Profil für Andrea Klee > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Andrea Klee
Top-Rezensenten Rang: 294.219
Hilfreiche Bewertungen: 229

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Andrea Klee (Mainz, Deutschland)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Mit Leichtigkeit zum Ziel: Mutig dem eigenen Weg folgen
Mit Leichtigkeit zum Ziel: Mutig dem eigenen Weg folgen
von Ulrike Bergmann
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,90

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieses Buch hat Großformat verdient!, 8. Mai 2014
Als ich Ulrike Bergmanns Buch aus der Reihe „Beck kompakt“ zum ersten Mal in die Hand nahm, erwartete ich einen kurzen Abriss zum Thema „Mit Leichtigkeit zum Ziel“ und ein paar praktische Tipps dazu. Was ich beim Lesen bekam, war ein umfassendes Werk gespickt mit einem riesigen Strauß an Lebenserfahrung, der mich auf meinem Lebensweg voranbringt. Ich konnte es kaum fassen, soviel wertvollen Inhalt in einem kleinen Buch zu finden.

Beim Lesen wird schnell klar, dass es Frau Bergmann nicht darum geht, die Ziele niedriger zu stecken um leichter anzukommen. Im Gegenteil, wir können die Latte höher legen, es wird kein Schritt oder Teil ausgelassen, und mit entschiedener Leichtigkeit geht es zum Ziel. Jeder Leser findet seinen eigenen Weg der Leichtigkeit dorthin, denn was für den einen leicht erscheint, kann für den anderen schwer sein, und umgekehrt.

Auch an den eigenen Emotionen kommen wir als Leser nicht vorbei, wenn wir unsere wahren Wünsche und Ziele aufdecken möchten. Mit Hilfe geschickter Fragen können wir erforschen, was wir wirklich wollen. Anschließend fordert Ulrike Bergmann uns auf Entscheidungen zu treffen: Was soll neben hingelegt werden, und welches Vorhaben möchten wir als nächstes angehen? Wir alle wissen, dies sind keine einfachen Entscheidungen, doch indem wir uns bewusst für Leichtigkeit entscheiden, können wir mutig voranschreiten.

Die Autorin gibt uns vier Mut-Werkzeuge an die Hand, mit denen wir unsere Ziele leichter verfolgen können: Entschiedenheit, Vorstellungskraft, Ausrichtung und verbindliches Engagement. Mit Hilfe anschaulicher Beispiele können wir diese Werkzeuge auf unser eigenes Leben übertragen und den größten Nutzen aus ihnen ziehen. Wenn wir leicht zum Ziel kommen möchten, nehmen wir am besten einen gleichgültigen Standpunkt gegenüber unserem Vorhaben ein, denn eine emotionale Verhaftung kann uns mehr hindern als helfen.

Weitere Unterstützung können wir laut der Autorin auf drei Ebenen finden: In uns selbst, in Gruppen und vom Universum. Wir wissen, wer allein läuft, der lässt sich vom ersten Hindernis aus der Bahn werfen. Frau Bergmann macht klar, dass Hindernisse und Zweifel in ihre Schranken gewiesen werden müssen, wenn wir erfolgreich am Ziel ankommen möchten. Hier heißt es handlungsfähig zu bleiben, und besagte Hindernisse leicht zu umschiffen – wie auch sonst?

Beim Lesen des Buches spürt der Leser die Kraft der langjährigen Erfahrung der Autorin und ihrer weisen Ratschläge. Dies ist ein kleines Buch mit großer Wirkung – lassen Sie es sich nicht entgehen!


Du musst dich nicht entscheiden, wenn du tausend Träume hast
Du musst dich nicht entscheiden, wenn du tausend Träume hast
von Barbara Sher
  Taschenbuch

54 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Renaissance-Menschen in der Moderne, 9. Dezember 2008
Barbara Shers Buch "Du musst dich nicht entscheiden, wenn du tausend Träume hast" handelt von Scannern. Scanner sind Menschen, die sehr viele Interessen haben und sich ungern auf die Vertiefung auf nur einem speziellen Gebiet einlassen. Man nennt Scanner auch Renaissance-Menschen, da die Renaissance die Zeit der Universal-Gelehrten war, die sich auf vielen unterschiedlichen Gebieten auskannten.

