Profil für touche-à-tout > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von touche-à-tout
Top-Rezensenten Rang: 814
Hilfreiche Bewertungen: 530

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
touche-à-tout
(TOP 1000 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Suppenglück: Ein Suppenkochbuch von Sonja Riker
Suppenglück: Ein Suppenkochbuch von Sonja Riker
von Sonja Riker
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

5.0 von 5 Sternen Ein tolles Buch für Suppenkasper und alle, die es werden wollen/sollen. Vielseitige leicht nachzukochende Suppenrezepte., 17. September 2014
Inhalt:

- Vorwort

- Energiespender
- Bauchwärmer
- Alleskönner
- Sattmacher
- Seelentröster
- Alltagserfrischer
- Schlankmacher
- Glücksbringer

- Die Basis zum Suppenglück

- Alphabetisches Rezeptverzeichnis
- Danke
- Impressum

Schon im Vorwort dreht sich alles um Suppe :-)

Alles begann mit einem großen Topf Wasser auf dem Herd.

Huhn oder Rindfleisch hinein, ein paar Stunden köcheln lassen und fertig war die Basis :-)

Und aus dieser Basis kann Tag für Tag mit verschiedenen Zutaten & Toppings eine neue stärkende, wärmende und/oder belebende Suppe gekocht werden.

Mit frischen Zutaten versteht sich ;-)

"Suppe enthält alles, was Leib und Seele guttut."

Das unterschreibe ich sehr gerne!

Suppe wärmt & gibt Kraft - tröstet, beruhigt und entschleunigt aber auch.

Für mich ist eine gute Suppe viel mehr als nur eine Mahlzeit.

Eine selbst gekochte Hühnersuppe ist für mich wie ein beruhigendes Ritual.

Sämtliche Zutaten natürlich so frisch wie möglich, mit viel Liebe und Geduld über Stunden geköchelt.

Nicht ohne Grund gilt der Spruch "Chicken Soup for the Soul"!

In vielen großen Städten gibt es Suppenküchen / Suppenläden/ Soup Kitchens und wie sie noch so alle heißen :-)

Die Menschen dort sind so "bunt" wie das Suppenangebot vielseitig, das durfte auch die Autorin auf ihren beruflichen Reisen als Journalistin erleben.

Lautes Stimmengewirr, herrliche Düfte und das ein oder andere wohlige "Mmmmmmmh" - ich selbst durfte diese Erfahrung auch schon einige Male machen.

Durchgefroren oder nach einem langen Tag abgekämpft ... eine Suppe macht wirklich rundum glücklich!

Sie wärmt einfach :-) in jeder Art und Weise.

Sonja Rieker hat mittlerweile berufliche Unzufriedenheit gegen "glückliches Suppenkochen" eingetauscht und einen kleinen "Suppenladen" in München-Schwabing eröffnet.

Und zwei wirklich tolle Suppenkochbücher geschrieben.

In diesem ersten Buch finden wir sehr abwechslungsreiche Suppenrezepte

Sehr viele vegetarische Suppenrezepte aber auch viele mit Fisch- oder Fleischeinlage.

Oft "gekrönt" mit verschiedenen Toppings aus Sprossen, Nüssen oder Kräutern.

Rezepte wie z.B.:

Linseneintopf mit getrockneten Tomaten, Piment und Pfeffer, Spargel-Lachs-Topf mit Chili und Kerbel, Wurzelsuppe mit Liebstöckel, Kerbel-Kokos-Topf, Hühnersuppe mit Zitronengras und Wintergemüse, Fenchel-Fischsuppe mit Anis, Lauchsuppe mit Schinken und Olivencroutons usw. usw. usw.

werden von wirklich tollen "Teller-Fotos" begleitet.

Was mir besonders gut an den Fotos gefällt ist, dass sie ohne großartigen "Schnickschnack" auskommen und einfach nur der Teller oder die Schüssel SUPPE die Hauptrolle spielen.

Teller/Töpfchen - Löffel/Serviette- Suppe - FERTIG!

Auch die frischen Zutaten wurden perfekt in Szene gesetzt.

