Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für W. Fittkau > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von W. Fittkau
Top-Rezensenten Rang: 4.402.649
Hilfreiche Bewertungen: 77

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
W. Fittkau "Keats" (Berlin)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Kein Titel verfügbar

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein wirklich tolles Foto - Doch der Rest ist Schweigen, 2. Februar 2012
Schnelle Lieferung !

Schönes Foto (dafür 5 Sterne) !

Der Rest ist Schweigen.
Denn die Realität hält nicht was das Foto verspricht (0 Sterne) !

Das Amazon-Foto der Jacke ist sehr ansprechend und auch die dort gezeigte Farbe der Jacke - Toll !

Nur die Wirklichkeit sieht anders aus, schade !
Das ist kein schönes leicht helles, mit einer spur ins türkisfarbene gehende Oliv, nein die Jacke die ich bekam war eher ein olles eher ins dunkel dreckig braune gehendes "Oliv" (?) !

Auch scheint es mit dieser Jacke ein generelles Problem mit den Größen zu geben. Was ist unter S oder dann auch XL zu verstehen.
Teilweise scheint dann auch eine S-Schulter mit einem XL Bauchbereich kombiniert worden zu sein, von den zu langen Armen, wo selbst nach dem Umkrempeln das Futter herauslugt, mal ganz abgesehen.

Die Jacke machte mir auch sonst den Eindruck, als handelt es sich dabei um keine Neu-Ware sondern um einen gebrauchten nicht ganz sauberen Artikel, der lauter Fusseln und noch mehr, ja jede Menge an verschiedensten Fäden verlor, bzw. dauernd von sich gab.
Das war dann doch schon lästig !


Fun2Get REH46112-1 - RC Hubschrauber Mini Helikopter Falcon-X Metal RTF mit Gyro-Technologie, blau
Fun2Get REH46112-1 - RC Hubschrauber Mini Helikopter Falcon-X Metal RTF mit Gyro-Technologie, blau

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wie so oft und hier nun wieder einmal schlechte Ingenieurs "Leistung" !, 17. Januar 2012
Der erste Eindruck war gut, metallenes Chassis und scheinbar gute Verarbeitung, all das sprach für viel Stabilität.
Doch dazu kam es gar nicht, ob das Ding wirklich stabil, haltbar und fähig ist, div. Abstürze zu überstehen kann ich nicht sagen, ging er doch vorher gar nicht in die Luft (außer einmal) weil er eben schon defekt war.

Aber auch so zeigte schon der zweite Blick welch schlechte konstruktive Leistung hier erbracht wurde. Dieser fest eingebaute soggenannten "Akku" mit einem Witz von Kapazität, dazu völlig unzumutbare Ladezeiten, egal ob mit USB oder Ladestation.
Wer kommt nur auf solche "Ideen" und warum ?
Mind. Halbestd. laden um 2 Min zu fliegen ?
Was soll das ?
Nur dazu, zu Helifliegen, kam es genau ein einziges Mal !
Warum ?
Ich weiß nicht, würde mal behaupten das Ding war schon von Anfang an defekt und nach dem ersten "Flug" (von nicht mal 2 Min) war es dann ganz kaputt ! D.h. es ging gar nichts, nichts bewegte sich noch blinkte etwas.
Meiner Meinung nach waren schon von Anfang an Teile der Konstruktion nicht wirklich durchdacht und dafür war es dann natürlich doch viel zu teuer und sinnvoll und notwendig wie ein Kropf.

Mittlerweile weiss ich, dass es wesentlich bessere Helis gibt die ausserdem preiswert sind, wenn man bereit ist sich von so einer Spielerei auch mal nerven zu lassen.
Letztlich aber sind alle Helis die ich gesehen, geflogen und auch bei anderen erleben durfte, nicht wirklich gut durchdachte und durchkonstruierte Ingenieur Leistungen, dafür ärgert man sich doch immer noch zu oft und viel zu viel, besonders auch über die (vielen) vermeidbaren "Schwächen" !
FAZIT : Natürlich zurück an den Absender !

