Profil für no_need_for_a_name > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von no_need_for_a_name
Top-Rezensenten Rang: 4.814.068
Hilfreiche Bewertungen: 60

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"no_need_for_a_name"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Golden Age of Grotesque (CD+DVD)
Golden Age of Grotesque (CD+DVD)
Wird angeboten von VECOSELL
Preis: EUR 21,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schlechtestes Manson-Album, 5. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: Golden Age of Grotesque (CD+DVD) (Audio CD)
Als großer Marilyn Manson-Fan hatte ich mich riesig auf das neue Album gefreut. Auch wenn die Vorfreude durch die arg poppige Cover-Version von Tainted Love etwas gedrückt wurde. Leider stellte sich das Album als nicht sehr viel besser heraus. Marilyn Manson's Musik ist inzwischen so irrelevant und erschreckend poppig, dass es sich anhört als brächte man dieses Album nur auf den Markt, damit es sich Pop-Trottel kaufen können um zu behaupten, sie wären harte Goths (ganz ehrlich: hatte Manson überhaupt je was mit Gothic zu tun?). Und zum krönenden Abschluss, werfen wir "Tainted Love" noch als letzten Track mit drauf und fertig ist unser Pop-Rock-Album, dass mit Hilfe von MTV und Konsorten neben Jeanette Biedermann und den No Angels im CD-Player eines jeden Teenagers landet. FInanzieller Erfolg ist Manson sicher - aber ob's seine echten Fans so wohlwollend aufnehmen? Zumindest hoffe ich das nicht, denn dann würde sich seine Fanbasis als ein Haufen hirnloser Mitläufer herausstellen: Frei nach dem Motto "wenn's unser Meister und Idol macht wir's schon richtig sein".
Vor fünf Jahren war Manson Schockrock, jetzt versucht er's nur noch. Er kennt sein Image und versucht es auf die Spitze zu treiben - und wird so zu einer Groteske seiner selbst.
Doch zurück zum Album. Dieses "glänzt" mit poppig ohrwurmigen Melodien und belanglosen Texten. Dieses Album kann ich mir nicht anhören, ohne breit zu grinsen - und das darf nicht in positiver Hinsicht verstanden werden. Komplett verreissen möchte ich "The Golden Age of Grotesque" allerdings nicht. Wie gesagt sind eingie Songs potentielle Ohrwürmer, was ja nicht unbedingt schlecht sein muss. Dieses Album hat allerdings NICHTS mit dem Marilyn Manson zu tun, den Fans aus "Antichrist Superstar"-Zeiten kennen (und lieben).
Kein Wunder, dass Jeordie White (a.k.a. Twiggy Ramirez) die Band verlassen hat. Angeblich hat ihm die Richtung, in die sich die Band langsam entwickelte nicht gefallen - wenn man sich The Golden Age of Grotesque anhört, versteht man voll und ganz warum.


Police 24/7
Police 24/7
Wird angeboten von Ihr-Heimkino-
Preis: EUR 22,23

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Lightgun-Shooter für zwischendurch, 6. September 2003
Rezension bezieht sich auf: Police 24/7 (Videospiel)
Manche Leute verstehen anscheinend das Prinzip eines Lightgun-Shooters nicht. Police 24/7 wird, ähnlich wie Time Crisis oder Vampire Night mit einer Lightgun, also einer Plastikpistole, die man an die PS2 anschließt, gespielt. Mit einer zusätzlich angeschlossenen Webcam (die EyeToy-Kamera wird auch unterstützt)wird's noch wilder: denn die registriert die Bewegungen des Spielers. Will man also einem Schuß ausweichen oder sich hinter einem Gegenstand verstecken, muss man das selbst auch vor dem Bildschirm tun.
Zwar kann man Police 24/7 auch mit dem Joypad spielen, das ist aber nicht Sinn und Zweck eines LIGHTGUN-SHOOTERS!
Zum Spiel selbst: Police 24/7 ist ein grundsolider Lightgun-Shooter aber bei weitem nichts Besonderes. Fans des Genres werden wohl schnell gelangweilt sein, nicht zuletzt weil der Titel hoffnunglos veraltet ist. Aber gerade durch die Webcam ist Police 24/7 als Partyspiel durchaus geeignet. Echte Hobby-Scharfschützen greifen aber lieber zur Alternative Time Crisis.