Natürlich weiß jeder (sollte er zumindest), wie frischer Lauch, ein roter Apfel, Fenchel oder Kohlrabi aussehen aber genau diese abgelichteten frischen Zutaten machen mir persönlich Lust auf eine gute frisch gekochte Suppe.

Zugegeben, nicht alle Kräuter und Gewürze, die in den Rezepten verwendet werden, sind in jedem Haushalt vorrätig.

Aber was bitte spricht dagegen, sich die Zeit zu nehmen diese (im besten Falle) frisch auf dem Wochenmarkt oder im Bio-Laden um die Ecke einzukaufen.

Auch in den Supermärkten haben wir ein wirklich reichhaltiges Frischgemüse-Angebot.

Für mich hat Suppe viel mit Energie & Ruhe zu tun. Nix mit "Tüte auf - Wasser drauf"!

Ich kann nur Energie & Ruhe "herausziehen", wenn ich Energie & Ruhe hineingebe.

Und so genieße ich es, die frischen Zutaten gemütlich auf einem Wochenmarkt einzukaufen, mit veschiedenen Gewürzen zu experimentieren und langsam Suppe zu kochen.

Slowfood vom Feinsten!

Wie heißt es so schön "Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird!"

Für mich ist Suppe auch etwas sehr Geselliges - ein Miteinander gemütlich eine Suppe auslöffeln ;-)

Im letzten Teil des tollen Suppenbuches geht es zurück zu den Wurzeln :-) zu den Basics - zur Basis sozusagen :-)

Jeder Baum, jeder Mensch braucht starke Wurzeln, um seine Kraft, sein ganzes Potential entfalten zu können.

Eine solide Basis um zu wachsen :-)

Und jede Suppe ist NULL ohne eine wirklich gute Basis respektive Brühe (Bouillon).

Wer Zeit, Geduld und wirklich Lust hat, stellt sich seine verschiedenen Brühen selbst her.

Im Buch finden wir Rezepte für Gemüse-, Hühner-, Rinderbrühe und Fischfond

Wenn dazu noch genügend Platz im Gefrierschrank oder einer kühlen Speisekammer ist, lassen sich Brühen gut auf Vorrat produzieren.

Einfrieren oder noch sehr heiß in saubere Twist-Off-Gläser füllen.

Ich z.B. schütte fast nie das Kochwasser von Gemüse weg, sondern mache mir daraus am nächsten Tag einfach eine leckere Suppe.

Übrig gebliebenes Gemüse wird einfach in der Brühe wieder erhitzt, vielleicht sogar ein wenig püriert und mit verschiedenen Gewürzen oder auch mal ein wenig Kokosmilch gibt das meine Lieblingssuppe :-)

In eine klare Brühe kommt Reis, Nudeln oder Flädle - und gut ist.

Und nicht nur Salz & Pfeffer geben den Suppen Pfiff.

Viele Gewürze dürfen gerne zum Einsatz kommen - denn Suppen können alles sein außer LANGWEILIG!!!

Gewürzmischungen z.B.: lassen die Suppen stets anders schmecken.

Auch dafür gibt es ein paar Rezepte und einige Tipps und Infos zu Gewürzen & deren Aufbewahrung.

Und noch ein paar kleine Kniffe für perfektes Suppenglück.

Wie z.B. das Einfärben von Suppe mit Gemüsesaft oder der Hinweis wirklich scharfe Messer, Schäler und Pürierwerkzeug zu benutzen.

Nichts ist Schlimmer als mit stumpfen Geräten zu arbeiten. Das trübt nur die Vorfreude :-)

Und hält den einen oder anderen vielleicht sogar ab, im Suppenglück zu schwelgen!

Ich persönlich schwelge!! Ich liebe Suppen!!

Fazit:

Ein tolles Buch für Suppenkasper und alle, die es werden wollen/sollen.

Vielseitige leicht nachzukochende Suppenrezepte.

Von einfach & schnell bis raffiniert und etwas aufwendiger.


genießen wie es mir gefällt: Das Kochbuch mit dem Schlank-Joker
genießen wie es mir gefällt: Das Kochbuch mit dem Schlank-Joker
von Alexander Dölle
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

5.0 von 5 Sternen Zahlreiche leichte & sehr leckere Gerichte für genussvolles & schlankes Schlemmen!, 13. August 2014
Inhalt:

- Frühstück
- Kleine Gerichte
- Hauptgerichte
- Snacks & Desserts
- Leicht genießen mit Gästen
- Menüplaner
- Rezeptregister von A-Z
- Themenregister
- Akteure & Impressum

Tolle wirklich appetitanregende großformatige Farbfotos, rotes Lesebändchen.

