Profil für Anonymous > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Anonymous
Top-Rezensenten Rang: 16.339
Hilfreiche Bewertungen: 143

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Anonymous

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Honeywell HT-112E Tischventilator in schwarz/silber 30 cm Flügeldurchmesser
Honeywell HT-112E Tischventilator in schwarz/silber 30 cm Flügeldurchmesser
Preis: EUR 27,26

2.0 von 5 Sternen vibriert, klappert und nervt, 14. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Den Tischventilator von Honeywell habe für den Sommer gekauft, da die Qualität der Ventilatoren aus dem Baumarkt in der Vergangenheit sich als minderwertig herausstellte.
Leider wurde ich bei diesem Produkt enttäuscht, warum erfahren Sie nun der Reihe nach.

####Ausstattung####
Der Lüfter bestehend aus Motoreinheit, Korb (2 teilig), Standfuß. Eine Bedienungsanleitung und die Schraube zum verschließen des Korbs.

####Verarbeitung####
Plastik. Auf den ersten Blick relativ ordentlich, bei näherer Betrachtung fallen jedoch einige Minuspunkte auf:

- der Standfuß ist nicht beschwert, ein Kippen des Lüfters somit unmöglich (auch nicht vorgesehen, wie ich denke, siehe Funktionen)
- der Motor vibriert störend laut. Ein Stockwerk tiefer hört man durch den Körperschall den Lüfter immernoch. Obwohl ich ihn zusätzlich auf Luftpolsterfolie gestellt habe, nachdem mir das auffiel. Das geht nun wirklich gar nicht. Schon auf niedrigster Stufe und ohne Schwenkbewegung sind die Vibrationen störend hörbar, sodass ich ihn nicht mehr betrieben habe, es sei denn die Hitze drinnen war schlimmer als der Krach durch den Lüfter
- der Lüfter klappert ab und an bei der Schwenkbewegung

####Funktionen####
Drei Stufen und, wie man es auch von Baumarkt-Ventilatoren kennt, mit einem Plastikbolzen treibt der Motor zusätzlich eine Schwenkbewegung an. Den Schalter für die Geschwindigkeit oben am Motorteil zu montieren haben andere hier schon bemängelt, auch ich finde das ungeeignet.
Der Ventilator lässt sich nicht neigen! Es ist zwar eine Stellschraube vorhanden, die anderes vermuten lässt, aber der damit einstellbare Neigungswinkel ist nicht der Rede wert (vlt. 2°). Dort ist eine Metallplatte eingelassen, die ein Neigen verhindert, entnimmt man diese, ist das zwar prinzipiell möglich, aber dann wird einem schnell klar, warum sich der Tischventilator nicht neigen lässt: Er fällt nach einer gewissen Zeit, aufgrund des unbeschwerten Standfußes und der hohen Vibrationen um.

####Fazit####
o Preis/Leistung
- Verarbeitung
-- sehr störende Vibrationen
- Schalter an ungünstier Position
-- kein Neigen möglich
- unbeschwerter Standfuß

Lassen Sie die Finger von diesem Lüfter und kaufen Sie sich einen anderen. Ich schließe natürlich nicht aus, dass ich vielleicht ein "Montagsmodell" erwischt habe, aber meine Rezension bezieht sich nun einmal auf das, was ich geliefert bekommen habe.

Anregungen und Verbesserungsvorschläge sind bei meinen Rezensionen willkommen.


Manfrotto MK294A3-D3RC2 294 Stativ-Set (inkl. Aluminum Stativ mit 3-Wege Neiger 804RC2)
Manfrotto MK294A3-D3RC2 294 Stativ-Set (inkl. Aluminum Stativ mit 3-Wege Neiger 804RC2)
Preis: EUR 104,05

4.0 von 5 Sternen stabiles preiswertes Stativ, Kopf etwas zu grob, 20. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Im Dezember 2012 habe ich mir dieses Stativ für meine Kameras (damals noch Bridgekamera, seit 2013 zwei DSLRs) gekauft. Wichtig war mir eine Einstellung auf Augenhöhe, ein herausnehmbares Einbein-Stativ und ein Stativkopf inklusive.
Verwendet habe ich das Stativ überwiegend im Freien für Landschaftsaufnahmen und Stadt-Panoramas.

####Ausstattung####
Soweit ich mich erinnern kann, enthält das Set nur das Stativ und den Stativ-Kopf. Eine Stativ-Tasche habe ich mir deshalb noch zusätzlich gekauft.

