Profil für Radiocat > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Radiocat
Top-Rezensenten Rang: 125.001
Hilfreiche Bewertungen: 775

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Radiocat (Stuttgart)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
pixel
Ritter aus Leidenschaft [UMD Universal Media Disc]
Ritter aus Leidenschaft [UMD Universal Media Disc]
DVD ~ Heath Ledger
Wird angeboten von Eliware
Preis: EUR 10,00

5.0 von 5 Sternen Rock 'n' Ritter, 16. August 2007
" Ritter aus Leidenschaft " gehört zu meinen Lieblinsfilmen, ein Film, den man sich immer wieder anschauen kann.
Zur Story schreibe ich nichts mehr, dass haben andere schon zur genüge gemacht. Darum mein persönlicher Eindruck: " Ritter aus Leidenschaft " schafft, was viele im Mittelalter spielende Filme nicht schaffen. Er bleibt zum einen den historischen Gegebenheiten, wie den Ritterspielen und den Adelsvorschriften treu, bringt aber zum anderen mit Rockmusik, ausgefallenen Kostümen und auch Ironie Elemente in den Film die ihn einzigartig machen. Ganz zu schweigen natürlich von den tollen Schauspielern, allen voran Heath Ledger. Er spielt seine Rolle charmant und frech und hat damit die Herzen des Publikums auf seiner Seite.
Ein Ritterspektakel mit Spannung, Witz, Herz und Schmerz, dass ist " Ritter aus Leidenschaft ". Wem diese Attribute zusagen, der ist mit dem Film gut beraten!


You Can Get It/Basic
You Can Get It/Basic
Wird angeboten von rocksmail
Preis: EUR 2,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gute Stimme, aber der Song?, 13. August 2007
Rezension bezieht sich auf: You Can Get It/Basic (Audio CD)
So breit wie in dem Video zu "You Can Get It" war Dieter Bohlens Grinsen schon lange nicht mehr. Kein Wunder bei dem vielen Geld und den Platinplatten, die er mit Hilfe seines neuen Schützlings wohl bekommen wird. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass man Dieter Bohlen niemals unteschätzen darf, er hat wirklich einen untrüglichen Sinn für Geschäfte. Ebenso darf man den Musikgeschmack der Deutschen nicht überschätzen, denn der Dieter schreibt eigentlich immer wieder die gleichen Songs in einer anderen Verpackung. Das er sich dabei mit dem Englisch-Vokabular eines Schülers der 6. Klasse begnügt ist auch schon bekannt.
Dieter Bohlen macht Musik-Fastfood, dass bei der Menge ankommt. Ich möchte nicht bestreiten, dass "You Can Get It"
einen gewissen Unterhaltungsgrad besitzt und die Stelle an der Bohlen so hoch singt gewiss ganz witzig ist (eher unfreiwillig komisch). Zudem hat Mark Medlock wirklich eine tolle, außergewöhnliche Stimme die das Ganze an manchen Stellen noch rausreißt. Alles in allem ist "You Can Get It" aber ein Song der schon tausendmal da war mit einem Text bei dem sich mein Magen umdreht.
2 Sterne gebe ich für Medlocks Stimme.
Ich hoffe nur, dass Mark Medlock sich irgendwann emanzipiert und mit eigenen neu rauskommt auch wenn er dann kommerziell vielleicht nicht mehr so erfolgreich ist wie mit Dieter Bohlen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 9, 2007 2:57 PM CET


Kein Titel verfügbar

4.0 von 5 Sternen Keine 2. Jane, 13. August 2007
Nach dem fulminanten Erfolg ihres Debütalbums "Songs about Jane" erfinden sich die Jungs von Maroon5 mit "It won't be soon before long" neu. Die Texte ändern sich im großen und ganzen nicht sehr, es geht immer noch um die Höhen und Tiefen der Liebe, aber die Musikhört sich doch ganz anders an. Man stellt sich das so vor: der alte Maroon5 Sound angereichert und verändert durch mehr funky Beats, Elektro und 80s. Damit liegt die Band voll im aktuellen Trend.