Ein "gut in der Hand liegendes" Großformat - ich mag es sehr, wenn das Buch an seiner aufgeschlagenen Stelle offen liegen bleibt und man nicht mit schmutzigen Kochfingern wieder zurück zum Rezept blättern muss.

Die Rezepte sind wirklich sehr vielseitig, abwechslungsreich und klingen allesamt sehr lecker. Von einfach mal schnelle Küche bis raffiniert :-)

Egal ob Frühstück, Mittag- oder Abendessen, Dessert, Snacks oder ein leichtes Menü.

Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

z.B.: Orangen-Pudding mit Brombeeren, Petersilien-Ingwer-Smoothie, Pizza-Taschen mit Salami und Mozzarella, Rotkohlsalat mit Granatapfel, Schweinefilet mit Feigen und Zitronen, Kräuterfilet mit scharfem Blumenkohl, Herbstpasta mit Hähnchen, Fruchtquark mit Mandeln, Currysuppe mit Garnelen, Apfelsandwiches, asiatische Hühnersuppe usw. usw. usw.

Alle Rezept leicht verständlich geschrieben, mit einer genauen Schritt-für-Schritt-Anleitung und einer genauen Zutatenliste.

Das Buch steht ganz vorne im Regal - ich koche immer wieder daraus.

Immer mal wieder gibt es hilfreiche "Was wirklich wichtig ist" Tipps. Wie man z.B. Filoteig füllt und rollt, Walnüsse röstet, Fisch filetiert usw.

Mit Hilfe der Tipps vom "Schlank-Joker" kann das ein oder andere Rezept mit noch leichteren Zutaten variiert werden.

Deshalb sehe ich persönlich dieses Kochbuch nicht als "Abnehm-Hilfe" sondern eher ein "schlank Kochen & Schlemmen" Kochbuch.

Wie gewohnt finden wir im hinteren Teil das Rezeptregister A-Z, sowie die Rezepte nach Themen sortiert.

Fazit:

Zahlreiche leichte & sehr leckere Gerichte für genussvolles & schlankes Schlemmen!

Rezepte für alle Gelegenheiten. Frühstück, Snacks, Dessert, Menüs


Konfitüre, Marmelade & Gelee: Meine Lieblingsrezepte für jeden Tag
Konfitüre, Marmelade & Gelee: Meine Lieblingsrezepte für jeden Tag
von Stefanie Kleinjung
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Abwechslungsreiche Marmeladenrezepte für alle Jahreszeiten und sehr viele Obst-Sorten. Für Anfänger aber auch "Fortgeschrittene", 6. August 2014
In der Einleitung spricht mir die Autorin - Stefanie Kleinjung - aus dem Herzen.

Auch meine Kindheit schmeckt nach Erdbeeren. Und nach Heidelbeeren, die habe ich oft mit meiner Großmutter gesammelt.

Schon alleine der Geruch von "warm werdenden" Heidelbeeren versetzt mich um etliche Jahre zurück :-)

Unvergleichlich - aus 1000en Gerüchen würde ich diesen sofort erkennen.

Heimat - Kindheit - Genuss im Glas :-) Auf dem Brötchen oder noch viel besser heiß über Vanille-Eis.

Egal ob Erdbeere oder Heidelbeere. Gesund & lecker. Herrlich im Winter - Erinnerungen an den Sommer.

Und das geht nur mit absolut frischen und einwandfreien Zutaten.

Saisonal & regional - aber auch bewusst eingekaufte Exoten lassen sich zu tollen Fruchtaufstrichen verarbeiten!

Selbst Marmelade, Konfitüre, Gelee oder Fruchtaufstrich zu kochen (die Unterschiede sind übrigens auch kurz und verständlich im Buch erklärt) ist kein Hexenwerk.

Zeit, Geduld & Liebe sind in meinen Augen die Garantie für Genuss auf Vorrat.

