Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY
Profil für me > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von me
Top-Rezensenten Rang: 58.195
Hilfreiche Bewertungen: 88

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
me

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Philips Fidelio X2 HiFi-Kopfhörer (OverEar, 3 m Kabel) schwarz
Philips Fidelio X2 HiFi-Kopfhörer (OverEar, 3 m Kabel) schwarz
Preis: EUR 239,00

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen kein Bashing (wie unterstellt); genau lesen: Ich kann ebenfalls nur warnen, verschiedene Chargen?, 14. März 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die jüngeren Rezensionen lassen befürchten, dass hier unterschiedlich klingende Versionen des Hörers unterwegs sind. Ich habe extra gewartet, bis ich ihn von Amazon selbst erhalten konnte, und habe ihn auch von Amazon bekommen.

meine aus dem März hatten nichts geklebtes, der Hörer klingt aber trotzdem offensichtlich anders als die alten guten Rezensionen ihn beschreiben (die neuere halte ich für nicht hilfreich, wenn sie Bashing unterstellen, könnte ich auch etwas unterstellen)
Also kann auch ich nur warnen und ebenfalls empfehlen, zu warten, bis die Chargen wieder gleich sind (aber wie soll man das mitbekommen?) oder einer professionelleren Marke zu trauen, wo ein gleich benannter Hörer auch nach Jahren noch gleich klingt.

Der Hörer entspricht auf keinen Fall den Rezensionen, die ihn sehr gut bewertet haben. Ich habe meine Sennheiser HD 600 ablösen wollen, da mir dieser schon etwas zu plüschig zu klingen schien (jetzt weiß ich es besser). Der Phillips ist ein Wattehörer. Also ich brauche es wirklich nicht überanalytisch, ich regele auch durchaus den Klang nach (Test erfolgte aber an einem Denon Source direct), aber so plüschig muss es dann ja auch nicht sein. Die Bässe sind NICHT besser als beim HD 600, nur weicher, teils unnatürlich. Sobald aber etwas kommt, was in die Magengrube fahren soll, versagt er kläglich, da er in a l l e n Tonlagen alles beschönigt. Eine Bassaite scharrt schonmal unschön, ein Becken zischt, ein Schlagzeug oder selbst eine Gitarrensaite knallt und ein echt gepieltes Saxophon klingt auch nicht immer so sauber wie vom Keyboard.

Was gleich auffällt, ist, dass er vorhandenes Rauschen der Aufnahme unterdrückt. Das spricht nicht gerade für hohe Klangtreue. Das Rauschen ist nun mal da, und ich will keinen Remix vom Hörer bekommen.

Und ich habe die Aufnahmen auf CD aber auch auf Vinyl mit gutem auch nicht zu analytischen Tonabnehmer gehört.

Es gibt doch manchmal Stellen, wo man leicht erschrickt, wenn jemand richtig auf eine Trommel drischt. Irgendwann kennt man die Stellen natürlich und erschrickt nicht mehr, aber man erinnert sich (Brand X Unorthodox Behaviour z.B.). Der Effekt ist beim Phillips einfach weg, ich habe die Stelle erst mit dem Sennheiser wieder gefunden.

Auch der Tragekomfort ist nicht sooo toll wie immer behauptet, da die Muscheln nicht oval sind und insofern unterschiedlichen Druck ausüben.
Der Sennheiser ist da nicht schlechter.

Das mit Gummis flexibel gemachte Kopfband gefällt mir auch nicht, die Gummis leiern irgendwann wahrscheinlich aus (meine Erfahrung mit AKG bei 2 Hörern) und dann ist es vorbei mit dem guten Sitz und das Improvisieren fängt an.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 2, 2016 9:06 PM MEST


Superlux HD681EVO Kopfhörer
Superlux HD681EVO Kopfhörer

2.0 von 5 Sternen ganz durchschnittlich mit deutlichen Nachteilen, 4. März 2016
Rezension bezieht sich auf: Superlux HD681EVO Kopfhörer (Elektronik)
ja auch ich suche noch immer nach einem gut klingenden UND komfortablen Kopfhörer im Preisbereich unter 50.-. Auch dieser ist es für mich nicht.

im normalen Musikbereich finde ich, ist er Durchschnitt in der 30.- bis 60.- Klasse.

