Profil für JC Denton > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von JC Denton
Top-Rezensenten Rang: 284.493
Hilfreiche Bewertungen: 61

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
JC Denton "Fairlight"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Deus Ex: The Fall [PC Steam Code]
Deus Ex: The Fall [PC Steam Code]
Preis: EUR 8,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Das soll DEUS EX sein? Ham wa gelacht!, 21. Juni 2014
Zuerst einmal: Hab's nicht hier gekauft; war grad im Angebot bei der allseits bekannten "Ich-bin-doch-nicht-blöd"-Handelskette :-)

Dachte: Cool, endlich gibt's das für'n PC, aber die Ernüchterung folgte alsbald.
Auf der Verpackung schon mal die erste Verarsche; Zitat:

"PC-Optimierung: Vollständige Maus- und Tastaturkonfiguration und Microsoft-Controllerunterstützung"
Nix da: Ändern kann man GAR NICHTS!!! Nur ablesen, wo was auf welchen Tasten ist, aber umbelegen ist nicht! Ob das beim Controller geht, wage ich auch mal anzuzweifeln. Flexibel ist nur, wer ein Keypad hat (so wie ich).

Die Story ist viel zu kurz, so, als hätte jemand den Autor vor der Vollendung erschossen, so abrupt endet das Spiel. Möcht mal sagen, die ist irgendwie gar nicht vorhanden.
Und was mich schon beim ersten Deus Ex geärgert hat: Mal wieder keine Synchronisation, nur Untertitel. Und die Grafik ist auch von vorgestern.

Nee, nee, Square Enix, das war gar nichts; das hättet Ihr lieber bleiben lassen sollen. Bin nur froh, daß ich nicht so viel Geld dafür gelassen habe!


Mutant X - Staffel 1
Mutant X - Staffel 1
DVD

1.0 von 5 Sternen Irgendwie total laaaaangweilig ..., 8. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Mutant X - Staffel 1 (Amazon Instant Video)
Wenn ich mir vorstelle, daß es insgesamt 3 Staffeln á 22 Folgen sind, die alle nach dem gleichen langweiligen Schema gestrickt sind, muß ich mich fragen, wie eine solche Serie so lange produziert werden konnte. Wenn man in "Gute Zeiten Schlechte Zeiten" die Schauspieler schon allesamt als hölzerne Darsteller identifizieren muß, so hat man's hier mit abgestorbenen Eichen zu tun.

Wenig Hintergrund, kaum Spannung, kaum Handlung, die Darsteller wirken wie ihre eigenen Karikaturen, alles wirkt irgendwie wie ein schlechtes Theaterstück, in das sich zufällig ein paar Schauspielschüler verirrt haben ... Habe mir zwei Folgen angesehen, dann hab ich's von meiner Watchlist gelöscht. Grottig!


Under the Dome - Season 1
Under the Dome - Season 1
DVD
Wird angeboten von Lovefilm Deutschland GmbH.
Preis: EUR 0,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Buch-Umsetzung, aber nicht analog zum Buch!, 27. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Under the Dome - Season 1 (Blu-ray)
Die Serie ist echt nicht schlecht und kann für sich allein bestehen; dem Vergleich mit dem unglaublich guten Buch hält sie aber nicht stand (deutscher Titel: "Die Arena").
Warum müssen die immer so viel an der Handlung rumschrauben und verdrehen, was soll das??? Das man's nicht als Film umsetzen konnte, sehe ich ein, aber wenn man schon 'ne Serie draus macht, sollte man sich so gut wie möglich an die Handlungsstränge im Buch halten. Darüber möchte ich auch lieber kein Wort verraten, denn das ist ein echtes Meisterwerk von Stephen King. Woher nimmt der Kerl solche Ideen und schreibt sie auch noch so wie ein Tatsachenbericht? Ganz großes Kopfkino, wirklich; unbedingt lesen!!!

Und dann die Serie gucken, die ist gut gemacht - wenn man von dem Hauptkritikpunkt mal absieht, dafür muss ich leider zwei Sterne abziehen!

