Profil für W. Mühlbauer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von W. Mühlbauer
Top-Rezensenten Rang: 1.146
Hilfreiche Bewertungen: 411

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
W. Mühlbauer

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
pixel
The Mountain
The Mountain
Wird angeboten von Hausmusik
Preis: EUR 15,83

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was für ein tolles Gespann!, 20. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Mountain (Audio CD)
Ich hatte ihn schon aus den Augen verloren, den alten Haudegen Steve Earle, der ganz oben angekommene Songwriter und im Leben tief Abgestürzte, der großartige Country-Rock-Sänger mit der Stimme eines Reibeisens.

Mit Copperhead Road aus dem Jahre 1988 hatte er mich am Haken. Kein Wunder, war doch dieses Album sein größter Erfolg. Dann hörten wir musikalisch lange nichts mehr von ihm, Alkohol und Heroin hatten Besitz von ihm ergriffen.

Mich zog es bald zu anderen Musikgenres hin, aber, noch nicht lange her, in den Bergen beim Laufen auf Trails entdeckte ich den Bluegrass ... und mit ihm landete ich vor allem bei Ralph Stanley, und jetzt auch bei The Mountain, der Hommage an den Ur-Vater des Bluegrass, Bill Monroe.

Und ich sage euch etwas ... diese Verbindung von Steve Earles Stimme mit dem Bluegrass der Del McCoury-Band (mittlerweile 29 Alben schwer) sind eine wahre Wonne, machen richtig Spaß.

Die einzelnen Stücke changieren von Country-Rock zu Bluegrass, dann zu einer Mischung aus beidem, und, zum Teufel aber auch, auf dem Stück Dixieland kommt es mir so vor, als hörte ich die Pogues und Shane MacGowan. Verdammt Irish auch klingt das darauf folgende instrumental Paddy On The Beat.

Mit einer wunderbaren Ballade - ruhig, erhaben - klingt The Mountain aus:

Pilgrim (Vocals; Steve Earle, Emmylou Harris, Sam Bush, Kathy Chiavola u.a.)

I am just a pilgrim on this road, boys
This ain't never been my home
Sometimes the road was rocky ‘long the way, boys
But I was never travelin' alone

We'll meet again on some bright highway
Songs to sing and tales to tell
But I am just a pilgrim on this road, boys
Until I see you fare thee well

Ain't no need to cry for me, boys
Somewhere down the road you'll understand
‘Cause I expect to touch his hand, boys
Put a word in for you if I can

Anspieltipps:
Harlan Man
Dixieland
Pilgrim


QUERCETIN 500mg 200 Kapseln JR
QUERCETIN 500mg 200 Kapseln JR
Wird angeboten von SuperBody
Preis: EUR 45,37

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hergestellt in den USA - hohe Dosis zu gutem Preis, 20. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: QUERCETIN 500mg 200 Kapseln JR (Badartikel)
Gerne hätte ich geschrieben, gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, da ich aber kein Forschungs-Labor habe und weder Chemiker noch Pharmakologe bin, kann ich nur sagen, warum ich Quercetin nehme, und warum dieses hier.

Erstmal aber die Umrechung in Preis pro 100mg, um es mit anderen Preisen vergleichen zu können. Diese Packung kostet im Frühjahr 2014 genau 65,00 Euro.

1 Kapsel/500mg = 0,325 Euro
100mg = 0,065 Euro

Aufmerksam auf das Polyphenol Quercetin wurde ich vor ein paar Jahren durch ein Laufmagazin, wo es in etwa hieß: Marathonläufer, die lange auf den Wettkampf hin trainiert haben und in der Endphase einen viralen Infekt bekommen, sollten gleich am Anfang, wenn sie die ersten Anzeichen spüren, Quercetin zu sich nehmen, um die Ausbreitung der Viren (wenn es denn welche sind, und keine Bakterien, Anmerkung des Rezensenten) zu verhindern. Daneben war eine Abbildung von Karpern. Diese hätten den höchsten Anteil an Quercetin. Ähnlich steht es auch in Wikipedia: 1800mg/Kg.

Heute gibt es mehr als 10.000 Studien über Quercetin, die meisten leider auf Englisch. Wer sich vertiefen möchte, sollte bei der Suche nicht vergessen, neben dem Schlagwort auch "pdf" einzugeben, und dann die Suche vielleicht auf "Ergebnisse in deutsch" zu beschränken.

Da Sie aber schon bei diesem Produkt hier gelandet sind, kennen Sie Quercetin ja schon, woher auch immer. Von mir wollen Sie nur wissen, warum ich diesem Produkt hier 5 Sterne gebe.

