Profil für Sascha Hennenberger > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Sascha Hennenb...
Top-Rezensenten Rang: 201
Hilfreiche Bewertungen: 2607

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Sascha Hennenberger "sascha332" (Renchen)
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Sliding Doors - Sie liebt ihn - sie liebt ihn nicht [Blu-ray]
Sliding Doors - Sie liebt ihn - sie liebt ihn nicht [Blu-ray]
DVD ~ Gwyneth Paltrow
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen intelligenter und toll gespielte Romantik Komödie mit Drama Einschlag, Blu-ray Transfer besser als die DVD, 2. Juli 2014
Was wäre wenn. Diese Frage haben sich sicherlich viele schon gestellt. Was wäre, wenn ich das damals getan hätte anstelle dies zu tun. Hätte ich den Zug nicht verpasst, hätte ich niemals meine zukünftige Frau auf dem Bahnhof getroffen. Hätte ich den Lottozettel abgegeben, wäre ich jetzt Lottomillionär. Hätte ich das gemacht, wäre jenes passiert. Jeder Moment stellt uns vor Entscheidungen, die uns manchmal das Schicksal abnimmt. Das kann z.B. wie bei „Sliding Doors – Sie liebt ihn, sie liebt ihn nicht“ auch eine verpasste U-Bahn sein. Das interessante an diesem Regiedebut von Peter Howitt („Johnny English – Der Spion, der es versiebte“, „Radio Rebel – Unüberhörbar“), der übrigens auch das Drehbuch verfasste, ist eben der doppelte Geschichtsverlauf. In einer Geschichte hat die Figur der Helen (charmant gespielt von Gwyneth Paltrow) die U-Bahn verpasst, in der anderen nicht. Danach werden beide Handlungen fortgesetzt, wobei sich jedes Mal andere Ereignisse ergeben. Somit wird nicht nur gleichzeitig eine (naja, eigentlich eher 2) romantische Komödien geboten, sondern darüber hinaus auch dem Zuschauer die philosophische These vor Augen gehalten, das selbst kleine Ereignisse im Leben, gewaltige Folgen haben können – in jeglicher Hinsicht. Erfreulicherweise herrscht dabei in der Handlung nicht die in diesem Genre ansonsten typische naive Heititei Stimmung, bei der viele Elemente und Darstellung konstruiert erscheinen. Soll heißen: Der Film besitzt auch viele dramatische Züge, was „Sliding Doors – Sie liebt ihn, sie liebt ihn nicht“ nicht nur für gute Abwechslung sorgt, sondern die nötigen Ecken und Kanten darstellt, um den Film auf Dauer bestehen zu lassen. So lässt sich der Film problemlos auch mehrere Male anschauen, was auch erklären dürfte, weswegen der Titel über die Jahre hinweg doch einige Fans gewinnen konnte und auch recht erfolgreich wenn auch etwas unauffällig in den Kinos lief.
Neben Gwyneth Paltrow („Sieben“, „Shakespeare in Love“) zeigen auch die weiteren Darsteller wie John Hannah („Vier Hochzeiten und ein Todesfall“, „Die Mumie“), Jeanne Tripplehorn („Die Firma“, „Waterworld“), John Lynch („Black Death“) oder Zara Turner („The Investigator“) eine wirklich gute bis sehr gute schauspielerische Leistung, die nicht enttäuscht.

Bild
Fans dieses Films dürfen sich freuen, denn die 4:3 DVD darf nun endlich eingemottet werden, da die Blu-ray im (fast) korrekten Ansichtsverhältnis von 1,78:1 vorliegt. Allerdings ist die Umsetzung nicht gerade einwandfrei. Ob das an der Mastervorlage liegt, am Scanner oder was weiß ich was… keine Ahnung. Zumindest macht sich nicht gerade eine Wow HD Schärfe bemerkbar, wobei die Schärfe im Großen und Ganzen schon gut ist und auch ein hoher Detailgrad geboten wird. Jedoch ist die Kantenschärfe nicht gerade sonderlich akkurat, sondern eher etwas weicher ausgefallen. Ein Pluspunkt ist jedoch das saubere Bild, denn Schmutzpartikel muss man wirklich schon suchen. Die Farben sind stets natürlich, wobei die Sättigung zwar gut ist, die Farben aber noch kräftiger sein könnten. Der Kontrast erweist sich zwar als ausgewogen, könnte aber gerne noch stärker sein. Kompressionsspuren sind nicht aufgefallen.

Ton
Der Ton liegt zwar verlustfrei komprimiert in Deutsch und Englisch in DTS HD Master Audio 5.1 vor, ist aber insgesamt nur recht frontlastig ausgefallen, da der Film recht dialoglastig ist. Surroundeffekte sind nur selten auf den hinteren Kanälen zu hören. Immerhin ist die Stereoseparation wirklich gut ausgefallen. Dafür ist die Abmischung recht natürlich und bietet eine ausgewogene Balance. Bässe sind nur selten zu hören, wobei man bei diesem Film nicht unbedingt zahlreiche Tiefbasseinsätze erwarten dürfte. Die Dialoge sind immer klar und deutlich zu verstehen.

Ausstattung:
• Interviews
• Featurette
• Behind the Scenes
• Kinotrailer

Beim Bonusmaterial gibt es einige Interviews, ein Featurette, ein Behind the Scenes Beitrag sowie den Original Kinotrailer zum Film. Alle Beiträge liegen zwar nur in SD vor, aber das stört nicht weiter. Ein Wendecover ist übrigens ebenfalls vorhanden.

