Profil für Charly > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Charly
Top-Rezensenten Rang: 1.332.031
Hilfreiche Bewertungen: 216

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Charly (Starnberg)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Domestic Songs
Domestic Songs
Preis: EUR 10,98

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Slow Motion vom Feinsten!, 29. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Domestic Songs (Audio CD)
Laut Wikipedia ist die 36jährige Solveig Slettahjell eine norwegische Jazz - Sängerin. Von Jazz ist bei ihrer neuen Scheibe "domestic songs", ihrem vierten Album bei ACT Music, nicht mehr viel zu hören: Abgesehen davon, dass sich bei Frau Slettahiell die Entwicklung Richtung Pop bereits auf der letzten Scheibe "Good Rain" andeutete, müssen auch nur Jazz-Puristen darüber wirklich traurig sein.
15 musikalische Kleinode sind nämlich auf dieser Platte versammelt, kein einziges Mal zuckt der Finger Richtung Skip-Taste. Die Begleitband nimmt sich sehr zurück, oft genügt das von Solveig Slettahjell selbst gespielte Piano um ihren Gesang zu begleiten, es gibt keinen Ton, der überflüssig wäre. Sie wird zwar nicht mehr vom Slow Motion Quintet der bisherigen ACT- CDs begleitet, aber "Slow Motion" sind ihre Lieder mehr denn je. Mehr als bisher setzt Frau Slettahjell auf Eigenkompositionen, und auch der Trompeter Sjur Miljeteig , der Solveig Slettahjel bereits als Mitglied des Slow Motion Quintet begleitet hatte, trägt einige Kompositionen bei. Aber auch den wenigen Cover-Nummern ("Because" von Lennon/McCartney, und "Time" von Tom Waits) versteht die Künstlerin ihren Stempel aufzudrücken, so dass sie sich nahtlos ins Gesamtwerk einfügen.
Wenn etwas zu kritisieren ist, dann die Laufzeit - viel zu schnell sind die gut 45 Minuten vorüber. Und ich persönlich habe ganz gerne die Texte zum Nachlesen in der Hand - da wurde gespart.
Trotzdem bleibt es für mich bei 5 Sternen für eine der schönsten Platten des Jahres. Leider finden zumindest im Süden der Republik die vielen hervorragenden skandinavischen Musiker viel zu wenig Beachtung und werden vom Rundfunk ignoriert. Schön, wenn man den Radio abstellen und solche Musik in den CD- Player einlegen kann!


Domestic Songs
Domestic Songs
Preis: EUR 10,98

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Slow Motion" vom Feinsten!, 4. Dezember 2007
Rezension bezieht sich auf: Domestic Songs (Audio CD)
Laut Wikipedia ist die 36jährige Solveig Slettahjell eine norwegische Jazz - Sängerin. Von Jazz ist bei ihrer neuen Scheibe "domestic songs", ihrem vierten Album bei ACT Music, nicht mehr viel zu hören: Abgesehen davon, dass sich bei Frau Slettahiell die Entwicklung Richtung Pop bereits auf der letzten Scheibe "Good Rain" andeutete, müssen auch nur Jazz-Puristen darüber wirklich traurig sein.
15 musikalische Kleinode sind nämlich auf dieser Platte versammelt, kein einziges Mal zuckt der Finger Richtung Skip-Taste. Die Begleitband nimmt sich sehr zurück, oft genügt das von Solveig Slettahjell selbst gespielte Piano um ihren Gesang zu begleiten, es gibt keinen Ton, der überflüssig wäre. Sie wird zwar nicht mehr vom Slow Motion Quintet der bisherigen ACT- CDs begleitet, aber "Slow Motion" sind ihre Lieder mehr denn je. Mehr als bisher setzt Frau Slettahjell auf Eigenkompositionen, und auch der Trompeter Sjur Miljeteig , der Solveig Slettahjel bereits als Mitglied des Slow Motion Quintet begleitet hatte, trägt einige Kompositionen bei. Aber auch den wenigen Cover-Nummern ("Because" von Lennon/McCartney, und "Time" von Tom Waits) versteht die Künstlerin ihren Stempel aufzudrücken, so dass sie sich nahtlos ins Gesamtwerk einfügen.
Wenn etwas zu kritisieren ist, dann die Laufzeit - viel zu schnell sind die gut 45 Minuten vorüber. Und ich persönlich habe ganz gerne die Texte zum Nachlesen in der Hand - da wurde gespart.
Trotzdem bleibt es für mich bei 5 Sternen für eine der schönsten Platten des Jahres. Leider finden zumindest im Süden der Republik die vielen hervorragenden skandinavischen Musiker viel zu wenig Beachtung und werden vom Rundfunk ignoriert. Schön, wenn man den Radio abstellen und solche Musik in den CD- Player einlegen kann!