Insegesamt ist das Album so aufgebaut, dass vorne die schnelleren Songs kommen und weiter hinten auf der CD die ruhigeren und die Balladen.
Die erste Singleauskopplung "Makes me wonder" gehört zu den Highlights des Albums, absolut ohrwurmverdächtig.
Auch "If I never see your face again", "Not falling apart" und "Nothing lasts forever" erfüllen die Ohrwurmkriterien.
"Wake up call" gefällt mir auch ausgesprochen gut. Der Song erinnert, vorallem in seinem Anfang, am meisten an die alten Maroon5 Lieder.

Es gibt aber auch 3 Songs die im Vergleich mit den anderen eher langweilig wirken, weil sie nichts Neues bieten. Als da wären "Goodnight Goodnight", "Better than we break up" und "Won't go home without you". Der eindeutig zweideutige Song "Kiwi" mutet ein wenig seltsam an und geht stilistisch teilweise in die 70er zurück, die Gitarren am Schluss gefallen mir aber wiederum.

Was ich umbedingt noch positiv erwähnen muss ist das wirklich sehr stylische Cover und Design des Albums, das die neuen Klänge der fünf gutaussehenden Maroonern unterstreicht. Bloß die Anordnung der Songtexte ist wirklich dämlich, die kann man gar nicht richtig lesen, also wer mitsingen will,Songtexte lieber extra nochmal raussuchen.

Alles in allem haben Maroon5 mi "It won't be soon before long" ein gutes und mutiges Album abgeliefert, dass aber leider nicht ganz an seinen Vorgänger rankommt.


It Won't Be Soon Before Long
It Won't Be Soon Before Long
Wird angeboten von Movie4U
Preis: EUR 6,99

4.0 von 5 Sternen Keine 2. Jane, 13. August 2007
Rezension bezieht sich auf: It Won't Be Soon Before Long (Audio CD)
Nach dem fulminanten Erfolg ihres Debütalbums "Songs about Jane" erfinden sich die Jungs von Maroon5 mit "It won't be soon before long" neu. Die Texte ändern sich im großen und ganzen nicht sehr, es geht immer noch um die Höhen und Tiefen der Liebe, aber die Musikhört sich doch ganz anders an. Man stellt sich das so vor: der alte Maroon5 Sound angereichert und verändert durch mehr funky Beats, Elektro und 80s. Damit liegt die Band voll im aktuellen Trend.

Insegesamt ist das Album so aufgebaut, dass vorne die schnelleren Songs kommen und weiter hinten auf der CD die ruhigeren und die Balladen.
Die erste Singleauskopplung "Makes me wonder" gehört zu den Highlights des Albums, absolut ohrwurmverdächtig.
Auch "If I never see your face again", "Not falling apart" und "Nothing lasts forever" erfüllen die Ohrwurmkriterien.
"Wake up call" gefällt mir auch ausgesprochen gut. Der Song erinnert, vorallem in seinem Anfang, am meisten an die alten Maroon5 Lieder.

Es gibt aber auch 3 Songs die im Vergleich mit den anderen eher langweilig wirken, weil sie nichts Neues bieten. Als da wären "Goodnight Goodnight", "Better than we break up" und "Won't go home without you". Der eindeutig zweideutige Song "Kiwi" mutet ein wenig seltsam an und geht stilistisch teilweise in die 70er zurück, die Gitarren am Schluss gefallen mir aber wiederum.

Was ich umbedingt noch positiv erwähnen muss ist das wirklich sehr stylische Cover und Design des Albums, das die neuen Klänge der fünf gutaussehenden Maroonern unterstreicht. Bloß die Anordnung der Songtexte ist wirklich dämlich, die kann man gar nicht richtig lesen, also wer mitsingen will,Songtexte lieber extra nochmal raussuchen.

Alles in allem haben Maroon5 mi "It won't be soon before long" ein gutes und mutiges Album abgeliefert, dass aber leider nicht ganz an seinen Vorgänger rankommt.