####Verarbeitung####
Das Stativ macht einen äußerst hochwertigen Eindruck. Keine scharfen Kanten, alle Klammern sitzen stabil und lassen sich angenehm öffnen/schließen. Die Lackierung ist hochwertig und schützt bisher gut vor der Witterung im Freien.

Das Gewicht ist mir persönlich nicht zu hoch, aber es gibt leichtere Stative in der Größe, welche aber wahrscheinlich auch teurer sind.

Der Wechselmechanismus für die Kamera ist etwas gewöhnungsbedürftig, man muss den Bügel öffnen, die Klammer herunterdrücken, den Bügel weiter öffnen und dann die Kamera richtig herum platzieren. Für mich ist das immer etwas Gefummel, aber vielleicht stelle ich mich auch einfach nur blöd an.
Das Lösen der Kamera geht schnell und mit nur einem Handgriff (Bügel öffnen).

####Funktionen####
#+#Kopf#+#
Dieses Set enthält einen Einsteiger-Stativ Kopf, der sich in allen drei Achsen justieren lässt.
Der Stativ-Kopf ist zunächst etwas unübersichtlich und die Wasserwaage lässt sich, je nach dem, wie die Kamera angebracht ist, nicht immer problemlos ablesen. Mit unübersichtlich ist gemeint, dass zunächst nicht direkt klar ist, welcher Drehgriff welche Neigung/Drehung ermöglicht, Übungssache.

Neigungen kann man mit der Wasserwaage einstellen, für die Drehung ist eine Drehscheibe vorhanden, die bei schlechten Lichtverhältnissen nicht mehr einwandfrei lesbar ist. Da ich solche präzisen Einstellungen bisher aber nur zur Ausrichtung der Kamera auf Siemenssterne verwendet habe, um Objektive vergleichen zu können, stört das nicht.

Die Feinjustierung der Neigungen und Drehungen erweist sich jedoch als schwierig. Schnell, während man den Bildausschnitt betrachtet, die Kamera richtig auszurichten, das erweist sich für mich als eher mühselig, aber machbar.

#+#Stativ#+#
Das Aufstellen des Stativs geht sehr schnell, einfach Klammern öffnen, Beine herausfallen lassen und Klammern schließen. Die Anpassung des Stativs an unebenes Gelände ist etwas schwieriger, aber ist ebenso machbar.
Einmal aufgestellt steht das Stativ auch bei Wind stabil und die Beine sind schnell zusammengeklappt, um die Position zu wechseln.

Das Einbein-Stativ ist herausnehmbar, aber vorher muss die Gummikappe an der Unterseite des Einbeins entfernt werden, das könnte besser gelöst sein.

####Fazit####
++ Verarbeitung
+ Lieferumfang
++ Preis Leistung
+ Stabilität
o Stativkopf

Insgesamt kann ich dieses Stativ-Set jedem Einsteiger nur empfehlen. Es ist ordentlich verarbeitet und einfach zu bedienen. Einen Stern ziehe ich ab, da der Stativ-Kopf die Feinjustierung erschwert, aber das ändert nichts an meiner Kaufempfehlung.


PKW Parkuhr Parkscheibe in Lederoptik "NEU OVP"
PKW Parkuhr Parkscheibe in Lederoptik "NEU OVP"
Wird angeboten von Alles-shop24.
Preis: EUR 2,59

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen schöne Optik, hakelige Bedienung, 25. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zu einem solchen Produkt kann man nicht viel sagen, ich bin jedenfalls etwas enttäuscht. Gekauft habe ich die Scheibe vor etwa einem Jahr.

Die Optik ist zwar wirklich ganz gut und wirkt von weitem auch wie Leder, aber das Rad zur Einstellung der Zeit ist schwergängig und lässt sich nur mit Feingefühl verstellen. Hinzu kommt, dass es ständig nach Innen verrutscht, sodass man es erst wieder herausziehen muss.

Bei einem solch geringen Preis darf man natürlich nicht viel erwarten, dennoch sollte eine Parkscheibe doch einfach einstellbar sein, sodass man nicht mit beiden Händen daran arbeiten muss um die gewünschte Zeit einzustellen.

Die Verarbeitung ist okay, natürlich verbiegt sich die Scheibe leicht, aber bisher ist noch nichts gerissen.