Alle Lust will Ewigkeit (die Live-Aufnahmen)
Alle Lust will Ewigkeit (die Live-Aufnahmen)
Preis: EUR 232,25

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen eine Sammlung für Fans, 26. Mai 2007
Diese 10 CDs umfassende Sammlung vom Live- Auftritten Weckers aus den Jahren 1975-1987 beinhaltet die Platten:

- Ich singe, weil ich ein Lied hab, Live im Onkel Pö (1975)

- Live (1979)

- Live in München (1981)

- Live 1983 Im Namen des Wahnsinns"

- Jetzt eine Insel finden - Live (1986)

- Konstantin Wecker & Die Band: Live in Austria (1988)

- und 2 CDs mit einer bisher unveröffentlichte Aufnahme von Konstantin Wecker & Freunde: "Stationen" aus dem Jahr 2003

- außerdem einige Raritäten

Vieles davon war noch nie auf CD erhältlich, die erste Live- Aufnahme Weckers aus dem Onkel Pö auch schon lange nicht mehr auf Vinyl.

Die Veränderungen, die Konstantin Wecker im Laufe der Jahre durchmachte, lassen sich anhand dieser CD- Sammlung hervorragend nachvollziehen, auch weil Wecker viele Titel immer wieder in seine Konzerte aufnahm und mit unterschiedlichen Begleitmusikern immer wieder ganz anders spielte (Beispiele: Der alte Kaiser; Willy - wobei Wecker bei diesem Lied auch den Text immer wieder an die zeitgeschichtlichen Begebenheiten anpasst)

Besonders hervorzuheben ist vielleicht die bisher unveröffentlichte Aufnahme "Stationen", bei der Wecker sein Lebenswerk Revue passieren läßt und dazu viele Weggefährten um sich versammeln konnte.

Aufgrund der vielen Liedwiederholungen würde ich die Sammlung Einsteigern nicht unbedingt empfehlen, wer Weckers Frühwerk kennenlernen will ist mit der Sammlung "Zwischenräume", die denselben Zeitraum umfasst, besser bedient. Ansonsten gibts nur einen Minuspunkt: der hohe Preis. Ein Preisvergleich lohnt sich! Aber das sehr schöne 140 Seiten umfassende Begleitbuch im Schallplattenformat, mit zahlreichen Fotos, einem langen neuen Interview und einigen älteren, mit Zeitungsberichten, und natürlich auch mit vielen Texten rechtfertigt den höheren Preis.


Bunter Hund
Bunter Hund
Preis: EUR 14,99

30 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ganz der Alte...und das ist gut so!, 6. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Bunter Hund (Audio CD)
In blau getonten Schwarzweißfotos zeigt sich ausgerechnet das Cover eines Albums, das den Titel "Bunter Hund" trägt - als ob es Reinhard Mey peinlich gewesen wäre, beim Titel so dick aufzutragen. Diese grafische Spielerei entspricht der Selbstironie im dazugehörigen Titellied, in dem der Künstler sich augenzwinkernd als bunter Hund beschreibt.

Der kraftstrotzende Auftritt eines Konstantin Weckers ist Reinhard Meys Sache nicht, und mehr noch als seine Vorgänger ist "Bunter Hund" ein stilles Album geworden, ein sparsam instrumentiertes, sehr gitarrenbetontes. Ein Ohrwurm wie "Über den Wolken" befindet sich nicht auf der Platte, die Melodien sind so, wie man sie von Reinhard Mey kennt, unaufdringlich die Texte untermalend. Dass nicht auf die Hitparade spekuliert wurde erkennt man auch daran, dass nur zwei der 13 Lieder in das radiokompatible "Weniger-als-drei-Minuten" -Format passen.

Auch die Themen sind eigentlich die gleichen wie immer bei Reinhard Mey: da gibt es die tragische Geschichte über die letzte Ausfahrt eines Fischers, da gibt es die Tierballade, und einmal, in "Kai", wird Mey sogar einige Verse lang anklagend politisch. Aber die meisten der Lieder haben sehr persönliche Themen wie die große Schwester, eine Liebeserklärung an seine Frau, die Kinder....Die Kunst des Texters Mey ist dabei, dass der Zuhörer sich in den Geschichten, so persönlich sie sich auch geben, selbst auch wieder finden kann und sie ihn somit "angehen".

