Profil für B. Muehlbauer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von B. Muehlbauer
Top-Rezensenten Rang: 7.754
Hilfreiche Bewertungen: 956

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
B. Muehlbauer "oaeidinga" (NRW)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-15
pixel
Der schwedische Reiter. SZ-Bibliothek Band 99
Der schwedische Reiter. SZ-Bibliothek Band 99
von Leo Perutz
  Gebundene Ausgabe

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sollte man gelesen haben, 20. August 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
... in diese Kategorie stufe ich wenige Bücher ein, aber dieses gehört mit dazu.
Der Roman deckt viele Aspekte ab und ist deshalb schwer einzustufen. Ist er ein Abenteuer, ein Schelmen-, ein Liebesroman oder gar ein Märchen? Irgendwie ist von allem etwas dabei. Bemerkenswert ist, dass die Geschichte trotzdem nicht überladen wirkt, ganz im Gegenteil.
Der Roman fesselt von der ersten Zeile an. Man akzeptiert die Koexistenz der verschiedenen Genres widerspruchslos, da sie von Leo Perutz meisterhaft präsentiert werden.
Die Sprache ist zu Beginn etwas gewöhnungsbedürftig, sehr schnell ist man jedoch der Meinung, dass sie einfach so sein muss. Die Begriffe aus dem Französischen, die Satzstellung und die Sprache in der direkten Rede helfen dem Leser, sich noch besser in die Zeit des späten Barock zu versetzen.
Wer das Buch nicht liest, versäumt etwas!


Austerlitz. SZ-Bibliothek Band 93
Austerlitz. SZ-Bibliothek Band 93
von Winfried G Sebald
  Gebundene Ausgabe

13 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Konstruierter Langweiler, 19. August 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das erste Buch, bei dem ich während des Lesens eingeschlafen bin. Das ist mir nie vorher passiert. An diesem Buch wirkt absolut alles konstruiert und künstlich.
Es gibt keine Absätze, damit fängt es schon mal an. Ich habe lange überlegt, warum das so gewollt sein könnte, bin aber zu keinem Ergebnis gekommen. Es gibt sehr gute Gründe, warum man irgendwann Absätze als Hilfsmittel für den Leser eingeführt hat. Ich sehe schon, dass nun jemand auf die Idee kommen könnte, ein Buch ohne Interpunktion, ohne Wortzwischenräume und ausschließlich in Großbuchstaben herauszubringen.
Der Roman ist eine Erzählung in der Ich-Form. Der Erzähler gibt wieder, was Austerlitz gesagt hat, der wiedergibt, was Vera gesagt hat, die wiedergibt, was Austerlitz' Mutter gesagt oder getan hat. Die Erzählebenen sind auf Satzebene verwoben. Häufig kommt ein '..., sagt Austerlitz, sagt Vera, ...' vor.
Meist sind die Sätze derart verschachtelt, dass selbst ein Titus Livius vor Neid erblassen würde. Im klassischen Latein mag das guter Stil gewesen sein. Im Deutschen empfinde ich das als künstlich und sogar als abstoßend.
Ein Stern reicht für dieses Machwerk vollkommen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 5, 2011 11:27 PM CET


Capote
Capote
DVD ~ Catherine Keener
Wird angeboten von dvd-schnellversand
Preis: EUR 8,50

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Film über ein Scheusal, 8. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Capote (DVD)
Der Darsteller des Truman Capote spielt seine Rolle so überzeugend, dass Bergeisterung schwer fällt, denn der Truman Capote im Film ist ein Scheusal. Er ist um nichts besser als die beiden Mörder, über die er schreibt, nur dass seine Form der Skrupellosigkeit ihn nicht dazu bringt zur Waffe zu greifen. Er versucht mit allen Mitteln, an die Informationen zu kommen, die er für sein neues Buch 'Kaltblütig' braucht. Er belügt Menschen, gaukelt Freundschaften vor und vieles mehr. Durch und durch verachtenswert.
Der Film stellt ein Psychogramm über einen innerlich zerrissenen Menschen dar. Spannung ist hier nicht zu erwarten und wird auch nicht geboten, und vorallem würde sie auch nicht in den Film passen.
Für mich ist der Film ein Meisterwerk. Vielleicht auch deshalb, weil er sehr interessante Hintergrundinformation über eines der besten Bücher liefert, die ich je gelesen habe.