Gruß
JCD


DrawPlus X2
DrawPlus X2
Preis: EUR 13,17

4.0 von 5 Sternen Fairer Preis und viele Möglichkeiten, 29. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: DrawPlus X2 (CD-ROM)
Ich besitze dieses Produkt schon seit nunmehr ca. fast 3 Jahren und habe schon diverse Sachen damit erstellt.

Positiv:
---------

- es werden alle möglichen Formate unterstützt (GIF, JPEG, PNG und wie sie alle heißen - bis hin zu Videoformaten)
- eine fast 250 Seiten dicke Bedienungsanleitung - sehr vorbildlich!!!
- Funktionsumfang ist gewaltig: einfache Bilder erstellen bis hin zu ganzen Animationsfilmchen; beachtliche Bandbreite!
- Grafiktablett-Unterstützung ist voll integriert, braucht aber einiges an Einarbeitung

Negativ:
----------

- Das Problem haben viele Hersteller bei der Weitergabe ihres Produktes an den Kunden: sie erzählen Einem stolz, was das Produkt alles kann, aber in vielen Fällen eben nicht, wie ich das machen muß. Das Kreieren eigener Pinsel in einem eigenen Ordner habe ich mittlerweile aufgegeben, das ist mir zu nervig!

- Die größte Achillesferse von DRAWPLUS ist, daß es so gut wie KEINE Tastaturkürzel gibt. Für mich habe ich festgestellt, daß, wenn ich meinem kreativen Fluß freien Lauf lassen möchte, ich mich nicht dauernd von den Unzulänglichkeiten bzw. Umständlichkeiten eines solchen Programms ausbremsen lassen will!
Beispiel:
Ich habe eine Form mit einer Füllung erstellt, als nächstes möchte ich einen Strich zeichnen, vielleicht sogar in einer anderen Farbe. Mit der Maus/dem Zeichenstift muß ich dann vorher die Punkte "Nach Erstellung auswählen" und "Nach Erstellung automatisch füllen" abwählen, sonst wird aus einem Strich wieder eine gefüllte Form! Das ließe sich doch über Tastaturkürzel bewerkstelligen oder per Automationsroutine (so es denn das ein oder andere gäbe) einstellen. Habe z. B. das Razer Nostromo, ein Keypad, das für solche Aufgaben geradezu prädestiniert ist! Nein, ständig muß ich dran denken, das vorher einzustellen, sonst kommt hinterher wieder nur Murks raus!
Auch stürzt es unter Windows 7 gerne mal ab, aber dem kann man mit der automatischen Speicherfunktion ganz gut beikommen.

Wer gerne zeichnet und mit diesen Einschränkungen zurechtkommt (oder sich das vorstellen kann, daß ihm das nichts ausmacht), dem sei dieses Programm wärmstens ans Herz gelegt!

Gruß
JCD


Christine: Roman
Christine: Roman
von Stephen King
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch wie ein Turbo!!!, 18. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Christine: Roman (Taschenbuch)
Ich lasse mir ja sonst sehr viel Zeit beim Lesen, aber das Ding hatte ich in 10 Tagen hinter mir. Für mich echt 'ne Leistung, bin sonst keine Leseratte!

Hatte vorher den Film gesehen. Für sich gesehen, kann der als gelungene Stephen-King-Verfilmung gelten, aber gegen das Buch hat er dann doch das Nachsehen, und das ziemlich deutlich. Zu viel wurde im Film geändert, zu wenig die Charaktere herausgearbeitet; allein Arnie's "Verwandlung" kommt im Film VIEL zu kurz.
Oder wie Christine Rache an Moochie und Buddy Repperton nimmt ... so einen Tod wünsche ich wirklich keinem!

Wer das Buch anfängt zu lesen, fährt mit Vollgas mit - aber leider nur auf dem Beifahrersitz! Man riecht den Geruch des gealterten Leders, des verbrannten Benzins, hört die alten Lieder im Kopf, die das Autoradio spielt ... man kann, nein, man will gar nicht die Bremse treten, weil man einfach sehen will, wie's weitergeht. Unglaublich packend und fesselnd geschrieben; einer der Besten von Stephen King!

