, QWERTZ)
Logitech MK300 Tastatur + Maus schnurlos schwarz (deutsches Tastaturlayout, QWERTZ)

73 von 76 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragendes Produkt!, 29. August 2009
Dieses kabellose Tastatur & Maus-Set aus dem Hause Logitech ist jeden Cent wert.

In 2-3 Minuten einsatzbereit (Idiotensichere Installation) -> USB-Empfänger an PC anschließen, auf der Tastatur die Windows-Taste drücken und schon funktioniert's! Das nenne ich Plug' n Play! Dann bloß noch die mitgelieferte Software-CD installieren und fertig. Mithilfe der Software lassen sich die Funktionstasten der Tastatur nach belieben programmieren (kinderleicht)

Die Tasten haben einen angenehmen Druckpunkt und auch die Tastenanordnung ist weitgehend standard, lediglich die "Entf" Taste ist vertikal größer und direkt über der Pfeiltaste 'oben', was mir jedoch zugute kommt, da ich sie oft benutze und so im Dunklen oder auch beim nichthinsehen besser finde. Also gut durchdacht. Das Gewicht der Tastatur ist wie ich finde perfekt um sie auf dem Schoß sicher zu platzieren. Zudem lässt sich die Tastatur bei Bedarf um 7° neigen, wenn man die Klappfüße benutzt. Auch eine neue Registratur der 3 Komponenten (Empfänger-Tastatur-Maus) ist per Knopfdruck geschehen.

Die Laser-Maus hat einen für das menschliche Auge unsichtbaren, sehr genauen Laser und funktioniert bei mir auch problemlos auf unebnen Flächen wie z.B. der Couch. Sie liegt mir gut in der Hand, hat ein Mausrad zum drücken und auf und ab scrollen und auch die beiden Maustasten haben einen angenehmen Druckpunkt. Zudem lässt sich die Maus unten auch ausschalten. Für den Batteriestatus der Maus gibt es eine Anzeige durch eine eingebaute LED, sowie über die Software in der Autostart-Leiste.


Wii Sports Resort inkl. Wii Motion Plus
Wii Sports Resort inkl. Wii Motion Plus
Wird angeboten von Games2Game
Preis: EUR 49,99

5.0 von 5 Sternen Vorgänger war gut, Nachfolger ist besser!!!, 17. August 2009
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Wer Wii-Sports mochte, wird mit dem selben Prinzip des Sportspiels in Wii-Sport-Resort und der neuen Wii-Motion-Plus-Erweiterung einen würdigen Nachfolger erleben. Wenn man sich also richtig anstrengt, bieten sich durchaus Herausforderungen, die auch längere Zeit und als Singleplayer an die Konsole fesseln.

PFLICHTKAUF!


Summer Athletics 2009 - [Nintendo Wii]
Summer Athletics 2009 - [Nintendo Wii]
Wird angeboten von dith-shop
Preis: EUR 10,49

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sommersport der anstrengenden Art, 17. August 2009
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Kurz und knapp: Ich habe den Vorgänger "Summer Athletics" nicht und beurteile das Spiel als Vergleich zu Wii Sports Resort.

Die Grafik ist, wie in der TV Werbung vielleicht schon gesehen wirklich nicht der Hit, sie reicht aber für dieses Spiel allemal aus. Die Schriften wirken unscharf und einige Objekte wie etwa Wasser sehen in manchen Disziplinen schlecht bzw. lieblos aus. Aber das stört im Verlauf des Spiels gar nicht mehr...

Es ist eine ernste Atmosphäre, angelehnt an die nun in Berlin stattfindende Leichtathletik-WM. Leistung zählt (wobei der Spaß auch mal auf der Strecke bleibt, wenn man sich richtig anstrengen muss um Bestergebnisse zu erzielen!) - Das Stadion sieht modern aus und ist durch Belichtung usw. mit Liebe fürs Detail gemacht.

An dem Sound ist wenn man ein Auge zudrückt gar nix auszusetzen, die Stadiongeräusche hören sich in Wirklichkeit ja auch etwas dumpf an. (Durch Lautsprecher, Zuschauergejubel etc.)