Diese wunderbaren Renaissance-Menschen treffen in der heutigen Zeit beruflich oft auf ein und dasselbe Problem: Es wird eine berufliche Spezialisierung auf ein Experten-Gebiet verlangt, doch genau dies ist Gift für die Seele eines Scanners. Die Vielseitigkeit dieser Menschen wird oft nicht wertgeschätzt, wodurch Scanner sich oftmals fühlen als wäre mit ihnen etwas nicht in Ordnung.

Barbara Sher beschreibt in ihrem Buch verschiedene Scanner-Typen wie zum Beispiel den zyklischen Scanner, den Doppelagenten, den sibyllinischen Scanner, den Tellerjongleur, den Sequenz-Scanner, den Serienspezialisten, den Serienmeister, den Universalisten, den Wanderer, den Ausprobierer und den Turbo-Wechsler. Diese Scanner-Typen unterscheiden sich darin, wie viele verschiedene Gebiete sie in unterschiedlicher Tiefe interessant finden.

Scanner haben oftmals das Gefühl, nicht alles in ihrem Leben machen zu können, was sie interessiert. Auch mit diesem Vorurteil räumt Barbara Sher auf, denn es gibt Möglichkeiten verschiedenen Interessen in zeitlicher Abfolge in das Leben zu integrieren. Sie hält in ihrem Buch Tipps für Scanner bereit, die es nicht schaffen mit etwas zu beginnen, und für solche, die nie etwas zu Ende bringen.

Insgesamt trägt Barbara Sher mit ihrem Scanner-Buch dazu bei, wertvolle menschliche Resourcen zu erschließen. Mit ihrem Buch wird es Scannern möglich, sich selbst schätzen zu lernen und Wege zu finden das Scanner-Dasein beruflich zu integrieren. Es ist ein äußerst gelungenes Buch über einen sehr wertvollen Menschen-Typus, welches man unbedingt gelesen haben sollte, wenn man vielseitig interessiert ist.


Der längere Atem: Die fünf Prinzipien für langfristigen Erfolg im Leben
Der längere Atem: Die fünf Prinzipien für langfristigen Erfolg im Leben
von George Leonard
  Taschenbuch

51 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meisterschaft im Leben, 5. Dezember 2006
Der Autor George Leonard erklärt in seinem Buch "Der längere Atem" im Wesentlichen fünf Prinzipien, welche dauerhaft zu Erfolg und Meisterschaft im Leben führen sollen. Diese fünf Prinzipien sind Unterweisung, Übung, Hingabe, Intention und des Messers Schneide. Jedem Prinzip widmet Leonard einen separaten Abschnitt, in welchem er die Prinzipien genau erläutert und mit Beispielen aus seinem eigenen Leben und der Gesellschaft allgemein untermauert.

Das Buch enthält jedoch weitaus mehr, als die Abschnitte über diese Prinzipien: Das erste Kapitel befasst sich mit dem Weg des Meisters, welcher beschrieben und gegenüber dem Weg des Dilettanten, des Fanatikers und des Phlegmatikers abgegrenzt wird. Erwähnt wird außerdem, dass man auf dem Weg der Meisterschaft in Konflikt mit dem heutigen gesellschaftlichen Leben gerät. Leonard bringt dem Leser ins Bewusstsein, dass Plateauphasen ein natürlicher Bestandteil des Lernens sind, während derer durchaus ein unsichtbarer Fortschritt stattfindet. Auf diese Weise ermutigt er den Leser zum Durchhalten beim Lernen neuer Dinge, sei es nun eine Fremdsprache, eine Sportart oder ein Beruf.

