Profil für sabatayn76 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von sabatayn76
Top-Rezensenten Rang: 87
Hilfreiche Bewertungen: 3368

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
sabatayn76
(TOP 100 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Traumzeit Australien: Mit dem Fahrrad zwischen Outback und Pazifik
Traumzeit Australien: Mit dem Fahrrad zwischen Outback und Pazifik
von Dieter Kreutzkamp
  Taschenbuch

4.0 von 5 Sternen 'back-of-beyond', 19. Dezember 2014
Inhalt:
Dieter Kreutzkamp und seine Frau Juliana reisen per Rad sechs Monate lang durch Australien: von Melbourne über Sydney, Bourke und Mount Isa nach Alice Springs und zum Uluru, über Coober Pedy nach Adelaide und schließlich nach Tasmanien.

Mein Eindruck:
'Traumzeit Australien' ist ein unterhaltsamer Reisebericht von zwei sympathischen Radlern, die sich durch Australien kämpfen. Mir haben die Schilderungen von Dieter Kreutzkamp und seiner Frau gut gefallen, obwohl ich die beiden eher distanziert fand und sie mich nicht völlig mitreißen konnten.

Man erfährt beim Lesen einiges über das Land und die Leute, die Geschichte Australiens und Tiere am Wegesrand, jedoch recht wenig über die bereisten Orte an sich.

Persönlich hat mir sehr gut gefallen, dass ich einige Orte bereits selbst bereist habe, so dass beim Lesen Erinnerungen geweckt wurden, dass Orte erwähnt wurden, die ich in wenigen Tagen erstmals besuchen werde, so dass ich mich bei der Lektüre schon ein wenig auf meine eigene Reise einstimmen konnte, und dass ich viel Neues kennengelernt habe und ein paar weitere Orte auf meine Reise-To-do-Liste setzen konnte.

Mein Resümee:
Ein spannender und sympathischer Reisebericht, der Einblicke in Australien im Allgemeinen und das Outback im Besonderen bietet.


Digitale Infrarotfotografie
Digitale Infrarotfotografie
von Cyrill Harnischmacher
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen 'Es kehrt Ruhe ein. Infrarotfotografie ist Entschleunigung pur.', 19. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Inhalt:
Cyrill Harnischmacher erklärt in seinem Buch den theoretischen Hintergrund der Infrarotfotografie (elektromagnetische Strahlung, Wellenbereiche des sichtbaren Lichts etc.), beschreibt, welche Kameras man verwenden kann, welches Zubehör man benötigt, wie man Kameras in Infrarot-Kameras umbaut, was bezüglich der Bildgestaltung beachtet werden sollte und wie die Bilder bearbeitet werden können.

Zu den Infrarot-Fotografien werden Informationen zum verwendeten Kameramodell, zum Ort sowie zu Einstellungen wie Blende, Verschlusszeit, ISO-Wert und Brennweite gegeben.

Mein Eindruck:
Durch Cyrill Harnischmachers Buch 'Makrofotografie' wurde meine Neugier auf und mein Interesse an Infrarotfotografie geweckt, und vor wenigen Wochen habe ich mir endlich einen Infrarot-Filter und 'Digitale Infrarotfotografie' von Cyrill Harnischmacher gekauft.

Das Buch ist einfach großartig. Cyrill Harnischmacher versteht es, den Leser zu begeistern und mit knappen Worten in die Materie einzuführen. Die Texte im Buch sind wirklich erstaunlich, denn sie sind sehr kurz, aber dennoch werden alle Fragen geklärt, die man als Anfänger hat.

Die Fotografien sind meisterhaft und hervorragend komponiert, die Motive wurden durchweg überzeugend in Szene gesetzt, und auch die Bildbearbeitung ist in meinen Augen perfekt.

Das Buch bringt den Betrachter immer wieder zum Staunen, macht große Lust auf Infrarotfotografie, inspiriert zu eigenen Fototouren, bietet zahlreiche Anregungen und Anreize, vermittelt sehr viel Info zum Thema.

Mein Resümee:
Ein kleiner Band, der voller Schönheit, Erfahrung und Wissen steckt. Sehr empfehlenswert für alle, die mehr über Infrarotfotografie lernen möchten und / oder die Freude an magisch-mystischen Fotos haben.


