Profil für Yusuke > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Yusuke
Top-Rezensenten Rang: 378.140
Hilfreiche Bewertungen: 58

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Yusuke "Dystopya"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Moses Verlag  - Silver stories
Moses Verlag - Silver stories
Wird angeboten von averdo24
Preis: EUR 6,11

1.0 von 5 Sternen Müll, 4. Januar 2015
Rezension bezieht sich auf: Moses Verlag - Silver stories (Spielzeug)
Obgleich ich diese Spielereihe schätze und das Lösen von Rätseln sehr belohnend sein kann, stellt sich das Gefühl hier kaum ein. Warum, erkläre ich gleich. Ein weiteres Problem ist, dass ein Großteil der Rätsel wahrlich keinen astronomischen Hintergrund haben. Wer also hofft, er könne mithilfe seines Wissens über den Weltraum hier punkten, sieht sich i.d.R. getäuscht. Bei einem Rätsel wird die Sichtung eines UFOs als Aufhänger genutzt, doch die Erklärung ist natürlich gänzlich vom astronomischen Themenbereich gelöst.
Das zieht sich durch fast alle Rätsel durch. Es kommt auch mal vor, dass eine Geschichte im Weltraum stattfindet, die Lösung dann aber pure Fiktion ist, bei der Außerirdische ins Spiel kommen. Selbst wenn man diesen willkürlichen Quatsch irgendwie irgendwann errät, fühlt es sich nicht befriedigend an, bspw. bei den Ausgaben mit Mordfällen, weil man nicht durch logisches und kluges Denken Erfolg hat (oder zumindest oftmals nicht), sondern durch stumpfes Raten. Womit ich meinen Kritikpunkt vom Anfang wieder aufgreife.

In Kürze: Mogelpackung, die langweilt und am eigentlichen Thema und Spaß dieser Spieleserie vorbeidüst. Fehlkauf!


Live: Bootlegged, broke and in solvent seas
Live: Bootlegged, broke and in solvent seas
Wird angeboten von ProMedia GmbH
Preis: EUR 13,99

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Druckvoll, authentisch und roh, 15. Juni 2012
Hui, die Herren von SP sind ja richtig aktiv derzeit. HanDover, Undeveloped und nun wieder ein Release. Kein Studioalbum, aber ein Livealbum voller Klassiker.
Die CD fühlt sich an wie eine Best-Of der frühen und "mittleren" Phase. Da der Sound direkt vom Mischpult abgegriffen wurde, ohne das später im Studio noch getrickst wurde, bekommt man ein möglichst authentisches Live-Erlebnis serviert. Besonders der Einsatz eines Schlagzeuges verleiht den Songs einen interessanten Anstrich, sodass es doch einiges zu entdecken gibt, selbst wenn man die Songs schon seit langer Zeit kennt.

Bemerkenswert ist die Energie, die die CD transportiert. Man hört der Band richtig an, dass sie noch hungrig ist und es noch drauf hat, wahre Emotionen zu transportieren. Und das, obwohl sie schon ziemlich lange im Geschäft und nicht mehr die Jüngsten sind. Würden doch auch andere Bands nach so langer Zeit mit solch Verve an die Arbeit gehen.

Eine äußerst empfehlenswerte Erweiterung für die Skinny Puppy-Sammlung!


Amnesia
Amnesia
Wird angeboten von ProMedia GmbH
Preis: EUR 5,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Ergänzung, 29. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Amnesia (Audio CD)
Zum noch aktuellen KMFDM-Album "WTF?!" wird nun die 2. Single ausgekoppelt. Der besondere Reiz für Fans liegt sicher im unveröffentlichten "I heart you".
Doch zunächst geht es mit dem Amnesia im Käpt'n K. Mix los. Dieser Version wurde noch mehr Wumms verliehen und könnte als die ideale Fassung für den Club angesehen werden, obgleich das Original auch schon ordentlich Power besitzt. Nach der Albumversion folgt "Krank" im Morlocks Mix. "Krank" wurde ursprünglich als erste Single von "WTF?!" ausgekoppelt. Schmissigne Nummer. Richtig ab geht's dann allerdings beim Rotersand-Remix von "Come on-Go off". Äußerst superb produziert. Abschließend dann der unveröffentlichte Track. Eine Midtempo-Nummer, die sicher eine nette Ergänzung ist. Alles in allem sollten Fans zugreifen.


