ARRAY(0x9e3550e4)
 
Profil für Nikolaus Neugrodda > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Nikolaus Neugrodda
Top-Rezensenten Rang: 137.897
Hilfreiche Bewertungen: 350

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Nikolaus Neugrodda "neug32012" (trier)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
pixel
Wagner, Richard - Ring des Nibelungen (GA) [7 DVDs]
Wagner, Richard - Ring des Nibelungen (GA) [7 DVDs]
DVD ~ Michael Schönwandt
Preis: EUR 55,97

4 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ein Stern ist noch zuviel, 25. Juni 2010
Das ist der Gipfel an Dreistigkeit, was hier mit Wagner gemacht wird. Der Regisseur hat keine Ahnung von der Musik, die er hier inzneiert. Geschmacklos ist her alles. die Walküren sind Partygirls, die Champus trinken. Man sollte diesem Theater die Subventionen streichen.
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 20, 2013 1:50 PM MEST


Richard Wagner: Siegfried (staged by La Fura dels Baus) - Zubin Mehta [2 DVDs]
Richard Wagner: Siegfried (staged by La Fura dels Baus) - Zubin Mehta [2 DVDs]
DVD ~ Lance Ryan
Preis: EUR 42,64

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Star wars in Wallhall, 8. Juni 2010
Es gibt nur zwei Verfilmungen des genialen Ring Epos von Richard Wagner, die eine ist von Otto Schenk und James Levine aus der new Yorker Met, Die andere ist die von Carlos Pardissa und Zubin Mehta aus Valencia. Was machen die beiden Filme so besonders. 1. Beide Regisseure filmen und inzenieren die Trilogie mit Vorabend (Rheingold) streng dem Libretto nach, somit unterscheiden sie sich wohltuend von den Regievergewltigern wie ein Holten oder Konwintschny oder KUpfer... Beide Regisseure sehen das Libretto im Vordergrund
2. Beide Regisseure schaffen es eine stringente Leseart zu erzeugen, die sie trotz kleierer Schwächen (Pardissa 1. Szene Rheingold) konsequent durchziehen. Schenk inzeniert dank auch der kongenialen Bilder von Schneider Siemmssen den Ring als ein germanisch mytologisches Märchen. Alle Detaills sind so, wie es sich der Bayreuther >Meister vorgestellt hat. Schenk will keinen "Action Fuim", sondern einen Film, der so wohl Kinder als auch konservative Musikliebhaber wie ich mit seinem märchenhaften Flair zu fesseln mag. Das kleine Detaill ist ihm wichtiger als etwa die große Geste. In der Dekoration des Bühnenbildes wird dieses signifikant deutlich. Schenk filmt den Siegfried in einem düsteren Wald. Man hat den Eindruck in einem deutschen Mittelgebirgswald, zu sein. Mime ist ein kleiner Zwerg,Siegfried ein junger einwenig naiver Knabe, der unternehmungslustig und tatendurstig ist (Kinder sind es doch in der Regel dgrandios wird dieses von Siegfreid jerusalem in der MET Version dagestellt.) Liebevoll ist die Schniedewerkstatt gestaltet. Man sieht Hammer Werkzeuge, und antikes Kochzubehör. Bei ihm ist ein Drache ein Wesen, wie man sich als Kind Drachen vorstellt
Pardissa knüpft an seine spektakulären Bühnenbilder von der Walküre und des Rhengolds an (Was muss das für eine Leistung dieses Balletts sein die Türme der Burg Wallhall so spektakulär zu tanzen!!!)Im Siegfried domminieren Science Fiction Effekte, Pardissa zeigt die Schmiederwerkstatt von Mime als eine Industriefabrik, in der menschliche Embryonen gezeugt werden. Mime ist ähnlich wie bei Schenk ein hässlich deformierter Zwerg. Siegfreid ist bei Pardissa älter,ein rebellischer Teenie, der sich von seinem Vater läsen will. Der Drache ist ein gigantischer Cyborg Robotter, Star war ist das Vorbild für Pardissa. Spektakuläe kammerafahrten unterstreichen dieses. Auch Lance Ryan und Gerhard Siegel sind sehr gut besetzt. Die Orchesterleistung und das Dirigat sind über jeden Zweifel erhaben
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 9, 2011 8:28 PM MEST


Wagner, Richard - Das Rheingold
Wagner, Richard - Das Rheingold
DVD ~ Daniel Barenboim

