Profil für Raini > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Raini
Top-Rezensenten Rang: 1.448
Hilfreiche Bewertungen: 297

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Raini

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Multicoated UV-Filter 67mm - HI++ Vergütung
Multicoated UV-Filter 67mm - HI++ Vergütung
Wird angeboten von Foto-Morgen GmbH
Preis: EUR 9,99

1.0 von 5 Sternen ...Filter mit "Schlieren" und "Wölkchen"..., 19. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Aufgrund der vielen positiven Rezensionen dachte ich mir, dass dieser Filter ein wirkliches Schnäppchen sein könnte. Doch ich wurde leider des Anderen belehrt. Die Materialien sind billig und weit entfernt von zufriedenstellend. Das jedoch wäre bei dem Preis noch ertragbar, wäre da nicht das Glas, welches bei genauerem Hinsehen in Gegenlicht weiße "Schlieren" und "Wölkchen" zeigt... Reinigen brachte nichts, da dieser Fehler IM Glas sitzt... Entweder haben die Vorrezensenten den Filter nicht genau unter die Lupe genommen oder mein Artikel war ein Ausnahmefall... jedenfalls bewahrheitet sich hier die Aussage: you get what you pay for...


Crumpler LD6000-001 Light Delight 6000 DSLR Foto Umhängetasche
Crumpler LD6000-001 Light Delight 6000 DSLR Foto Umhängetasche
Preis: EUR 48,38

5.0 von 5 Sternen Eine perfekte DSLR Fototasche..., 17. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
...mit angenehmer Größe, genügend Stauraum, ordentlich verarbeitetem Material und gutem Schutz für die Kamera.

Meine Bewertungskriterien sind:
- nutzbarer Stauraum (bei vorhandener Größe der Tasche)
- Material und Verarbeitung
- Tragekomfort
- optische Qualität

1) In diese Fototasche habe ich eine Nikon D7000 mit den Objektiven 40mm, 85mm und 10-24mm, sowie einen SB-700 (in der Originaltasche) und natürlich Ersatzakkus, Speicherkarten, Filter und Fernauslöser untergebracht... und das Ganze ohne alles "hineinquetschen" zu müssen... natürlich muss man etwas probieren und die Trennwände umbauen, sodass alles platzsparend verstaut ist, aber für diese Größe der Tasche gibt es ein ganz klares "Perfekt" und 5 Sterne...

2) Das Material besteht außen aus einer wasserfesten "Nylonbeschichtung" und innen natürlich aus dickem, gepolstertem Stoff. Die Seitenwände sind etwas dicker gepolstert als der Boden, ist aber dennoch als ausreichend zu bewerten. Mit den vorhandenen Trennwänden kann der Raum optimal angepasst werden. Was ich als etwas weniger gut durchdacht finde, ist das vordere Fach, das außerhalb der Polsterung angebracht wurde. Für Zettel oder flache Dinge sicher gut geeignet, aber um einen Akku oder Ähnliches zu verstauen nicht optimal. Sollte die Tasche vorwärts zu Boden knallen, wäre dem Akku damit nicht wirklich geholfen. (welche sowieso eher empfindlich sind...) Deshalb verstaue ich auch die kleinen, diversen Zubehörteile im gepolsterten Abteil. - 4 Sterne

3) Der Trageriemen ist schnell verstellt und das Tragen der Tasche mit der Gurtpolsterung fühlt sich angenehm an. Durch die schräge Anbringung der Riemen an der Tasche liegt sie viel besser am Körper an und steht unten nicht weg. Auf dem Rücken "schmiegt" sie sich sehr angenehm an. Der Tragegriff ist sehr wertvoll und praktisch, wenn man die Tasche einfach in der Hand halten oder tragen möchte. Durch die direkte Anbringung der Trageriemen an der Tasche gibt es kein Spiel für lästiges Quietschen. Deshalb: 5 Sterne

