Profil für Amazon Customer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Amazon Customer
Top-Rezensenten Rang: 23.927
Hilfreiche Bewertungen: 277

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Amazon Customer ""Proggie"" (Hessen)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
pixel
The Mechanisms of Consequence
The Mechanisms of Consequence
Preis: EUR 8,99

5.0 von 5 Sternen Progressiver Thrashmetal, 31. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Mechanisms of Consequence (MP3-Download)
Synaptik hatte ich vorher noch nie gehört; weder den Namen noch die Musik. Aber das Alan Tecchio als Gastsänger fungiert gibt hier die Marschrichtung vor. Synaptik machen richtig geilen progressiven Power/ Thrashmetal der Marke Watchtower und spätere Hades. Vielleicht noch eine Prise Toxic und fast fertig. Das ganze ist noch etwas weniger vertrackt als Watchtower, bietet geile Gesanglinien von einem Shouter der sein Handwerk wirklich versteht und auch die höchsten Töne sauber trifft. Das Album serviert über die gesamte Spiellänge nur Killersongs. Für mich, dank Tipp der Rock Hard, ein Dauerrotierer im MP 3 Player. Synaptik haben mich mit ihrem Album voll überzeugt und die Lust auf die Art von Mucke wieder erweckt.
P.S.: Würde mich sehr über einen neuen musikalischen Erguss der Wach und Aussichttürme mit Alan Tecchio am Mikro freuen!!!


The Fateful Dark
The Fateful Dark
Preis: EUR 13,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geiler Thrash/Powermetal, 18. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Fateful Dark (Audio CD)
Ich kannte Savage Messiah nur flüchtig und ihre bisherigen Veröffentlichungen waren..na ja.. ganz gut.Auf die Scheibe bin ich dann eigentlich nur durch ein tolles Review in einem bekannten deutschen Metalmagazin aufmerksam geworden.Und Rock Hard sei Dank. Ich hätte sonst eine super tolle Thrash b- Powermetalscheibe verpasst. Savage Messiah schaffen den geschickten Grenzgang zwischen Thrashgewitter und Melodie. Manchmal erinnern sie etwas an Onslought (mit Steve Grimmett und der Suche nach Sanity) und manchmal auch an die heftigeren Iced Earth Sachen. Aber edas Album lässt sich schwer beschreiben. Ich denke man sollte hier einfach mal ein Ohr riskieren wenn man auf gute Songs mit richtigen Gitarren aber auch Melodie steht. Beste Beispiele dafür sind der heftige Opener Iconocaust, das mit einem Ohrwurmrefrain ausgestattete Cross of Babylon und die Powerballade Live As One Already Dead.Hier stimmt die Melange der Zutaten zu 100 %. Deshalb fünf Sterne für ein, so von mir nicht erwartetes, saustarkes Album.


Sherlock Holmes Phantastik 01 - Die unsichtbare Wand
Sherlock Holmes Phantastik 01 - Die unsichtbare Wand
Preis: EUR 16,99

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mal anders aber spannend, 21. Februar 2014
Ich finde das Hörspiel ist mal was ganz anderes. Holmes wird in seiner Jugend beschrieben und erlebt hier Abenteuer, welche über den rationalen Verstand des Menschen hinaus gehen. Das ganze Hörspiel ist gut besetzt, nett in Szene gesetzt und spannend produziert. Wer die üblichen Sherlock Holmes Sachen liebt, dem sei gesagt: Holmes ist hier nicht der scharfsinnige Detektiv der späteren Zeit. Er teilt sich die Rolle des Protagonisten hier mit einer Schriftstellerin aus New York und kann diverse Rätsel auch nicht lösen bzw. einen Ausweg aus der Situation finden. Wen eine Auflösung, in der übersinnliche Mächte eine Rolle spielen nicht stört, der kann zugreifen. Wer den typischen Holmes liebt, der sollte sich erst einmal eine Hörprobe gönnen. Ich find es gut!!


38/der Glühende Mönch
38/der Glühende Mönch
Preis: EUR 6,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grusel mit der nötige Prise Humor, 22. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 38/der Glühende Mönch (Audio CD)
Mir persönlich gefällt der "Glühende Möch" sehr gut.
Tom, Derek und Jay sind im Auftrag von Pater Callahan einer gespenstischen Erscheinung auf der Spur. Mit von der Partie...ein Bus voller Mädchen der katholischen Mädchenfreizeit von Point Withmark. Die ist die Ausgangssituation der achtundreißigsten Folge der Kerle vom Sender der heißt wie die Stadt. Daraus ergiben sich einige skurille Aktionen und Reaktionen, die man so nirgends anders geboten bekommt!!(z.B. ein Fußballtunier Mädchen gegen Mönche ;-))Somit kommen bei dieser Folge Humur und Ironie nie zu kurz. Aber auch die gruselige Grundstimmung kann jederzeit gewahrt und transportiert werden. Die Auflösung kann man in dieser Art auch nicht wirklich erwarten, wenn gleich diese für mich der einzige kleine Wermutstropfen in einer sonst bärenstarken Folge ist. Der Bezug zur Realität wird hier doch sehr stark strapaziert;-). Ansonsten Daumen hoch und weiter so.