Warum ich 5 Sterne für den pädag."Wert" gegeben habe ?
Weil man hier lernt (hoffe ich) sich in Selbstbeherrschung und Disziplin zu üben.
Der Umgang mit negativen Erfahrungen und Kontrolle über die Enttäuschungen und Umgang mit der evtl. aufkommenden Wut.


Kein Titel verfügbar

5 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nett im Bett, 18. Mai 2011
Nett im Bett aber nicht mehr, nach allem was ich an "Wunder Rezension" zu vor gelesen habe, was der nicht alles kann und das aus heiterem Himmel dazu im Nu von 0 auf 100 besonders bei Frauen, dann war auch nirgends nicht mal ansatzweise Kritik an der "Wirkung" zu lesen, das hat man bestimmte Erwartungen geweckt.
Mir war vor allem Wichtig meiner Frau (ein Sex in the City - Fan) eine Freude zu bereiten auch mal etwas anderes neues zu erleben.
Nicht das es unbedingt notwendig gewesen wäre aber jeder probiert auch mal neue "Rezepte" aus, besonders wenn sie so hochgelobt werden.

Für uns als "Vibratorneulinge" frage ich mich, wenn der so toll, besonders auch im Vergleich mit anderen ist, oh Gott was sind dann erst die vielen anderen auch zu lauten Brummer für blasse Luschen.

Nun jedenfalls so überaus einzigartig fantastisch und Ruck Zuck erregend, haben wir ihn nicht erlebt und garantiert lag es nicht an mangelndem Interesse o.ä.. Eine nette Spielerei, ja am Rande nicht mehr.
Wer darauf seine Hoffnungen legt, nun ständig und wiederholbar neue (gar neue Arten) von Höhepunkten zu erleben, ist arm dran.
Denn letztlich ist das Ding völlig überbewertet.
Was es auf gar keinen Fall ist, es ist keine Orgasmusgarantie, steht da auch so nicht, stimmt. Aber der Eindruck wird erweckt.

Wie sagte mal eine Frau im Spiegel-TV-Interview "Frauen reden über Sex", ". . . es geht nichts über das wahre Fleisch . . ." und wenn das Hirn, das größte Sexualorgan, verkrampft (incl. der Phantasie), zu dem Zeitpunkt nicht bereit ist, sie bekommen es dann da auch nicht hin vibriert und entkrampft und schon gar nicht "automatisch"! .
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 2, 2012 7:02 PM CET


Uneven
Uneven
Wird angeboten von musea
Preis: EUR 17,99

2 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen 2 Sterne, weil es danach soviel besser wurde, 25. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Uneven (Audio CD)
Erstaunlich nachdem ich Paramount und The Art of... begeistert gehört habe, wie dann aber Uneven einen doch entäuschen kann.

Erst wollt ich es gar nicht wahrhaben und mit zusammen gebissenen Zähnen habe ich Uneven mehrmals über mich ergehen lassen, doch jetzt ist schluss und wirklich genug damit.

Es hilft ja nichts, was Mist ist bleibt Mist und wird bei jedem mal mehr hören auch mehr, eben mehr Mist.
Das erstaunliche an dieser miesen CD ist, was SE doch danach für eine enorme Entwicklung im Sinne von echter Verbesserung genommen haben, deswegen auch einen Stern mehr als Uneven eigentlich verdient.

Nach dem traurigen Uneven-geschrammel, bieten dann plötzlich die beiden nächsten CD's so eine tolle Musik, dass ich mich frage, kann es sich dabei um die gleiche Band handel?