Geduld will eben Weile haben!

Sauberkeit, Einhaltung der (Mindest)Kochzeit und der Mengenangaben & ordentliche Vorbereitung bzw. Lagerung der Gläser bewahren uns vor bösen Überraschungen nach ein paar Wochen und Monaten.

Ich erinnere mich noch gut an eine "Keller-Räumung" der verstorbenen Großmutter eines Freundes.

Er wollte die "ewig alte Marmelade" wegwerfen - ich liess mich nicht davon abbringen einige Gläser vorher zu öffnen und zu probieren!

"Ewig" alte Marmelade - tadellos und absolut lecker!

Wichtig ist die Wahl der Früchte - nämlich auch TADELLOS - dann passiert nichts.

Davon abgesehen MUSS man ja keinen Vorrat für 3 Jahre anlegen :-)

Reifes, unversehrtes Obst, ohne lange Transportwege am Besten noch vom Markt oder vom Bauern aus der Region - unvergleichliches Aroma wird in die Gläser wandern.

ALL DAS steht in anderen - natürlich viel besser formulierten Worten - in diesem Buch!

Und dieses wirklich tolle Buch (NEIN, ich werde NICHT für Lobhudelei bezahlt) hält zahlreiche Grundrezepte und sehr viele Abwandlungen zum Einkochen bereit.

Wir erfahren wirklich sehr viel über:

- notwendige Kochutensilien
- die richtige Auswahl der Zutaten
- die einzelnen Arbeitsschritte
- die optimale Lagerung

Kochschule Konfitüre & Marmelade

Wichtiges über die Vorbereitung & Zubereitung am Beispiel von Erdbeer-Konfitüre und Orangen-Marmelade, sowie Varianten und Tipps zur Beigabe von Alkohol.

Zu den Kochutensilien möchte ich sagen:

Kupferkessel, hitzebeständige Schnabelschüssel sind natürlich nicht zwingend notwendig ;-)

Wer natürlich das notwendige Kleingeld für Kupferkessel übrig hat - ich leider nicht - wird meisterliche Marmeladen, Konfitüren und Gelees kochen!

Versprochen!!!

Denn diese Töpfe verteilen die Hitze vom Herd am Besten, das Kochgut brennt weniger schnell an und vor allem sind sie meist sehr breit, so kann sehr viel Feuchtigkeit verdampfen.

Zurück bleibt NOCH mehr purer Geschmack.

Wer alte Kessel zuhause rumstehen hat ... gerne eine email an mich :-)

Ich persönlich finde es wirklich toll, dass zu jedem Grundrezept noch weitere Varianten empfohlen werden.

Auch Empfehlungen, wozu der Genuss im Glas schmeckt, finden wir immer wieder am Ende der Rezepte oder aber auch ein Verweis "Wenn sie ... mögen, könnte Ihnen auch ... schmecken" auf andere Rezepte im Buch.

Klasse Idee - es macht Spass im Buch auch durch "Hin- & Herblättern" zu schmökern.

Selbst ich, die schon wirklich fast alles an Marmelade, Konfitüre, Gelee, Fruchtaufstrich geköchelt und probiert hat, habe etliche neue Ideen gefunden :-)

Natürlich mag ich traditionelle Sorten - aber noch viel lieber experimentiere ich mit allerlei Gewürzen oder Kräutern.

Für mich ist deshalb das Marmelade-Kochen mit Kräutern oder Gewürzen nichts Neues - einige neue Kombinationen habe ich allerdings in diesem Buch gefunden und werde sie demnächst hier vorstellen.

Die Rezepte sind alle leicht verständlich geschrieben, enthalten eine genaue Zutatenliste und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Wobei ich betonen möchte:

Hier wird nicht grammgenau gewogen und auch nicht minutengenau gekocht.

Mach ich auch nie :-)

Im Gegenteil!

Oft wird das "Kochgut" ein paar Stunden stehen lassen - auch mal über Nacht. So entfalten sich die Aromen am Besten.

Längere Kochzeit und das "Ziehen lassen" über eine längere Zeit hebt aus eigener Erfahrung deutlich den Geschmack.

Meist wird in den Rezepten 1:1 Gelierzucker verwendet, die Menge der Früchte im "vorbereiteten" Zustand ist fast immer mind. 1 Kilogramm.

