Profil für touche-à-tout > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von touche-à-tout
Top-Rezensenten Rang: 792
Hilfreiche Bewertungen: 506

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
touche-à-tout
(TOP 1000 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
vegan kochen: einfach - gesund - laktosefrei
vegan kochen: einfach - gesund - laktosefrei
von Kristina Unterweger
  Broschiert
Preis: EUR 5,90

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vielzählige leicht zuzubereitendene leckere Rezepte mit frischen, gesunden und veganen Zutaten., 25. Februar 2013
Inhalt:

- Basis
- Vorspeisen
- Hauptspeisen
- Nachspeisen

"Bunt", vielfältig, abwechslungsreich und alles andere als langweilig!

So würde ich dieses vegane Kochbuch beschreiben.

Wie schon bei "Vegan backen" - auch hier diese pfiffige "Lesezeichen-Lösung".

Man kann mit Hilfe des Bucheinbandes das ausgewählte Rezept "festhalten".

Somit verblättert es sich nicht mehr.

Einige wichtige Infos rund um's vegane Kochen, Abkürzungen, sowie einige Erklärungen einzelner Zubereitungsmethoden sind auf diesem "Lesezeichen" zu finden.

Die tollen Fotos machen Lust auf sofortiges Nachkochen der veganen Rezepte!

In "Basics" wird erklärt, wie man z.B.: Mandelmilch, Sojamilch, Reismilch, Majonäse, veganen Parmesan selbst herstellt. Klasse!

Dann folgen die einzelnen Rezepte.

Leicht verständlich geschrieben, mit einer genauen Zutaten-Liste und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

z.B.:

Kürbiscremesuppe, italienischer Brotsalat, Kohlrabi Carpaccio, Gemüse-Nudelauflauf, Spargelnudeln, Vanille Tiramisu, Apfelmuskuchen usw.


vegan backen: einfach - lecker - laktosefrei
vegan backen: einfach - lecker - laktosefrei
von Kristina Unterweger
  Broschiert
Preis: EUR 5,90

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles veganes Backbuch. Klasse Rezepte von süß bis herzhaft., 25. Februar 2013
Inhalt:

- Basics
- Kekse, Pralinen & Kleingebäck
- Torten & Kuchen
- Brot & Gebäck
- Herzhaftes & Pikantes

Bunt, toll illustriert mit vielen leckeren süßen und herzhaften veganen Back-Rezepten.

Ganz "pfiffig" finde ich die "Lesezeichen-Lösung".

Man kann mit Hilfe des Bucheinbandes das zum Backen ausgewählte Rezept "festhalten".

Somit verblättert es sich nicht mehr.

Einige wichtige Infos rund um's vegane Backen, Abkürzungen, Mehlsorten usw. sind auf diesem "Lesezeichen" zu finden.

... nennt man das Klappdeckel?? Keine Ahnung ...

Die Rezepte sind alle leicht verständlich geschrieben und die wirklich tollen Fotos zeigen uns: "so sollte es dann aussehen" :-)

Jedes Rezept beinhaltet eine genaue Zutatenliste und eine gut nachvollziehbare Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Und es ist immer angegeben, wieviel Stück als "Ergebnis" aus dem Ofen hervorgezaubert werden können.

z.B.: Früchtebrot, Likörkugeln, Himbeereis-Herzen, Traubentörtchen, Kiwi-Joghurttarte, Heidelbeerkuchen, Roggenbrot, Kartoffelbrot, gefüllte Teigtaschen usw.


Hundeleckerlis aus dem Thermomix
Hundeleckerlis aus dem Thermomix
von Angelika Willhöft
  Broschiert
Preis: EUR 13,60

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Rezepte für selbst gemachte Hundekekse für unsere geliebten 4-Beiner. Schnell, gesund und ohne viel Aufwand!, 25. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Hundeleckerlis aus dem Thermomix (Broschiert)
Die Rezept-Broschüre ist mit tollen Fotos von (wahrscheinlich) hungrigen Vierbeinern gespickt, ist stabil und liegt beim Blättern gut in der Hand.

