Profil für Der Rocker > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Der Rocker
Top-Rezensenten Rang: 143.336
Hilfreiche Bewertungen: 34

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Der Rocker

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
USA Südwesten: Naturwunder aus Stein und Sand
USA Südwesten: Naturwunder aus Stein und Sand
von Holger Lorenz
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 45,00

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine atemberaubende Reise durch den Südwesten der USA, 4. Januar 2014
Für die Eiligen: Kaufen!

Für alle anderen: Es handelt sich bei dem vorliegendem Band nicht um einen klassischen Bildband indem an Text lediglich Bildbeschreibungen zu finden sind. Es gibt hier viel mehr zu entdecken. Strukturiert ist der Bildband nach den sechs Bundesstaaten, die den Südwesten der USA umfassen; Colorado, Nevada, Utah, Arizona, New Mexico und California. Dabei wird in einem ausführlichen Vorwort zu jedem Bundesstaat ein bezugsgenauer Exkurs zur Geschichte und zu geologischen und geographischen Eigenheiten gegeben. Hier wird bereits Bezug auf die Folgenden Bilder genommen. Dem Leser wird dadurch auf sehr einfache Art und Weise der Zugang zu einer im positiven Sinne unwirtlichen Welt offenbart. Da sich der Bildband größtenteils mit Stein- und Sandformationen beschäftigt, wie der Untertitel ja schon vermuten lässt, wurden spezielle fotografische Techniken eingesetzt, durch die einzigartige Bilder entstanden sind. Abschließend wird in einem Exkurs die Aufnahme- und Kameratechnik genauer erörtert, sodass auch Natur- und Landschaftsfotografen und solche die es werden wollen hiervon profitieren.

Die Kritikpunkte beziehen sich lediglich auf das Layout. Es fällt doch stark auf, dass sehr viele Seiten größtenteils Weiß geblieben sind. Dies hat zwar den großen Vorteil, dass ein sehr ansehnliches und irgendwie rundes Endprodukt entsteht, allerdings auch unglaublich viel Raum für noch mehr tolle Bilder verwehrt bleibt. Der zweite und auch schon letzte Kritikpunkt hat mit der allgemeinen Beschaffenheit des Bildbandes zu tun. Durch seinen sehr robusten Einband gelingt es meist nicht die Bilder, welche über zwei Seiten abgebildet wurden vollends zu bestaunen. Trotzdem gebe ich eine uneingeschränkte Kaufempfehlung, da es derzeit wenige aktuelle und gute Bildbänder über die USA, geschweige denn über deren Südwesten gibt.


Canon EF 70-200mm 1:4L USM Objektiv (NICHT bildstabilisiert, 67 mm Filtergewinde)
Canon EF 70-200mm 1:4L USM Objektiv (NICHT bildstabilisiert, 67 mm Filtergewinde)
Preis: EUR 566,23

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Besser geht immer - Preis/Leistung stimmt, 11. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Objektiv ist einsame Spitze. Sogar in dunklen Räumen kann ich mit dem Integrierten Blitz meiner EOS 500D gute bis sehr gute Resultate erzielen. Die Bildqualität ist im Vergleich zu meinem EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS deutlich besser und es gibt erheblich weniger unbrauchbare Fotos. Allerdings, und hier kommt mein einziger Kritikpunkt, das Objektiv besteht NICHT komplett aus Metall. Das Bauelement zwischen Zoomring und Body (auf diesem steht unter anderem 70-200mm) ist aus Kunststoff gefertigt. Das ist nicht weiter tragisch, aber man fragt sich schon warum die Jungs und Mädels von Canon sowas gemacht haben. Würde mich mal interessieren, ob das beim IS und bei den großen Brüdern f/2.8 und f/2.8 IS auch so ist. Darunter leidet die Haptik und die Wertigkeit.Der Autofokus ist schnell, allerdings in der 3.0m-Unendlich Einstellung nicht spürbar schneller als bei dem EF-S 18-135mm. Weil die Bilder so klasse sind gibt es trotzdem noch 5 Sterne!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 20, 2013 5:42 PM CET


Kein Titel verfügbar

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wow! Kinosound der Extraklasse!, 25. September 2013
Ich bin kein Fan langer Bewertungen hier bei Amazon. Weder schreibe ich gerne lange und ausschweifend über ein Produkt, noch lese ich eben solche Rezensionen gerne. Die allermeisten sind mir zudem zu technisch. Ich versuche hier mein kleines Fazit zu dem STR-DN1040 zu geben.