Ich erkläre das (dies sind Meinungen):
+ Der Klang ist leicht überdurchschnittlich, die Höhen sind aber überbetont, die Mitten zu wenig, die Bässe zwar tief, aber ohne Druck
+ Es klingt aber alles sauber, was schonmal sehr wichtig ist; runterregeln kann man notfalls immer.
+ der Hörer hat aufgrund der Höhenauslegung eine breite Bühne und ist beim allerersten Eindruck gut (ein Blender).
+ der Hörer lässt mumpfige mp3 frischer klingen, das kann aber jeder Equalizer auch erreichen
+ wenig Verpackungsmüll

ABER
- der Aha-Effekt lässt schnell nach, wenn es mal drauf ankommt, einen knackigen Bass mit Druck zu hören und ich etwas "auflege", was ich noch gut im Ohr habe. Irgendwas am Sound fehlt mir immer, das kann der Panasonic klar besser, der wiederum nicht so breit aufgefächert wirkt. Gerade bei Stimmen und z.B Saxophon schwächelt der Superlux deutlich.
- am PC mit einer normalen Soundkarte (nicht onboard) ist der Superlux reichlich leise. Die Lautstärke muss hier auf 100, während beim Panasonic 60 reichen; ich habe das lange hin und her probiert.
- obwohl der Hörer relativ leise kommt, ist er nach draußen doch deutlich zu hören (nervig deutlich, wie ich feststellen musste).
- der Hörer ist für mich unbequemer als der Panasonic, der auch schon nicht berühmt ist. Während ich den AKG stundenlang tragen kann, geht der Panasonic vielleicht 2 Stunden, der Superlux muss nach 30 min ab (normale Ohren, keine Probleme mit Kopfhörern)
Alle genannten Hörer umschließen die Ohren
- das Kabel überträgt massiv und auffällig Körperschall, man muss ruhig sitzen oder bessere Kabel besorgen (wobei in der Beziehung teuer nicht gut ist, da je dicker je bockiger je mehr Körperschall), die sind ja abnehmbar, es wird also nur eine normale Kopfhörerverlängerung gebraucht. So nett es ist, 1 m und 3 m beizulegen, 1 m ist extrem wenig und 3 m deutlich zu lang.
- Das Gejuble, dass dieser Hörer es mit 200.- Kopfhörern aufnehmen könne, ist für mich Kappes. Der AKG 530 (special edition) hat 49.- gekostet und ist aber auch in allen Belangen (Klang, Tragekomfort, Qualität, Kabel, Polster) total überlegen, nur laut genug am PC ist er leider auch nicht.
Da ich für die Stereoanlage noch einen "richtigen" Kopfhörer habe (350.-) ist klar festzustellen, dass der Superlux an einer Hifi-Anlage ebenfalls nicht mithalten kann (auch nicht mit dem AKG und gerade so mit dem Panasonic, für nicht verwöhnte Ohren reicht es aber allemal, wenn man ihn solange aushält.

Dass der Hörer hier seltsamerweise im Gegensatz zu den allermeisten Produkten überteuert angeboten wird, ist mir ein Rätsel, man bekommt ihn für unter 30.- versandkostenfrei mit weiterem Satz Ohrpolster.
knapp 50.- ist er für mich nicht wert. Auch für 30 würde ich ihn nicht nochmal kaufen.

Daher Gesamtergebnis: nicht schlecht im Sinne von aber auch nicht gut, knappe 3 Sterne.
Aufgrund des nach wenigen Wochen auftretendes Knarzens und der ohnehin nur knappen 3 Sterne jetzt nur noch zwei. Wird verkauft und dann hole ich mir lieber einen Kopfhörerverstärker für meinen zu leisen AKG.

Den wirklich empfehlenswerten AKG K 530 gibt es hier nicht mehr, der 520 und 540 sind ganz anders aufgebaut und kommen nicht gerade gut weg bei den Bewertungen.

Alternativen:
- der genannte Panasonic RP-HX550 ++++
- der genannte AKG 530 gebraucht zu bekommen, neu mittlerweile teurer (mehr als 70.- würde ich nicht ausgeben) +++++

weitere brauchbare (aber eben nur das) Alternativen unter 50.- (teils deutlich darunter, eher 30.-) sind
- der Philips FX5MWT/00 OverEar-Kopfhörer mit Mikrofon weiß: sehr gut klingend, leider viel zu leise am PC +++
- Panasonic RP-HT360E-S: klanglich besser, Tragekomfort auch nicht gut, wenn man den Bügel abpolstert, ist er sehr gut. +++
- Sony MDRZX500 (nicht "XB500") +++


Superlux HD-681 Evo Gamer Headset, Komfort Kopfhörer für PC, NOTEBOOK, COMPUTER - schwarz/weiß (Weiß)
Superlux HD-681 Evo Gamer Headset, Komfort Kopfhörer für PC, NOTEBOOK, COMPUTER - schwarz/weiß (Weiß)
Wird angeboten von ELECTROWELT
Preis: EUR 44,40

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Bitte die Kirche im Dorf lassen; Vergleich mit AKG 530 und Panasonic RP-HX550, Abwertung wegen Verarbeitung, 27. Januar 2016
ja auch ich suche noch immer nach einem gut klingenden UND komfortablen Kopfhörer im Preisbereich unter 50.-. Auch dieser ist es für mich nicht.