These Streets
These Streets
Preis: EUR 20,55

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Be hasty - buy this CD, 12. August 2007
Rezension bezieht sich auf: These Streets (Audio CD)
Ich kannte von Paolo Nutini nur "Jenny don't be hasty" und "Last Request" aus dem Radio, da haben mir die Songs schon sehr gut gefallen. Von den guten Rezensionen überredet habe ich mir dann vor ein paar Tagen das Album bestellt ... und bin begeistert!

Die schon oben angesprochenen Singles sind mit "New Shoes" und "Alloway Grove" die schnelleren Songs von "These Streets". Man sollte sich schon im klaren sein, dass Paolo Nutini mit der gefühlvoll rauhen Stimme auch anders kann. Es gibt einige Songs wie "Autumn" (den er seinen toten Großeltern gewidmet hat) die fast nur von seiner Gitarre begleitet werden. Ich will damit sagen, dass nicht alle Songs im Stil von "Jenny don't be hasty" sind. Aber das ist auch gut so, vielmehr zeigt Nutinis Stimme erst bei diesen Songs, dass sie dazu in der Lage ist einen Song zu dominieren und keine Instrumente als Stütze braucht (außer einer leisen Gitarre). Trotz seiner italienischen Wurzeln klingen die Lieder dabei nie schmalzig.

Erstaunlich finde ich auch wie viel Reife sich aus seinen Texten ablesen lässt, er ist gerade mal so alt wie ich also um die 18/19. Natürlich finden sich in seinen Texten auch mal ein paar banalere Reime und Textstellen (z.B. in "Loving You" finde ich zumindest) aber das ist beim nächsten Album ja noch ausbaufähig.
Beim nächstem Mal würde ich mir auch mehr Songs auf dem Album wünschen, dass ein bisschen kurz geraten ist.

Aber alles in allem hat Paolo Nutini ein tolles Album abgeliefert, das sehr abwechslungsreich ist und von der Stilrichtung zwischen Pop und Rock schwankt.


Eclipse (Twilight Saga)
Eclipse (Twilight Saga)
von Stephenie Meyer
  Taschenbuch
Preis: EUR 11,30

25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Und jetzt wieder warten..., 12. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Eclipse (Twilight Saga) (Taschenbuch)
Inhalt:
Bella will sich nicht zwischen ihrem besten Freund Jacob, dem Werwolf, und ihrer großen Liebe Edward, dem Vampir, entscheiden. Sie ist sich sicher, dass sie beide in ihrem Leben will. Nachdem Edward merkt wie wichtig Jake für Bella ist und nachdem er einsieht, dass Bella bei einem Rudel Werwölfen genauso sicher ist wie bei seiner Vampir-Familie toleriert er die Besuche sogar. Alles könnte jetzt gut laufen für Bella aber der bevorstehende Schulabschluss und die damit verbundene baldige Verwandlung legen sich wie Schatten auf ihr Gemüt. Sie beginnt über ihre Entscheidung nachzudenken. Da hilft es auch nicht, dass Jake seine Gefühle offen vor sie hinlegt.
Als unbekannte Vampire Bella bedrohen gerät die gesammte Cullen-Familie in Gefahr. Es gibt nur einen Ausweg: sie müssen kämpfen. Hilfe bekommen sie dabei von unerwarteter Seite...

Gerade habe ich "Eclipse" beendet und bin noch nicht wieder richtig in dieser Welt. Auch mit offenen Augen sehe ich noch die Charaktere und die Umgebung von Forks vor mir. Genau so hatte ich mich auch nach dem Lesen der Vorgänger-Bände gefühlt, irgendwie betäubt, traurig und froh zugleich.
Doch ich muss sagen, dass mich dieses "Twilight-Feeling" erst in den letzten Kapiteln erwischt hat. Übersezt heißt das "Eclipse" ist nicht ganz an "Twilight" und "New Moon" herangekommen, alleine wenn ich von meinem Gefühl beim Lesen ausgehe.

