Profil für Sandra Hajek > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Sandra Hajek
Top-Rezensenten Rang: 181.265
Hilfreiche Bewertungen: 223

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Sandra Hajek (Gmunden)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Leverage - Season 2 [4 DVDs] [UK Import]
Leverage - Season 2 [4 DVDs] [UK Import]
DVD ~ Timothy Hutton
Wird angeboten von comedyfactory
Preis: EUR 24,99

23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The team is back in action..., 8. November 2011
...und das im wahrsten Sinne des Wortes. Wir erinnern uns: am Ende der ersten Staffel flog nicht nur das Leverage Hauptquartier in Los Angeles in die Luft, auch das Team ging wieder getrennte Wege. Nun versucht Nathan wieder in seinen ursprünglichen Beruf zurückzukehren, doch noch in den ersten Minuten im Großraumbüro muss er feststellen, dass er nicht mehr dorthin gehört. Und so ist kurze Zeit später wieder das gesamte Team zusammen, um in bester "Robin Hood"-Manier den Unterdrückten zu helfen. Klingt nach der ersten Staffel? Ganz und gar nicht. Vielleicht noch in der Art und Weise, wie die Cons begangen werden, doch hinter den Kulissen hat sich einiges verändert und tut es auch weiterhin. So muss das Team ab Folge 8 ohne Sophie auskommen, die sich in einer gröberen Krise befindet. Als Ersatz kommt Tara Cole, doch die anderen werden nicht so richtig warm mit ihr, am wenigsten Nathan. Der muss sich aber auch damit abfinden, dass sich Eliot, Parker, Hardison, Sophie und auch Tara wiederholt (und vor allem ungefragt) in sein Leben einmischen und ihn vor allem vom Alkohol abhalten wollen. Aber keiner von ihnen rechnet mit dem Schachzug, mit dem Nathan die zweite Staffel beendet.
Explosiv wie immer, persönlich wie nie: Auf diesen Nenner kann man die zweite Staffel von LEVERAGE bringen. Fast jeder der neuen Fälle ist nicht nur ein weiterer Kampf der fünf gegen Ungerechtigkeiten und üble Machenschaften, es bringt auch immer mehr Licht in die Persönlichkeiten. So erfahren wir von einer schrecklichen Kindheitserfahrung von Parker ("The Future Job"), bekommen zu sehen, was passiert, wenn ein Trickbetrüger einen "Berufskollegen" trifft ("The Two Live Crew Job") und erleben, dass der Hitter der Truppe, Eliot Spencer, wie ich finde zu Unrecht von den meisten unterschätzt wird. Natürlich dürfen Jim Sterling, Erznemesis von Nathan, und Maggie, Nathans Ex-Frau, nicht fehlen.
Zur DVD: die Folgen sind in Englisch mit englischem Untertitel, dazu gibt es noch ein paar Einblicke hinter die Kulissen, entfallene Szenen und, wie schon auf der Season-1-Box, Audiokommentare zu fast allen Episoden. Etwas, dass in der deutschen Ausgabe der Season 1 ja leider gefehlt hat.
Zum Schluss noch ein Anspieltipp: "The Tap Out Job" (Folge 2). Eine einzige Eliot Spencer One-Man-Show, und das von der ersten bis zur letzten Sekunde.
Mein Resümée: Kriminell sein war noch nie so elegant, actionreich, witzig und genugtuend wie mit dem Team von LEVERAGE. Unbedingt kaufen!
Kommentar Kommentare (10) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 9, 2012 10:40 PM CET


Criminal Minds - Die komplette fünfte Staffel [6 DVDs]
Criminal Minds - Die komplette fünfte Staffel [6 DVDs]
DVD ~ Joe Mantegna
Preis: EUR 11,33