4) Optisch ist sie unauffällig und im "dezenten" Look... Die Farbe der Innenpolsterung mag Geschmacksache sein, ich hätte wohl eine andere Farbe gewählt, hätte es die Möglichkeit bzw. die Auswahl gegeben... 4 Sterne fürs Aussehen

FAZIT:
Das Preis-Leistungsverhältnis ist meines Erachtens sehr gut. Diese Tasche bietet eigentlich alles, damit man als Nutzer einer teuren DSLR-Ausrüstung "unbekümmert" durchs Fotografenleben gehen kann... Wenn auch die Langlebigkeit mit dem Niveau der Verarbeitung, der Optik und dem Stauraum mithalten kann, gibts von mir eine klare Kaufempfehlung...


GGS LARMOR LCD Displayschutz Glas für Nikon D7000 (die vierte G) - LCD-Echtglas-Protektor für Nikon D7000- 6-Schicht-Prinzip plus Schutzrahmen
GGS LARMOR LCD Displayschutz Glas für Nikon D7000 (die vierte G) - LCD-Echtglas-Protektor für Nikon D7000- 6-Schicht-Prinzip plus Schutzrahmen
Wird angeboten von Dolder GmbH
Preis: EUR 12,29

5.0 von 5 Sternen ...vorläufige Zufriedenheit..., 22. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wie meine Vorrezensenten geschrieben haben, ist das Anbringen einfach und ein Nachkorrigieren ohne Probleme möglich. Habe es das erste Mal nicht ganz perfekt angebracht, deshalb nochmal runter genommen und wieder angebracht... es hält ausgezeichnet, es gibt keine Luftblasen,... perfekt!

Was mich allerdings interessieren würde, ist, welche Langzeitwirkung der "Kleber" aufs Display hat... hoffentlich lässt sich der Displayschutz/Kleber bei Bedarf ohne Probleme entfernen...?

...ob dieser Schutz einen wirklichen "Härtetest" übersteht, kann ich "glücklicherweise" noch nicht beurteilen, gegen kleinere Stöße und Kratzer ist er aber definitiv hilfreich... und im Gegensatz zum Original-Kunststoff-Displayschutz optisch auf jeden Fall eine Verbesserung... der Preis ist aus derzeitiger Sicht absolut vertretbar und in Ordnung...


Nikon AF-S DX Nikkor 10-24mm 1:3,5-4,5G ED Objektiv inkl. HB-23 (77 mm Filtergewinde)
Nikon AF-S DX Nikkor 10-24mm 1:3,5-4,5G ED Objektiv inkl. HB-23 (77 mm Filtergewinde)
Wird angeboten von Top Foto
Preis: EUR 745,18

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gibt es das perfekte UWW Objektiv fürs DX Format ???, 9. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe viel Zeit investiert, das Internet nach Testberichten zu durchforsten und Rezensionen zu lesen, um mir die Entscheidung beim Kauf eines UWW im Objektiv-Dschungel erleichtern zu können. (Wie es viele andere Verfasser einer Rezension auch taten)
Sowohl verschiedene Sigma- und Tokinaobjektive, (ausgenommen FX und Fisheyeobjektive) als auch das UWW-Objektiv vom „Gegenlager“ Canon habe ich unter die Lupe genommen und mit dem Nikkor 10-24 verglichen. Allerdings nur auf dem „Papier“. (Bin nicht jemand, der sich viele Objektive bestellt, testet und dann gebraucht zurückschickt... deshalb ist dies ein "theoretischer" Vergleich)

Die wichtigsten Faktoren bei einem UWW die schlussendlich Kaufentscheidend sind bzw. sein können/sollten:
- die Brennweitenabdeckung bzw. die kürzeste Brennweite
- Lichtstärke
- die Schärfe (bei Offenblende und etwas abgeblendet)
- Vignettierungen
- Verzeichnungen
- Chromatische Aberrationen
- Lensflares
- Objektivverarbeitung und Qualität
- Preis-Leistungs-Verhältnis
- Evtl. Serienstreuung
- Autofokus