Seite 1 gibt Übersicht über die Unterschiede zwischen dem TM 21 und dem TM 31, sowie die in den Rezepten verwendeten Abkürzungen.

Auf Seite 4 & 5 finden wir jede Menge Tipps rund um das Hundekekse-Backen.

Warum selbst backen, verschiedene Keksarten und wie werden sie aufbewahrt.

Dann folgen die tollen und sehr abwechslungsreichen Hundekeks-Rezepte.

Ohne Salz, Zucker, Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe!

z.B.: Geflügelhappen mit Oliven, Haferflockenplätzchen, Knoblauch-Happen, Speck-Spinat-Kekse, Trockenfleisch, Leber-Leckerlis, Vollkorn-Knoblauch-Kekse usw.

Die Rezepte enthalten eine genaue Zutaten-Liste sowie eine auf den Thermomix abgestimmte Schritt-für-Schritt-Anleitung.


Pirates Cooking Piratenküche aus der Sansibar
Pirates Cooking Piratenküche aus der Sansibar
von Thermomix
  Gebundene Ausgabe

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Kochbuch. Leckere Rezepte aus der "Sansibar", 25. Februar 2013
Inhalt:

- Vorspeisen & Salate
- Suppen
- Hauptgerichte vegetarisch
- Hauptgerichte mit Fleisch
- Hauptgerichte mit Fisch
- Desserts und Kuchen
- Basisrezepte

Eine genaue Schritt-für-Schritt-Anleitung und natürlich die gewohnten Angaben zur Temperatur-, Stufen- und Zeiteinstellung am Thermomix lassen jedes Gericht sicherlich gelingen.

Die einzelnen Rezepte werden von tollen Fotos begleitet.

z.B.: Steinpilz-Risotto, Steinbuttfilet, dreierlei Fischfilets, Grießflammeri, Limettencreme, warmer Spargelsalat, Kaiserschmarrn, Mandeleis usw.

Was mir sehr gut gefallen hat ist, dass das Team der Sansibar in's richtige Licht gerückt wurde. Mit kleinen Geschichten und tollen Fotos. Jedes Unternehmen steht und fällt mit den Mitarbeitern.

Dieses tolle Thermomix-Kochbuch ist zusätzlich noch mit super Landschaftsfotos ausgestattet.

würde am Liebsten Urlaub auf Sylt machen! Einen Tag lang war ich schon mal dort.


Winterträume - Rezepte für den Thermomix
Winterträume - Rezepte für den Thermomix
von Angelika Willhöft
  Broschiert
Preis: EUR 10,40

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leckere herzhafte Gerichte, süße Versuchungen und allerlei Wärmendes. Liebevoll gestaltete Rezept-Broschüre für den Thermomix., 25. Februar 2013
Schneeflocken, Eiskristalle, lachende Schneemänner, Winterlandschaften und verschiedene tolle Blautöne machen beim Blättern in der Broschüre Lust auf einen ausgedehnten Spaziergang im Schnee, mit der Vorfreude auf leckere wärmende Gerichte & Getränke beim Heimkommen.

Auf der ersten Seite finden wir die Kontaktdaten vom Landhaus-Team, Erklärungen zu den in den Rezepten verwendeten Abkürzungen und ein kleines Vorwort der beiden Autorinnen.

Die zweite Seite ist das Inhaltsverzeichnis, gegliedert in:

- Aufstriche
- Fondue
- Getränke
- Herzhaftes
- Kuchen & Gebäck
- Salate
- Suppen

Die Rezepte sind leicht verständlich geschrieben und enthalten Fotos, eine Zutatenliste und eine genau auf den Thermomix abgestimmte Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Mit tollen Rezepten wie z.B.:

Wintermarmelade, Apfelglühwein, Mandelmilch, Blumenkohlauflauf, Karotteneintopf, Pfeffergulasch, Wirsinggemüse mit Käsesoße, Wirsingrouladen, Kaiserschmarrn, Marzipan-Nusskranz, Vinschgauer Fladen, winterliches Tiramisu, Gerstelsuppe usw.

kommen wir kulinarisch rundum "versorgt, genährt & gewärmt" gut über den Winter!