Ich hatte bis zuletzt einen relativ neuen Harman Kardon AVR 260, der in einer ähnlichen Preisklasse spielt, mit der Ausstattungsvielfalt allerdings kaum mithalten kann. Daher war ich zunächst skeptisch, ob der Sony überhaupt die gleiche phänomenale Klangkulisse in mein Wohnzimmer zaubern kann, schließlich war ich von dem AVR 260 immer recht angetan. Der Sony hat meine Erwartungen übertroffen. Der Klang, besonders natürlich in den True HD Kanälen (Dolby Digital True HD, DTS HD, usw.) ist absolut atemberaubend. Ich habe nie eine solche Brillanz und einen so tief wummernden und dennoch präzisen Bass erlebt in einer Home Cinema Anlage. Es ist einfach Kino pur!

Das Hauptkriterium zum Kauf war für mich allerdings der zweite HDMI Ausgang. Ich besitze einen Beamer und einen Fernseher und war das ewige Umstöpseln leid. Auch einen separaten HDMI-Splitter wollte ich nicht. Nicht noch ein Gerät im Wohnzimmer, nicht noch ein weiteres Kabel, nicht noch eine potentielle Fehlerquelle. Die Bedienung ist dabei dank des HDMI-Switch Knopfes auf der Sony Fernbedienung kinderleicht. Allerdings ist das auch das einzige was an der Fernbedienung kinderleicht ist. Alle anderen Knöpfe sind leider unübersichtlich sortiert. Der TV Kanal ist nicht mit einem HDMI Eingang verknüpft, sodass ich den Fernseher über Video 1 laufen lassen muss und auch die Tasten für lauter/leiser sind zu klein und ungünstig positioniert. Da war die Harman Kardon FB, wenn auch nicht so schick, einfacher in der Handhabung.

Größtes Manko an dem Gerät ist allerdings, dass sich im Stereobetrieb (ja, auch normale Musik kann man wunderbar damit genießen) kein 2.1, sprich Zweikanal plus Subwoofer einrichten lässt. Dazu müssen umständlich in der Speaker-Konfiguration zunächst die Frontlautsprecher auf 'Small' gestellt werden, selbst wenn sie es nicht sind. Da ich keine besonders großen, aber dennoch bei weitem keine kleinen Standlautsprecher habe würde ich diese gerne durch den Sub unterstützt wissen. Sony, das ging bei dem Harman Kardon ohne Probleme!!! Ich betreibe den Sony übrigens an einem 5.0 Wharfedale Crystal 3 Lautsprechersystem mit einem Yamaha Subwoofer.

Ich hoffe ich konnte einigen bei ihrer Kaufentscheidung helfen. Ist auf jeden Fall ein super Gerät und ideal für die Cineasten unter uns.


StarCraft II: Wings of Liberty
StarCraft II: Wings of Liberty
Preis: EUR 14,21

0 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen FINGER WEG VON BLIZZARD!!!, 2. März 2013
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Ich hatte immer Spaß an Starcraft 2, war aber nie ein sogenannter Hardcoreplayer. Nun wollte ich heute zum ersten Mal seit ca. 10 Monaten wieder eine kurze Runde Starcraft spielen und werde zunächst mit 60 Minuten Updates zugespamt. Darauf startet das Spiel zunächst völlig normal. Leider sind aber meine Accountdaten nicht mehr gespeichert, so wie ich das eigentlich eingestellt hatte damals. Nunja, nach einer kurzen Suche in meinem Emailpostfach stoße ich über Umwege auf die Anmeldedaten. Mit diesen komme ich jetzt aber nur in die "Starter Edition" von Starcraft, also der kostenlosen Probeversion mit stark eingeschränkten Features. Als ich meinen CD-Key zur erneuten Authentifizierung eingeben möchte steht dort, dass der Key bereits verwendet wird! Ach ne?! Ja klar, von mir! Jetzt kann ich also für 50€, die ich damals auf den Tisch gelegt habe, eine kostenlose Probeversion dieses Spieles spielen. Sollen Updates nicht eigentlich alles einfacher und unkomplizierter machen???