14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Seele tiefste Abgründe..., 24. Februar 2011
...stehen im Mittelpunkt der Serie "Criminal Minds", deren fünfte Staffel nun vorliegt. Dass der Mensch noch immer zum schlimmsten Raubtier dieses Planeten mutieren kann, zu diesem Schluss kommen die Profiler der BAU, allen voran Aaron Hotchner (wie immer grandios dargestellt von Thomas Gibson) und David Rossi (gespielt von Joe Mantegna). Zusammen mit ihren Kollegen Derek Morgan (Shemar Moore), Emily Prentiss (Paget Brewster), Dr. Spencer Reid (Matthew Gray-Gubler), Jennifer "JJ" Jareau (AJ Cook) und der Technik-"Göttin" Penelope Garcia (Kirsten Vangsness) versuchen sie auch in dieser Staffel wieder, die schlimmsten aller Serientäter zu durchleuchten, ihre Handlungen vorauszusehen und sie so schlussendlich hinter Schloss und Riegel zu bringen. Dass sie dabei auch immer wieder selbst zur Zielscheibe derselbigen werden, ist fast schon logisch und wird in dieser Staffel mehr als deutlich gezeigt, mit äußerst tragischen Folgen. Das Staffelfinale ist, wie bereits von anderen erwähnt, mit der Auftaktfolge zur 6. Staffel verknüpft und endet daher mit einem mehr als spannenden Cliffhanger. Zu dieser Folge sei noch erwähnt, dass das Stammteam dabei fast Gefahr läuft, von Gaststar Eric Close übertrumpft zu werden, der mehr als einmal gekonnt mit den Gefühlen des Zuschauers spielt. Weiters arbeiten die Profiler in dieser Staffel mit einem zweiten Team unter der Leitung von Oscar-Preisträger Forest Whitaker zusammen, das mittlerweile einen eigenen Spin-Off bekommen hat. Ob dieser allerdings das qualitative Niveau der Mutterserie halten kann, bleibt abzuwarten.
Fazit: eine Staffel, die von der ersten bis zur letzten Minute Spannung pur verspricht und den Zuschauer nicht nur in die tiefschwarzen seelischen Abgründe von Verbrechern führt, sondern auch das Privatleben der Ermittler wie mit einem Röntgenstrahl durchleuchtet. Absoluter Kauftipp!!


Mamma Mia! - Der Film [Blu-ray]
Mamma Mia! - Der Film [Blu-ray]
DVD ~ Pierce Brosnan
Preis: EUR 8,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lebensfreude pur, 25. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Mamma Mia! - Der Film [Blu-ray] (Blu-ray)
Eine kleine Insel in Griechenland: Sophie (Amanda Seyfried) will ihren Sky (Dominic Cooper) ganz romantisch heiraten. Doch dazu braucht sie etwas, genauer gesagt jemanden - ihren Vater. Da ihre Mutter Donna (Meryl Streep) zur fraglichen Zeit vor gut zwanzig Jahren aber gleich mit drei Herren was hatte, müssen die drei jetzt, genauso wie die total überraschte Donna, einen Trip in die Vergangenheit machen, ehe sie sich selbst, ihrer eigenen Zukunft und der von Sophie stellen können. Ohne zuviel zu verraten, ist das Ende vielleicht nicht ganz so, wie es alle zu Beginn erwartet haben.
Wie schon im Titel erwähnt - der Film ist Lebensfreude pur. Auch nicht-ABBA-Fans (deren Zahl nach dem Film garantiert sinken wird) werden den Film in Nullkommanix ins Herz geschlossen haben. Und dafür zeichnen ganz allein die durch die Bank hervorragenden Schauspieler verantwortlich. Angefangen bei einer noch nie so locker spielenden Meryl Streep über die beiden hinreißenden Christine Baranski und Julie Walters, die als Donnas beste Freundinnen für ein paar der witzigsten und besten Szenen des Films sorgen, bis hin zu den drei potentiellen Väter, dargestellt von Pierce Brosnan, Colin Firth und Stellan Skarsgard. Vor allem Pierce Brosnan, den ich bisher fast ausschließlich als James Bond kannte, hat mich nicht nur mit seinem komödiantischen Talent überzeugt, sondern auch mit seiner überraschend guten Singstimme.
Fazit: Ein Film wie gemacht für kalte, graue Herbst- und Wintertage. Ein 110 Minuten langer Urlaub unter griechischer Sonne, eingepackt in eine romantische Story und gekrönt von einem Best-of der bekanntesten ABBA-Songs, allesamt von den Schauspielern selbst gesungen. Unbedingt kaufen!