Wer also keinen rießen Vorratsschrank oder einen Keller hat, sollte die Rezepte auf kleinere Mengen umrechnen.

Einige Rezepte: Kirschtöpfchen mit Schokolade, Stachelbeere mit Gin Tonic, Himbeertöpfchen mit Maracuja, "Black Berries" - 3 schwarze Beeren, rote Johannisbeere mit Campari, "Winterfrühstück" - Rotweinpflaume mit Zimt, Campari-Blutorange, Rosenblütengelee, Espressogelee usw. usw. usw.

Ich verspreche euch, es wird nach dem Schmökern in diesem Buch NICHT bei 5 Sorten bleiben!

Ganz klasse finde ich , dass im Inhaltsverzeichnis die Rezepte nach "Beeren", "Steinobst", "Kernobst" usw. sortiert sind.

Im hinteren Teil des Buchs finden wir eine kleine Zuckerschule, nützliche Informationen über:

- welcher Zucker eignet sich wofür
- Zucker und alternative Süßungsmittel
- Gelierzucker und Gelierhilfen

eine kleine "Pannenhilfe", mit Tipps & Tricks, was zu tun ist wenn:

- der Aufstrich nicht fest wird
- der Aufstrich mit der Zeit grau wird
- ein Glas beim Befüllen gesprungen ist
- sich Schimmel im Glas bildet
- das Kochgut angebrannt ist
- bei stückigen Aufstrichen und Gelees mit Kräutern immer alles oben schwimmt
- der Aufstrich überwürzt ist

sowie eine kleine Kräuter- und Gewürzschule.

Auch Wissenswertes zum Thema Gelee kochen, Gelierprobe, Entsaften, die richtige Bevorratung und die Verwendung von Chilischoten.

Es folgt ein Saisonkalender und das alphabetisch sortierte Rezeptregister.

Ihr seht ...

Von der ersten bis zur letzten Seite randvoll!! gefüllt mir Rezepten, nützlichen Tipps & Tricks, Warenkunde, Kräuter- & Gewürzschule

Großformatige Fotos, toll illustriert. Ich bin absolut begeistert!

Fazit:

Mittlerweile eins meiner Lieblings-Marmeladenkochbücher!

Für Anfänger aber auch "Fortgeschrittene" :-) Viel Hintergrundwissen zur Herstellung, Lagerung usw.

Tolle, abwechslungsreiche Marmeladenrezepte für alle Jahreszeiten und sehr viele Obst-Sorten.


Selbst gemacht & mitgebracht: Geschenke aus der Küche
Selbst gemacht & mitgebracht: Geschenke aus der Küche
von Regine Stroner
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,99

5.0 von 5 Sternen Tolle Koch- & Backrezepte für kulinarische Mitbringsel plus schöne leicht nachzumachende Verpackungsideen., 23. Juli 2014
Inhalt:

- Selbst gemacht schmeckt's am besten
- Know-how
- Fruchtgenuss
- Kochzutaten
- Zum Naschen
- Pikantes
- Register von A-Z
- Akteure & Impressum

Vorneweg - wieder mal ein wirklich tolles Buch zum Thema "Kulinarische Mitbringsel"!

Ich persönlich finde selbst gemachte Geschenke oder Mitbringsel immer noch am Schönsten.

Einfach klasse, wenn man einen kleinen Vorrat allerlei Köstlichkeiten im Laufe des Jahres anlegt und nur in einen Schrank oder ein Regal hineingreifen und ein wenig dekorieren muss, um ein tolles Geschenk weitergeben zu können.

Und in diesem Buch finden wir wirklich zahlreiche leckere und auch mal ausgefallene Rezepte.

Süß, sauer, salzig ... für jeden Geschmack ist etwas dabei :-)

z.B.: Aromazucker mit Orange und Zitrone, Fruchtwürfel aus Johannisbeeren, Holunderblütenessig, Muffins mit gemischten Kräutern, Knusperchen aus Schokolade, Teekuchen im Glas, Punsch-Essenz, Zitronensirup, Frischkäse-Trüffel, Pfirsichkonfitüre mit Salbei, Kräuterbutter, Kürbis süß sauer eingelegt, Olivenschnecken, Zimttrüffel, Pfeffernüsse usw. usw. usw.