Genaue Angaben zu den verschiedenen Objektiven würden den Rahmen dieser Rezension sprengen. Deshalb nur ein kurzer Bericht über das Nikkor 10-24, welches für mich als „Testsieger“ hervor ging und welches ich nach den Recherchen im Internet nun auch in der Praxis getestet und verwendet habe. (mit Nikon D7000)

Bei der Brennweitenabdeckung und der kürzesten Brennweite punktet das Nikon ganz klar… kein anderes Objektiv deckt soviel Brennweite ab 10mm ab… (außer das Tamron, das für mich aber aufgrund mangelnder Qualität nicht in Frage kam) Die Naheinstellgrenze liegt unter 10cm. # Note: SEHR GUT

Mit 3.5-4.5 bei der Lichtstärke liegt das Nikon im guten Durchschnitt… nur das Tokina kann mit Blende 2.8 punkten. Jedoch „müssen“ sowieso die meisten Objektive etwas (oder mehr) abgeblendet werden, um eine allgemeine gute Schärfe und Schärfe am Rand zu bekommen und Vignettierungen und CA’s vorzubeugen und zu minimieren. (welche aber am PC schnell und gut zu korrigieren sind) Dass die Qualität bei 10mm und offener Blende nicht zu 100% top ist, sehe ich ganz klar als Folge des UWW. # Note: GUT

Das Nikkor ist bei der Schärfe sicher nicht der absolute Knaller, etwas abgeblendet aber dennoch sehr zufriedenstellend – auch in den Randbereichen. Die Farben und der Kontrast sind sehr in Ordnung. # Note: GUT

Die Verarbeitungsqualität des Nikkor ist durchwegs in Ordnung, wirkt aber wirklich nicht so hochwertig und solide, wie es der Preis vermuten lassen könnte - wodurch sich aber das Gewicht recht gering hält. Von der Größe und vom Gewicht her ist es mit dem 18-105mm zu vergleichen. # Note: GUT

Der AF ist schnell, sicher, absolut leise und fokussiert punktgenau… # Note: SEHR GUT

Der wichtigste und bedeutendste Kritikpunkt für mich: Der Preis… hier nehme ich das Canon 10-22 als Vergleich, das meiner Meinung nach bei (sehr) ähnlicher Qualität doch um über 200€ günstiger ist als das Nikkor… für mich (und wahrscheinlich für viele andere) sind 700+ € eine Menge Geld. Wäre es in der gleichen Preisklasse wie das Canon, hätte es sicher ein SEHR GUT verdient. – Deshalb: Preisleistungsschnäppchen ist das Nikkor für mich definitiv nicht. # Note: BEFRIEDIGEND

Was sich laut Rezensionen besonders bei den Sigma-Objektiven zeigt, ist die unglaublich große Serienstreuung, was ein Kauf zum „Glücksspiel“ macht. Hier ist das Original von Nikon sicher nicht betroffen. # Note: SEHR GUT

Zu guter letzt nicht zu vergessen: Die Lens-Flares bei Gegenlicht sind absolut akzeptabel und gut ertragbar. Eine sehr wichtige Voraussetzung für ein UWW, da ich die Sonne gerne und oft ins Bild „einbaue“. # Note: SEHR GUT

FAZIT:
Bei meinen Recherchen hat sich herausgestellt, dass es definitiv KEIN perfektes Objektiv fürs DX Format gibt und jedes Einzelne seine Stärken und Schwächen hat… Das Nikkor erhält von mir ein # GUT # und „nur“ 4 Sterne aufgrund des hohen Preises – für einen Hobbyfotografen fast unzumutbar… Dennoch gibt es fürs Geld ein ordentliches „Allroundtalent“ im UWW, das mich schlussendlich mit dem Gesamtpaket überzeugen konnte.


