Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für olio > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von olio
Top-Rezensenten Rang: 3.896.550
Hilfreiche Bewertungen: 100

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
olio "owinkel"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Kein Titel verfügbar

12 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Besser als gedacht, 6. April 2012
Nun nimmt das appleTV Formen an. Die ersten beiden Versionen waren zugegebenermaßen schon eher ein Hobby von apple. Nun scheint das Teil aber wirklich zu leisten, was eine Streaming-Box heute leisten muss.

Gut:
- Vimeo, Youtube & Co. Anstatt vor dem Laptop nun auf dem TV oder Beamer. Fein.
- Die 1080p-Filme aus dem iTunes Store haben eine ordentliche Qualität und sind mit ca 4-8GB auch erträglich klein (entsprechende Bandbreite vorausgesetzt). Da das Filmangebot sich langsam, aber sicher entwickelt ist das durchaus in Ordnung, wenn auch nicht "amazing"
- für apple-User: Fotostream, Medien der eigenen Mediathek aus iTunes abspielen: stark, leicht einzurichten, läuft sehr stabil
- für apple-user mit iTunes Match: die gesamte Musik-Datenbank kann via iCloud auf appleTV abgespielt und in erträglicher Qualität (256kbit AAC) über die Stereoanlage abgespielt werden - ohne dass der Rechner mit iTunes dazu laufen muss

Weniger gut:
Medien, die nicht in iTunes sind können nicht über appleTV abgespielt werden. Dumm für diejenigen, die das machen wollen. Und nicht wissen, wie man diese Medien in iTunes importiert. Kleine Nachhilfe: Videos kann man entsprechend codieren. Und dann hat man diese Videos auch in iTunes, respektive appleTV. Oder man jailbreakt das appleTV und installiert eine Lösung wie aTV oder etwas vergleichbares. Es kostet eben ein klein wenig Mühe. Wer das nicht machen will und aber diese Medien über seinen TV oder Beamer wiedergeben will, der suche sich eine andere Lösung.

Für meine Zwecke ist apleTV perfekt: iTunes Inhalte wiedergeben bzw Fotos oder Musik über iCloud abspielen.

Was fehlt: iTunes Match für Videos, so dass ich ich keinen Rechner mehr benötige um meine gekauften und selbstgerechten Videos anzusehen. Es ist sicherlich nur eine Frage der Zeit bis apple dies anbietet.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 17, 2012 10:39 AM MEST


Being John Malkovich (Widescreen) [UK-Import]
Being John Malkovich (Widescreen) [UK-Import]
DVD ~ John Malkovich
Wird angeboten von QualityMediaSuppliesLtd
Preis: EUR 9,99

4 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die seltsam-amüsanteste Geschichte, die ich kenne, 17. Juni 2003
... genau deswegen ist Being John Malkovich seit dem Tag als dieser Film in den deutschen Kinos anlief auf Platz 4 meiner ewigen Film-Bestenliste.
Die Story ist eigentlich zu seltsam um sie zu erzählen. Ein arbeitsloser Puppenspieler (John Cusack) heuert bei einer Archivierungsfirma an um ein paar Dollars nach Hause (zu seiner Frau gespielt von Cameron Diaz - wie man sie noch nie zuvor gesehen hat und wohl auch nie mehr sehen wird) zu bringen. Die Firma im 7,5. Stockwerk (und das Stockwerk ist nur halb so hoch wie die anderen, weils günstiger sei) verbirgt einen Gang direkt ins Bewußtsein von John Malkovich. Zumindest für 15 Minuten, dann fliegt man nämlich raus und landet im Dreck neben einem Highway nach Jersey....
So seltsam gehts dann weiter, es wird noch viel seltsamer...
Deswegen: diesen Film, meine ich, muss man gesehen haben. Dabei gibts nur 2 Möglichkeiten: Mache werden ihn lieben, andere werden ihn hassen. Also, liebe Realos: Finger weg davon. Alle anderen: amüsiert Euch und fragt danach mal Freunde nach dem warum, ihr werdet Euren Spass haben....