Ein Blick auf die Anzahl der Seitenzahlen zeigt, dass "Eclipse" um einiges länger geraten ist wie "New Moon". Und diese Länge spürt man im Mittelteil deutlich. Das hin und her zwischen Bella,Jacob und Edward wiederholt sich und man fragt sich wohin das alles führen soll. Was einen in dem Buch eigentlich erwartet wird erst ziemlich spät aufgelöst.

Jetzt komme ich aber ganz schnell zu den Highlights aus "Eclipse": Man erfährt viel mehr Details aus der Vergangenheit von Rosalie und Jasper und lernt die Geschichte der Quileute und wie aus ihnen Werwölfe hervorgingen kennen. Das ist sehr interessant und vervollständigt das Bild. Was ich auch gut finde ist, dass Bella endlich auch mal über die Nachteile ein Vampir zu werden nachdenkt. Ihr war zwar schon bewusst, dass sie geliebte Menschen zurücklassen muss aber über sich selbst und wie sie sich womöglich als Vampir verhalten wird denkt sie erst in diesem Band nach und macht die Situation realistischer.

Die Warterei auf "Breaking Dawn", dem 4.Band wird wieder unerträglich lang sein. Ich bin so gespannt wie es mit Edward und Bella weitergeht und welche Rolle Jake und die Volturi noch mal spielen werden!


Kein Titel verfügbar

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Und jetzt wieder warten..., 10. August 2007
Inhalt:
Bella will sich nicht zwischen ihrem besten Freund Jacob, dem Werwolf, und ihrer großen Liebe Edward, dem Vampir, entscheiden. Sie ist sich sicher, dass sie beide in ihrem Leben will. Nachdem Edward merkt wie wichtig Jake für Bella ist und nachdem er einsieht, dass Bella bei einem Rudel Werwölfen genauso sicher ist wie bei seiner Vampir-Familie toleriert er die Besuche sogar. Alles könnte jetzt gut laufen für Bella aber der bevorstehende Schulabschluss und die damit verbundene baldige Verwandlung legen sich wie Schatten auf ihr Gemüt. Sie beginnt über ihre Entscheidung nachzudenken. Da hilft es auch nicht, dass Jake seine Gefühle offen vor sie hinlegt.
Als unbekannte Vampire Bella bedrohen gerät die gesammte Cullen-Familie in Gefahr. Es gibt nur einen Ausweg: sie müssen kämpfen. Hilfe bekommen sie dabei von unerwarteter Seite...

Gerade habe ich "Eclipse" beendet und bin noch nicht wieder richtig in dieser Welt. Auch mit offenen Augen sehe ich noch die Charaktere und die Umgebung von Forks vor mir. Genau so hatte ich mich auch nach dem Lesen der Vorgänger-Bände gefühlt, irgendwie betäubt, traurig und froh zugleich.
Doch ich muss sagen, dass mich dieses "Twilight-Feeling" erst in den letzten Kapiteln erwischt hat. Übersezt heißt das, dass "Eclipse" nicht ganz an "Twilight" und "New Moon" herankommt, alleine schon wenn ich von meinem Gefühl beim Lesen ausgehe.

Ein Blick auf die Anzahl der Seitenzahlen zeigt, dass "Eclipse" um einiges länger geraten ist wie "New Moon". Und diese Länge spürt man im Mittelteil deutlich. Das hin und her zwischen Bella,Jacob und Edward wiederholt sich und man fragt sich wohin das alles führen soll. Zudem wird einem Bella zum Ende des Buches unsympathisch und sie nervt. Was einen in dem Buch eigentlich erwartet wird erst ziemlich spät aufgelöst.

Jetzt komme ich aber ganz schnell zu den Highlights aus "Eclipse": Man erfährt viel mehr Details aus der Vergangenheit von Rosalie und Jasper und lernt die Geschichte der Quileute und wie aus ihnen Werwölfe hervorgingen kennen. Das ist sehr interessant und vervollständigt das Bild. Was ich auch gut finde ist, dass Bella endlich auch mal über die Nachteile ein Vampir zu werden nachdenkt. Ihr war zwar schon bewusst, dass sie geliebte Menschen zurücklassen muss aber über sich selbst und wie sie sich womöglich als Vampir verhalten wird denkt sie erst in diesem Band nach und macht die Situation realistischer.