Sigma 17-70 mm f2,8-4,0 Objektiv (DC, Makro, OS, HSM, 72 mm Filtergewinde) für Nikon Objektivbajonett
Sigma 17-70 mm f2,8-4,0 Objektiv (DC, Makro, OS, HSM, 72 mm Filtergewinde) für Nikon Objektivbajonett
Preis: EUR 380,01

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bei Gegenlicht nicht wirklich zu gebrauchen… ansonsten ganz ansprechende Leistung..., 7. Mai 2014
Ich war (bin) seit einiger Zeit auf der Suche nach einem bezahlbaren Standardzoom-Objektiv mit guter Bildqualität und Lichtstärke. Nach ewigem Recherchieren im Internet kam ich zur Entscheidung, das Sigma 17-70 zu kaufen. Ich habe das Objektiv in verschiedenen Situationen getestet.

Der AF sitzt bei diesem Exemplar perfekt, sprich Front- oder Backfokus konnte ich über die ganze Brennweite keinen feststellen, er ist wirklich sehr schnell, genau und leise. Die Verarbeitung des Objektivs ist wirklich toll (da könnte sich Nikon bei manch einem Objektiv ein Beispiel nehmen) und das Gewicht ist sehr angenehm.

Die Bildqualität liegt meiner Meinung nach zwischen meinem Macro Nikkor 40mm (fast unschlagbar scharf ab Blende 2.8 und bisher mein bisheriges „Immerdrauf“) und den Nikon Kit-Objektiven 18-55 und 18-105… das Sigma ist klar besser bei offener Blende - im Gegensatz zu den Kit Objektiven, die erst ab Blende 6.7/8 eine vernünftige und verwendbare Schärfe ins Bild bringen. Natürlich ist das Sigma mit Blende 2.8-4 nicht gerade das Lichtstärkste, hat aber gegenüber den Kit-Objektiven trotzdem einen Vorsprung und Vorteil.

ABER was für mich ein NO-GO ist, sind die Lens-Flares bei Gegenlicht. Da ich viel in der Natur und in den Bergen unterwegs bin und vorwiegend bzw. sehr viel Landschaften fotografiere, (und die Sonne ins Bild einbauen möchte) sind so große Flares nicht zu gebrauchen. Bei 17-35mm gegen das Sonnenlicht zu fotografieren erzeugt große, grüne Lens-Flares, die im Nachhinein auch mit Photoshop oder Ähnlichem nicht, kaum bzw. nur mit viel Aufwand zu retuschieren sind.

FAZIT:
Das Preis-Leistungsverhältnis ist sicher sehr gut und für Porträts und auch für Nahaufnahmen ist das Objektiv auf jeden Fall einen Kauf wert – jedoch ist es für mein Verwendungsgebiet – der Landschaftsfotografie – leider nicht wirklich zu gebrauchen. Schade, denn ansonsten liefert es für ein Standard-Zoom-Objektiv sicher eine gute bis sehr gute Bildqualität.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 11, 2014 9:21 PM MEST


Nikon SB-700 Blitzgerät für Nikon SLR-Digitalkameras
Nikon SB-700 Blitzgerät für Nikon SLR-Digitalkameras
Wird angeboten von XPRESS Multimedia
Preis: EUR 339,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ...tolles Gerät mit etwas wackeliger Befestigung..., 19. April 2014
Ich verwende den Blitz mit meiner D5100 und D7000 im TTL-Modus. Die Bilder werden richtig ausgeleuchtet, (die Leistung vom SB 700 ist für den Normalverbraucher absolut ausreichend) das Handling und die Bedienung ist spitze und auch die Verarbeitung ist eigentlich ganz ordentlich...