Kaufen! Und dann mit Vollgas lesen! Boah, ist das gut!!!


UGEE-M850L Ultra-thin Mac & OS System USB Grafik-Tablet Grafiktablett 10×6.25"
UGEE-M850L Ultra-thin Mac & OS System USB Grafik-Tablet Grafiktablett 10×6.25"

4.0 von 5 Sternen Für den Preis ..., 18. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
... kann man glaub ich nichts verkehrt machen.

Hatte mir vor ca. 4 Jahren ein Wacom Bamboo gekauft, weil ich gerne mal am PC zeichnen wollte. Es gibt ja eigentlich auch nur diesen einen Anbieter, d. h. Wacom ist spezialisiert auf Grafiktabletts - und auch so ziemlich konkurrenzlos auf dem Gebiet; das merkt man besonders am Preis.
Mit dem (kleinen) Bamboo habe ich jedoch nicht lange gearbeitet, weil die Arbeitsfläche einfach zu klein ist. Aber das weiß man erst hinterher. Zum Glück war's nicht so teuer (ca. 60 €), doch im Nachhinein habe ich mich geärgert. Die Qualität von Wacom ist aber, auch bei dem kleinen Ding, über jeden Zweifel erhaben; das hat wohl jedes Tablett dieser Marke allen anderen Anbietern voraus!

Aber ich will hier nicht über Wacom reden, sondern über das UGEE-M850L Ultra-thin. Mein altes Bamboo soll hier nur als Vergleich herangezogen werden.

Der erste Eindruck: positiv! Es ist zwar nicht ultradünn, aber mit max. 18 mm (an der höchsten Stelle, wohlgemerkt) auch nicht wirklich dick. Fühlt sich angenehm an, wenn man mit der Hand darüber geht. Der Stift braucht eine Batterie - ob das nun wirklich ein Nachteil ist, wird sich noch zeigen. Zumindest, finde ich, gibt ihm das die nötige Schwere, um angenehm in der Hand zu liegen. Ich empfinde das nich wirklich als Nachteil, aber ich weiß, daß es da auch andere Meinungen zu diesem Thema gibt.
Das Tablett hat zudem noch eine Ablagemulde für den Stift oberhalb der Schnelltasten (16 an der Zahl, umbelegbar, aber nur nach vorgegebenen Auswahlmöglichkeiten) und eine Leuchtdiode (auch oberhalb der Softtasten), die blau leuchtet, wenn der Stift das Tablett berührt. Der Stift kann in einer Höhe von ca. 5 mm über dem Tablett schwebend schon den Mauszeiger bewegen, so kenne ich das auch von meinem Bamboo. Die Drucksensitivität ist wirklich außergewöhnlich sensibel für ein Produkt dieser Preisklasse und kann auch sehr gut justiert werden. Auch hat der Stift zwei Tasten, die man auch umbelegen kann. Mal sehen, wie der sich im Zeicheneinsatz macht.

Es liegt eine Treiber-CD bei für alle möglich Betriebssysteme (habe Win 7 Home Premium 64 Bit), die Installation war kein Problem. Allerdings sollte man schon englisch können, denn so ist die Hälfte der Kommunikation während der Installation. Ach ja, die Bedienungsanleitung ist leider auch nur in englisch, könnte mir vorstellen, daß nicht unbedingt jeder sowas begrüßt.

Zwei kleine Wermutstropfen habe ich dann doch noch:
1.) Die Eingabefläche weist, wenn man mit der Hand drüber fährt, etwas links von der Mitte eine kleine Beule auf - kaum fühlbar, aber sie ist da. Ich hoffe, daß das kein Fabrikationsfehler ist, der sich irgendwann negativ bemerkbar macht.
2.) Wann stellen die Chinesen endlich vernünftige Übersetzer ein??? Das ist wirklich langsam nicht mehr zum Aushalten! "Absulote" statt Absolute, "Verion" statt Version, ... Wenn man schon in anderen Sprachbereiche vordringt, sollte man wenigstens das beherrschen, was man ausdrücken will - oder jemanden fragen, der sich mit sowas auskennt (Gelbe Seiten?)! Dafür gibt's dann auch den einen Stern abgezogen.

