Profil für Sascha Hennenberger > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Sascha Hennenb...
Top-Rezensenten Rang: 118
Hilfreiche Bewertungen: 3424

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Sascha Hennenberger "SasH" (Renchen)
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Nivea Geschenkset Duschvergnügen Hydra Care, 1er Pack (1 x 4 Stück)
Nivea Geschenkset Duschvergnügen Hydra Care, 1er Pack (1 x 4 Stück)
Preis: EUR 10,99

5.0 von 5 Sternen Nettes Geschenkset zum Verschenken als nette Geste, für den Krabbelsack oder einfach nur als kleine Ergänzung für Weihnachten, 2. Dezember 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Das Geschenkset besteht aus der Kosmetiktasche, in der sämtliche Nivea Produkte enthalten sind: eine In-Dusch Body Milk 250ml, ein Creme Peeling Duschpeeling 200ml, eine Frangipani & Oil Pflegedusche 250ml sowie Labello Hydro Care Stift. Dazu gibt es die bereits oben erwähnte Kosmetiktasche (schaut sogar recht stabil aus) noch oben drauf. Ob die Artikel einzeln billiger zu erwerben sind, steht an dieser Stelle außer Frage sind aber bei diesem Geschenkset, da der Mehrpreis meiner Ansicht nach marginal ausfällt, für mich irrelevant, denn die Geschenkverpackung schaut schick aus und erfüllt seinen Zweck als "Geschenkset" sehr gut. Ich sehe das als ein nettes Geschenkset einfach zum Verschenken, als eine nette Geste (etwa für den Nachbarn, der einem im Urlaub immer die Post ins Haus bringt), für den Krabbelsack oder einfach nur als kleine Ergänzung für unter den Tannenbaum, nicht mehr und nicht weniger. Da ist der Preis schon recht gut angelegt. Natürlich sofern der Beschenkte keine Probleme mit den Nivea Produkten hat.


Klondike - Die komplette Serie [Blu-ray]
Klondike - Die komplette Serie [Blu-ray]
DVD ~ Richard Madden
Preis: EUR 22,99

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gut inszenierte authentische Mini Serie, 1. Dezember 2014
In Amerika häufen sich mittlerweile Serienproduktionen mit historischem Bezug, die allesamt ein hohes Niveau halten. Titel wie „Deadwood“, „Der große Aufbruch - Die Pioniere Amerikas“, „Hell on Wheels“, etc… waren bzw. sind dabei sehr erfolgreich. Nun hat der Discovery Channel mit „Klondike“ eine 3-teilige Miniserie produziert, die dem hohen Niveau in nichts nachsteht. Als Produzent fungierte niemand geringerer als Ridley Scott („Alien“, „Gladiator“) wobei Simon Cellan Jones für die Regie verantwortlich war. In Klondike geht es um den Goldrausch gegen Ende des 19. Jahrhunderts in Alaska. Zu Tausenden pilgerten die Menschen dorthin um ebenfalls etwas Glück zu erhaschen und Gold zu finden. So auch Bill Haskell (Richard Madden) und Byron (Augustus Prew), die zusammen mit der jungen Belinda (Abbie Cornish) und dem angehenden Autor Jack London (Johnny Simmons) sich auf den Weg dorthin begeben.
„Klondike“ präsentiert sich in einem sehr authentischen Gewand, so dass einem durchweg die bereits seit Jahren abgesetzte Serie „Deadwood“ in den Sinn kommt. Man merkt, dass man historisch bei dieser Serie sehr akkurat vorgehen wollte. Durch die tolle schauspielerische Leistung von Richard Madden, Johnny Simmons, Abbie Cornish, Augustus Prew , aber auch so bekannten Gesichtern wie Sam Shepard und Tim Roth wird die Authentizität noch mehr erhöht. Irgendwie sind die 3 Episoden doch schnell vorüber gegangen, so dass man sich doch etwas mehr Folgen gewünscht hätte, wobei nicht der Eindruck entsteht, dass der Film zu kurz abgehandelt worden wäre. Die Serie ist spannend und sehr gut erzählt. Dazu gibt es noch herausragende Landschaften und realistische Kulissen, die für weitere Schauwerte und somit Kurzweile sorgen.

Das Bild (1,78:1) bei dieser Blu-ray Veröffentlichung schaut wirklich toll aus. Das macht sich vor allem bei der Schärfe bemerkbar, die nahezu durchgehend auf einem sehr hohen Niveau befindet und nur in Einzelfällen leichte weichere Abschnitte erkennen lässt. Das sind aber Ausnahmefälle. Die Farben sind kräftig, leicht entsättigt, kühl, was zum schmutzigen Look der Serie passt, aber stets natürlich. Der Kontrast ist ausgewogen bei sattem Schwarzwert und ohne Durchzeichnungsprobleme. Kompressionsspuren sind nicht negativ aufgefallen. Als einziges Manko macht sich in dunkleren Szenen leichtes Rauschen bemerkbar.