ABER: wie schon andere Rezensenten berichtet haben, sitzt der Blitz nicht ganz fest und einwandfrei auf der Kamera, sondern hat noch minimales Spiel, was ich als doch lästig und unnötig empfinde. Manch andere Rezensenten wiederum scheinen dieses Problem nicht zu haben, was für mich die Frage aufwirft, wieso das Nikon nicht bei allen Geräten hinbekommt?! Für einen 250€ Blitz doch etwas enttäuschend... dafür ganz klar einen Stern Abzug...


Metz MB 58 AF-2 Nikon Blitzgerät
Metz MB 58 AF-2 Nikon Blitzgerät
Preis: EUR 273,69

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Optik und Handling unzureichend..., 15. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Metz MB 58 AF-2 Nikon Blitzgerät (Zubehör)
Habe mir den Metz MB 58 AF-2 bestellt, da dieser sehr gute Bewertungen erhielt und von den Leistungsdaten her sehr gut ausgestattet ist. Daran gibt es auch nichts zu rütteln und hier verdient er mit Sicherheit 5 Sterne... Doch für mich ist der Gesamteindruck und das Handling einfach nicht gut genug und zufriedenstellend. (Handling umständlich, ist aber wahrscheinlich nur Gewöhungssache) Auch die Verarbeitungsqualität finde ich gegenüber einem Original von Nikon etwas schlechter... (Gehäuse und Tasten sehen etwas "billig" aus und könnten in dieser Preisklasse doch etwas hochwertiger sein)

Optisch ist er meiner Meinung nach einfach kein "Hingucker", da macht der Nikon einen viel passenderen und hochwertigeren Eindruck und auch das Handling ist einfach klasse... hierfür würde ich dem Metz 58 höchstens 3 Sterne vergeben... da es sich hier aber doch "nur" um nebensächliche Dinge handelt, gibt`s im Gesamten und aufgrund der Leistung des Blitzes von mir trotzdem 5 Sterne.

Dennoch: Für jene, die etwas mehr auf Optik und Aussehen Wert legen, sind mit einem Nikon Blitz (SB 700/SB 910 - für mich preislich kein sehr großer Unterschied zum Metz 58 AF-2 - der kleine günstiger, der große teurer) sicherlich besser bedient, und auch wenn dies für manche wenig/keine Bedeutung hat, für mich ist das auf jeden Fall ein K.O. Kriterium…


LEGO 42025 - Technic Frachtflugzeug
LEGO 42025 - Technic Frachtflugzeug
Preis: EUR 99,88

21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ...imposantes Flugmodell..., 5. März 2014
Wer von Lego-Technik-Fahrzeugen erstmal genug hat oder generell von Flugobjekten fasziniert ist, findet im neuen Frachtflugzeug 42025 eine sehr gelungene Abwechslung, ein realistischer Nachbau und ein richtiger Hingucker. Mit seiner Rumpflänge und Tragflächenspannweite von über 60cm und der Höhe von ca. 20cm (gemessen am Höhenleitwerk) ist es ein ordentlicher Brocken und man hält ein recht großes Modell in Händen. Nicht nur die Farbauswahl und Farbabstimmung wurde meiner Meinung nach optimal getroffen, (endlich wieder mal ein größeres Modell, das nicht rot, gelb oder schwarz ist), auch die (Power)-Funktionen sind sehr überzeugend.

Mit der Steuerung des Höhen- und Flächenleitwerks (von Hand Höhenruder, Querruder und Landeklappen steuerbar), mit den (Power-Functions gesteuerten) motorisierten Probellern, dem einziehbaren Fahrwerk und dem automatischen Öffnen der Ladeklappe und der Pilotenkabine bringt dieses Modell jede Menge Funktionen, die allesamt einen richtigen Flugbetrieb ermöglichen würde. Wer das Flugzeug allerdings mit einem Technik-Fahrzeug oder Sonstigem beladen möchte, ist durch die doch recht geringe Größe des Laderaums etwas gehandicapt. Im Großen und Ganzen ist es sehr stabil gebaut und würde es auch vertragen, bespielt zu werden.