+Optik
+Preis
oVerarbeitung
--Bedienung

Die Bedienung lässt eben zu wünschen übrig, daher nur eine bedingte Kaufempfehlung von mir


KFZ-Flachsicherungen-Sortiment 120 Stück
KFZ-Flachsicherungen-Sortiment 120 Stück
Wird angeboten von Electronicx
Preis: EUR 8,79

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Preis/Leistung ausgezeichnet, 3. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: KFZ-Flachsicherungen-Sortiment 120 Stück
Zu einem Kasten Sicherungen lässt sich nicht viel sagen, daher fasse ich mich kurz:

-Box billig verarbeitet (kam schon mit abgebrochener Ecke an)
oAufdruck könnte deutlicher sein
+große Anzahl aller gängigen Sicherungen
+Einsteckhilfe praktisch
+Preis/Leistung optimal

Wenn man bedenkt, was man bei einer Tankstelle beispielsweise für eine einzelne Sicherung bezahlen muss, dann ist diese Box ein Muss für jeden Autofahrer und dürfte aufgrund der Anzahl einige Jahre halten.

klare Kaufempfehlung


Dead Space: Downfall [Blu-ray]
Dead Space: Downfall [Blu-ray]
DVD ~ Chuck Patton

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Erwartungen nicht erfüllt, 3. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dead Space: Downfall [Blu-ray] (Blu-ray)
Ich habe mir diesen Animationsfilm gekauft, weil ich Dead Space (PC-Version) gespielt habe und mich die Vorgeschichte des Markers interessiert hat. Mehr als im Spiel erfuhr man über den Film auch nicht, die Handlung würde sich in drei Sätzen zusammenfassen lassen.

####Umfang/Extras####
Nur ein Audio-Kommentar, ein paar Trailer und Bilder. Etwas dürftig für eine Blu-Ray.

####Handlung####
Äußerst knapp bemessen, dieser Animationsfilm besteht aus etwa 15 Minuten Story und 45 Minuten Gewalt/Kampfszenen. Letztere sind auch einigermaßen gelungen, aber wer das Spiel gespielt hat, wird enttäuscht. Man erfährt nur wenig mehr, als man aus dem Spiel kennt, so wird auf die Wirkung des Markers auf die Aliens eingegangen, die Ansichten der Unitology und wie der Marker auf die Ishimura kam. Das war es dann auch schon. Ich hätte ja zugern den Einsatz der ganzen bekannten Waffen gesehen, oder wie die unterschiedlichen Alientypen entstanden sind (im Film sieht man nur drei verschiedene). Oder etwas über die Charaktere zu erfahren, z.B. die Freundin von Isaac Clarke oder andere aus dem Spiel bekannten Besatzungsmitglieder der Ishimura. Zuletzt bleibt unklar, was den Marker und die Aliens antreibt, im Spiel wurde das noch einigermaßen behandelt, der Film geht nicht wirklich darauf ein.

####Spannung####
Wer das Spiel kennt, weiß schon was passiert und wird nicht sehr überrascht sein. Die Schockmomente sind schwach inszeniert und reißen keinen vom Hocker. Für jemanden der die Spiele noch nicht kennt wird es auch nicht spannend, da im Grunde genommen die gesamte Story in den ersten 15 Minuten erklärt oder angedeutet wird. Wendungen gibt es auch nur eine einzige (wenn der Captain den Verstand verliert), also nicht überzeugend.

####Action####
Die Actionszenen sind durchaus gelungen und sehenswert, so sind die Kämpfe zwischen den Sichereheitskräften und den Aliens spannend inszeniert, auch wenn ich einen abwechslungseicheren Einsatz von den verschiedenen Waffen vermisse oder mehr Szenen in den einzelnen Sektoren des Schiffs (Krankenstation, VIP-Bereich, Maschinenraum, Komm-Modul, Frachtraum.. was man eben aus dem Spiel kennt).

####Bildqualität/Animationen####
Die Animationen sind in ihrem eigenen Stil und detailreich, wie auch gut aufeinander abgestimmt. Außenansichten sind dreidimensional gerendert, Innenansichten und Charaktere sind in einem Anime-Comic-Look.

####Fazit####
Wenn Sie, wie ich, alles aus dem Dead Space Universum kaufen, sehen und spielen wollen, dann werden Sie diesen Film kaufen, egal wie schlecht die Rezensionen sind.
Wenn Sie gute Unterhaltung suchen, dann sind Sie hier falsch.

bedingte Kaufempfehlung


Pioneer DEH-8400BT CD-Tuner (WMA, MP3, USB, i-Phone/i-Pod, Bluetooth)
Pioneer DEH-8400BT CD-Tuner (WMA, MP3, USB, i-Phone/i-Pod, Bluetooth)
Preis: EUR 219,98