Ich werde ganz sicher immer mal wieder was daraus nachkochen und nachbacken, wenn ich ein kleines süßes oder herzhaftes Geschenk brauche.

Sommer & Herbst mit all dem tollen Obst/Gemüse und Kräutern frisch vom Markt oder bestenfalls aus dem eigenen Garten laden gerade dazu ein, Vorräte anzulegen, die man sicherlich in der Weihnachtszeit gerne beschenkt bekommt :-) natürlich auch zu jedem anderen Anlass.

Aber nicht nur zum Verschenken sind die Rezepte nebst Deko- & Verpackungstipps super.

Auch zum selbst Schlemmen :-)

Tolle, sehr farbenfroh gestaltete Fotos der einzelnen "Geschenkideen" machen wirklich Lust auf Kochen, Backen, Dekorieren und Genießen!

Bei den Rezepten finden wir weitere "Abwandlungen" oder hilfreiche Tricks für die Zubereitung.

Die einzelnen Rezepte sind leicht verständlich geschrieben und gut nachvollziehbar.

Eine genaue Schritt-für-Schritt-Anleitung "So geht's" und eine genaue Zutatenliste sowie ein tolles Foto lassen keine Fragen offen.

Fazit:

Tolle Koch- & Backrezepte für kulinarische Mitbringsel plus schöne leicht nachzumachende Verpackungsideen. Ein wirklich gelungenes Buch zum Thema "Geschenke aus der Küche".


Restlos!: Clever kochen mit Resten
Restlos!: Clever kochen mit Resten
von Hildegard Möller
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Restlos genießen! Mich hat dieses Buch RESTLOS begeistert!, 16. Juli 2014
Inhalt:

- Verwenden statt verschwenden
- Vorratshaltung: einkaufen & lagern

- Gemüse restlos genießen
- Kartoffeln, Nudeln & Reis
- Brot - eine zweite Chance
- Fleisch, Geflügel & Fisch
- Früchte & Beeren

- So lange schmeckt's
- Register von A-Z
- Themenregister
- Akteure & Impressum

Ich mag dieses Buch sehr gerne!

Mir ist nichts mehr zuwider als Lebensmittel wegzuwerfen.

Dieses Kochbuch zeigt uns, dass man sogar mit Lebensmitteln, die man normalerweise wegwirft (z.B.: Gemüseschalen oder Stängel und mit viel zuviel gekochten Nudeln/Kartoffeln usw. auch noch am nächsten und/oder übernächsten Tag eine absolut leckere und frische Mahlzeit zubereiten kann.

Selbst schrumpeliges Obst oder Gemüse gehört nicht gleich in die Tonne - auch daraus lässt sich immer noch etwas zaubern.

Selbst für die Reste aus angebrochenen Lebensmittelpackungen usw. finden wir in diesem Buch weitere tolle Verwendungsvorschläge.

Toll auch ein kleines Kapitel über "einkaufen & lagern"

Das Buch ist mit schönen Fotos farbenfroh gestaltet, die Rezepte leicht verständlich geschrieben.

Eine genaue Zutatenliste, eine Schritt-Schritt-Anleitung sowie jede Menge Tipps & Kniffe rund um die "NICHTverschwendung" von Lebensmittel.

Mich hat dieses Buch RESTLOS begeistert!

Für jeden Geschmack und jeden "Rest" etwas leckeres dabei!

z.B.: Armer Ritter mit Zimt-Bratapfel, Bratreis mit Gemüse, Brotsuppe, Feta-Nudel-Salat mit Speck und Tomaten, Gurken-Kresse-Aufstrich, Kartoffel-Rösti mit Chorizo und Käse, Kohlrabisuppe aus Blättern, Kürbisspalten, Pasta vom Blech mit Schinken und Gemüse, Schweinebraten-Salat usw. usw.

Am Ende des Buchs finden wir ein Register sortiert nach A-Z, sowie ein Themenregister sortiert nach:

- Brot
- Fisch
- Fleisch und Geflügel
- Früchte und Beeren
- Gemüse
- Käse
- Kartoffeln
- Nudeln
- Reis
- Salate und Kräuter

Fazit:

Ein wirklich gelungenes "Reste-Kochbuch" - tolle pfiffige Koch-Ideen zur Resteverwertung!