Ansonsten bin ich wirklich positiv überrascht, was man in dieser Preisklasse geboten bekommt. Aufgrund der schönen, großen Arbeitsfläche (knapp unter DIN A 4 sollte die Fläche unbedingt sein, sonst kommt sehr schnell Frust auf) und des doch guten Gesamteindrucks kann es hier nur heißen:

ABSOLUTE KAUFEMPFEHLUNG!

Über die Langlebigkeit dieses Produktes kann ich zu diesem Zeitpunkt noch nichts sagen; kann sein, daß ich dann noch mal nachrezensieren muß - hoffen wir das Beste!

Gruß
JCD


The Essential Heart
The Essential Heart
Preis: EUR 16,93

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Frauenpower im Doppelpack, 8. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Essential Heart (Audio CD)
Das Duo "Heart" ist mir seit den 70ern gut bekannt. Leider muss ich gestehen, daß ich die Beiden bislang nur auf die bekannten Stücke (Alone, Barracuda, All I Wanna Do Is Making Love To You, Will You Be There) reduziert habe - was wirklich ein Fehler war!

Was hier eigentlich für eine Stimmgewalt hintersteckt, wird einem, denke ich, erst klar, wenn man die beiden Schwestern mal z. B. auf YouTube im Rahmne der Acoustic-Darbietung gehört hat: Wenn Ann Wilson die hohen Gesangspassagen von ihrem Superhit "Alone" ins Mikrofon schmettert, ist es so, als würde einem ein Sturm ins Gesicht fegen - was mir zugegebenermaßen immer wieder eine kleine Träne der Begeisterung und Entzückung in die Augen treibt.
Daher habe ich mir vorgenommen, mich mal mit ihrer (fast) kompletten Schaffenskraft zu beschäftigen und habe mir die Stücke des "The Essential Heart"-Albums als Download gegönnt. Ich muß sagen, ich bin nicht enttäuscht worden!
Auch wenn mir längst nicht jedes Lied gefällt, ist die Qualität der Musikalischen Darbietung auf jeden Fall 5 Sterne wert.

Heart, Thank You For The Music!


Homeworld
Homeworld

5.0 von 5 Sternen Einzigartig!, 25. Januar 2014
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Homeworld (Computerspiel)
Schade, daß so etwas heute nicht mehr programmiert wird!

Hab's mir nach mehr als 10 (!) Jahren nochmal gebraucht gegönnt, und - oh Wunder - es läuft problemlos auf Windows 7 Home Premium 64 Bit.
Völlig ohne Tücken:
Installieren - Starten - Läuft! Klasse programmiert! Eins der ersten (oder sogar das erste?) Weltraum-Spiele in ECHTEM 3D.

Ich möchte allerdings nicht unerwähnt lassen, daß HOMEWORLD einen nicht zu unterschätzenden Schwierigkeitsgrad hat, der den Spieler immer wieder an seine Grenzen bringt - das ging immer mit diesem Spiel einher: HOMEWORLD = extrem schwierig!
Es kann daher nicht schaden, mal im Internet nach Komplettlösungen Ausschau zu halten; auf die Taktiktipps kommt man selber nicht - oder hat den Mut oder die Zeit im Spiel nicht, sie selber auszuprobieren.

Den einen Stern habe ich abgezogen, weil der Schwierigkeitsgrad wirklich sehr hoch angesiedelt ist. Für Gelegenheitsspieler ist das Teil nicht unbedingt empfehlenswert. Außerdem finde ich die Zwischensequenzen in ihrer Machart etwas billig gemacht (Schwarz/Weiß; paßt nicht so ganz dazu). Aber vielleicht gerade deswegen ist die Installationsgröße doch sehr bescheiden (327 MB - für heutige Verhältnisse geradezu lachhaft!).