Wie schon gesagt, ist es schwierig, als reiner Konsument über die Wirkung und die Inhaltstoffe etwas zu sagen. Jedenfalls greife ich immer dann, wenn es im Hals zu kratzen anfängt, oder wenn ich spüre, dass sich "etwas" eingeschlichen hat, zwei, drei Tage zu diesen Kapseln - stets gleich bei den ersten Anzeichen! Den letzten schweren grippalen Infekt hatte ich vor 14 Jahren, zum Jahrhundertwechsel. Leider weiß ich nicht mehr, wann ich begann, Quercetin zu schlucken, sieben, acht Jahre sind aber bestimmt schon.

Zudem nehme ich eine Kapsel vor Wettkämpfen oder vor einem Lauf von über 2 Stunden, da Quercetin gemäß einer Studie aus den USA die maximale Sauerstoffaufnahme um einige Prozentpunkte erhöht. Je größer die Anstrengung, desto höher der Prozentsatz, in der Spitze um über 13 Prozent. Quercetin verbessert demnach sowohl bei Untrainierten als auch bei intensiv Trainierenden die Ausdauer, da es die Biogenese der Mitochondrien (Kraftwerke in der Muskelzelle, Anm. des Rezensenten) verbessert.

Wer Grüntee trinkt, beispielsweise diesen hier: Abraham's Tea House -China Sencha Tee Initiative 1kg, und dies vor allem aus gesundheitlichen Gründen tut und den Inhaltsstoff EGCG kennt, für den sei noch angemerkt, dass Quercetin die Bioverfügbarkeit von EGCG erhöht.

Fazit: Ich nehme nur relativ selten Quercetin zu mir, aber in den wenigen Fällen, wo ich dachte, jetzt werde ich von einem Infekt heimgesucht, hat es mir immer geholfen. Ob es bei Wettkämpfen eher einen Placebo-Effekt hat oder nicht, ist mir eigentlich egal, der langsamste Läufer bin jedenfalls nicht.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 22, 2014 10:08 AM MEST


Marathon. Das Wettkampfbuch: Special: Trailrunning und Berglauf
Marathon. Das Wettkampfbuch: Special: Trailrunning und Berglauf
von Julia Böttger
  Broschiert
Preis: EUR 7,66

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer das Umfassende kurz und präzise mag, 19. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Im Fitness-Studio beobachte ich immer wieder Trainierende, die exakt nach Vorgaben trainieren und jede Einheit wie Buchhalter auf Papier festhalten. Andere warten exakt 1 Minute und 15 Sekunden, bis sie mit dem nächsten Satz beginnen. Wieder andere machen gar kein Krafttraining, weil sie sich nicht mit wenigsten 60 Prozent der Maximalkraft belasten.

Was das Laufen betrifft, da zähle ich mich seit kurzem zu den Glücklichen, für die eine Uhr und neue Bestzeiten nur noch eine Nebenrolle spielen. Ich laufe mehr für meine Seele und bin deshalb vor allem auf Trails in den Bergen unterwegs. So lockte mich der Untertitel dieses Buchs.

Klaus Ruscher ist in München kein Unbekannter. Kaum einer hat größeren Verdienst daran, dass für viele der Traum vom ersten Marathon wahr geworden ist. Tausende von Frauen und Männer haben es durch seine Betreuung, Motivation und Trainingslehren geschafft, erfolgreich zu finishen.

Er weiß also genau, was wann zu tun ist, und wie genau man oder frau diesen Weg erfolgreich zu gehen hat. Wer es also wie Klaus Ruscher mit so vielen Individuen zu tun hatte und hat, muss diesen riesigen Erfahrungschatz, will er ihn zwischen zwei Buchdeckeln unterbringen, verknappen und vereinheitlichen, damit möglichst viele davon profitieren können. Dies geht ein wenig auf Kosten der Leidenschaft. Aber wer das will, darf gerne zu dem tollen Buch Born to Run: Ein vergessenes Volk und das Geheimnis der besten und glücklichsten Läufer der Welt oder Einfach laufen: Wie ich die Form meines Lebens fand greifen.

Marathon. Das Wettkampfbuch: Special: Trailrunning und Berglauf hat eine andere Zielsetzung. Jedem, der gerne ein straffes und effizientes Programm durchziehen möchte, um zielgerichtet im Wettkampf besser zu werden oder den Traum von Marathon Realität werden zu lassen, dem lege ich diesen gelungenen Ratgeber ans Herz.