Liebe braucht keine Ferien
Liebe braucht keine Ferien
DVD ~ Cameron Diaz
Preis: EUR 5,55

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie ein Wintermärchen...., 20. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Liebe braucht keine Ferien (DVD)
...so habe ich mich nach diesem Film gefühlt, als ich ihn das erste Mal gesehen habe. Und auch eine Wiederholung beraubt dem Film nicht seinem Zauber. Ein Zauber, der gekonnt Liebe und Weihnachten verbindet.
Das Fest der Liebe - so wird Weihnachten allgemein genannt. Nicht so für die Journalistin Iris in England und die Film-Cutterin Amanda in Los Angeles. Iris hat auf der Weihnachtsfeier der Zeitung erfahren müssen, dass ihr Ex-Freund, für den sie immer noch etwas empfindet, demnächst heiraten wird, und Amanda hat ihrem seitenspringenden Freund den Laufpass gegeben. Also nicht gerade die besten Voraussetzungen für "frohe" Weihnachten. Als sie sich zufällig im Internet kennenlernen, beschließen sie, ihre Häuser zu tauschen. Und so findet sich die beiden keine 24 Stunden später in einer neuen Welt - Amanda in einem beschaulichen Cottage in Surrey, Iris in einer mit allen Raffinessen ausgestatteten Villa am Sunset Boulevard. Und auch die Liebe lässt nicht lange auf sich warten. Verantwortlich dafür zeichnen Iris' Bruder Graham sowie der Filmmusikkomponist Miles. Und wenn dann zum Schluss alle gemeinsam Silvester in Iris' Cottage feiern, dann kann man die besondere Magie der Weihnachtsfeiertage so richtig spüren.
Ein wunderbarer Film, der mich sofort in seinen Bann gezogen hat. Neben der wunderbaren, wenn auch etwas einfachen Story sind dafür vor allem die vier hervorragend zusammenpassenden Hauptdarsteller. Kate Winslet entwickelt sich von der vor sich hinschmachtenden, unglücklich Verliebten hin zu einer selbstbewussten Frau, die nicht nur Miles' Herz erobert, sondern auch ihrem kurzzeitigen Nachbarn, einem ehemaligen Drehbuchautor, neuen Lebensmut schenkt. Jude Law bringt gleich mit seiner ersten Szene nicht nur Amandas Herz, sondern vermutlich das von unzähligen Frauen vor dem Bildschirm zum Schmelzen. Sexy und gleichzeitig verletzlich spielt er Graham, und die vermutlich schönste Szene des Films ist die, wenn er Amanda erklärt, warum er seine verstorbene Frau und die beiden kleinen Töchter normalerweise vor seinen Beziehungen geheimhält. Cameron Diaz ist als Amanda der unbestrittene Sonnenschein des Films, der mit Jude Law exzellent harmoniert und auch für ein sehr humorvolle Szenen sorgen darf. Last but not least ist da Jack Black als Miles, dem Iris bereits beim ersten Zusammentreffen den Kopf verdreht. Und vor allem er hat mich positiv überrascht, kannte ich ihn bis dahin nur als Komiker. Dass er aber auch exzellent die ruhigen Töne anschlagen kann, hat für mich einen der besten Weihnachtsfilme der letzten Jahre komplementiert.
Ein Film, den ich nur wärmstens empfehlen kann - besonders, wenn es draußen eine tiefverschneite Winterlandschaft gibt.


NCIS - Naval Criminal Investigative Service - Los Angeles - Season 1 [UK Import]
NCIS - Naval Criminal Investigative Service - Los Angeles - Season 1 [UK Import]
DVD ~ Mark Harmon
Wird angeboten von ZOverstocksDE
Preis: EUR 14,79

