Profil für Sascha Hennenberger > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Sascha Hennenb...
Top-Rezensenten Rang: 114
Hilfreiche Bewertungen: 3114

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Sascha Hennenberger "SasH" (Renchen)
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Die wilden Siebziger! - Die komplette 8. Staffel (2 Blu-rays)
Die wilden Siebziger! - Die komplette 8. Staffel (2 Blu-rays)
DVD ~ Ashton Kutcher
Preis: EUR 17,99

3.0 von 5 Sternen Die Qualität hat doch arg nachgelassen, 22. Oktober 2014
Die 8te und letzte Staffel von "Die wilden Siebziger". Die Serie geht damit, in diesem Fall zurecht, zu Ende, denn die letzten Folgen waren nicht so gut und lustig wie die vorigen Staffeln. Ein Hauptgrund: Die Hauptfigur des Eric Forman spielte nicht mehr mit und war nur im Finale zu sehen, da Darsteller Topher Grace andere Verpflichtungen hatte. Die Macher der Serie dachten wohl, dass es auch ohne ihn weiter ginge, aber da auch Ashton Kutcher ausgestiegen und lediglich als Gastdarsteller hin und wieder auftrat, war nun endgültig trotz einiger wirklich guter gags die Luft raus. An die Klasse der vorigen und gerade der ersten 3, 4 Staffeln kommt die finale definitiv nicht heran.

Bild:
Das Bild der Serie „Die wilden 70er“ ist nicht gerade Referenzverdächtig, lässt aber dennoch aufgrund der gesteigerten Schärfe erkennen, dass es sich um eine Blu-ray handelt. Allerdings sind doch recht häufig weichere Abschnitte zu erkennen, wobei vereinzelt dabei sogar DVD Niveau erreicht wird. Dennoch dominiert eine wirklich gute Schärfe, so dass der Upgrade von DVD sich auf alle Fälle lohnt Unterm Strich ist der Transfer ganz gut gelungen, zumal die Farben sehr kräftig und im Rahmen der Stilmittel (um einen 70er Jahre Touch zu erreichen wurden einige leichte Farbfilter eingesetzt) natürlich. Der Schwarzwert ist gut. Der Kontrast ist ebenfalls gut, vielleicht vereinzelt leicht erhöht eingestellt. Schmutzspuren fallen hingegen nur selten auf. Die Kompression arbeitet solide, lässt aber leichte Spuren erkennen. Die Beeinträchtigungen müssen aber nicht zwingend damit zusammenhängen, dass die Auflösung nur in 1080i vorliegt. Wie bei den ganzen vorigen Staffeln, die neu auf Blu-ray veröffentlicht wurden auch, wurde das Ansichtsverhältnis von 4:3 auf 16:9 umgestellt.

Ton:
Der Ton liegt wie gewohnt in Deutsch als auch in Englisch verlustfrei komprimiert in DTS HD Master Audio 2.0 vor. Die Stereoseparation ist wie bereits gewohnt einwandfrei. Die Dynamik ist akzeptabel, während die Balance sehr ausgewogen klingt. Dadurch sind die Dialoge jederzeit klar verständlich. Störgeräusche sind zu keinem 'Zeitpunkt aufgefallen. Der Bass ist quasi nicht vorhanden, was aber aufgrund der Dialoglastigkeit sowie dem Format an sich kaum auffällt.

Extras:
- Audiokommentare
- Season 8 in 8 Minuten
- A '70s Flashback: Josh Meyers
- A '70s Flashback: Tommy Chong That '70s Set
Tour mit Regisseur David Trainer - Die wilden Siebziger: Eine
Retrospektive
- TV Spots

Während das Bonusmaterial bei der letzten Staffel noch relativ mau ausgesehen hat, gibt es bei dieser Veröffentlichung wieder etwas mehr Special Features. Neben den obligatorischenTrailer und diversen TV Spots gibt es noch, eine Retrospektive mit Regisseur David Trainer, 2 Audiokommentare, ein Featurette bei der die Staffel in 8 Minuten gezeigt wird und 2 Rückblicke mit Josh Meyers und Tommy Chong. Dazu gibt es noch eine O-Card, ein mehrseitiger Episodenguide sowie ein Wendecover.

Die letzten 22 Folgen der finalen 8ten Staffel "Die wilden Siebziger". Jetzt ist Schicht im Schacht, wobei diese Staffel die deutlich schlechteste ist aber dennoch viele gute Momente besitzt. Dennoch irgendwie schade, denn irgendwie hat diese Serie auch die TV Landschaft um den Jahrtausendwechsel mit einzigartigen Gags gefüllt.