Man könnte fast den Eindruck bekommen, dass hier nur Spieler, die offenbar totalen Müll als Headset verkauft bekommen, und jetzt mal einen normalen Kopfhörer aufsetzen, Rezensionen schreiben. Der Kopfhörer mag gegen ein solches Headset eine Offenbarung sein, im normalen Musikbereich finde ich, ist er Durchschnitt in der 30.- bis 60.- Klasse.

Ich erkläre das (dies sind Meinungen):
+ Der Klang ist leicht überdurchschnittlich, die Höhen sind aber überbetont, die Mitten zu wenig, die Bässe zwar tief, aber ohne Druck
+ Es klingt aber alles sauber, was schonmal sehr wichtig ist; runterregeln kann man notfalls immer.
+ der Hörer hat aufgrund der Höhenauslegung eine breite Bühne und ist beim allerersten Eindruck gut (ein Blender).
+ der Hörer lässt mumpfige mp3 frischer klingen, das kann aber jeder Equalizer auch erreichen
+ wenig Verpackungsmüll

ABER
- der Aha-Effekt lässt schnell nach, wenn es mal drauf ankommt, einen knackigen Bass mit Druck zu hören und ich etwas "auflege", was ich noch gut im Ohr habe. Irgendwas am Sound fehlt mir immer, das kann der Panasonic klar besser, der wiederum nicht so breit aufgefächert wirkt. Gerade bei Stimmen und z.B Saxophon schwächelt der Superlux deutlich.
- am PC mit einer normalen Soundkarte (nicht onboard) ist der Superlux reichlich leise. Die Lautstärke muss hier auf 100, während beim Panasonic 60 reichen; ich habe das lange hin und her probiert.
- obwohl der Hörer relativ leise kommt, ist er nach draußen doch deutlich zu hören (nervig deutlich, wie ich feststellen musste).
- der Hörer ist für mich unbequemer als der Panasonic, der auch schon nicht berühmt ist. Während ich den AKG stundenlang tragen kann, geht der Panasonic vielleicht 2 Stunden, der Superlux muss nach 30 min ab (normale Ohren, keine Probleme mit Kopfhörern)
Alle genannten Hörer umschließen die Ohren
- das Kabel überträgt massiv und auffällig Körperschall, man muss ruhig sitzen oder bessere Kabel besorgen (wobei in der Beziehung teuer nicht gut ist, da je dicker je bockiger je mehr Körperschall), die sind ja abnehmbar, es wird also nur eine normale Kopfhörerverlängerung gebraucht. So nett es ist, 1 m und 3 m beizulegen, 1 m ist extrem wenig und 3 m deutlich zu lang.
- Das Gejuble, dass dieser Hörer es mit 200.- Kopfhörern aufnehmen könne, ist für mich Kappes. Der AKG 530 (special edition) hat 49.- gekostet und ist aber auch in allen Belangen (Klang, Tragekomfort, Qualität, Kabel, Polster) total überlegen, nur laut genug am PC ist er leider auch nicht.
Da ich für die Stereoanlage noch einen "richtigen" Kopfhörer habe (350.-) ist klar festzustellen, dass der Superlux an einer Hifi-Anlage ebenfalls nicht mithalten kann (auch nicht mit dem AKG und gerade so mit dem Panasonic, für nicht verwöhnte Ohren reicht es aber allemal, wenn man ihn solange aushält.

Dass der Hörer hier seltsamerweise im Gegensatz zu den allermeisten Produkten überteuert angeboten wird, ist mir ein Rätsel, man bekommt ihn für unter 30.- versandkostenfrei mit weiterem Satz Ohrpolster (Wert ca 10.-), was hier laut Beschreibung nicht der Fall ist.
knapp 50.- ist er für mich nicht wert.

Daher Gesamtergebnis: nicht schlecht im Sinne von aber auch nicht gut, knappe 3 Sterne.
Aufgrund des nach wenigen Wochen auftretendes Knarzens und der ohnehin nur knappen 3 Sterne jetzt nur noch zwei. Wird verkauft und dann hole ich mir lieber einen Kopfhörerverstärker für meinen zu leisen AKG.