2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Der Rhein als Klärwerk schlimm, 2. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Wagner, Richard - Das Rheingold (DVD)
Ja Ja man ist in Bayreuht schon viele Schwachinnigkreiten gewont, aber was Kupfer hier anstellt, den Rhein als Klärwerk darzustellen gist unter aller Kanone. Er ist ein typischer Vertreter dieser Regiethealtervergewaltiger. Ich frage mich nur, warum barenboim, den ich für einen durchaus berdedten Wagner Interpreten halte sich zu einer Schundinzienerung unterwirft.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 18, 2013 10:00 AM CET


Wagner, Richard - Die Meistersinger von Nürnberg [2 DVDs]
Wagner, Richard - Die Meistersinger von Nürnberg [2 DVDs]
DVD ~ Ben Heppner
Preis: EUR 22,37

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Referenz Meistersinger von Levine, 28. Mai 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Es war im Jahre 2001. Die Ganze Wagner Landschaft war vom Regietheater besetzt. Die ganzen Nein In new York gibt es ein haus, das sich wagt, dem Eindringling Widerstand zu leisten. Die beiden Häuptlinge Otto Schenk und james levine machen das ,was in Deutschland undenkbar ist. eine konservative mit viel Liebe zum Detail gestaltete Wiedergabe von Richard Wagners wohl ausgereiftester und raffiniertester Oper. Die Meistersinger. Dieses Werk ist ein vollendetes Lustspiel mit viel Situationskomik , die Otto Schenk kongenial inzeniert. Die Orchestrierung des Werkes ist meiner Meinung nach Wagners vielleicht stärkste.Für James Levine, dem meiner Meinung nach besten Wagner Interpreten ein ideales Werk das Können seines MET Ensembles unter Beweis zu stellen. In der wesentlichen Hauptrolle des Hans Sachs ist der berühmte Schüler von Hans Hotter, dem Wotan im Solti Ring, James Morris zu hören und zusehen. Morris ist der beste Sachs, den es je gegeben hatte.Mit traumwandlerischer Sicherheit bewältigt er die nach dem Jago (Höhen, die viele Tenöre nicht schaffen) wohl schwierigste Baritonpartie der Opernliteratur. Er singt sehr wortverstänlich. Nur ganz selten hört man einen leichten amerikanischen Akzent. Thomas Allen, der große englische lyrische Bariton ist ein idealer Beckmesser, der selbst dem guten Herrman Prey in der Stein/Wolfgang Wagner Inzneierung überlegen ist. Karita Matilla ist eine durchaus dramatische durchtriebene Eva. Heppner ist Kollo überlegen, der für mich eine unbekannte Sprache singt.Ich weis, dass sehen viele anders. Aber Kollo ist kein Sänger,der für seine Wortverständlichkeit bekannt ist. Um es auf den Punkt zu bringen, er versucht seine mangelnde Textverständlichkeit durch ein mehr an Lautsärke zu kompensieren. Auch der David überzeugt. Das MET Orchester spielt schön. Levine wählt und das ist meiner Meinung nach für Wagner unverzichtbar die deutsche Sitzordnung der Streicher 1. Geigen neben den Celli 2. Geigen den 1. gegenüber. So kann der Wagnerische Mischklang perfekt realisiert werden David Chan führt sie als Konzertmeister sehr sicher und stringent durch die Partitur. Die Holz und Blechbläser spielen wuchtig aber differenziert. Der Soloflötist ist für mich der Stern der guten Bläsergruppe des MET Orchesters. Levine preferiert langsame Tempi. Sein Dirigat ist lyrisch, nicht so klebrig wie das von Jochum oder so deutschtümelnd künstlich wie das von Thielemann. Zur Regie ist zu sagen, Schenk hat sich noch selbst überboten. Seine Regie ist mitmenschlich, komisch und trotzdem nie plakativ. Das Bühnenbild ist liebevoll gestaltet. Wunderschön wird das mittelalterliche Nürnberg nachempfunden, keine einzige moderne Einlagewird verwendet. Es spielt im Spätmittelalter und das ist so wie der Komponist es gewollt hat. Dankbar nehemen die Zuschauer mit Beifallsorkanen Schenks und Levine Meisertsinger entgegen.Eine weitere gute Aufnahme ist die neuere Solti Version mit dem CSO,die zügiger und vielleicht ein Stück fetziger geraten ist.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 26, 2012 11:16 PM MEST