Generation Nothing
Generation Nothing
Preis: EUR 19,98

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Bindeglied, 22. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Generation Nothing (Audio CD)
Als Verfechter der alten Metal Church und Liebhaber der "Mike Howe" Ära fand ich die letzten Veröffentlichungen der "Metall Kirche" auch eher durchschnittlich. Doch der neue Longplayer überzeugt mich wieder in allen Belangen. "Generation Nothing" fängt für mich ein bisschen da an, wo die (für mich überragende)"Hanging in the Balance" aufhörte. Kurdt Vanderhoof schüttelt sich Hammerriffs aus dem Ärmel und Ronny Munroe darf endlich mal in vollem Umfang zeigen, was er als Vocalist drauf hat. Auf einzelne Songs einzugehen spar ich mir an dieser Stelle, denn ich finde "Generation nothing" in voller Länge überzeugend. Totgesagte leben vielleicht doch länger und der einstweilige Split hat den Herren anscheinend gut getan.Well done :-) !!!


All Is One
All Is One
Preis: EUR 8,99

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Orientalische Genialität!!, 28. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: All Is One (MP3-Download)
Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen. "All is one" enthält kürzere knackigere Songs als sein Vorgänger. Orphaned Land machen es dem Hörer aber trotzdem nicht ganz so leicht. Denn die orientalischen und bombastischen Elemente wurden enorm hoch geschraubt. Dafür spielen die Gitarren fast schon eine untergeordnete Rolle und geben fast immer nur den Rhythmus vor.Growls gibt es fast gar keine mehr. Kobi kann aber auch mit seiner klaren Stimme punkten, welche gut zur Musik passt.Auch die neue Gastsängerin bringt ihre Parts ansprechend rüber.
Orphaned Land gehen in meinen AUgen den Weg,den auch Opeth oder vorher Paradise Lost gegangen sind. Weg vom Death Metal hin zu einer stimmigen Mixtur aus vielen Stilelementen des "Rock". Ich persönlich finde die Platte toll. Man kann in der Musik versinken und den wirklich guten kritischen Texten folgen. Diese beschäftigen sich diesmal recht eindeutig mit dem Konflikt der drei großen Religionen Christentum, Judentum und Islam. Stimmig dazu auch das tolle Coverartwork: "All is one" ist in meinen Augen ein tolles anspruchsvolles Album geworden, dass den Hörer fordert, aber wenn er sich darauf einlässt, viel gute Musik bietet. Fünf Sterne von mir.


156/im Netz des Drachen
156/im Netz des Drachen
Preis: EUR 6,99

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Na ja Folge!!, 28. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 156/im Netz des Drachen (Audio CD)
Nach dem guten "Meister des Todes" fällt Folge 156 wieder etwas ab. Die Story ist sehr komplex erzählt, einerseits im Internet, andererseits im realen Leben. Manchmal fällt es hier etwas schwer die Bezüge richtig zuzuordnen. Zudem ist die Auflösung des Rätsels um das Anwesen des Programmieres Stephen Baron dann doch sehr weit hergeholt.
Positiv sind die guten Sprecherleistungen zu vermerken.Die Story ist insgesamt eher lau. Ach ja...eventuelle Ähnlichkeiten mit der Folge 88, Vampir im Internet, lasse ich jetzt mal außen vor.

Insgesamt bleibt eine Folge, die nicht ganz überzeugt,aber auch nicht wirklich schlecht ist. Daher knappe drei Sterne.


Schattenreich - Folge 10: Prolog im Himmel. Hörspiel.
Schattenreich - Folge 10: Prolog im Himmel. Hörspiel.
von Astrid Meirose
  Audio CD