Super süß und super sexy
Super süß und super sexy
DVD ~ Cameron Diaz
Preis: EUR 5,99

14 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Peinlich, 1. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: Super süß und super sexy (DVD)
Was an diesem Film so lustig sein soll ist mir ein Rätsel. Das post-pubertäre Gehabe fand vielleicht meine 12-jährige Schwester lustig, aber wenn sich ein Mädel mit einem Typen im blauen Elefantenkostüm vergnügt, sie sich beim Oralverkehr am Piercing ihres Partners verhakt oder lauthals über Penise gesungen wird finde ich das eher peinlich als amüsant.
Zugegeben, ein paar gute Lacher sind schon drin, aber das wars dann auch schon. Ansonsten dümpelt der Film nur vor sich hin. Und von wegen "der Film spiegelt Frauen so wieder, wie sie wirklich sind" - sollte das wirklich so sein, dann haben die Damen der Schöpfung alle einen Schatten ;-)
Das Filme übertrieben sein können und trotzdem Spaß machen, haben schon andere Filme bewiesen. Bei "Super Süß und Super Sexy" klappts aber einfach nicht. Schade, das Schauspiel-Trio Diaz, Applegate und Blair haben nämlich einiges auf dem Comedy-Kasten.


Cheer Up
Cheer Up
Wird angeboten von thebookcommunity
Preis: EUR 62,67

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Muss man sich reinhören..., 25. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: Cheer Up (Audio CD)
"Oh, das ist ein geiler erster Song... hm... jetzt flauts etwas ab ... Moment, den hatten die doch schon auf 'nem anderen Album ... oh das ist wieder gut ... ah, jetzt fällt's wieder etwas ab" das sind so die Gedanken die mir beim ersten hören von "Cheer Up" durch den Kopf schossen. Irgendwie ist dieses Album eine echte Berg-und-Tal-Fahrt. Und überhaupt klingen Reel Big Fish nicht mehr wie Reel Big Fish sondern eher wie Blink182 oder Sum41 die versuchen wie Reel Big Fish zu klingen. Schade eigentlich, dass Reel Big Fish sich so verändert haben. Wenn sie sich schon nicht weiterentwickeln, hätte man es ihnen sicher nicht übel genommen, so zu bleiben wie sie waren.
Dennoch muss ich "Cheer Up" 4 Sterne geben. Man muss sich einfach reinhören. Und hat man die Platte so vier- fünf-mal gehört, will man sie gar nicht mehr aus dem CD Spieler nehmen ... es sei denn um sich eine andere Reel Big Fish Platte anhören.


