Profil für Oli F. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Oli F.
Top-Rezensenten Rang: 139.510
Hilfreiche Bewertungen: 55

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Oli F.

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Rock Or Bust (Vinyl LP + CD) [Vinyl LP]
Rock Or Bust (Vinyl LP + CD) [Vinyl LP]
Preis: EUR 15,00

12 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nichts Neues – und das ist gut so!, 28. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Man versteht nach wie vor kein Wort des gepressten Gesangs von Brian Johnson. Die Gitarrenriffs kommen trocken und scharf daher. Der Bass spielt zusammen mit der Hihat des Drummers Achtelnoten, Bassdrum und Snare machen bum-tschack.
Das klingt vielleicht etwas abwertend, gemeint ist aber genau das Gegenteil. Das Album bringt nichts Neues – und das ist gut so!
Wie würden wir alten Fans von AC/DC uns wohl fühlen, wenn da plötzlich musikalisch experimentiert würde. Du hast Dein bestimmtes Bier, welches Du immer trinkst und liebst – musst Du mal ein anderes trinken, sagst Du – ja geht so. Hier ist man halt unflexibel. AC/DC erkennst Du nach zwei Sekunden, so auch hier. Lange habe ich mich auf das Album gefreut, die Erwartungen wurden mehr als erfüllt. Von Amazon schon am Donnerstag beliefert, ein Tag vor offiziellem Erscheinungstermin, lief die Platte schon diverse mal hoch und runter. Einziger Wehmutstropfen – mit 35 Minuten etwas kurz geraten. Vielleicht den menschlichen Problemen geschuldet, hoffentlich wird Malcolm wieder etwas fitter, was aber bei seiner schlimmen Krankheit vermutlich wohl ein frommer Wunsch bleiben wird. Was Phil Rudd so abzieht, weiss wohl die Öffentlichkeit nicht so genau, na ja! Das Artwork der Platte ist prima, der explodierende (bust) Schriftzug kommt super. Ich habe die Vinyl-Version, CD liegt bei, MP3 kann man auch runterladen, super Sache. Leute, schlagt zu. Wenn Ihr AC/DC mögt macht Ihr nix falsch.


California Breed
California Breed
Preis: EUR 11,99

15 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Energetische Musik - Sound fragwürdig!, 17. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: California Breed (Audio CD)
Als Fan von Glenn Hughes (Deep Purple, Black Sabbath, Black Country Communion, Solo, usw.) sowie auch von Jason Bonham (Led Zeppelin - Celebration Day, Black Country Communion, usw.) habe ich in grosser Erwartung die vorbestellte CD aufgelegt. Wie zu erwarten explodiert der Gesang von GH in fast jedem Song. Der Mann hat Power und ist pure Energie. Sein Bassspiel ist im Rock ohnehin eine Messlatte. Die Kompositionen sind ganz cool, haben vielleicht nicht ganz das Niveau von Black Country Communion, aber gut. Gitarrist Andrew Watt macht einen soliden Job, sehr versiert für sein junges Alter, der wird noch ein ganz Grosser. Jason Bonham spielt sensationell, liegt natürlich auch etwas in seinen Genen. Dann gibt es häufig weibliche Backgroundvocals, Sängerin heisst Kristen Rogers, sehr schön. So weit so gut.
Der Sound des Gesamtproduktes ist jedoch mal wieder (vermutlich beim Mastering) dermassen komprimiert und laut gemacht worden, dass für Dynamik nichts mehr bleibt. Gitarre(n) und (oft verzerrten) Bass zu unterscheiden fällt einem hier schwer. Und wirklich ganz übel ist für meinen Geschmack der Schlagzeugsound. Der kann Jason Bonham so nicht gefallen. Dass es doch so kommt zeigt vielleicht auch, dass nach Beendigung des Aufnahmeprozesses die Musiker den Rest der Produktion aus der Hand geben und keine Kontrolle mehr ausüben (können). Die Snare-Drum klingt schrecklich, wie eine Waschmittel-Tonne aus Pappe, geschlagen in der Toilette. Die Becken matschen vor sich hin, die Bass-Trommel ist nicht wahrnehmbar. Ich habe die CD auf verschiedenen Abhöranlagen angehört, also im Auto, auf der sehr guten Anlage im Wohnzimmer, auf einem kleinen Ghettoblaster, über Kopfhörer. Das Ergebnis klingt immer gleich schlecht.
So bin ich nun in der Bewertung dieses Produktes etwas ratlos da die Musik und die energetische Präsentation der Band fünf Sterne und mehr verdient hat, der Sound jedoch höchstens einen Stern. Ich vergebe halt mal drei Sterne und bitte mir zu vergeben, dass ich nicht mit voller Punktzahl bewerte. Bei diesem Sound geht das trotz geiler Musik nicht. Beurteilt selbst!