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Im Westen viel Neues..., 17. Oktober 2010
...so oder ähnlich könnte eine Einführung des neuen NCIS-Ermittlerteams beginnen. Denn "NCIS L.A." ist nichts anderes als ein hochkarätig besetzter, gut durchdachter Spin-off von "NCIS", das ja einst auch ein Spin-off von "J.A.G. - Im Auftrag der Ehre" war. Doch zurück nach L.A. Dort haben wir ja schon im Zweiteiler "Legende" bei "NCIS" das Team vom "Office of Special Projects" kennengelernt. Teamleiter ist G. Callen, gespielt von Chris O'Donnell, der von seiner Vergangenheit nicht viel weiß, nicht einmal seinen richtigen Vornamen. Nun sind er und sein Team auf eigenen Missionen unterwegs - zum größten Teil undercover, wobei sich vor allem Callen als wahres Chamäleon herausstellt. Das Team besteht aus Sam Hanna (LL Cool J), einem ehemaligen Navy SEAL, der aber auch sanfte Seiten hat und mit Callen ein in jeder Hinsicht kongeniales Gespann bildet, Kensi Blye (Daniela Ruah), Nate Getz (Peter Cambor) und, zumindest bis zur Folge 12, Dominic Vail (Adam Jamal Craig), den aber ein ganz besonderes Schicksal ereilt. Kensi ist die Tochter eines Militärs, dessen Tod nie vollständig aufgeklärt wurde und der die junge Agentin heute noch nicht ganz in Ruhe lässt. Nate ist der Teampsychologe und macht sich vor allem um Callen und die Geheimnisse seiner Vergangenheit mehr als einmal Sorgen. Überwacht und geleitet werden die Einsätze des Teams von Henrietta "Hetty" Lange, die von Oscar-Preisträgerin Linda Hunt eindrucksvoll verkörpert wird und die bunte Truppe unter dem Motto "Zuckerbrot und Peitsche" führt. Doch auch sie hat eine bewegte Vergangenheit und überrascht sowohl das Team als auch die Zuschauer immer wieder mit Einblicken in diese, die keiner wohl so richtig erwartet hätte.
Schon als ich den Zweiteiler bei "NCIS" sah, wusste ich, dass diese Serie für mich in die Top Drei meiner Lieblingsserien kommen würde. Der Wechsel von Louise Lombard zu Linda Hunt gab der ganzen Produktion dann noch einen Extraschub, und so präsentiert sich die Serie als ein flotter Gegensatz zu den üblichen Crime-Serien, zu denen ja von der Vorgangsweise her auch "NCIS" gehört - Verbrechen, Ermittlungen, Beweisführung (und Sicherung), Verhaftung. Denn bei "NCIS L.A." werden die traditionellen Tatortermittlungen auf ein Minimum reduziert, dafür stehen spannende Undercoverarbeiten, grandiose Aufnahmen vom Großraum Los Angeles und witzige Dialoge im Mittelpunkt. Alles in allem hat man den Eindruck, dass sich die Darsteller vom berühmten Westcoast-Feeling haben anstecken lassen. Vor allem Sam, Callen und Kensi liefern mehr als einmal Dialoge ab, die einem bestimmt zum Lachen bringen. Für zusätzliche Würze sorgen wiederholte Gastauftritte von Rocky Carroll (NCIS-Direktor Leon Vance) und unserer liebsten Labormaus Abby Sciuto (Pauley Perrette). Das hochdramatische und überaus spannende Finale schraubt in dieser ersten Staffel noch einmal die Action nach oben und lebt vor allem von den exzellenten Schauspielleistungen, angefangen bei Chris O'Donnell, dem man die Verzweiflung zeitweise förmlich aus seinem Gesicht ablesen kann, über Linda Hunt, die sich ihm und auch dem restlichen Team einmal mehr als mütterlicher Chef beweist, bis hin zu LL Cool J und Daniela Ruah, die von allen am meisten zwischen humorvollen Szenen und dramatischen Momenten hin- und herswitchen.
Kommentar Kommentare (8) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 25, 2011 10:41 AM CET


Open Range - Weites Land - Grosse  Kinomomente
Open Range - Weites Land - Grosse Kinomomente
DVD ~ Robert Duvall
Preis: EUR 11,99

