Profil für Stephan Obermeier > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Stephan Obermeier
Top-Rezensenten Rang: 510.075
Hilfreiche Bewertungen: 194

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Stephan Obermeier "obermeier9" (München)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Kscope Label Sampler
Kscope Label Sampler
Preis: EUR 8,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Überblick über die letzten Veröffentlichungen eines der renommiertesten Prog-Labels, 9. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Kscope Label Sampler (MP3-Download)
Tolle Songs von hervorragenden (und leider teilweise recht unbekannten) Interpreten wie z.B. Gazpacho, Mothlite und Nosound, aber auch von bekannten Künstlern wie Pineapple Thiefs, Anathema und Steven Wilson. Ein guter Einstieg in die Welt von KSCOPE.


Zeitgeist
Zeitgeist
Wird angeboten von la-era
Preis: EUR 7,77

10 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein sehr gutes Album - Billy und Jimmy are back!, 9. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Zeitgeist (Audio CD)
Das ich das noch erleben darf: Meine Lieblingsband ist zurück. Na ja, zumindest zur Hälfte. Aber mal ehrlich: SP bestand doch eh großteils aus Billy Corgans Songwriting-Künsten!

Und es ist ein wirklich gutes Album geworden, obwohl ich nach dem ersten Hören doch etwas enttäuscht war:
wo ist die Sehnsucht und Melancholie in Billys Gesang und Songwriting. Wo sind die spacigen Gitarrensounds? Und Politik bei den SP?
Aber nach dem mittlerweile 5. Hördurchgang kann ich Entwarnung geben: der Sound geht diesmal ganz klar zurück in Richtung "Siames Dreams" (geradliniges Songwriting) und auch teilweise "Mellon Collie..." (Härte). Und obwohl sich auch einige nur durchschnittliche Songs auf "Zeitgeist" befinden (Doomsday Clocks, Tarantula, Come on und auch United States), finden sich doch einige Perlen. Vor allem Starz, That`s the way und Neverlost sind großartig, genauso wie Jimmys Leistung an den Drums über die gesamte Albumlänge.

Aber das nächste Mal sollte Billy wieder ihren alten Produzenten "Flood" ins Boot holen (hat die letzten 3 offiziellen Alben produziert bzw. abgemischt)! Dann klappts auch wieder mit dem frischen Sound und vielleicht kehren dann auch wieder die herrlichen Keyboards und spacigen Sounds der letzen beiden Alben zurück! Insgesamt ein wirklich gutes Album der SP. Auch wenn "Adore" und "Machina" und teilweise "Mellon Collie" (war ja wirklich nur teilweise genial) unerreicht bleiben! 4 1/2 Sterne fürs Album und 1/2 Stern als "Rückkehrbonus".


Infinity on High
Infinity on High
Preis: EUR 6,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mit diesem Album geht es straight to the..., 7. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Infinity on High (Audio CD)
Billboard Charts. Die neue Cd der Fall Out Boys hat alles, was ein Top Ten - Album braucht: eingängige Refrains und Meldodien, eine klasse Produktion (aber alle Fans seien beruhigt, Babyface hört man defacto nicht heraus, ausser vielleicht durch die Tatsache, dass die Gesangsarrangements noch nie so ausgefeilt waren) und einige wirklich tolle Tracks. Warum "nur" 4 Sterne: für einen echten Klassiker fehlt noch das Quentchen "mehr"!