Der Ton liegt in Deutsch und Englisch verlustfrei komprimiert in DTS HD Master Audio 5.1 vor. Bis auf wenige Ausnahmen weiß der Surroundmix sehr zu gefallen. Häufige Surroundeffekte direktionaler aber auch diffuser Art sorgen für eine tolle Räumlichkeit. An Bass soll es ebenso wenig mangeln, so dass der Subwoofer einige kräftige Bässe präsentiert. Die Dynamik ist gut und die Balance stets ausgewogen. Dadurch sind auch die Dialoge immer klar zu verstehen.

Das Bonusmaterial ist etwas übersichtlich ausgefallen. Sämtliche Beiträge liegen in HD vor. Neben Interviews mit den Darstellern (ca. 11 Minuten), gibt es noch ein „Hinter den Kulissen“ Featurette (ca. 21 Minuten) sowie einen ‚Beitrag zur Pressekonferenz zum Start der Serie (ca. 33 Minuten). Dadurch werden insgesamt doch einige zusätzliche interessante Informationen zur Serie bereitgestellt. Ein Wendecover ist ebenfalls enthalten.

Mit „Klondike“ wird eine authentische Geschichte um die berüchtigte Goldgräberstadt in Alaska gegen Ende des 19. Jahrhunderts erzählt. Die Handlung ist spannend und sehr unterhaltsam, was auch dem hervorragenden Setting sowie der sehr guten und glaubwürdigen schauspielerischen Leistung zu verdanken ist. Bild und Ton liefern sehr gute Werte, so dass sich eine Anschaffung lohnt.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 2, 2014 11:21 AM CET


Oculus [Blu-ray]
Oculus [Blu-ray]
DVD ~ Katee Sackhoff
Preis: EUR 14,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Starker Grusel Schocker mit gutem Spannungsverlauf - Geheimtipp, 29. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Oculus [Blu-ray] (Blu-ray)
Horrorfilme gibt es wie Sand am Meer, zumal diese oftmals mit wenigen Mitteln doch recht effektvoll umzusetzen sind. Mittlerweile gibt es dazu gleich mehrere Subgenre wie Vampir, Zombie und Monsterfilme, Slasher, Splatter, Gore, Home Invasion, Okkult, Geister oder wie zuletzt häufiger eingesetzt Found Footage. Da ist es Regisseur und Drehbuchautor Mike Flanagan (der nebenbei erwähnt auch noch für den Schnitt verantwortlich war) hoch anzurechnen, dass er nicht den Angeboten zahlreicher Studios nachgegangen ist, die seinen gleichnamigen Kurzfilm eben für dieses Schein Doku Genre produzieren wollten. Immerhin fand sich in Intrepid Pictures eine Produktionsfirma, welche die gleichen Interessen hatten und Flanagan freie Hand ließen, solange er eben nur keinen Found Footage Film drehen würde.
Ist es nicht, dafür ein starker Grusel Schocker, der sich der alten Schule bedient, denn der wahre Horror spielt sich im Kopf ab, so dass auf blutige Effekte erfreulicherweise verzichtet wurde. Regisseur und Autor Flanagan versucht dabei bewusst auch gar nicht die Funktionsweise, die Quelle oder die Macht des Spiegels zu erklären und verweist dabei auf H.P. Lovecraft. Oder wie er so schön in einem Interview gesagt hatte: „Das Böse da draußen hat keine Antwort.“. Braucht es auch nicht, denn „Oculus“ funktioniert auch so. Spannend inszeniert, werden zwei Handlungen zeitgleich erzählt. Eine spielt 2002, die andere spielt 11 Jahre später. Durch diese zeitversetzte Erzählweise wird eine gute Spannung erzeugt. Viele überraschende Wendungen werden zwar nicht geboten, was aber nicht weiter stört, denn Flanagan kommt in seiner Geschichte doch recht gut auf den Punkt, so dass so gut wie keine Langeweile aufkommt. Dazu noch ein schön düsteres Setting, das wür die nötige Atmsophäre sorgt. Schauspieler wie Karen Gillan (“Guardians of the Galaxy”), Brenton Thwaites (der auch schon in “The Signal” sehr gut spielte), Rory Cochrane (“Das Tribunal”, “Argo”), Katee Sackhoff (“Battlestar Galactica”, “Riddick”), James Lafferty („One Tree Hill”) oder Kate Siegel stellen ihre Figuren allesamt sehr glaubhaft und natürlich da, ohne in Overacting abzudriften.