Fazit:
„Sliding Doors – Sie liebt ihn, sie liebt ihn nicht“ ist eine intelligente romantische Komödie mit Drama Einschlag und guten Schauspielern. Der Blu-ray Transfer erreicht zwar in keinem Bereich Referenzwerte, aber ein Mehrwert im Vergleich zur DVD wird alleine wegen dem neuen Ansichtsverhältnis deutlich.


Beem Germany D2000768 Multi-FiXX 1300 Küchenmaschine mit sagenhaften Funktionen
Beem Germany D2000768 Multi-FiXX 1300 Küchenmaschine mit sagenhaften Funktionen
Wird angeboten von Novovivo
Preis: EUR 99,95

4.0 von 5 Sternen sehr gutes Preisleistungsverhältnis, aber ein paar Manko sind doch vorhanden, 2. Juli 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Die Beem Germany Multi-FiXX 1300 Küchenmaschine ist eine kostengünstige Küchenmaschine, die in der Küchenarbeit etliche Arbeitserleichterungen mit sich bringt, auch wenn dennoch nicht alles Gold ist was glänzt.
Zugegeben: Das Gerät schaut mit all dem Plastik nicht sonderlich wertig und stabil aus. Bei manchen Einzelteilen wird der Eindruck erweckt, dass diese beim ersten Gebrauch in 1000 Teile zerspringen werden. Und auch die Klingen schauen nicht sonderlich wertig und langlebig aus, aber dazu mehr in einem Update, falls diese bald den Geist aufgeben sollten im Sinne von, sobald sie Stumpf werden oder gar zerspringen.
Dennoch erledigt die Beem Multi-FiXX Küchenmaschine bis auf wenige Ausnahmen ihre Arbeiten wirklich zufriedenstellend. Sei es Scheiben schneiden, Raspeln, Reiben, als Saftpresse, als Fleischwolf, Teig rühren, Sahne Schlagen, als Standmixer für Säfte, zum Mahlen oder Eiswürfeln zerkleinern, die Maschine erledigt wirklich viele Aufgaben. Beim Karotten Raspeln war mir zu viel „Rest“ in der Maschine, die man von Hand nachträglich zerkleinern musste, der Kuchenteigrührer dauert mir zu lange, da ist meine alte Küchenmaschine von Bosch aus den 80ern um Längen schneller.
Absolut Tadellos ist allerdings die Fleischwolf Funktion, der Standmixer für Säfte (Smoothies, Shakes, Cocktails, oder was man da alles noch so machen kann) und das Mahlen von Nüssen. Da gibt es keine Einwände, das lief ohne Probleme und mehr als zufriedenstellend. Gurkenscheiben schneiden lief auch problemlos und schnell, aber da habe ich ein Handgerät (ein Schneidebrett) das ebenfalls sehr schnell geht und viel einfacher zu reinigen ist und ich schneller zur Hand habe, von daher ist die Maschine da für uns persönlich kein wirklicher Mehrwert, für andere sicherlich schon.
In Punkto Preis-Leistungs-Verhältnis ist die Beem Multi-FiXX 1300 Küchenmaschine wirklich sehr zu empfehlen. Da gibt es preisgleiche Geräte die weniger leisten oder keine gewünschte Leistung erbringen. Allerdings sollte man dabei aber berücksichtigen, dass mit einigen Manko zu rechnen ist. Wenn die aufgeführten negativen Punkte nicht stören sollte, kann aber zugreifen.


Copper - Justice Is Brutal. Staffel 1 [Blu-ray]
Copper - Justice Is Brutal. Staffel 1 [Blu-ray]
DVD ~ Tom Weston-Jones
Preis: EUR 19,99

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen vielversprechende Serie mit authentischem Setting und spannenden Folgen - wirklich sehr gute Blu-ray Umsetzung, 1. Juli 2014
Die Serie „Copper“ handelt von dem ehemaligen nordamerikanischen Bürgerkriegssoldaten Kevin Corcoran (charismatisch gespielt von Tom Weston-Jones), der nach dem Krieg in New York als Polizist arbeitet. Während des Krieges musste er schwere Verluste erleiden, da seine Tochter ermordet wurde und seine Frau spurlos verschwand. Das gute an der Serie ist, dass sowohl eine vertikale als auch horizontale Erzählweise der einzelnen Episoden vorherrscht. Neben alltäglichen Fällen, die zu lösen sind, sitzt er nach wie vor daran, den Mord an seiner Tochter als auch das Verschwinden seiner Frau aufzuklären. Doch nicht nur das sorgt für besondere Dynamik, sondern auch die starken Charaktere wie Corcorans ehemaliger kommandierender Offizier Robert Morehouse (Kyle Schmid, toll gespielt), der Arzt und eine Art erste Form von Forensiker Doctor Matthew Freeman (Ato Essandoh), sein bester Freund und Kollege Detective Francis Maguire (Kevin Ryan) sowie die deutschstämmige Leiterin des Hurenhauses Eva's Paradise Eva Heissen (Franka Potente) sorgen für eine Menge herausragender Schauwerte in diesem Format.
Die Entwickler der Serie Tom Fontana („Oz“, „Borgia“) und Will Rokos („Southland“) haben zusammen mit Barry Levinson („Homicide: Life on the Street“) und Christina Wayne („The Prisoner“, „Mad Men”) eine recht eigenständige Geschichte geschaffen, die an und für sich wirklich gute Unterhaltung bietet, aber im Vergleich zu den ganz großen Formaten wie „Deadwood“, „Dexter“, „Sons of Anarchy“ oder „Walking Dead“ qualitativ doch noch einen Schritt zurückbleibt. Das dürfte zwar mitunter noch daran liegen, dass man sich noch erst etwas an die Figuren gewöhnen muss. Das ist neben den teils noch etwas fehlenden Ecken und Kanten aber das Problem einer ersten Staffel, die muss sofort zünden und überzeugen, um auf lange Sicht zu überlegen. Serienliebhaber werden dabei sicherlich schon wissen, dass „Copper“ keine lange Zukunft gewährt wurde, da die Serie leider nach der zweiten Staffel schon eingestellt wurde. Nicht wirklich zu Recht, denn obwohl es sicherlich weitaus unterhaltsamerer und eigenständigere Serien gibt, hat „Copper“ seine Daseinsberechtigung, da neben den originellen Figuren jede Folge spannend aufgebaut wurde und dadurch wirklich gute Unterhaltung bietet.