Ein Blick auf die Erscheinungsjahr erklärt es, wurde der Uneven-Schrott noch 1997 verzapft, brauchte SE danach doch gut 8 Jahre bis 2005, um dann in Form der, The Art Of Navigating By The Stars-CD neu und in sehr angenehmer Weise empor zu steigen, um das Tageslicht und die Ohren dieser Welt zu erblicken.
Den positiven Anschein den SE erwecken, das sie sich seit Uneven nämlich auf einer deutlich positiven Entwicklung befinden, zeigen besonders intensiv eben die beiden nachfolgenden CD's, eben jene The Art of... & die tolle Paramount!
Sie sind einfach um Welten besser, so dass ich nur sagen kann, also bitte weiter so mit der Entwicklung (und weg vom Uneven-Lärm)!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 23, 2012 12:11 AM MEST


Poetiq Under the Full Moon
Poetiq Under the Full Moon

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Benjamin T. Sanders sucht hier seinen IQ, 23. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Poetiq Under the Full Moon (Audio CD)
Den Fans von der "richtigen" Band IQ, klappen sich hier die Zehnägel hoch, also nur soviel: Benjamin T. Sanders heißt hier IQ, nur ist/sind hier nicht die echten IQ's drin, auch nicht ansatzweise.

Eine engl.Kurzkritik besagt noch folgendes:
It's good to see some artists bringing a new art form into Memphis. Blues, rock n roll, good poetry. The CD is live and only occasionally hard to understand, but IQ's poems sound like you feel midway through your second beer. The night is on the mind and it feels good.


Roll Call
Roll Call
Wird angeboten von EliteDigital DE
Preis: EUR 14,93

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Iq ist nicht IQ, 13. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Roll Call (Audio CD)
Ich halte es für wichtig darauf hinzuweisen, das diese Gruppe sich zwar "Iq" nennt, aber davon nichts an sich hat, will sagen mit der eigentlichen Prog-Rock Gruppe IQ (z.B. Dark Matter, usw.) NICHTS ZU TUN HAT !
Die Musik ist auch eine ganz andere.


Daughtry
Daughtry
Preis: EUR 6,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Daugherty was ?, 10. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Daughtry (Audio CD)
Daugherty was ?
Kenn ich nicht, nie gehört.
Steht jetzt hier bei den Neuerscheinungen, dazu an erster Stelle.
Nun gut etwas Zeit habe ich auch noch, vielleicht sollte man mal reinhören.

Hätte ich da allerdings gewusst das er der American Idol Finalist" ist, also der US-Dieter Bohlen Klon, hätte ich die CD nicht angefasst. Soviel zu den Vorurteilen, die einen doch manchmal stärker beeinflussen als man es wahrhaben will.

Doch von American Idol" weiß ich nichts und so jage ich mir diese CD nun im Schelldurchlauf, mit 30 ganzen Sekunden pro Stück ins Hirn, um so einen vermeintlichen Überblick (oder besser Überhör(-en)"?) über die Musik der CD zu bekommen.
Es ist gute Rock-Musik, keine Schnulzen á la Dt. suchten den Suppenstar", in sofern schon mal ok.

Aber sonst, hm na ja, so doll ist sie nicht, ein Stück hört sich mehr oder weniger wie das andere an, ok ein paar nette Stellen waren dabei, aber nicht so, dass ich wippend vom Hocker gekippt wäre, so dass ich wusste, die CD nimmst du, weil sie ein must have it" ist (lächerlich diese Sprache").
Ich war also war sehr zwiespältig und wieder 15,00 (oder mehr) meiner sauer verdienten 's ?
Mal sehen was sie wirklich kostet, d.h. über 15 nein und unter wird sie gekauft. 13,99 nun gut ich werde sie mir also kaufen, auch wenn ich noch nicht so richtig überzeugt bin.

Zu Hause dann beim richtigen Anhören, welch ein Unterschied zu der kastrierten 30 Sec Kaufhaus-Version, und diese CD hätte ich also beinahe nicht gekauft.
Erschreckend wovon manche Entscheidungen abhängen, wie knapp sie sind und welche Wege sie gehen.