13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Preis/Leistungsverhältnis befriedigend, 3. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach den folgenden Kriterien habe ich dieses Radio gekauft (und inzwischen wieder zwei neue andere bestellt):
->-USB Anschluss auf der RÜCK-Seite
->-Display/Tastenbeleuchtung individuell anpassbar
->-MP3 und CD Wiedergabe
->-min. 2 Vorverstärkerausgänge
->-kein Kenwood

>>>Was ich getestet habe:
+USB
+Bluetooth
+Pre-Out/ Vorverstärkerausgänge
und was nicht:
-Radio
-CD
-SD
<<<

####Ausstattung####
Enthalten sind der Einbaurahmen, ein Etui für das abnehmbare Display, eine Fernbedienung, ein Kabel mit Mikrofon und ein USB-Kabel. Weiterhin zwei Schlüssel für die Sicherung im Fahrzeug. Alles in allem eine gute Ausstattung, die Qualität ist jedoch eher mittelmäßig (Schlüssel, Einbaurahmen). Was ich gut finde, ist der Verschluss am USB-Anschluss, sodass, wenn kein Gerät angeschlossen ist, es nicht zu Verschmutzungen kommen kann. Die Fernbedienung, Etui, Mikrofon habe ich nicht getestet.

####Verarbeitung####
Wie schon erwähnt ist diese zumindest was die Metallteile angeht, nicht dem Preis angemessen. Das USB Kabel sitzt sehr locker und fiel mir einige Male beim Einbau ab. Die Displayfront sieht relativ wertig aus, die übrigen Bauteile habe ich nicht genauer untersucht.

####Funktionen####
+#+ A L L G E M E I N+#+
Die Funktionen sind nichts halbes und nichts ganzes: Pioneer hat bei dieser Generation offenbar bemerkt, dass dieses Gerät später mal in einem Auto sich befinden wird und einen Wipp-Schalter für das Vorspulen/ Umschalten sich ausgedacht. Dafür gibt es jetzt keine Pause-Taste mehr, toll -.-. Zudem ist das Vorspulen äußerst langsam, ein adaptives Vorspulen wäre die Lösung, aber daran darf man gar nicht denken.
An sich ist die Bedienung während der Fahrt immernoch Selbstmord, wenn man mehr als nur ein Lied umschalten möchte, ich weiß nicht, was sich die namenhaften Hersteller (Kenwood, Sony, Pioneer..) bei der Entwicklung ihrer Autoradios denken, aber es geht eindeutig nach dem Prinzip "function follows design".
Kurzgefasst lässt sich zur Bedienung folgendes sagen:

->-Pause? -> nicht vorhanden
->-Vorspulen/Umschalten? -> innovativ aber äußerst langsam
->-Quelle auswählen? -> akzeptabel gelöst
->-Einstellungen vornehmen? -> während der Fahrt nur schwer möglich

+#+ M E N Ü +#+
Der Menüaufbau ist relativ logisch, auch scheint sich das Radio zu merken, welche Option zuletzt verändert wurde und diese wird bei einem erneutem Druck auf den Drehregler wieder aufgerufen.

+#+ O P T I O N E N +#+
Gut ist, dass man die Display und Tastenbeleuchtung nach eigenen Wünschen in diversen Farben anpassen kann, mir war die Farbe rot wichtig, alle anderen Farben haben mich nicht interessiert.

Schlecht ist, dass die Audio-Einstellungen sehr knapp bemessen sind. Der Equalizer ist zwar ganz nett, aber nicht wirklich das gelbe vom Ei. Ansonsten ein kurzgefasster Überblick:

->-Separate Subwoofereinstellung für Pre-Out? -> nicht vorhanden
->-Pre-Out individuell einstellen? -> nicht möglich
->-Balance/Fader? -> vorhanden, aber dann für alle Ausgänge
->-Separate Einstellungen für genau einen Kanal? -> nicht möglich
->-Pre-Out abstellen? -> nicht möglich
->-Remote-Steuerung zur Endstufe? -> funktioniert
->-Bass-Boost? -> variabel in sieben Stufen

+#+ U S B - F U N K T I O N E N +#+
Wie bei der Konkurrenz sind hier grundlegende Funktionen, die man in C++ oder Java mit nicht einmal 100 Zeilen Code implementieren könnte einfach nicht vorhanden, ich fasse mich kurz:

->-Musik sortieren (nach Titel, Name etc?) -> nicht möglich
->-ID3-Tags? -> nope
->-Dateien verschieben/verwalten? -> :D, nein sowas erwarte ich nun wirklich nicht
->-USB-Einlesezeit? -> relativ schnell (8Gb in wenigen Sekunden)
->-übersichtliche Ordnerdarstellung? -> jein, sortiert nach Ordnern, das Display ist aber viel zu klein und unübersichtlich bei vielen Liedern. Wer keine Ordner anlegt (nach Interpret und Album) wird ein heilloses Durcheinander vorfinden