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bildgewaltige und hochkarätig besetzte Hommage, 15. Oktober 2010
Amerika, gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Die Besiedelung des Westens schreitet unverzüglich voran, die Bevölkerungszahlen schnellen in die Höhe. Um diese auch zu ernähren, werden die heute noch typischen Großfarmen immer mehr. Eine davon betreibt der skrupellose Rancher Baxter. Jeder, der sich ihm in den Weg stellt, wird gnadenlos von seinen Häschern kaltgemacht. Diese Erfahrung müssen auch Charley Waite und Boss Spearman machen, die noch zu der langsam aussterbenden Rasse der herumziehenden Cowboys gehören und gerade eine große Pferde- und Rinderherde durch Baxters Land treiben. Die Bewohner der nahegelegenen Stadt rühren keinen Finger, einzig und allein der Dorfarzt und dessen Schwester Sue stellen sich auf die Seite der beiden Cowboys und ihrer Begleiter. Der große Showdown ist unvermeidlich...
Nach dem Flop mit "Postman" ist Kevin Costner mit seiner dritten Regiearbeit zu den Wurzeln zurückgekehrt. Wie einst in "Der mit dem Wolf tanzt" schafft er es auch dieses Mal, die Magie einer längst vergessenen Zeit sowohl in Bildern als auch in Schauspielleistungen einzufangen. Und da Regieführen für ihn nicht genug ist, tritt er auch als Schauspieler wieder in Aktion und schafft mit der Figur des Charley Waite einen absolut sympathischen Charakter. Neben ihm brillieren unter anderem Robert Duvall als Boss Spearman, Annette Bening als Sue und Michael Gambon als Baxter.
Alles in allem eine traumhafte, bildgewaltige und hochkarätig besetzte Hommage an die glorreichen Zeiten der Westernfilme und ihre großen Stars wie John Wayne oder Gary Cooper. Wer (zumindest) für einen Abend den Traum von scheinbar grenzenloser Freiheit erleben will, ist mit diesem Film bestens beraten.


Batman: Under the Red Hood [Special Edition] [2 DVDs]
Batman: Under the Red Hood [Special Edition] [2 DVDs]
DVD ~ Alan Burnett

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Vergangenheit hinter der Maske..., 15. September 2010
Der Film beginnt in Sarajevo, wo der zweite "Robin" vom Joker brutal gefoltert wird. Batman rast zum Aufenthaltsort, doch er kommt zu spät, um Robin alias Jason Todd noch vor der Detonation mehrerer Sprengsätze zu retten. Zurück in Gotham City geht Batman ab sofort allein auf Verbrecherjagd. Fünf Jahre später taucht wie aus dem Nichts ein mysteriöser Jäger namens "Red Hood" auf, der auf der einen Seite das Verbrechen in der Stadt kontrolliert, andererseits aber auch ordentlich unter den Kriminellen aufräumt. Batman und sein zu "Nightwing" gereifter erster Robin Dick Grayson können sich keinen Reim darauf machen, mit wem sie es zu tun haben. Erst einige Verhaltensmuster des Unbekannten wecken die Geister der Vergangenheit. Der aus "Batman Begins" bekannte Ras Al Gul hat nach den Ereignissen in Sarajevo in die Geschichte eingegriffen, wenn auch mit gehörigen Nebenwirkungen. Als wenig später auch noch der Joker aus Arkham Asylum entflieht und es zum Showdown zwischen "Red Hood", Batman und dem Joker kommt, wird allen klar, dass sich niemand, auch Superhelden, vor den Geistern der Vergangenheit verstecken, Rache, auch wenn sie durchaus berechtigt ist, niemals eine Lösung sein kann und man erst mit seiner Vergangenheit abschließen muss, um positiv in die Zukunft gehen zu können.
Ich war skeptisch, ob mir ein Animationsfilm, der für Erwachsene gemacht wurde, auch wirklich gefallen würde. Doch ich wurde nicht enttäuscht. Sowohl von der zeichnerischen Umsetzung als auch von den Dialogen wird "Batman - Under the Red Hood" der Tradition der Batman-Legende mehr als gerecht. Besonders überrascht haben mich zwei Sachen: zum einen die doch teilweise sehr düstere Atmosphäre und zum anderen die durch die Bank sensationellen Leistungen der Schauspieler, die für diesen Film gewonnen wurden. Jensen Ackles bringt die Verbittertheit von Jason Todd ebenso hervorragend rüber wie dessen Kaltblütigkeit, Bruce Greenwood vermittelt als Batman nur scheinbar ein Gefühl von Sicherheit, und Neil Patrick Harris hat seinen Charakter "Nightwing" alias Dick Grayson mit einer gehörigen Portion Witz und Charme ausgestattet.
Einziges Manko der Special Edition ist das Fehlen eines Making-of dieses Films. Dafür bekommt man einen sehr guten Einblick in die Entstehung einiger anderer Animationsfilme.
Mein Resümée: schon alleine wegen der sensationellen Originalstimmen ist dieser Film kaufens- und sehenswert. Auch Nicht-Animations-Fans werden daran ihre Freude haben!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 1, 2011 11:43 AM CET