Reinhard Mey erweist sich mit "Bunter Hund" einmal mehr als der größte Chansonier deutscher Sprache. Und vielleicht um zu zeigen, wo die Wurzeln seiner Musik liegen, hat Reinhard am Ende der CD, nach fast 5 Minuten Pause, noch eine Zugabe angehängt, ein wunderschönes französischsprachiges Chanson - und es zeigt sich: die Musik funktioniert, auch wenn man den Text (leider) nicht versteht.

Neu erfunden hat sich Reinhard Mey auf "Bunter Hund" nicht...und das hat er auch gar nicht nötig. Aber er ist weiter gereift, und somit auf Höchstform. Die mit 72 Minuten prall gefüllte CD ist ein Muß für alle, die Lieder lieben, die auch Texte haben, für alle Freunde guter Chansons, und für alle Freunde der Musik Reinhard Meys sowieso.


Twelve
Twelve
Preis: EUR 6,99

20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen nur gecovert? trotzdem 100% Patti Smith!, 17. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Twelve (Audio CD)
Zuerst war ich etwas enttäuscht. Von der großen Songwriterin Patti Smith ein Album nur mit Coverversionen? Nun ja, auch andere Große des Musikgeschäfts haben sich eine creative Pause gegönnt, indem sie fremde Songs in den Dienst der eigenen Musikalität stellten ... oder umgekehrt die eigene Musikalität in den Dienst des fremden Liedes. Bei den 12 Liedern, die Patti Smith für ihr Album aufgenommen hat, gleicht sich das aus. Mir persönlich gefällt "Gimme Shelter" von Mick Jagger hingerotzt besser als die Smithsche Version, auch "The Boy in the bubble" aus dem Album Graceland gefällt mir im Orginal von Paul Simon besser. Bei "Changing of the guards" von Bob Dylan ist es dagegen wie meist bei diesem Künstler, daß seine Songs duch das Covern gewinnen.

Das große Verdienst Patti Smiths ist es, daß alle Songs der CD einfach nach Patti Smith klingen, und wenn sie nicht so bekannt wären könnte sie die Urheberschaft für sich reklamieren. Mag sein, daß andere kritisieren, daß Smiths Streifzug durch die Rockgeschichte im Jahr 1991 bei Nirvana endet (sie beginnt 1967 mit Hendrix, den Doors, den Beatles und Jefferson Airplane), aber ein anbiedern an den Zeitgeist wäre ihr bestimmt nicht gut bekommen.

Und ganz nebenbei: der CD liegt ein schön gemachtes Booklet mit Anmerkungen Patti Smiths zu ihrer Songauswahl bei - leider auch keine Selbstverständlichkeit.


Signature
Signature
Wird angeboten von cd-lp-buch-film
Preis: EUR 22,34

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für den, ders mag..., 25. März 2007
Rezension bezieht sich auf: Signature (Audio CD)
Bekannt wurde Moya Brennan als die Stimme Clannads. Nun hat sich diese irische Formation in den langen Jahren ihres Bestehens immer weiter vom traditionellen Irish Folk in Richtung polyphonen Wohlklangs wegbewegt, blieb allerdings in Melodik und Instrumentierung immer noch ihren keltischen Wurzeln verbunden.

Moya Brennan geht in ihren Soloprojekten diesen Weg weiter: vom irischen bleiben auf "Signature" nur kurze Fiddle-Zitate und eine manchmal durchklingende Harfe, ansonsten bewegt sie sich mit ihrer wunderbaren Stimme und einer Musik ohne Ecken und Kanten auf der Enya- Welle. Und hier werden sich die Geister scheiden: was den einen Weichspülermusik und allenfalls Kaufhaus- kompatible Hintergrundmusik ist, wird andere begeistern. Für die Freunde von Brennans letzten CDs oder für Enya-Fans ist "Signature" durchaus zu empfehlen. Für den, ders mag, ist es das höchste.

Freunden neuer irischer Musik empfehle ich allerdings, lieber mal in Dolores Keanes "Night Owl" reinzuhören, oder eigentlich alles vom großen Christy Moore. Wer es traditioneller mag ist mit Planxty oder mit den älteren Platten der Chieftains bestens bedient.