Bild
Das Bild (1,78:1) schaut wirklich toll aus, was sich auf den ersten blick vor allem bei der tollen Schärfe und dem hohen Detailgrad bemerkbar macht. Da sind vereinzelt weichere Abschnitte nur selten. Doch auch die Farben sind stets natürlich bei sehr guter Sättigung sowie gut eingestelltem Kontrast. Selbst in dunklen Szenen wird das Bild noch sehr detailreich wiedergegeben. Zwar sind vereinzelt leichte Kompressionsspuren zu erkennen, was aber nicht sonderlich stört.

Ton
Der Ton liegt in DTS HD Master Audio 5.1 für die Sprachen Deutsch und Englisch vor (Achtung: Bei der amerikanischen Fassung wurde nur der Dolby Digital 5.1 Codec verwendet!). Die Abmischung bietet eine gute Dynamik sowie feine Surroundeffekte, die für eine schöne, unaufdringliche Räumlichkeit sorgen. Zwar werden die hinteren Kanäle mehr von der Musik und diffusen Umgebungsgeräuschen angesteuert, was aber ebenso wenig eine qualitative Minderung darstellt, wie die Tatsache, dass das englische Original noch einen Ticken natürlicher klingt. Die Balance ist stets schön ausgewogen, so dass auch die Dialoge stets klar verständlich bleiben.

Ausstattung:
• Episodenkommentare der Schauspieler
• Behind the Badge
• Making of
• Statements der Macher
• Character Profiles
• Tom Fontana in Five Points
• Deleted Scenes

Bei dieser Veröffentlichung hat man sich ordentlich Mühe gegeben und etliche Special Features zusammengetragen, die obendrein bemerkt komplett in HD vorliegen. Neben einigen Audiokommentaren zu 5 der Episoden gibt es noch ein sehr ausführliches Making of, eine Menge an entfernten Szenen sowie zahlreiche Featurettes zum Setting, den Figuren oder zu den Dreharbeiten. Wer sich etwas genauer für diese Serie interessiert, erfährt hier wirklich eine Menge. Bravo! Allerdings fehlt leider ein Wendecover.

Fazit:
„Copper“ ist eine vielversprechende Serie, die mit einem authentischen 19.Jahrhundert Setting aufwartet und dabei in der ersten Staffel 10 durchaus spannende Episoden bietet. Die technische Seite punktet nicht nur mit tollen Werten bei Bild und Ton, sondern darüber hinaus mit einer Vielzahl an Bonusmaterial.


Remington IPL2000 i-light Reveal IPL Technologie für Gesicht und Körperpartien
Remington IPL2000 i-light Reveal IPL Technologie für Gesicht und Körperpartien
Preis: EUR 199,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zur dauerhaften Haarentfernung wirklich zu empfehlen - Achtung: Nicht für alle Haut- und Haartypen geeignet!, 30. Juni 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Im zunehmenden Alter wachsen Haare an Körperteilen wo es nicht so fein ausschaut. Klar, kann man die mit ner Pinzette auszupfen, wachsen, epilieren oder einfach auch rasieren, aber mit der Zeit nervt und frustet das schon. Deswegen haben meine Frau und ich das Remington i-Light Reveal mal ausprobieret. Was nicht direkt hervorgeht: Das Gerät ist leider nicht für alle Körperpartien sowie erst recht nicht für alle Haut- und Haartypen geeignet. So empfiehlt es sich nicht bei sehr dunklerer Haut und / oder sehr hellen Haaren (weiß, helles blond, aber auch rote Haare) das Gerät anzuwenden. Darüber hinaus sollten Männer das Gerät nicht im Gesicht anwenden. Wer sich aber anhand der beigefügten Skala nicht sicher ist, kann auch die zu behandelnde Hautpartie über einen Sensor im Gerät selbst prüfen lassen. Falls nicht, wird ein entsprechendes Symbol angezeigt, dass die Behandlung nicht empfohlen wird. Ach ja: Bei der Behandlung selbst merkt man nur ein leichtes Kribbeln oder Zwicken, was aber bei niedriger bis moderater Behandlungsstufe (man kann sowohl schwache aber auch stärkere Impulse anwenden) nicht wirklich weh macht. Jaja, wer schön sein will, muss leiden…
Zudem sei darauf hingewiesen, dass man schon etwas Geduld aufbringen muss. Erfolge sieht man nicht nach der ersten Behandlung. Die lichtbasierte Behandlung muss regelmäßig (ca. alle 2 – 3 Wochen) insgesamt je 3 bis 4 Mal durchgeführt werden. Das nimmt, je nach Haarmenge, schon Zeit in Anspruch. Es empfiehlt sich übrigens die Anwendung dann zu wiederholen, sobald das Haar wieder nachwächst. Doch es lohnt sich. Wir haben festgestellt, dass die Haare nach der Behandlung ausfallen und wesentlich dünner nachwachsen. Vereinzelt wachsen gar keine mehr nach. Hautirritationen wie Rötungen, Ausschlag, oder gar Verbrennungen hatten wir nicht.