Status Quo - Back2SQ1/The Frantic Four Reunion 2013  (+ CD) [Blu-ray]
Status Quo - Back2SQ1/The Frantic Four Reunion 2013 (+ CD) [Blu-ray]
DVD ~ Status Quo
Preis: EUR 17,99

28 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Retro und neu zugleich, 8. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
1977 bekam ich als 11-Jähriger von meiner Mutter "Status Quo Live" als meine erste LP überhaupt geschenkt. Ich wusste nicht was ein Live-Album ist und dass es gleich ein Doppelalbum war, machte die Sache auch speziell. Dann die erste Nummer mit dem bombastischen Ansager, später dann "Forty-Five-Hundred-Times", eine viertel Stunde lang (!), oder das Intro von "Caroline" (fehlt hier leider) u.v.m. Das überstieg mein Fassungsvermögen, ich war elektrisiert, fasziniert, es resultierte in einem von Status Quo - Postern verzierten Jugendzimmer. Das war der Anfang. Heute 36 Jahre später, ich bin nun 47, kommt diese Sache daher. Die alte Band - alt sind sie wirklich, vor allem Coughlan und Lancaster sind spieltechnisch nicht mehr so im Saft, die anderen Beiden leben von ihrer Routine - formiert sich zu einer Reunion. Ich war fassungslos beim Ansehen der Blu-ray. Nun sehe ich die Bilder, die ich mir als 11-Jähriger vorstellen musste - kein YouTube o.ä. war damals vorhanden. Das hat für mich schon Tiefgang. Natürlich schwankt Coughlan gelegentlich mit dem Tempo, natürlich ist Lancaster stimmlich nicht mehr ganz der Alte, auch Ricks Stimme war schon anderst und auch Francis Rossi ist kein Flitzefinger auf der Gitarre. Aber ist das alles wichtig? Nein und nochmals nein. Das hier ist für mich Magie. Hier ist es ähnlich wie bei den Stones, die Kriterien Groove, Virtuosität u.ä. werden durch so viel grössere nicht in Worte zu fassende Momente einfach weggewischt. Siehe auch Celebration Day von Led Zeppelin, klar war Page früher virtuoser, klar war Plant früher besser bei Stimme. Aber es ist geil! Sicherlich ist auch die aktuelle Quo-Besetzung mit Rhino etc. etwas straighter, etwas bissiger, geht vielleicht mehr ab. Das zählt aber nicht als Negativkriterium für diese Blu-ray/CD. Gute Musik ist und bleibt was geiles. Für mich zählt hier auch nicht das Argument der Geschäftemacherei. Alle Quo-Fans werden hier ihre Freude haben, die Bildqualität der Blu-ray ist prima, es gibt auch viel Bonusmaterial, die Tonqualität der CD ist in Ordnung. Schlagt zu, holt Euch diese Musik ins Wohnzimmer!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 8, 2013 11:06 PM CET


Seite: 1