Die Holocaust-Industrie: Wie das Leid der Juden ausgebeutet wird
Die Holocaust-Industrie: Wie das Leid der Juden ausgebeutet wird
von Norman G. Finkelstein
  Gebundene Ausgabe

7 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Finkelstein ein Genie, 27. Mai 2010
Dieses Buch ist eine Pflichtlektüre für Historiker, die wirklich über die Verarbeitung eies der größten Verbrechen der Menschheitsgeschichte (Massenvernichtung der Juden durch das Naziregime)informieren wollen. Finkelstein ist ein Genie, denn er belegt seine umstrittenen Thesen mit Quellen en masse.Finkelsteins Sprache ist engargiert. Natürlich wird gesagt polemisch, schon wird einem Killerphrasenausdruck er quasi der Lächerlichkeit preis gegeben. In dem als Anhang erhaltenen Inteview mit der Zeitung Rheinischen Post legt er noch wissenschaftlich fundiert nach, in dem er uns Deutschen einen negativen Chauvinismus bezichtigt. Er hat Recht. Finkelstein geht der Frage nach Warum kann die "Holocaustindustrie" sich so etableiren. Warum schweigt sie als Reagan in Bitburg 1985 eine schlimme Rede hielt, in dem er aus erwiesenen Tätern (Waffen SS, nie die völkerechtlich anerkannte deutsche Armee, sondern eine paramilitärische private Nazi Schlägertruppe, die "Kleinholz machte") Opfer machte, sondern ehrt ihn noch mit einer hohen Auszeichnung. Warum bekam die deutsche rot grüne Bundesregierung Haue von derPresse (besonders schlimm die FAZ, die Methoden des schlimmsten Magazins der Menschheitsgeschichte dems Stürmers anwendete) ,als diese Zivilcourage zeigte, der Bush Adrmistration im irakkonflikt 8 die größte völkerechtswidrige Aktion seit dem Nazieinmarshc in Polen) die Gefolgschaft verweigerte? Norman Finkelstein hat die Antwot parat, der irak ist der Feind israels die " Holocaustindustrie" muss also dafür sorgen, dass man um israel zu retten, auch mal so einfach das Völkerreicht bricht. Israel ist einer der stärksten Militärmächte der Welt. Warum stellten sich die reichen amerikanischen Juden (16 der 40 reichsten Amerikaner sind Juden blind, als Nazis wie von Braun in als amerikanische Staatsbürger den Weltraum im Auftrage der NASA eroberten. Warum protestierte sie nicht oder strichen die Sponsorgelder, als sogar noch ein Film üben jenen von Braun Geschichtsfälschung betrieb, in dem er noch als Opfer des barbarischen NS Regimes darstellte. In Peenemünde waren Zwangarbeiter, die zur Vernichtung bestimmt wurden beschäftigt, Keine KRAV beschöftigte . Warum stellte man sich blind, als erwiesene Nazis irgendwelche Neo Nazi Parteien, wie die Gesamt Deutsche Volkspartei nach dem Kriege aus dem Boden stammpften. Warum darf Schwarzenegger einfach so Hitler preisen, ohne das er Sanktionen zu befüchtien hätte? Warum ist Erika Steinbach eine Revisionisten ersten Ranges in der deutschnen Politik beschäftigt. Warum stellte man sich blind,, als im ZDF Magazin NPD Redaktuere arbeiteten? Wieso bekam seine Mutter, nur läppische 3500$ für 6 jahre Ghetto und KZ Diese Fragen stellt Finkelstein und beantwortet viele. Manche Schlüsse zeiht er darua, die mich als Deutschen unter Anklage stellen würden. Aber so lange wir Philosemiten in der politsichen Elite wie unsere Bundeskanzlerin können wir keine wirkliche Debatte über unsere Nation führen.


Verdi, Giuseppe - Otello
Verdi, Giuseppe - Otello
DVD ~ Placido Domingo
Preis: EUR 12,97

