Profil für Florian Kempf > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Florian Kempf
Top-Rezensenten Rang: 102.939
Hilfreiche Bewertungen: 52

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Florian Kempf

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
15 Jahre Brachialromantik
15 Jahre Brachialromantik
Preis: EUR 8,97

6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solides Best-Of, 24. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 15 Jahre Brachialromantik (Audio CD)
15 Jahre Brachialromantik - und der Weg dahin war von einigem Wandel begleitet. In diesen 15 Jahren wurde aus der Instanz, welche damals ja einen wilden Wechsel von verschiedenen Stilen hinter sich hatte, eine der bekannteren Bands der Szene die man, in meinem Fall zumindest, nicht mehr wissen möchte. Nun kommt nach eben diesen 15 Jahren eine Best-Of CD, welche zum größten Teil Stücke von den Alben mit dem neuen Sänger Holly, also ab "Ins Licht", enthält. Die Auswahl dabei ist wirklich gut getroffen und spiegelt die beliebtesten Stücke der Bands wieder, die auch Live immer ein Kracher waren.

Doch auch für Fans der ersten Stunde bietet sich ein kleiner Leckerbissen: So wurden fünf Klassiker ("Kalter Glanz" in der Akkustik-Version nehme ich mal davon aus, da das Stück ja bereits auf einem vorherigen Album vertreten war) aus alten Tagen von der Band neu aufgenommen und auf den Silberling gebannt. Ob das gefällt ist natürlich Geschmacksache, da sich der alte Sänger Robin und Holly doch sehr voneinander unterscheiden. Mir persönlich ist die Umsetzung sehr gut gefallen, allen voran "Kopfkino" und "Für immer und ewig" spielen sich derzeit in einer Dauerschleife. "Mein Todestag" ist dabei solide, auch wenn Holly das Lied meiner Meinung nach live schon besser als auf der CD gesungen hat ;). Ein ganz großes Lob geht dann aber noch an den Remix von "Geigenschüler", ich hatte erst ein ganz böses Gefühl im Magen als ich das Wort "Remix" lass, aber das Ganze ist mehr als gut gelungen.

Letztendlich ist mit "Diamanten" noch ein neues und unveröffentliches Stück vertreten, welches der etwas ruhigeren Spielart zugesprochen werden und für ein Jubiläumsalbum mehr als passend gewählt ist; wer den Titel hört wird mir dabei sicher zustimmen.

Als Fazit lässt sich sagen dass das Album für beide Arten von Hörer geeignet ist: Denjenigen die vielleicht mal in die Band reinhören wollen - denn mit dieser CD bekommt man tatsächlich einen mehr als wunderschönen und gelungenen Überblick über die Werke der Band. Als "alter Hase" mögen dann noch die "neuen alten" Stücke gefallen und auch die Hoffnung wecken, dass diese Lieder vielleicht auch mal wieder mehr live gespielt werden ;)


Darksiders II - First Edition
Darksiders II - First Edition
Wird angeboten von games.empire
Preis: EUR 17,95

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein (fast) perfektes Spielerlebnis mit kleinen technischen Macken, 24. August 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Darksiders II - First Edition (Videospiel)
Ich habe bereits den ersten Teil von Darksiders begeistert gespielt und entsprechend hoch waren meine Erwartungen an den zweiten Teil. Vorab sei schon einmal gesagt: Ich wurde nicht enttäuscht.

Darksiders 2 entpuppt sich als ein mehr als würdiger Nachfolger, der die alten Stärken des ersten Teils aufnimmt und mit neuen Spielelementen verbindet. Dabei kann man die beiden Spiele meiner Meinung nach so nicht einmal wirklich vergleichen. War Darksiders 1 noch ein klassisches Action RPG, weitet sich der zweite Teil deutlich mehr zu Gunsten des Rollenspiels aus: Nebenquests, Dialogauswahl, Skill-Trees und auch die Möglichkeiten der besessenen Waffen sind nur einige Punkte, die das Spiel deutlich vom Vorgänger abheben. Auchd as Kampfsystem unterscheidet sich stark; hat man bei Darksiders 1 noch Angriffe abgeblockt, so ist der Protagonist Tod in Darksiders 2 deutlich agiler und man anstatt zu Blocken muss man Timing und Geschick beim Ausweichen von Attacken beweisen.