5.0 von 5 Sternen Genialer Schluss einer genialen Hörspielreihe, 20. August 2012
Im letzten Teil um Christian Wagners seltsame Erlebnisse werden alle wichtigen Handlungstränge aufgeklärt: wer sind die Nephilim, was haben die Familien Scholl und Bloch gemeinsam, warum ist Echnatons Mumie so wichtig, was Realität, was Fiktion!!!!Die Ohnmächte, die viele immer wieder störten, werden genauso erklärt wie die seltsamen Sinneswahrnehmungen von Christian Wagner. Und trotzdem bleibt genug Raum um die Serie weiterführen zu können.
Insgesamt muss man wohl zugeben, dass Schattenreich eine stark polarisierende Wirkung hat: Dem einen gefällt das extrem mystische, ständig an den grenzenden des Verstandes wandelnde Hörspiel mit seinem stets rätselnden und in seiner eigenen Welt lebenden Protagonisten. Dem anderen sind die Musik, die Erotik oder der Erzählstil zuwider.
Nun ich zähle mich zu den Ersteren und gestehe, dass ich alle zehn Teile zuletzt noch einmal am Stück gehört habe und sich mir so manche Details erschlossen haben, die man mit zeitlicher Verzögerung möglicherweise nicht mitbekommt. So aneinander gereit ist die Reihe schlüssig und auch keinesfalls ausufernd erzählt. Mir gefallen zudem die Musik und die Sprecher, die wirklich authentisch und glaubwürdig ihre Rollen interpretieren. Daher fünf Sterne für das würdige Finale einer super tollen Mysterie Hörspielreihe.


Dawn of the Enforcer
Dawn of the Enforcer
Preis: EUR 18,67

5.0 von 5 Sternen Wieder mal eine Perle gefunden!!! Richtig guter Thrash, 23. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Dawn of the Enforcer (Audio CD)
Richtig guter Thrash der Marke Overkill, Agent Steel, Heathen oder Testament wird hier geboten. Es gibt kräftig auf die Löffel, wobei Frontsirene Sammy Peleman immer eine Melodie parat hat. Der gute Mann ist sowieso die absolute Stärke der Belgier. Er kann singen, schreien und kreischen.Und das alles richtig gut. Ansonsten sind auf "Dawn of the enfocer" 11 gleichwertig geile Songs zu hören. Die Mannen aus dem Land der Pommes zaubern geile Riffs aus dem Hut und können eben das, was viele Band heute nicht können: Sie schreiben Melodien die zünden und im Ohr bleiben. Ich halte After all für absolut Erstligareif und hoffe auf weitere Großtaten der Marke "Dawn of the enforcer". Leute greift zu!!! Uneingeschränkte Kaufempfehlung für alle Metaller die von den o.g. Bands angesprochen werden.


Free Falling Angels
Free Falling Angels
Preis: EUR 18,62

4.0 von 5 Sternen Cooler Rock, 19. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Free Falling Angels (Audio CD)
Mensch, da wäre mir auf Grund des albernen Covers und des Namen einer, wie ich erst dachte, Sing and Songwritertante fast ein Hard Rock Highlight entgangen. Ich stutzte erst beim Namen Patino. Hal Patino?? Nein sein Sohn..mhmh dann doch mal reingehört und es hat sich gelohnt.
Das Album hat einige coole Songs zu bieten, beginnend mit dem ochestralen "Heaven Send For Me" und dem Rocker mit catchy Refrain "Never "Waste" Land ". O.k., die nachkommende Ballade "Crazy " ist mir einne Nummer zu cheesy. Aber dann krachts mit "Get It On " wieder amtlich. "Free fallen angels" groovt ziemlich und zeigt sich als Homage an die Siebziger."Night Train To Paris" schmust mir dann wieder zu sehr. Solche Balladen brauch ich nicht. Schema F Schmalz!!"Die In Britain" rockt wieder saucool. Wer bei dem Rhytnmus nicht den Fuß bewegt ist tot!!! Coller Autofahrersong:-) mit geilem dezentem Keyboard-Einsatz und schönem Refrain. Einer der bärenstarken Songs des Albums. Dann wieder was für unsere Retrorock Fans : "Miss Misery". Schöne Gesangslinie und betont zaghafter Piano, später sogar Bläsereinsatz. Der Refrain ist mir hier zu einfach gehalten. Aber trotzdem gut. "Shock Me" war glaube ich die erste Single der "Giftmörderin" aus Dänemark. So klingt es auch. Schöner Rocker, aber leicht verdaulich. Ganz o.k. "The One" geht dann stark in Richtung Led Zeppelin, was aber echt in Ordnung ist. Starker Song mit richtig geilem Chorus. Super!!!Den Schlusspunkt setzt mit "Maryann" eine Pianoballade, welche sich später dann steigert und multiinstrumental wird. Lange nicht so käsig wie die zwei etwas schwächeren langsameren Songs und somit ein mehr als zufriedenstellendes Ende eine sehr interessanten CD. Sollte man eine Chance geben, auch wenn der Kerl durch eine Casting Show berühmt geworden ist.
Fazit: "Free fallen Angels" klingt ein bisschen wie Alice Cooper meets Zeppelin meets King Diamond auf Hard rock. Schwer zu beschreiben und gerade deshalb mehr als einen Durchgang wert!!!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10