Ob die Leserin oder der Leser dann seine Einheiten auch in einem Büchlein notiert, bleibt jedem selbst überlassen. Beim Krafttraining mache ich es nicht, beim Laufen habe ich es über Jahre hinweg gemacht und nicht bereut


X-Socks Uni Funktionssocke Sky Run
X-Socks Uni Funktionssocke Sky Run
Preis: EUR 15,90 - EUR 31,59

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hat sich bei meinen Bergläufen bestens bewährt, 19. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ziemlich spontan hatte ich mich im Juni 2013 für den Zugspitz-Extremberglauf angemeldet, ohne nennenswerte Erfahrungen im Berglauf. Je näher der Tag kam, desto aufgeregter wurde ich und verlor mich auch in Details, da ich nicht leicht bekleidet, sondern bestens ausgestattet da hinauf wollte. Dabei wurde mir klar, dass ich unter meinen gefühlten 50 Paar Alt-Laufsocken kein einziges Paar finden würde, das mir da hinauf auch nur annähernd ein wenig Komfort im Schuh bieten und die Füße zudem vor Blasen schützen würde.

Wiedermal begann ich über Foren herauszufinden, welche Laufsocken denn andere Bergläufer so favorisieren. In einem Forum für Trail-Runner wurde ich fündig - die Sky Run sollte es werden. Sogleich machte ich mich auf in die City, zu allen mir bekannten Laufläden und Sportkaufhäusern. Doch leider, wie so oft, beschränkt man sich auf zwei, drei Marken, und ist dann die gesuchte Marke darunter, fehlt das gewünschte Produkt oder, wie in meinen Fall, die passende Größe. Immerhin konnte ich die Socke in Augenschein nehmen, bestellt habe ich sie dann hier bei amazon.de.

Man mag ja von solchen High-Tech-Socken mit Lüftungskanälen und besonderen Polsterungen bzw. Protektoren halten, was man will, ich selbst schätze deren Vorteile nicht all zu hoch ein. Mir geht es darum, dass ich kuschelig im Schuh stehe und nach einem mehrstündigen Lauf bergauf und bergab keine Blasen habe - und genau das erfüllt die Sky Run. Wer zudem auf Trails in den Bergen unterwegs ist, wird die Protektoren an den Fußspitzen schätzen lernen, denn bei den Downhills steht man meist ganz vorne im Schuh, was auf Dauer kein feines Gefühl ist.


Abrahams Tea House -China Sencha Tee Initiative 1kg
Abrahams Tea House -China Sencha Tee Initiative 1kg
Wird angeboten von Teaworld
Preis: EUR 19,90

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Milder Grüntee - auch für Sportler, 19. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Angefangen Grüntee zu trinken habe ich nach der Lektüre von Krebszellen mögen keine Himbeeren: Nahrungsmittel gegen Krebs. Das Immunsystem stärken und gezielt vorbeugen. Empfohlen wird darin der Sencha aus Japan, wovon ich aber nach den Ereignissen in Fukushima abgekommen bin. Nach einiger Suche bin ich dann bei diesem hier aus China gelandet. 100 gr. für etwa 2,00 Euro ist dank der Großmenge ein sehr günstiger Preis. Im Februar 2014 habe ich neu bestellt, mindestens haltbar ist er bis Oktober 2016. Ein Beigeschmack bleibt bei made in China leider auch, immerhin aber finden wir bei diesem Tee hier hinten auf einem Aufkleber Angaben über Rückstandswerte, ob also Pestizide enthalten sind, und wenn ja, in welchem Bereich diese liegen. Gerade habe ich die Werte auf der aktuellen Lieferung mit denen von vor einem Jahr verglichen, keine Veränderung. Ob diese je 1000gr. aus der selben Großcharge kommen, bezweifle ich ein wenig.

Weil ich grünen Tee vor allem aus gesundheitlichen Gründen trinke und weniger aus Genuss, weil ich zudem als Ausdauersportler Vieltrinker bin, kann ich über den Geschmack nicht viel sagen. Finde aber, dass er beim zweiten und dritten Aufguss, wo sein Aroma nicht mehr ganz so stark ist, fein und gut schmeckt. Insgesamt mache ich fünf Aufgüsse mit ca. 80 Grad heißem Wasser, den letzten mit kochendem.

So bereite ich ihn mir als Sportgetränk zu: Mit einer feinen Reibe kommt zunächst etwas Ingwer dazu, danach eine extrem hohe Dosis (gestrichener Eierlöffel) Vitamin C, aber gepuffert, weil sonst der hohe Säureanteil (Ascorbinsäure) unbekömmlich wäre. Gepuffert, also neutralisiert, wird er mit Haushaltsnatron, im Verhältnis von 1:1. Die schäumende Reaktion in der Teekanne kann man gut beobachten. Dann gebe ich noch Apfelsaft und manchmal einen Schuß Apfelessig dazu. Letzteren nicht nur der wertvollen Inhaltsstoffe wegen, sondern auch, um die Insulin-Spitzen zu senken. Überhaupt läßt sich mit dem Geschmack und sonstigen Zutaten gut experimentieren, auch wenn sich jetzt sicherlich bei Grünteepuristen die Nackenhaare sträuben.