Der Seewolf, 8 Audio-CDs
Der Seewolf, 8 Audio-CDs
von Jack London
  Audio CD

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Klassiker, 1. August 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Seewolf, 8 Audio-CDs (Audio CD)
Diese Buch habe ich mit Sicherheit ein halbes Dutzend mal gelesen oder gehört. Zu dem Buch muss man nun wirklich nichts mehr sagen. Für mich ist es zusammen mit Martin Eden das beste von Jack London. Eigentlich müsste man für den Vortrag von Karlheinz Gabor geringfügige Abstriche machen. Mir gefällt seine Art zu lesen nicht gerade gut. Vorallem die Stimme, die er dem Seewolf gibt, passt nach meiner Meinung nicht. Sie ist mir einfach zu getragen mit zu wenig Dynamik. Allerdings ist das alles nicht so, dass man das Buch nicht gerne hört. Im Gegenteil! Zurzeit kostet dieses Hörbuch 10 €. Wer hier nicht zugreift, ist selber schuld!


DIGITUS WLAN Adapter USB2.0 Stick IEEE 802.11G 54Mbit black
DIGITUS WLAN Adapter USB2.0 Stick IEEE 802.11G 54Mbit black

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Funktioniert sehr gut, 1. August 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Manche meiner Vorredner kann ich nicht ganz verstehen. Ich betreibe den Stick unter Windows XP mit USB2.0. Die Installation war einfach. Allerdings muss man schon die richtige Reihenfolge beachten. Zuerst werden die Treiber installiert. Auf der mitgelieferten CD befinden sich die Treiber für Vista, XP, 2000 und ME. Nach der Software-Installation steckt man den Stick in den USB-Einsteckplatz. Der Stick wurde sofort erkannt und war damit betriebsbereit. Zuletzt muss man den Stick noch konfigurieren. Dazu verwendet man das mitgelieferte Konfigurationsprogramm, das mit den Treibern installiert wird. Unter dem Punkt 'Site Survey' wählt man seinen WLAN-Router und drückt 'Connect'. Nun muss man nur noch seinen Key eingeben.
Der Empfang ist in meiner Wohnung überall sehr gut (zwei Stockwerke, bis zu 20 m Entfernung). Verbindungsprobleme gab es bisher keine.
Der Stick wird nach mehrstündigen Betrieb zwar etwas warm, aber keinesfalls heiß. Die Temperatur entspricht der von jedem anderen USB-Stick. Betrachtet man den Preis, so bin ich mehr als zufrieden mit meiner Wahl.


Odys MP3-S15 MP3-Player/USB-Stick 4 GB (USB 2.0) schwarz
Odys MP3-S15 MP3-Player/USB-Stick 4 GB (USB 2.0) schwarz

179 von 186 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Preisleistungsverhältnis, 1. August 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Player wird bei mir ausschließlich zum Hörbuchhören verwendet. Und dafür eignet sich das Gerät bestens. Es besitzt nämlich eine richtige Resume-Funktion, d.h. schaltet man das Gerät aus und wieder ein, dann spielt es genau an der Stelle weiter, wo es es vorher aufgehört hatte. Auch das Ordner übergreifende sequentielle Abspielen von Titeln funktioniert einwandfrei. Das Gerät verfügt auch über eine Reihe von Random-Funktionen (Shuffle) wie z.B. Titel innerhalb eines Ordners oder Ordner übergreifend zufällig wählen. Auch Repeat-Funktionen sind ausreichend vorhanden. Das alles ist für einen Hörbuchhörer eher von geringer Bedeutung.
Auch die Haptik des Geräts ist gut. Es macht einen stabilen Eindruck. Öffnet man das Batteriefach (Verwendung von AAA-Batterien oder Akkus), so bleibt der Deckel mit dem Gehäuse verbunden.
Die Kopiergeschwindigkeit liegt bei ca. 1 bis 1,5 MB pro Sekunde. Wer also den Stick füllen möchte, muss schon etwas Zeit mitbringen, denn das dauert ungefähr eine Stunde. Diese Geschwindigkeit ist bei Speicher-Sticks durchaus üblich. Natürlich gibt es auch viel schnellere, aber da zahlt man für den Stick alleine, d.h. ohne MP3-Spieler, schon mehr.
Der mitgelieferte Kopfhörer ist nicht wirklich gut, aber betrachtet man den Preis des Geräts, dann kann man auch damit mehr als zufrieden sein.