Ruhig mal rantrauen, wer's noch nicht kennt. Uneingeschränkte Kaufempfehlung*
-----------------------------------------------------------------------------

*Nachtrag vom 27.01.2014:
Da ich gesehen habe, daß alle Rezensionen einen überdurchschnittlich positiven Charakter haben, man das Spiel aber auch noch neu ab 37,90 € aufwärts bekommen kann, möchte ich hier noch mal auf den derben Schwierigkeitsgrad zurückkommen, den man unbedingt mit berücksichtigen sollte:

Die Bezeichnung "Spiel" ist eigentlich verkehrt; besser passen würde "Weltraum-Taktik-Simulation". Das Wort Spielspaß war wohl damals für die Game-Designer ein Fremdwort bei der Entwicklung dieses Teils.
Das hier ist definitiv nichts für Gelegenheitsspieler und Anfänger, da bereut man schnell, fast 40,- € berappt zu haben, falls man's gebraucht nicht mehr bekommt. Die Gegner sind permanent in der Überzahl und -macht, haben bessere Schiffe, die man selber erst entwickeln muss - falls einem nicht das Forschungsschiff unterm Hintern weggeballert wird. Neu bauen ist dann meistens nicht, weil die Rohstoffe so knapp bemessen sind, daß es gerade reicht, um die jeweilige Mission ganz knapp zu schaffen. Verliert man nur ein paar wenige Schiffe, war's das dann meistens.
Schiffe kapern (die einzige Möglichkeit, ohne Forschung an weiterführende Technologie zu kommen) wird zum totalen Glücksspiel, denn der Gegner ist genau im Bilde und sehr schnell sind die Bergungskorvetten zu Weltraumstaub atomisiert, wenn man ihnen nicht permanent die nötige Aufmerksamkeit widmet. Bei diesem Spiel darf man von Anfang an nichts falsch machen, sonst wird aus Lust schnell Frust.
Als ich das Spiel damals vor fast 14 Jahren erstand und jedesmal bei der Mission "Große Einöde 2" permanent geschrottet wurde (weils auch noch keine so guten Tipps und Tricks gab wie heute, die einem in der Verzweiflung weiterhalfen), endete das Spiel für mich jedesmal dort und irgendwann hatte ich so dermaßen die Schnauze voll, daß ich die CD in tausend Teile zerfetzt und die Verpackung verbrannt habe. Ich könnte mir vorstellen, daß es einigen anderen ähnlich erging, die dauerhaft am exorbitanten Schwierigkeitsgrad scheiterten. Trotzdem werd ich's noch mal wagen. Irgendwie reizt es mich doch, es irgendwie schaffen zu wollen.
Ist wie McDonalds oder BurgerKing: Vorher schimpft man drauf, aber hat man einmal probiert, muß man zugeben: es schmeckt doch!

Deswegen habe ich die Sterne-Wertung für den Spielspaß auf 1 zurückgesetzt (war vorher auf 4), weil der ja nur latent vorhanden ist. Es ist wohl besser, es gebraucht zu erstehen, dann ärgert man sich im Fall des Falles nicht so, daß man so viel Geld ausgegeben hat.
Wen das allerdings nicht abschreckt, der bekommt ein Spiel, daß so in seiner Machart wohl ziemlich einzigartig ist und sich auch heute noch gut macht - besonders, weil es ohne Probleme auf Windows 7 läuft (zumindest bei mir)!


Harmony 650 Universal-Fernbedienung
Harmony 650 Universal-Fernbedienung
Wird angeboten von West Audio DE
Preis: EUR 59,00

1 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gutes Gerät, aaaaaber ..., 20. Januar 2014
... da sind ein paar Dinge, vor denen man warnen muss.

Habe mir die Harmony 650 im Fachhandel gekauft, da zum Zeitpunkt des Kaufes genauso teuer wie hier bei amazon. Wollte endlich "eine für alle" haben.