Bild
Das Bild liegt im Original Kinoformat 2,35:1 vor. Deutlich wird die Neigung zu Farbfiltern, die dem Film eine triste Atmosphäre verschafft. Aufgenommen mit digitalen Arri Alexa Plus Kameras ist das Bild wirklich sehr gut ausgefallen und bietet eine detailreiche Darstellung. Die Farben erscheinen entsättigt und kühl, was aber hervorragend zu diesem Genre passt. Dank eines ausgewogenen Kontrasts und überwiegend sehr guten Schwarzwerts wird recht häufig eine gute Plastizität geboten. Zwar erscheinen manche einzelne dunkle Szenen ein wenig flach, was aber kaum negativ auffällt. Dennoch bietet das Bild noch gute HD Qualität, die kaum besser hätte ausfallen können. Kompressionsspuren sind nicht auffallend in Erscheinung getreten.

Ton
Der Ton liegt in Deutsch und Englisch verlustfrei komprimiert in DTS HD Master Audio 5.1 vor. Diffuse aber auch direktionale Hintergrundgeräusche hier und da und die stimmungsvoll effektiv eingesetzte Musik sind über sämtliche Kanäle zu hören und sorgen für eine ausgewogene aber unaufdringliche Räumlichkeit. Der satte Bass unterstreicht dabei sehr gut die bedrohliche Atmosphäre. Die Abmischung bietet eine gute Dynamik, sowie eine ausgewogene Balance. Lediglich die Synchronisation Die Dialoge sind jederzeit problemlos klar und deutlich zu verstehen.

Ausstattung:

Das Bonusmaterial besteht aus einem Audiokommentar mit Regisseur und Drehbuchautor Mike Flanagan, einem ca. 10 minütigem Making of, dem ca halbstündigen Kurzfilm „Oculus: Chapter 3“, auf dem dieser Spielfilm basiert, sowie einige entfernte Szenen. Eine Trailershow sowie ein Wendecover sind ebenfalls vorhanden.

Fazit:
Regisseur und Drehbuchautor Mike Flanagan hatte mit seinem Kinodebut einen großen Erfolg, spielte der subtile Horrorfilm bei einem Budget von 5 Millionen US-Dollar satte 44 Millionen US-Dollar wieder ein und dabei lief der Film nicht einmal flächendeckend weltweit in allen Kinos. „Oculus“ ist wirklich sehr empfehlenswert, da er auf gewisse Art und Weise originell ist und spannend erzählt wird. Hoffentlich gibt es von Flanagan bald wieder was Neues zu sehen.


Wildes Kanada [Blu-ray]
Wildes Kanada [Blu-ray]
Preis: EUR 16,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Dokumentation über Kanada, sehr vielseitig, 29. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Wildes Kanada [Blu-ray] (Blu-ray)
Es gibt kaum ein derart großes Land wie Kanada. Lediglich Russland ist was die Fläche betrifft noch größer als der nordamerikanische Staat. Dabei hat der zweitgrößte Staat der Erde eine Menge zu bieten, was die Dokumentation "Wildes Kanada" aus dem Hause Polyband anschaulich verdeutlicht. In den 4 Episoden „Das ewige Neuland“, „Der Wilde Westen“, „Die endlose Weite“ und „Der Hohe Norden“, dei jeweils eine Spielzeit von ca. 50 - 52 Minuten besitzen, wird dem Zuschauer anschaulich die wilde Natur des Landes gezeigt. Doch nicht nur die rohe Schönheit der Natur wird anschaulich gezeigt, sondern auch die Tierwelt wie etwa Eisbären, Karibus, Narwale, Schneeziegen, der Polarfuchs oder Büffel. Ok, wie Eisbären überwintern und ihre Kinder groß ziehen hat man schon in anderen Berichten gesehen, darf aber der Komplettheit wegen hier natürlich nicht fehlen. Dazu kommt ergänzend noch - im Gegensatz zu vielen anderen Dokumentationen - dass man hier auch noch ein wenig auf die Geschichte des Landes eingeht und die Ursprünge wie auch die Ureinwohner ebenfalls erwähnt. Dabei greifen die Macher der Dokureihe nicht nur auf atemberaubende Aufnahmen und Panoramen sondern auch anschauliche Fakten sowie verständliche Kommentare zurück, um dem Zuschauer nicht nur umfangreiche Informationen sondern auch kurzweilige Unterhaltung zu bieten.