Supernatural - Die komplette vierte Staffel [6 DVDs]
Supernatural - Die komplette vierte Staffel [6 DVDs]
DVD ~ Jared Padalecki
Wird angeboten von lobigo
Preis: EUR 19,98

26 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zwei Brüder zwischen Himmel und Hölle, 15. September 2010
Wir erinnern uns: die dritte der Staffel der wohl besten Mystery-Serie zurzeit endete mit dem Tod von Dean Winchester und dessen "Abstieg" in die Hölle. Zurück blieb ein verzweifelter Sam. Zu Beginn dieser Staffel sind gut vier Monate seitdem vergangen, als Dean plötzlich in seinem Sarg zu sich kommt und sich aus eigener Kraft aus dem Grab herausbuddelt. Er sucht zuerst Bobby Singer, den väterlichen Freund der beiden, auf, doch der kann es, genausowenig wie etwas später Sam, kaum glauben, dass Dean leibhaftig vor ihm steht. Während die drei rätseln, wer ihn aus der Hölle zurückgeholt hat (die Meinungen gehen da eindeutig in Richtung Dämonen), sind die ebenso ratlos und überraschenderweise auch geängstigt. Wie sich zum Schluss der Anfangsepisode herausstellt, hat ein Engel namens Castiel Dean zurück unter die Lebenden gebracht, weil Gott eine höhere Aufgabe für den älteren Winchester-Bruder hat. Doch auch Sam ist zu Höherem berufen, wenn auch für die Gegenseite. Denn in den Monaten ohne Dean hat Sam seine durch das Dämonenblut erhaltenen Fähigkeiten geschärft und ist ziemlich erfolgreich mit dieser Methode, die Dean so ganz und gar nicht passen will, unterwegs. Zusammen mit der anfänglichen Weigerung Deans, trotz wiederholter Alpträume, über seine Erfahrungen in der Hölle zu reden, sind diese "Talente" die Basis für eine ganze Reihe hitziger Auseinandersetzungen, die in der vorletzten Folge ihren vorläufigen Höhepunkt finden. Zu guter (?) Letzt können es Sam, der von der wieder aufgetauchten Ruby hinters Licht geführt wurde, und Dean nicht verhindern, dass Luzifer, ein gefallener Engel, wieder auf die Erde zurückkehren kann.
Von der ersten bis zur letzten Sekunde an ist diese Staffel noch besser als die ohnehin schon sehr gute dritte. Auch wenn die ganze Himmel-Hölle-Geschichte am Anfang ziemlich undurchschaubar ist, klären sich bis zum Ende hin doch einige der Nebel. Schauspielerisch liefern alle Darsteller sensationelle Leistungen ab, allen voran Jensen Ackles, der sich vom pfiffigen und frechen Dean der Season 1 hin zu einem nachdenklichen, mehr melancholischen Mann gewandelt hat und nun auch immer besser die kleinen emotionellen Zwischentöne trifft, aber auch in Sachen Comedy immer besser wird. Auch Neuzugang Misha Collins weiß von seiner ersten Sekunde an voll und ganz zu überzeugen, ganz besonders in den gemeinsamen Szenen mit Jensen.
Allen in allem eine absolute Empfehlung, nicht zuletzt wegen der herrlich komischen Episoden "Gelbfieber" (mit der Playbackeinlage am Ende) und "Monsterfilm".
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 20, 2010 11:09 AM MEST