+#+ A N Z E I G E +#+
Zur Anzeige lässt sich auch einiges kritisieren, so muss man erst einmal (das fiel mir bei der BT-Wiedergabe auf) diese bekloppte DEMO-Mode abstellen, dazu muss man aber warten bis man hingewiesen wird, wie das geht, also während der Fahrt unmöglich (bei einer Nachtfahrt fiel mir das auf und es ist fürchterlich). Zudem reflektiert das Display das Sonnenlicht, die Lesbarkeit ist ansonsten gut. Wie es mit Dimmen aussieht, kann ich nicht beurteilen, es ist mir nachts nicht zu hell erschienen, ein automatisches Dimmen gibt es aber nicht.
Alles weitere zusammengefasst:

->-Uhrzeit? -> sehr klein unten rechts
->-Titel? -> fließend, leider keine ID3-Tags
->-Autor/Album/etc? -> nein
->-Trackzeit/Fortschritt? -> gut gelöst durch Balken
->-Platznutzung insgesamt? -> ungenügend
->-Nachtmodus? -> nein
->-Reflektion? -> störend bei Sonneneinstrahlung

####Klang####
Der Klang wird stark subjektiv wahrgenommen, da der Equalizer nur begrenzte Möglichkeiten bietet sind die Anpassungsmöglichkeiten entsprechend. Insgesamt empfand ich den Klang aber nicht als schlecht, die Höhen und Tiefen werden an die Lautsprecher möglichst originalgetreu übermittelt, natürlich hätte ich mir Einstellmöglichkeiten für jeden Lautsprecher einzeln gewünscht, aber das bietet dieses Radio leider nicht. Ich höre in erster Linie elektronische Musik und Rock/Metal. Die Radio-Funktion habe ich leider nicht getestet, werde ich aber bei dem nächsten Pioneer nachholen.

####Fazit####
Wie schon bemerkt geht der Trend seit einigen Jahren in Richtung Design und möglichst viele Funktionen, aber bloß nichts vollständig umsetzen, geschweige denn mal daran zu denken, dass der Benutzer nachher AUTO fährt (unglaublich, aber wahr, da gibt es doch tatsächlich Menschen die fahren gerade 180 auf der Autobahn und wollen jetzt ein anderes Lied hören oder das aktuelle anhalten/lautlos stellen) hier scheitert das Radio gnadenlos, aber meine Anforderungen sind eben einfach zu hoch, nehme ich an, man kann einfach nicht erwarten, dass im Jahre 2012/13 ein Radio die Funktionen bietet, die rein technisch ohne großen Aufwand möglich wären.

Warum zurückgeschickt?
-keine Pausetaste
-mangelhafte Pre-Out-Einstellungen
-für diesen Funktionsumfang viel zu überteuert

Pros/Cons
+Wippschalter zum Umschalten der Tracks
+USB-Anschluss hinten
+3 Vorverstärkerausgänge
+schnelles USB Einlesen
oKlang
-keine Pause Taste
-langsames Vorspulen
-keine Pre-Out Einstellungen
-billige Verarbeitung an den Metallteilen
-Preis/Leistung unangemessen
-Display reflektiert
-keine ID3-Tags
-keine Dateisortierung möglich
-Anzeige stark verbesserungswürdig
-Autofahren und Radio bedienen gleichzeitig nicht möglich

Geben Sie Ihr Geld für ein anderes Radio aus oder warten Sie lieber 2-3 Jahre, vielleicht gibt es dann Radios, die Musik sortieren können und die man während der Fahrt vollständig bedienen kann. Ansonsten gibt es von Pioneer für 40€ weniger das Pioneer DEH-6400BT mit ähnlichem Funktionsumfang. Ein Test meinerseits folgt in Kürze.

>>>>Keine Kaufempfehlung.<<<<

Für etwaige Verbesserungswünsche stehe ich gerne zur Verfügung, ich weiß diese Rezension ist nun sehr umfangreich geworden, aber wer täglich Auto fährt und ähnliche Anforderungen hat wie ich, der wüsste so etwas gern vor dem Kauf.


