ARRAY(0x9ccc8ab0)
 
Profil für Chick-Lit-Junkie > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Chick-Lit-Junkie
Top-Rezensenten Rang: 391.761
Hilfreiche Bewertungen: 56

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Chick-Lit-Junkie "kombiball2" (Stuttgart)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Bitte nicht füttern: Roman
Bitte nicht füttern: Roman
von Sarah Harvey
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

3.0 von 5 Sternen Nicht ihr bestes..., 9. März 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bitte nicht füttern: Roman (Taschenbuch)
...aber dennoch ganz nett zu lesen.

Ich habe bisher alle Bücher von Sarah Harvey gelesen, aber dieses hier fällt gegenüber den anderen ein wenig ab. Warum ist das so? Nun, die Hauptfiguren sind liebenswert und bestens zum Identifizieren geeignet wie immer, besonders der Sternekoch Rory und sein Freund Monty hatten es mir angetan.

Was mir aber gar nicht gefallen hat, war die auf gerade mal 50 Seiten hingequetschte Intrige am Schluss, die doch ziemlich aus heiterem Himmel kommt. Erstens erschienen mir die Motive einer der Intrigantinnen doch arg unglaubwürdig, und zweitens hatte man nach dem gemächlichen Fluss der ersten 280 Seiten den Eindruck, dass da auf Teufel komm raus noch ein Knaller untergebracht werden muss. Leider verpufft der Knaller ziemlich, und es ist sofort klar, wie das ganze ausgehen wird. Das hätte sich Sarah Harvey sparen können - oder es besser ausarbeiten.

Alles in allem eine nette Geschichte zum Zwischendurchlesen. Ich hoffe aber, dass nächste Buch von Sarah Harvey bietet wieder etwas mehr.


Sahnehäubchen: Roman
Sahnehäubchen: Roman
von Anne Hertz
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

4 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieder mal ganz wunderbar!, 11. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Sahnehäubchen: Roman (Taschenbuch)
Mein "Sahnehäubchen" kam gestern, und ich sag mal so: Tagsüber kaum ansprechbar, weil Nase im Buch, Kinder abgewimmelt (spielt alleine, Mama hat keine Zeit), weil Nase im Buch, abends spät ins Bett gegangen, weil Nase noch im Buch - ja Herrgott, dann muss es ja gut gewesen sein! Und das wars auch! Es war wieder richtig schöööööön! Die Figuren sind wie immer liebevoll und facettenreich gezeichnet, die Story originell, ich hab mit Nina gelacht, gelitten und Wut gehabt. Nur ungern hab ich mich von den Figuren verabschiedet, und ehrlich gesagt, so richtig hab ich das auch noch nicht. Besonders Nina und eine der anderen Figuren sind mir sehr ans Herz gewachsen (aus Spielverderbergründen sag ich aber jetzt nicht welche).

Bei Anne Hertz frag ich mich ja nach dem Lesen immer, ob das hier jetzt ihr bestes Buch war oder ob die anderen genauso gut waren - schwierig zu sagen. Jedes ist toll, ich liebe sie allesamt. Aber doch, ich glaub, das Sahnehäubchen hab ich im Moment am liebsten - zumindest bis zum nächsten Buch, auf das ich mich jetzt schon riesig freue.

Macht weiter so, Ihr beiden, Ihr macht mir sehr viel Freude mit Euren Büchern!


Hör auf zu weinen
Hör auf zu weinen

5.0 von 5 Sternen Sensationell!, 5. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Hör auf zu weinen (Audio CD)
Ein Geier-Album ohne Gassenhauer? Ganz besinnlich und ruhig? Ja, geht denn das?
Das geht. Und wie das geht! Man muss natürlich bereit sein, sich darauf einzulassen, wer Fetenmucke haben möchte, sollte das Album lieber zu einem anderen Zeitpunkt hören. Aber an einem schönen ruhigen Winterabend kann man sich wunderbar von der bittersüßen Melancholie dieses Albums umfangen lassen. Das ganze wird getragen von Friedel Geratschs unverwechselbarer Stimme, die ich zu solch leisen Tönen gerne mal öfter hören würde!

Mich hat das ganze auf den ersten Hör süchtig gemacht.

Friedel wäre natürlich nicht er selbst, wenn bei ihm nicht auch die Melancholie teilweise noch mit einem hintergründigen Augenzwinkern daherkäme, das macht das ganze aber nur noch schöner. Anspieltipps mag ich eigentlich gar keine geben, jeder der 11 Songs ist perfekt, Durchhänger gibt es keinen. Ganz besonders gefallen mir aber "Kurze Hemden" (find ich musikalisch sehr interessant!), "Sehnsucht nach der Sehnsucht" und das fantastische "Und die Zeit vergeht".

Spätestens nach dem Hören dieser CD müsste eigentlich auch dem Letzten klar sein, dass Friedel einer der besten Songschreiber ist, die hier in Deutschland frei rumlaufen - zu schade, dass das nicht mehr gewürdigt wird!

Was für eine wunderbares Album, ich will mehr, mehr, mehr davon!