Die Warterei auf "Breaking Dawn", dem 4.Band wird wieder unerträglich lang sein. Ich bin so gespannt wie es mit Edward und Bella weitergeht und welche Rolle Jake und die Volturi noch mal spielen werden!


Der Scherbensammler
Der Scherbensammler
von Monika Feth
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

42 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen der interessanteste Band der Reihe, 7. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Der Scherbensammler (Taschenbuch)
Wie habe ich mich gefreut als ich in der Buchhandlung meines Vertrauens einen neuen Jette-Thriller entdeckt habe. Seit dem ersten Band, den ich mir damals noch wegen dem Cover kaufte ;-), bin ich eine treue Leserin.
Zum Inhalt:
Jette und Merle wohnen immer noch in ihrer kleinen WG. Die anderen Mitbewohner Mike und Ilka (man kennt sie aus "Der Mädchenmaler") sind im Moment in Brasilien. Doch das freie Zimmer soll nicht lange leer bleiben. Jette gabelt ein mit Blut überströmtes, verstörtes Mädchen (Mina) im Garten ihrer Mutter auf und nimmt sie mit in die WG. Bald stellt sich heraus, dass Mina teilweise starken Gefühlsschwankungen unterliegt und dass das Blut von der Leiche ihres Vaters ist neben der sie aufwachte, aber keine Erinnerung an die vorherigen Geschehnisse hat. Jette und Merle wird Mina zunehmend unheimlicher bis Minas Psychater Tilo (der Freund von Jettes Mutter Imke) Licht ins Dunkle bringt: Mina ist eine Multiple und beinhaltet verschiedene Persönlichkeiten in sich. Hat eine der Persönlichkeiten den verhassten Vater umgebracht?
Mehr will ich an dieser Stelle nicht verraten außer, dass es super spannend weitergeht und Merle und Jette in tödliche Gefahr kommen.

"Der Scherbensammler" hat diesmal einer Sekte mit fragwürdigen Methoden, die dissoziative Identitätstörung (dieses Wort habe ich in "Der Scherbensammler" gelernt) und eine versessene Liebe als Themen. Mit den ersten beiden Themen hat Monika Feth wieder ganz neue Felder in ihren Romanen erschlossen. Alleine immer mehr über Mina und ihre psychische Störung zu erfahren war schon spannend und interessant zugleich. Für die Sekte, der Minas Familie angehörte, hätte ich mir allerdings noch mehr Raum erhofft. Ich finde daraus hätte man noch mehr machen können.

Die Spannung ist im gesamten Roman extrem hoch, man kann ihn nicht lange weglegen weil man immer wissen will wie es weitergeht. Ein großes Manko ist allerdings, dass man schon früh ahnt wer hinter dem Mord steckt und dass sich die Täter aller drei Bände in gewisser Weise ziemlich ähnlich sind, da hätte ich mir von Monika Feth mal etwas anderes gewünscht.

Nichtsdestotrotz schafft es Frau Feth wieder ihre Figuren und die Stadt Böhl dreidimensional vor den Augen des Lesers erscheinen zu lassen. Bei ihr ist der Mensch wichtig, egal ob besorgte Mutter, der unzufriedene Kommissar oder der Täter. Sie springt in kurzen Abschnitten zwischen ihren Figuren hin und her was zum einen die Spannung erhöht und zum anderen ein vollständigeres Bild der Tat ergibt.

Ich hoffe Monika Feth wird die Reihe um Jette fortsetzen und ich kann dieses Buch allen empfehlen, die gerne Krimis lesen dabei aber auch Wert auf eine gute Atmosphäre legen ohne, dass es besonders blutig, gewalttätig oder grausam zugehen muss.