Mondi Color Copy Farbkopierpapier/2381010051 DIN A4 weiß geriest 100g/qm Inh.500
Mondi Color Copy Farbkopierpapier/2381010051 DIN A4 weiß geriest 100g/qm Inh.500
Wird angeboten von your-paperboy
Preis: EUR 9,52

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen spürbar hochwertig, 22. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich verwende dieses Papier in einem Tintendrucker von Brother (MFC-Serie). Mir sind bisher keine Mängel nach etwa 100 Blatt aufgefallen. Wichtig sind mir eine angenehme Papieroberfläche und Farbtreue. Auch sollte Druckerpapier nicht die Farbe aufsaugen, sich wellen oder nur langsam trocknen, da all diese Punkte erfüllt werden kann ich, kurz und bündig, nur Positives berichten:

++ trocknet schnell
++ saugarm
++ glatte hochwertige Oberfläche
++ problemlose Papieraufnahme im Drucker(kein Papierstau/ nicht zu dick)
++ Farben werden nicht verfälscht
+ Preis angemessen

Insgesamt kann ich das Papier uneingeschränkt für Tintendrucker empfehlen.


Küchenprofi 0801032800 Fleischklopfer / Küchenbeil
Küchenprofi 0801032800 Fleischklopfer / Küchenbeil
Wird angeboten von kochform
Preis: EUR 28,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sauber, klein und effizient, 14. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieser Fleischklopfer hat es in sich. Zunächst war ich überrascht ob der winzigen Größe im Vergleich zu den Holzklopfer, den ich zuvor benutzt habe, aber aus hygienischen Gründen ersetzt sehen wollte.

Hier meine Erfahrungen:

#####Hygiene#####
Da der Klopfer aus Edelstahl und spülmaschinenfest ist er genauso unbedenklich wie alle anderen Küchengeräte aus Edelstahl...

#####Reinigung#####
...und einfach zu reinigen. In der Spülmaschine ist das trivial, aber auch per Hand lässt sich der Klopfer leicht reinigen, es sind keine tiefen Rillen zwischen den Zähnen auf der Klopferseite, an denen sich Fleischreste festfressen können, was bei vielen anderen Klopfern ein Problem darstellt.

#####Ergonomie#####
Der Griff ist ein einfaches Rundprofil mit einer Öse zum Aufhängen des Klopfers. Der Kopf ist dabei sehr gut ausbalanciert, was ein müheloses und auch kraftvolles Klopfen von Fleisch (oder anderen Lebensmitteln) ermöglicht.

#####Funktionen#####
Da der Klopfer relativ klein ist, ist die Fläche mit der man das Fleisch bearbeiten entsprechend begrenzt (etwa 4*4cm). Aufgrund des ausgewogenen Kopfes ist dies aber gerade von Vorteil, insgesamt ließ sich mit diesem Klopfer eine 600g Oberschale vom Schwein schneller zu Schnitzeln verarbeiten, als mit seinem Vorgänger aus Holz, der etwa eine doppelt so große Arbeitsfläche hatte.
Das Beil habe ich bisher nur zum trennen von abstehenden Fleischstücken verwendet und fließt daher nicht in die Wertung ein.

#### F a z i t ####

++Hygiene (aus Edelstahl)

++einfache Reinigung (auch per Hand)

+ausgewogener Kopf

+müheloses Fleischklopfen

Alles in allem handelt es sich um ein gelungenes Produkt, ohne Mängel.


Grand Theft Auto IV & Episodes from Liberty City - The Complete Edition - [PC]
Grand Theft Auto IV & Episodes from Liberty City - The Complete Edition - [PC]
Preis: EUR 15,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein gelungener Nachfolger, aber man vermisst ein paar Dinge.., 17. Juli 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als Nachfolger von GTA III ist GTA IV zweifellos ein würdiger Nachfolger, wer jedoch GTA SA gespielt hat wird vieles vermissen, womit man aber leben kann.
Bei Spielerezensionen halte ich es für falsch zu sehr auf Story einzugehen, oder es nur nach Spielspaß zu bewerten, da geschmackssache.

#####Anforderungen#####

Typisch für Konsolenumsetzungen ist GTA IV sehr CPU-lastig, ab einem AMD Phenom II X4 980 oder Intel Core i5 760 sollte es aber keine Probleme geben (selbst verwende ich einen AMD FX-6100). Neu ist, dass das Spiel die Grafikleistung in erster Linie am RAM der Grafikkarte bemisst, Besitzer einer Grafikkarte mit weniger als 1 GB RAM müssen mit stark eingeschränkter Grafik rechnen (vor allem Sichtweite un Detailtiefe), ab 2 GB RAM sind Höchstdetails auch mit Grafikmods kein Problem, eine AMD HD 5850 oder Geforce GTX 460 genügt hierbei (bei mir ist es eine HD 6950).