Cocktail [Blu-ray]
Cocktail [Blu-ray]
DVD ~ Tom Cruise
Preis: EUR 10,99

4.0 von 5 Sternen 80er Jahre Filmklassiker, mit nur befriedigender Blu-ray Qualität, 22. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Cocktail [Blu-ray] (Blu-ray)
Die 80er Jahre. Gerade in cineastischer Hinsicht ein herausragendes Jahrzehnt mit einer Menge an ebenfalls herausragenden Filmklassikern. Viele Kinolegenden hatten damals ihren internationalen Durchbruch oder ihre Glanzzeiten.
Tom Cruise hatte 1986 mit dem Film "Top Gun – Sie fürchten weder Tod noch Teufel" zweifelsohne seinen Durchbruch auf der weltweiten Bühne und war fortan ein gefragter Schauspieler. 1988 folgten zugleich 2 Klassiker mit ihm in der Hauptrolle. Zum einen der überragendes "Rain Man" (bei dem ihm übrigens Dustin Hoffman die Schau gestohlen hat) und der in dessen Schatten befindlichen aber nicht minder empfehlenswerten "Cocktail".
Oftmals als Komödie bezeichnet, ist der Film eher ein romantisches Drama. Ok, es gibt auch lustige / humorvolle Momente in dieser Geschichte, die von Regisseur Roger Donaldson ("Dantes Peak", "Thirteen Days") sehr gut umgesetzt wurde. Aber es dominieren doch die emotionalen Elemente, die eher dramatischer Natur sind, wobei aber auch eine gute Portion Romantik nicht fehlen darf.
Mit den Schauspielern Tom Cruise ("Mission Impossible" Reihe, Bryan Brown ("Gorillas im Nebel", "Australia"), Elisabeth Shue ("Zurück in die Zukunft 2", "Molly"), Lisa Banes ("Young Guns"), Kelly Lynch ("Road House") oder Gina Gershon ("Im Körper des Feindes", "Killer Joe") glaubhaft und natürlich dargestellt, ist die Handlung sehr kurzweilig ausgefallen. Keine zu langatmigen Dialoge, gute Pointen, authentische Emotionen - Donaldson hat "Cocktail" zu einem unterhaltsamen Film werden lassen, der trotz des Feel Good Motivs der Sorglosigkeit auch aufzeigt, dass es stets zu Konflikten kommen kann und nicht immer die Sonne scheint.

Der Blu-ray Transfer gehört zu der Kategorie: Besser als die DVD aber bei weitem nicht so toll wie erwünscht. Zumindest stellt sich im bewegten Bild eine großteils gute Schärfe bemerkbar, wobei die Kantenschärfe doch noch besser sein könnte. Die Farben sind natürlich, könnten aber stellenweise noch satter sein. Der Kontrast ist gut eingestellt. Der Schwarzwert erweist sich als wechselhaft, wobei hin und wieder auch die Durchzeichnung nicht optimal ist. Kompressionsspuren sind immerhin nicht aufgefallen.

Leider liegt der Ton lediglich in Deutsch in Dolby Digital 2.0 vor, während das englische Original in DTS HD Master Audio 5.1 aufgespielt wurde. Die Dynamik ist gut. Durch eine gute Stereoseparation wird wenigstens in der Front etwas Räumlichkeit geboten. Der Bass ist, wenn er zu hören ist, recht kräftig und bietet nicht viel Grund zur Beanstandung. Die Balance ist durchweg ausgewogen, so dass auch die Dialoge jederzeit klar zu verstehen sind. Das Englische Original klingt noch ein wenig dynamischer und räumlicher.

Bis auf einen Trailer zum Film "Roger Rabbit" gibt es keinerlei Extras auf dieser Blu-ray Disc. Ein Wendecover ist leider ebenfalls nicht vorhanden.

Mit "Cocktail" wird nun ein weiterer Tom Cruise Klassiker auf Blu-ray veröffentlicht. Bild und Ton befinden sich zwar nicht auf aktuellem Niveau, können sich für einen Katalogtitel dennoch sehen lassen, zumal die DVD damit deutlich abgehängt wird.


Smartwares Volks-Rauchmelder mit Magnethalter, weiß, RM218SET
Smartwares Volks-Rauchmelder mit Magnethalter, weiß, RM218SET
Preis: EUR 19,99

22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zertifizierter Rauchmelder, 21. Oktober 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
In letzter Zeit werden häufiger Rauchmelder mit integrierter Batterie produziert, die über 10 Jahre lang halten sollen. Klar kommt da der Aspekt des zusätzlichen Mülls, allerdings wird empfohlen ohnehin Rauchmelder nach einer gewissen Betriebszeit auszutauschen. Vorteil bei diesen Rauchmeldern ist auf alle Fälle die Batterie-Ersparnis und zumindest die Müllvermeidung dort. In dem Fall empfiehlt es sich auch einen Rauchmelder mit Magnethalter zu installieren, der in diesem Fall mit enthalten ist, denn dann kann der neue Rauchmelder genau an dieser Stelle wieder installiert werden. Das Anbringen geht problemlos, wobei es sich empfiehlt, den MAgnethalter an einer ebenen Oberfläche anzubringen. Bei Rauhfasertapeten an der Decke, empfiehlt es sich die grobe Oberfläche vorher glazz zu schmirgeln. Zur Positionierung empfiehlt es sich den Rauchmelder in der Raummitte oder zumidnest 50 cm von Wänden entfernt anzubringen.