Plans
Plans
Preis: EUR 10,83

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Album wie eine gute Flasche Rotwein, 4. Februar 2006
Rezension bezieht sich auf: Plans (Audio CD)
Ich bin wie Viele durch die Serie "The O.C." auf diese Band verstärkt aufmerksam geworden und kannte sie vorher leider nur aus Musikmagazinen.
Jetzt muss ich sagen, dass es eigentlich ein Jammer ist, dass ich mir erst jetzt ein Album gekauft habe (mittlerweile habe ich mir den kompletten Back-Katalog zugelegt). Dieses Album ist wie alle anderen Alben der Band ein absoluter Traum. Großartiger Gitarrenpop mit etwas Emo-Einflüssen (wobei diese eher in den frühen Alben zu hören sind), hervorragenden Texten und großen Melodien. "Plans" ist wie ein gute Flasche Rotwein: Man nimmt sich Zeit, genießt und schwelgt... Und wie beim Wein wird die Band mit den Jahren immer besser und reifer.
Es dauert den ein oder anderen Durchlauf, bis sich die Musik von DCFC ganz dem Hörer erschließt. Aber es ist es wert! Absolute Empfehlung: Kaufen!!!!! (am besten gleich alle Alben!)


Duran Duran - Live from London (+ Audio-CD) [Deluxe Edition] [2 DVDs]
Duran Duran - Live from London (+ Audio-CD) [Deluxe Edition] [2 DVDs]
DVD ~ Duran Duran
Preis: EUR 14,30

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DD back on stage!, 4. November 2005
Yes, sind zurück auf der Bühne. Und auch noch in Ur-Besetzung.
Dieses DVD-Package zeigt eine reife, musikalisch hervorragend eingespielte Band bei einer von 5 ausverkauften Shows in London. Die Set-List ist nahezu komplett. Ich persönlich hätte mir noch ein paar Tracks von Ihren letzten Alben gewünscht, aber sei's drum...
Bild, Ton und Mix sind absolut auf der Höhe der Zeit, die Bonus Features informativ und witzig (vor allem der Song in 3D!!!). Und als Bonus eine Live-Cd. DD-Fan.. was willst du mehr?!!!!
Daher kann das Urteil nur lauten: Kaufen, kaufen, kaufen!


Playing The Angel
Playing The Angel
Preis: EUR 14,83

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anscheinend sehr polarisierend, aber wirklich gut, 14. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: Playing The Angel (Audio CD)
Es ist wirklich ein riesen Spass, die hier verfassten Rezessionen zu lesen. Bevor Sie weiterlesen: ich besitze zwar nahezu alle regulären CDs, bin aber kein Die-Hard-Fan von DM. Daher werde ich versuchen, dieses Album so weit wie möglich objektiv zu bewerten (ist das bei Musik überhaupt möglich?!).
1. Die Songs:
Hier haben sich die Jungs ganz klar gegenüber Exciter enorm gesteigert. Die Melodien sind wieder zurück. Zwar nicht wie zu BC oder VIOLATOR-Zeiten, aber immerhin! Keine Spur von Reduzierung o.ä.. Hier wird wieder geschwelgt, gezweifelt und gelitten. Jedoch löst das Album nach einem kompletten Hörgang keineswegs eine mittelschwere Depression aus. Auch finde ich nicht, dass das Album sehr düster ist. Ehr typisch DM - oder erwartet jemand im Ernst fröhliche oder weltumarmende Songs von dieser Band? Eher nicht, oder. Wenn ich sie mit anderen Alben vergleichen müsste, würde ich sie zwischen VIOLATOR und SOFAD einordnen. Es gibt absolut keineAusfälle. Viele Tracks sind eher als klassisch "Depeche Mode" zu bezeichnen. Besonders auffällig sind derzeit (nach 3 Duchgängen): "John the revelator (soulig, sehr bewegend und garantiert ein künftiger Live-Klassiker), "a pain that i'm used to" (recht hart, genialer Beat, "garniert" mit einer Vangelis-ähnlichen Keyboard-Line) und "Precious (sehr relaxt, eingängig, aber nicht repräsentativ fürs Album). Nahezu alle Songs sind recht komplex gestaltet, so dass keine baldigen Abnützungserscheinungen zu befürchten sind. Im Gegenteil, bei jedem Hören entdeckt man neue Finessen und Details.
2. Der Sound:
So, hier sie Meinungen ja wirklich.. nun ja, recht gespalten (um es mal diplomatisch auszudrücken). Ja, ich fand Mister Wilders Experimentierfreudigkeit auch klasse, und ja, ich halte Flood für einen der genialsten Producer auf diese Erdball, aber das heisst doch nicht, dass alles Andere schlecht wäre. Zugegeben, der Sound von EXCITER war sehr glatt, digital und irgendwie kraftlos. Aber das kann man hierzu nun wirklich nicht sagen. Die Beat sind gut bis genial und mit ordentlich "Schmackes" programmiert und es werden recht viel Samples eingesetzt (bei "The Sinner in me" sind sogar Sounds von The Prodigys "Breathe" rauszuhören). Die Keyboards sorgen wieder für echte Atmosphäre und der verstärkte Einsatz von Gitarren und echten Instrumenten erzeugen einen "organischeren" Klang als bei den Vorgängern. Einzig die vielen Soundeffekte und Verzerrungen könnten den ein oder anderen Hörer anfangs etwas verwirren. Aber mir persönlich gefällt dieser Sound absolut, da es die Songs kantiger, interessanter und zeitgemässiger macht. Vor allem klingt es eben nicht mehr zu Exciter-Zeiten. Und Eines muss man wirklich hervorheben: Egal wie man diese CD findet, so muss man auch ganz klar bestätigen dass Dave Gahan eine gesanglich Meisterleistung abliefert. Selten hat seine Stimme so variable und kraftvoll geklungen als auf diesem Album. Hut ab!
Alles zu sammen ist "Playing the angel" meiner Meinung nach ein wirklich gutes, frisches und spannendes Album geworden. 4 Sterne für die Songs im Ganzen + 1 Stern für den DM-eigenen Stil und die wirklich geniale Produktion = 5 Sterne. Somit ist für DM-Verhältnisse doch wieder alles im grünen Bereich. UND: Musik ist DOCH eine subjektive Angelegenheit. Also, bleibt friedlich, die Geschmäcker sind halt mal unterschiedlich!