My Bloody Valentine 3D [2 DVDs]
My Bloody Valentine 3D [2 DVDs]
DVD ~ Jensen Ackles
Wird angeboten von Bookman
Preis: EUR 16,87

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Horror mit überraschendem Ende, 13. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: My Bloody Valentine 3D [2 DVDs] (DVD)
Als ich den Film zum ersten Mal in Händen hielt, war ich gleich einmal positiv überrascht. Denn es war nicht nur die "normale" 2D-Version, sondern auch die 3D-Version samt dazugehörender Brille in der DVD-Hülle. Der Abend war sofort verplant. Schließlich wollte ich mir meinen Lieblingsschauspieler Jensen Ackles in einer abendfüllenden Rolle nicht entgehen lassen.
Und so kam ich zur zweiten großen Überraschung: Mal abgesehen davon, dass Jensen (wie immer) eine sehr gute Leistung abliefert und sich aus dem nicht mehr als durchschnittlich agierenden Cast deutlich heraushebt, war auch die Auflösung der Mordserie und die Enttarnung des wahren Täters mehr als spannend. Ich selbst hatte mehrere "Favoriten" auf den Titel, aber nicht den, der es am Ende dann ist. Trotzdem muss ich sagen, dass ich trotz der Brutalität, mit der die einzelnen Menschen um die Ecke gebracht werden, so etwas wie Sympathie für den Täter empfunden habe.
Noch zu den Extras: Wie erwähnt, ist auch die 3D-Version enthalten, ebenso wie eine zwar etwas altmodisch wirkende Brille. Weiters sind ein umfangreiches Making-of und weitere Blicke hinter die Kulissen dieses Remakes auf der 2D-Version zu finden.
Fazit: Ein handwerklich solides Remake mit tollen Horror-Effekten (auch in 3D) und einem den ganzen Film lang mehr als überzeugenden Jensen Ackles.


Supernatural - Season 5 Part 1 [UK Import]
Supernatural - Season 5 Part 1 [UK Import]
Wird angeboten von gameshop_fuerth - Alle Preise inkl. MwSt
Preis: EUR 16,49

14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die unendliche Odyssee geht weiter..., 25. Mai 2010
Wer dachte, dass die Winchester-Boys in den vorhergegangenen vier Staffeln alle Formen von Monstern und Dämonen (auch persönlichen) schon erlebt haben, der wird gleich mit der ersten Folge der fünften Staffel eines Besseren belehrt. Während sich Luzifer aus den Tiefen der Erde erhebt und sich in der von Mark Pellegrino dargestellten Figur eine vorübergehende Hülle aussucht, sind die Jungs auf U-Boot-Kurs vor Zachariah und seinem Gefolge, die Dean immer noch als Hülle für den Erzengel Michael gewinnen wollen. Doch nach dem scheinbaren Tod von Castiel beißen die Herren bei ihm mehr als einmal auf Granit. Ein Hinweis aus Johns Unterlagen bringt die Brüder, zusammen mit Bobby, auf eine neue Spur, doch die dämonischen Mächte lassen nichts unversucht, um dies zu unterbinden. Was mich aber am meisten überrascht hat, war die fast schon feindselige Atmosphäre zwischen Dean und Sam - sie kämpfen zwar noch für die gleiche Sache, doch geistig haben sich die beiden schon meilenweit von einander entfernt. Und so kommt es, dass Dean seinen Bruder am Schluss mit den Worten "Ich kann dir nicht mehr vertrauen" stehen lässt und davonfährt.
Wie schon in den Seasons zuvor ist die schauspielerische Leistung 1a, wobei der Löwenanteil (meiner Meinung nach) auf das Konto von Jensen Ackles geht, der die Zuschauer mitnimmt auf eine vor allem durch Mimik dargebotene emotionale Berg-und-Tal-Fahrt, die noch viel Potenzial für die restliche Staffel in sich birgt. Aber auch Jared Padalecki, Jim Beaver und all die anderen liefern exzellente Leistungen ab. Noch ein Pluspunkt: durch die Originalfassung kommt man auch hierzulande in den Genuss, die Jungs im O-Ton zu hören. Und das alleine ist schon ein Hochgenuss.


Seite: 1 | 2