Sein Name ist Mad Dog [Blu-ray]
Sein Name ist Mad Dog [Blu-ray]
DVD ~ Uma Thurman
Preis: EUR 12,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich erscheint dieser 90er Jahre Geheimtipp auch auf Blu-ray und das mit einem tollen HD Transfer, 29. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Sein Name ist Mad Dog [Blu-ray] (Blu-ray)
"Sein Name ist Mad Dog" ist einer der 90er Jahre Titel, die einen herausragenden Cast bieten, aber an den Kinokassen gnadenlos durchgefallen sind. Bei einem Budget von ca. 19 Millionen US-Dollar, konnte der Film in den USA nicht einmal 11 Millionen US-Dollar wieder einspielen. In manchen Ländern wurde der Film nicht einmal in die Kinos gebracht. Zu Unrecht, denn der Film bietet nicht nur eine herausragende schauspielerische Leistung von Robert de Niro ("Der Pate 2", "Wie ein wilder Stier"), Bill Murray ("Ghostbusters) und Uma Thurman ("Kill Bill 1 + 2"), wobei letztgenannte etwas hinter ihren Möglichkeiten zurückbleibt, sondern darüber hinaus eine durchaus charmante Geschichte. Diese entstammt dem Drehbuch von Richard Price ("Kopfgeld", "Kiss of Death") und erweist sich als sehr originell. Trotz teils haarstreubender Ideen in der Handlung schafft es Regisseur John McNaughton ("Henry: Portrait of a Serial Killer", "Wild Things") dennoch die Darstellung recht authentisch und natürlich zu halten, auch wenn das ein oder andere Element doch ein wenig konstruiert erscheint. Das ist aber gerade der Charme von dem ich anfangs gesprochen habe. Man erkennt zwar, dass dies im wahren Leben nicht wirklich so passieren würde, doch stört es nicht wirklich, sondern sorgt im Rahmen der Handlung für wirklich gute Unterhaltung. Dazu trägt auch der tolle nie niveaulose, sondern stets intelligente Humor ebenso sein Scherflein bei, wie die smarten dialoge zwischen Protagonisten die für eine feine Dynamik in der Handlungsentwicklung sorgt. "Sein Name ist Mad Dog" ist somit ein Film der nicht nur Fans der Hauptdarsteller sehr gut gefallen dürfte.

Wer das Bild der DVD kennt weiß, dass dies gerade auf größeren Diagonalen keinen Spaß beim Anschauen mehr bereitet. Erfreulicherweise ist die Mastervorlage für diese Blu-ray in einem tadellosen Zustand gewesen, so dass ein sehr sauberes Bild (1,85:1) geboten wird. Darüber hinaus ist auch die Schärfe um gleich 2 Schritte besser als noch bei der DVD ausgefallen und sorgt darüber hinaus für einen hohen Detailgrad. Die Farben sind kräftig und durchweg natürlich, wobei der Kontrast ausgewogen ist und gut eingestellt wurde. Der Schwarzwert ist kräftig und hat nur selten Probleme mit der Durchzeichnung. Das Filmkorn ist stets fein und homogen. Rauschen oder weitere Beeinträchtigungen wie z.B. auch Kompressionsspuren sind nicht zu erkennen.

Der Ton liegt entgegen den offiziellen Angaben nur in DTS HD Master Audio 2.0 vor, was allerdings nicht überrascht, da der Originalmix des Films ohnehin nur in Stereo vorlag. Die Stereoseparation ist übrigens einwandfrei und sorgt in der Front für eine angenehme Räumlichkeit. Die Dynamik ist gut und die Balance sehr ausgewogen. Die Dialoge sind stets klar zu verstehen. Das englische Original klingt zwar noch ne Ecke natürlicher, aber dennoch ist auch die Synchronisation nicht wirklich schlecht ausgefallen, wobei Bill Murray in diesem Fall auf seinen Stammsprecher Arne Elsholtz verzichten muss, da er in diesem Fall von Jürgen Heinrich synchronisiert wurde.

Making Of
Originaltrailer

Das Bonusmaterial ist mit einem Making of und dem Original Trailer zum Film zwar nur recht knapp ausgefallen, aber immerhin besser als nichts. Hätte Universal diesen Titel selbst veröffentlicht hätte man zumindest damit rechnen müssen, ohne Bonusmaterial auskommen zu müssen. Ein Wendecover ist übrigens auch mit enthalten.

Deutsch-sprachige Filmfans, die auf die zahlreichen Katalogtitel aus dem Hause Universal warten können sich freuen, dass es Koch Media gibt. Diese haben sich nämlich diesem 90er Jahre Geheimtipp angenommen und veröffentlichen diesen in einer herausragenden Qualität auf Blu-ray. Ein Upgrade lohnt sich.