Metroid Fusion
Metroid Fusion

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich wieder ein klassisches Metroid!, 13. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: Metroid Fusion (Videospiel)
Also erstmal wollen wir ein Missverständnis seinesgleichen auklären. Lara Croft ist nicht die erste Sexbombe und Ikone der Videospielgeschichte. Das war (von Mrs. Pacman mal abgesehen) Samus Aran. Von der sieht man zwar in ihrem Kampfanzug relativ wenig, wenn die blonde Sci-Fi Kriegerin bei einem Ableben aber aus ihrer Rüstung platzt, gefiel uns das aber schon immer umso besser ;)
Samus Aran jedenfalls hatte ihren ersten Auftritt schon lange vor Lara Croft; zu Zeiten des inzwischen antiken NES. Diese vorliegende Game Boy Advance-Version ist bereits der 4. Ableger der Metroid Serie. Und was soll man sagen? Grandios! Gegenüber den alten Versionen hat sich kaum etwas geändert. Die einzigen "Verbesserungen" liegen in der Überarbeitung des Gegener"systems". Die Gegner tauchen nach der Vernichtung nicht einfach wieder auf, es gibt jetzt eine Erklärung warum sie wieder auftauchen. Scheint nicht wirklich eine Verbesserung zu sein, aber gerade solche Details tun dem Spielverlauf doch ganz gut. Anstatt einfach nur Pünktchen aufzusammeln die getötete Gegner hinterlassen sind es jetzt X-Viren die Samus dank der Metroid-DNA in ihrem Körper in Lebensenergie oder Waffenvorräte umwandeln kann. Und eben diese Viren sind auch für den Befall und somit die Rückkehr der Gegener verantwortlich
Was den Rest des Spiels und das Gameplay angeht, wurden keine unnötigen Experimente riskiert und so springt, rennt und schiesst sich Samus Aran in bester 2D Jump'n'Shoot Manier über den kleinen GBA-Bildschirm. Auch die Grafik blieb so ziemlich die Selbe. Das Niveau des SNES-Vorgängers wird gehalten, für GBA-Verhältnisse also ganz ordentlich aber nichts, was einen jetzt vollends vom Hocker haut. Eben überdurchschnittlich...
Das Einsammeln der Items um die Spielfigur aufzurüsten ist gleich geblieben (am Anfang ist Samus Aran ziemlich unbeholfen, nach und nach kommen Raketen oder der "Ball" hinzu - Samus rollt sich zusammen und kann somit selbst enge Passagen durchqueren) genauso wie die überall im Spiel versteckten Items um sich mehr Raketen bzw Lebensenergie anzueignen.
Womit wir bei einem der beiden Kritikpunkte wären. Die Levels sind so gespickt mit versteckten Bereichen, dass man es kaum wagt einen Raum nicht komplett zu verminen (in Hoffnung man findet einen der Gehimeräume) und somit sehr viel Zeit im Spiel einfach nur mit rumgesuche draufgeht. Der zweite Kritikpunkt ist die absolute Geradlinigkeit des Spiels sowie die vorhersehbare Storyline.
Wer damit Leben kann erhät einen großartigen weiteren Teil der Serie, der zudem besser ist als die 3D-Version auf dem Gamecube (spielt sich komisch).
Perfekt für alle Metroid-Fans und für alle anderen ein gutes Sci-Fi Actionspiel.


The Fallout
The Fallout
Preis: EUR 16,21

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hatte mehr erwartet, 27. November 2002
Rezension bezieht sich auf: The Fallout (Audio CD)
Entdeckt hatte ich diese Band, als sie in einer Folge der Tonight Show mit "Conan O'Brien" auftraten. Der Song "Wasting my Time" hat sich sofort in meinem Gehörgang festgesetzt und liess mich nicht mehr los, bis ich die Platte endlich in den Händen hielt. Als Gesamtwerk war es dann aber irgendwie durchwachsen. Wer Nickelback mag, wird garantiert gefallen an dieser CD finden, allen anderen sei Probehören ans Herz gelegt - die Songs klingen nämlich (bis auf die Single "Wasting my Time") alle recht ähnlich. Fans des seichten Pop-Rocks können den Kanadiern aber ruhig eine Chance geben. Wer auf der Suche nach etwas ist, was man an einem regnerischen Wochenende im Hintergrund dudeln lassen kann, während man gemütlich ein Buch liesst (oder sich sonstigen Aktivitäten hingibt), ist mit "The Fallout" sicherlich gut beraten. Alle, die sich Musik genau anhören und nach Vielschichten Platten suchen, sollten Abstand halten.