Stars of CCTV
Stars of CCTV
Wird angeboten von Giant Entertainment
Preis: EUR 7,89

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Good old BritPop meets Dub and Electro, 19. August 2005
Rezension bezieht sich auf: Stars of CCTV (Audio CD)
Die nächsten Retter des britischen Rock - bis zur nächsten Band in 14 Tagen lt. NME. Aber das Album ist wirklich klasse, zumal es doch recht anders klingt wie die Debüts von Bloc Party, Maximo Park, Editors, Futureheads usw...
Am besten kann der Sound als BritPop mit mal mehr, mal weniger Einflüssen von Dub und Electro-Sounds beschrieben werden.
Vor allem die Singles "Cash Machine", "Tied up too..." und allen voran "Hard to beat" (der Sommer-Indie-Song des Jahres) sind absolut klasse. Aber auch der Rest ist wirklich gut, abwechslungsreich und versprüht gute Laune.
Ein Tip am Rande: Wem Hard Fi gefällt, sollte auch mal die Band SOUTH und deren Alben "From here on in" und "With the Tides" hören. Absoluter Pflichtkauf und seit vielen Jahren ein Geheimtip. Die Single "Paint the Silence" hat einen der besten Momente der 1. Staffel von O.C., California (ich sag nur Riesenrad) untermalt.


Less Than Human
Less Than Human
Wird angeboten von hifi-max
Preis: EUR 25,85

5.0 von 5 Sternen Electronic mit einem Touch von Funk, 6. August 2005
Rezension bezieht sich auf: Less Than Human (Audio CD)
Es beweist auch mit diesem Album: DFA Records steht für absolute Qualität. War schon das Album von LCD Soundsystem das große Ding, so steht jetzt eine weitere CD vom Kult-Plattenlabel in den Regalen.
Hier gestaltet sich aber die Sound-Ästhetik etwas anders: Eher track- als songorientiert stellen sich die Sounds und Strukturen dar. Im Vordergrund stehen hier funky Bass-Läufe, hervorragend programierte Beats (ab und an auch echte Drums) und effektive Keyboards und Sounds. Bezüglich der Vocals bedient sich Juan aus den Reihen der Label-Kollegen. Einflüsse von Elektro-Pionieren wie Kraftwerk und Front 242 sind deutlich hörbar, genauso wie die von Funk-Legenden die M. Moroder, George Clinton und Bootsy Collins. Das ganze im Rahmen eines sehr druckvollen und glasklaren Sounds.
Nahezu jeder Song geht direkt in die Beine. Bestimmt wird sichdemnächst auch der eine und andere Track im Set anspruchsvoller Elektro-DJs widerfinden.