Brillanz de luxe. Prachtvoller Schmuck mit Swarovski-Perlen & Co.
Brillanz de luxe. Prachtvoller Schmuck mit Swarovski-Perlen & Co.
von Petra Pietsch
  Taschenbuch

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Der schöne Schein trügt..., 31. Juli 2010
... in diesem Buch finden sich zwar schöne Ideen, aber die Anleitungen... die Anleitungen! Das geht schon bei den Grundanleitungen los; mit welchen Perlengrößen umperle ich denn beispielsweise einen Cabochon? Es geht dann irgendwie aus dem weiteren Text hervor, dass es 4 und 6 mm sind, aber eine klare Anleitung geht anders. Oder das Set auf der nächsten Seiten: Beim ersten Set wird nur der Materialverbrauch für die Ohrringe hingeschrieben (und der auch noch falsch!), der für das Collier fehlt völlig, und da die Fotos nicht das komplette Stück scharf zeigen, sondern mit Unschärfen arbeiten, kann man das benötigte Material noch nicht mal anhand des Fotos ermitteln. Und so geht es weiter, weder werden Größenangaben für die Cabochons gemacht noch für die Strasssteine. Und wenn ein Set beschrieben wird, wäre es schon sehr hilfreich, wenn das für jedes einzelne Element des Sets der Materialbedarf stehen würde und nicht nur wahlweise für irgendein Element oder für alle - welches es jeweils ist, muss man raten, das steht nicht dabei.

Die Anleitungen selber sind sehr sparsam gestaltet, geübte Perler kriegen das so hin, vorausgesetzt, sie haben zufällig die richtige Menge Material in der richtigen Größe da. Für Anfänger geht das gar nicht.

Prädikat: Schöne Ideen, schöne Bilder, aber zum Nacharbeiten absolut unbrauchbar. Finger weg!


Trostpflaster: Roman
Trostpflaster: Roman
von Anne Hertz
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

19 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mal wieder großartig!, 5. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Trostpflaster: Roman (Taschenbuch)
Ich hab vorgestern und gestern das "Trostpflaster" verschlungen - und es war mal wieder GANZ GANZ TOLL! Nachdem mir schon die ersten drei Bücher von Anne Hertz ganz viel Freude gemacht haben, hatte ich große Erwartungen an das neue - und ich wurde nicht enttäuscht! Man gewinnt jede der Figuren (na gut: Fast jede) auf Anhieb lieb und ist am Schluss richtig traurig, dass man sich schon wieder von ihnen trennen muss. Außerdem gefällt es mir sehr gut, dass die Personen immer sehr facettenreich gezeichnet sind, sprich, es ist nicht immer alles gut oder böse, schwarz oder weiß, sondern jede Figur macht ihre eigenen Fehler und muss sich dafür verantworten - halt genau wie im richtigen Leben.

Unbedingt lesen!


Ach, wär ich nur zu Hause geblieben: Lustige Urlaubsgeschichten
Ach, wär ich nur zu Hause geblieben: Lustige Urlaubsgeschichten
von Kerstin Gier
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,99

21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kerstin ist die beste!!, 18. Juni 2007
Seit "Männer und andere Katastrophen" fiebere ich jedem neuen Buch von Kerstin Gier entgegen, um es dann in kürzester Zeit zu verschlingen, immer wieder in den bereits verschlungenen Büchern drin herumzublättern und auf das nächste neue Buch zu warten. Und bisher hat sich das Entgegenfiebern noch jedesmal gelohnt!

So auch diesmal. Diesmal ist es kein Roman, sondern eine Geschichtensammlung rund um das Thema Urlaub und was einem da so alles passieren kann. Ich habe jede einzelne Geschichte geliebt, weiß aber nicht, ob jetzt die Geschichte mit Chris dem Bei-Kerstin-Urlaubmacher oder die aus dem Ferienheim die beste ist. Nicht nur bei diesen beiden habe ich mich köstlich amüsiert.

Natürlich ist das Buch wie immer supertoll geschrieben und wie immer muss ich jetzt wieder warten, bis Kerstins nächstes Buch erscheint... Ich ziehe nicht nur meinen Hut, sondern gleich die ganze Hutsammlung!


Frischluftkur
Frischluftkur
von Kirsten Rick
  Taschenbuch

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Was bitte war das denn???, 14. November 2006
Rezension bezieht sich auf: Frischluftkur (Taschenbuch)
Dass Kirsten Rick schreiben kann, wissen wir seit "Schlüsselfertig". Den Roman hab ich damals sehr genossen und mich dann auch gewaltig auf die "Frischluftkur" gefreut. Umso bitterer war dann leider die Enttäuschung - nicht nur, dass die Story an den Haaren herbeigezogen und mehr als nur ein bisschen krude ist, obendrein vermisst man auf jeder Seite den Witz, den "Schlüsselfertig" noch ausgezeichnet hat.

Aber das ist noch nicht das Schlimmste. Am allermeisten habe ich mich darüber geärgert, dass Kirsten Rick jede einzelne ihrer Figuren fortwährend der Lächerlichkeit preisgibt. Wenn die Autorin schon keine Sympathie für ihre Figuren entwickelt, wie kann sie es denn dann vom Leser erwarten - oder gar, dass der Leser sich mit den Figuren identifiziert?


Venus allein zu Haus: Roman
Venus allein zu Haus: Roman
von Jana Voosen
  Taschenbuch

7 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse!, 31. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Venus allein zu Haus: Roman (Taschenbuch)
Sie wird immer besser, die Jana Voosen! Nachdem "Schöner lügen" ein veritabler Anfang war und "Er liebt mich" ein wunderbar leichtes Sommervergnügen, ist ihr neuer Roman einerseits urkomisch und andererseits mit viel Tiefgang und wunderbar herzerwärmend. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.

Außerdem schafft es Jana Voosen, ihre Hauptfigur, die ja nun wirklich eine Menge Macken, Schrullen und Merkwürdigkeiten mit sich herumträgt, so sympathisch erscheinen zu lassen, dass man sich beim Lesen jederzeit mit ihr identifizieren kann. Auch die anderen Figuren sind mit sehr viel Liebe gezeichnet.

Und die Idee der Story an sich ist sicherlich nicht nagelneu, aber das Buch ist so toll geschrieben, dass es ein absolutes Lesevergnügen ist.


Seite: 1