Das Bild ist wechselhaft enstprechend den einzelnen Aufnahmen ausgefallen. Zumindest überwiegt eine sehr gute Qualität. Dennoch schleichen sich in einigen kurzen Szenen deutliche Qualitätsschwankungen ein, die qualitativ doch ein wenig hinter dem Optimum hinterherhinken, dafür aber exklusive Aufnahmen bieten. Darunter leidet auch die Schärfe und der Detailgrad ein wenig. Abgesehen davon ist die Darstellung aber wie bereits erwähnt wirklich sehr gut und bietet letztendlich eine gute bis sehr gute Schärfe, sowie natürliche Farben bei guter Sättigung und gut eingestelltem Kontrast. Kompressionsspuren sind nur schwach sowie nicht störend aufgefallen.

Der Ton liegt hochauflösend komprimiert in Deutsch und Englisch in DTS HD Master Audio 5.1 auf der Blu-ray Disc vor. Der deutsche Sprecher bindet sich sehr gut in die Dokumentation ein und lässt dabei die Hintergrundgeräusche und die wohlklingende Musik (wirklich toll) nicht zu sehr in den Hintergrund geraten. Die Stimme ist dabei stets klar verständlich. Einige Surroundeffekte sorgen für eine schöne Räumlichkeit.

Als Bonusmaterial gibt es zu jeder einzelnen Episode ein ca. 10 minütiges Making of, die zeigen, wie die Macher diese Dokumentation gedreht haben. Dazu gibt es noch eine Trailershow zu weiteren Dokumentationen aus dem Hause Polyband. Die Blu-ray befindet sich in einem Digipak inklusive Pappschuber. Auf dem Schuber selbst ist ein FSK Logo Aufdruck.

Nach "Wildes Frankreich" und "Wildes Großbritannien" setzt Polyband die Blu-ray Reihe mit dem Titel "Wildes Kanada" fort. Diese Dokumentation bietet in 4 Episoden eine umfangreiche Berichterstattung, die das nordamerikanische Land informativ und unterhaltsam illustriert, so dass so gut wie keine Wünsche offen bleiben.


F-Secure SAFE Internet Security 2015 2 Jahr / 5 Geräte + 200GB younited
F-Secure SAFE Internet Security 2015 2 Jahr / 5 Geräte + 200GB younited
Preis: EUR 80,92

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gerade für Einsteiger sehr gut geeignet - mit sehr gutem Schutz, 27. November 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich verwende schon seit vielen Jahren Antiviren Programme. Bereits in den 90er Jahren hatte ich Norton Antivirus verwendet, wobei damals die Software meinen PC sehr in der Leistung ausbremste. Deswegen habe ich zwischenzeitlich verschiedene weitere Antivirenprogramme verwendet. Avira, Comodo, Kaspersky, McAfee, von manchen weiß ich schon die Namen gar nicht mehr. Von Kaspersky und Avira habe ich dann auch die Premium Versionen verwendet, war aber unterm Strich nicht so sehr begeistert. Avira hats dann bis dato doch am längsten (3 Jahre) bei mir ausgehalten, bis die Software nicht mehr richtig funktionierte und auch eine Neuinstallation nicht mehr meinen PC ausreichend geschützt hatte. Danach habe ich dann kurzfristig die Gratisvariante von Comodo zum Test genutzt war aber insgesamt nicht so wirklich zufrieden, da das Programm nicht nur sehr aufdringlich war sondern keinen 100%igen Schutz geboten hatte.

Seit 2 Jahren nutze ich nun schon Norton Internet Security und war damit bis dato auch wirklich sehr zufrieden. Mein PC (Windows 7) läuft problemlos und eine Leistungsminderung ist trotz etwaiger anderer Angaben laut irgendwelchen Testberichten bei mir zumindest nicht merkbar aufgefallen. Allerdings habe ich in einem Testbericht gelesen, dass Norton in einem Langzeittest keine perfekten Ergebnisse beim Check geliefert hat, was mich doch verunsicherte. Da sich die F-Secure Internet Securiy Safe Edition zum Test anbot, die im AV-Test 100% Erkennung an Bedrohungen erzielte, war ich doch sehr interessiert. Nach der Neuinstallation immerhin die Entwarnung: Es wurde keine neue Bedrohung entdeckt, schon mal beruhigt. ;o)

Auffallend ist, dass auch keine bemerkenswerte Leistungsminderung am PC auffällt. Laut Testberichten soll zwar eine minimale Minderung da sein, aber ist wie gesagt mir nicht aufgefallen, wobei ich an meinem PC nur ein Grafikbearbeitungsprogramm, 2 Internet Browser, Office, ein Audiobearbeitungprogramm, einen Mailbrowser, ein Fotoalbumprogramm und ein Brennprogramm am Laufen habe. Also üblicher Durchschnitt ohne großartige Leistungsfresser. Da ich 8 GB Arbeitsspeicher habe, fällt das ohnehin nicht sofort auf. Möglich, dass PCs mit geringerem Arbeitsspeicher evtl. was merken, was ich aber nicht beurteilen kann.