FAZIT:
Eine weitere Meisterleistung (neben vielen weiteren tollen Modellen) der LEGO-Konstrukteure, die ein für mich sehr überzeugendes und realitätsgetreues Frachtflugzeug gebaut haben. Sowohl das Aussehen als auch die Funktionen sind toll ausgewählt und super umgesetzt (für mich immer wieder faszinierend, was für Funktionen möglich sind). Was eigentlich nur noch fehlt: die volle Flugfunktionstüchtigkeit, sodass man per Fernsteuerung ein richtiges Lego-Modellflugzeug fliegen könnte… ;-) Wer weiß, wie „lange“ es noch dauert, bis die Entwickler auch dies hinbekommen… :-)

Preislich ist das Modell im Normalbereich angesiedelt, in den nächsten Monaten wird sich dieser aber sicher noch um einige Euros senken. Für alle LEGO-Technik Fans, ob Kind oder Erwachsene, eine absolute Kaufempfehlung…

(Das zweite Modell, das Hovercraft habe ich zwar noch nicht gebaut, scheint aber ebenfalls ein tolles Modell zu sein.)
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 11, 2014 3:39 PM MEST


HDR projects darkroom
HDR projects darkroom
Preis: EUR 69,00

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ...durchaus brauchbares HDR-Programm..., 29. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: HDR projects darkroom (CD-ROM)
Ich arbeite schon länger mit Photomatix und möcht hier deshalb einen kurzen Vergleich mit HDR-Projects ziehen.

BEDIENUNG:
Die Bedienung ist bei beiden Programmen recht intuitiv, übersichtlich und auch für Einsteiger relativ leicht zu erlernen. Am Anfang ist es sicher hilfreich und auch notwendig, jegliche Einstellungen auszuprobieren um zu sehen, wie man die Fotos verändern kann und welche Funktionen zur Verfügung stehen. Wer Interesse und etwas Geschick mitbringt, kann mit beiden Programmen beeindruckende und wundervolle HDR-Bilder erstellen.

FUNKTIONEN:
Beide Programme können aus 3 oder mehreren Belichtungen (RAW/JPEG) HDR Bilder erstellen. Zur Auswahl stehen bei Photomatix 32 - bei HDR-Projects 20 voreingestellte HDR-Bildmodi. Darunter beispielsweise NATÜRLICH/LANDSCHAFT/MONOCHROM/KÜNSTLERISCH/SURREAL/... Nach einer dieser Auswahl kann das Bild noch verfeinert und nach eigenen Wünsche mit den jeweiligen Einstellungen verbessert werden. Je nach Bild, ist mal das eine Programm besser, mal das andere. Gerade bei Winteraufnahmen entstehen bei HDR-Projects meiner Meinung nach bessere Bilder, bei Landschaften schafft Photomatix schönere Bilder. Dies muss aber von jedem selber ausprobiert und beurteilt werden. Die Geisterbilderkorrektur ermöglicht es bei beiden Programmen, Aufnahmen von bewegenden Objekten zu HDR-Bilder zusammenzufügen.

HDR AUS EINEM BILD:
HDR-Projects kann auch aus einem einzigen Bild HDR`s erstellen, was natürlich sehr nützlich erscheint. Man darf hier die Ansprüche aber nicht zu hoch stecken, da der Unterschied zum "normalen" HDR klar zu sehen ist. Wer allerdings etwas dunklere Fotos bzw. Schatten auf die Schnelle aufhellen bzw. verbessern möchte, kann dies mit HDR-Projects sehr zufriedenstellend. Es sieht dann etwas weniger wie ein HDR aus, verbessert den Look und die Dynamik aber deutlich. Eine weitere, kleine Nachbearbeitung beispielsweise in Photoshop zaubert dann tolle Ergebnisse.