Lavera Bodylotion Bio-Vanille und Bio-Kokos, 150 ml
Lavera Bodylotion Bio-Vanille und Bio-Kokos, 150 ml
Wird angeboten von Talea Naturkosmetik
Preis: EUR 4,70

4.0 von 5 Sternen Streichelzarte Haut, aber zu extremer Geruch, 18. Dezember 2014
Mir ist es seit geraumer Zeit sehr wichtig, dass Kosmetik vegan ist, auch wenn ich noch immer Kompromisse eingehen muss, weil es manche Produkte nicht oder kaum als vegane Variante gibt (Haarfarbe) oder diese Produkte dann bei mir nicht wirken (Deo). Bislang habe ich verschiedene Lavera-Produkte benutzt, die ich stets gut vertragen habe und von denen ich immer begeistert war.

Die Bodylotion von Lavera riecht extrem nach Kokos. Die Vanillenote finde ich weniger stark ausgeprägt. Ich bin keine große Liebhaberin von Kokosduft, habe die Lotion aber trotzdem bestellt, weil ich den Duft der Lavera-Lotionen bisher sehr dezent fand. Diese Lotion riecht aber so stark, dass ich sie sicherlich nicht allzu häufig benutzen werde.

Das Auftragen und Einmassieren der Lotion gelingt problemlos. Sie lässt sich sparsam dosieren, schnell einreiben und zieht beinahe sofort ein. Meine Haut wurde durch die Lotion sehr weich und geschmeidig, auch nach Stunden fühlte sich meine Haut gepflegt an und war nicht trocken.

Ich werde die Lotion wegen des starken Kokosdufts recht sicher nicht nachkaufen, obwohl die Wirkung sehr gut ist. Wer Kokosgeruch sehr mag, der kommt hier ganz auf seine Kosten.


Lavera Bodylotion Bio-Vanille & Bio-Kokos, 2er Pack (2 x 150 ml)
Lavera Bodylotion Bio-Vanille & Bio-Kokos, 2er Pack (2 x 150 ml)
Preis: EUR 11,90

4.0 von 5 Sternen Streichelzarte Haut, aber zu extremer Geruch, 18. Dezember 2014
Mir ist es seit geraumer Zeit sehr wichtig, dass Kosmetik vegan ist, auch wenn ich noch immer Kompromisse eingehen muss, weil es manche Produkte nicht oder kaum als vegane Variante gibt (Haarfarbe) oder diese Produkte dann bei mir nicht wirken (Deo). Bislang habe ich verschiedene Lavera-Produkte benutzt, die ich stets gut vertragen habe und von denen ich immer begeistert war.

Die Bodylotion von Lavera riecht extrem nach Kokos. Die Vanillenote finde ich weniger stark ausgeprägt. Ich bin keine große Liebhaberin von Kokosduft, habe die Lotion aber trotzdem bestellt, weil ich den Duft der Lavera-Lotionen bisher sehr dezent fand. Diese Lotion riecht aber so stark, dass ich sie sicherlich nicht allzu häufig benutzen werde.

Das Auftragen und Einmassieren der Lotion gelingt problemlos. Sie lässt sich sparsam dosieren, schnell einreiben und zieht beinahe sofort ein. Meine Haut wurde durch die Lotion sehr weich und geschmeidig, auch nach Stunden fühlte sich meine Haut gepflegt an und war nicht trocken.

Ich werde die Lotion wegen des starken Kokosdufts recht sicher nicht nachkaufen, obwohl die Wirkung sehr gut ist. Wer Kokosgeruch sehr mag, der kommt hier ganz auf seine Kosten.


Merian 1/2012: Australien
Merian 1/2012: Australien
Preis: EUR 7,95

5.0 von 5 Sternen 'Für Europäer unglaubliche Dimensionen, wie die der staubigen Straßen, die sechzig Kilometer immer geradeaus führen [...].', 17. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Merian 1/2012: Australien (Broschiert)
Inhalt:
Das Merian-Heft 'Australien' bietet Artikel zu Themen wie Sydney und Melbourne, Outback und Fraser Island, Walhai-Watching am Nilgaloo Reef und Haigefahr an den Stränden, Stromatolithen und Kunst der Ureinwohner.