Nie wieder Blizzard!
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 17, 2013 7:22 AM CET


Harman Kardon AVR 260 7.1 AV Receiver schwarz
Harman Kardon AVR 260 7.1 AV Receiver schwarz

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestes Preis- Leistungsverhältnis!, 28. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vorweg: Ich wollte kein 2000, 3000, oder gar 4000€ ausgeben und habe mich daher für eine recht individuelle Lösung, fernab von Bose und Co. entschieden. Mir ist ein guter Klang wichtig, will mich aber aufgrund feinster Nuancen nicht verschulden. Außerdem ist immer noch das wiedergegeben Format viel wichtiger als eine High-End Anlage. Es ergibt nämlich keinen Sinn seine iTunes Mediathek über ein Bose-System laufen zu lassen. So etwas bezeichnet mach im Volksmund als das sprichwörtliche Werfen der Perlen vor die Säue.

Ich betreibe diesen Receiver nun seit ca. einer Woche intensiv mit einem Wharfedale Crystal 3 System (5.0) und bin, nach anfänglicher Zurückhaltung, sprachlos, was das Set in der Lage ist zu leisten. Ich habe keine 800€ investiert und erlebe Kino pur in den eigenen vier Wänden. Das Preis- Leistungsverhältnis ist einfach unschlagbar. Ich hatte vorher ein Thomson 5.1 System, für damals umgerechnet 400€ gekauft und erlebe nun einen Sprung in eine weit entfernt gelegene Heimkino-Liga. Allerdings macht sich der Receiver auch im Stereomodus gut und bringt die Bässe klar und ausdrucksstark zur Geltung, während die Höhen klar und der Mittenbereich dezent und unaufdringlich bleibt. Sehr lobenswert an dem Receiver ist außerdem, dass er als 5.0 Kanal Verstärker betrieben werden kann, keine Selbstverständlichkeit. Das Einmessen über das Mikrofon hat ein gutes Ergebnis geliefert, dennoch habe ich es meinen individuellen Vorstellungen anpassen können und bin nun sehr zufrieden.

Ich habe den Receiver mit dem Harman/Kardon Lautsprecherset getestet und muss sagen, dass diese auch eine gute Leistung bringen. Allerdings ist ein 2.1 Stereobild nicht so klar und daher nicht besonders gut zum puristischen Musikgenuss geeignet. Die Wharfedale sind eine echte Alternative, sowohl preislich, als auch klanglich, denn sie erfüllen die Anforderungen eines Heimkinos und den eines Stereotons. Zur Formvollendung fehlt eigentlich nur noch eine 3D-Fähigkeit, mit der dieser Receiver leider nicht glänzen kann. Allerdings hat gerade dieses Manko vermutlich den günstigen Preis erst möglich gemacht.

Fazit: Der Harman/Kardon AVR 260 ist sicherlich nicht mehr auf der Höhe der Zeit, besonders in Hinblick auf die fehlende 3D-Funktion, kann aber, und das ist mir persönlich viel wichtiger, klanglich vollends überzeugen. Wer sich auch für eine Lautsprecheralternative interessiert kann sich gerne meine Rezension zu dem Crystal 3 System durchlesen.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 12, 2012 1:29 PM MEST


Wharfedale Crystal 3 5.0 Lautsprecher schwarz
Wharfedale Crystal 3 5.0 Lautsprecher schwarz
Wird angeboten von ACR-STORE Allendorf "30 Tage Geld zurück Garantie"
Preis: EUR 389,00

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super System mit starkem Sound, 28. Mai 2012
Vorweg, ich hatte zuvor ein altes Thomson 5.1 System, welches ich eigentlich nie austauschen wollte. Da ja leider keine Technik der Welt für immer hält, mit dem neuen Standard HDMI und damit TrueHD und DTS HD auch neue Tonformate erschienen sind, die nicht dekodiert werden konnten und ich bei dem Thomson zuletzt mit vielen kleineren technischen Problemen zu kämpfen hatte, sollte ein neues System her. Ich entschied mich für ein Harman/Kardon 7.1 AVR 260 Receiver in Kombination mit eben diesem Wahrfedale Crystal 3 System, nicht zuletzt wegen der vielen positiven Bewertungen. Mir wurde von verschiedenen Leuten vom Harman/Kardon abgeraten, da hier oftmals ältere Technik zu teuren Preisen verkauft werde. Mir war das egal, denn im Vergleich zu anderen Receivern in dem Preissegment konnte der AVR 260 vollends überzeugen. Dass er nicht 3D fähig ist, spielte bei meiner Entscheidung keine Rolle, denn ich vertrage die dreidimensionale Darstellung schlecht und finde, entgegen der landläufigen Meinung, dass durch den 3D-Effekt unheimlich viel Detail verloren geht.