Zum Testen muss einfach auf die Oberfläche gedrückt werden, also auch in höheren Zimmern mit einem Stab oder Stock problemlos möglich. Auf Funkionalität haben wir mit Wasserdampf und etwas Rauch getestet, das Gerät schlägt problemlos an.


Dyson DC33c Origin Staubsauger EEK A (750 Watt, beutellos, umschaltbare Bodendüse mit Saugkraftregulierung)
Dyson DC33c Origin Staubsauger EEK A (750 Watt, beutellos, umschaltbare Bodendüse mit Saugkraftregulierung)
Preis: EUR 249,00

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr gute Saugleistung, energiesparsam, beutellos und einfach Handhabung - einfach praktisch, 19. Oktober 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der Dyson DC33c hat uns durchweg überzeugt. Wir hatten auch den Dyson DC52 Allergy Staubsauger zum testen, aber dieser hier hat uns wesentlich besser gefallen. Von der Optik her sind sich beide Modelle bis auf kleinere Ausnahmen nahezu identisch. Was uns an Dyson grundsätzlich überzeugt hat im Vergleich zu unserem bisherigen Staubsauger (die Firma die auch die eierlegende Wollmilchsau für die Küche in ihrem Sortiment hat) sind gleich mehrere Dinge:
1. ohne Beutel
2. Saugkraft
3. wir können endlich ohne Schlauchwechsel unterm Bett saugen
und in diesem Falle auch noch weniger Energieverbrauch.

Die Saugleistung in Bezug auf die Zugkraft über die komplette Breite des Saugers ist wirklich sehr gut, da gibt es nichts zu beanstanden. Mitunter wird Schmutz sogar seitlich des Saugers mit eingezogen. Erfreulicherweise kommt das Gerät komplett ohne Beutel aus, was Folgekosten auf ein Mindestmaß (lediglich wenn man weiteres Zubehör dazu kaufen möchte) reduziert. Ein weiterer Filter ist ebenfalls nicht notwendig, da dieser ein Leben lang halten soll und nur regelmäßig gereinigt werden muss. Die Reinigung dazu ist ebenfalls sehr einfach. Der Saugbehälter muss aber entsprechend der Anzeige regelmäßig geleert werden, was beim Saugen des kompletten Hauses schnell erreicht sein kann. Mittlerweile ist es aber schon Routine, den Behälter nach dem Saugen schnell zu leeren, wobei man aber aufpassen sollte, da ansonsten Staub und Fussel verschüttet werden können. Bei uns ist es aber ebenfalls zur Routine geworden, nach dem Saugen das Teil abzukoppeln und damit direkt zum Mülleimer nach draußen zu gehen. Das Gerät lässt sich leicht hinterherziehen und manövrieren. Der Sauger selbst ist für Teppich wie normalen Boden geeigent, was entsprechend am Sauger vorne eingestellt werden kann. Wenn sich der Sauger mal in einem Teppich, einem Vorhang oder einem anderen Stoff oder ähnliches verfangen sollte, gibt es am oberen Griff am Ende des Schlauches einen Griff zum Ziehen, dass sich das wieder lösen kann – finde ich wirklich gut und innovativ. Als Zubehör gibt es noch je einen Fugen und Polsteraufsatz mit dazu, der per Clip am Rohr befestigt werden kann.

Zu den einzelnen Punkten

Positiv aufgefallen:
+ stabile und robuste Konstruktion
+ ohne Filter und Saugbeutel Wechsel -> spart Geld
+ leicht manövrierbar / sehr wendig
+ sehr gute Saugleistung (es zieht sogar Schmutz seitlich der Düse mit ein)
+ gut transportierbar / gut zu tragen
+ Lieferumfang bietet noch 2 weitere Saugdüsen mit Befestigungsclip am Saugrohr
+ speziell für Allergiker geeignet, was mir sehr entgegenkommt
+ Saugschlauch lässt sich hinten an der Kugel leicht befestigen
+ sehr geringer Energieverbrauch

Neutral:
# etwas umständliche / nicht leicht nachvollziehbare Gebrauchsanleitung zumal die Abbildungen auch stellenweise undeutlich sind
# Lautstärke annehmbar

Negativ aufgefallen
- Beim Entleeren kann leicht Staub daneben gehen

Fazit:
Durch weniger Energieverbrauch, die etwas bessere Saugleistung (wobei die Saugleistung beim Dyson DC52 gewiss nicht schlecht war), sowie die geringere Lautstärke hat sich der DC33c positiv vom Dyson DC52 abgehoben.