Mein Eindruck:
Die Abbildungen im Merian-Heft sind phantastisch und machen Lust auf eine sofortige Abreise gen Süden. Auch die Texte sind sehr gut gelungen, vermitteln viel Wissen, sind ebenso informativ wie unterhaltsam.

Wer Australien noch nicht kennt, hat gute Chancen, durch das Merian-Heft ein neues Traumreiseziel zu haben, denn die Autoren sind alle sehr fasziniert vom roten Kontinent und stecken den Leser sofort mit ihrer Begeisterung an.

Wer Australien bereits bereist hat, wird hier dennoch viele Anregungen bekommen und neue Reiseziele entdecken, da das Merian-Heft viele verschiedene Städte und Regionen vorstellt, so dass man beim Lesen und Betrachten sicher auf Neues stößt.

Mein Resümee:
Empfehlenswert!


Unsere schöne, zerbrechliche Welt: Bilder und Berichte eines National Geographic-Fotografen
Unsere schöne, zerbrechliche Welt: Bilder und Berichte eines National Geographic-Fotografen
von Peter Essick
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 32,90

5.0 von 5 Sternen 'Ich weiß, dass wenn Menschen die Schönheit der Natur sehen und spüren [...].', 16. Dezember 2014
'Ich weiß, dass wenn Menschen die Schönheit der Natur sehen und spüren, ihnen auf nachdrückliche Weise die Notwendigkeit vermittelt wird, dass wir auf unseren blauen Planeten achten müssen.'

Inhalt:
Peter Essick erzählt in 'Unsere schöne, zerbrechliche Welt' 'seine persönlichen Geschichten aus 25 Jahren Reisen in die entlegensten Regionen der Welt'.

Mit seinen Fotografien und Texten stellt Peter Essick relevante Umweltprobleme vor - z.B. Entwaldung, Klimawandel, Atommüll, Verschmutzungen durch Plastik und verschiedene Chemikalien - und schildert seine persönlichen Erfahrungen mit Umweltthemen.

Zu jedem Foto werden zudem Angaben über die verwendete Kamera und das Objektiv, ISO, Blende, Verschlusszeit, Aufnahmeort, -jahr und -bedingungen gemacht.

Mein Eindruck:
Der Fotoband vereinigt sehr viele Themen, die mich persönlich interessieren (Reisen, Fotografie, Natur) und die ich sehr wichtig finde (Umweltschutz, Bewusstmachung von Umweltproblemen), so dass mir das Konzept des Buches sehr gut gefallen hat.

Die Fotografien erzählen für sich allein genommen oft schon eine Geschichte, die in den gut verständlichen, lehrreichen und spannenden Texten jedoch noch vertieft wird. Die Texte geben sowohl allgemeine Informationen zum Motiv als auch Informationen zum konkreten Umweltproblem. Immer wieder liest man jedoch auch persönliche Geschichten des Fotografen, die die Texte sehr auflockern und noch interessanter machen.

Die Motive der Fotografien sind ohne Zweifel sehr spannend und oft einzigartig, die Komposition der Bilder, die Belichtung und / oder die verwendete Technik haben mir jedoch nicht immer gefallen, aber das mag mit persönlichen Präferenzen zusammenhängen und wird aus diesem Grunde nicht in meine Bewertung einfließen.

Mein Resümee:
Wichtige Botschaft, großartige Motive, spannende Texte.


Das große Buch der Archäologie
Das große Buch der Archäologie
von Wolfgang Korn
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 39,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 'Dabei sind Archäologen eigentlich Experten des unvermeidbaren Untergangs [...].', 15. Dezember 2014
'Dabei sind Archäologen eigentlich Experten des unvermeidbaren Untergangs, denn humane Gesellschaften haben wie jedes lebendige System Anfang, Aufstieg, Höhepunkt und eben Niedergang.'

Inhalt:
'Das große Buch der Archäologie' 'stellt das Phänomen Archäologie in seiner ganzen Bandbreite dar - aber nicht allumfassend wie ein Handbuch, sondern stets anhand von Beispielen, die größtenteils reportageartig vorgestellt werden.'.