Kein Titel verfügbar

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super genaue Feinwaage mit Touch-Screen in sehr edlem Design, 9. Juli 2014
Ich schließe mich den positiven Bewertungen der anderen an!

Mich hat diese kleine sehr edel wirkende Feinwaage absolut begeistert!

Sie hat einen aufklappbaren (auch abnehmbaren) schwarzen Deckel und wirkt damit sehr edel.

Der kleine Touch-Screen mit blauer Hintergrundbeleuchtung ist gut zu bedienen und sehr gut lesbar.

Mitgelieferte Batterien und eine schwarze Hülle machen die Freude über diese tolle Waage perfekt.


Smart Weigh DBL1KG Digitale Taschenwaage Feinwaage Goldwaage Münzwaage Küchenwaage 1000 x 0.1g mit Dual-Anzeige, beleuchtetem LCD-Screen und PCS-Funktion Digitalwaage
Smart Weigh DBL1KG Digitale Taschenwaage Feinwaage Goldwaage Münzwaage Küchenwaage 1000 x 0.1g mit Dual-Anzeige, beleuchtetem LCD-Screen und PCS-Funktion Digitalwaage
Wird angeboten von JB Swiss
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Eine absolut geniale Taschenwaage - für zuhause und unterwegs, 9. Juli 2014
Für mich zu einem unverzichtbaren Küchenhelfer geworden aber auch als Briefwaage absolut genau!

Die Waage ist stabil verarbeitet - die Hintergrundbeleuchtung ist optimal! Eine Abdeckung schützt vor Verunreinigungen und/oder beim "Mitnehmen" der Waage.

Durch die mitgelieferten 2 AAA-Betterien kann es gleich losgehen.

Für Briefe oder etwas schwerere Dinge lege ich mir einen extra für die Waage zugeschnittenen Holzklotz drauf und dort obendrauf alles was ich zu wiegen habe.

Bis zu einem Kilo kann diese Feinwaage wiegen, mit einer Genauigkeit von 0,1 Gramm.

Ich stelle gerne meine eigenen Gewürzmischungen zusammen, dafür ist diese tolle Waage perfekt.

Ich bin sehr zufrieden

Toller Preis für eine handliche und zuverlässige Waage.


Original Badisch – The Best of Baden Food
Original Badisch – The Best of Baden Food
von Monika Graff
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 9,95

5.0 von 5 Sternen Ein toll gestaltetes Kochbuch der badischen Küche in deutsch und englischer Sprache. Badische Klassiker., 2. Juli 2014
Inhalt:

Gleich zu Beginn des Kochbuchs finden wir eine Auflistung aller Rezepte in dt. & englischer Sprache, mit einigen authentischen & appetitanregenden Food-Fotos.

Klassiker der badischen Küche wie z.B.: Brägele, saure Leberli, Hildabrötchen, badisches Samstagsessen, Schäufele und Kartoffelsalat usw.

Und ein wenig über Geschichte & Kultur von "Baden" dürfen wir erfahren :-)

"Badisch - weltoffen - selbstbewusst - gelassen ... aber auch grüblerisch und nach außen hin verschlossen"

Unterschreibe ich :-)

Die Rezepte sind allesamt leicht verständlich geschrieben, beinhalten eine genaue Zutatenliste und eine gut geschriebene Anleitung. Jeweils in deutscher und englischer Sprache.

Kleine Anmerkungen geben uns einige interessante Infos zu den Gerichten oder Tipps zum Verfeinern oder Variationen usw.

Große und tolle Fotos der einzelnen Gerichte machen wirklich Hunger und Lust auf's Nachkochen!

Meine nachgekochten Gerichte findet ihr hier:

[...]

Fazit:

Ein toll gestaltetes Kochbuch der badischen Küche in deutsch und englischer Sprache.