ABACUSSPIELE 06081 - Shanghaien
ABACUSSPIELE 06081 - Shanghaien
Preis: EUR 14,99

5.0 von 5 Sternen Unterhaltsames und spannendes Karten-Würfelspiel für 2 Personen, 19. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: ABACUSSPIELE 06081 - Shanghaien (Spielzeug)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Meine Frau und ich sitzen Abends häufig zusammen und vertreiben uns die Zeit mit irgendwelchen Gesellschaftsspielen. Angefangen bei Malefix und Phase 10 haben wir dabei schnell die Vielseitigkeiten der Gesellschaftsspiele kennen gelernt. "Shanghaien" erweist sich dabei als sehr trickreich, da es tatsächlich passieren kann, das in der letzten Minute das Spiel doch ganz anders ausgeht, was die Spannung durchweg erhalten kann. Denn schließlich kann man "Schmutzige Tricks" Karten als eine art Joker einsetzen oder um ein Würfelergebnis zu beeinflussen. Auch in der Endwertung kann die Entscheidung komplett anders ausgehen.
Das Spiel ist recht leicht verständlich und ist stellenweise sogar selbsterklärend. Nur für den grundsätzlichen Spielablauf, den Einsatz der Schmutzigen Trickes oder die Auswertung macht es doch auf alle Fälle Sinn einen Blick in die Spielanleitung zu werfen. Es macht auch mehrere Durchgänge hintereinander noch Spaß, ohne dass Langeweile aufkommt. Empfohlen wird das Spiel für ab 8 Jahren was ich als gute Einschätzung empfinde.


Wer [Blu-ray]
Wer [Blu-ray]
DVD ~ A.J. Cook
Preis: EUR 13,90

4.0 von 5 Sternen Mal wieder ein guter Werwolf Horror Film, 18. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Wer [Blu-ray] (Blu-ray)
Regisseur William Brent Bell, der mit dem Found Footage-Exorzismus-Horror „Devil Inside“ bereits einen ersten soliden Eindruck hinterlassen hat, bleibt sich in seinem neusten Film halbweg treu und liefert ebenfalls einige Found Footage Elemente ab. Allerdings sind doch mehr Realfilmszenen enthalten. "Wer - Das Biest in dir" lautet der Titel dieses Films und widmet sich nun dem Werwolf Thema. Wer nun meint, dass man dem Thema nichts mehr hinzufügen kann, irrt sich, was Bell hier auch wirklich gut beweist. Vor allem ist es schön zu sehen, dass nach den Action lastigen Werwolf Themen in z.B. "Twilight" oder "Underworld", dieses Subgenre endlich auch mal wieder ohne Vampire und vor allem wesentlich authentischer und bedrohlicher dargestellt wird. Brian Scott O’Connor spielt seine Rolle als Talan wirklich gut, wobei auch AJ Cook als dessen Anwältin Kate eine gute Figur macht. Zwar sind einige Darstellungen etwas aufgesetzt und klischeebeladen, aber das kann man gerade noch als Anfängerfehler bezeichnen. Denn unterm Strich dominiert eine schön gruselige Atmosphäre sowie auch gut eingesetzte Horror bzw. Gore Elemente, die auch dem FSK Logo seine Berechtigung geben.

Das Bild (2,35:1) würde wesentlich besser ausschauen, wenn auf die Found Footage Aufnahmen verzichtet worden wäre. Der Mix aus Realfilm und Found Footage Aufnahmen lässt die Qualität stark variieren. In den 'normalen' Szenen sind Schärfe, Detailgrad, Farben, Kontrast und Schwarzwert wirklich gut bis überwiegend sehr gut. Bei den Found Footage Aufnahmen sind die Schärfewerte reduziert, die Farben matter, die Durchzeichnung schlechter. Zwar immer noch im Rahmen des tolerierbaren, aber eben kein hohes Full HD Niveau.

Die deutsche und die englische Tonspur liegen verlustfrei komprimiert in DTS-HD MA 5.1 vor. Surroundeffekte sind nicht durchweg präsent. Dennoch gibt es hier und da einige direktionale oder diffuse Hintergrundgeräusche und Effekte aus den hinteren Lautsprechern. Gegen Ende darf schließlich auch der Subwoofer zeigen was in ihm steckt. Die Dynamik ist insgesamt wirklich gut und die Balance recht ausgewogen, so dass sämtliche Elemente jederzeit klar verständlich sind. Dadurch sind die Dialoge ebenfalls stets problemlos und deutlich zu verstehen.

Deutscher Trailer
Originatrailer
Featurette
Stunt To Finish
Interview mit Matthew Peterman & Morison Paulsen
Interview mit Aj Cook "Kate Moore"
Interview mit William Brent Bell
Trailershow
Programmhinweise Kino

Bonusmaterial ist zahlreich vorhanden und liegt komplett in HD vor. Empfehlenswert ist das ca. elfminütige Making-of, das u.a. auch ein paar Einblicke in die visuellen Effekte gibt. Der Beitrag "Stunt to Finish" illustriert die Stuntsequenzen, während zudem drei Interviews mit dem Regisseur, der Hauptdarstellerin und dem Produzententeam geboten werden. Originaltrailer zum Film, eine Trailershow zwecks Eigenwerbung sowie ein Wendecover sind ebenfalls vorhanden.