Bei der SAFE Variante, lassen sich auch gleich Mobile Geräte einrichten. Installation auf dem Smartphone (oder auch Tablet) erfolgt recht einfach. Im speziell eingerichteten F-Secure Konto das Gerät hinterlegen, wobei da auch das Gerät, sollte es verloren gehen oder gar gestohlen werden, von F-Secure lokalisiert werden kann. Ebenfalls toll aber von mir nicht getestet, da noch nicht notwendig: Man kann eine Kindersicherung einrichten, mit der festgelegt werden kann, was die Kinder wann (sprich Zeitvorgabe) sehen dürfen und was nicht.

Die Bedienung ist grundlegend sehr einfach, wobei auch eine sehr gute Bedienungsanleitung mit bei liegt, die sämtliche Punkte wirklich gut verständlich erklärt. Die Benutzeroberfläche ist sogar fast schon selbsterklären bzw. auch nach dem Motto Learning by doing verwendbar. Ich (klassischer Amateuer - also weder PC Profi / IT Fachmann noch kompletter Anfänger / Neuling) bin damit wirklich sehr gut zurechtgekommen.

Wie beim Norton Internet Security werden beim Suchergebnis ebenfalls Gefahrenstufen mit angezeigt, so dass man gleich gewarnt wird eine schadhafte Seite zu besuchen.

Die Onlinebanking Funktion wurde von mir ebenfalls nicht getestet, da ich kein Online Banking habe. Wie ich aber mitbekommen habe (habe mich speziell mal informiert bei jemanden der die Software auch verwendet und Online Banking hat), soll der Schutz automatisch aktiviert werden, sobald man eine Bank Homepage aufruft.

Als Vorteil finde ich auch, dass man die Lizenzdauer gleich beim Ersterwerb auf bis zu 3 Jahre (dieseVersion ist für 2 Jahre) festlegen kann, was die Gesamtkosten für die Zeit minimiert.

Ebenfalls positiv aufgefallen ist, dass bei einem Virencheck die PC Leistung kaum merkbar ausgebremst wird, was bei einigen Konkurrenten leider der Fall ist.

Wer nur ein einfaches bedienerfreundliches Antiviren Programm benötigt, sowie kein Online Banking, Smartphone und Kinder hat, ist mit dem F-Secure Antivirus Problem ebenfalls sehr gut bedient. Sobald aber nur eine Komponente dazu kommt, lohnt sich auf alle Fälle die Internet Security (Kinder, Online Banking) oder SAFE (Smartphone) Variante, da diese zusätzliche und hilfreiche Leistungen bieten.

Noch als Anmerkung zum Schluss, da ich selbst davon schon betroffen war: Finger weg von kostenlosen Antivirenprogrammen, laut aktuellen Tests bieten selbst die besten kostenlosen Varianten keinen 100%igen Schutz. Zwar gibt es noch andere sehr gute (kostenpflichte AV Programme), aber mit F-Secure wird ebenfalls zumindest wenn man den zahlreichen aktuellen Testergebnissen glauben darf, 100%iger Schutz gewährleistet.

Von daher von mir absolute Kaufempfehlung, gerade für Einsteiger, die sich nicht zu sehr mit der Materie befassen wollen.


Nivea Men Geschenkset mild 2014 + gratis Kulturtasche, 1er Pack (1 x 3 Stück)
Nivea Men Geschenkset mild 2014 + gratis Kulturtasche, 1er Pack (1 x 3 Stück)
Preis: EUR 11,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nettes Geschenkset zum Verschenken als nette Geste, für den Krabbelsack oder einfach nur als kleine Ergänzung., 26. November 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Das Geschenkset besteht aus einer stabilen Umverpackung, bei der bereits die Kulturtasche seitlich empor lugt, in der sich ein Nivea Men After Shave Original 100 ml, ein Nivea Men Rasierschaum Original 200 ml sowie eine Nivea Men Original Care Pflegedusche 250 ml befinden. Dazu gibt es die bereits oben erwähnte Kulturtasche (schaut nicht einmal so billig aus, allerdings auch nicht gerade außerordentlich wertig) noch oben drauf. Ob die Artikel einzeln billiger zu erwerben sind, steht an dieser Stelle außer Frage sind aber bei diesem Geschenkset, da der Mehrpreis meiner Ansicht nach marginal ausfällt, für mich irrelevant, denn die Geschenkverpackung, auch wenn da viel "Luft" mit drin ist, schaut schick aus und erfüllt seinen Zweck als "Geschenkset" sehr gut. Ich sehe das als ein nettes Geschenkset einfach zum Verschenken als eine nette Geste (etwa für den Nachbarn, der einem im Urlaub immer die Post ins Haus bringt), für den Krabbelsack oder einfach nur als kleine Ergänzung für unter den Tannenbaum, nicht mehr und nicht weniger. Da ist der Preis schon recht gut angelegt. Natürlich sofern der Beschenkte keine Probleme mit den Nivea Produkten hat.