Memory Loves You
Memory Loves You
Preis: EUR 13,65

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Musik für romantische...Minuten, 25. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Memory Loves You (Audio CD)
Man öffne eine Flasche Rotwein, zünde Kerzen an, lege die CD "Memory Loves You" von Sophie Zelmani in den Player, nehme, sofern vorhanden, ein hübsches Mädchen in den Arm..und lege die Fernbedienung des CD- Players zum Drücken der "Repeat"- Taste bereit, sonst wäre der romantische Abend leider nach 36 Minuten schon vorüber.

Wie gewohnt lieferte die Schwedin mit der sanften Stimme ein wunderschönes Album ab, bei dem es keinen einzigen Song gibt, wo die Hand mal Richtung Skip-Taste zucken würde, eine Platte ohne Durchhänger...aber, und das ist die Kehrseite, auch ohne Höhepunkte: Ohrwurmqualitäten hat leider keiner der Songs. Von gepflegter Langeweile zu sprechen wäre mir zu negativ besetzt. Trotzdem, im Alltag kann die Musik kaum bestehen, und das ist vielleicht auch der Grund, warum Sophie Zelmani bei uns noch immer ein Geheimtip ist. Für die ruhigen und romantischen Stunden des Tages gibt es wenig was besser wäre, höchstens die ein oder andere der früheren CDs der Künstlerin.

Wegen fehlender Höhepunkte und der kurzen Spieldauer gebe ich "nur" 4 Sterne, empfehle die CD aber jedem, der gerne mal bei anspruchsvoller Musik abschaltet.


No Promises
No Promises
Wird angeboten von 711games
Preis: EUR 19,95

38 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Enttäuschend auf hohem Niveau, 15. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: No Promises (Audio CD)
Die erste CD von Carla Bruni war mit 37 Minuten Laufzeit schon sparsam bespielt, bei der zweiten reicht es nur mehr für 34 Minuten. Dafür gleich mal ein Punkt Abzug. Sicher ist die Qualität bei Musik- CDs maßgebend, aber ein bisschen Quantität will ich für mein Geld auch haben. Selbst die Großen des Musikgeschäftes wie die Stones oder Knopfler, Clapton usw. füllen ihre Silberlinge mit über einer Stunde Musik, da dürfte die Newcomerin Bruni auch etwas großzügiger sein.

Aber nun zum Inhalt: Carla Bruni hat eine sehr angenehme, wenngleich nicht unbedingt kräftige Stimme. Zu ihren ruhigen Songs - ich würde ja gerne Chansons schreiben - passt ihre leicht rauchige, oft nur gehauchte Stimme. Aber: welcher Teufel hat das Mädel geritten (bzw. welcher im Globalisierungswahn verblödete Musikmanager redete es ihr ein?) für ihre zweite CD vom Französischen ins Englische zu wechseln? Leider verlieren die Lieder dadurch sehr viel an Charme. Zugute halten muß man ihr, eine schöne Auswahl englischsprachiger Poesie, u.a. von Dickinson und Yeats, getroffen zu haben.

Musikalisch weist die CD leider nicht mehr den Melodienreichtum der ersten Scheibe von Carla Bruni auf. Schade, da ist sie eindeutig unter ihren Möglichkeiten geblieben. Mir kommt es so vor, als wollte man im Fahrwasser des Erstlings an dessen Erfolg anzuknüpfen, und wartete deshalb nicht ab, bis das neue Material gereift war.

Um nicht falsch verstanden zu werden: "No Promises" ist eine schöne Platte, Musik zum träumen. Auch handwerklich ist alles perfekt. Vielleicht zu sehr, schon fast ins sterile gehend. Wem Brunis erste CD gefiel, wer gefühlvolle Lieder mit poetischen Texten mag, dem wird aber auch diese CD gefallen. Demjenigen, der von Carla Bruni nichts kennt, lege ich bevorzugt den Erstling "Quelqu`un M`a Dit" ans Herz.


Da Questa Parte Del Mare
Da Questa Parte Del Mare
Wird angeboten von LES GALETTES ARGENTEES
Preis: EUR 51,90

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lieder eines Poeten, 5. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: Da Questa Parte Del Mare (Audio CD)
Beim ersten Hören dachte ich: Paolo Conte. So sehr ähnelt die rauhe Stimme, die Art des Sprechgesangs und auch die Instrumentierung der Lieder Gianmaria Testas dem Werk des berühmten Kollegen. Beim direkten Vergleich erweist sie sich als etwas tiefer.