Eine wirklich gelungene Rezept-Broschüre vom Landhaus-Team.

Mein Tipp: kauft gleich zwei ... und verschenkt eine davon z.B. mit einem Gläschen der Wintermarmelade oder einem Glas des tollen Schokowärmer (Pulver für eine heiße Schokolade) in der nächsten Adventszeit!


Bohnen - vom Garten in die Küche: Vielfalt erhalten und genießen
Bohnen - vom Garten in die Küche: Vielfalt erhalten und genießen
von Ulla Grall
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,00

5.0 von 5 Sternen Ein absolut zu empfehlendes Koch- & Gartenbuch zum Thema Bohnen! Zahlreiche leckere Rezepte und viele tolle Infos., 23. Februar 2013
Inhalt:

- Wer sagt hier
- Geschichte
- Bunte Vielfalt der Bohnen
- Bohnen im Garten
- Bohnen in der Küche
- Rezepte
- Die Autorin
- Anhang
- Rezeptindex

Dieses Buch "wandert" in meine Gartenbücher-Ecke.

Natürlich ist es ein Kochbuch, mit zahlreichen sehr vielfältigen tollen Rezepten rund um die Bohne :-)

Aber es sind unheimlich viel an Informationen und Wissenswertes enthalten, dass es einfach in die "Garten-Ecke" MUSS!

Bohnen faszinieren mich - wie auch die Chilis - schon sehr lange!

Ihre variantenreichen Formen, Farben, Blüten, Früchte, Namen ...

Puffbohnen, Helmbohnen, Spargelbohnen, Gartenbohnen, Limabohnen, Adzukibohnen, Feuerbohnen, Flügelbohnen, Schwertbohnen, Schwarzaugenbohnen, YinYang-Bohnen und wie sie noch so alle heißen.

Als Busch-Bohnen, Stangenbohnen, Kletterbohnen ...

In diesem Buch bekommen wir wirklich jede Menge Infos zum Thema Bohnen!

Herkunft, Geschichte, Arten, Kunst, Märchen, Redensarten, Anbautipps und Pflege einzelner Sorten, Krankheiten, Schädlinge und ihre Bekämpfung, Saatgutgewinnung und dessen Lagerung ...

Wissenswertes zum Thema "Bohnen in der Küche", passende Gewürze zu Bohnengerichten, Bohnen lagern und konservieren, einkochen, dörren, einsalzen, einfrieren ...

Toll finde ich auch das kurze aber sehr interessante Kapitel "Bohnen keimen".

Welche Sorten kann ich verwenden, was brauche ich als Zubehör, wie funktioniert es und wie werden die Keime verwendet?

Und dann folgen die vielen tollen Rezepte incl. ein paar hilfreicher Tipps & Tricks zum Vorbereiten & Kochen der Bohnen.

z.B.: weiße Bohnen mit Pesto, klassischer Wachsbohnensalat, Gärtnerinnensuppe, persische grüne Bohnen, Bohnen und Spargel aus dem Wok, Schwertbohnencurry, Limabohnen mit Kürbis und Mais, Succotash, Flan von weißen Bohnen, Bohnentorte, süße Adzukibohnenpaste usw.


Vegane Brotaufstriche: Süßes und Pikantes natürlich selbst gemacht
Vegane Brotaufstriche: Süßes und Pikantes natürlich selbst gemacht
von Heike Kügler-Anger
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,00

21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Empfehlenswertes Buch rund um das Thema "Vegane Brotaufstriche" - Für JEDEN Geschmack etwas dabei. Herzhaft bis süß., 23. Februar 2013
Inhalt:

- Auf der Suche nach Geschmack & Vielfalt

- Die richtige Basis

- Kleine Warenkunde

- Nützliches Handwerkszeug in der Aufstrich-Küche

- Alles sauber!