Gut:
----
+ alle Geräte wurden gefunden und die Befehlssätze vollständig auf die FB übertragen; es läßt sich wirklich ALLES bedienen (gar nicht so selbstverständlich beim Kabel Deutschland Receiver)

+ DIe FB liegt gut in der Hand und ist spontan bereit, wenn man sie aufnimmt.

Schlecht:
---------
- "Einfache Einrichtung mit Online-Assistent" - Originalzitat, das echt mit Vorsicht zu geniessen ist. Daß man ZWINGEND einen PC mit Internet braucht, da sich die FB NUR übers Internet belegen läßt, steht nirgends.

- Nerviger, überflüssiger Online-Zwang:
1. FB mit Rechner koppeln
2. Warten, bis Treiber aus INet geladen (Win 7)
3. die Internetseite zur Programmierung der FB auch noch manuell eingeben - geht das denn wirklich nicht anders???
4. Ein Benutzerkonto anlegen, registrieren
5. Erst jetzt kann das Menü geöffnet werden und gibt den Zugriff auf das Teil frei

- die drei Schnellfunktionstasten lassen sich über den Online-Assistenten überhaupt nicht ansprechen - Freie Belegung nicht vorgesehen. Schlecht!

- vollständige Bedienungsanleitung liegt auch nicht mehr bei, muß runtergeladen werden - Frechheit!

Wenn ich mir vorstelle, meine Eltern sollen das Ding programmieren ... das möchte ich mir lieber nicht ausmalen, wie das enden könnte. Aber zumindest funktioniert sie, wenn auch mit den oben beschriebenen Tücken.

Gruß
JCD


MB-SPIELE 409200 - Inkognito - Agententreffen in Venedig
MB-SPIELE 409200 - Inkognito - Agententreffen in Venedig
Wird angeboten von no_dice (Preise inkl. MwSt.)
Preis: EUR 69,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Solche Brettspiele sind selten geworden ..., 16. September 2013
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:5.0 von 5 Sternen 
Ich besitze dieses Spiel schon sehr lange. Als ich es mir damals kaufte, saßen wir zu viert (die einzige Konstellation, in der der Spielspaß am größten ist) und rätselten, wie man das wohl umsetzen soll, was da in der Anleitung stand. Aber bekanntlich ist ja "Learning By Doing" einer der besten Lehrmeister. Wir fingen also an einem Samstag um ca. 20:00 an zu spielen, gegen 4:00 Uhr morgens mußten wir aufhören, weil wirklich keiner mehr die Augen offen halten konnte! Es ist m. E. eines der besten Brettspiele, die es überhaupt gibt - vorausgesetzt, man begreift sofort, wie man es spielen muß!

Zum Glück hatte ich einige Jahre lang einen Kader an festen Spielern, mit denen ich nur dieses Spiel gespielt habe. Das sind eigentlich auch schon die Nachteile:

1. Man braucht einen festen Stamm von möglichst vier Spielern, denn nur zu dritt kommt nicht wirklich Freude auf. Diese Personen muss man sich möglichst warmhalten, denn nicht jeder neu hinzugekommene Spieler begreift sofort das Spielprinzip.

2. Die Bedienungsanleitung könnte auf den (zum richtigen Zeitpunkt zwingend erforderlichen) Austausch der wahren Identitätskarten (die grauen, nicht die farbigen) etwas präziser eingehen, damit es sofort klar wird, wie man sich während des Spiels verdeckt finden kann.

Genau darum heißt's ja Inkognito, denn der Austausch der wahren Identität geschieht völlig im Verborgenen, und nicht selten ist die eine Spielerpartei total überrascht, wenn die Gegenpartei plötzlich vermeldet: "Auftrag erfüllt!" Die beiden Kritikpunkte fallen aber nicht so doll ins Gewicht; der Spielspaß ist aber am größten, wenn man vier Stammspieler um sich scharen kann - die natürlich das Spielprinzip sofort verstanden haben.

Kaufempfehlung? Na klar! Aber beeilen; das Spiel gibt's vielleicht bald nicht mehr!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4