Dependence Vol. 5 - 2012
Dependence Vol. 5 - 2012
Wird angeboten von ProMedia GmbH
Preis: EUR 7,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Edel, 23. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Dependence Vol. 5 - 2012 (Audio CD)
Und auch dieses Jahr veröffentlicht das Electro-Label Dependent wieder einen Sampler, auf dem sich allerlei Highlights hausinterner Künstler tummeln.
Zunächst fällt die wertige Aufmachung auf. Das komplette Jewelcase ist komplett schwarz gehalten. Dazu gibt es ein fettes, hochwertiges Booklet, in dem jede Band auf einer Seite samt Foto vorgestellt wird.

Los geht's mit einem der Highlights. Hinter der Band Radioaktivists verbergen sich u.a. Daniel Myer (Haujobb, Destroid), Frank Spinath (Seabound, Edge of Dawn, Ghost & Writer) sowie Krischan von Rotersand. Ganz nebenbei ist Frank Spinath auch noch Professor an einer Universität. Würde mal gerne wissen, wie viele Klone es von diesem Mann gibt, um all das zu meistern. Aber gut, dem Song schadet es definitiv nicht. 'Pieces of me' ist ein getragener, leicht verspielter Song, der Spinaths charismatischer Stimme ausreichend Raum gibt und in einem wunderbaren Refrain mündet.
Weitere besondere Highlights sind der Birthday Massacre Remix von Skolds 'Tonight'. Hier schwingt jede Menge Pathos mit. Rockiger Electro im Breitwandsound und mit ein wenig Zuckerguss. Wundervolle Version. Auch der rare Track von Mesh steht dem qualitativen Output der beiden talentierten Musikern aus Bristol in nichts nach. Hätte sich auch auf dem letzten großartigem Mesh-Album 'A perfect solution' gut gemacht.
Außerdem hören wir nach Jahren der Funkstille wieder was Neues aus dem Hause 'Pride & Fall', die in Bälde auch ein neues Album veröffentlichen werden. 'Reborn' ist eine recht klassische P+F-Nummer, obgleich recht stampfend. Macht zumindest Lust auf mehr.
Dismantled überrascht mit einer ruhigen, eingängigen Nummer. Ein starker Kontrast zum letzten aggressiven Album. Definitiv einer der Anspieltipps des Samplers. Das gilt natürlich auch für den neuen Seabound-Track, der in altgewohnter Qualität in die Gehörgänge kriecht. Auch gibt es ein Wiederhören mit Velvet Acid Christ und ein Vorgeschmack auf das kommende Decoded Feedback.

Insgesamt also wieder mal ausschließlich hochklassige Musik in einer schmucken Aufmachung zum sehr fairen Preis. Plichtkauf!


The transhuman condition
The transhuman condition
Wird angeboten von ProMedia GmbH
Preis: EUR 9,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erfrischend..., 29. April 2012
Rezension bezieht sich auf: The transhuman condition (Audio CD)
Encephalon kommen aus dem schönen Canada. Hey, genau wie Skinny Puppy und Frontline Assembly. Kann doch nur gut sein? Naja, zunächst sollte man festhalten, dass Encephalon einen etwas anderen Weg gehen. The transhuman condition ist ein verdammt abwechslungsreiches Album geworden, allerdings nicht wirklich sperrig oder avantgardistisch wie Puppy. Nach FLA erinnert der Sound auch nur ansatzweise. Insgesamt ist Encephalon etwas tanzflächenorientierter. Das bedeutet aber nicht, dass wir es hier mit einem flachen Kirmessound à la Grendel zu tun haben.

Manche Songs sind treibend, andere getragen. Die Mischung stimmt eindeutig. Wenn zu einer zum Tanzen anregenden Nummer auch noch ein einschmeichelnder Refrain wie im Titeltrack oder Daylight kommt, umso besser. Das liegt vor allem auch an der sehr angenehmen Gesangsstimme, die mal etwas aggressiver klingen kann, aber auch melodisch-harmonisch wie im hymnischen "The Killing Horizon". Ein weiterer Tipp ist das stampfende, soundtechnisch zwischen modern und Old School-Ebm verhafteten "Scar on Scar on Scar". "A Lifetime of Puppetry" beginnt mit einem zärtlichen Pianointro und steigert sich langsam immer weiter weg vom melancholischen Beginn zu einem wütenden Beatgewitter. Stark.

Den Rest dürft ihr selbst entdecken. Interessant auch der thematische Hintergrund des Albums. Es geht um die Transzendenz des Menschen und dem Erklimmen der kommenden Evolutionsstufe durch die Technik. Ein Thema, das immer noch nicht in der Gesellschaft angekommen ist, sich aber nach und nach den Weg in den Mainstream bahnen und Debatten um Ethik bstimmen wird. Wer sich dafür interessiert, einige Autoren, die es wert sind, gelesen zu werden: Ray Kurzweil, James Hughes, Rodney Brooks.