Das neue Album des Italieners ist im besten Sinne ein Konzeptalbum: es geht um Emigration, neben wunderschönen Liebesliedern (3/4) wird von Einzelschicksalen erzählt (Miniera), vom Leben im fremden Land mit der fremden Sprache. Und schön an diesem - wie auch den anderen Alben Testas - ist, daß auch demjenigen, dem die italienische Sprache fremd ist, die Schönheit der Poesie Testas nicht verborgen bleibt, im aufwendig gestalteten Booklet wurde auch an deutsche Übersetzungen gedacht.

Die melancholische Musik kann ungeachtet der Texte zum wegträumen einladen, die Melodien erinnern an Sommernächte am Meer. Selten wird Testa mal lauter (Rrock), und wunderschön ist eine wehmütige Klarinette im ersten Lied "seminatori di grano".

Wer Conte mag, dem werden auch die CDs von Gianmaria Testa gefallen, wem Conte manchmal zu laut ist, der wird Testas Musik lieben.


Kommando Zuversicht - Das musikalische Hörbuch
Kommando Zuversicht - Das musikalische Hörbuch
Wird angeboten von MEDIMOPS
Preis: EUR 7,28

14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wehmut..und Zuversicht, 28. Dezember 2006
Das neue Doppelalbum von Heinz Rudolf Kunze erfüllt mich mit Wehmut...und mit Hoffnung.

Wehmut, da es an die besten Zeiten von HRK erinnert, als er mit dem Album "Die Städte sehen aus wie schlafende Hunde" den Zenit seines Schaffens erreichte. Wehmut auch beim Wiederhören des vielleicht besten Kunze- Liedes "Balkonfrühstück" - warum ist man nur zu faul, öfters mal wieder die großen schwarzen Scheiben aufzulegen?

Mit Hoffnung, oder optimistischer und den Titel des Albums aufgreifend, mit Zuversicht, erfüllt mich das Album musikalisch: Heinz Rudolf Kunze kann`s noch!

Kunze, nur von seiner und seines Partners Wolfgang Stute`s Gitarre begleitet, lässt Lyrik zu Liedern werden, die neue Version von "Brille" übertrifft die ursprüngliche Studioversion bei weitem, und das lässt sich von den anderen Liedern aus neuerer Zeit, die hier im "schlichten" Kleid präsentiert werden, genauso sagen: Weniger ist Mehr. Und wenn Kunze sagt: "So war das Lied, bevor sich die Band damit befasste", dann wünschte man sich doch von ihm die Konsequenz, dass er zukünftig die Band an die Kandare nimmt und in den Dienst seiner Lyrik stellt, und die Texte nicht in akustischem Rock- Brei ersticken lässt, wie auf den letzten HRK- Studioscheiben zu oft passiert. Warum will Heinz Rudolf Kunze unbedingt zweitklassiger Rocker sein, wenn er erstklassige Lieder machen kann? Und so sind die Rock- Coverversionen von "Lost Highway" und "Hey Hey, My My" die einzigen überflüssigen Stücke auf dieser Platte, Hank Williams und Neil Young können das einfach besser.

Nun hat der Album aber den Untertitel "Das musikalische Hörbuch", und konsequenterweise dominieren im Gegensatz zu "Die Städte sehen aus.." die gesprochenen Texte. Die Texte waren es, die auch die letzten Studioplatten von HRK trotz der Vergewaltigung durch die Band hörenswert machten. Und hörenswert sind sie auch hier, oft zynischer als in den Liedern, sie sind ironisch, zum Nachdenken oder zum Lachen, und immer beweisen sie, dass HRK ein Wortkünstler ist, und insbesondere einer des gesprochenen Wortes - selten ist ein Hörbuch besser als ein Buch, aber Kunzes Wortdrechseleien erwachen erst im Vortrag wirklich zu Leben.

Mir persönlich hat die Gewichtung Wort - Musik in "Die Städte sehen aus wie schlafende Hunde" mehr zugesagt. Wer dieses Album liebte wird "Kommando Zuversicht" aber mögen, ebenso jeder, der den "frühen" Kunze mochte. Für die Fans des Rockmusikers Kunze ist "Kommando Zuversicht" wahrscheinlich zu wort- und kopflastig.

Trotzdem 5 Sterne, weil HRK gezeigt hat, dass er kann, wenn er will, und in der Hoffnung und Zuversicht, dass er sich in Zukunft auch bei seinen Studioplatten wieder mehr auf seine Qualitäten besinnt.


Seite: 1 | 2