Die Schrecken des Eises und der Finsternis
Die Schrecken des Eises und der Finsternis
von Christoph Ransmayr
  Audio CD

12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein tolles Buch, 21. Juli 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vor einiger Zeit las ich das Buch schon einmal. Ein Bekannter lieh es mir mit der Empfehlung: 'Das musst du gelesen haben.'
Leider konnte ich seine Begeisterung nicht teilen. Ich musste mich durch das Buch quälen. Vor ein paar Wochen hörte ich mir das Hörbuch zwei Mal an, gelesen von Ransmayr selbst. Auch das gefiel mir nicht besonders.
Nun kaufte ich mir den Band aus der SZ-Reihe. Warum, weiß ich auch nicht recht. Ich begann also zu lesen und legte es erst weg, als ich das gesamte Buch und einige Abschnitte ein zweites Mal gelesen hatte. Viele Punkte, die ich bisher kritisiert hatte, waren jetzt genau die Punkte, die mich begeisterten, nämlich das Springen durch die Zeiten und der Wechsel zwischen Dokumentation, Biographie und Fiktion. Die Erlebnisse der k.u.k.-Nordmeerexpedition sind so fesselnd beschrieben, dass man die Schrecken des Eises zu spüren beginnt.
Nebenbei bemerkt ist das Buch mit den vielen Zeichnungen wirklich schön anzuschauen.
Das Hörbuch würde ich eher mit drei als mit fünf Sternen beurteilen. Das liegt nicht an Ransmayr, der das Buch selbst vorträgt, ganz im Gegenteil, er liest hervorragend. Ich denke, das Buch eignet sich einfach nicht zum Hörbuch. Es werden immer wieder Tagebucheintragungen eingestreut, die im Buch kursiv erscheinen und damit sofort zu erkennen sind. Im Hörbuch ist dieses Stilmittel nicht möglich. Am Ende einer Passage hört man plötzlich einen Namen, z.B. Julius Payer. Nun weiß man, dass der Abschnitt ein Tagebucheintrag war, aber wo hat er begonnen?


Der Weltensammler
Der Weltensammler
von Ilija Trojanow
  Audio CD

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schwer zu bewerten, 10. Juli 2008
Rezension bezieht sich auf: Der Weltensammler (Audio CD)
Ich teile das uneinschränkte Lob meine Vorredner nicht ganz. Über jeden Zweifel erhaben ist Frank Arnold als Leser des Hörbuchs. Mir fehlen die Worte, meine Begeisterung über seine überragende Leistuns auszudrücken. Alleine wegen ihm lohnt es sich schon das Hörbuch zu hören.
Das Buch an sich ist schwer zu beurteilen. Die sprachliche Mittel ziehen den Hörer in ihren Bann. Sobald man sich der Geschichte verbunden fühlt, wird man durch den Wechsel der Erzählperspektive wieder weggestoßen. Der dauernde Wechsel der Erzählperspektive und die überwiegende Benutzung eines subjektiven Erzählstils sind das Auffälligste an dem Roman. Häufig lässt Trojanow die Geschichte aus dem Blickwinkel von Dritten erzählen, wie z.B. einem Diener von Burton. Der allwissende objektive Erzählstil ist eher die Ausnahme. Beim Hörer bleibt dadurch immer eine Restunsicherheit über das tatsächliche Geschehen.
Beim ersten Hören verwirrten mich die eigesetzten und bereits skizzierten Stilmittel doch etwas. Das zweite Hören war ein Genuss.
Ich möchte Interessenten nur vor einem warnen: Das Buch ist keine leichte Lektüre, wie es Abenteuerromane häufig sind. Man muss sich mit dem Buch schon intensiv auseinandersetzen, um es genießen zu können.
Eine Bewertung sollte sich auch oder vielleicht sogar ausschließlich danach richten, wie empfehlenswert ein (Hör-)Buch ist. Dieses Buch empfehle ich jedem, aber ich bin mir trotzdem sicher, dass nicht jeder für diese Empfehlung dankbar sein wird. Deshalb vergebe ich 'nur' vier Sterne.