"Wer - Das Biest in dir" ist mal endlich wieder ein guter Werwolf Horror Film geworden, den man bedenkenlos an Fans dieses Subgenres weiter empfehlen kann. Wer mehr Wert auf eine bedrohliche Atmosphäre, gute Horror Elemente und authentische Darsteller denn die Action-lastigen Vertreter wie "Underworld" & Co legt, darf hier gerne einen Blick wagen.


3 Days to Kill [Blu-ray]
3 Days to Kill [Blu-ray]
DVD ~ Kevin Costner
Preis: EUR 14,90

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mehr als gut unterhalten - toller Genremix aus Action, Thriller und Komödie mit einem gut aufgelegten Kevin Costner, 18. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: 3 Days to Kill [Blu-ray] (Blu-ray)
Zwar habe ich im Vorfeld bereits einiges gutes in diversen Foren über den Film gelesen, konnte es aber nicht so recht glauben. Die Bestätigung kam alsbald: nur 6,2 Punkte bei der imdb, bei rotten tomatoes nur 29% bei den Kritikern und 45% beim Publikum, Metacritic fasst einen Metascore von 40 zusammen... scheint ja doch nicht so der Burner zu sein. Ach egal, wird trotzdem angeschaut, ein solider Action Thriller geht immer und zudem spielt Kevon Costner mit, den mag ich eh als Schauspieler. Gerade in seinen letzten Rollen wie in "Man of Steel", "Jack Ryan: Shadow Recruit" oder "Swing Vote" mochte ich doch sehr. Also Film rein und ab gehts.
Resumee nach fast 2 Stunden Spielzeit:
Ich hab keine Ahnung, was die alle an dem Film nicht mögen? Naja, ich kanns mir fast denken, denn der Genremix aus einerseits spannendem und tough inszeniertem Action Thriller sowie den nicht wenigen lustigen Elementen dürfte nicht jedermanns Sache sein. Mich hat das aber nicht einmal ansatzweise gestört. Für mich war das eher wie eine Art "Lethal Weapon" als Agentenfilm nur ohne Duo... ok, das klingt jetzt schon etwas strange der Vergleich, aber das trifft es dennoch sehr gut. Der Mix aus Action, Spannung und Humor hat Regisseur McG ("Terminator: Die Erlösung", "3 Engel für Charlie"). wirklich gut hinbekommen. Was will man denn von einem Regisseur erwarten, der in Michigan geboren wurde, in Kalifornien Psychologie studierte und mit einem Bachelor abschloss, zunächst als Fotograf arbeitete und zuletzt mit "Das gibt Ärger" die Meinungen spaltete, denn auch anderes erwarten? Da kann ja nichts konventionelles herauskommen... aber dennoch was Gutes. Ok, man muss sich schon darauf einlassen. Kevin Costner überzeugt in seiner Rolle als überforderter Familienvater ebenso wie als tougher Agent. Seine Bewegungen und Handlungen sind wirklich sehr authentisch, wobei die Vaterrolle stellenweise schon etwas überzeichnet oder teilweise auch albern sind. Ich habe dennoch recht herzlich darüber lachen müssen und von daher wurde ich zu 100% sehr gut unterhalten. Naja, nicht wirklich zu 100%, denn eines hat mich doch gestört: Amber Heard, die ja von Gott und die Welt für was weiß ich was abgefeiert wird, was ich absolut nicht nachvollziehen kann, hat mich als zwielichte, überhebliche Vivi doch genervt. Da diese aber nur selten auftaucht, hat mich das aber letztendlich doch nicht so sehr gestört. Die anderen Rollen wurden mit Hailee Steinfeld, Connie Nielsen, Richard Sammel, Eriq Ebouaney, Tómas Lemarquis (toll als Albino, die Rolle liegt im wirklich!) oder Marc Andréoni (seine Dialoge mit Kevin Costner sind einfach nur herrlich) allerdings wirklich gut und passend besetzt.

Der Film liegt im Originalkinoformat 2,40:1 vor. Auf den ersten Blick schaut das Bild wirklich fantastisch aus. Durchgehend hervorragende Schärfe dazu ein sehr hoher Detailgrad. Vor allem bei Nahaufnahmen ist jede Hautpore, jeder Staubfusel oder jedes feine Haar zu sehen. Zwar ist das Bild aus der Totalen hin und wieder ein bißchen weicher, aber das tritt nur selten auf. In einigen Szenen sind an den Randbereich ebenfalls Unschärfen zu erkennen. Die Farben sind durchweg kräftig und natürlich. Der Kontrast ist sehr gut eingestellt, mitunter etwas erhöht. Der Schwarzwert ist sehr kräftig, wobei in der ein oder anderen dunklen Szene die Durchzeichnung nicht einwandfrei ist. Kompressionsspuren oder weitere Beeinträchtigungen sind allerdings nicht aufgefallen.

