Profil für lixator > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von lixator
Top-Rezensenten Rang: 249.413
Hilfreiche Bewertungen: 33

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
lixator "Hac" (Sachsen)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Blood Letter [Blu-ray]
Blood Letter [Blu-ray]
DVD ~ Huynh Dong
Preis: EUR 4,97

3.0 von 5 Sternen Schade!!, 16. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Blood Letter [Blu-ray] (Blu-ray)
Wieder einmal ein Film aus Vietnam, der letzte den ich sah war " Der Rebell" und dieser war phantastisch choreographiert.
Eine Konkubine die sich an die Macht geputscht hat und den Rest der Königsfamilie töten ließ, außer einen. Dieser letzte Überlebende wird in ein Kloster gebracht und erlernt dort wie soll es anders sein die Kampfkunst. Bald macht er sich auf die Suche nach den Mördern und dem Warum seine Familie getötet wurde.
Wunderschöne landschaftliche Aufnahmen und Kameraeinstellungen, die Schauspielkunst ist solide aber die Stimmlage des Helden bei der Synchronisation ist schwer gewöhnungsbedürftig.
Wie immer gibt es einen mächtigen "Bösen Kämpfer" der im Versuch mystisch und geheimnisvoll zu wirken stecken bleibt. Man hat versucht wie zuletzt in vielen Geschichtsfilmen über Asien einen tieferen Sinn einzubringen. Um weiteres Blutvergießen zu vermeiden nimmt man das vermeintlich geringere Übel in Kauf um die Bevölkerung zu schützen. Ähnlich in den vielen Filmen um den König Cao Cao.
Auch hier wird wieder viel geflogen aber leider nicht so stilvoll wie " Hero" oder " Flying swords on Dragon Gate", die Kämpfe sind nicht so spektakulär wie in " The Rebell" und die Handlung zieht sich dahin.
Eine richtige Spannung will leider nicht aufkommen, man ärgert sich nicht wenn man ihn gesehen hat aber er bleibt auch nicht nachhaltig in Erinnerung. Für Fans von Eastern ok.


The Lost Bladesman
The Lost Bladesman
DVD ~ Donnie Yen
Preis: EUR 2,97

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehenswert, 2. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: The Lost Bladesman (DVD)
Um es vorweg zu nehmen, viele Gesichter, viele Namen und dadurch für Europäer viel Verwirrung am Anfang die sich dann langsam legt.
Um der Handlung zu folgen und die Protagonisten auseinander zu halten bedarf es schon einiger Konzentration.
Der Film handelt wieder einmal in der Zeit bzw. Periode der streitenden Reiche, gleiche Zeit wie bei " Hero" und bei " Der Kaiser und sein Attentäter". Es ist die Zeit in der Cao Cao versucht alle Reiche zu vereinen unter seiner Herrschaft und ob der General Guang, der Held des Filmes, ihm bei dieser Aufgabe hilft indem er einzelne Führungspersönlichkeiten tötet um mehr Blutvergießen zu verhindern. Bringt der Frieden in einem vereinten Reich nicht mehr Wohlstand und Sicherheit für die Mehrheit der Bevölkerung als der stetige Krieg der zerstrittenen Länder und ist es somit besser dies zu unterstützen. Dieser Frage muß sich General Guang stellen, mit Intrigen, einer unerfüllten Liebe und Mißverständnissen.
Die Kameraführung ist super, keine wackelige Handkamera wie es oft üblich ist. Die Bilder, Kostüme und Schauplätze sind ebenfalls gut und die Kampfszenen sind sauber choreographiert. Hier wechselt sich wieder Realismus mit Übertreibung ab, aber das passt wunderbar in diesen Film.
Für Freunde des Genre ist dieser Film absolut sehenswert.


Flying Swords of Dragon Gate [Blu-ray]
Flying Swords of Dragon Gate [Blu-ray]
DVD ~ Jet Li
Preis: EUR 7,97

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erinnnerung an frühe Filme des Genres, 15. Dezember 2012
Zum Anfang- dies ist kein " Hero" Nachfolger weder von der Handlung noch der Farbenpracht und Poesie in den Kampfszenen und Kulissen. Aber trotzdem hat dieser Film was, er vermittelt Erinnerungen an die Anfänge der Filme dieses Genres.
Zur Handlung:
Kämpfe um die Macht im Reich, Intrigen am Hof des Kaisers, Konkubinen, zwei Geheimdienste die sich untereinander bekriegen und natürlich ein Rebell und Freiheitskämpfer. Die Geschichte ist wie so oft ein Aufhänger für Kämpfe. Am Drachentor läßt alle 60 Jahre ein Sandsturm eine Stadt aus der Wüste auftauchen gefüllt mit unermeßlichen Schätzen, jedoch nur für kurze Zeit. Die Zeit vor dem Sturm und das auftauchen immer neuer Protagonisten gibt dem Film schon einen gewissen Charme und hier spielt sich auch fast alles ab. Die Kämpfe sind märchenhaft, mit Fliegen ,zersplitternden Holzstämmen und wirbelnden Waffen.
Schön choreographiert und wie so häufig in den früheren Filmen mit einem " Bösen " der nahezu unbezwingbar ist und nur mit doppelten Einsatz vernichtet werden kann.
Der Film ist unterhaltsam und wird nie langatmig, die Kämpfe sind gut gemacht, die Trickeffekte lassen manchmal etwas zu wünschen übrig aber das ist zu verschmerzen. Er hat nicht die Tiefe der Handlung wie bei " The Banquet", nicht die Poesie von " Hero" und nicht den Realitätsanspruch bei den Kämpfen wie bei den Ip Man Filmen. Aber er ist auf seine Art sehenswert.