Zu der Crystal Serie: Da ich den Klang des Harman/Kardon AVR 260 bereits in Kombination mit dem Harman/Kardon Lautsprechersystem kannte, habe ich nun den direkten Vergleich. Ich muss gestehen, dass ich anfangs von dem Stereobild doch leicht enttäuscht war und das in multipler Hinsicht. Zunächst ist mir aufgefallen, dass die Crystals recht leise, sanft und unaufdringlich auf mich wirkten. Auch der Bass kam, entgegen meiner Erwartungen, eher schwammig, bis gar nicht zum Vorschein. Klar, ein weicher Sound kann von Vorteil sein, wenn man sich in dem entsprechenden musikalischen Segment zu Hause fühlt, für Rocker ist das allerdings nichts. Mir war auch vor dem Kauf bewusst, dass ich hier ein 5.0 System und zwei-Wege Lautsprechern bestellt habe, und dass der Bass durchaus weniger zur Geltung kommen könnte, als es mit einem 5.1 System und einem aktiven 200 Watt Subwoofer der Fall gewesen wäre.

So wie meine anfängliche Euphorie der Ernüchterung gewichen war stellte sich schnell eine Verbesserung des Klangs ein. Die Höhen sind jetzt deutlich klarer und der Bass schafft den Sprung in die erste Reihe, jedoch immer noch ohne aufdringlich zu erscheinen. Besonders gefällt mir, dass der Bass nicht mehr schwammig, sondern sehr prägnant geworden ist. Ich hätte nicht gedacht, dass sich die Boxen durch ein 4-5 tätiges Einspielen doch so im Klang steigern könnten. Derzeit überlege ich noch mir ein Subwoofer daneben zu stellen, werde meine Meinung aber ändern, sofern sich die Entwicklung der Boxen in den nächsten Tagen weiterhin so positiv zeigt.

Crystal 3 als Surround System: Hierbei handelt es sich um den Betrieb im Dolby DIgital, bzw. TrueHD/DTS HD Modus. Ich muss sagen, dass ich selten so viel Kino im Wohnzimmer hatte wie die letzten Tage mit diesem System. im Dolby Digital Betrieb machte das Crystal 3 System von Beginn an einen sehr guten Eindruck. Die Sprache ist klar, actionlastige Szenen werden wunderbar in Szene gesetzt und ganz besonders bei ruhigen Szenen macht der detail- und facettenreiche Sound eine hervorragende Figur. Filme der letzten Tage waren der sehr ruhige "Another Earth", der rasante "In Time" und der brillante "Star Trek".

Was bleibt?! Ein Fazit: Das Crystal 3 System will benutzt werden, soviel steht fest. Es ist schon interessant zu sehen, dass sich ein Soundsystem derart verändert und eine solch positive Entwicklung hinlegen kann. Für den Stereopuristen ist es vielleicht dennoch die falsche Wahl, denn das Klangbild könnte noch ein wenig runder sein und sich noch besser der jeweiligen Musikrichtung anpassen. Man erhält einen Allrounder mit besonderer Qualität im Surroundmodus. Ich wage zu bezweifeln, dass sich in diesem Preissegment ein ähnlich vielseitiges und hochwertiges System finden lässt.


Unterwegs in Amerika (2 DVDs)
Unterwegs in Amerika (2 DVDs)
DVD ~ Petra Haffter
Preis: EUR 20,99

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kann die Kritik nicht verstehen., 4. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Unterwegs in Amerika (2 DVDs) (DVD)
Ich habe diese Doppel-DVD bereits seit ein paar Monaten und kann die hier geäußerte Kritik über den Inhalt nicht nachvollziehen. Die DVD spiegelt einen Querschnitt der amerikanischen Gesellschaft wider. Wer Fan der USA ist, sollte auch an den Leuten interessiert sein, die dort leben. Möglicherweise werden hier gestellte Erwartungen nicht, oder nur teilweise erfüllt. Wer Interesse am Land hat und eine typische Reise-DVD sucht ist mit diesem Produkt nicht gut bedient. Wer allerdings ein generelles Interesse an den USA hat, der sollte sich von schlechten Bewertungen nicht abschrecken lassen.