Der Ton liegt in Deutsch und Englisch in DTS HD Master Audio 5.1 vor. Auffallend ist die Tatsache, dass in sämtlichen Szenen in der Öffentlichkeit wo notwendig eine sehr aktive Surroundkulisse geboten wird. Da gibt es nichts zu Meckern. Gerade in den Actionlastigen Szenen macht sich dann aber die Direktionalität sehr gut bemerkbar. Die Bässe sind recht kräftig und ansprechend. Vor allem in den Discoszenen ist das gut zu erkennen. Die Balance ist ausgewogen und klar, so dass auch die Dialoge stets deutlich verständlich bleiben. Darüber hinaus bietet die Abmischung auch eine gute Dynamik.

Sämtliche Beiträge liegen komplett in HD vor. Beim Bonusmaterial bietet die Interviews am meisten zusätzliche Informationen zum Film. Diese wurden übrigens auch durchweg deutsch untertitelt. Dazu gibt es noch 2 Behind the Scenes Featurettes, die zwar recht interessant anzuschauen sind, aber nur Einblicke zu den Arbeiten während dem Dreh zeigen. Dazu gibt es noch den Original Kinotrailer. Eine Trailershow zu weiteren (mitunter empfehlenswerten Filmen) sowie ein Wendecover sind ebenfalls vorhanden.

Keine Ahnung, was die Massen an dem Film schlecht reden wollen, mich hat "3 Days to kill" wirklich sehr gut unterhalten. Die Action Sequenzen sind sehr gut inszeniert, Spannung kommt auch gut auf und ich hatte keine Probleme mit den humorvollen Elementen. Einziger Wermutstropfen: Der Film erscheint hierzulande lediglich in der Kinofassung und nicht in der 5 Minuten längeren Unrated Fassung. Dennoch: volle Empfehlung!


Wildes Großbritannien [Blu-ray]
Wildes Großbritannien [Blu-ray]
Preis: EUR 18,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Einblick in die Tierwelt und Natur von Großbritannien, 17. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Wildes Großbritannien [Blu-ray] (Blu-ray)
Großbritannien, eine wunderschöne Insel, die nicht nur berühmt ist für Fisch n Chips, Whiskey, die Royals und ihren Fußball, sondern auch das wechselhafte Wetter hat einiges an Naturschönheiten zu bieten, was in der zwei-teiligen Dokuserie „Wildes Großbritannien“ sehr gut illustriert wird. Unterteilt werden die zwei Episoden in die Jahreszeiten. Die Folge ‚Herbst und Winter‘ zeigt dabei den Landschaftsgarten von Stourhead, bei dem ab Oktober tausende Besucher vorbeischauen, um die Baum-Vielfalt inklusive dem bunten Laub zu bewundern. Dabei werden auch die Sikahirsche oder die Eichhörnchen beobachtet, die sowohl Balzverhalten, als auch Vorbereitung auf den Winter darstellen. Einen genaueren Blick wird auch auf die Welt der Regenwürmer geworfen, die bei dem ganzen Laub allerlei zu tun haben. Putzig sind auch die Kegelrobben an der Küste anzusehen. Wunderschön zeigt sich die Insel unter einer weißen Schneedecke, was dem Land eine malerische Atmosphäre verleiht und die Schneehasen zum Vorschein kommen. Doch auch in der Folge „Frühling und Sommer‘ wird die abwechslungsreiche Natur der Britischen Inseln näher vorgestellt. Das Leben erwacht wieder und Bienen, Füchse, Eintagsfliegen, Fledermäuse, Mader und Igel kriechen aus ihren Verstecken hervor. Im Sommer sind sogar Riesenhaie mit zehn bis zwölf Meter Länge an den Küsten zu sehen. Toll ist dabei, dass auch ein Fokus auf das Wetter gelegt wird, da dies den Lebensraum der tierischen Bewohner der Insel doch beeinflusst.

Story
Das Bild ist, wie man es von einer TV-Produktion erwartet, sehr gut ausgefallen und entspricht dem aktuellen Standard. Zwar ist in dunkleren Bereichen mit Rauschen und Detailverlust zu rechnen, was aber nur selten zu erkennen ist. Abgesehen davon dominiert eine überwiegend sehr gute Schärfe, kräftige und natürliche Farben sowie ein stabiler und ausgewogener Kontrast. Dadurch macht sich häufig eine gute Plastizität bemerkbar. Toll sind auch die aufwändigen Aufnahmen, da mit den zahlreichen Panoramen, tollen Luftaufnahmen, Zeitrafferaufnahmen oder beeindruckende Nahaufnahmen eine stimmungsvolle Darstellung erzielt wird.