Tiger & Dragon Reloaded [Blu-ray]
Tiger & Dragon Reloaded [Blu-ray]
DVD ~ Teddy Robin Kwan
Preis: EUR 11,49

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Anders, 15. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Tiger & Dragon Reloaded [Blu-ray] (Blu-ray)
Ein Großmeister der bei einem Duell ins Koma fällt und 2 seiner Schüler die sich um ihn kümmern, außerdem noch ein junger Mann der es satt hat immer herum gestoßen zu werden und Kung Fu lernen will( nicht direkt was neues an Themen). Die 2 Schüler pflegen ihren Meister nun schon seit über 30 Jahren und sind selbst in die Jahre gekommen, die Trainingshalle wurde ein Teehaus und jeder versucht mehr schlecht als recht über die Runden zu kommen. Beide Schüler sind bekannt aus diversen Kung Fu Filmen und die Kämpfe sind ordentlich choreographiert, die Handlung ist mitunter ungewöhnlich und nachdem der Meister wieder aus dem Koma erwacht ist auch lustig. Der Meister übernimmt wieder die Schule und trainiert seine "Alten" Schüler ( die er nicht als die von früher erkennt) und einen neuen Schüler ( der junge Mann). Man meldet sich für einen Wettkampf an und so nimmt die Geschichte ihren Lauf aber nicht den üblichen. Den Film kann man sich in einer Mußestunde mal anschauen, er ist nicht überragend aber hat doch seine Qualitäten. Mit Tiger and Dragon dem Original hat der Film aber gar nichts zu tun. Trotzdem fand ich den Film ganz gut und Fans der Eastern können ihn sich getrost mal ansehen.


Fireball [Special Edition]
Fireball [Special Edition]
DVD ~ Preeti Barameeanat
Preis: EUR 19,24

2.0 von 5 Sternen Potential vergeben, 30. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Fireball [Special Edition] (DVD)
Basketball vermischt mit Kampfsport, alles ist erlaubt. Jedes Team hat 5 Leute und wer zuerst einen Korb wirft hat gewonnen. Bei einem Turnier kommt der Gewinner weiter und wenn einer aus seinem Team nicht mehr spielen/kämpfen kann so kann man keinen Auswechselspieler einsetzen. Zwillingsbrüder, einer von ihnen wird bei einen Turnier schwer verletzt und liegt im Koma. Der Bruder übernimmt die Identität und nimmt an einem Turnier teil, einmal um Geld für die OP seines Bruders zu besorgen und einmal um sich zu rächen.
Das nervigste an dem Film ist die Wackelkamera und die furchtbar schlecht geschnittenen Kampfszenen, man erkennt kaum etwas oder jemanden und weiß oftmals nicht was passiert ist während der Kämpfe. Schauspielerisch gab es schon wesentlich schlechtere Leistungen und in einem Kampfsportfilm legt man seine Erwartungen auch nicht so hoch, Protagonisten die herausgearbeitet wurden, warum und wieso sie an so einem Turnier teilnehmen, sterben früh und Personen die ein Geheimnis haben lösen es auf banale Weise auf. Am schönsten ist noch die Verfolgungsjagd durch die Häuser und Wohnungen, Ziel ist es vom Dach beginnend in Richtung Basketballplatz zuerst den Ball in den Korb zu versenken.
Durch den schweigsamen Hauptdarsteller bekommt der Film eine gewisse Atmosphäre und auch die Einstellungen sind nicht schlecht. Aber die unmöglichen Schnitte der Spiel- und Kampfszenen machen den Film schwer zu schaffen. Eine schöne Idee an sich, aber leider verpatzt.


Japan sinkt. Wissenschaftlich- phantastischer Roman.
Japan sinkt. Wissenschaftlich- phantastischer Roman.
von Sakyo Komatsu
  Gebundene Ausgabe

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen möglich?, 2. November 2009
Das Buch beschreibt das was der Titel sagt. Aufgrund von starken tektonischen Veränderungen begint Japan zu zerbrechen und zu sinken und das innerhalb eines sehr kurzen Zeitraumes. Das Buch beschreibt Einzelschicksale aber auch Japan als Ganzes, ein hypermodernes Volk das bald kein Land mehr hat. Die Schwierigkeiten es der Regierung begreiflich zu machen das gehandelt werden muß und die Evakuierung bzw. der lange und schwere Weg Länder zu finden die die Flüchtlinge aufnehmen. Das Buch ist spannend geschrieben und absolut empfehlenswert.