Willkommen im Himmel auf Erden
Willkommen im Himmel auf Erden
von Fannie Flagg
  Gebundene Ausgabe

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Amüsantes über den Sinn des Lebens, 24. Mai 2008
'Freundlichkeit und Verzeihung sind gut, Hass und Rachsucht sind falsch.' So einfach kann man den Inhalt der Bibel zusammenfassen.
Der Roman ist an vielen Stellen witzig, manchmal musste ich sogar laut lachen. Was mir aber besten gefiel, sind die Lebensweisheiten einer alten Frau, die glaubhaft vermittelt werden. Das Buch handelt vom Tod, und ist trotzdem lebensbejahend und positiv. Ein Buch, das man lesen sollte!


Die Blutschrift: Historischer Roman
Die Blutschrift: Historischer Roman
von Robyn Young
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,00

11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Naja, 4. Mai 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Ende des Buches ist so unbefriedigend (ich habe es vor wenigen Minuten zu Ende gelesen), dass ich in Versuchung bin nur einen Stern zu vergeben, was aber sicher übertrieben wäre.
Der Roman ist ausgezeichnet geschrieben und in den ersten beiden der drei Teile auch durchaus spannend. Bis dahin macht das Lesen wirklich Spaß. Den dritten Teil kann man mit 'da ist noch dieses und jenes passiert' zusammenfassen. Die Autorin war mehr damit beschäftigt, eine Fortsetzung vorzubereiten als den vorliegenden Roman zu einem befriedigendem oder vielleicht sogar zu einem guten Ende zu bringen.
Unerträglich sind in dem Buch die Beschreibungen der Kampfszenen. Die Zweikämpfe haben typisches Hollywood-Kitsch-Format. Ein Beispiel: Ein Mann tritt seinem Gegner in den Unterleib und schlägt ihm anschließend mit dem Fuß mit aller Gewalt in das Gesicht. Diese Schläge zeigen jedoch keinerlei Wirkung. Nein, ganz im Gegenteil. Der vermeintlich Überlegene setzt unmittelbar nach dem Austeilen der Schläge zur Flucht an, was ihm aber nicht gelingt, weil der bisher Unterlegene und 'Leid'-Tragende in der Schlägerei aufspringt und den Flüchtenden doch noch überwindet. Das nenne ich Nehmerqualitäten.
Noch haarsträubender ist die Beschreibung einer Belagerung. Die Angreifer setzen die Reiterei zum Angriff auf eine Festung mit annähernd zwanzig Meter hohen Mauern ein. Was war die Absicht der Angreifer, wie soll ich mir das vorstellen? Die Pferde schlagen ihre Hufe in die Mauern und klettern die Mauern hoch. Oder sie umkreisen die Festung bis den Verteidigern schwindelig wird. So wird es in Western bei Indianerüberfällen auf Wagenburgen gemacht.
Ich könnte noch ein paar Worte zu dem unglaubwürdigen Bösewicht Rook verlieren, einem Mann aus der Gosse, der mit seinem Dolch bewaffnete Ritter, also ausgebildete Kämpfer, bedroht, und die armen Ritter fürchten sich.
So jetzt ist genug mit der Kritik. Der Roman ist durchaus lesenswert und kann bedingt empfohlen werden. Wie bereits erwähnt haben mich die ersten beiden Teile sogar begeistert.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-15