Ansonsten kriegt man gewohnt gute Kost von der Spielreihe, die auch gerne als "Zelda für Erwachsene" bezeichnet wird, und dem kann man auch nur zustimmen: Knifflige Dungeons, herausfordernde Bossgegner und eine Itemjagd, die einfach nur motiviert. Endlich mal wieder ein Spiel wo man sich über einen erreichten Fortschritt wirklich freut.
Die Geschichte zieht sich etwas zäh voran und ein Meilenstein als erzählerischer Kunst stellt sie nicht dar; ich war eher sogar ein klein wenig enttäuscht vom Ende des Spiels. Dem Ganzen kann ich jedoch nachsehen und hoffe, dass sich die Thematik mit Teil 3 etwas mehr in die Tiefe stürzt.

Die Spielzeit kann sich im Übrigen auch sehen lassen: Ich habe das Spiel nun einmal komplett auf dem normalen Schwierigkeitsgrad durchgespielt und habe die meisten Nebenquests beim ersten Durchlauf ignoriert; mich also nur auf die Haupthandlung konzentriert. Ergebnis: 24 Stunden Spielzeit. Wer sich mit den vielen nebenaufträgen oder den Arena-Herausforderungen beschäftigt, kann sicher nochmal zehn Stunden draufpacken. Zudem wird nach dem ersten Durchspielen ein neuer Spielmodus freigeschalten, mit welchem man seinen alten Charakter übernehmen und in einem herausfordernden Modus noch einmal von vorne beginnen kann.

Den fünften Stern kann ich Darksiders II leider aber nicht in der PC Fassung geben. Der Grund hierfür ist die Technik. Die Grafik lässt sich in keinster Weise wirklich nennbar umstellen, die Texturen wirken verwaschen und man sieht dem Spiel deutlich an, dass es sich hierbei um eine Portierung von der Konsole handelt. Der Entwickler hat diesbezüglich jedoch schon Besserung versprochen; ein Patch ist in Arbeit.
Was jedoch vielmehr nervt, ist die Kamera, die sich, gerade in Kämpfen mit mehreren Gegner, gerne mal so positioniert, dass man nie den kompletten Überblick hat. Die automatische Kameraführung hat mir schon den einen oder anderen virtuellen Tod beschert; ärgerlich.

Fazit: Geniales Spiel mit einer nicht ganz so genialen Technik.


Bohemian Rhapsody
Bohemian Rhapsody
Preis: EUR 1,29

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Muppets meets Queen, 23. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bohemian Rhapsody (MP3-Download)
Was passiert wenn eines der besten Stücke Queens von den Muppets gesungen wird? es kommt ein Lied heraus, dass einem stellenweise wirklich ein breites Grinsen auf das Gesicht zaubert. Sehr geniale, eigene Interpretation von Queens "Bohemian Rhapsody", klare Kaufempfehlung :)


Darksiders II - Collector's Edition
Darksiders II - Collector's Edition
Wird angeboten von Firefly-Entertainment
Preis: EUR 195,00

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein (fast) perfektes Spielerlebnis mit kleinen technischen Macken, 23. August 2012
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe bereits den ersten Teil von Darksiders begeistert gespielt und entsprechend hoch waren meine Erwartungen an den zweiten Teil. Vorab sei schon einmal gesagt: Ich wurde nicht enttäuscht.

Darksiders 2 entpuppt sich als ein mehr als würdiger Nachfolger, der die alten Stärken des ersten Teils aufnimmt und mit neuen Spielelementen verbindet. Dabei kann man die beiden Spiele meiner Meinung nach so nicht einmal wirklich vergleichen. War Darksiders 1 noch ein klassisches Action RPG, weitet sich der zweite Teil deutlich mehr zu Gunsten des Rollenspiels aus: Nebenquests, Dialogauswahl, Skill-Trees und auch die Möglichkeiten der besessenen Waffen sind nur einige Punkte, die das Spiel deutlich vom Vorgänger abheben. Auchd as Kampfsystem unterscheidet sich stark; hat man bei Darksiders 1 noch Angriffe abgeblockt, so ist der Protagonist Tod in Darksiders 2 deutlich agiler und man anstatt zu Blocken muss man Timing und Geschick beim Ausweichen von Attacken beweisen.