- Kleine Geschenke

- Hinweise zu den Rezepten

- Aufstriche mit Gemüse

- Aufstriche mit Getreide

- Aufstriche mit Nüssen und Kernen

- Aufstriche mit Ölfrüchten

- Aufstriche mit Hülsenfrüchten

- Aufstriche mit Tofu und Soja

- Süsse Aufstriche

- Marmeladen & Gelees

- Die Autorin

- Rezeptindex

Warenkunde

Hier finden wir zahlreiche Infos über Herkunft, Zubereitung und Verwendung einiger Zutaten.

z.B.: Agar-Agar, Ahornisrup, Hirse, Kokosmilch, Johannisbrotkernmehl, Mandeln, Tofu ...

Nützliches Handwerkszeug

Gute Vorbereitung & das notwendige Handwerkszeug sind in der Küche unabdingbar.

Fast alles notwendige Zubehör haben wir schon im täglichen Gebrauch.

Töpfe, Pfannen, Küchenmesser, Sieb, Schneidebretter, Messbecher, Schüsseln, Küchenwaage, Knoblauchpresse ...

Evtl. sollte man sich noch einen Mörser und Marmeladentrichter zulegen :-)

Natürlich benötigt man für Pasten, Pesto, Dips und Aufstriche einen Mixer und einen Pürierstab.

Wer viel selbst und vor allem frisch kocht, hat diese Geräte sicher auch schon zuhause.

Alles sauber!

Hier wird ein wenig auf die notwendige Hygiene und das Einkochen/Sterilisieren bzw. Beschriftung und Lagerung der Aufstriche, Marmeladen usw. eingegangen.

Super ist die kleine Tabelle, die Überblick über die Haltbarkeit verschiedener veganer Aufstriche gibt.

Von einem Tag bis zu drei Monaten. Die Rezepte sind der Haltbarkeit zugeordnet und mit der jeweiligen Seitenzahl versehen.

Kleine Geschenke

Meine "Abteilung". Ich freue mich immer, wenn sich andere über meine kleinen "Geschenke aus der Küche" freuen. Und da bieten sich Dips & Aufstriche einfach super an.

Abgefüllt in kleinen Gläschen, schön beschriftet und dekoriert ... ein nettes Mitbringsel oder Dankeschön.

Clever geplant, eingekauft und "produziert" hat man immer einen kleinen Vorrat solcher "Verschenkerle" im Haus.

Und dann geht es los mit den zahlreichen tollen Rezepten:

z.B.: Ananas-Bananen-Marmelade, Kiwi-Minze-Marmelade, Zitronen-Gelee mit Rosmarin, Mango-Kokos-Aufstrich, Kresse-Tofu-Aufstrich, mexikanischer Aufstrich, rote Bohnen-Rucola-Aufstrich, Sonnenblumen-Senf-Aufstrich, rote Olivenpaste, schwarze Olivenpaste, Mohn-Zitronen-Creme, Erdnusscreme, würziger Grünkernaufstrich, Roggen-Rettich-Aufstrich, Kartoffelcreme auf bayrische Art, Schoko-Nuss-Creme, Vanille-Haselnussmus usw.