Warum überhaupt Grüntee? Weil er im Unterschied zum schwarzen Tee große Mengen an Catechinen enthält, die besondere Eigenschaften in Bezug auf unsere Gesundheit haben, vor allem EGCG. Daneben enthält er u.a. Koffein, Aminosäuren und Lignin.

Fazit: Ob als Basis für einen Sportdrink oder pur, dieser Grüntee aus China schmeckt und ist dazu äußerst preisgünstig.

Einen kleinen Beigeschmack hat nur die irreführende Nennung auf der Verpackung von CGG. Tee Initiative. Dieser fett herausgestellte und über allem thronende Schriftzug sollte nicht mit "Teekampagne" verwechselt werden. Während letztere bei einer Bestellung eine transparente Aufstellung über die einzelnen Kosten-Anteile beilegt, die den Endpreis ausmachen, und nur Tee aus Darjeeling anbieten, versteckt sich hinter der Tee Initivative eine Internetseite, die lediglich Teehändler aufführt. Laß mich aber gerne aufklären, vielleicht verbirgt sich ja mehr dahinter.


Can't You Hear the Mountains Calling
Can't You Hear the Mountains Calling
Preis: EUR 16,86

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Manche Erinnerungen wollen einfach nicht sterben", 13. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Gerade mal 1000 Kassetten wurden 1986 mit dem Titel Ralph Stanley and the Clinch Mountain Boys, 16 Years, hergestellt, und es soll keine Pläne gegeben haben, mehr davon aufzulegen. Aber die Musik wollte leben und ging ihren eigenen Weg. Völlig unerwartet tauchten die zwölf Stücke 1995 auf einer CD auf. Weitere 14 Jahre vergingen, bis das Werk, wie wir es jetzt in bester Qualiät hören und genießen dürfen - remixed, remastered und umbenannt .

Und Achtung, liebe Freunde, die ihr Ralph Stanley schätzt und seinen beglückenden und tief ins Herz gehenden Bluegrass aus den Appalachen liebt, es ist nicht eine weitere Zusammenstellung von bekannten Songs aus seiner und anderer Feder. Vielmehr sind es eigens eingespielte Stücke, die auf dieser CD eine besondere Note bekommen durch den Co-Sänger Charlie Sizemore, dem Gitarrenspieler der Clinch Mountain Boys. Deshalb auch sein besondere Erwähnung auf dem Cover.

Der Kontrast der beiden Stimmen ist es, der dieses Album zu einem ganz besonderen macht, der energische Tenor Sizemors und Stanleys hohe, fast weinende Stimme.

Das können wir uns gleich im Opener Don’t Wake Me Up mal anhören, erst Sizemore und bald im Refrain mit Stanley - zwei Stimmen, Licht und Dunkelheit. Wer hier noch keine Gänsehaut bekommt, der wird sie beim nächsten Stück, der klagenden Ballade Can't You Hear The Mountains Calling, bekommen, ein Ruf an den verlorenen Sohn.

Der Kontrast beider Stimmen, die Verzahnung von Freude und Melancholie, ist auf diesem Album auch deshalb so wertvoll, weil die Songs auf diesem Album fröhlich und traurig sind.

In Despair

You made me love you, you made me want you
And now I need you all the time
My heart is sad and I'm so lonely
Each night and day you're on my mind

You broke me heart my little darling
When I called for you, you had another there
But a broken heart will keep on crying
I know you know, I'm in despair

You made me forget of all the others
You made me forget of all the past
And I thought sweetheart you really loved me
My friends told me it would never last

“Some mem’ries just won’t die” sang Marty Robbins einst. Welch ein Glück, dass diese wunderbaren zwölf Stücke leben wollten!


Cathyron (Limited First Edition)
Cathyron (Limited First Edition)
Preis: EUR 19,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die neuen Storyteller - Kreativität pur, 11. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Cathyron (Limited First Edition) (Audio CD)
Auch wenn es sie noch gibt, MAGNUM, und ich Tony Clarkin zu einen der besten Songwriter zähle, zudem die Stimme Bob Catleys noch immer exzellent finde ...