EC Technology® 18000mAh Ultra Dünn Und Tragbar Dual USB Ausgang 3.1A Portable Power Bank Externer Akku Ladegerät für iPhone iPad Handy Samsung Galaxy Tablet PC Und Die Andere Smartphone- Schwarz
EC Technology® 18000mAh Ultra Dünn Und Tragbar Dual USB Ausgang 3.1A Portable Power Bank Externer Akku Ladegerät für iPhone iPad Handy Samsung Galaxy Tablet PC Und Die Andere Smartphone- Schwarz
Wird angeboten von EC Technology DE Store
Preis: EUR 44,99

5.0 von 5 Sternen toller Superakku - praktisch für unterwegs, 25. November 2014
Wir fahren oft fort auf Fototour und haben dabei das problem, das abseits der Zivilisation oftmals keine Stromquellen zum Akkuaufladen vorhanden waren. Da hieß es oftmals gut haushalten, im Restaurant im nächsten Dorf oder beim Bauern um die Ecke zu fragen, ob man mal kurz laden darf, was aber immer eine doofe und unangenehme Situation war. Der EC Technology® 18000mAh Portable Power Bank Externe Akku erweist sich da als sehr praktisch, denn bei 18000 mAh kann man schon häufiger nachladen ohne dass der Saft ausgeht. Da der Akku praktischerweise zwei USB Anschlüsse besitzt lassen sich auch 2 Geräte gleichzeitig laden. Praktischerweise entlädt sich der Akku selbst überhaupt nicht schnell, so dass man immer zuverlässig seine Akkus laden kann. Wir verwenden es für unsere Fotoapparate sowie die Handys, wobei generell alles geladen werden kann, was per USB Anschluss anzuschließen ist. Die eingebaute "Taschenlampe" (also das kleine Licht neben den Anschlüssen) brauchen wir zwar eher nicht, aber ist eventuell für den ein oder anderen nicht schlecht. Der Akku selbst ist robust und handlich verbaut. Da erscheint nichts billig. Zudem passt es wunderbar ins Gepäck / den Rucksack ohne wirklich Platz wegzunehmen. Übrigens ist ein Micro USB Kabel im Lieferumfang enthalten. Wirklich empfehlenswert und für uns und unsere Fototouren nicht mehr wegzudenken!


Nivea Geschenkset Dry Impact und Deo Sport Dusche, 1er Pack (1 x 2 Stück)
Nivea Geschenkset Dry Impact und Deo Sport Dusche, 1er Pack (1 x 2 Stück)
Preis: EUR 3,29

4.0 von 5 Sternen Nettes Geschenkset zum Verschenken als nette Geste, für den Krabbelsack oder einfach nur als kleine Ergänzung, 25. November 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Das Geschenkset besteht aus einer stabilen Umverpackung, in der sich ein Nivea Men Deo Spray Dry Impact (150ml) sowie eine Nivea Men Sport Pflegedusche (250ml) befinden. Ob die Artikel einzeln billiger sind, stehen außer Frage sind aber für diese Geschenkset, da der Mehrpreis meiner Ansicht nach marginal ausfällt, für mich irrelevant, denn die Geschenkverpackung, auch wenn da viel "Luft" mit drin ist, schaut schick aus und erfüllt seinen Zweck als "Geschenkset" sehr gut. Ich sehe das als ein nettes Geschenkset einfach zum Verschenken als eine nette Geste (etwa für den Nachbarn, der einem im Urlaub immer die Post ins Haus bringt), für den Krabbelsack oder einfach nur als kleine Ergänzung für unter den Tannenbaum, nicht mehr und nicht weniger. Da ist der Preis schon recht gut angelegt. Natürlich sofern der Beschenkte keine Probleme mit den Niveau Produkten hat, zumal das Deo Aluminium enthält aber immerhin ohne Alkohol auskommt und das Duschgel wohl auch Mikroplastik sowie PEGs enthält. Wer darauf aber nicht sonderlich Wert legt, erhält hier ein nettes Geschenkset.