DIe Disziplinen -> 8 versch. Sportarten, die jeweils noch weiter untergliedert sind in mehrere Disziplinen (also "Springen" als Sportart ist weiter untergliedert in "Weitsprung, Dreisprung, Hochsprung...")
So kommt das ganze auf 28 Disziplinen, wobei sich beim "Laufen" bspw. meist lediglich die Länge der Strecke ändert und somit in diesem Bereich nicht besonders viel Abwechslung aufkommt.

Am meisten Spaß macht dieses Spiel natürlich im Multiplayer!!! Hier kann man sich so richtig an seinem Mitspielern messen, wer der Beste ist.

Die Steuerung (Wii-Mote und Nunchuk) wird leicht verständlich erklärt, ist meist schnell zu erlernen und wiederholt sich leider des öfteren bei versch. Disziplinen (sodass es dann doch ein bisschen einfach wird).

Wenn man sich so richtig ins Zeug legt, kann man das Spielgefühl mit dem Gefühl in einer Sauna vergleichen (man SCHWITZT, und zwar gewaltig!) So hört man förmlich die Pfunde purzeln.^^

Wie auch immer, zu Wii-Sports-Resort bietet dieses Spiel eine ernst-sportliche-Ergänzung und sollte somit bei Sport-Fans nicht fehlen. Ich bereue den Kauf nicht, auch wenn man (und das sei euch gesagt liebe Entwickler: beim nächsten Mal einen Online Modus einbauen könnte...)


Indiana Jones und der Stab der Könige
Indiana Jones und der Stab der Könige

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Genauso schlecht und langweilig wie Film No.4, 12. Juni 2009
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Ich habe mich sehr lange auf den Erscheinungstermin des Spiels gefreut. Dann begann ich den Fehler es mir heute zu kaufen... (für satte 60 €!!!)

Tja, die guten Rezensionen meiner Vorredner kann ich leider nicht bestätigen. Dabei bin ich ein genau so großer "Indi"-Fan, für den der vierte Teil der "Trilogie" eine reinste Enttäuschung war. Aber kommen wir von den Enttäuschungen endlich zum 'Spiel', wenn ich das so nennen darf.

Gleichmal die knallharten Fakten auf den Tisch gelegt:

- Die G R A F I K ist für Wii-Verhältnisse eher durchschnitt, zumindest wenn es um Personen geht; die Levels an sich sind mit einer liebevollen Abenteueratmosphäre designt und bringen dieses Gefühl auch gut rüber. Bei der Textdarstellung ist die Schrift sehr klein und schwammig. Fast schon unleserlich.

- Beim S O U N D fällt auf, dass Indiana seine orig. dt. Synchronstimme wie im Film hat, dafür ein Lob meinerseits.
Leider kommt dann auch der Minuspunkt für das Spiel: Es wird so gut wie nie geredet. Ab und zu mal ein "schnappt ihn euch" oder ein paar sich wiederholender stöhnende Ausrufe Indi's, wenn er mit seiner Peitsche irgendwo hinauf oder hinunter klettert oder schwingt. Das wird sehr schnell langweilig und man döst ein. Im Hintergrund läuft manchmal der orig. Indiana Jones Titel mit, aber ansonsten auch keinerlei Hintergrundgeräusche wie Wassertropfen, ein Luftzug durch die Höhle o. ä. - eine sehr sterile Geräuschkulisse!

- Das G A M E P L A Y an sich ist recht gut gelungen, man kann wirklich gut mit seiner Umgebung interagieren (alles was rumliegt kann man werfen, damit schlagen etc.) genauso vielseitig einsetzbar ist die Peitsche (mit welcher man 4 verschiedene Moves vollziehen kann), zu den Kämpfen kommt hinzu, dass diese immer gegen 4-5 Gegner gleichzeitig stattfinden, ein ganz schönes Gerangel, unübersichtlich und so bleibt auch mal das ein oder andere Leben auf der Strecke... !Dabei sei gesagt, dass die Wiimote+Nunchuck nicht gerade die genaueste und schnellste Übersetzung der Bewegungen in das Spiel hat!