4 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen die beiden Hauprollen fehlbsetzt, 26. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Verdi, Giuseppe - Otello (DVD)
Ich begehe ein Sakrilleg, diese Aufnahme zu kritisieren, aber ich muss es tun
Die Inzneirung ist konservativ klassisch, wie ich sie liebe. Aber Kritikpukte muss ich bei den Darstellern geben. Als Otello fungiert Placido Domingo.Und das ist einfach ein No Go. Es ist so, als wenn Christiano Ronaldo Innenverteidiger spielen müsste. Otello ist eine Hledentenorpartie,und Placido Domingo ist ein lyrischer Bel Canto Tenor. Einen besseren Don Jose oder Calaf kann man sich nicht vorstellen. Und somit haben wir es mit Domingo für Otello einer eklantenten Fehlbesetzung zu tun. Ich bin kein Domingogegner, Otello muss schnauben vor Wut, muss wie Vinay oder Vickers oder Del Monaco schreien toben fluchen Und das tut Domingo nicht Er singt und das ist bei Otello nicht genug. Auch die zweite Hauptrolle Desdemmonna ist einfach schlecht besetzt. Ich will einen lupenreinen lyrischen Sopran, mit Pianissimi und legato. Caballe Freni Tebaldi wären solche Besetzungen. Aber eine Fürstin Werdenbeg eine der drei klassischen Hochdramatischen Partien der Opern Richard Strauss) wie die Flemming ist kann doch keine Desdemonna sein. Desdemonna ist eine in völigster Unterwürfigkeit ihren Ehemann liebende Frau. Ähnlich wie Liu ist sie eine tragische Frauengestalt, die sich hingibt Mitte des 2. Aktes kan jeder schon erahnen, dass Otello sie brutal umbringt. Renee Flemming ist dieses mit Sicherheit nicht. Hier hätte man Motserrat Caballe holen sollen. Einen Glanzpunkt gibt es aber James Morris als Jago.Teuflischer hat keiner ihn gesungen. Jago und Loge im Rheingold sind die vielleicht raffiniertesten. Bösewichte der Oper.Beide sind Ominipräsent. Beide sind die Spilleiter des Bösen, intrigieren, beschwichtigen, umsorgen, die Personen und nebenbei schmieden sie die Tragödie. James Morris kann dieses. Und mit seiner langjährigen Erfahrung ist ihm diese Rolle in die Wiege gelegt Schade das man nicht ihn zu Tenor umfunktionieren konnte. Er hätte den bösen Schwarzafrikanischen Ehefrauenkiller und General in Venzianischen Diensten allein schon von seiner Statur besser verkörpert als Domingo. Ich habe den Eindruck, die DGG wollte eine Starparade keine rollendeckende Besetzung haben,Operneinspielungen mit Starbesetzung gibt es zu Hauf. Manchmal sind die Stars allerdings nur Stars und keine Verkörperung ihrer Rollen, Die DECCA hatte das besser hingekriegt in ihrer legendären Turandot von Puccini mit Mehta/Suhterland und Big P. Pavarotti.
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 25, 2013 5:44 PM MEST


Richard Wagner: Der Ring des Nibelungen (7 DVDs)
Richard Wagner: Der Ring des Nibelungen (7 DVDs)
DVD ~ Daniel Barenboim
Preis: EUR 44,17

34 von 98 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen schlimmste Form des Regietheaters nur Kopnhagen ist noch schlechter, 26. Mai 2010
Es ist grausam, was Harry Kupfer hir anstellt. Statt eines Götterdramas will er eine Inzenierung, die auf einer Strasse der Geschichte spielt durch führen. Welche Strasse der geschichte meint er denn? Die Reperbahn, die Säbner Strasse ( das Hauptquartier des FC Bayern) Oder was? Na ja der Summus episcopus Harry Kupfer wird mir armen Sünder dochwohl erklären, wie er Wagner zu inzenieren gedenkt. Vielleicht kann ich dann von der Kirchenzucht oder dem Fegefuer gereinigt erden. Spass beiseite. Dieser Ring hat mit Wagner nur soviel zu tun, dass es inBayreuth spielt. Eine Szene in der Götterdämmerung belgt dieses. Hagen erscheint im Rockeroutfit auf einer Treppe, die Freitreppe einer Hip Hop Diskothek, berichtigen Sie mich ich habe keine Ahnung, darstellen können. Die Gilbichungen laufen rum, als wären sie Breakdancer. Ha Ha. Statt des Rheines sehn wir ich muss mich eklen ein Klärwerk. Vielleicht hat herr Kupfer seine Abwasserechnugen nicht bezahlt. Ich bin dumm, ich kenne mich nicht in den Gepflogenheiten des Summus Episcopus Kupfer aus. In das Klärwerk gehört der Ring, Leider lassen sich die Darsteller, die wie showtanzgarden zu Karneval rumhüpfen müssen von dem Niveau des "Regieexperiment" anstecken. Es wird von Teil zu Teil schlechter.
Kommentar Kommentare (22) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 25, 2013 5:10 PM MEST