Das dritte Kapitel handelt von der nötigen Ausrüstung auf dem Weg der Meisterschaft. Gute Vorsätze reichen dafür nicht aus, da sich jeder Mensch guten wie schlechten Veränderungen zunächst widersetzt. Deshalb liefert Leonard hier Ideen um Energie für die Meisterschaft zu gewinnen und Fallen zu umgehen. Seiner Meinung nach sollte der Mensch ein Meister in allen Lebensbereichen werden und schließt dabei das tägliche Leben und Beziehungen mit ein. Das Buch wird abgerundet durch einen Abschnitt über psycho-physische Übungen, welche als letzte Vorbereitung zur Reise auf dem Weg der Meisterschaft dienen sollen.

Im Epilog erläutert Leonard anhand einer Anekdote, wie man lernen kann zu lernen: "Um ein Lernender zu sein, musst du bereit sein, ein Narr zu sein."
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 26, 2014 11:35 PM CET


Der reichste Mann von Babylon: Der erste Schritt in die finanzielle Freiheit
Der reichste Mann von Babylon: Der erste Schritt in die finanzielle Freiheit
von George S Clason
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 12,00

68 von 74 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Weisheiten Babylons über finanziellen Reichtum, 25. November 2006
Das Buch "Der reichste Mann von Babylon" von George Samuel Clason wurde bereits 1926 in amerikanischer Originalversion veröffentlicht. Es wendet sich an alle Menschen, welche in irgendeiner Form mit Geld umgehen, und hat sich im Laufe der Jahre zu einem modernen Klassiker über das Erlangen von Reichtum entwickelt. Als Geschenk für Freunde, Kinder und Geschäftspartner eignet es sich in hervorragender Weise.

Zu Beginn des Buches verrät der reichste Mann vom damaligen Babylon, wie er zu seinem Reichtum gekommen ist. Außerdem benennt und erklärt er sieben Methoden, um eine leere Geldbörse zu füllen, darunter beispielsweise die Methode, vom eingehenden Geld maximal 90 Prozent auszugeben. Des Weiteren solle man seinen Lebensstandard bei Erhöhung des eigenen Einkommens nicht oder wenig steigern.

In einem weiteren Abschnitt wird die Frage erörtert, ob man das Glück an sich ziehen kann und an welchen Plätzen es zu finden ist. Die fünf Gesetze des Goldes werden angegeben, welche sich vor allem damit beschäftigen, wie man sein Gold für sich arbeiten lassen kann und soll. Eine Parabel des Buches befasst sich mit dem Goldverleiher des alten Babylons, der erörtert, unter welchen Umständen und an welche Personen man Geld verleihen sollte.

Der Schutz vor unerwarteten Tragödien im Leben durch Versicherungen und Geldanlagen wird ebenfalls in einer Parabel verkleidet angesprochen. Um die Voraussetzungen für Reichtum zu schaffen, muss man zuerst die Seele eines freien Menschen erlangen. Man sollte einen gewissen Anteil seines Einkommens dazu verwenden, bestehende Schulden zurück zu zahlen und somit ein vertrauenswürdiger Mensch zu werden.

Der Autor geht im Buch über die Grundlagen von Reichtum hinaus und erinnert an die Bedeutsamkeit anderer Werte, wie zum Beispiel Ehrenhaftigkeit, Verlässlichkeit und den Willen zu harter Arbeit. Schließlich wird das Buch abgerundet mit einem kurzen Abriss über die Geschichte der Stadt Babylon. Es ist ein zeitloses Buch, welches in jedem Bücherregal zu finden sein sollte.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 27, 2015 4:16 PM CET