Frisch aufgegabelt - Nudeln vegan: Köstliche Nudelrezepte aus aller Welt
Frisch aufgegabelt - Nudeln vegan: Köstliche Nudelrezepte aus aller Welt
von Heike Kügler-Anger
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,00

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer Nudeln mag, wird dieses Buch lieben! Vielfältige vegane Rezepte rund um Nudeln. Herzhafte & süß, 23. Februar 2013
Inhalt:

- Die Ulknudel der Familie
- Ein Teigfaden zieht sich durch die Welt
- Helfer beim Do-it-yourself-Nudeln
- Auf die Nudel - fertig los!
- Hinweise zu den Rezepten
- Hausgemachte Nudeln
- Nudelverwandte
- Nudelsaucen
- Nudelsalate
- Gefüllte Nudeln
- Nudeln aus Ofen und Pfanne
- Nudeln als Dessert
- Die Autorin
- Rezeptindex

Wir finden in diesem tollen Kochbuch jede Menge Informationen rund um das Thema Nudeln.

Geschichte der Nudel, Herkunft, industrielle Fertigung ...

Wissenswertes zu verschiedenen Nudelsorten ...

Eigene Herstellung

Welches Zubehör und welche Zutaten werden für selbstgemachte Nudeln benötigt, wie wird der Teig hergestellt, verarbeitet.

Wie koche und lagere ich meine selbst hergestellten Nudeln.

z.B.: Buchweizennudeln aus Graubünden, Nudeln aus Kastanienmehl, Kräuter-Dinkel-Nudeln, Maismehl-Chili-Nudeln, Tomaten-Basilikum-Gnocchi, Schupfnudeln, Spätzle, Dampfnudeln ...

Jede Menge tolle Saucen-Rezepte wie z.B.:

Oliven-Orangen-Sauce, Zwiebel-Oliven-Sauce, Tomaten-Rucola-Sauce, Lauch-Cranberry-Sauce, Zucchini-Curry-Sauce, Bärlauch-Mandel-Pesto, Erdnuss-Ingwer-Sauce, Spinatpesto ...

Und zahlreiche andere Rezepte rund um die glücklich machende Nudel.

z.B.: Tomaten-Fenchel-Suppe mit Gemelli, Wan-Tans, griechischer Nudelauflauf, Spätzlesalat nach Försterart, Gemüse-Maultaschen, cremiger Nudelauflauf mit Brokkoli, valencianische Nudel-Paella, Apfellasagne ...

Die Rezepte sind leicht verständlich geschrieben und somit gut nachzukochen. Das Kochbuch ist (wie vom Pala-Verlag gewohnt) mit tollen Zeichnungen sehr schön illustriert.

Mit zwei drei verschiedenen selbst gemachten Nudelsorten und ein paar der leckeren Soßen kann die Pasta-Party steigen :-)


Vive la Provence!: Vegan genießen auf südfranzösische Art
Vive la Provence!: Vegan genießen auf südfranzösische Art
von Heike Kügler-Anger
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,00

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wirklich tolles vegetarisches Kochbuch für die provenzalische Küche mit vielen Informationen über Südfrankreich., 21. Februar 2013
Inhalt:

- Frankreich - mon amour
- Die Provence
- Die Küche der Provence
- Vive la carotte!
- Savoir cuisiner
- Hinweise zu den Rezepten
- Kalte & warme Vorspeisen
- Suppen & Eintöpfe
- Pasten & Saucen
- Hauptgerichte
- Herzhafte Tartes, Quiche & herzhaftes Backwerk
- Beilagen
- Nachspeisen
- Die Autorin
- Rezeptindex

Alleine schon die für das Cover ausgewählte "Szene" und die Farben machen Lust & Laune auf die Provence.

Ein mit allerlei provenzalischen Leckereien mehr als reichlich gedeckter Tisch vor einer unglaublichen Kulisse.

Lavendel ... lila!!! So weit das Auge reicht ... Ein Steinhaus mit blauen Fensterläden ... knorrige Bäume ...

(M)ein Traum!

Erinnerungen und Vorfreude ... an Land und Leute, das Wetter, den Charme und vor allem das Essen.

Die Autorin lässt uns im Vorwort ein wenig an ihrer Liebe zu Frankreich teilhaben.

Ich für meinen Teil kann das komplett nachvollziehen :-)

Ihre erste Begegnung mit einem frz. Wochenmarkt ... die Gerüche ... der Trubel .. das Stimmengewirr ...