You Can Get It/Premium
You Can Get It/Premium
Wird angeboten von hotshotrecordsmailorder
Preis: EUR 6,85

8 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen gute Stimme, aber der Song?, 7. August 2007
Rezension bezieht sich auf: You Can Get It/Premium (Audio CD)
So breit wie in dem Video zu "You Can Get It" war Dieter Bohlens Grinsen schon lange nicht mehr. Kein Wunder bei dem vielen Geld und den Platinplatten, die er mit Hilfe seines neuen Schützlings wohl bekommen wird. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass man Dieter Bohlen niemals unteschätzen darf, er hat wirklich einen untrüglichen Sinn für Geschäfte. Ebenso darf man den Musikgeschmack der Deutschen nicht überschätzen, denn der Dieter schreibt eigentlich immer wieder die gleichen Songs in einer anderen Verpackung. Das er sich dabei mit dem Englisch-Vokabular eines Schülers der 6. Klasse begnügt ist auch schon bekannt.
Dieter Bohlen macht Musik-Fastfood, dass bei der Menge ankommt. Ich möchte nicht bestreiten, dass "You Can Get It"
einen gewissen Unterhaltungsgrad besitzt und die Stelle an der Bohlen so hoch singt gewiss ganz witzig ist. Zudem hat Mark Medlock wirklich eine tolle, außergewöhnliche Stimme die das Ganze an manchen Stellen noch rausreißt. Alles in allem ist "You Can Get It" aber ein Song der schon tausendmal da war mit einem Text bei dem sich mein Magen umdreht.
2 Sterne gebe ich für Medlocks Stimme und den Unterhaltungswert.
Ich hoffe nur, dass Mark Medlock sich irgendwann emanzipiert und mit eigenen neu rauskommt auch wenn er dann kommerziell vielleicht nicht mehr so erfolgreich ist wie mit Dieter Bohlen.


It Won't Be Soon Before Long
It Won't Be Soon Before Long
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 12,55

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Keine 2. Jane, 6. August 2007
Rezension bezieht sich auf: It Won't Be Soon Before Long (Audio CD)
Nach dem fulminanten Erfolg ihres Debütalbums "Songs about Jane" erfinden sich die Jungs von Maroon5 mit "It won't be soon before long" neu. Die Texte ändern sich im großen und ganzen nicht sehr, es geht immer noch um die Höhen und Tiefen der Liebe, aber die Musikhört sich doch ganz anders an. Man stellt sich das so vor: der alte Maroon5 Sound angereichert und verändert durch mehr funky Beats, Elektro und 80s. Damit liegt die Band voll im aktuellen Trend.

Insegesamt ist das Album so aufgebaut, dass vorne die schnelleren Songs kommen und weiter hinten auf der CD die ruhigeren und die Balladen.
Die erste Singleauskopplung "Makes me wonder" gehört zu den Highlights des Albums, absolut ohrwurmverdächtig.
Auch "If I never see your face again", "Not falling apart" und "Nothing lasts forever" erfüllen die Ohrwurmkriterien.
"Wake up call" gefällt mir auch ausgesprochen gut. Der Song erinnert, vorallem in seinem Anfang, am meisten an die alten Maroon5 Lieder.

Es gibt aber auch 3 Songs die im Vergleich mit den anderen eher langweilig wirken, weil sie nichts Neues bieten. Als da wären "Goodnight Goodnight", "Better than we break up" und "Won't go home without you". Der eindeutig zweideutige Song "Kiwi" mutet ein wenig seltsam an und geht stilistisch teilweise in die 70er zurück, die Gitarren am Schluss gefallen mir aber wiederum.

Was ich umbedingt noch positiv erwähnen muss ist das wirklich sehr stylische Cover und Design des Albums, das die neuen Klänge der fünf gutaussehenden Maroonern unterstreicht. Bloß die Anordnung der Songtexte ist wirklich dämlich, die kann man gar nicht richtig lesen, also wer mitsingen will,Songtexte lieber extra nochmal raussuchen.

Alles in allem haben Maroon5 mi "It won't be soon before long" ein gutes und mutiges Album abgeliefert, dass aber leider nicht ganz an seinen Vorgänger rankommt.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10