OK, dann zu den Minuspunkten hier: Schon am Anfang nervt das ewig lange Tutorial! Man lernt darin zwar alles, jedoch für mich (19 J.) absolut überflüssig, da ja die Bedienungsanleitung auch sehr ausführlich ist.
Ansonsten, die (wenigen u. mager ausgefallenen) Levels sind wirklich, für "Idioten" gemacht, man geht einfach den durch die Programmierung eingeschränkten Weg entlang und kommt recht schnell zum Ende (keinerlei Rätsel welcher Weg nun der richtige sei oder sonstige anspruchsvolle Hindernisse; ab und zu klettert man auf ein paar Kisten, Steine u. ä. aber das war's dann auch schon) -> das ist für mich kein Abenteuer mehr! Sorry!!!
Wer zumindest ein bisschen Anspruch haben möchte (damit sind alle gemeint, die deutlich über 12 J. sind) das Game von Anfang an auf >>SCHWER<< spielen.
Den Revolver kann man nicht selbst ziehen, er wird vollkommen automatisch im Spiel gezückt, Indi versteckt sich automatisch hinter Kisten... und man muss nur noch im richtigen Moment den C-Stick nach oben drücken um aufzustehen und sein Ziel finden und abdrücken->Was zum Teufel soll denn das???
Dann gibt es hier und da mal wieder einen Endboss-Kampf, der einen im Verhältnis zum Spiel selbst, dass einen langweilt extrem herausfordert (...wahrscheinlich weil man erst wieder aufwachen muss...).
Der Spielverlauf wird einem wirklich sprichwörtlich vorgekaut, überall Symbole was man tun muss um durch diese Wand zu kommen, bla, bla, bla -> da will ich doch selber drauf kommen und es mir nicht gesagt kriegen lassen!!! So interagiert man eben ein wenig mit der Mote und ein Level nach dem anderen ist durch. Die überraschenden Aktionen, welche mit der Mote durchzuführen sind, wiederholen sich übrigens auch immer wieder und so sind dann auch diese keine Überraschungen mehr.
Völlig überflüssig ist auch die Artefaktensammlerei, sobald man in sein Journal blickt hat man zig Objekte aufgesammelt, bei denen man gar nicht mitbekommen hat, dass man sie überhaupt entdeckt bzw. mitgenommen hat. Also auch hier: Was soll der Unfug? Die Artefakte sollen einen bloß davon abhalten, das Spiel zu schnell durchzuhaben.

Die Modi (welche man sehr schnell freigespielt hat):

- Der Coop-Modus besteht aus einigen (nämlich 8) kleinen 2-Spieler Hindernisparcours, die mit ein wenig Köpfchen problemlos zu überstehen sind. Richtig Spaß kommt bei der herben Pleite nicht dabei auf.

- Die Mehrspielerschlacht (bis zu 4 Sp.) ist einfaches Gegeneinander...

- Dann gibt es noch einen weiteren unbedeutenden Modi in dem meiner Meinung nach nur noch seine Kampfkünste trainieren kann.

FAZIT: Ich bin nach 2 Std. wirklich bei der Spielhälfte angelangt (auf Modus "NORMAL") und mir hängt die Langeweile bereits zum Hals raus. Ich renne inzwischen durch die Level, ständig in der Hoffnung "da kommt noch was - das kann nicht alles gewesen sein" doch ich werde stets enttäuscht.
Wer sich das für den stolzen Preis antun möchte...Bitte! Aber ich habe euch gewarnt!!! Für das Spiel wird nur mit den vielen Etra-Modi und dem "Fate of Atlantis" geworben, das eigentliche Spiel selbst ist Zeit- u. Geldverschwendung. Meine Sternevergabe bezieht sich auf den Anfang des Spiels, bei dem ich noch voller Hoffnung und Erwartungen war.

So ist das Spiel wirklich nur für kleinere Kinder, für die die komplexe Steuerung dann wieder zu schwer ist.

SCHADE, ich hatte mich so auf den Titel gefreut, vor allem da die Verpackung so viel Lust drauf macht.


Grand Theft Auto: Chinatown Wars
Grand Theft Auto: Chinatown Wars
Wird angeboten von TICÁ
Preis: EUR 37,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen GTA - chinatown wars für den DS, 26. April 2009
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Grand Theft Auto: Chinatown Wars (Videospiel)
Die schräge "Vogelperspektive" ist einfach genial, so bleibt dem DS eine anstrengende 3D Grafik erspart, bei dem die Details vernachlässigt würden und welche technisch eine Herausforderung für den Handheld darstellt. Eine reine Vogelperspektive direkt von oben, wie man es bsp. vom Advance kennt, wäre zu "öde" für den DS. Also in Sachen Grafik hier: 5 Sterne!