Ansonsten kriegt man gewohnt gute Kost von der Spielreihe, die auch gerne als "Zelda für Erwachsene" bezeichnet wird, und dem kann man auch nur zustimmen: Knifflige Dungeons, herausfordernde Bossgegner und eine Itemjagd, die einfach nur motiviert. Endlich mal wieder ein Spiel wo man sich über einen erreichten Fortschritt wirklich freut.
Die Geschichte zieht sich etwas zäh voran und ein Meilenstein als erzählerischer Kunst stellt sie nicht dar; ich war eher sogar ein klein wenig enttäuscht vom Ende des Spiels. Dem Ganzen kann ich jedoch nachsehen und hoffe, dass sich die Thematik mit Teil 3 etwas mehr in die Tiefe stürzt.

Die Spielzeit kann sich im Übrigen auch sehen lassen: Ich habe das Spiel nun einmal komplett auf dem normalen Schwierigkeitsgrad durchgespielt und habe die meisten Nebenquests beim ersten Durchlauf ignoriert; mich also nur auf die Haupthandlung konzentriert. Ergebnis: 24 Stunden Spielzeit. Wer sich mit den vielen nebenaufträgen oder den Arena-Herausforderungen beschäftigt, kann sicher nochmal zehn Stunden draufpacken. Zudem wird nach dem ersten Durchspielen ein neuer Spielmodus freigeschalten, mit welchem man seinen alten Charakter übernehmen und in einem herausfordernden Modus noch einmal von vorne beginnen kann.

Den fünften Stern kann ich Darksiders II leider aber nicht in der PC Fassung geben. Der Grund hierfür ist die Technik. Die Grafik lässt sich in keinster Weise wirklich nennbar umstellen, die Texturen wirken verwaschen und man sieht dem Spiel deutlich an, dass es sich hierbei um eine Portierung von der Konsole handelt. Der Entwickler hat diesbezüglich jedoch schon Besserung versprochen; ein Patch ist in Arbeit.
Was jedoch vielmehr nervt, ist die Kamera, die sich, gerade in Kämpfen mit mehreren Gegner, gerne mal so positioniert, dass man nie den kompletten Überblick hat. Die automatische Kameraführung hat mir schon den einen oder anderen virtuellen Tod beschert; ärgerlich.

Abschließend will ich noch kurz auf die Inhalte der Collectors Edition eingehen: Die beworbene Maske sieht schick aus, lässt sich ohne Probleme auf dem mitgelieferten Sockel befestigen und macht auch einen qualitativ guten Eindruck. Wer sich allerdings erhofft die Maske aufsetzen zu können, der wird enttäuscht: die Maske weist keinerlei Möglichkeiten auf, ein Band oder dergleichen, zum fixieren am Kopf, anzubringen. Hier müsste man dann selbst bastlerisch tätig werden.

Das Artbook ist ... nunja, ein Artbook eben. Die Konzeptzeichnungen sind hübsch anzusehen, aber nach einmal durchblättern war es das auch schon.
Ansonsten ist der Collectors Edition noch ein Haufen Codes für diverse DLCs, sowie den Soundtrack zum Spiel enthalten. Die DLCs sind ganz nett, aber bis auf die neue Mission "Argus Grab" eher nettes Beiwerk. Den Soundtrack hingegen kann ich klar empfehlen, es sind einige wirklich wunderschöne Stücke aus dem Spiel dabei.

Fazit: Geniales Spiel mit einer nicht ganz so genialen Technik.


Star Wars - Die neue Republik, Das letzte Kommando, Quellenbuch
Star Wars - Die neue Republik, Das letzte Kommando, Quellenbuch

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Abschluss der Quellen-Reihe, 16. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die drei Quellenbücher "Erben des Imperiums", "Die dunkle Seite der Macht" und "Das letzte Kommando" stellen quasi ein Gesamtwerk der "Thrawn Trilogy" für das Star Wars D6 Universum dar. Die Quellenbücher überzeugen mit einer Hülle von Hintergrundwissen zu den einzelnen Charakteren, den Geschehnissen, Fahrzeugen und Planeten des Buches. Dabei werden alle wichtigen Protagonisten inkl. Charakterdaten aufgeführt und man erfährt auch alles über die Hintergründe. Auch über die einzelnen Planeten und Völker (wie z.B die Noghri und ihr Verhältnis zu Darth Vader bzw Thrawn) erfährt man in diesem Band alles; im Großen und Ganzen also eine perfekte Spielleiterhilfe wenn man die Gruppe im Rahmen der Thrawn Trilogy spielen lassen will. Nun kommen wir aber auch zum "Aber":