Bei den ersten beiden Durchläufen habe ich diese CD als gute, angenehm hörbare Rock-Musik erlebt, die wesentlich differenzierter ist, als die 30 Sec-Versionen die man in diesen Geilen Geiz-Häusern hören darf.
Nun bei jedem neuen hören gewinnt sie an Tiefe und es macht Spaß sie immer wieder zu hören.

Aus meiner Sicht also, entgegen den ersten Erwartungen, doch gut angelegtes Geld!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 14, 2007 7:37 AM CET


Lizard
Lizard
Preis: EUR 14,99

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sind Wirkung und Bedeutung der LIZARD heute noch erfassbar?, 10. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Lizard (Audio CD)
King Crimson ist Robert Fripp
Und Robert Fripp ist King Crimson
über viele Jahre hat sich KC immer wieder verändert, die einzige Konstante war und ist eben Mr. Fripp mit seinem Wunsch nach Wandlung.
Ich meine man hört dies, doch trotz dieser Verwandtschaft", hören sich für meine Ohren die drei KC-Alben die ich habe, In The Court of The Crimson King", "In the Wake of Poseidon" und eben die Liszard" alle recht unterschiedlich an.
Manche mehr manche weniger, so liegen The Wake of Poseidon" und Liszard" stilistisch näher bei einander, als sie es beide zum Court" von King Crimson" tun.

Damals (Anfang der 70'er Jahre) als diese LP`s für mich neu waren, fand ich sie sehr aufregend und ich weiß noch und sie oft und gerne hörte. Das Anstrengende" an der Lizard war nicht die Musik, sondern die Intoleranz meiner Umwelt zu dieser Musik, aber das war damals normal, betraf es im Grunde jede Musik die ich hörte.

Dazu ist noch anzumerken und es mag sich vielleicht auch komisch, ja merkwürdig anhören, doch ist mein Eindruck der, dass heute Musik anders gehört wird, als damals zu den LP-, d.h. den seligen Vinyl-Zeiten".
Erstmal musste man bei einer LP, einer Long-Play-Platte", etwa alle 20 Minuten aktiv werden, d.h. aufstehen, zum Plattenspieler gehen und, um die Platte um zu drehen oder zu wechseln, dazu musste vorher wenigstens der Tonharm noch zur Seite gefahren/bewegt werden. Das führte in der Regel dazu, dass man oft (fast immer) die ganze Platte (bzw. Seite!), also (fast) immer jedes Stück durchhörte, so lernte man auch im laufe der Zeit noch die andere Stücke und ihre Feinheiten schätzen, hatte man sie doch oft erst dadurch richtig wahrgenommen und schätzen gelernt.

Oft saß man damals auch zusammen um gemeinsam, neben anderen Dingen, LP's zu hören. Ich glaube die Musikliebhaber, die Musik als Download-Ware und MP3-File kennen lernen, hören und konsumieren heute Musik anders", als es die tun, die von der Vinyl-Zeit geprägt wurden. Ich meine das hier weder positiv noch negativ nur wird mir dies in letzter Zeit eben immer deutlich bewusst.

Auch ist Größe (ähnlich wie Lautstärke) etwas was eine eigenständige oft nicht geringe Wirkung ausübt.
Ein LP-Cover der LIZARD hat eine Wirkung, ganz anders als diese oft mickrigen Bildchen einer CD.

Nun nach soviel Jahren schätzte ich die LIZARD" immer noch sehr und wenn ich sie höre werden bei mir, durch diese Musik, die Melodien und Texte, viele Erinnerungen geweckt. Es ist eine Freude und macht Spaß sie zu hören, vielleicht kann ich sie auch deswegen nicht als anstrengend empfinden, genau wie früher.