... für mich sind Winterstorm die neuen Storyteller, wenngleich andere Schublade, und das auf sehr hohem Niveau. Schon bei ihrem Erstling fragte ich mich, was das hervorstechende Merkmal dieser Gruppe ist. Was ist es, das mich derart in den Bann zieht, dass ich mir zwischendurch sogar Enthaltsamkeit vom Hören ihrer Stücke verordnen muss? Ich denke, es ist die Kreativität, mit der sie sich ans Komponieren und an die Arrangements gemacht haben. Da werden Themen angespielt, abgebrochen, neu gestartet ... da wird mal das Tempo verschärft, dann wieder auf die Bremse getreten, da wird mit der Stimme gespielt und mit unserer Wahrnehmung. Ein Stück ist nie aus einem Guss, sondern verfremdet sich und findet wieder zum Ursprung zurück. Bildlich gesprochen haben wir es auf Cathyron bei den 12 Stücken nicht mit 12 Bildern zu tun, sondern wie bei einem Comic mit 12 Geschichten in einer Folge von Bildern - also mit sequenzieller Kunst.

Vielleicht ist das das Geheimnis, und ich bin stolz, dass wir Jungs im Lande haben, die derart gute Musik machen. Und saugute Texte:

Windkeepers (track 5)

the order of crow commanded me to
enlight the bonfire up high
the stairs of the tower lead into the blue
the tower is covered in ice
no fire is able to enlighten the flame
a hundred believers have tried
but Teron takes the fire's part
so it will burn so bright

the elder can't believe his blinded eyes
he arrests the chosen one for telling lies

friar can you help me
make the elders see

LIGHT THE FIRE IN THE SKY
CLIMB THE MOUNTAIN UP HIGH
SO THE FLAME WILL BURN AGAIN
AND EMBLAZE OUR GLEN
LIGHT THE FIRE IN THE SKY
AT LEAST YOU MUST TRY
SO YOU BRING THE LIGHT AGAIN
KEEP THE SPARK AFLAME
AT ALL TIMES

the curious monk begins to hope
he starts to climb he starts to lope
the friar sees the shining light
he knows the stranger has been right

step by step he's running low
the stairway to the crows

elders listen closely
the strangers speaks thr truth


Laufen? Aber natürlich! Alles über Barefoot Running barfuß und in Minimalschuhen
Laufen? Aber natürlich! Alles über Barefoot Running barfuß und in Minimalschuhen
von Katja Kulin
  Taschenbuch
Preis: EUR 16,95

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Fuß als Feder und Fühler - oder warum die Aufprallkräfte in einem gedämpften Schuh größer sind als beim Barfußlaufen., 8. Februar 2014
"Welchen Laufschuh können Sie mir denn empfehlen?" Mit dieser Frage an einen Laufschuh-Fachverkäufer beginnt für viele Laufanfänger ein Leidensweg. Am Ende der Beratung wird der Novize stolz und hochmotiviert den Laden verlassen, mit einem High-Tech-Monster-Running-Schuh in seiner Lieblingsfarbe unterm Arm, mit hohem Schuhaufbau über der Ferse und darunter viel Dämpfung. Minimal- oder Barfußlauf-Schuhe dagegen werden kaum empfohlen, meist fehlen sie sogar im Sortiment.

Könnte es sein, dass uns lange eingeredet worden ist, Laufen ist schädlich für unsere Knochen und Gelenke, weil wir mit dem x-fachen Körpergewicht auf den Füßen landen und wir dann mit hochgerechnet x-Tonnen bei einem 10km-Lauf belastet werden?

Könnte es sein, dass uns damit die Laufschuh-Industrie erst ein Problem aufgezeigt hat, um uns dann die Lösung zu präsentieren?

Die Lösung, die da lautet: Dämpfung?

Hier auf amazon.de meinte eine Rezensentin zu einem sneakermäßigen Laufschuh-Leichtgewicht aus dem Hause Skechers: “Das ist kein richtiger Sportschuh, reicht nur fürs Sparzieren gehen.” Gekauft hat sie sich dann (das war ihre zweite Rezension) einen Sportschuh eines anderen Herstellers, den eine andere Dame wie folgt beschrieb: “Der Schuh ist wunderbar weich, die Dämpfung auch auf Beton einwandfrei.” Eine andere Sportlerin wiederum meint: “Er ist superleicht und [...] genau richtig federnd.

Wenn ich mich auf Laufveranstaltungen umsehe, welche Schuhe getragen werden, verstehe ich diese Rezensentinnen auch. Was die Herde trägt, ist auch gut für mich. Würde ein Laufanfänger jedoch jeden einzelnen aus dieser Herde fragen, wie oft schon er in seiner Läuferkarriere verletzt war, wäre der Novize sicherlich erstaunt, käme aber nie auf die Idee, dass das auch und vor allem mit den High-Tech-Laufschuhen zu tun hat.