Der Sound ist wirklich klasse! Es gibt wie immer verschiedene Radiosender, und der Klang an sich ist viel besser als in vielen anderen DS-Games.

Zum Spielprinzip: ist halt GTA! Klassisch neu für den DS umgesetzt. SUPER GAME, ein absoluter PFLICHTTITEL für FANS der Reihe! Die vielen Minigames, die man mit dem Stylus absolvieren muss, bringen Abwechslung ins Spiel und man nutzt die Stärken des DS völlig aus. So pfeift man z.B. auch mal ins Mikro um ein Taxi zu rufen, muss jemanden tattowieren... Näheres kann man sich im Web in den versch. Videos ankucken. Die Story wird per Bilder im unteren Bildschirm erzählt, welcher im Rest des Spiels als Karte und Inventar fungiert, wenn nicht gerade ein Minispiel ansteht. Auch sonst bietet dieses Spiel wohl die längste Spieldauer aller sich auf dem Markt befindlichen DS-Spielen. Das hat man so schnell nicht durch! ^^

Also kaufen ;-)


T-Com Speedport W102 USB-Stick
T-Com Speedport W102 USB-Stick
Wird angeboten von SparDichBLAU GmbH
Preis: EUR 44,50

15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen So funktionierts kabellos!, 19. April 2009
Rezension bezieht sich auf: T-Com Speedport W102 USB-Stick (Zubehör)
Ich habe den T-Home Speedport W 102 Stick in einem T-Punkt gekauft. Ich benutze ihn zusammen mit einem Speedport W 700 V Router (DSL 2000). Ich habe 50 € für den Stick bezahlt und von W-LAN noch überhaupt keine Ahnung gehabt. Meine Entfernung zum Router beträgt ca. 5 m und geht durch 2 normale Ziegelwände.

Ich habe durchschnittlich eine gute-sehr gute Verbindung mit einer

"Übertragungsrate" von etwa 46-54 MBit/s,

"Signalstärke" von ca. 55-60 %

"Verbindungsqualität" im Rahmen von 80-100%.

Ich bin damit höchstzufrieden wenn man sich bewusst macht, dass es sich immerhin um eine kabellose Internetverbindung handelt.

Packungsinhalt:

- Speedport W 102 Stick
- USB Verbindungskabel mit Standfuß
- Gedruckte deutschsprachige Installations- und Bedienungsanleitung
- CD mit ausführlicher Bedienungsanleitung

Systemanforderungen:

- Pentium PC mit mind. 300 MHz
- Freier USB 2.0 Anschluss
- Betriebssystem Windows XP oder Vista
- CD Laufwerk

Leistungsmerkmale:

- WLAN-USB-Adapter für PC's und Notebooks (USB 2.0)
- Schneller, kabelloser Internetzugang zusammen mit einem WLAN-Router
- WLAN-USB-Adapter nach IEEE 802.11 b/g/n unterstützt bis zu 300 MBit/s
- Sichere WLAN-Verschlüsselung mit WPA/PSK, WPA2/PSK und WEP
- Vereinfachte WLAN-Anbindung von Computern mit WPS
- Design-Standfuß zur variablen Platzierung

>>Alle Daten von Originalverpackung übernommen!<<
-------------------------------------------
Ich vergebe nur 4 Sterne, da die Einrichtung des Drahtlosnetzwerks bei mir nicht exakt nach Bedienungsanleitung funktionierte. Ich habe erst nach minutenlangem Ausprobieren eine Verbindung herstellen können. (Teils frustrierend, sowas; man darf aber eben nicht aufgeben!!!)

Zur mitgelieferten Software auf CD (Speedport W 102 WLAN Manager) kann ich nur sagen

P E R F E K T

alle Informationen über das Netzwerk auf einen Blick, stylisch und unkompliziert -> so gehört sich das!
In der Autostart-Leiste hat man ein Statussymbol für "Keine Verbindung" (grau) - "Verbindung im Aufbau" (gelb) und "Verbindung hergestellt" (grün).
--------------------------------------------------------------------------------
FAZIT:

Ich bereue den Kauf keineswegs! Die 50 € haben sich meines Erachtens absolut gelohnt!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 28, 2011 6:23 PM MEST


Seite: 1 | 2 | 3