So, jetzt aber erst einmal reinhören ;)


Into the Realm
Into the Realm

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nebenprojekt von Mind In A Box, 25. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Into the Realm (MP3-Download)
Genauer gesagt von Stefan Poiss. Es handelt sich hierbei tatsächlich nur um einen Song, der bisher veröffentlicht wurde. Es gibt hier quasi keine Stimmenspielerein wie bei MIAB. Aber das ist ja auch nicht bei allen MIAB-Songs der Fall. Von daher fühlt man sich als MIAB-Fan hier sofort zuhause. Im Prinzip handelt es sich um einen recht ruhigen Song mit sehr melancholischer Stimmung, der sich von Beginn an steigert und nach 87 Sekunden mit Rythmik Dynamik in den Song bringt. Gesanglich und textlich kommt der Song recht fragil daher. Man könnte auch sagen: sehr schön bis ergreifend. Ich hab den Kauf nicht bereut und würde mich über mehr Material von THYX freuen. Solange MIAB dabei nicht zu kurz kommt O: )


Bulletstorm
Bulletstorm
Wird angeboten von mySWOOOP® GmbH
Preis: EUR 14,99

20 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Zensur deluxe, 24. Februar 2011
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Bulletstorm (Videospiel)
Bulletstorm ist ein Ego-Shooter, der neuen Wind in das Genre bringt (mehr oder weniger). Killing with style heißt die Devise.
Verbinden Sie wahnwitzige Combos und entdecken Sie immer wieder neue Möglichkeiten, den Gegner zu zerlegen. Dabei hat man auch die Möglichkeit, die Umwelt mit einzubeziehen bei den Exekutionen. So in etwa könnte man einen kleinen Appetizer formulieren. ABER: Die deutsche Fassung wurde zensiert. Das ist nichts Neues. Doch der Grad der Zensur ist beispiellos und sucht seinesgleichen. Das komplette Spiel wurde ad absurdum geführt. Man machte sich scheinbar nicht einmal die Mühe, hinter die übertrieben brutale Fassade zu sehen. Man, das ist hier ist ein pures Spaßspiel! Kontrovers kann dieses Spiel höchstens einer der CSU-Gruftis finden. Eigentlich! Ich rede zuviel...Leute, kauft Euch einen Import. Dieses Spiel ist keinen Cent wert. Macht nicht den Fehler und kauft diesen Mist. Ich frag mich wirklich, wie weit die Zensur in Deutschland noch geht...
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 7, 2011 11:26 PM MEST


Shadows of the Sun
Shadows of the Sun
Preis: EUR 20,98

13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meine Fresse!, 30. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Shadows of the Sun (Audio CD)
Dies ist eines dieser Alben, die eine Atmosphäre erzeugen, über die ich leider zu selten stolpere. Umso schöner dann, wenn solch ein Album den Lebensweg kreuzt. Ich möchte jetzt hier nicht wieder Vergleiche mit Ulvers mannigfaltiger musikalischer Vergangenheit ziehen. Dieses Album ist mal wieder ein anderes Kapitel in Ulvers Discographie. Viele native Instrumente, eine perfekte Produktion, ein erdiger,warmer Sound. Bei dieser CD braucht man im Winter keine Heizung. Es ist unnötig, einzelne Songs hervorzuheben. Sie fließen wie ein heißer Lavastrom ineinander über. Das Beste ist: mir fällt kein Vergleich zu dieser CD ein. Ein wenig Kammermusik, irgendwie orchestral und doch minimalistisch. Ehrliche, emotionale Texte, vorgetragen von Trickster Gs unnachahmlich tiefer und doch variantenreicher Stimme. Nur ein oberflächlicher Vergleich zu älteren Alben: diese CD beinhaltet keinen Rock,erst recht kein Metal und ebenso keine omnipräsente Elektronik wie auf Blood Inside!
Es ist eine CD, um sie beim Einschlafen zu hören, beim Blick in den Abendhimmel, bei Kummer, beim Kuscheln, beim Abschalten.Und obwohl ich während des Autofahrens treibende Musik bevorzuge, schafft es dieses Album ebenso mal in den CD Schacht. Einfach, weil sich diese CD über Stimmungen hinwegsetzen kann. Es zählt nur die Genialität der Songs, die dich absolut gefangen nimmt,wenn man sich drauf einlässt. Hab die CD schon verdammt oft gehört.Ich werd sie einfach nicht leid.Absolut nicht!Danke, TricksterG, Garm, whatever...
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 16, 2013 11:55 PM CET