In "Das letzte Kommando" werden viele Details aus den vorherigen zwei Büchern noch einmal aufgewärmt bzw. nur sehr leicht aktualisiert. Dies zieht sich eigentlich durch die gesamte Reihe, sodass ich z.B. niemals den Kauf des ersten Buches "Erben des Imperiums" empfehlen würde, denn so gut wie alles was sich darin finden lässt, wird in der einen oder anderen Weise auch in "Die dunkle Seite der Macht" und "Das letzte Kommando" verwendet. Entsprechend wird sich dies auch fortführen: Manche Dinge aus dem zweiten Band werden im Dritten wieder aufgewärmt, wenn auch in diesem Fall nicht ganz so extrem wie von Buch 1 zu Buch 2.

Regelergänzungen gibt es in diesem Buch im Vergleich zum vorherigen gar keine. Es gibt keine neuen Machtfertigkeiten, Fertigkeiten oder sonstiges. Jeglich eine erweiterte Fahrzeug- und Ausrüstungstabelle lässt sich finden. Wer Ergänzungen im Bezug auf neue Macht-Kräfte will, der sollte sich unbedingt "Die dunkle Seite der Macht" zulegen, denn dort finden sich einige neue (auch von der titelgebenden dunklen Seite).

"Das letzte Kommando" stellt trotz allem einen guten Abschluss der Quellenbuchreihe dar, denn die Daten aller Charaktere, Welten, Fahrzeugen etc. werden quasi finalisiert und dem interessierten SL noch einmal übersichtlich und interessant aufgeführt. Eine klare Empfehlung für alle, die ihre Charaktere einmal in diese Rahmenhandlung eintauchen lassen wollen.


Star Wars, Das Rollenspiel
Star Wars, Das Rollenspiel
von Bill Smith
  Broschiert

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die bessere Alternative fürs Pen & Paper, 16. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Star Wars, Das Rollenspiel (Broschiert)
Vorweg möchte ich anmerken, dass ich lange SL einer Star Wars Runde war, die nach dem neuen D20 System gespielt hat, ich kenne also sowohl das neue wie auch das alte System.

Ich selbst würde jedem empfehlen, der eine ernsthafte Star Wars Runde im Pen&Paper spielen will, auf dieses Regelwerk zurückzugreifen. Das D6 System bietet im Vergleich zum neuen D20 System eine deutlich tiefgehendere Charaktererstellung und Entwicklung, ein eingehenderes und m.M nach deutlich besseres Würfelsystem und dazu noch ein Kampfsystem, welches m.M nach die Dynamik von Schlachten besser simuliert als dass es beim D20 der Fall ist.
Alleine in den Fertigkeiten kann man seinen Charakter viel tiefgehender entwickeln und spezialisieren, sodass man sich wirklich einen Charakter entwickeln kann, der z.B. auf das Fliegen eines ganz bestimmten Transporter spezialisiert ist und entsprechende Boni darin bekommt.

Für Neulinge ist es hingegen eine kleine Gratwanderung. Wer noch nie in seinem Leben ein Rollenspiel gespielt hat, dem wird in diesem Regelwerk m.M nach zu wenig erklärt, da das Spiel direkt mit der Charaktererschaffung einsteigt und das Thema 'Rollenspiel' nur sehr, sehr kurz anreißt. Wer jedoch schon Erfahrungen mit Pen&Paper hat, der wird sich sehr schnell in dem Regelwerk zurechtfinden, allen voran weil die Würfelregeln zwar sehr simpel und einfach zu verstehen sind, diese jedoch sehr komplex anwendbar sind, sofern man es will. Die Charaktererschaffung ist im Übrigen ebenfalls sehr simpel, trotz der vielen Fertigkeiten und Spezialisierungsmöglichkeiten.
Ein letzter Punkt der noch dafür spricht, dass man sich besser mit dem Buch zurechtfinden könnte als mit dem D20 (sofern man kein gutes Englisch beherrscht): Es ist komplett auf Deutsch, das D20 ja bekannterweise auf Englisch und gerade bei Pen & Paper Regelwerken finden sich des Öfteren mal Begriffe die man dann nachschlagen muss.

