Profil für kutteronair > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von kutteronair
Top-Rezensenten Rang: 1.782.928
Hilfreiche Bewertungen: 5

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
kutteronair

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
On The 13th Day
On The 13th Day
Preis: EUR 18,98

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Yessss, 23. September 2012
Rezension bezieht sich auf: On The 13th Day (Audio CD)
Dann will ich mal in das nahezu einhellige Hurra einstimmen, erspare aber Euch und mir das Auflisten der einzelnen Songs und mache es kurz. So einen Knaller wie "Shadow Town" hat Tony Clarkin für mich seit "Start talking love" nicht mehr rausgehauen. Was da im Hintergrund an überragender Gitarrenarbeit abläuft und wie Mr.James seine Felle bearbeitet - Chapeau, allergrößten Respekt. Eine echte Hymne, da läuft's mir kalt den Buckel runter. Und einem meiner Vorrezensenten gebe ich gerne Recht: der Pianolauf auf "Dance of the black tattoo" ist in seiner Schlichtheit einfach genial. Die Herren kommen auf ihre alten Tage nochmal richtig in Form, das hätte ich so wirklich nicht erwartet. Hoffentlich ist Bob einigermaßen in Form (und trocken), dann könnte die anstehende Tour echt was Großes werden.


III
III
Preis: EUR 7,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Good or bad, 10. November 2011
Rezension bezieht sich auf: III (Audio CD)
Dann gebe ich auch mal meine total sujektiv-voreingenommene Meinung zum Besten. Das Album ist kommerziell, hat nicht so viel Tiefgang wie viele andere, ist radiotauglich, nicht wirklich hart - na und!!

Es gibt nunmal Tage - und die Jahreszeit bringt reichlich davon - da ist es morgens auf dem Weg in die Arbeit noch dunkel und auf dem Heimweg schon wieder. Und genau für solche Tage brauche ich genau diese Musik. Das Leben ist kompliziert genug, also keep it simple was den RockŽnŽRoll betrifft. Die vier Herren könnenŽs, und sie machen genau das was sie können. Hagar klingt fast so gut wie zu Montrose oder seligen Standing-Hampton-Zeiten. Anthony hat vielleicht mehr Bauchumfang, aber Bass und Stimme sind immer noch auf der Höhe.

Ich habe in den letzten Jahren wirklich selten einen Song vorgesetzt bekommen wie "Different devil". Da kann die Laune noch so unterirdisch sein, aber nach den knapp viereinhalb Minuten ist alles wie weggeblasen und ich muß mich im Zug echt zusammennehmen, um nicht breit grinsend oder gar laut mitsingend dazustehen.

Enjoy it - es sind leider nicht mehr soo viele unterwegs, dieŽs können und bei denen man das Gefühl hat, daß es Ihnen Spaß macht. Vielleicht raffen sich die vier sogar noch zu einer Tour auf. Das könnte echt eine Riesensache werden.....
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 27, 2011 4:03 PM CET


Seite: 1