Profil für Jörg Arlandt > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jörg Arlandt
Top-Rezensenten Rang: 462.098
Hilfreiche Bewertungen: 72

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jörg Arlandt (Rheinberg, NRW)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Cheers - Die komplette neunte Season [5 DVDs]
Cheers - Die komplette neunte Season [5 DVDs]
DVD ~ Ted Danson
Preis: EUR 32,99

4.0 von 5 Sternen Inhalt top, Umsetzung mangelhaft, 20. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zur Serie möchte ich nicht viel sagen, für Fans ist der Kauf ein Muss. Die Bildqualität fällt gegenüber den bisher veröffentlichen Staffel ab!


Stirb Langsam - Quadrilogy 1-4 (4 DVDs)
Stirb Langsam - Quadrilogy 1-4 (4 DVDs)
DVD ~ Bruce Willis
Wird angeboten von Bossversand Multimedia Movie Game and Bookstore
Preis: EUR 29,99

50 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Achtung - Neue Hülle, 15. Oktober 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Stirb Langsam - Quadrilogy 1-4 (4 DVDs) (DVD)
Achtung ... aktuell (Oktober 2009) wird diese DVD mit einer anderen Hülle ausgeliefert. Alle vier DVDs sind übereinander auf einem Spindel befestigt. Wenn man den vierten Teil sehen möchte, muss man erst die andere drei DVDs entnehmen.

Die Hülle macht auch ansonsten einen billigen und nicht gerade stabilen (festen) Eindruck.

Ärgerlich, dass die Hersteller immer diese Billighüllen verwenden um ein paar Cent zu sparen.

Deshalb (trotz der guten Filme) nur zwei Sterne.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 22, 2010 6:48 PM CET


Schwarzer Tod: Thriller
Schwarzer Tod: Thriller
von Greg Iles
  Taschenbuch

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Aktionen-Thriller mit historischem Hintergrund, 8. August 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Schwarzer Tod: Thriller (Taschenbuch)
Schwarzer Tod, von Greg Iles, spielt im zweiten Weltkrieg. Die Deutschen, aber auch die Alliierte, entwickeln Giftgase. Da die Alliierte kurz vor der Invasion mit der Entwicklung des Giftgases ins Hintertreffen zu geraten scheinen, sollen zwei Zivilisten (ein amerikanischer Chemiker sowie eine deutscher Jude) ins deutsche Reich eindringen und in einem KZ, wo die Deutschen ihr Giftgas entwickeln und testen, aus Abschreckungsgründen, das englische Giftgas zum Einsatz bringen.

Bei diesem Roman handelt es sich um einen Aktion-Thriller mit historischen Hintergrund. Im ersten Teil des Buches gibt es zwei Erzählstränge: zum einem wird das Team ausgewählt und ausgebildet, zum anderen das Leben im KZ anhand von einzelnen Schicksalen recht bildhaft dargestellt. Der zweite Teil des Buch handelt dann vom eigentlichen Einsatz.

Die Geschichte könnte einem daher bekannt vorkommen: ein Spezialteam dringt ins Feindesland ein, stoßen auf Probleme und versuchen ihren Auftrag “intelligent” zu erledigen. Dies jedoch in einem KZ anzusiedeln und über eine mögliche Verwendung von Giftgas in einem Roman zu schreiben, war für mich neu. Die Darstellung des KZ-Lebens macht nachdenklich.

Der Roman scheint die Leser zu polarisieren, zumindest hatte ich den Eindruck beim Lesen einiger Rezensionen. Natürlich kann man sich fragen, ob man einen Roman in einem KZ spielen kann. Ich denke, solange dies nicht verherrlicht wird, ist das o.k. Und dies findet in diesem Roman nicht statt.

Auf rund 686 (!) Seiten hat Iles einen spannenden Roman abgeliefert, der insbesondere im letzten Drittel recht dramatisch wird. Er ist aber etwas anders als seine andere Romane (”At E.R.O.S.”, “Unter Verschluß” oder “24 Stunden”).

Bei diesem Roman hatte ich aufgrund von Rezensionen länger beim Kauf gezögert, letztendlich aber nicht bereut.

blog.arlandt.com/archiv/186


Escudo: Roman
Escudo: Roman
von Thomas Gifford
  Taschenbuch

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine wahre Ganovengeschichte, 23. Juli 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Escudo: Roman (Taschenbuch)
Escudo von Thomas Gifford ist anders als sein bekanntester Roman Assassini oder Gomorrha und Protector, die ich ebenfalls schon gelesen habe. Wer diese Bücher kennt, könnte einen Thriller erwarten. Tatsächlich ist Escudo nicht mal ein Krimi. Es erinnerte mich von seiner Art eher an den Film "Der Clou", also einer Ganovengeschichte.

Alves Reis wächst in ärmlichen Verhältnissen in Portugal um 1900 auf. Schon in jungen Jahren macht er sich auf, mit seiner schlitzohrige kriminelle Energie die Welt zu erobern. Anfänglich erschleicht er sich mit einem gefälschten Zeugnis einen guten Posten in der Kolonie Angola. Nach einem kurzfristigen Absturz plant er den Coup seines Lebens: er möchte die Lizenz zum Gelddrucken und gründet eine eigene Bank.

Ich finde das Buch einfach Klasse! Eine nette, sehr unterhaltsame Geschichte, die mich an einige Stellen zum Schmunzeln angeregt hat. Dabei wird die Geschichte im Flair der zwanziger Jahre beschrieben. Und gerade das macht dieses Buch aus, nur dieser Zeit können Ganoven so angenehm sympathisch wirken. Empfehlenswert!

Die Geschichte klingt fantastisch, sie beruht aber auf wahre Tatsachen. Alves Reis, seine Komplizen und ihr Coup hat es tatsächlich gegeben. Reis hat sogar ein Buch geschrieben. Und die Portugiesen-Banknoten-Krise führte tatsächlich zum Sturz der Regierung. Siehe englische oder portugiesisches Seiten von Wikipedia (Suchbegriff: "Alves Reis")


Saints and Soldiers
Saints and Soldiers
DVD ~ Corbin Allred
Preis: EUR 11,49

15 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enttäuschung, 15. März 2005
Rezension bezieht sich auf: Saints and Soldiers (DVD)
Ich kenne den Hintergrund der Geschichte nicht und kann daher nicht beurteilen, wie nahe an der Realität dieser Film sich 'bewegt'. Allerdings hat die Umsetzung und die schauspielerischen Leistungen mich auf der ganzen Linie enttäuscht. Auch wirkte die Geschichte überzogen. Und das Ende ist halt typische Hollywood-Like.
Spart es euch, diesen Film anzusehen.
Ein Stern für den guten Willen, sich der Geschichte anzunehmen.


Seite: 1