Und was hat das alles mit diesem Buch zu tun?
Darum geht es vor allem!

Dazu aus dem Vorwort von Jason Robillard: “Hunderttausende von Läufern haben seitdem die Vorteile des natürlichen Laufens, das sie das Barefoot Running lehrte, entdeckt. Menschen, die wegen zurückliegender Verletzungen keinen Laufsport mehr betreiben konnten, fanden heraus, dass es doch noch geht.”

Um nicht missverstanden zu werden: wer schon jahrelang mit einem High-Tech-Laufschuh samt hoher Sprengung verletzungsfrei unterwegs ist, vielleicht, weil sie oder er immer schon auf dem Mittelfuß gelandet ist, der braucht sich um das Thema Barfußlaufen kaum Gedanken zu machen.

Auch wenn ich noch nicht konkret auf den Inhalt dieses Buchs eingegangen bin, möchte ich es jetzt schon vor allem Laufanfängern ans Herz legen, und ich wünschte mir, dieses Buch hätte es vor dreißig Jahren schon gegeben. Mir wären ein Dutzend Verletzungen und viele Rückschläge erspart geblieben.

Zum Buch selbst.

Es gliedert sich in zwei Teile. Im ersten geht es darum, warum wir geborene Läufer sind und warum wir barfuß bzw. mit Minimal-Schuhen laufen sollten. Der zweite Teil verrät uns, wie wir das am besten tun.

Teil 1 - Die Theorie
Wir lesen über die Evolution des aufrechten Gangs, erfahren aus Studien, die zum Barfußlaufen gemacht worden sind. Ein Bundesliga-Vereinsarzt (Orthopäde, Sportmediziner und Chiropraktiker) kommt zu Wort, vor allem aber erklärt die Autorin, der man ein dickes Kompliment zum Titel des Buchs machen muss, warum der Fuß alles andere als eine Schwachstelle des Körpers ist, und warum er nackt und gestärkt uns vor Verletzungen schützt. Leser der spannenden Lektüre von Born to Run: Ein vergessenes Volk und das Geheimnis der besten und glücklichsten Läufer der Welt werden im ertsten Teil vieles ein zweites Mal lesen, was dem Buch insgesamt aber keinen Abbruch tut. Ist Born to Run in weiten Teilen leidenschaftlich und motivierend, ist "Laufen? Aber natürlich" eher sachbezogen.

Ersatzlos streichen aus meiner Sicht kann man das Interview mit dem Sportwissenschaftler (Seite 72-76), der zwar Experte für Sportverletzungen sein mag, in erster Linie aber als Inhaber eines Laufsportfachgeschäfts ein Kaufmann ist. Als solcher muss er an seine Fixkosten denken, und da solche Läden den meisten Umsatz mit dem Verkauf von Laufschuhen machen, wird er auf das leider noch riesige Angebot an Schuhen mit großer Sprengung und sonstigem technischen Schnickschnack nicht verzichten wollen. Kurz: Wir sollten solchen Aussagen misstrauen, zumal sie, wie in diesem Interview, nicht eindeutig daherkommen - er widerspricht sich selbst, relativiert und hält dazu an alten Zöpfen fest. Schon der Satz “Für diese Läufer (solche, die keine große sportliche Vergangenheit haben, Anm. des Rezensenten) ist m.E. die Unterteilung in Pronations-, Neutral- und Supinierer grundsätzlich ideal und nötig (Natürlich, weil die Schuhindustrie das so will; Anm. d. Rezensenten). Vielleicht hätte der Sportwissenschaftler besser mal bei Dr. Marquardt nachschlagen sollen, in dessen hervorragendem Buch Natural Running “natural running: Schneller, leichter, schmerzfrei”, was es beispielsweise mit der Pronation auf sich hat, und wie wichtig diese für die Biomechanik bis hoch zur Hüfte ist. Auch spricht der Interviewte von Fersenläufern und vergisst dabei, dass es eigentlich einen solchen nicht gibt. Viele Aktive wurden nur deshalb zu Fersenläufern, weil sie durch gut gedämpfte Schuhe zu solchen gemacht wurden - kein Mensch würde barfuß beim Laufen auf der Ferse landen.

Ich musste hier deshalb so weit ausholen, weil in vielen Aussagen (Verkäufer oder Inhaber) aus rein kommerziellen Gründen die Gefahr liegt, dass wir falsch beraten werden, und diese Falschberatung unserer Gesundheit schadet.