Strauss, Richard - Elektra
Strauss, Richard - Elektra
DVD ~ Birgit Nilsson
Preis: EUR 22,26

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Richard Strauss at his best Sein bestes Werk in der besten InterpretaTION, 26. Mai 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Strauss, Richard - Elektra (DVD)
1907 gab es eine Sternstunde in der Musikgeschichte. Warum Ein Komponist, aus dem bayrischen Sohn einer Brauerreibesitzerin und eines Hornisten schrieb zusammen mit Hugo von Hoffmansthal eine Oper, die ohne Zweifel ein Geniestreich ist die Oper des 20. Jh schlechthin Elektra. Wer hier Mozartsche Koloraturenlieder wie die Hölle Rache oder Puccinische Schmachtfetzen wie Nessum Dorma hören will ist hier völlig fehl am Platze. Elektra ist ein Psychohorrorschocker für drei Frauenstimmen in den Hauptrollen. Die Instrumentierung würde so manchen Haevy metal Fan efreuen. Es dommineren die Blechbläser, die gigantisch besetzt sind. 8 Hörner 7 Trompeten. 5Posaunen 4 Tenor- Basstuben Kontrabasstuba bei großen Opernhäusern soll sie durchaus mehrfach mindestens doppelt besetzt sein. Die Oper Elektra handlet von der Königstochter Elektra ihrer Schwester Chysothenis und ihrer Mutter Klytamnestra, die ihren Mann Agamemnon brutal ermorden liess. Sie heiratete den Ägisth, der nun König einer alten griechischen Poleis ist. Elektra bringt den Thronfolger Orest in Sicherheit. Mit Laufe der jahre hat Elektra ein scheues schizophrenes Wesen angenommen. Sie lebt mit Hunden ist mit Kot übersäht lässt sich von den Mägden schikanieren (Das Sextett der Mägde ist von nie gehörter Kühnheit. Hoffmansthals Sprache ist brutal er schreckt vor beissenden Bermerkungen nicht zurück) Nur eine der Mägde, die jüngste , fast noch ein Mädchen hält zu Elektra. Prompt wird sie von den anderen zusammngeschlagen. In einem großen Monolog bekundet Elektra die Rachegelüste. Ihre Schwester erscheint. Sie warnt sie vor ohrer Mutter, die sie in einen Turm einsperren lassen will. Chysosthenis sehtn sich nach einem Weiberschicksal(Kinder will ich haben). Im folgenden kommt es zu einer Konfrontation mit Ihrer Mutter. Ich will nit die ganze Oper jetzt referieren Nur soviel es gibt Mord und Totschlag.

Als die alterwürdige MET in New York 1981 dieses Projekt stemmte holte man ein Sängerensembel, dem dieses Werk in die Wiege gelegt worden ist

In der Titelpartie ist nah wer wohl zu hören und zu sehen Birgit Nilsson. Sie ist die Elektra. Keine andere Hochdramatische hat sie so gut gesungen. Leonie Rysanek,ist ennfalls eine dramitsche Chysothenis, auch diese Rolle ist perfekt. Höhepunkt dieser Aufnahme ist Mignon Dunn. Sie singt und spielt eine beängstigende Klytamnestra. Die Szene mit der Nilsson ist zum Gänsehaut und Albtraumkriegen. Die kleinen Rollen sind luxuriös. Allen vor ran Donald Mc Intyre, der neuseeländische Bassist, der Holländer der 70er in Bayreuth ist bespielswese einem Wächter (ein Mozartsänger als Orest na ja wer es glaubt wird selig) unter Karajan turmhoch überleben. James Levine leitet umsichtig ein engargiert spielendes Orchester. Die Inzenierung ist konservativ. gott sei Dank wird hier wirklich eine Geschichte aus dem archiarischem Griechenland gespielt. Diese Oper ist eine Oper, die leider Gottes ein gern gesehenes Opfer von Regiethester fetischisten wie Kupfer oder ich möchte den Namen nur ungern aussprechen Konwintscny tun.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 16, 2011 6:33 PM MEST