Dips und Aufstriche Rezepte für den Thermomix TM 31
Dips und Aufstriche Rezepte für den Thermomix TM 31
von Gabriele Dargewitz
  Broschiert
Preis: EUR 9,90

5.0 von 5 Sternen Ein tolles - sehr abwechslungsreiches Kochbuch für Aufstriche & Dips mit dem Thermomix TM 31, 2. Juli 2014
Inhalt:

Dieses Kochbuch wurde speziell für den Thermomix geschrieben und enthält 49 verschiedene Aufstriche und Dips.

Wenn ich irgendwo zum Brunch oder zum Grillen eingeladen bin, mache ich sehr gerne ein paar verschiedene Dips & Aufstriche aus diesem tollen Buch, fülle sie in große Marmeladengläser um und klebe ein selbst gestaltetes Etikett darauf.

Das ist immer ein gern gesehenes Mitbringsel.

Aus den "Restle" - sofern überhaupt etwas übrig bleibt, mixt mir Mister T. (Thermomix) mit ein wenig Öl, Wasser & Essig eine leckere Salatsauce draus. Diese fülle ich in kleine Fläschchen und stelle sie in den Kühlschrank.

Besser geht "Resteverwertung" nicht mehr :-)

Leckere und äußerst vielseitige Rezepte - herzhaft oder süß - wie z.B.: Mango-Creme, Tzatziki, Curry-Pfirsich-Dip, Forellen-Creme, Kräuter-Kapern-Dip, Sardellen-Eier-Creme usw.

Die Rezepte sind sehr einfach geschrieben, natürlich ganz genau auf den Thermomix abgestimmt und beinhalten eine genaue Zutatenliste sowie eine genaue Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Tolle und vor allem authentische Fotos machen direkt Lust auf's nach"mixen".

Im Impressum erfahren wir alle wichtigen Infos über die Dargewitz Verlag UG, ein QR-Code führt uns direkt auf deren Webseite und es ist eine Tabelle der im Buch verwendeten Abkürzungen abgedruckt.

Auf den letzten drei Seiten ist jede Menge Platz für eigene Notizen :-)

Fazit:

Ein tolles - sehr abwechslungsreiches Kochbuch für Aufstriche & Dips mit dem Thermomix TM 31

Nachgekochte Rezepte findet ihr in meinem Blog:

[...]


Cocina Sabina: Lieblingsrezepte von Sabine Hueck
Cocina Sabina: Lieblingsrezepte von Sabine Hueck
von Ralf Frenzel
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

5.0 von 5 Sternen Lecker-farbenfroh-prächtig! Ein wirklich gelungenes Kochbuch für die "Crossover Küche"!, 2. Juli 2014
Inhalt:

- Vorwort
- Petiscos: Tapas aus aller Welt
- Asiaküche trifft Peru
- Deutsche in den Tropen
- Italien in Südamerika
- Afrobrasilianische Küche
- Karibische Küche
- Naher Osten im fernen Rio
- Küche Südostasiens
- Desserts: Himmlisch süss
- Aus der Backstube
- Cocktails
- Ideen für Ihre Tischdekoration
- Glossar
- Rezeptregister

„Fusion Food“ leicht gemacht!

Sabine Hueck hat die Küchen einzelner Länder mit ihren typischen Zutaten und Zubereitungsarten lecker & perfekt kombiniert.

So wie die Autorin auf allen Fotos warm & herzlich lächelt, genauso ist auch das Kochbuch!

Mit viel Liebe geschrieben, farbenfroh und abwechslungsreich gestaltet - eine Genuss :-)

Ein bunter Mix - absolut geniale Food-Fotos mit bunt gemixten leckeren Rezepten aus aller Herren Länder.

Perfekt miteinander kombiniert bzw. abgestimmt.

Es hat mir wirklich Spass gemacht, in diesem tollen Kochbuch zu Schmökern und daraus nachzukochen.

Tolle raffinierte und relativ leicht nachzukochende Gerichte wie z.B.:

Maniok-Gnocchi mit brauner Salbei-Butter, Zitronengras-Kartoffel-Suppe, Wokgemüse mit knusprigen Cashews, Kokos-Pannacotta auf Portwein-Beeren-Sauce, knusprige Garnelenbeutel mit grüner Minz-Salsa, Möhren-Geflügel-Frikadellen mit Kräuter-Ananas-Relish usw.

Meine nachgekochten Gerichte findet ihr auf meinem Blog:

[...]


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20