Natürlich hat das Regelwerk auch ein paar Nachteile. So ist es, bedingt durch das Alter, nicht mehr auf dem aktuellsten Stand des Star Wars Kanon. Es werden also nur Elemente aus den drei klassischen Filmen behandelt und selbst hier nur im groben. Wer genauere Details z.B. zum Imperium oder den Rebellen haben will, der muss auf Quellenbücher zurückgreifen und die sind leider nicht immer so leicht zu erwerben, da die Bücher entsprechend nicht mehr gedruckt werden. Die neuen Filme fallen dabei gänzlich raus; wer dahingehend in dieser Zeit spielen will, muss als SL kreativ sein und sich entsprechend selbst alles ausdenken' da bietet das D20 System deutlich mehr Möglichkeiten an Quellenbücher.

Ein weiterer negativer Punkt ist das Thema 'Machtanwender'. Im Vergleich zum D20 System gibt es nur ein paar wenige Machtfertigkeiten, Sprüche der dunklen Seite fehlen im Grundregelwerk komplett. Wer also einen Jedi oder anderen Machtanwender spielen will, der wird früher oder später zwangsläufig auf Quellenbücher ausweichen müssen. Ich empfehle hier die Quellenbücher aus der Thrawn Trilogie 'Die dunkle Seite der Macht' und 'Das letzte Kommando' (gibt's auch Rezensionen von mir dazu)

Alles in Allem gebe ich dem Grundregelwerk jedoch trotz allem die vollen fünf Sterne, da es m.M nach einfach die einzig wirkliche Alternative für ein gutes Star Wars Pen & Paper ist, vor allem wenn das Rollenspiel noch im Fokus stehen soll. Wir spielen es nun seit einiger Zeit und sind komplett vom D20 System weg, kann es also jedem Star Wars Fan ans Herz legen der das Universum gerne mal im Rollenspiel ausprobieren will.


auch
auch
Wird angeboten von CD-DVD-Tonträger Berlin
Preis: EUR 11,25

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top!, 16. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: auch (Audio CD)
Ich mache es kurz: Es lässt sich darüber streiten ob die Ärzte wieder an ihre frühere Klasse rankommen, aber meiner Meinung nach haben sie es mit "Auch" geschafft. Höre das Album immer noch rauf und runter und freue mich bereits die Band bald wieder live zu sehen. Zu empfehlen für jeden Ärzte-Fan.


Kain: Roman (Literatur-Literatur)
Kain: Roman (Literatur-Literatur)
von José Saramago
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut, 16. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir dieses Buch im Rahmen einer Bachelorarbeit zugelegt in der es um die Thematik "Kain und Abel" geht und Romane da ja eher seltener sind. Der Roman von José Saramago kam mir daher also ganz recht und ich war sehr gespannt auf das Buch ' und am Ende mehr als ernüchtert.

Vorab; die Thematik von Kain welcher durch die Geschichte des Alten Testaments reist hat etwas für sich, das muss man dem Autor lassen. Leider wird die Idee aber meiner Meinung nach zu Beginn eher mau umgesetzt. Kain an sich ist zwar ein Charakter der deutlich an Profil gewinnt im Laufe der Geschichte, die restlichen Charaktere jedoch wirken wie das genaue Gegenteil. Die Geschichte läuft eher zähl vonstatten und ich hatte mittendrin schon das Bedürfnis das Buch wegzulegen.
Ab ca. dem letzten Drittel jedoch schafft es Saramago dann jedoch das Ganze interessant zu machen, gekrönt vom Ende des Buches, welches wirklich tiefsinnig und auch ziemlich unerwartet war. Interessanterweise ist ein Element, welches einmal am Anfang und am Ende des Buches vorkommt, das tiefgründigste und fesselndste: Die Gespräche zwischen Kain und Gott.