Eigentlich war sie, diese Musik, d.h. King Crimson und dazu dann auch noch seine LISZARD, für die Umwelt anstrengend".
Als dann diese Art der Musik auch noch als fortschrittliche also Progressive Popmusik (für mich als 15 jähriger gehörte es mit zum Underground") bezeichnet wurde, war das für nicht wenige der damals über 30 Jährigen der Gipfel der Provokation.

Ich denke das Platten wie Liszard und diese Art von Musik überhaupt, in vielen (Kurzhaar-) Köpfen damals ein viel größeren Break und Schock auslösten als irgendeine Musikrichtung es zur Zeit vermag.
Es war nicht selten, dass das Unverständnis, das diese Musik bei vielen auslöste und auf das man immer wieder traf, viele abweisend reagieren ließ, ging doch damals durch so etwas" das Abendland und damit auch sämtliche Kultur unter. Mache machte das sehr aggressiv, bis hin zum Hass.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 1, 2010 4:08 PM CET


Monster in the House [Vinyl Single]
Monster in the House [Vinyl Single]

5.0 von 5 Sternen Monster in the House Interessantes Stück auf der noch interessanteren CD "Grossing 10K", 7. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Monster in the House [Vinyl Single] (Vinyl)
FINITRIBE fing bei mir wie der CD-Titel an, "An Unexpected Groovy Treat" = ein unerwartetes klasse Vergnügen (so in etwa jedenfalls) der sagt genau wie es (bei mir) war.

Eine mir damals völlig unbekannte und nichts sagende Gruppe, entdeckt nur durch Zufall.
Da ich auf jemand wartete, hatte ich genügend Zeit und auch Langeweile, so stöberte in einer CD-Abteilung.

Jetzt, im Nachhinein, nach vielen Jahren, ist mir immer noch völlig unverständlich wie so tolle Musik so unbemerkt bleiben konnte und es vermutlich leider auch noch weiterhin bleibt.

Vor allem An Unexpected Groovy Treat (1992) " mit mind. 10 Sternen und sofern man überhaupt differenzieren kann und will, bekommt "Grossing 10K (1989)" 9,5 (Neuneinhalb) Sterne.

Trotzdem, wem genau wie auch mir anfangs Finitribe überhaupt nichts sagt und für den sie genauso gut auch hätten Rumpelstilzchen heißen können, sollte, so gut auch Grossing 10K" ist, mit der An Unexpected Groovy Treat (1992) " anfangen und sie zuerst anhören !

Die andere Musik von Finitribe, also soweit sie mir außer diesen 2 grandiosen CD's bekannt ist, unterscheidet sich deutlich und ist sicher nicht jedermans Geschmack.
Aber mit An Unexpected Groovy Treat" kann man wirklich nichts falsch machen, wirklich nicht !!!

Diese CD ist einfach nur schön, so wohl für Musikliebhaber, die es etwas anspruchsvoller mögen, als auch für den, der es einfacher und melodiöser, wenn man so will mainstreamiger mag. Wobei "Mainstream" hier von mir im besten Sinn, also positiv gemeint ist.

(Wer allerdings allergisch" gegen Mainstream" ist sollte alles vergessen was ich hier in der Richtung geschrieben habe, Finitribe ist sicher keine Band des Mainstream!)

ITunes bezeichnet das Genre von Finitribe als Electronica/Dance, ja die Music ist sehr rhythmisch, ohne dabei in eine dumpfe Bass/Drumm Orgie zu verfallen und vom Stil her, ist es der von Finitribe, eben ein eigener ganz typischer Finitribe-Stil, rythmisch melodisch tanzbar (wenn auch nicht gerade Walzer).

Das aus mehreren Abschnitten bestehende, sich "wiederholende" Stück "Forevergreen" (ein Knaller !) triffts genau, in meiner Sammlung zumindest, ist "An Unexpected Groovy Treat" ein "Evergreen".