Den wirklich empfehlenswerten AKG K 530 gibt es hier nicht mehr, der 520 und 540 sind ganz anders aufgebaut und kommen nicht gerade gut weg bei den Bewertungen.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 2, 2016 12:20 AM CET


Mussorgsky: Bilder Einer Ausstellung
Mussorgsky: Bilder Einer Ausstellung
Preis: EUR 16,58

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen klanglich doch recht eingeschränkt, 21. Juni 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Man könnte hier fast erwarten, eine audiophile Aufnahme zu bekommen. Natürlich ist der Klang für eine Aufnahme von damals sensationell, aber eben nur dafür.
Ich finde die Dynamik durchaus eingeschränkt und finde auch, dass insbesondere die Streicher ziemlich verwaschen klingen.
Ich habe die CD etwas lauter gestellt, sie scheint nämlich im Grundpegel eher (ungewöhnlich) leise. Allerdings hört man dann fast wie zu seligen Vinylzeiten zeitweise ein Rumpeln, fast als wäre die CD nicht von Bändern, sondern von einer Platte gemastert worden. Ich habe früher selbst viel auf Tonband aufgenommen, da kannte ich so etwas aber nicht. Das Rauschen halte ich allerdings für normal.

Die Interpretation ist mir persönlich zu gemäßigt, zu schön, zu amerikanisch; Das mag allerdings daran liegen, dass ich von Jazz- bis Heavy Metal- (Mekong Delta) Versionen über natürlich ELPs Version und diverse Orgelfassungen, solche für akustische Gitarren und Fassungen für Blechbläser bis zu Orchestrierungen durch andere Komponisten so einiges zusammengetragen habe.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 13, 2016 1:05 PM MEST


2 for 1: Fire and Water/Free
2 for 1: Fire and Water/Free

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Qualität der Alben unbestritten, 24. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 2 for 1: Fire and Water/Free (Audio CD)
Für jemanden, der die Band nur mal erst kennenlernen will, ist eine solche einfache Ausgabe (Immerhin im richtigen Jewel Case, nicht in billiger Papp-Verpackung) genau richtig, natürlich nur, wenn sie entsprechend preiswerter ist als die einzelnen Alben.

Den guten Rezensionen der Einzel-CD kann ich mich nur anschliessen. Texte und Bilder und Hintergründe gibt es im Internet sowieso besser und ausführlicher, jedenfalls ist das kein Grund, mehr als einen Stern abzuziehen. Und schon gar nicht, weil jemand nicht weiß, wie man eine CD aus einem guten Tray entfernt (wo sie eben nicht von alleine herausfällt)


Die Präraffaeliten
Die Präraffaeliten
von Renato Barilli
  Gebundene Ausgabe

2.0 von 5 Sternen schlechter Druck, 7. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Präraffaeliten (Gebundene Ausgabe)
die Bilder sind sämtlich blass und unscharf, da habe ich schon deutlich schönere Ausgaben gesehen (die ich leider nicht mehr nennen kann). Mir hat das Buch insofern keinerlei Freude gemacht, und da sowas keiner will (derzeit für ,50 zu kaufen) bleibt nur das Altpapier...


Many Faces of Genesis
Many Faces of Genesis
Wird angeboten von nagiry
Preis: EUR 6,82

38 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen nicht so überschwänglich!, 21. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Many Faces of Genesis (Audio CD)
1. sollte man diese "Box", in Wirklichkeit ein Dreifach-Digipack, nur als Doppel-CD betrachten, denn die CD 3, die vollmundig "The Jonathing King Sessions" überschrieben ist, so dass man hoffen könnte, es handele sich vielleicht um Alternativ-Versionen der teils unsäglich zugeschmalzten Genesis-Stücke der ersten LP, z.B. vor dem Zuklatschen mit Brass und Strings, ist nur ein weiterer 101.ter Aufguss. Neu abgemischt? Ich habe das schon klanglich besser gehört. Bleiben 2 CDs für 10.-, schon nicht mehr sooo das Schnäppchen...

2. Wie nicht anders zu erwarten, ist die Qualität der Cover-Songs durchwachsen, tendenziell eher schlecht. Vieles stammt von der CD "The Fox lies down", leider wurde da das schlechtere rausgenommen. Your own special way, schon im Original ein schwacher Song, ist unsäglich, die Brand X Version von Can-Utility enttäuscht (wenn man bedenkt, was für eine klasse Band Brand X ist, hätten die wirklich was draus machen können).