#####Grafik#####

Zeitgemäß ist die Grafik zweifellos nicht mehr, die Engine unterstützt beispielsweise überhaupt kein Antialiasing, d.h. auch im Treibermenü erzwungenes AA hilft dabei nicht. Besitzer einer AMD-Grafikkarte haben jedoch die Möglichkeit "morphologische Filterung" im Treibermenü zu aktivieren, was eine deutlich sichtbare Verbesserung der Grafik im Spiel zur Folge hat, da diese kein "echtes" AA ist, bei der die Kanten der Polygone direkt beim Bildaufbau geglättet werden, sondern erst das fertige Bild geglättet wird, das ermöglicht AA auch in Spielen, deren Engine kein AA unterstützt.

Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche Grafikmods für GTA IV, die (ein entsprechend leistungsfähiger Rechner vorrausgesetzt) eine wirklich sehenswerte und zeitgemäße Grafik ermöglichen.

Im Detail sind vor allem Licht- und Schatteneffekte wirklich gelungen umgesetzt und verleihen Liberty City ein realistisches Ambiente. Explosionen, Mündungsfeuer, etc. sind auch sehr gut umgesetzt. Die Texturen sind in einer noch für 1080p angemessenen Auflösung und erscheinen erst bei genauerem Hinsehen unscharf.

#####Sound#####

Da ich nur ein Stereo-Sound besitze, kann ich entsprechend nur bedingt auf die Qualität eingehen, die Sprachausgabe ist dabei jedenfalls klar verständlich und Effekte kommen wuchtig und überzeugen rüber. Auf etwaige Bugs gehe ich später ein. Das Problem aus GTA SA, dass, wenn es anfängt zu regnen, der Sound nicht mehr richtig funktioniert, ist jedenfalls Vergangenheit.

#####Bugs#####

Es kommt hin und wieder vor, dass, nach einem Ladevorgang, das Radio nicht mehr funktioniert und nur ein Rauschen zu hören ist. Einzige Lösung ist das Beenden von GTA IV und erneute Starten.
Typisch für Konsolenumsetzungen müssen manchmal die Texturen für einen Bereich erst noch geladen werden (wenn man sich schnell umdreht oder bei schnellem Szenenwechsel), dies ist jedoch sehr selten und nicht wirklich störend.

#####Story#####

Die Story ist GTA-typisch gelungen erzählt und überzeugt mit vielen Überraschungen und Wendungen. Man fühlt sich in den Storymissionen insgesamt wie in einem interaktiven Film, den man jederzeit unterbrechen und Liberty City auf eigene Faust erkunden kann.

Die Sprecher sind die Originalsprecher (also englisch) mit Untertitel, wie man das gewohnt ist, man muss jedoch wirklich gut in Englisch sein, um, ohne die ganze Zeit auf den Untertitel zu starren, den Rasta-Slang oder andere Dialekte direkt zu verstehen und sich auf die gelungenen Mimiken und Gestiken der Charaktere zu konzentrieren zu können.

#####Veränderungen Alt/Neu#####

Gegenüber dem Vorgängern wird man folgendes "vermissen":
-keine Skills mehr für Auto, Motorrad etc
-kein Körpertraining mehr
-sehr eingeschränkte Einkaufsmöglichkeiten mehr für Kleidung
-keine freie Hauskaufmöglichkeiten
-Essen ist nicht Pflicht (Hunger hat Nico Bellic offenbar nie^^)
-Tauchen ist auch nicht möglich
-keine Flugzeuge zum selbstfliegen
-keine Feuerwehr, Krankenwagen, Zugmissionen
-Tuning von beinahe jedem Fahrzeug
-Autos explodieren nicht mehr bei Beschuss auf den Tankdeckel
-weniger Waffenauswahl
-keine Wetten mit denen man schnell reich wird (braucht man aber auch nicht mehr, da man sowieso keine Häuser kaufen kann)
-Waffen werden nur noch bei Festnahme abgenommen

Neu dagegen ist:
-Internetcafés:
mit -Online-Bekanntschaften, die man daten kann
-Extras fürs eigene Handy
-Emails (auch Spam)
-viele satirische Websiten (meistens auf englisch)
-Freunde, mit denen man ausgehen (essen, trinken, show ansehen..) kann und meist hat jeder Freund eine oder zwei spezielle Aktivität, z.B. ein Auto mit einer Bombe ausstatten oder an Autorennen teilnehmen durch diesen Freund
-Shows, sich betrinken uvm.
-Polizeisystem (man muss einem bestimmten Radius entweichen, um das Fahndungslevel zu verlieren)
-deutlich verbessertes Verhalten der NPCs, Zvilisten etc. (auf dem Highway fährt z.B. keiner mehr bis er in dich hereinkracht, wie in GTA SA)
--und vieles mehr

Darüber hinaus gibt es natürlich wieder viele Easter-Eggs zu entdecken, Monstestunts, Sammelobjekte (die Stadt von Tauben befreien), Parodien/ Kritik auf das Leben in den USA.