Jim Carroll - In den Straßen von New York [Blu-ray]
Jim Carroll - In den Straßen von New York [Blu-ray]
DVD ~ Leonardo DiCaprio
Preis: EUR 12,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen sehr gute Blu-ray Umsetzung des 90er Jahre Films mit Leonardo di Caprio, 28. Juni 2014
"Jim Carroll - In den Straßen von New York" ist ein Filmklassiker der 90er Jahre, wobei er eher als Geheimtipp im Sinne eines B-Movies anzusehen ist. Leonardo di Caprio war damals noch ein unbekannter wenn gleich auch vielversprechender Nachwuchsdarsteller, der vor allem 1993 mit "This Boy’s Life" und "Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa" auf sich aufmerksam machte. Mark Wahlberg war damals beispielsweise als Schauspieler noch total unbekannt, sonder eher als Sänger unter seinem Pseudonym Marky Mark berühmt. Der Film selbst basiert auf der wahren Geschichte von Jim Carroll (* 1949 / gest. 2009), der in seiner Jugend drogensüchtig war und alles in seinen Tagebüchern niedergeschrieben hat. Als er endlich clean war, hat er diese unter dem Titel "The Basketball Diaries" veröffentlicht.
Die Leinwandadaption von Scott Kalvert stellt dabei nicht nur ein Biopic dar, sondern vielmehr eine Momentaufnahme der Jugend, die sowowhl in den 60ern, in den 90ern und auch heute noch in vielen Gegenden auf der ganzen Welt leider trauriger Alltag sind. Dabei ist besonders die tolle schauspielerische Leistung des Casts wie Leonardo DiCaprio, Lorraine Bracco, James Madio, Mark Wahlberg, Bruno Kirby oder Juliette Lewis zu loben, da diese ihre Rollen sehr natürlich und glaubhaft spielen und dem Film so eine tolle Authentizität verleihen. Der Unterhaltungswert des Filmes liegt dabei weniger in nervenaufreibender Spannung oder gar spektakulärer Action (die gibt es hier nämlich gar nicht), sondern in dem doch irgendwie eindringlich bedrückenden Atmosphäre der Handlung, die auf direkte Art und Weise in der offenen Darstellung eine gewisse Art von Sozialkritik darstellt. Allerdings muss man aber auch zugestehen, dass hin und wieder doch etwas Langeweile aufkommt, denn nicht jede Szene ist einwandfrei inszeniert und umgesetzt worden, was auch wohl erklären dürfte, weswegen Regisseur Scott Kalvert nur noch einmal danach und das noch 7 Jahre später mit "Deuces Wild - Wild in den Straßen" die Chance bekam noch einmal Regie zu führen. Aber zurück zum Thema: "Jim Carroll - In den Straßen von New York" ist ein eindringlicher Film der die wahre Geschichte sehr gut interpretiert, aber durch die zeitliche Verlegung in die 90er Jahre nicht zu 100% authentisch nacherzählt.

Der HD Transfer kann sich wirklich sehen lassen und stellt zur bisherigen DVD getrost in den Schatten. Die Schärfewert sind mehr oder weniger wirklich gut und auch der Detailgrad recht hoch. Dabei ist der Transfer sehr sauber und bietet so gut wie keine Schmutzspuren. Zwar ist der Bildstand nicht immer ruhig, aber das fällt kaum auf. Die Farben sind kräftig und natürlich, bei gut eingestellem und ausgewogenem Kontrast. Kompressionsspuren sind nicht aufgefallen.

Der Ton liegt in der deutschen Synchronisation als auch im englischen Original in DTS-HD Master Audio 2.0 vor. Eine Surroundabmischung war zum damaligen Zeitpunkt noch nicht gang und gäbe. Die Stereoseparation ist aber wirklich gut. Die Dynamik erweist sich als etwas begrenzt aber dennoch passabel. Das macht sich beispielsweise beim Basketball Spiel zu Beginn bemerkbar. Die Abmischung ist ok, auch wenn das englische Original natürlicher klingt. Die Balance ist ausgewogen, so dass auch die Dialoge stets klar verständlich sind.

Jim Carroll Interview & Lesung
Interviews
Behind the Scenes
Film Montage
TV-Spots
Deutscher Trailer
Englischer Trailer
Bildergalerie

Das Bonusmaterial ist sehr umfangreich ausgefallen. Neben einem Interview und einer Lesung des tatsächlichen Jim Carroll, gibt es noch einige Interviews, ein Behind the Scenes Featurette, eine Film Montage, eine Galerie, sowie einige TV-Spots und Kinotrailer, die mehr oder weniger einige zusätzliche Informationen zum Film und zur Person Jim Carroll selbst liefern. Ein Wendecover ist ebenfalls vorhanden.

Leonardo Di Caprio Fans dürfen sich nun endlich auf eine Blu-ray Umsetzung seines 1995er Filmes "Jim Carroll - In den Straßen von New York" freuen, dem ein wirklich guter HD Transfer gegönnt wurde, der über Koch Media erscheint. Fans können getrost zugreifen.


Nosferatu - Eine Symphonie des Grauens [Blu-ray]
Nosferatu - Eine Symphonie des Grauens [Blu-ray]
DVD ~ Friedrich Wilhelm Murnau
Preis: EUR 16,99

8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Endlich erscheint der Filmklassiker auch im deutsch-sprachigen Raum mit erstaunlichem HD Transfer auf Blu-ray, 28. Juni 2014
"Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens" ist wohl neben "Das Cabinet des Dr. Caligari" der Ur Horror Film schlechthin. Auch wenn darin Graf Orlok sein Unwesen trieb, dürfte bei der Handlung wohl klar sein, das als Basis Bram Stokers Dracula diente, was heute jedem Liebhaber des Filmes selbstverständlich klar ist. Aus heutiger Sicht könnte man "Nosferatu" sicherlich schon fast als lächerlich und plump in seiner Art bezeichnen, wobei Fans von "Transformers", "Saw", "Freitag der 13te" oder "Fast and the Furious" bereits nach 10 Sekunden abschalten werden, aber das was Friedrich Wilhelm Murnau mit diesem Film ablieferte, ist tatsächlich ein sensationelles und überaus herausragendes Werk der Kinogeschichte. Auch wenn die schauspielerische Charakterdarstellung überzeichnet ist, gehört das zu diesem Film dazu! Denn sicher ist, dass Max Schrecks Darstellung als Graf Orlok ohne Frage und Zweifel nach wie vor charismatisch und überaus düster ist. Dem wurde mit dem 2000er Film "Shadow of the Vampire" Tribut gezohlt, in dem Willem Dafoe den deutschen Schauspieler verkörperte und interpretierte.
"Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens" ist nicht nur deutsche Filmgeschichte sondern zweifelsohne weltweit ein absoluter Klassiker.