Three Kingdoms - Der Krieg der drei Königreiche
Three Kingdoms - Der Krieg der drei Königreiche
DVD ~ Maggie Q

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Enttäuschend, 10. Mai 2009
Auch ich entdeckte diesen Film durch Zufall in der Videothek und bin doch eher entäuscht worden.
Ein roter Faden ist schwer zu entdecken und der Film hangelt sich von Schlachtszene zu Schlachtszene. Die Zeit der Streitenden Reiche und drei Kontrahenten die um die Macht kämpfen, es geht um Verrat, Sinn und Unsinn des Krieges und um den Wert des persönlichen Glückes. Aber nur wenn man sehr viel hinein interpertiert. Samo Hung der sehr viele Filme mit Jackie Chan gemacht hat und als guter Choreograph bekannt ist blieb in diesem Film eher blass. Der Film beginnt gut und man ist gespannt, aber weder einzelne Charaktere wurden herausgearbeitet noch ist die Handlung ansprechend. Wer ein Fan der Eastern ist kann ihn sich ansehen ansonsten würde ich eher den ebenfalls erschienen Film " The Warlords" mit Jet Li empfehlen.


Kempo, die Kunst des Kampfes
Kempo, die Kunst des Kampfes
von Alexander Dolin
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Umfassend, 30. November 2008
Wer asiatischen Kampfsport betreibt und sich für die Geschichte interessiert, der kommt an diesem Buch nicht vorbei. Ein umfassenderes Buch gibt es nicht, der Schreibstil ist wunderbar, es läßt sich gut lesen und man bekommt unheimlich viel Wissen vermittelt.
Den Haupteil des Buches nimmt natürlich das legendäre Shaolin Kloster ein, aber die Enstehung des Klosters und die Philosophie des Buddhismus und Daoismus werden ebenso beschrieben. Von der grauen Vorzeit bis zur heutigen Zeit wird die Entwicklung der Kampfkunst erläutert. Kung Fu ( der innere und der äußere Stil), Karate, Sumo, Aikido, Ninjutsu und vieles mehr wird beschrieben.
Ein absolut empfehlenswertes Buch, gut zu lesen, wissenswert und umfassend.


So weit die Knie tragen: Mein Fußmarsch durch Afghanistan
So weit die Knie tragen: Mein Fußmarsch durch Afghanistan
von Rory Stewart
  Gebundene Ausgabe

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Überlebt, 26. November 2008
Der Autor, Rory Stewart, läuft zu Fuß quer durch Afghanistan, selbst als er einmal gezwungen war ein Stück mit dem Auto zu fahren ging er am nächsten Tag die Strecke zurück. Gerade einmal 2 Monate ist es her das die Amerikaner einmarschiert und die Taliban gestürzt wurden da begibt sich der Autor auf seinen Fußmarsch. Ein Wunder das er das durchgehalten hat und auch das er nicht erschossen wurde. Rory Stewart schreibt fesselnd und mit viel Gefühl. Warum er sich aber dieser Strapaze aussetzt habe ich auch am Ende des Buches nicht verstanden. Er beschreibt ein Land mit einer faszinierenden Geschichte und einer zum Teil grauenhaften Gegenwart, Gewalt, Hunger, Elend und Unterdrückung. Sein Wissen über die Geschichte und die Verknüpfung dieser mit den Stationen seiner Reise ist absolut lesenswert.
Ein Buch was ich nur empfeheln kann.


Kamikaze
Kamikaze
von Bohdan Arct
  Broschiert

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen lange her, 9. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: Kamikaze (Broschiert)
Dieses Buch habe ich Ende der 80'er im Regal meiner Eltern gefunden. Kamikaze, "göttlicher Wind" so nante man den Taifun der die mongolischen Invasoren an der Küste Japans zerschellen ließ, als sie zu Dschingis Khans Zeiten versuchten Japan zu unterwerfen. Und am Ende des 2. Weltkrieges versuchten die japanischen Militärbefehlshaber einen künstlichen Kamikaze heraufzubeschwören, in Form von Piloten die ihre Flugzeuge auf Schiffe und Hafenanlagen der US-Army stürzen lassen ohne auszusteigen. Dieses Buch beschreibt den Werdegang eines solchen Piloten, mit all den Denkstrukturen Japans die geprägt sind von Würde, Treue und absoluten Gehorsam im Sinne der Samurai. Ich war damal 16 und habe diese Buch verschlungen,leider habe ich es bis jetzt noch nicht wieder gelesen. Aber es ist ein absolut empfehlenswertes Buch.


Seite: 1