#####Fazit#####

Wer GTA 3, Vice City oder San Andreas mochte, wird auch in GTA IV seinen Spaß haben, für Einsteiger in dieses Blockbuster-Actionspiel mit Rollenspielelementen ist zu beachten, dass man sich auf Gewalt, Drogen, Beschimpfungen, geringen Englischkenntnissen und schwarzem Humor einstellen muss. So ist es sehr einsteigerfreundlich, vor allem am Computer (zielen mit der Maus ist eben was anderes als mit einem Controller) und man kann sich auf eine ereignisreiche Story freuen. Die Add-ons habe ich noch nicht getestet, sie dürften aber in jedem Fall genauso interessant sein.

Klare Kaufempfehlung.


Mannesmann M01800 Hydraulik Rangier-Wagenheber 2 to
Mannesmann M01800 Hydraulik Rangier-Wagenheber 2 to
Preis: EUR 40,98

19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen bedingt stabil - Wegrutschgefahr, 17. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieser hydraulische Rangier-Wagenheber von Mannesmann sollte einen in die Jahre gekommenen Einhell-Wagenheber ersetzen (noch einer von den Guten):

#####Verarbeitung#####

Der Wagenheber macht einen sehr stabilen Eindruck und beim Anheben einer gewöhnlichen 1,5t Limousine gibt es auch keine Probleme (kein beunruhigendes Ächszen oder so) und sitzt stabil auch auf weniger ebenen Untergründen sicher auf dem Boden. Die Rangierrollen sind zwar auch stabil, jedoch viel zu klein, so kommt es schon bei einer geringen Unebenheit dazu, dass der Heber nur auf drei Rollen steht.

Der Hebel sitzt etwas zu locker in der Mulde zum Heben, sodass man beim Heben (wo man sich viel zu tief bücken muss) hin und wieder den Hebel in der Hand hat^^. Beim Senken muss man sehr vorsichtig sein, damit das Auto nicht in einem Rutsch heruntergelassen wird.

Der Teller, der unter dem Auto angebracht wird, ist ebenfalls stabil und ausreichend dimensioniert.

#####Ausstattung#####

Der Heber befindet sich in einem praktischen Kunsttoffkoffer und enthält darüber hinaus einen Tragegriff, der am Heber montiert werden kann. Jedoch lässt sich der Koffer nicht mehr schließen, wenn der Griff montiert ist, weshalb ich ihn nicht angebracht habe (jedes Mal den Griff wieder zu entfernen ist zu viel Aufwand, da dieser ziemlich schwierig zu lösen ist).

Der Hebel des Hebers ist meiner Meinung nach viel zu kurz und man muss sich viel zu sehr bücken oder gleich setzen, um den Heber nach oben zu hieven.

#####Funktionen#####

Definitiv lässt sich mit diesem Heber etwas rangieren, aber ein sicherer Stand des Autos ist auf etwas unebener Fläche nicht gewährleistet, wenn man (zum Lösen festgerosteter Schrauben bsplws.) etwas mehr Kraft am Auto aufwendet, bewegt sich der Heber hin und wieder bedrohlich nach vorne (natürlich wurde der Heber ordnungsgemäß im rechten Winkel zum Fahrzeug eingesetzt), das sollte nicht passieren und war bei dem Einhell, den ich vorher verwendet habe, nie ein Problem (sicherer Stand, auch auf einer geringen Steigung).

#####Fazit#####

+ Rangieren möglich (nicht selbstverständlich bei vielen Rangierhebern)
+ Verarbeitung gut
+ Kunststoffkoffer
o Tragegriff nur bedingt nützlich
- Hebel sitzt zu locker
-- Hebel viel zu kurz
-- unsicherer Stand auf leicht unebenen Untergrund

Eine bedingte Kaufempfehlung, wer den Heber mitnehmen möchte (z.B. für den Notfall, als Ersatz fürs Bordwerkzeug) oder wer mehr am Auto macht, als zweimal im Jahr die Räder zu wechseln, rate ich vom Kauf ab.

Wer einen Rangierheber nicht fürs Auto sucht, kann zugreifen, ebenso, für den Räderwechsel auf ebener Fläche, ist der Heber geeignet.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 11, 2013 3:04 PM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4