Elephant
Elephant
Wird angeboten von cook29
Preis: EUR 10,09

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rock 'n Roll neu erfunden!!! NEU WIRKLICH NEU!!!, 17. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: Elephant (Audio CD)
Nach einem Stoßseufzer der Erleicherung war mir, als ich Elephant zum ersten mal hörte.
Gott sei Dank, dachte ich, dass ist der endlich der Impuls der den guten alten Rock 'n Roll in die Gegenwart holt und einen Ausblick auf die Zukunft desselben gibt. Und endlich mal eine junge Band mit viel Potenzial.
Krachige Sounds, ein ganz eigener Stil, fast schon klirrend ohne penetrant zu wirken und viel Lust auf mehr macht dieses Album!
Für alle die an progessiven Rock-Sounds inteerssiert sind ein must-buy.


Beautiful Sky
Beautiful Sky
Preis: EUR 7,99

2 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ach Du meine Güte..., 17. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: Beautiful Sky (Audio CD)
... wo sind denn die Reamonns geblieben? Die die ich live hörte und deren bisherige Studio-Arbeit ich so grandios fand?
Hoffentlich ist dieses müde, träge und zwanghaft verliebte Album nur eines, das Zustande kam, weil es der Kommerz so wollte. Und hoffentlich kommt da bald wieder was etwas progressiver und expereminteller ist, so wie die Vorläufer-Alben. Und hoffentlich wars nur ein Orientierungsausrutscher.
Ok, wems gefällt: einfach poppig, ein bisschen Reggae, das übliche in ordentlicher Qualität.
Ich dachte Reamonn hätten mehr Potenzial, aber wie gesagt, vielleicht kommt das ja noch.


Dire Straits
Dire Straits
Preis: EUR 4,99

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dire Straits - unverbrauchtes Erstlingswerk, 16. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: Dire Straits (Audio CD)
Ende der Siebziger, also brüllend lauter Punk die angesagteste Musikrichtung war, tupierte Haare keine unvorstellbare Sünde mehr zu sein schienen und bizarr und schrill noch nicht in Jedermanns Vokabular, tauchten die Dire Straits auf. Viel ist geschrieben worden, ob Sie den Beginn Ihrer Pouplarität nicht vielleicht Ihrer Andersartigkeit (Mark Knopfler lies bei Auftritten den Sound so leise einstellen, dass sich das Publikum noch gut unterhalten konnte) verdankten. Ich meine, dass ist falsch.
Dire Straits machten etwas anders als viele bands zu dieser Zeit. Einfach nur gute Songs, aus dem Leben der Band gegriffen, 3 sehr gute Musiker und eben der, das meine ich war schon mit dem ersten Album abzusehen, geniale Gitarist und Songwriter Mark Knopfler. Dieser prägte sowohl mit den Texten, aber insbesondere mit seiner ihm eigenen Art des Gitarrenspielens (Mark Knopfler ist Linkshänder und spielt aber eine Rechtshänder-Gitarre; er benutzt kein Plek sondern Daumen-, Zeige- und Mittelfinger), die bis dahin noch nicht gehörte fliessende Melodien ermöglichte, von Anfang an den Sound der Dire Straits.
Die Songs auf dem Album sind teilweise Klassiker geworden, zB Down to the Waterline oder Sultans of Swing. Letzteres spielt Knopfler auch heute noch bei seinen Solo-Tourneen - ich kanns nur wärmstens empfehlen: Das Erstlingswerk und was MK heute noch daraus macht.


Flickering Flame-the Solo Years,Vol.1
Flickering Flame-the Solo Years,Vol.1
Wird angeboten von Great Price Media EU
Preis: EUR 11,49

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine sehr gelungene Bestandsaufnahme, 15. Juni 2003
... der Solo-Karriere von Roger Waters, Ex-Bassist und Gehirn von Pink Floyd. Und wie das halt mal so ist, wenn mann einem Organismus das Gehrin entnimmt: ausser dem Rückgrat bleibt nicht mehr viel übrig um gute Musik zu machen. Das triste Ergebnis könnt Ihr Euch bei Pink Floyd anhören.
Flickering flame finde ich eine absolut gelungene Best of Compilation; fast alle Songs sind auf irgendeiner Roger Waters-Platte zu finden. Das gilt jedoch nicht für den Opener der CD, "Knockin' on heavens door", vielleicht das meistgecoverte Stück aller Zeiten. Und siehe da, Roger Waters hat es tatsächlich geschafft diesen Song auf seine eigene Art und Weise zu interpretieren, ohne dass so ein Mist herauskommt wie bei den meisten anderen, die sich daran versucht haben.
Ansonstzen gibts auf der CD nicht viel Neues / Besonderes, mal abgesehen von all den genialen Stücken. Für alle, die Lust haben in Roger Waters Solo-Karriere mal reinzuschnuppern. Nicht sehr geeignet für alle, die was Neues erwartet haben (Haaaaalloooo, es ist ein best of Album!!!).