Neben den Methoden, der Definition und dem Gegenstand der Archäologie sowie den Anfängen und der Entwicklung der Spatenwissenschaft werden verschiedene Orte (z.B. Pompeji, Gizeh, Angkor Wat, Troja), Völker, Stämme und Reiche (z.B. Römisches Reich, Reich der Khmer, Maya, Hethiter) und Personen (z.B. Hannibal, Schliemann, Ötzi) näher beleuchtet.

Neben den informativen Texten beinhaltet das Buch zahlreiche, oft großformatige Fotografien, eine Übersichtskarte und ein Glossar.

Mein Eindruck:
Ich habe mich schon als Kind für Archäologie und alte Kulturen interessiert und habe in Wolfgang Korns Buch viel Bekanntes wiedergefunden und viel Neues gelernt. Vor allem die Ausführungen zu Schliemann, zum alten Ägypten und zu Ötzi haben mir hervorragend gefallen, auch wenn ich vor der Lektüre eine etwas andere Vorstellung vom Buch hatte. Ich hatte eher ein chronologisches Werk erwartet, das verschiedene Grabungsorte nacheinander vorstellt und sich so eher an historischen Epochen entlanghangelt oder nach Regionen gegliedert ist. Tatsächlich ist das Buch aber anders sortiert ('Keine Rücksicht auf Ruinen - Die Menschheit vor der Archäologie', 'Das Zeitalter der großen Entdeckungen', 'Große Legenden über Archäologen', 'Vom Spaten zum Spektrometer - die Archäologie als Wissenschaft', 'Moore, Mumien und nordische Mythen', 'Der Kampf um die Deutung der Vergangenheit'), was dazu geführt hat, dass ich mich erst einmal einfinden und einlesen musste. Nach einer gewissen Eingewöhnungszeit haben mir die Gliederung und der Aufbau des Buches aber sehr gut gefallen, zumal es mir aufgrund der eher ungewöhnlichen Gliederung immer wieder passiert ist, dass ich unverhofft auf eine neue Info gestoßen bin.

Die Informationen, die im Buch geboten werden, sind sehr ausführlich und vermitteln sehr viel Wissen, wobei sich die Texte stets einfach und flüssig lesen lassen. Die vermittelten Einblicke haben mir gefallen, auch die Abbildungen sind sehr gelungen und tragen dazu bei, dass man sich alles noch besser vorstellen und noch mehr verstehen kann.

Manche Themen fand ich weniger spannend, aber das halte ich für ein solches Buch für normal, denn schließlich kann ein so breit gefächerter Band nicht durchgehend relevant für jeden sein.

Mein Resümee:
Ein spannender, schön aufgemachter und lehrreicher Einblick in die Archäologie. Sehr empfehlenswert!


Fremde Heimat Sibirien: Leben an der Seite eines Taigajägers
Fremde Heimat Sibirien: Leben an der Seite eines Taigajägers
von Karin Haß
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,99

4.0 von 5 Sternen 'Mir fehlen die Worte zu beschreiben, was Sibirien mit mir tat, indem es lediglich da war.', 14. Dezember 2014
Inhalt:
Nach ersten Reisen in die Taiga beschließt Karin Haß, dass sie länger bleiben möchte und drei sibirische Jahreszeiten hautnah erleben will. Sie bezieht ein Haus in Srednjaja Oljokma, lernt die Umgebung, die Dorfbewohner und die sibirische Lebensweise näher kennen und verliebt sich schließlich in Slawa, einen Ewenken.

Mein Eindruck:
Mir hat 'Fremde Heimat Sibirien' gut gefallen, vor allem aufgrund des bildhaften Erzählstils, der mir die Taiga näher gebracht hat. Karin Haß ist eine gute Erzählerin, und die Mischung aus Schilderungen von persönlichen Erlebnissen und Beschreibungen von Landschaft und Lebensweise haben mir gut gefallen. Man wird hier nicht nur gut unterhalten, sondern kann auch viel über das Leben in Russland im Allgemeinen und Sibirien im Besonderen lernen.

Weniger gut gefallen hat mir, dass die Autorin oft zu sachlich und zu ruppig ist, bei manchen Ereignissen so unemotional und distanziert reagiert, dass sie mir stellenweise alles andere als sympathisch war. Auch sprachlich war mir 'Fremde Heimat Sibirien' bisweilen zu gestelzt und zu bemüht (z.B. 'ergötzten sich meine Augen an').