Metroid Prime
Metroid Prime
Wird angeboten von Rare-Games
Preis: EUR 64,95

9 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wird dem Original nicht gerecht, 26. November 2002
Rezension bezieht sich auf: Metroid Prime (Videospiel)
Bis jetzt hatte ich mich ja gewehrt, mir einen GameCube zuzulegen. Metroid Prime hätte meine Meinung fast geändert, aber eben nur fast. Zugegeben, die Videos und Trailer sahen spektakulär aus, aber als ich die US-Version probespielen konnte war das ernüchternd. Ja, die 3D-Grafik sieht top aus aber trotzdem fehlt der Flair, den die NES, SNES und GameBoy Vorfahren mit ihrer 2D-Grafik rüberbrachten. Außerdem spielt sich das Ganze relativ träge. Sicher, nach ein, zwei Stunden Einspielzeit kann man damit leben, aber will man Samus Aran zum ersten mal durch die dunklen Bereiche steuern, fällt der anfangs langsame Spielverlauf doch negativ auf. Und auch die Steurung an sich erscheint anfangs recht wirr, die simple und intuitive Steuerung der Vorgänger ging verloren (was sicherlich auch mit der ungewohnten 3D-Optik zu tun hat). Aber auch dies ist nach einer gewissen Einspielzeit zu verschmerzen.
Alles in allem ist Metroid Prime ein guter Sci-Fi 3D-Shooter, der den Vergleich mit den Vorgängern aber nicht wirklich standhalten kann. Spieler, die beim Anblick Gedanken an die alten Metroid-Spiele nicht nostalgisch werden (oder diese gar nicht erst kennen) können bedenkenlos zugreifen. Allen anderen sei ein Blick auf die "charmantere" Game Boy Advance Version geraten, die grafisch zwar nicht mithalten kann, aber eben doch mehr "Metroid" ist, als die 3D-Version auf dem GameCube.
Gutes Spiel, trotzdem nur 3 Sterne, da ich mir von einem "Metroid" einfach mehr erwartet hätte. Ein Metroid muss schon beim ersten Anspielen fesseln. Würde dieses Spiel einen anderen Titel tragen und nichts mit der grandiosen "Metroid"-Serie zu tun haben, hätte es sich einen Stern mehr verdient.


Der Herr der Ringe - Die Gefährten [2 DVDs]
Der Herr der Ringe - Die Gefährten [2 DVDs]
DVD ~ Elijah Wood
Wird angeboten von SchwanHM
Preis: EUR 8,43

1 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ich konnte es weder lieben noch hassenn..., 17. Oktober 2002
Ich hörte Meinungen von Menschen, die diesen Film lieben, oder hassen. Ich lann weder das eine noch das andere. Ich muss gestehen, dass mich die Bücher nie fesselten (habe nach mehreren Versuchen, die Wälzer zu lesen immer wieder abgebrochen) und auch der Film war nichts wirklich besonderes. Die Umsetzung ist für jemanden, der die Bücher nicht kennt wahsninn (die wunderschönen Landschaftsaufnahmen, sehr gute Special Effects etc). Aber im Endeffekt ist es dann doch nur eine 08/15 Fantasy-Story. Ja schon recht, als Tolkien das Buch geschrieben hat war's was Neues und Besonderes und er hat Fantasy damit erfunden blablabla. Aber heute ist die Story für Gelegenheits-Fantasy-Gucker wie mich einfach nichts, was einen vom Hocker haut. Eine Heldengruppe macht sich auf die Reise um am Ziel eine Aufgabe zu erledigen. Jessas... jedes Pen & Paper Abenteuer oder Computer Rollenspiel ist tiefgründiger!
Dennoch ein schöner, kurzweiliger Film. Teil zwei und drei werde ich mir auch trotz der (heutzutage) verhältnismäßigen schwachen Story ansehen. Und vielleicht werde ich ja doch noch durch einige nette Wendungen überrascht. Es ist noch viel drin, aber nicht genug, dass ich jetzt unbedingt die Bücher lesen muss um herauszufinden was noch so passiert.
Achja, großer Kritikpunkt: was soll eigentlich der Kokolores von wegen Special Edition Mega Limited Ultimate DVD Box? Und davon gleich zwei! Reines Geldscheffelei? Achiwo... doch nicht mit "Herr der Ringe"...