Auf der DVD steht geschrieben: "Wer sind die Amerikaner? Was ist der amerikanische Traum?" Alleine daran sollte man erkennen können, dass es sich hier nicht um eine Reise-DVD handelt.


Unterwegs in den USA. Das große Reisebuch
Unterwegs in den USA. Das große Reisebuch
von -
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 29,95

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wow! Fernweh inklusive, 28. Januar 2012
Ich bin wirklich beeindruckt. Es ist ein tolles Buch für alle USA-Fans und solche die es werden wollen, denn dieses Buch macht es einem sehr leicht. Besonders interessant für mich ist außerdem die Kategorisierung der Reiseziele nach Sternen, da weiß man gleich was man auch einem Roadtrip unbedingt gesehen haben muss. Zudem sind viel Karten enthalten und jeder (!) Nationalpark ist einzeln aufgelistet und beschrieben. Unglaublich gut recherchiert und fantastisch illustriert bietet dieses Werk für jeden etwas. Absolute und uneingeschränkte Kaufempfehlung!


Alien Anthology (Facehugger Edition im Relief-Schuber) [Blu-ray] [Limited Edition]
Alien Anthology (Facehugger Edition im Relief-Schuber) [Blu-ray] [Limited Edition]
DVD ~ Sigourney Weaver

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bild und Ton unschlagbar - das ist alles was wirklich zählt!, 26. Dezember 2010
Man kann ja von der Box halten was man möchte, aber die Bild- und Tonqualität dieser Blu-Rays ist einfach atemberaubend. Die reine Qualität der Versionen Alien (1979) und Alien 4 (1997) lässt sich kaum unterscheiden, da wirklich das Maximum aus den vorhandenen Filmrollen herausgeholt wurde. Ich habe damals Alien 4 im Kino gesehen und bin seit dem großer Fan der Reihe.

Einfach toll! Kaufempfehlung!


PlayStation Move Motion-Controller
PlayStation Move Motion-Controller
Wird angeboten von Kara-Handelshaus GmbH Preise inkl. MwSt
Preis: EUR 31,95

5.0 von 5 Sternen WOW! Besser geht's nicht!, 2. November 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: PlayStation Move Motion-Controller (Zubehör)
Tja, was soll man sagen. Ich habe mir die PS3 vor knapp 4 Jahren eigentlich wegen Gran Tourismo 5 gekauft und muss da leider immer noch drauf warten. Abgesehen von einigen wenigen Spielen konnte mich bisher auch noch nicht sooo vieles überzeugen. Ich habe dann eher mal bei Freunden Wii gezockt, oder eben Blu-Rays auf der PS3 geguckt.

Nun wurde irgendwann Playstation Move angekündigt und ich war zunächst nicht besonders von dem Konzept überzeugt, welches Nintendo ja nun auch schon seit Jahren fährt. Aber(!!!) Move hat mich, und das auch dank des Kontrollers, mehr als überzeugt. Was die Wii nicht kann ist: 1. Full-HD-Gaming! 2. 3D-Bewegung mit dem Wireless-Controller (sprich auch in den Raum hinein, nicht nur auf einer Ebene) und 3. Eine kabellose Verbindung zwischen Move- und Navigation-Controller!

Auch die Handhabung unter realen Bedingungen ist einmalig. Die PS3 und der Move-Controller agieren in absoluter Echtzeit, ohne dass man das Gefühl bekommt mit einer Verzögerung arbeiten zu müssen.

Als kleinen negativen Beigeschmack behalte ich jedoch die Kamera im Hinterkopf, die erstens eine viel zu schlechte Auflösung hat, und zweitens unverhältnismäßig groß ist. Die Auflösung der PS2 Kamera war nicht schlechter, aber kleiner war sie trotzdem... Da sollte sich Sony nochmal was ausdenken.

Als Fazit könnte man jetzt sowas schreiben wie:
PS3 Move ist sozusagen eine Erweiterung des bereits etablierten Nintendo Wii-Systems als High-End Version. Wer Wii mag wird Move lieben!


Seite: 1