Der im Untertitel erwähnt Taigajäger Slawa taucht übrigens erst auf Seite 174 auf, d.h. das Buch ist deutlich mehr als eine Liebesgeschichte oder eine Beschreibung von Karin Haß' Leben an Slawas Seite.

Mein Resümee:
Karin Haß erzählt von einem schönen Flecken Erde, lässt jedoch auch die negativen Aspekte eines Lebens in Sibirien nicht unerwähnt (v.a. den exzessiven Alkoholmissbrauch). Spannend!


Lavera: Pink Energy Körperfluid (150 ml)
Lavera: Pink Energy Körperfluid (150 ml)
Wird angeboten von STV media GmbH
Preis: EUR 7,97

5.0 von 5 Sternen Zarte Haut mit fruchtig-pfeffrigem Geruch, 14. Dezember 2014
Mir ist es seit geraumer Zeit sehr wichtig, dass Kosmetik vegan ist, auch wenn ich noch immer Kompromisse eingehen muss, weil es manche Produkte nicht oder kaum als vegane Variante gibt (Haarfarbe) oder diese Produkte dann bei mir nicht wirken (Deo). Bislang habe ich verschiedene Lavera-Produkte benutzt, die ich stets gut vertragen habe und von denen ich immer begeistert war.

Ich habe schon viele verschiedene Lotionen und Cremes ausprobiert, aber ein Duft wie der des Pink Energy Körperfluids war bislang nicht dabei gewesen. Das Fluid riecht initial sehr fruchtig, aber im Verlauf eher pfeffrig und würzig. Der Geruch hält sehr lange an und ist meiner Meinung nach erst einmal gewöhnungsbedürftig, gefällt mir mittlerweile aber sehr gut, gerade wegen des besonderen Duftes, der anfangs so ungewöhnlich ist.

Das Auftragen und Einmassieren des Fluids gelingt problemlos, es lässt sich sparsam dosieren, zieht sofort ein und hinterlässt keine schmierige Schicht. Meine Haut wurde durch das Fluid sehr weich und geschmeidig, auch nach Stunden fühlte sich meine Haut gepflegt an und war nicht trocken.

Ich werde das Produkt gerne nachkaufen, denn mir gefallen sowohl das Produkt Sals auch die Firmenpolitik (keine Tierversuche, vegan, Bio-Inhaltsstoffe, ohne Silikone, Paraffine und Mineralöl, Produktion in Deutschland).


NAVARRA F501280829 D-S05 Akustik Gitarre
NAVARRA F501280829 D-S05 Akustik Gitarre
Preis: EUR 79,90

5.0 von 5 Sternen Voller Klang, glatte Oberfläche, 14. Dezember 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Diese Gitarre ist qualitativ sehr gut gemacht und hat einen sehr vollen resonanten Klang. Die Saiten befinden sich sehr nah am Griffbrett, und so muss man sie nicht sehr stark nach unten drücken. Anders als einige Gitarren, die eine Hochglanzoberfläche haben, an der die Haut kleben bleibt, wenn man die Hand am Hals hoch- und runtergleiten lässt, hat die Navarra Akustikgitarre eine schöne Satinoberfläche, über die die Hand ganz geschmeidig und reibungslos gleiten kann. Dadurch lässt sich die Gitarre sehr angenehm spielen.

Ich denke, die Gitarre ist sehr kostengünstig. Sie kommt allerdings ohne jede Art von Tasche, so dass man hier weitere Kosten einplanen muss. Als Einsteiger benötigt man außerdem Zubehör wie einen Gitarrengurt, einen Gitarrenständer, Plektren usw. Ich würde mir nicht die Mühe machen, einen Gitarrentuner zu kaufen, wenn Sie ein Smartphone haben, denn es gibt ein paar gute kostenlose Apps zum Stimmen von Gitarren (z.B. gStrings).

Auch für Anfänger denke ich, dass es wichtig ist, eine Gitarre zu haben, die gut klingt, sich gut anfühlt und sich gut spielen lässt, denn dies macht das Lernen sehr viel lohnender und belohnender. Ich kann diese Gitarre definitiv empfehlen!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20