Über das Bild kann man streiten. Im Prinzip geht es ja bei dieser Blu-ray Fassung darum, die bestmögliche Qualität zu diesem Film zu erhalten. Das Master basiert auf der Restauration von Luciano Berriatúa von 2005 / 2006, die er im Auftrag der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung getätigt hatte, bei der der Film komplett digitalisiert wurde. Als Basis diente eine viragierte (eingefärbte), französischen Kopie, bei der fehlende Szenen aus zwei Sicherungskopien des Filmarchivs des Bundesarchivs aus den Jahren 1939 und 1962 ergänzt wurden. Die originalen, deutschen Zwischentitel wiederum wurden aus einer Sicherungskopie des Bundesarchiv-Filmarchivs in die restaurierte Fassung eingefügt, wobei fehlende Zwischentitel ähnlich der Original Schriftart reproduziert und mit einem Kürzel versehen eingefügt wurden.
Die Bildqualität ist das Alter und Ausgangsmaterial berücksichtigend wirklich hervorragend. Stellenweise ist die Schärfe dem Alter entsprechend wirklich erstaunlich, wenngleich auch meilenweit von aktuellen Produktionen entfernt. Das dürften aber sicherlich die wenigsten erwarten. Der Kontrast ist meist recht ausgewogen. Bildfehler wie Laufspuren, oder Schmutzpartikel sind mehr oder minder zu sehen. Kompressionsspuren sind nicht vorhanden.

Da es sich um einen reinen Stummfilm handelt, bei dem lediglich Musik zu hören ist, lässt sich zum Ton, der in DTS HD Master Audio 5.1 vorliegt, nicht viel sagen. Die Abmischung liefert einen dynamischen und natürlichen Klang der Musik von Hans Erdmann. Diese wurde übrigens 2005 vom Rundfunk Orchester Saarbrücken neu eingespielt und klingt deswegen so frisch und frei von Störungen wie Rauschen oder Verzerrungen. Dadurch, dass der Score sich über sämtliche Kanäle verteilt, entsteht immerhin ein wenig Räumlichkeit.

20-seitiges Booklet mit ausführlichen Hintergrundinformationen
Werbematerialien
Werbematerialien und Texte von Albin Grau (ROM-Teil)
Nosferatu, 8mm-Fassung mit Musik von Lucía Martínez
Dokumentation „Die Sprache der Schatten". Friedrich Wilhelm Murnau und seine Filme: Die frühen Jahre und Nosferatu (ca. 52 Minuten)

Neben einem mehrseitigen Booklet, dass sehr informativ ausgefallen ist, gibt es noch die Dokumentation „Die Sprache der Schatten", die sich Friedrich Wilhelm Murnau und seinen Filme widmet, die 8mm Fassung des Films sowie einige Werbematerialien und Texte von Albin Grau, die aber nur am PC mit Blu-ray Rom Laufwerk betrachtet werden können. Eine Trailershow sowie ein Wendecovert sind auch enthalten.

Nachdem der Film zwischenzeitlich bereits in Italien, England und den USA auf Blu-ray veröffentlicht wurde, erscheint dieser Klassiker nun auch im deutsch-sprachigen Raum mit einem sehr guten Transfer auf Blu-ray. Fans können bedenkenlos zugreifen!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 7, 2014 9:39 AM MEST


Magic Magic [Blu-ray]
Magic Magic [Blu-ray]
DVD ~ Emily Browning
Preis: EUR 14,99

3.0 von 5 Sternen Guter Mystery Thriller, der eine Zeit braucht bis er in Fahrt kommt aber mit tollen Schauspielern glänzt, 27. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Magic Magic [Blu-ray] (Blu-ray)
Koch Media ist nicht nur dafür bekannt einige herausragende Katalogtitel auf Blu-ray zu veröffentlichen, sondern darüber hinaus oft unbekannte Geheimtipps für den deutschsprachigen Raum auf den Markt zu bringen. So auch bei der chilenisch- US amerikanischen Koproduktion „Magic Magic“. Bereits bei seiner Premiere im Januar 2013 beim Sundance Film Festival wusste der Psycho Thriller zu begeistern. Die Handlung basiert auf einer urbanen Legende, eines Mädchens, dass in einer Jugendherberge in Brasilien Urlaub gemacht hatte.
Die Hauptrolle wird von Juno Temple (“Maleficient”, „The Dark Knight Rises“) gespielt und die spielt sie wirklich gut. Naja, ihre Schlaflosigkeit könnte noch etwas überzeugender sein, vor allem, wenn man Robin Williams in „Insomnia“ als Vorlage nimmt, aber dennoch spielt sie ihre Rolle sehr glaubwürdig und realistisch.
Das benötigt Regisseur Sebastián Silva („La Nana – Die Perle“) auch, denn sein Film braucht lange um in Fahrt zu kommen. So dümpelt der Film in der ersten halben Stunde erst einmal vor sich hin, wobei diese Zeit wenigstens für eine gute Charakterzeichnung der Figuren verwendet wird. Spätestens aber, wenn die Schlaflosigkeit der Figur Alicia immer stärkere Formen annimmt und sie zwischen Realität und Fantasie nicht mehr unterscheiden kann, beginnt die Geschichte immer interessanter zu werden. Spätestens ab diesem Zeitpunkt wird mal als Zuschauer gefesselt, wobei man dennoch keine außergewöhnlichen Grusel und Horror Effekte erwarten darf.
Ebenfalls sehr überzeugend sind Michael Cera (“Superbad”, mit die beste Darstellung des Films!), Emily Browning (“Sucker Punch”), Catalina Sandino Moreno oder Agustín Silva (der Bruder des Regisseurs), die ihre Rollen ebenfalls sehr glaubwürdig und authentisch spielen.
Unterm Strich hätte der Film zwar noch mehr Potential gehabt, was vor allem zu Beginn etwas verschenkt wird, aber dennoch wird dem Zuschauer wirklich sehr gute Schauspieler und eine unterhaltsame Geschichte geboten, die zwar nicht komplett von Anfang an aber immerhin bis zum Schluss spannend bleibt.

