Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für Rob-Berlin > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Rob-Berlin
Top-Rezensenten Rang: 3.718.491
Hilfreiche Bewertungen: 7

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Rob-Berlin (Berlin)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Party am Abgrund: Meine Nomadenjahre im Drogen- und Technorausch. Eine Aussteigerin erzählt.
Party am Abgrund: Meine Nomadenjahre im Drogen- und Technorausch. Eine Aussteigerin erzählt.
von Bettina Vibhuti Uzler
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 12,95

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine berührende und hoffnungsvolle Reise zum Abgrund und zurück, 20. April 2013
Diese autobiographische Erzählung vermittelt einen sehr berührende Einblick in die bewegende und bewegte Vergangenheit der Autorin. Und obwohl dieses Buch Schilderungen von teilweise kaum fassbaren Erlebnissen am Rande der Gesellschaft enthält, so handelt sich nicht um klassischen, weiteren Aussteiger-Roman einer Frau, die den Drogen entkommen ist oder dem Tod von der Schippe gesprungen ist. Dieses Buch ist wieder eine Reise, auf die der Leser eingeladen ist, mitzukommen und sich bewegen zu lassen. Vibhuti Uzler verzichtet auf reuige Passagen und den moralischen Zeigefinger und vermittelt stattdessen einen mutigen Innenblick. Als Leser wird man durch eine bunte, bildhafte Sprache gefesselt, unterhalten und zugleich auf sich selbst zurückgeworfen. Die Erzählungen sind authentisch, direkt - lassen dem Leser allerdings auch den Raum, in seiner Geschwindigkeit, eine eigene Beziehung zu den geschilderten Situationen einzugehen. So kann man sich hineinversetzen, mit der Autorin identifizieren und bewegende Erfahrungen nachempfinden, ohne darin unterzugehen.

Vibhuti Uzler beschreibt die unerfüllten Sensüchte, die sie in die Schattenbereiche der Gesellschaft getrieben haben und die im Rausch der Drogen, im Rhythmus der archaischen Beats und im Kreis der scheinbar Verbündeten zeitweise erfüllt schienen. Der Leser kann daran teilhaben, wie sie im Laufe der Erzählung immer wieder Enttäuschungen erfährt, wie es ihr immer weniger möglich scheint, davonzulaufen und in der Welt der Wagenburgen und FreeTeknoszene ihre Zukunft zu sehen. Dieser Prozess hat eine seltsame Magie, den man aus der Distanz des Lesers erkennen und nachempfinden kann. So scheint die Autorin Anteil daran zu haben, ja den Prozess fast aktiv zu betreiben, bis letztendlich durch ihre exzessive Passivität alle Illusionen zerbrechen und ihre eigentlichen Beweggründe und inneren Konflikte nackt und unübersehbar zutage treten.

Dieses Buch vermittelt psychologische Erkenntnisse ohne psychologisch belehrende Schwere. Die Schilderung lässt teilhaben, ohne narzistisch zu vereinnahmen und führt den Leser selbst dahin, sich zu fragen, was er im Leben sucht und wo und wie er es bisher zu finden geglaubt hat.

Die Autorin Vibhuti Uzler beweisst, dass maßgebliche Veränderung möglich ist - das berührt wohl am meisten. 2006 gründete sie zusammen mit einem befreundeten Kollegen das heutige Institut für Beziehungsdynamik in Berlin und ein gemeinsamer, beruflicher Entwicklungsprozess begann. Besonders bewundernswert finde ich den Mut der heutigen Therapeutin, sich mit der Schilderung überwundener Schattenseiten auch gegen den üblichen therapeutischen Habitus abzugrenzen. Sie beweisst, dass es sich lohnt, zu seiner Vergangenheit, zu seinen Schattenseiten zu stehen und gibt damit auch als Therapeutin anderen den Mut und die Hoffnung, die manchmal notwendig ist, innezuhalten und die Reise nach innen anzutreten.


Yamakawa DVD 290 K DVD-Player silber
Yamakawa DVD 290 K DVD-Player silber

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Geiz ist niemals geil...finger weg!, 11. Dezember 2006
Habe mir das Gerät letztes Jahr gekauft - alles klang gut. Und schließlich funktionierte alles auch ganz gut - zumindest drei Monate. Dann plötzlich hat das Teil keine Cds mehr gelesen. "No Disk" stand egal was ich dem Player gegeben hatte auf dem Display. Also habe ich den Service genutzt und den Player eingeschickt. Ich war begeistert - nach ca. einer Woche kam das Gerät zurück - leider spielte es dieses Mal nur zwei Cds bis wieder das gleiche kam: No Disk. Und somit schickte ich es wieder ein - dieses Mal dauerte die Reparatur sechs Wochen und der Player spielte eine Cd bis das gleiche im Display erschien. Jetzt hat der Kundenservice meine Email-Anfrage eine Woche lang nicht beantwortet. Angeblich haben die zweimal den Lesekopf ausgetaucht...wers glaubt. Meine Empfehlung: Lieber das doppelte Zahlen und keinen Stress statt so einen Act.
Ergänzung:
Drei Wochen nachdem ich nun mehrere Mails und Faxe versendet hatte, habe ich heute nochmal in der Zentrale angerufen. Der Herr am Telefon sagte, er selbst könne in seinem Konzern nicht telefonieren und könne lediglich per mail kommunizieren - keine Chance an irgendjemanden heranzutreten also. Er sagte mir, die Garantie sei nun vorbei - ich fragte ihn: Auch dann, wenn zweimal nicht erfolgreich repariert wurde? Dann hat er mich abgewürgt - sagte, ich solle machen, was ich wolle - er müsse das Gespräch jetzt beenden.
Ich hoffe, das reicht als Abschreckung!


Seite: 1