Wäre es nur nach der Handlung gegangen, hätte 'Kain' wahrscheinlich noch 4/5 Sterne bekommen. Was jedoch m.M nach den Lesefluss vollkommen zerstört, ist der Schreibstil des Autors bzw. die Übersetzung. Ich bin lange Sätze gewohnt und ja, es gibt schlimmeres als 'Kain', trotz allem wird der Leser hier mit Schachtelsätzen konfrontiert, die einem manchmal wirklich das Buch in die Ecke feuern lassen wollen. Dazu kommt noch die absolute Resistenz des Autos (oder des Übersetzers), Anführungszeichen zu benutzen. Der Beginn eines Gesprächs lässt sich so meistens gerade mal durch Großschreibung erkennen. Wenn ein längerer Dialog entsteht, ist es stellenweise nur noch anstrengend diesem zu folgen.

Ich habe das Buch durchgelesen und kann nur sagen: Wer nichts gegen eine Handlung hat, die erst sehr spät an Fahrt gewinnt und dazu noch mit einem Schreibstil leben kann, der einen manchmal zur Weißglut bringt, der sollte 'Kain' eine Chance geben. Es ist nicht schlecht aber auch fernab von gut, jedenfalls in meinen Augen.


System-S Tisch Ständer Halter Halterung Stand Transparent für Hannspree HANNSpad
System-S Tisch Ständer Halter Halterung Stand Transparent für Hannspree HANNSpad
Wird angeboten von System-S (AGB/Widerruf/Rechnung inkl. MwSt.)
Preis: EUR 6,98

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Halter, 16. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe mir den Halter gekauft weil ich auf Nummer sicher gehen wollte, dass mein HANNSpad auch wirklich für einen Ständer passt. Habe bisher keinerlei Probleme mit dem guten Stück, erfüllt seine Aufgabe so wie er soll. Kann ich nur jedem weiterempfehlen


Star Wars, Die neue Republik, Die dunkle Seite der Macht
Star Wars, Die neue Republik, Die dunkle Seite der Macht
von Bill Slavicsek
  Sondereinband

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Ergänzungswerk, ABER ..., 16. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die drei Quellenbücher "Erben des Imperiums", "Die dunkle Seite der Macht" und "Das letzte Kommando" stellen quasi ein Gesamtwerk der "Thrawn Trilogy" für das Star Wars D6 Universum dar. Die Quellenbücher überzeugen mit einer Hülle von Hintergrundwissen zu den einzelnen Charakteren, den Geschehnissen, Fahrzeugen und Planeten des Buches. Dabei werden alle wichtigen Protagonisten inkl. Charakterdaten aufgeführt und man erfährt auch alles über die Hintergründe. Auch über die einzelnen Planeten und Völker (wie z.B die Noghri) erfährt man in diesem Band alles; im Großen und Ganzen also eine perfekte Spielleiterhilfe wenn man die Gruppe im Rahmen der Thrawn Trilogy spielen lassen will. Nun kommen wir aber auch zum "Aber":

In "Die dunkle Seite der Macht" werden viele Details aus dem ersten Buch noch einmal aufgewärmt bzw. nur sehr leicht aktualisiert. Dies zieht sich eigentlich durch die gesamte reihe, sodass ich z.B. niemals den Kauf des ersten Buches "Erben des Imperiums" empfehlen würde, denn so gut wie alles was sich darin finden lässt, wird in der einen oder anderen Weise auch in "Die dunkle Seite der Macht" verwendet. Entsprechend wird sich dies auch fortführen: Manche Dinge aus dem zweiten Band werden im Dritten wieder aufgewärmt, wenn auch in diesem Fall nicht ganz so extrem wie von Buch 1 zu Buch 2. Es bleibt also eine eigene Entscheidungsfrage ob man zum Buch greifen möchte. Ich persönlich empfehle es, trotz der teilweisen Wiederverwertung in Band 3, denn "Die dunkle Seite der Macht" bietet trotz allem immer noch genüg interessante Hintergrundinfos die auch tatsächlich nur in diesem Buch stehen.

Regelergänzungen gibt es in diesem Buch so gut wie keine. Jeglich das Thema "Die Macht" wird um einige Machtfertigkeiten erweitert, weswegen ich das Buch schon alleine aus diesem Grund empfehlen würde, denn es gestaltet das Spielen von Jedis oder anderen Machtanwendern deutlich abwechslungsreicher als mit dem doch sehr beschränkten Grundregelwerk. Ansonsten finden sich noch einige neue Ausrüstungsgegestände sowie Fahrzeuge, welche während des Buchs vorkommen.

Alles in allem: Empfehlsam trotz späterer Wiederverwertung in Band 3.


Seite: 1 | 2 | 3