Bild
Das Bild lässt zwar noch etwas Raum nach oben ist aber im Großen und Ganzen doch mehr als zufriedenstellend ausgefallen. Die Schärfe ist insgesamt betrachtet gut ausgefallen, auch wenn manche Einstellungen noch etwas knackiger und präziser in der Kantenschärfe sein könnten. Der Detailgrad ist aber recht hoch. Die Farben sind leicht matt aber dennoch recht kräftig und natürlich. Der Kontrast ist gut eingestellt und nur selten nicht ganz ausgewogen. Der Schwarzwert ist satt und kräftig. In sehr dunklen Szenen neigt es aber dazu, Details zu verschlucken, wobei sich da auch leichtes Rauschen bemerkbar macht. Kompressionsspuren sind nicht aufgefallen.

Ton
Der Ton liegt in Deutsch und Englisch verlustfrei komprimiert in DTS-HD MA 5.1 vor. Die Abmischung ist insgesamt recht frontlastig ausgefallen und bietet nur selten einige Effekte und Geräusche aus den hinteren Kanälen. Diese machen sich wenn dann vor allem durch Hintergrundgeräusche in der Natur bemerkbar. Immerhin ist der Klang dafür nahezu anstandslos. Die Balance ist schön ausgewogen, die Dynamik für einen derart dialoglastigen Film dennoch recht umfangreich und auch einige Bässe machen sich bemerkbar.

Ausstattung:
Making of
Trailer

Das Bonusmaterial ist leider etwas sehr knapp ausgefallen. Lediglich ein ca. viertelstündiges Making of, das wenigstens in HD vorliegt, hat es als filmbezogenes Special Feature auf die Blu-ray geschafft. Eine Trailershow sowie ein Wendecover gibt es immerhin noch als Extraschmankerl

Fazit:
„Magic Magic“ ist ein unterhaltsamer Psycho Thriller, der mehr auf subtile Elemente zur Unterhaltung anstelle von außergewöhnlichen Effekten Wert setzt. Zwar braucht der Film eine Weile, bis er in Fahrt kommt, aber dennoch wird – gerade durch die herausragende schauspielerische Leistung – wirklich gute Unterhaltung geboten.


Turtles [Blu-ray]
Turtles [Blu-ray]
DVD ~ Judith Hoag
Preis: EUR 13,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Jugendklassiker der Früh-90er bei ganz guter Blu-ray Umsetzung, 20. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Turtles [Blu-ray] (Blu-ray)
Ende der 80er / Anfang der 90er befand sich die Welt der Kinder und Jugendlichen komplett im Turtles Fieber. Die Comics sowie die darauffolgende Zeichentrickseire der "Teenage Mutant Hero Turtles (im Original Teenage Mutant Ninja Turtles) entfachte einen wahren Boom, so dass es nicht lange dauerte bis eine Realverfilmung in Form von "Turtles - Der Film" in die Kinos folgte. Der Film wurde ein voller Erfolg und spielte bei einem Budget von knapp 13,5 Millionen US-Dollar weltweit fast 202 Millionen US Dollar wieder ein. In Deutschland strömten insgesamt 1.162.883 Zuschauer in die Kinos. Die Art und Weise wie der Film umgesetzt wurde, spricht dabei aber hauptsächlich das jüngere Publikum an und wurde sehr Kind gerecht umgesetzt. So sollte es auch nicht weiter verwunderlich sein, dass nahezu alle Gags Slapstik Charakter haben und die Figuren von der Jim Henson Truppe animiert wurden. Um die Zielgruppe (Kind) zu erreichen wurden einige Kampfszenen für das Kino und die VHS Fassung stark zensiert. Wie auch bei der 2010er DVD Veröffentlichung ist auch diese Blu-ray Wiederveröffentlichung komplett uncut.
Dabei ist die Geschichte sehr simpel; die offensichtlich Guten (die Turtles, April O'Neal und Splinter) kämpfen gegen das plakativ Böse (Meister Shredder und die Footgang. Dazu gibt es eine Menge an Gags, die sogar heute noch gut unterhalten. Denn auch wenn die Story mittlerweile mehr Trash als niveauvolle Unterhaltung bietet, hat der Plot immer noch Charme, was auch an den hohen Nostlagiewerten liegen dürfte. Schauspielerisch darf man da gewiss keine Glanzleistungen erwarten. Übrigens ist in diesem Film der damals noch langhaarige Elias Koteas als Rächer Casey Jones zu sehen.

Das Bild (1,78:1) ist angesichts des Budgets sowie des Stellenwerts auf dem aktuellen Markt wirklich gut ausgefallen. Der Blu-ray Transfer ist dabei echt gut geworden und bietet ein sauberes Bild mit natürlichen und kräftigen Farben sowie sehr gut eingestellten Kontrast. Störend ist dabei das mehr oder minder starke Rauschen, das vereinzelt auch störende Ausmaße annimmt, aber hauptsächlich erst bei größeren Diagonalen richtig auffällt. Dabei ist fraglich, wie gut das Ausgangsmaterial ausgesehen hat. Klar könnte das Bild da besser bei besserer Kantenschärfe ausschauen, aber dennoch ist das Resultat besser als die bisherige DVD Fassung. Kompressionsspuren sind nicht aufgefallen.