Teil 2 - Die Praxis:
Hier erfahren wir, wie wir uns fürs Barfußlaufen vorbereiten und dann das Lauftraing gestalten können. Wertvoll sind die Erfahrungsberichte, hier von einer Läuferin und von einem Läufer, beide auch auf Ultras unterwegs. Auch auf die Frage, ob Barfuß- oder Minimal-Schuh wird eingegangen. Die Antwort aber muss jeder für sich selbst finden. Zuletzt werden uns noch die dafür geeigneten Schuhe vorgestellt. Die Auswahl ist gut, aber lange nicht ausreichend, vor allem was die Minimal-Schuhe betrifft. Da jedoch hier die Entwicklung stark vorangetrieben wird, ist es ohnehin erforderlich, sich selbst auf dem Laufenden zu halten - ein Blick auf die Sprengung ist hier das A und O.

Sypmathisch finde ich die relativ kurzen Kapitel und Unterkapitel; bleibt ein wenig Luft, um über das Gelesene nachzudenken.

Fazit: Zwei Gruppen können von der Lektüre dieses Buchs besonders profitieren:

1. Laufanfänger.
2. Läuferinnen und Läufer, die bereit sind, ihre Dogmen zu hinterfragen, oder deren Leidensdruck aufgrund wiederkehrender und neuer Verletzungen groß genug ist, um Neues auszuprobieren.
3. Läuferinnen und Läufer, die aufs Barfußlaufen umstellen wollen, und wissen, dass die Transition Zeit erfordert.

Auch bei mir hat es lange gedauert, alte Dogmen zu killen. Jetzt, nach gut dreißig Jahren, laufe ich nach Umstellung meines Laufstils auf Mittelfuß (vor einem Jahr) und mit Minimal-Schuhen Skechers Herrenschuhe Laufschuhe GO RUN 2 53555 lime green (seit zwei Jahren) verletzungs- und damit schmerzfrei. Barfußlauf-Training ist zudem selbstverständlich geworden - am liebsten im Olympiapark die steilen Wiesen rauf und runter.

Update Mai 14: Und mit diesem Barfuß-Laufschuh Merrell Barefoot - Trail Glove 2 (Herren) - Barfußschuhe - Zest/Skylab (Herren) geht es jetzt immer öfter die Berge hoch.


Prorelax 39263 Tens + Ems Duo, 2 Therapien mit einem Gerät
Prorelax 39263 Tens + Ems Duo, 2 Therapien mit einem Gerät
Preis: EUR 39,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer billig kauft, kauft zweimal, heißt es ja so schön. Aber auch, bei diesem Preis kann man nichts falsch machen, 28. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Aufmerksam gemacht auf ein Muskelstimulationsgerät hat mich ein Sportlehrer, der letztes Jahr den Transalpin-Lauf gemacht hat, ein Trail-Lauf in acht Tages-Etappen über die Alpen, 261 km lang bei knapp 16.000 Höhenmeter. Es ging mir um die Frage, wie man es schafft, sich in kürzester Zeit wieder muskuklär zu regenerieren. Sein Laufpartner - man läuft diesen Run als Duo -, ein Arzt, hatte ein TENS-Gerät dabei, und das hätte gute Wirkung gezeigt.

Ich fing an zu recherchieren und fand die unterschiedlichsten Meinungen zu TENS. In der Summe überzeugten mich die Argumente, vor allem, dass die Wirkung der Elektrotherapie belegt ist und ein von den Krankenkassen anerkannten Verfahren ist. Sollte jemand an Polyneuropathie erkrankt sein, der möge sich die Doktorarbeit dazu ansehen, leicht zu finden im WWW bei den entsprechenden Schlagworten plus pdf.

Ein solches Teil muss her, sagte ich mir, und wunderte mich über die großen Preisunterschiede.

Wer billig kauft, ...

Letztendlich waren es ein paar Rezensenten hier auf amazon.de, die mir geholfen haben, mich für das Prorelax 39263 zu entscheiden.

Ausgepackt, angeschlossen (vorher natürlich die Bedienungsanleitung sorgfältig gelesen) und aufs Display geguckt.

Bei On: schaltet sich das Gerät ein.
Dann drückt man Mode (M): rechts unten fängt die 5 (Minuten) an zu blicken.
Mit (+) oder (-) erhöht oder verringert man die gewünschte Zeitdauer um 5 Minuten.
Dann M drücken, und TENS oder EMS blinkt.
Mit (+) oder (-) die gewünschte Therapie wählen.
Dann M drücken, und links unten blinkt das jeweilige Programm.

Bleiben jetzt noch die beiden Kanäle links und rechts, bezeichnet mit CH 1 und CH 2.
CH 1 wird gedrückt, und mit (+) die Intensität (1-18) eine Stufe erhöht, mit (-) vermindert. Entsprechend dann CH 2.