Sie erzählt von ihren Reisen (welche mir hoffentlich noch bevorstehen) und macht uns mit der Geschichte, der Landschaft und den regionalen Spezialitäten der Provence bzw. einzelnen Regionen Südfrankreichs bekannt.

Lavendel, Melonen, Gewürze, Pastis, Wein, Trüffel, Oliven, Salz, Fisch ...

Statt Hochglanzfotos der Gerichte oder der einzelnen Zutaten werden liebevolle Zeichnungen verwendet.

Gewürze, Gemüse, Obst, Kräuter, eine Straßencafe, ein Picknick, ein Landschaftsbild ...

Am Besten gefällt mir das an eine Hauswand gelehnte Fahrrad, an dessen Lenker ein rießiger Knoblauchzopf baumelt. Wahrscheinlich holt der Besitzer gerade einen Arm voll frischer Baguettes ...

Toll für mich persönlich sind auch die französischen Titel der Gerichte ... immer wieder etwas Neues gelernt beim Durchlesen.

Sehr viele Informationen über die provenzalische Küche und die Herkunft bzw. Verarbeitung deren Zutaten.

Olivenöl - Anbaugebiete, Ernte, Ölgewinnung, Ölqualität, Verwendung in der Küche ...

Brot, Gemüse, Hülsenfrüchte, Reis, Saucen und Pasten, Kräuter ...

Und auch einen kleinen Einblick in die Entwicklung der vegetarischen Küche Frankreichs bekommen wir.

z.B.: "Lundi, c'est végé" - Montag ist Veggie-Tag ... ein Appell an öffentliche Kantinen, Mensen der Unis und Schulen, in Restaurants usw. vegetarische Hauptgerichte anzubieten.

Im „savoir cuisiner“ (Küchenwissen) werden noch zusätzliche Tricks und Tipps zu einigen, der in den Rezepten verwendeten Zutaten gegeben.

Und dann folgen vielzählige und sehr vielfältige Rezepte.

Frisch, leicht & lecker!

z.B.: Rosmarin-Feigen-Auflauf, Mangoldtorte, Minz-Mandel-Creme, Omelett mit mediterranem Gemüse, weiße Bohnen in Rotweinsauce, Zwiebelkuchen aus Nizza, Knoblauchsuppe, Lavendel-Zitronen-Sorbet, Champignontarte, Dattelconfit, Gemüseomelette, Kartoffel-Zucchini-Püree gratiniert ...

Die Rezepte sind durchweg leicht verständlich geschrieben und somit auch gut umzusetzen.


Allerley Schlemmerey: Kochen wie im Mittelalter
Allerley Schlemmerey: Kochen wie im Mittelalter
Preis: EUR 4,95

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nettes Mitbringsel für Liebhaber der Mittelalterküche. Leckere Rezepte & einige Infos., 20. Februar 2013
Inhalt:

- Zum Geleyt
- Rezepte für wenig Taler
- Allerley Suppen
- Allerley Breie
- Allerley Gemüse
- Allerley Geflügel
- AllerleyWild
- Allerley Fisch
- AllerleySüßes
- Register

In diesem kleinen Kochbuch erfahren wir ein wenig Wissenswertes über die Mittelalterküche, deren Zutaten und finden zahlreiche leckere Gerichte.

z.B.: Ambrosia-Huhn, Rosmarin-Ente, Eiersuppe, Erbsensuppe, Arme Ritter, Apfelbrei, Brei mit Rosenduft, Erbsen in Mandelmilch, Gebratene Zucchini, Grüne Bohnen, Käse mit Gemüse, Graupensuppe usw.

Die Rezepte sind leicht verständlich geschrieben und sind somit gut nachzukochen.

Das Buchcover zeigt eine mittelalterliche Tafel, die Rezeptseiten sind recht einfach gestaltet und mit einigen schönen Zeichnungen versehen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20