Drei Tage Manhattan - Begleitung gesucht: Roman
Drei Tage Manhattan - Begleitung gesucht: Roman
von Tasmina Perry
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,99

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schöne warmherzige und emotionale Geschichte, passend für die Vorweihnachtszeit, 25. November 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Das Buch „Drei Tage Manhattan – Begleitung gesucht“ passt mit seiner Handlung hervorragend in die Vorweihnachtszeit. "Ältere Dame sucht nette Begleitung für Manhattan-Abenteuer vom 23. bis 27. 12.", diese Anzeige bringt alles in Rollen und die Geschichte in Schwung. Darin geht es um die ehemalige New Yorkerin Amy sowie die zweiundsiebzigjährige Britin Georgia Hamilton, die charakterlich eher dem Gegenteil entspricht. Es handelt es sich um eine Geschichte, die bereits bei der Inhaltszusammenfassung Interesse weckt und eine sehr emotionale Handlung verspricht. Und das Versprechend wird auch nicht gebrochen, denn „Drei Tage Manhattan – Begleitung gesucht“ ist tatsächlich sehr emotional, voller Liebe, Tragik, ein wenig Romantik, ein bißchen Melancholie, sowie etwas Drama. Vor allem das gemeinsame Schicksal der beiden Figuren vermischt sich sehr gut und glaubwürdig. Ohnehin ist der Schreibstil von Tasmina Perry sehr gut lesbar und durchaus sympathisch. Vor allem – und das ist nicht unwichtig – werden die Figuren sehr gut beschrieben, so dass man diese sich sehr gut vorstellen kann und auch eine emotionale Bindung mit diesen aufbaut. Dabei legt Perry grundsätzlich viel Wert auf eine detaillierte Beschreibung von Personen und Ereignissen, ohne dabei diese gekünstelt auszuschmücken. Aber wie gesagt: Leicht lesbar bleibt es trotzdem, so dass man nicht das Gefühl hat, dass man gerade etwas nicht verstanden hätte oder etwas nur schwer nachvollziehbar wäre.
Die beiden Zeitebenen, in der „Drei Tage Manhattan – Begleitung gesucht“ sind gut voneinander getrennt und bieten dadurch gute Abwechslung. Dabei ist die Handlung vielleicht sogar manchmal etwas vorhersehbar, aber das stört keineswegs, denn auch wenn die Spannung nicht konstant hoch gehalten wird, macht dies die warmherzige Emotionalität locker wieder wett. Aber immerhin: Die Auflösung, was Amy mit dem Schicksal von Georgia zu tun hat, löst sich erst zum Schluss auf. Ein schönes Buch, zum drin versinken. Dazu ein stimmungsvolles Coverbild und fertig ist ein überaus empfehlenswertes Buch, das nicht nur für Frauen geeignet ist. Für Fans von Cecilia Ahern oder Nicholas Sparks sehr gut geeignet.


Planet der Affen - Revolution [Blu-ray]
Planet der Affen - Revolution [Blu-ray]
DVD ~ Andy Serkis
Preis: EUR 14,99

8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragende Fortsetzung zu einem bereits herausragenden Film - Technisch geht es kaum noch besser was Bild und Ton betrifft, 23. November 2014
Nach dem großen Erfolg von "Planet der Affen - Prevolution" war klar, dass bald eine Fortsetzung folgen würde. Diese liegt nun mit "Planet der Affen - Revolution" (Original-Titel: Dawn of the Planet of the Apes) vor, wobei mittlerweile schon bekannt ist, dass die Reihe als Trilogie ausgelegt wird. Kein Wunder, spielte dieses Sequel schließlich weltweit über 700 Millionen US-Doller an den Kinokassen wieder ein und mauserte sich somit zum bis dato erfolgreichsten Film des ganzen Franchises.
Nachdem Regisseur Rupert Wyatt im ersten Teil, dem quasi Reboot der 60er bzw 70er Jahre Reihe dermaßen in der Filmwelt eingeschlagen ist, musste der neue Regisseur Matt Reeves („Cloverfield“, „Let me in“) sich etwas einfallen lassen. Originell und auch etwas überraschend ist dabei die Tatsache, dass die Drehbuchautoren Rick Jaffa, Amanda Silver und Mark Bomback, für die Fortsetzung von „Prevolution“ ausgerechnet vom letzten Teil „Die Schlacht um den Planet der Affen“ der Original Film Reihe haben beeinflussen / inspirieren lassen. Aber wie dem auch sei, denn herausgekommen ist ein Film, der trotz einer Spielzeit von über 2 Stunden keine Langeweile bietet. Dabei wird kein 100%iges Action-Spektakel abgeliefert, sondern auch viele Charakterdarstellungen, die aber dennoch für gute Unterhaltung sorgen. Wer also auf ein spektakuläres Sci Fi Geballer gehoft hat, wird hier wohl enttäuscht, was aber die tatsächliche Qualität des hier vorliegenden Filmes keineswegs mindert.
Beeindruckend sind dabei nicht nur die herausragenden Effekte, wie etwa die überaus realistisch dargestellten Affen, die in einem neu entwickelten Performance-Capture-Verfahren aufgenommen und wiedergegeben wurden, sondern auch die toll inszenierte Geschichte, die nicht nur glaubwürdig und natürlich erscheint, sondern darüber hinaus auch Abspielungen auf unsere heutige Gesellschaft beinhaltet. Dazu tragen auch die Schauspieler wie Jason Clarke (“Zero Dark Thirty”), Gary Oldman (“Batman” Trilogie), Keri Russell („Austenland“), Kodi Smit-McPhee („The Road“) oder Kirk Acevedo („Fringe“ Serie) sowie Andy Serkis („Der Herr der Ringe“ Trilogie) und Toby Kebbell („Prince of Persia: Der Sand der Zeit“) als Affen ihr Scherflein bei, denn deren Darstellungen sind über jeden Zweifel erhaben und jederzeit glaubhaft und authentisch.