Nine Inch Nails - Live: And All That Could Have Been [2 DVDs]
Nine Inch Nails - Live: And All That Could Have Been [2 DVDs]
DVD ~ Nine Inch Nails

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einfach grandios aber..., 29. Mai 2002
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein atemberaubendes Konzert, einmalige Bild- und Tonqualität, die ultimative DVD für Fans. Warum doch nur vier Sterne? - ganz einfach: kaum Extras. Für solche, die eine Konzert DVD wegen des Konzertes kaufen (und das werden die Meissten sein) ist das verschmerzlich, aber hat man das Konzert mal gesehen vermisst man dann doch das Quentchen Bonusmaterial. Eine Bildergallerie und ein Audiokommentar zu der Videoperformance sind einfach zu wenig. Warum sind die ganzen Easter Eggs (sieben an der Zahl!, auf Disc2 entweder bei etwa 11:20 auf die 7 auf der Fernbedienung drücken und man kommt in ein Menü oder ins "Supplemental Material" Menü und die 5 drücken; sicherlich gibt es aber irgendwo noch mehr versteckt, wie z.B. die "Gave Up" Performance mit einer festen Kamera) versteckt und nicht direkt anwählbar?
Ich möchte die Nine Inch Nails jetzt nicht vergleichen (die sind eh unvergleichbar), aber wenn man sich andere Konzert DVDs ansieht findet man dort Extra Material, das nochmal so lang dauert wie das Konzert selbst.
Und dennoch, das Messerscharfe Bild, der Glasklare Sound alles 1a. Diese DVD muss jeder, der Musik und besonders Die Nine Inch Nails liebt einfach haben!


Harry Potter und der Stein der Weisen [2 DVDs]
Harry Potter und der Stein der Weisen [2 DVDs]
DVD ~ Daniel Radcliffe
Wird angeboten von Music-Shop
Preis: EUR 18,88

7 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Als Buch schon langweilig, als Film noch schlechter, 20. Mai 2002
Ich muss gestehen ich fand schon die Bücher tödlich langweilig, aber der Film unterbietet das ganze nochmal. Gut, die ganzen Tricks und tollen Aufnahmen die der Trailer versprach (wie z.B. das Quidditch Spiel) sahen ja nicht schlecht aus und ich dachte zuerst auch noch, dass der Film vielleicht doch ganz interessant werden könnte. Aber die grottentief schlechte schauspielersiche Leistung (mit der einzig lobenswerten Ausnahme Alan Rickman, der seinen Charakter zwar teilweise auch etwas überzogen darstellt, aber in seiner eigenen liebenswerten Art und Weise die ihn schon wieder zum echten Hingucker macht), die schwache Story, die dann doch nicht so gut aussehenden Spezialeffekte (z.B. sollte man eine Bluescreenaufnahme erst gar nicht als eine solche entlarven können, und Computeranimierte Szenen sollten lebensechter aussehen!), die fürchterlich überzogene Darstellungsweise des ganzen sowie besonders das clichéhafte Ende machen den Film zu Etwas, was ich mir weder ein weiteres Mal ansehen , noch an irgendjemanden weiterempfehlen werde. Weiterhin eine Frechheit: eine Altersfreigabe ab 6 Jahren! Ich bin bei weitem kein Ordnungshüter oder Fanatiker was Altersfreigaben, etc. angeht, aber für ein Publikum unter 12 Jahren ist dieser Film einfach zu heftig (Beispiele: ein Geist kommentiert seinen Adelstitel "der fast Kopflose" indem er sich seinen Kopf abzieht so weit es geht und die Kinder in seinen Hals sehen lässt; oder der Bösewicht, dessen Gesicht unter schmerzerfüllten Schreien zerbröckelt und dann zu Staub zerfällt)
Fazit: für alle unter 12 Jahren zu gewalttätig, für alle über 12 Jahren zu lächerlich. Das Geld sollte man sich sparen oder zumindest in einen anderen - guten - Film investieren.


Seite: 1