Meine größte Sorge war, dass ich bei einem batteriebetriebenen Gerät für unter 50 Euro nichts Gescheites bekomme, dass sich da vielleicht ein kleines Kribbeln einstellen wird, aber nicht mehr.

Die Sorge war unbegründet. Schon auf Stufe 8 setzen starke Impulse ein, bei 12 werden sie richtig stark, ab 15 sind sie bei bestimmten Programmen kaum mehr auszuhalten. Immer wieder zucke ich zusammen und verziehe mein Gesicht. Als technischer Laie kann ich nicht verstehen, wie aus drei kleinen Batterie eine derart starkt Intensität entstehen kann.

Da ich das kleine Wunderding erst seit Kurzem habe, kann ich über therapeutische Erfolge noch nichts sagen, werde aber mit Start meiner Berglauf-Saison im Mai ein Update bringen.

Natürlich bleiben viele Frage zur Anwendung offen, da die Beschreibungen der einzelnen Beispiele wenig konkret sind; das ist wohl der Fülle der Möglichkeiten und der Individualität geschuldet. Für den Anfang sind die Angaben jedoch ausreichend. Was die Positionierung der Pads betrifft, finden wir in der Betriebsanleitung für die wichtigsten Anleitungen aussagekräftige Abbildungen. Die Klebe-Leistung der Pads ist übrigens hervorragend, dennoch sollte man gleich Ersatz-Pads mitbestellen.

Für alle weiteren Fragen, die sich für jeden anders stellen, findet man genügend Infos im Internet. Auf youtube gibt es sogar für Sonderfälle, beispielsweise Knie, genaue Anweisungen für das Anbringen der Pads, leider auf Englisch, aber es genügt, zu sehen, dass die Pads vorne über dem Knie und hinten darunter angebracht werden.

Meine eingangs erwähnten Zitate aufgrund meiner Unsicherheit kann ich nun wie folgt zusammenfassen:

Hin und wieder kauft der, der billig kauft, preiswert.

Ich bleibe am Ball und werde berichten.


Clinch Mountain Country
Clinch Mountain Country
Preis: EUR 27,88

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Singen mit Ralph Stanley ist wie Malen mit Picasso", 23. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Clinch Mountain Country (Audio CD)
Chlinch Mountain als Teil der Appalachen ist ein Gebirgszug in den US-Bundesstaaten von Tennessee und Virginia. Dorthin verschlug es die Familie der Stanley Brothers, wo sie eine Farm bewirtschafteten. Schon früh kamen die jungen Brüder Carter und Ralph mit Country-Musik in Berührung, hörten vor allem Aufnahmen der Monroe Brothers.

Auch wenn es der Titel dieser Doppel-CD vermuten läßt, spielt Ralph Stanley nicht mit The Clinch Mountain Boys, die auch auf dem fantastischen Live-in-Japan-Album zu hören sind und ihn immer wieder mal seit den 50er-Jahren begleitet haben.

Vielmehr lud Dr. Ralph 1997 einige seine Lieblingsmusiker ein, und alle kamen. Unter ihnen Bob Dylan, Ricky Skaggs, Vince Gill mit Patty Loveless, George Jones Gillian und der amerikanische Country-Sänger Hal Katchum, von dem das Zitat in der Überschrift dieser Rezension stammt. Auch Ralph Stanleys Sohn ist dabei, Ralph Stanley II.

Wir hören ältere und jüngere Lieder, rasend schnelle, dahinschleichende, vor allem fröhliche, aber auch leidenschaftliche und melancholische. Jedes passt zu jedem. Vor allem aber hören wir Seele, vielleicht die Seele der Clinch Mountains?

Schon heute, noch haben wir Winter, freue ich mich darauf, und kann es kaum mehr erwarten, bald wieder meinen Player mit dieser mich glücklich und demütig machenden Musik zu füllen, in die Berge zu fahren und lange Trails zu laufen; oder mit der S-Bahn raus aus München nach Kloster Schäftlarn zu fahren und entlang der Isar heim nach München zu laufen. Dabei auch dieses kostbare Juwel hören ... erst die Stimme Dylans, dann die von Stanley ...

Lonsome River (Disk 1, Nr. 9)

I sit here alone on the banks of the river
The lonesome wind blows the water rolls high
I hear a voice calling out there in the darkness
I sit here alone too lonesome to cry

Oh the water rolls high on the river at midnight
I sit on the shore to grieve and to cry
The woman I love she left me this morning
With no one to love or kiss me goodnight

We met there one night by the banks of the river
Sat there holding hands and making our vows
Swore we'd never part and be happy together
But a new love she's found she's gone from me now


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11