Das Bild liegt im 16:9 freundlichen Ansichtsverhältnis von 1,85:1 vor. Die Darstellung ist wirklich hervorragend ausgefallen und schafft es vor allem durch die beeindruckende Schärfe und den sehr hohen Detailgrad zu punkten. Der Blu-ray Transfer lässt sich einfach mit einem Wort umschreiben: Referenz, denn an dieser Darstellung können sich andere messen. Es gibt nichts zu beanstanden. Was in Punkto Schärfe und Detailgrad geboten wird erreicht mühelos Referenzniveau und empfiehlt sich zu Vorführzwecken. Herausragend, wie jede Feinheit akkurat wiedergegeben wird. Die Farben schließen sich dem positiven Eindruck an und zeigen sich zwar etwas entsättigt, kühl, aber dennoch kräftig und natürlich bei sehr gut eingestelltem Kontrast. Der Schwarzwert ist top. Das Bild erscheint selbst in 2D häufig sehr plastisch. Abgesehen davon sind so gut wie keine Beeinträchtigungen zu sehen, zumindest keine die stören. Die 3D Fassung besticht weniger durch herausspringende Pop-out Effekte sondern vielmehr durch eine hervorragende atemberaubende Tiefenwirkung die nicht besser sein könnte. So muss 3D sein: räumlich, tief und natürlich! Bravo!

Der Ton schrappt nur knapp an der Referenzmarke durch. Dafür hätten nur Surroundeffekte noch ein klein wenig präsenter und der Bass hin und wieder etwas satter sein müssen und dem hätte nichts mehr im Weg gestanden. Davon abgesehen gibt es wirklich absolut gar nichts zu beanstanden. In Punkto Surroundmix gibt es zahlreiche Szenen , die bei ausgezeichneter Direktionalität eine einwandfreie Räumlichkeit bieten. Darüber hinaus liefert der Subwoofer in den Actionszenen kräftige und prägnante Bässe, die für ordentlich Druck sorgen. Auch ist häufig ein satter Tiefbass zu hören. Die Abmischung ist sehr natürlich und klar ausgefallen. Die Balance ist schön ausgewogen und gibt Hintergrundgeräusche, den Soundtrack sowie die Stimmen transparent wieder. Dabei bleiben die Dialoge jederzeit klar und deutlich zu verstehen.

Die Extras bei dieser Veröffentlichung sind ebenfalls sehr umfangreich ausgefallen. Die Collectors bietet alleine schon exklusiv das 36-seitige Booklet "The Art Of The Film". Dazu gibt es neben einem Audiokommentar von Matt Reeves, noch zusätzliche Szenen (optional mit Kommentar von Matt Reeves), sowie zahlreiche Featurettes, die dem interessierten Zuschauer umfangreiche Informationen zu einzelnen Elementen dieser Produktion bieten, wie etwa die Special Effects, das Performance-Capture-Verfahren.die Darsteller und noch vieles mehr. Eine Bildergalerie sowie der Trailer zum Film runden das Angebot ab. Nicht unerwähnt bleiben sollte die Tatsache, dass sämtliche Beiträge in HD und deutsch untertitelt vorliegen.

"Planet der Affen - Revolution" ist eine absoluter Pflichtanschaffung und für das Jahr 2014 ein Highlight auf dem Heimkinofilmmarkt. Nicht nur dass die Geschichte viel Kurzweile, Spannung und somit gute Unterhaltung bietet könnten auch die technische Seite kaum besser sein. Bild (Referenz), Ton und Bonusmaterial erreichen Topwertungen, die kaum besser sein könnten.

Als Grundlage für diese Rezension diente die bereits im Handel erhältliche Schweizer Veröffentlichung die aber inhaltlich mit der deutschen Fassung identisch ist.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20