Manch einen wird es erschaudern lassen: Die ursprüngliche deutsche Synchronisation inklusive der lautmalerischen Effekte wie Beckenschläge, Trompetengewimmer, Going, Puff und Bam Lauten wurde für diesen Release verwendet. Das ist zwar authentisch, doch für manchen Zuschauer aus der heutigen Zeit sicherlich nervig. Dessen ungeachtet ist die Abmischung dennoch ausgewogen bei guter Dynamik sowie guten Bässen und guter Stereoseparation. Die englische DTS HD MA 5.1 Abmischung klingt ein wenig dynamischer und räumlicher. Darüber hinaus sind auch die Kräfte besser. Die Dialoge sind aber in beiden Varianten sehr gut verständlich. Vereinzelt sind leichte Verzerrungen zu hören, die aber nicht sonderlich stören.
Übrigens: Da der Film uncut veröffentlicht wurde, die neuen Szenen aber nie synchronisiert wurden, liegen diese nur in englisch mit deutschen Untertiteln vor.

Bonusmaterial:
Audiokommentar von Regisseur Steve Barron
Deleted Scenes
Alternatives Ende
Trailer
Wendecover

Erfreulicherweise gibt es einige zusätzliche Informationen zum Film. Das sind in diesem Fall neben einem Audiokommentar von Regisseur Steve Barron, noch einige entfernte Szenen, ein alternatives Ende, sowie Trailer zu allen 90er Jahre Verfilmungen der Turtles. Ein Wendecover ist ebenfalls vorhanden.

Fazit:
Nostalgie Fans dieses 90er Jahre Klassikers dürfen sich freuen, dass Winkler Film sich diesem Film angenommen haben und "Turtles - Der Film" endlich auf Blu-ray veröffentlichen, die in einer zufriedenstellenden HD-Qualität vorliegt.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 28, 2014 10:25 AM MEST


Die wilden Siebziger! - Die komplette 3. Staffel (2 Blu-rays)
Die wilden Siebziger! - Die komplette 3. Staffel (2 Blu-rays)
DVD ~ Ashton Kutcher
Preis: EUR 12,97

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Weitere Staffel dieser Kultserie bei zufriedenstellender Blu-ray Umsetzung, 20. Juni 2014
Der Publisher Tiberius Film veröffentlicht mittlerweile bereits nach kurzem Abstand die dritte Staffel (wobei auch die vierte Staffel parallel veröffentlicht wird). Insgesamt sind alle 25 Episoden enthalten, die in Deutschland zwischen 2001 bis 2002 ausgestrahlt wurden. Selbst nach vierzehn Jahren sind die Gags nicht angestaubt und animieren immer noch zum Lachen, wobei das einzigartige Konzept alleine für gute Unterhaltung sorgt. Nicht nur das erneut auf einige satirische und ironische Anspielungen auf damalige historische Ereignise angespielt werden sind erneut einige Gaststars wie etwa Alice Cooper, John Ratzenberger, Ted Nugent zu sehen.
Erneut erleben Eric, Kelso, Donna, Hyde, Jackie, Fez wie auch deren Familien allerhand lustige in sich abgeschlossene Abenteuer, die dem Zuschauer eine Menge Kurzweile bieten. Wer mal wieder einen schönen Nostalgietrip in die 70er Jahre erleben möchte und dabei auch gerne was zu Lachen geboten bekommt, wird hier gut bedient.

Das Bild (1,78:1; 1080i) ist noch einen Tick besser ausgefallen, als bei den beiden vorigen Staffeln. Das macht sich vor allem bei der leicht besseren und ausgewogeneren Schärfe. Die Farben sind überaus kräftig aber stets natürlich. Hin und wieder ist das Bild leicht rotstichtig, was aber nicht sonderlich stört. Der Kontrast ist leicht erhöht aber ausgewogen. Der Schwarzwert ist sehr gut. Schmutzspuren sind keine erkennbar gewesen. Vereinzelt ist die Kantenschärfe nicht ganz gleichmäßig und vereinzelt sogar etwas stufig, aber dennoch hinterlässt die Darstellung einen wirklich guten Eindruck. Kompressionsspuren sind vorhanden fallen aber mintunter kaum auf.

Der Ton liegt erneut in Deutsch als auch in Englisch verlustfrei komprimiert in DTS HD Master Audio 2.0 vor. Die Stereoseparation ist wie bereits gewohnt einwandfrei. Die Dynamik ist akzeptabel, während die Balance sehr ausgewogen klingt. Dadurch sind die Dialoge jederzeit klar verständlich. Störgeräusche sind zu keinem 'Zeitpunkt aufgefallen. Der Bass ist quasi nicht vorhanden, was aber aufgrund der Dialoglastigkeit sowie dem Format an sich kaum auffällt.

Trailer (HD; 1:31 min.)
Season 3: Ein Blick zurück (SD; 23:15 min.)
TV-Spots

Während das Bonusmaterial bei Staffel 1 noch recht umfangreich war, ist das hier recht übersichtlich gehalten. Neben einem Trailer in HD, gibt es lediglich noch einen Rückblick auf die dritte Staffel sowie einige TV-Spots. Ein Wendecover ist übrigens ebenfalls vorhanden.

Tiberius Film veröffentlichen mit "Die wilden 70er - die komplette 3. Staffel" die nächste Runde mit der lusitgen Jugendlichen Truppe aus dem Jahrzehnt der Flower Power und kultiger Hard Rock Musik. Die Gags befinden sich nach wie vor auf Top Niveau, so dass sich auch diese Staffel alleine schon wegen der technischen Verbesserung bei Bild und Ton lohnt. Für Fans eine Pflichtanschaffung.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20