St. Anger (CD + DVD)
St. Anger (CD + DVD)

5.0 von 5 Sternen Wieder ein Metallica-Album, dass denn Namen verdient., 13. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: St. Anger (CD + DVD) (Audio CD)
Wer die Kommerzplatten, wie das schwarze Album, von Metallica mochte wird wahrscheinlich mit St. Anger so seine Probleme haben. Aber was solls' ich finde dieses Album einfach nur großartig - kein Rumgesumse und Gedudel, einfach nur heavy, geradlinig und ehrlich.
Metallica haben immerhin 2 Jahre lang mit professioneller Unterstützung miteinander gearbeitet um wieder besser klar zu kommen. James Hettfield war ein Jahr auf Alkoholentzug, Jason Newstead stieg genervt aus und übrig geblieben ist das was Metallica ausmacht. Phänomenale Drums, tierisch gute Gitarrenlicks und diese brachiale und so unedlich wütende Stimme. Metallica eben.
Die Plattenfirma hat Metallica für dieses Album einen "Freibrief" gegeben, also hat nicht in die Aufnahmen reinregiert. Einer der Plattenbosse sagte wohl, als er die Aufnahmen hörte sowas wie "Das ist kommerzieller Selbstmord". Angeblich hat sich die Band dann ausgeschüttet vor Lachen. Na also, sie sind wieder da.


Kein Titel verfügbar

21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Des Wahnsinns fette Beute?!, 2. Juni 2003
Einige Tage im Leben von Jeffrey Lebowsky - genannt der "Dude". Eigentlich hat dieser Film keine bemerkenwerte Geschichte. Dennoch, wahrscheinlich genau deswegen, ist The Big lebowsky seit 3 Jahren auf Platz 1 meiner ewigen Bestenliste. Unverkrampft erzählt, vom Beginn bis zum unfassbar plötzlichen und königlich amüsierenden Ende ist The Big Lebowsky ein herrliches Vergnügen.
Die Charaktere und Schauspieler sind brilliant. Vom Dude der eigentlich nur seine Ruhe und noch viel mehr seinen geklauten Teppich zurück will über Walter, der alles, aber auch wirklich immer alles falsch macht bis hin zu Donnie, dem keiner zuhört und der wohl deswegen tot umfällt.
Und das Beste: wer will findet Gott und eine Botschaft. Wer nicht will, findet eine Menge Spass und kuriose Elemente. Immer wieder.
Wenn ich könnte, würde ich befehlen diesen Film zu besitzen.


Roger Waters - In The Flesh (Live)
Roger Waters - In The Flesh (Live)
DVD ~ Roger Waters
Preis: EUR 8,66