Journey - Live: 2001
Journey - Live: 2001
DVD ~ Journey
Preis: EUR 6,97

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen AOR-Giganten mit einem gigantische Konzert, 31. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Journey - Live: 2001 (DVD)
Journey auf ihrer 2001 Arrival-Tour live in Las Vegas. Kurz und knapp: Der Hammer.
Die Musiker sind alle absolute Könner bzw. Meister ihres Fachs. Vor allem Neil Schon an der Gitarre - mit wieviel Gefühl und hervorragender Technik der Mann sein Instrumet zum "singen" bringt ist wirklich beeindruckend. Und der neue Drummer ist ein "Tier" mit enormer Spielfreude. Auch ist der neue Sänger ein wirklich guter Steve Perry-Ersatz. Zwar kommt er nicht komplett an die Klasse von Perry ran, macht aber seine Sach sehr gut.
Die DVD glänzt mit sehr gutem 5.1. Sound, tollem Bild und einer hervorragenden Song-Auswahl.
Was will man mehr? Absoluter Kauf-Tip! Erst recht bei dem Preis!


Toto - Live in Amsterdam
Toto - Live in Amsterdam
DVD ~ Toto
Wird angeboten von mario-mariani
Preis: EUR 26,47

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Reife Männer - nicht leise, aber nahezu perfekt, 9. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Toto - Live in Amsterdam (DVD)
Ich kannte Toto aus meiner Jugend und hatte auch das obligatorische "rote" Album noch als Vinyl in meiner Sammlung. Nach vielen Jahren habe ich vor Kurzem einen Bericht über die Jungs im TV gesehen - und wurde prompt wieder mit der alten Begeisterung infiziert. In kurze Zeit habe ich mir nun wieder einige CD, darunter eben auch dieses DVD/CD-Pack zugelegt.
Zum Sound: Sehr, sehr gut. Mit Sicherheit eine der Referenzen derzeit auf dem Live-DVD-Markt. 5.1 DD in hervorragender Abmischung. Alle Instrumente plus Vocals kommen glasklar und tight aus den Boxen. Der Surround-Sound tut sein Übriges um das "Vor-Ort-Gefühl" perfekt zu machen.
Bild: Sehr gute Kameraführung. Vor allem werden hier auch alle Bandmitglieder gleichberechtigt behandelt bzw. gezeigt (oft ein Manko bei vielen Live-Aufnahmen). Dies spiegelt auch Philosphie der Band wieder. Keine Super-Star-Allüren. Die Musik zählt. Daher ist die Bühne bzw. die Show auch recht schnörellos.
Das Wichtigste - die Musik:
Ein sehr guter Überblick über das Gesamtwerk der Band. Leider fehlen einige Highlight aus Ihren letzten Alben. Die Superhits sind nahezu alle vorhand - im teilweise komplett neuen Gewand. Was wiederum die Genialität der Band unterstreicht. Viele Songs werden in teilweise sehr virtuosen Medleys kurz angespielt. Die Spielfreude, Stimmung und das Zusammenspiel der einzelnen Bandmitglieder ist aber das Besondere an dieser DVD/CD. Der absolute Wahnsinn. Beim Zuschauen/Hören treibt es einem die Gänsehaut über den Rücken. Allein der Drum- und Gitarrensound sind schon unglaublich.
Mein Fazit: Wer auch nur etwas für handgemachte Rock/Pop-Musik auf höchstem Level übrig hat, sollte sofort zugreifen. Klasse, Jungs. Auf die nächsten 25 Jahre...


Seite: 1 | 2 | 3 | 4