Bild
Der Ton liegt leider nur in Deutsch in DTS HD Master Audio 2.0 vor. Den Zweck erfüllt diese Abmischung aber voll. Die Kommentare des deutschen Sprechers ist immer klar verständlich. Die Hintergrundgeräusche geraten zwar bei den Monologen etwas in den Hintergrund klingen aber stets natürlich. Die Dynamik ist gut. Zweckmäßig aber wie gesagt vollkommen ok, so wie es ist.

Ausstattung:
Beim Bonusmaterial gibt es leider auf der Disc nur einen Trailer. Immerhin befindet sich die Dokumentation in einem DigiPak und dieses in einem Schuber. Das FSK (bzw Inforprogramm) Logo ist fest auf das Cover aufgedruckt.

Fazit:
Die Serie wurde bereits in einigen dritten Programmen ausgestrahlt wurde, erscheint diese nun über Polyband auf Blu-ray. Nicht nur für Großbritannien Fans geeignet. Ok, die Natur ähnelt schon stark der unsrigen, aber dennoch sind die Aufnahmen sehr beeindruckend und unterhaltsam ausgefallen. Das in einer guten Qualität, da das Bild eine sehr gute Schärfe und der Ton klare Kommentare bietet.


ABACUSSPIELE 04131 - Ab in die Tonne, Geschicklichkeitsspiel
ABACUSSPIELE 04131 - Ab in die Tonne, Geschicklichkeitsspiel
Preis: EUR 18,95

4.0 von 5 Sternen unterhaltsames und kurzweiliges Geschicklichkeitsspiel, 16. Oktober 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Wir haben das Spiel mittlerweile mit mehreren Personen unterschiedlichen Alters gespielt. Vom Kind mit 9 Jahren bis zum Rentner mit 63 Jahren war da alles mit dabei. Geschicklichkeit ist da sehr wichtig. Personen mit zwei linken Händen oder unruhiger Hand hat da schon verloren. Es stimmt schon, dass die Spielebeschreibung etwas ungenau den Spielverlauf vorgegeben hat, aber in dem Fall haben wir die Regeln einfach etwas angepasst.
Aber erst zum Spiel:
Es wird festgelegt, wer los loslegt und wie die Spielreihenfolge ist. Danach darf man entsprechend der Zahl auf der aufgedeckten Karte 'Müll' in die Tonne schmeißen. Wir handhaben das so, dass wenn weniger Müll zur Verfügung steht, als eigentlich reingeschmissen werden muss (laut Vorgabe auf der Karte), dass man dann wenn der entsprechende Müll weg ist, man wechseln darf. Fällt etwas auf den Tisch ist die Runde fertig und es gibt Minuspunkte. Ist aller Müll weg und nichts runtergefallen (ist uns noch nie gelungen) gibts Pluspunkte.
Toll an dem Spiel: ein kompletter Spieldurchlauf ist nach 30 - 40 Minuten durch, so dass sich das Spiel auch mal für zwischendurch eignet, wenn man etwas Zeit vertreiben möchte. Durch den Geschicklichkeitsanspruch macht das auch als Erwachsener viel Spaß. Das Material ist hochwertig (feste bedruckte Pappe / Karton plus Müll aus Holz.

Aber Achtung: Für kleine Kinder ist das Spiel wirklich nichts, da die kleinen Müllstücke schnell verschluckt werden können.

Als Idee (vielleicht liest ja jemand von Abacuss Spiele mit): ggf. könnte man das Spiel als XXL Version mit größerer Tonne und mehr Müll herausbringen, dazu einen einheitlichen Stapel mit Aufgabenkarten welche Müllsorte in welcher Anzahl (z.B. 1x Dose, 2x Pappkarton + 5 Flaschen) in den Mülleimer gelegt werden müssen. Fänd ich auch interessant,... :o)


F-Secure SAFE Internet Security 2015 1 Jahr / 3 Geräte
F-Secure SAFE Internet Security 2015 1 Jahr / 3 Geräte
Wird angeboten von okluge
Preis: EUR 42,19

5.0 von 5 Sternen Gerade für Einsteiger sehr gut geeignet - mit sehr gutem Schutz, 16. Oktober 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich verwende schon seit vielen Jahren Antiviren Programme. Bereits in den 90er Jahren hatte ich Norton Antivirus verwendet, wobei damals die Software meinen PC sehr in der Leistung ausbremste. Deswegen habe ich zwischenzeitlich verschiedene weitere Antivirenprogramme verwendet. Avira, Comodo, Kaspersky, McAfee, von manchen weiß ich schon die Namen gar nicht mehr. Von Kaspersky und Avira habe ich dann auch die Premium Versionen verwendet, war aber unterm Strich nicht so sehr begeistert. Avira hats dann bis dato doch am längsten (3 Jahre) bei mir ausgehalten, bis die Software nicht mehr richtig funktionierte und auch eine Neuinstallation nicht mehr meinen PC ausreichend geschützt hatte. Danach habe ich dann kurzfristig die Gratisvariante von Comodo zum Test genutzt war aber insgesamt nicht so wirklich zufrieden, da das Programm nicht nur sehr aufdringlich war sondern keinen 100%igen Schutz geboten hatte.