FAZIT:
Obwohl die abgespeckte und günstige Software HDR projects darkroom weniger kann als Professional oder Platin, reichen die Funktionen und die Leistung vom darkroom für den Einstieg in die HDR-Fotografie auf jeden Fall. (Wer mehr möchte/braucht, muss die Unterschiede vergleichen, die bei der Artikelbeschreibung von Professional angegeben werden) Im Vergleich zu Photomatix gibt es für mich keine großen Unterschiede. Preislich liegt HDR projects darkroom um ca. 30% unter Photomatix. Beide Programme kann man sich als 30-Tage Testversion downloaden.
(Die Registrierung und Freischaltung von projects darkroom ist etwas umständlich, dauert etwas und erfordert Internetzugang und E-Mail Account.)


Objektivadapter Canon FD Objektiv zu Nikon Body mit Korrekturlinse für Unendlichkeitseinstellung z.B. für D40 D40x D60 D70 D70s D80 D90 D100 D200 D300 D300s D700 D2 D2s D3 D3s D3x
Objektivadapter Canon FD Objektiv zu Nikon Body mit Korrekturlinse für Unendlichkeitseinstellung z.B. für D40 D40x D60 D70 D70s D80 D90 D100 D200 D300 D300s D700 D2 D2s D3 D3s D3x
Wird angeboten von Foto-Morgen GmbH
Preis: EUR 52,39

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ...ausgezeichnete Ergebnisse mit FD-Objektiven auf Nikon D5100..., 29. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach längerem Überlegen habe ich mich entschieden, diesen Adapter zu bestellen und auszuprobieren.
Ich besitze eine alte Canon AE-1 mit den Canon Objektiven FD 28mm 1:2,8 / FD 50mm 1:1,8 und FD 135mm 1:3,5 - die allesamt Festbrennweiten sind.

Die Abbildungsqualität und die Schärfe in Kombination mit meiner Nikon D5100 überraschte und verblüffte mich sehr. Die Bilder sind knackscharf, die Farbwiedergabe sehr originalgetreu und auch die detailtreue ist ausgezeichnet. (Verzeichnungen konnte ich keine feststellen) Alle Canon FD Objektive können zu 90% mit meinem AF-S Micro NIKKOR 40mm mithalten, welches einfach spitzen Fotos liefert. Besonders geeignet sind die Festbrennweiten für Porträts und Ähnliches.

Die Canon FD Objektive müssen allesamt im manuellen Modus verwendet werden, da die Nikon sonst kein Objektiv erkennt. Der Umgang und die Verwendung der FD Objektive im M-Modus setzt allerdings etwas Wissen und Erfahrung mit der Kamera voraus. Allerdings macht es wirklich riesen Spaß und Freude, Blende/Verschlusszeit/Iso selber einstellen zu müssen, evtl. den Blitz manuell zu bedienen und auch das manuelle Fokussieren und scharfstellen bietet richtiges Fotografen-Feeling. Gerade für Porträts und "ruhige/unbewegliche" Motive eignet sich die Verwendung der Objektive in Verbindung mit dem Adapter. Für Kinder, Tiere oder ähnliches ist einfach zu wenig Zeit, alle Einstellungen rechtzeitig und passend schnell zu treffen.

Fazit:
Wer noch alte FD - Objektive herumliegen hat, sie mit einer Digitalen Spiegelreflexkamera verwenden möchte und "richtig" wie damals fotografieren möchte, kann sich mit diesem Adapter eine riesen Freude bereiten. Ich hätte nicht erwartet, dass die Bilder trotz Zwischenlinse so toll werden. Auch das Fokussieren ins Unendliche klappte bei mir problemlos. Der Preis könnte meines Erachtens etwas günstiger ausfallen, da nicht viel am Adapter dran ist. Dafür wackelt und klappert nichts und er verbindet Objektive und Kamera bombenfest. Nicht zu vergessen, dass sich die Brennweite beispielsweise beim 50mm auf ca. 85mm verschiebt.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4