15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen In the flesh - die bessere Pink-Floyd-Show, 14. Mai 2003
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Roger Waters - In The Flesh (Live) (DVD)
Diese DVD habe ich mir einen Tag nach einem Konzert dieser Tournee gekauft, als sich Roger Waters mal tatsächlich nach München verirrte.
Ca. 180 Konzerte habe ich in den letzten 15 Jahren gesehen - Pink FLoyd und Dire-Straits waren immer die Referenz. Seit "In the flesh" hat sich das geändert. Dieses Konzert war das Beste, das ich je gesehen habe. Die DVD zur Show bringt die Stimmung grandios ins Wohnzimmer.
Ausstattung:
Wie bei Pink Floyd und bei Roger Waters üblich sind Bild und Ton auf dieser DVD brilliant, 5.1-Sound versteht sich von selbst. Ein Making of und ein nettes Tool um eine Surround-Anlage zu kalibrieren runden die DVD ab.
Das Konzert:
3 Stunden können sich hinziehen - hier nicht.
Die Songs stammen teilweise aus Roger Waters älterem Katalog, als er noch bei Pink FLoyd war und aus neuen Songs seiner Solo-Karriere. Die ersten beiden Stunden des Konzerts sind noch von alten Songs geprägt, danach kommen dann geradezu bombastische neue Stücke wie "Perfect Sense", "Miracle" etc, die für mich eine konsequente Weiterentwicklung von Roger Waters und seinen musikalischen Fähigkeiten sind.
Roger Waters und seine Band schaffen es, auch absoluten Klassikern wie "Wish you were here" neues Leben einzuhauchen. "Wish you were here" auf dieser DVD ist für mich, die würdevollste und berührendste Version, die ich bisher auf Platten oder Konzerten hörte.
Auf optische Knaller verzichtet Roger Waters. Eine sehr dezente Lichtshow und eine riesige Leinwand mit wunderbaren Dias gibt es, die das Konzert visuell begleiten und einen angenehmen Rahmen für das Konzert darstellen. Im Vordergund steht die Musik und - Gott sei Dank - nicht Bombast und Effekthascherei wie bei den letzten Pink Floyd - Shows.
Die Band:
Grandios, absolute Weltklasse. Ein Blick in die Bandmitglieder-Biographie lohnt sich!
Zusammenfassung:
Ein grandioses Stück Musik, für alle, die Pink Floyd und etwas experimentellere Musik mögen, die nicht nur dem üblichen Schema Strophe, Bridge, Refrain folgen.
Roger Waters gab immer wieder als Grund für seinen Ausstieg bei Pink Floyd an, dass für ihn grosse Konzerte in Stadien das schlechteste hervorbringen - aus Musikern und den Zuschauern. "In the flesh" ist der grandiose Beweis, dass dem so ist - und diese Show zeigt wie es auch gehen kann.


Love over Gold
Love over Gold
Preis: EUR 7,99

12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alle Sterne, die es gibt, 9. Mai 2003
Rezension bezieht sich auf: Love over Gold (Audio CD)
Wie schreibe ich eine Rezension über eine Platte, die mein Idealbild von Musik schon mit 16 in eine andere Dimension geschossen hat? Hm. Mal sehen.
Zunächst die Fakten: 4. Album von Dire Straits, nach dem Debut-Album (Dire Straits), dem Zweitlingswerk (Communiqué) und "Making Movies". Die erste Platte, die ich von Dire Straits in die Finger bekommen habe. Es ist das letzte Album in Originalbesetzung, nach der "Lover over Gold-Tour wurde die Band auch personell nur noch von Mark Knopfler getragen. Und wohl genau deswegen gefällt sie mir so gut: es ist die Platte einer Band, die es nach 2 ähnlichen Alben geschafft hat ihren Stil zu ändern und so der Langeweile des Alltags und der damit verbundenen Erwartungen zu entkommen. Love over gold. Die Liebe zur Musik und zu unednlich schönen Melodien eines begnadet kreativen Mark Knopflers und Texten, die der Feder eines Sprachwissenschaftler entsprungen sind. Niemals platt oder langweilige, gern aber amüsant, ernst oder mit Gefühl ohne dabei schnuzlig zu werden.
Die Songs:
1. Telegraph Road
Mehr als ein Song; eine Mini-Oper mit einer 5Piece-Band, grandiose Geschichte und brilliant vertont zu gleich. Für mich sind die beiden Soli von Mark Knopler in diesem Stück (fast 14 Minuten), das Beste was die moderne Musik im Bereich gebundener, kreativer Melodien hervorgebracht hat.
2. Private Investigations
Folgt Telegrapg Road noch ansatzweise dem üblichen Schma von Songs, hier ist das anders. Opus, Offenbarung - jedenfalss ein Stück, das man in der richtigen Stimmung unendlich geniessen kann.
3. Industrial Disease
Satire? zynische Betrachtung der Gesellschaft? Vielleicht, oder einfach nur ein schneller, witziger Song.
4. Love over Gold
Ein Prunkstück eines Love-Songs.
5. It never rains
Ein geniales Ende mit viel Zuversicht einer genialen Platte.
Anleitung zum Hören:
a) Nachbarn wegschicken
b) Anlage angenehm laut (LAUT!) einstellen
c) Kerzen
d) geniessen
Album kaufen, in den Schrank damit und regelmäßig reinziehen.


Seite: 1 | 2