Fatal Inertia
Fatal Inertia
Wird angeboten von Blitzlieferung (alle Preise inkl. MwSt.) - Impressum, Widerrufsbelehrung & AGBs finden Sie unter Verkäuferhilfe
Preis: EUR 14,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Warum nur??, 20. Mai 2008
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Fatal Inertia (Videospiel)
Die Messlatte liegt nunmal ziemlich hoch. Wipeout war seinerzeit eine Offenbarung. Der futuristische Stlye, die nach wie vor extrem hervorragende Spielbarkeit und ganz klar: die Musik! Ein Spiel wie aus einem Guss. Ich konnte mich damals kaum von losreißen und spiele immer mal wieder gerne eine Runde trotz Alterungserscheinungen auf grafischer Seite. Aber was soll man auch machen? Einen Future-Racer wie Wipeout 2097 oder Teil 3 gab es nicht nochmal. Sicher war Quantum Redshift wie auch XGRA spaßige Unterhaltung, aber an das Spielgefühl eines Wipeout kamen diese Spiele nicht heran (F-Zero mag man noch dazuzählen, nur spricht mich der Stil nicht so sehr an..dennoch tolles Spiel). Wie auch immer:endlich endlich ein Next-Gen Future Racer.
Die Strecken erinnern mit ihrer Weitläufigkeit an Quantum Redshift; Geschmackssache! daran soll es nicht scheitern; auch nicht an der Grafik. Die ist immerhin zewckdienlich, wenn auch nicht weiter auffällig. Doch wie schon angesprochen: es fühlt sich einfach an wie ein Flipperspiel. Kollidiert man mit einem Felsen oder dem Untergrund (-_-), eiert euer Gleiter unkontrolliert durch die Gegend und ihr müsst erstmal klarkommen, in welche Richtung euer Gleiter grad ausgerichtet ist. Übersicht Fehlanzeige. Man muss die Strecken schon ziemlich auswendig lernen,um spaßige Runden zu absolvieren. Leider macht das bei dem Geschaukel keinen Spaß! Im Prinzip ist die Steuerung der Gleiter schon ganz ok, aber das Streckendesign ist einfach der Genickbruch des Spiels. Abgesehen davon, dass ich bei einem Future (!)- Racer nicht ausschließlich durch die Pampa heizen will, ist auch die musikalische Untermalung total fehlplatziert. Aber wer bei Samurai Warriors mit Billig-Techno Gegner metzelt, hat vielleicht auch keine Probleme mit SChrammel-Rock bei Fatal I.
Alles versemmelt,schade drum. Nun muss doch ne PS 3 her für Wipeout HD!


Back to Times of Splendor
Back to Times of Splendor
Preis: EUR 9,98

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich liebe Überraschungen!!, 3. Juli 2004
Rezension bezieht sich auf: Back to Times of Splendor (Audio CD)
Es wurde ja schon genug gesagt eigentlich,aber irgendwie fühle ich mich genötigt,auch nochmal loszuwerden,wie genial diese CD ist.Über Thrashanleihen zu sagenhaft schönen,melodischen Parts deckt diese CD das komplette Spektrum ab.Und wenn ich von melodischen Parts schreibe,dann rede ich von Melodien,die einem ewig im Ohr bleiben.Glücklicherweise ist das Songwriting mehr als gelungen.Nach einigen Durchläufen schlägt der Suchtfaktor gnadenlos zu.Sagenhaft!Wenn man bedenkt,dass dies ein Debutalbum ist,mag man sich kaum vorstellen,was noch kommen kann.Ich hoffe,diese Band gedeiht unter hervorragenden Bedingungen.Die Messlatte liegt enorm hoch,lassen wir uns überraschen.
Also,der Vergleich hinkt,aber irgendwie hab ich im Gefühl,dass diese CD vor allem denjenigen gefällt,die auch Devin Townsend's Terria mochten.Genug geredet bzw.getippt.
ANSPIELTIPPS:Kurz reinhören bringt euch nichts,zu komplex sind die Songs.Seid mutig und legt die 15€ auf den Tisch...für euch und die Band.Ihr werdet nicht enttäuscht.garantiert.Ein MUST HAVE für wirklich ALLE Freunde etwas komplexerer,härterer Gitarrenmusik.


Seite: 1