Seit ich diese CD habe, also seit etwa 1994, hat diese CD in meiner Wertschätzung nur zu gelegt, ganz besonders in der letzten Zeit, seit ich mir neue Boxen (Electrostaten) gekauft habe.

Nun da ich nicht Musik (u.a.n.a.) studiert habe, muß dass jetzt hier reichen, mehr kann einem jetzt sowieso nur noch die CD selbst sagen.
Also als Fazit von mir nur so viel, es lohnt sich reinzuhören, die Zeit ist gut investiert!


Grossing 10k [Vinyl LP]
Grossing 10k [Vinyl LP]

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grossing 10K gemeinsam mit An Unexpected Groovy Treat, unentdeckte Edelsteine, 7. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Grossing 10k [Vinyl LP] (Vinyl)
FINITRIBE fing bei mir wie der CD-Titel an, "An Unexpected Groovy Treat" = ein unerwartetes klasse Vergnügen (so in etwa jedenfalls) der sagt genau wie es (bei mir) war.

Eine mir damals völlig unbekannte und nichts sagende Gruppe, entdeckt nur durch Zufall.
Da ich auf jemand wartete, hatte ich genügend Zeit und auch Langeweile, so stöberte in einer CD-Abteilung.

Jetzt, im Nachhinein, nach vielen Jahren, ist mir immer noch völlig unverständlich wie so tolle Musik so unbemerkt bleiben konnte und es vermutlich leider auch noch weiterhin bleibt.

Vor allem An Unexpected Groovy Treat (1992) " mit mind. 10 Sternen und sofern man überhaupt differenzieren kann und will, bekommt "Grossing 10K (1989)" 9,5 (Neuneinhalb) Sterne.

Trotzdem, wem genau wie auch mir anfangs Finitribe überhaupt nichts sagt und für den sie genauso gut auch hätten Rumpelstilzchen heißen können, sollte, so gut auch Grossing 10K" ist, mit der An Unexpected Groovy Treat (1992) " anfangen und sie zuerst anhören !

Die andere Musik von Finitribe, also soweit sie mir außer diesen 2 grandiosen CD's bekannt ist, unterscheidet sich deutlich und ist sicher nicht jedermans Geschmack.
Aber mit An Unexpected Groovy Treat" kann man wirklich nichts falsch machen, wirklich nicht !!!

Diese CD ist einfach nur schön, so wohl für Musikliebhaber, die es etwas anspruchsvoller mögen, als auch für den, der es einfacher und melodiöser, wenn man so will mainstreamiger mag. Wobei "Mainstream" hier von mir im besten Sinn, also positiv gemeint ist.

(Wer allerdings allergisch" gegen Mainstream" ist sollte alles vergessen was ich hier in der Richtung geschrieben habe, Finitribe ist sicher keine Band des Mainstream!)

ITunes bezeichnet das Genre von Finitribe als Electronica/Dance, ja die Music ist sehr rhythmisch, ohne dabei in eine dumpfe Bass/Drumm Orgie zu verfallen und vom Stil her, ist es der von Finitribe, eben ein eigener ganz typischer Finitribe-Stil, rythmisch melodisch tanzbar (wenn auch nicht gerade Walzer).

Das aus mehreren Abschnitten bestehende, sich "wiederholende" Stück "Forevergreen" (ein Knaller !) triffts genau, in meiner Sammlung zumindest, ist "An Unexpected Groovy Treat" ein "Evergreen".

Seit ich diese CD habe, also seit etwa 1994, hat diese CD in meiner Wertschätzung nur zu gelegt, ganz besonders in der letzten Zeit, seit ich mir neue Boxen (Electrostaten) gekauft habe.

Nun da ich nicht Musik (u.a.n.a.) studiert habe, muß dass jetzt hier reichen, mehr kann einem jetzt sowieso nur noch die CD selbst sagen.
Also als Fazit von mir nur so viel, es lohnt sich reinzuhören, die Zeit ist gut investiert!


Seite: 1 | 2 | 3