3. Natürlich sind die Originalaufnahmen von Anthony Phillips und Steve Hackett (live) top, aber gerade The Geese and The Ghost ist als CD aus einem Guss und als ganzes viel viel schöner, und welcher Genesis-Fan hat die nicht?

4. Extrem ärgerlich ist die wieder abgeschnittene Version der Flower Kings von Cinema Show, hier fehlen 4 Minuten, eine Live-Aufnahme, die ausgeblendet wird, dasselbe (das Ausblenden) bei Peter Banks ganz interessanter Aufnahme (die Brand X CDs sind vom Drumming und den anderen Musikern her aber besser).

5. bleiben die weiter von Genesis entfernten Aufnahmen. Bruford, ja der hat mal auf einer Tour (vor Chester Thompson) mit Genesis gespielt, aber deshalb ist Money von Pink Floyd doch für Genesis-Umfeld an den Haaren herbeigezogen. Daryl Stuermer, öde wie immer.

6. Tony Banks orchestrale Aufnahmen, so leid es mir tut, sind gegenüber dem, was andere so an orchestraler Musik im Rock-Bereich so auf die Beine stellen (Joe Jackson, Terry Bozzio, Carl Palmer, selbst Jon Lord und Keith Emerson) einfach unterlegen (weniger spannend).
andere Rezensionen zu Seven sprechen von Langeweile, rührend schöner Musik, Fahrstuhlmusik, Filmmusik.
Das Erscheinen in einer Klassik-Hitparade ist doch eher abschreckend und in der Regel von Werbung abhängig. Bei Genesis war Banks originell, bei der Klassik nur Nachahmer.

7. Bleibt das Positive.
- Äußerst hübsches Artwork, ein bisschen sinniger Text, liebevoll gemacht.
- Eine coole Jazz-Version von "Follow You, Follow Me" von Chester Thompson, (die einzige Version, die ich mag)
- die schöne Stimme von Ray Wilson (leider krähen im Hintergrund andere mit).
- Johnny Warmans "Screaming Jets" wird durch Gabriels Mitwirkung zum Gabriel-Song

Fazit: Gute Idee, mangels wirklich interessantem Material aber ohne Mehrwert; Ich finde nicht, dass sich der Kauf lohnt.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 2, 2015 12:14 PM MEST


Mussorgsky: Bilder Einer Ausstellung
Mussorgsky: Bilder Einer Ausstellung
Preis: EUR 7,99

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Texte stören ziemlich dem Hörgenuss, Interpretation lau, 1. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die zum Teil überlangen Texte, die zudem arg theatralisch vorgetragen werden, stören den Fluss der Komposition extrem. Das kann man einmal ertragen, danach muss man programmieren. Die Orchestrierung ist etwas kitschiger als die von Ravel (vielleicht auch weil sie so gefühlt langsam daherkommt) und bei weitem nicht so spannend wie die von Ashkenazy oder Stokowski. Eher enttäuschend aber zum günstigen Preis ganz interessant.


Chronicles
Chronicles
Wird angeboten von colibris-usa
Preis: EUR 33,07

2.0 von 5 Sternen Achtung: nur gekürzte Version von The Friends of Mr. Kairo, 8. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Chronicles (Audio CD)
wer wie ich das Album nur wegen The Friends of Mr. Kairo kaufen will, das im Original über 10 Minuten lang ist, sei gewarnt; Dies ist hier nur etwas über 4 Minuten lang, nur eine Single Version, ohne jeden Hinweis!

Der Rest ist Pop, Vangelis weit unter dem, was er wirklich kann, Jon Anderson auch.


Betten-ABC 4250639100510 Rollrost, 20 massive und stabile Kiefernholzlatten, geeignet für alle Matratzentypen, 140 x 200 cm
Betten-ABC 4250639100510 Rollrost, 20 massive und stabile Kiefernholzlatten, geeignet für alle Matratzentypen, 140 x 200 cm

2.0 von 5 Sternen offenbar große Steuung, 7. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
die Leisten sind sehr unterschiedlich in der Qualität, aber Leisten zu verbauen, die in der Mitte grosse Astlöcher haben und beim ersten Draufliegen verdächtig knacken, geht gar nicht. Und die angegebenen Maße (Latten 6cm breit, Abstand 4-5) stimmen zwar, aber das Photo suggeriert trotzdem besonders enge Latten, dabei sind sie eher normal.


Seite: 1 | 2