Sorge dich nicht - lebe
Sorge dich nicht - lebe
von Dale Carnegie
  Taschenbuch

14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie man Ausgeglichenheit und Selbstvertrauen entwickelt, 9. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Sorge dich nicht - lebe (Taschenbuch)
Dale Carnegie gibt in seinem Buch "Sorge dich nicht - lebe!" PRAKTISCHE Ratschläge, wie man seine Sorgen und Ängste loswerden und ein ausgeglichenes Leben führen kann. Eine schlimme Gesamtsituation brachte ihn selbst an den Wendepunkt seines Lebens, von dem ab er es sich zur Mission machte, anderen Menschen zu Glück und Frieden zu verhelfen. Dies vollbrachte er sowohl in Abendkursen, als auch durch dieses wundervolle Buch, welches aus seinen eigenen und der Erfahrungen der Teilnehmer seiner Kurse besteht.
Das Buch beginnt mit allgemeinen Ideen über Angste und Sorgen einschließlich ihrer Analyse und zeigt auf, wie man diese loswerden kann. Gleichzeitig regt es den Leser dazu an, seine innere Haltung zu ändern, damit der Leser selbst sein Leben in ein glückliches und zufriedenes verwandeln kann. Auch zu den Themen "Angst vor Kritik" und "Verwandlung von Müdigkeit in Energie und gute Stimmung" hat Dale Carnegie Ideen und praktische Ratschläge zur Hand. Diese werden jeweils durch Erlebnisberichte untermauert, welche teilweise aus seinem persönlichen Bereich stammen.
Das Buch ist sehr übersichtlich aufgebaut und die wichtigsten Resultate sind abgesetzt hervorgehoben. Nicht jeder Erfahrungsbericht mag einen persönlich ansprechen, aber jeder Leser wird sicherlich zu beinahe allen allgemeinen Lebensproblemen einen praktischen Ratschlag im Buch finden können. Die Erfahrungen sind so inspirierend, dass man immer wieder nach dem Buch greift.


Rich Dad, Poor Dad: What the Rich Teach Their Kids about Money-That the Poor and the Middle Class Do Not!
Rich Dad, Poor Dad: What the Rich Teach Their Kids about Money-That the Poor and the Middle Class Do Not!
von Robert T. Kiyosaki
  Taschenbuch

15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The way out of the rat race, 25. September 2005
The authors Robert T. Kiyosaki and Sharon L. Lechter describe in their book "Rich Dad Poor Dad" how everybody can make as much money as he or she needs. Showing examples of their own lifes, they intend to awaken the reader's financial genius.
Actually, they teach the reader the principle rules of making money to which the rich people already obey. Among those chief rules are for instance "The rich don't work for money", "Mind your own business", "The rich invent money" and "Work to learn - don't work for money".
Moreover, the authors explain all these rules and give examples about how someone can put them into real action. For those people, who don't know how to start their financial education, they have written chapters about how to overcome obstacles and how to start.
The only problem which could arise for people from other countries outside the United States is that the laws about real estate and stock exchange might be different. Therefore, readers from these countries obviously have to think of news ways to get out of the rat race which means to become financially independent.
In conclusion, the book encourages the reader to make money in order to attain wealth. However, the authors state that the usual way of working hard, paying taxes and saving money in a secure way at the bank doesn't lead to a fortune. They show many ideas about how every single person can overtake his or her financial responsibility and let the money work for him or her.
This is definitively one of those books about making money that everybody should read in addition to recieving a good education.


Der Weg der leeren Hand - Zen in der Kunst des Kampfes
Der Weg der leeren Hand - Zen in der Kunst des Kampfes
von Joe Hyams
  Taschenbuch

24 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zen im Alltag, 23. Mai 2005
Auf solch ein Buch haben viele Karateka und andere Kampfsportler seit langem gewartet: Wie lässt sich die Zen-Philosophie ins Alltagsleben integrieren?
Hyans liefert in seinem wunderbaren neuen Buch eine Zusammenstellung mehrerer Erlebnisse seines Lebens, die allesamt auf besondere Weise zeigen, wie sich die Philosophien des Kapmpfsport auf Situationen im Alltag übertragen lassen.
Besonders interessant wird das Buch dadurch, dass er bei vielen berühmten Meistern verschiedene Kampfkünste trainiert hat. Insbesondere sein Training und seine Erlebnisse zusammen mit Bruce Lee geben dem Buch einen speziellen Reiz.
Die Ratschläge sind philosophisch bedeutsam und tatsächlich praktisch im Leben anwendbar.
Bücher über die Anwendung der Zen-Philosophie im täglichen Leben existieren nicht viele. Dieses Buch überbrückt die vorhandene Lücke auf ausgezeichnete Weise.


Seite: 1