Der Ring ohne Worte
Der Ring ohne Worte
Preis: EUR 8,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen das luxioriöseste Medley der Musik, 26. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Der Ring ohne Worte (Audio CD)
Medleys von berühmten Werken der Musikgeschichte sind in der heutigen symphonischen Musik Gan und Gäbe Musikvereine spielen beispielsweise ein Medley Hokonzert mit Johann Strauss, in dem ein Arrangeur populäre Stücke der Walzerdymastie verarbeitet. Warum gibt es nicht auch so etwas mit Richard Wagner dachte sich Lorin Maazel in den 80 er Jahren. Maazel ein beredter Interpret des Bayreuther Meisters, er war gat auf dem Bayreuhter Hügel. Er verwendete die bekanntsten Melodien aus der Ring Tetralogie und komponierte daraus ein durchkomponiertes Medley, das nur aus Wagnerischem materialbesteht. Die Berliner Philharmoniker spielen perfekt. Ich kann keine Unsauberkeiten im Blech feststellen. Ich muss dem Amazon kritiker widersprechen. Einzig die Orchestersitzordnung stört ein wenig Maazel lässt das Orchester in der amerikanischen Sitzordnung spielen. Hier hätte ich die deutsche Sitzordnung ,die James Levine in den Meistersingern verwendet benutzt., um den Wagnerischen Mischklang noch überzeugender zu bekommen.


Das Rheingold, 1 DVD
Das Rheingold, 1 DVD
DVD ~ Richard Wagner

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein Geniestreich von Levine, 27. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Das Rheingold, 1 DVD (DVD)
Wagner das Rheingold der erste Teil der gewaltigen Ring Tetralogie ist hier gigantisch musiziert. Alles stimmt in dieser DVD. Schon zu Beginn das Vorspiel Levine nimmt sich Zeit, es wirklich romantisch im Sinne von Richard Wagner zu musizieren, der Wagner Mischklang ist hier perfekt realisiert. Langsamer majestätischer habe ich diesen Geniestreich des sächsischen Meisters nie gehört. James Levine beweist, dass er der Wagner Dirigent schlechthin ist. Er preferiert langsame Tempi. Genau so wollte es der Meister haben, Die Instrumentengruppen sind perfekt auf einander abgestimmt. Natürlich der heutige Analytiker unter den Musikliebhabern tendiert zu den askethischen Boulez und Karajan Ringen.Straff entmythologisierte Ringe mit nicht Wagnersängern ja ist heute der Mainstream Verzeiht ihr Musikkritiker, ich bin ein Wesen aus der vergangenen Zeit, der nichts mit Regietheaterexessen wie es Boulez/Chereau oder Werkkritik ala Konwitschny lieben anzufangen weiß.Ich bin ein Traditionalist der konservative Interpretationen liebt. Und deshalb liebe ich den wahren Levine Schenk Ring. Würde vor Wagner eine Inzenierung, die mit sparsamen Mitteln eine Märchenatmosphäre schafft, die Kinder zu fesseln vermag. Es beginnt schon bei dem Vorspiel kein Orceshter ist zu shen. Statt dessen Wellen des Rheines man hat als Zuseher das Gefühl man würde in die Tiefen des Strones hinabtauchen Und wenn die Rheintöchter erscheinen ist man tatsächlich auf dem Grund des Rheines. Die Rheintöchetr sind wirklich elfengleiche Wesen, die wirklich einen Klumpen Gold bewachen. Alberich ist ein defomeierter Zwerg. genauso wollte es Wagner haben. Wallhall ist ein schroff aufsteigender Felsen, der von einer majestätischen Burg gekrönt wird. Götter sind Götter. Riesen sind Riesen. Zwerge in Nibeliem sind Zwerge, die schmieden Der Regenbogeneffekt ist perfekt zum Schulss realisiert.
Zu den Sängern ist zu sagen Wagner pur.
James Morris ist ein Heldenbariton. Schon als Amfortas überzeugt er Hier übertrifft er allerdings sich selber. Dagegen klingt Fischer Dieskau wie Mickey Maus
Christa Ludwig ist Fricka. Sie ist die Altistin der deutschen Spätromatik schlecht hin
Siegfried Jerusalem ist der Wagnertenor der Achtziger und Neunziger Jahre. Ein Heldentenor mit baritonaler Tiefe. für die drei großen Heldentenorparien nicht singt sondern lebt.
Matti Salminen ist ein brutaler rabenschwarzer Kellerbass, der schon als Osmin oder Don Giovanni Kasper oder Den Inquisitor verkörpert hat ist der Interpret für den bösen Riesen Fafner, der heimtückisch seinen Bruder Fasolt mordet.
Heiz Zednik ist Mime
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 9, 2011 3:26 PM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7