Seit 2 Jahren nutze ich nun schon Norton Internet Security und war damit bis dato auch wirklich sehr zufrieden. Mein PC (Windows 7) läuft problemlos und eine Leistungsminderung ist trotz etwaiger anderer Angaben laut irgendwelchen Testberichten bei mir zumindest nicht merkbar aufgefallen. Allerdings habe ich in einem Testbericht gelesen, dass Norton in einem Langzeittest keine perfekten Ergebnisse beim Check geliefert hat, was mich doch verunsicherte. Da sich die F-Secure Internet Securiy Safe Edition zum Test anbot, die im AV-Test 100% Erkennung an Bedrohungen erzielte, war ich doch sehr interessiert. Nach der Neuinstallation immerhin die Entwarnung: Es wurde keine neue Bedrohung entdeckt, schon mal beruhigt. ;o)

Auffallend ist, dass auch keine bemerkenswerte Leistungsminderung am PC auffällt. Laut Testberichten soll zwar eine minimale Minderung da sein, aber ist wie gesagt mir nicht aufgefallen, wobei ich an meinem PC nur ein Grafikbearbeitungsprogramm, 2 Internet Browser, Office, ein Audiobearbeitungprogramm, einen Mailbrowser, ein Fotoalbumprogramm und ein Brennprogramm am Laufen habe. Also üblicher Durchschnitt ohne großartige Leistungsfresser. Da ich 8 GB Arbeitsspeicher habe, fällt das ohnehin nicht sofort auf. Möglich, dass PCs mit geringerem Arbeitsspeicher evtl. was merken, was ich aber nicht beurteilen kann.

Bei der SAFE Variante, lassen sich auch gleich Mobile Geräte einrichten. Installation auf dem Smartphone (oder auch Tablet) erfolgt recht einfach. Im speziell eingerichteten F-Secure Konto das Gerät hinterlegen, wobei da auch das Gerät, sollte es verloren gehen oder gar gestohlen werden, von F-Secure lokalisiert werden kann. Ebenfalls toll aber von mir nicht getestet, da noch nicht notwendig: Man kann eine Kindersicherung einrichten, mit der festgelegt werden kann, was die Kinder wann (sprich Zeitvorgabe) sehen dürfen und was nicht.

Die Bedienung ist grundlegend sehr einfach, wobei auch eine sehr gute Bedienungsanleitung mit bei liegt, die sämtliche Punkte wirklich gut verständlich erklärt. Die Benutzeroberfläche ist sogar fast schon selbsterklären bzw. auch nach dem Motto Learning by doing verwendbar. Ich (klassischer Amateuer – also weder PC Profi / IT Fachmann noch kompletter Anfänger / Neuling) bin damit wirklich sehr gut zurechtgekommen.

Wie beim Norton Internet Security werden beim Suchergebnis ebenfalls Gefahrenstufen mit angezeigt, so dass man gleich gewarnt wird eine schadhafte Seite zu besuchen.

Die Onlinebanking Funktion wurde von mir ebenfalls nicht getestet, da ich kein Online Banking habe. Wie ich aber mitbekommen habe (habe mich speziell mal informiert bei jemanden der die Software auch verwendet und Online Banking hat), soll der Schutz automatisch aktiviert werden, sobald man eine Bank Homepage aufruft.

Als Vorteil finde ich auch, dass man die Lizenzdauer gleich beim Ersterwerb auf 3 Jahre festlegen kann, was die Gesamtkosten für die Zeit minimiert.

Ebenfalls positiv aufgefallen ist, dass bei einem Virencheck die PC Leistung kaum merkbar ausgebremst wird, was bei einigen Konkurrenten leider der Fall ist.

Wer nur ein einfaches bedienerfreundliches Antiviren Programm benötigt, sowie kein Online Banking, Smartphone und Kinder hat, ist mit dem F-Secure Antivirus Problem ebenfalls sehr gut bedient. Sobald aber nur eine Komponente dazu kommt, lohnt sich auf alle Fälle die Internet Security (Kinder, Online Banking) oder SAFE (Smartphone) Variante, da diese zusätzliche und hilfreiche Leistungen bieten.

Noch als Anmerkung zum Schluss, da ich selbst davon schon betroffen war: Finger weg von kostenlosen Antivirenprogrammen, laut aktuellen Tests bieten selbst die besten kostenlosen Varianten keinen 100%igen Schutz. Zwar gibt es noch andere sehr gute (kostenpflichte AV Programme), aber mit F-Secure wird ebenfalls zumindest wenn man den zahlreichen aktuellen Testergebnissen glauben darf, 100%iger Schutz gewährleistet.

Von daher von mir absolute Kaufempfehlung, gerade für Einsteiger, die sich nicht zu sehr mit der Materie befassen wollen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20