Profil für Poseidon > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Poseidon
Top-Rezensenten Rang: 280.263
Hilfreiche Bewertungen: 85

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Poseidon "Poseidon" (Erding)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Toilettendeckel - WC Deckel Muschel + Sand in 3D Technik
Toilettendeckel - WC Deckel Muschel + Sand in 3D Technik
Wird angeboten von Kronenburg Handel GmbH
Preis: EUR 23,95

1.0 von 5 Sternen Bruch des Deckels nach wenigen Wochen - Konstruktionsfehler, 22. März 2015
Wir haben zwei davon in Verwendung. Während der eine nach fast einem Jahr immer noch gut aussieht und keinerlei Gebrauchsspuren aufweist, so ist hingegen beim zweiten bei der ersten Anschaffung die Brille vorne gebrochen. Bei der Neuanschaffung brach nun nach wenigen Wochen der Deckel. Dabei entstand durch ein einfaches darauf sitzen erst ein Riss am Scharnier hinten. Es folgte ein kompletter Sprung, weswegen der Deckel nur noch zur Hälfe sich auf der Brille befindet und die zweite Hälfe komplett abgebrochen ist.
Vergleicht man dies mit der Anschaffung für das Gästebad, so bemerkt man, dass die Noppen unten im Deckel hinten beim Schließen NICHT die Brille berühren. Dadurch entsteht auch bei geringen Gewichten eine unnötige Belastung des Acryls, da der Deckel von den hinteren Scharnieren bis zur vorderen Berührung der Brille frei schwingt. Durch die fehlende Entlastung kommt es zwangsweise zu einem Bruch. Aus meiner Sicht eine Schlamperei, die einfach behoben werden kann - durch den Hersteller.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 23, 2015 9:44 AM CET


Angelcare Windeleimer Nachfüllpack 3er Pack
Angelcare Windeleimer Nachfüllpack 3er Pack
Wird angeboten von Baby-Direkt
Preis: EUR 21,89

1.0 von 5 Sternen Fehlerhafte Charge, 7. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Seit nunmehr 18 Monaten nutzen wir Angel Care und waren stets zufrieden. Trotz des gehobenen Preises war es eine gute und nahezu geruchlose Lösung für die Windelentsorgung unseres Sohnes. Doch diese bestellte Charge trieb mir die Zornesröte ins Gesicht. 2 "Ringe" waren fehlerhaft und rissen permanent ein, was zu einer "angenehmen Geruchsentfaltung" beitrug. Die Risse entstanden dauerhaft, d.h. nicht nur am Anfang oder gen Ende eines "Rings", sondern vom Anfang bis Ende der Benutzung. Die Handhabung unterschied sich nicht von denen in den vergangenen 18 Monaten. Eindeutiges Qualitätsdefizit, das hoffentlich mit der nächsten Bestellung nicht mehr besteht. Ansonsten wird es sicherlich eine alternative Lösung finden lassen - der Anspruch an Qualität des Produkts erfolgt über den Preis der Ware. Entweder Preis runter oder selbst mehr in die Qualitätssicherung investieren. Aber so geht es nicht dauerhaft weiter.


Osram LED Star PAR16 3,9W (ersetzt 35W), Sockel GU10, extra warmton (827), Reflektorform 50 mm, 230V, 36° Abstrahlwinkel 910348
Osram LED Star PAR16 3,9W (ersetzt 35W), Sockel GU10, extra warmton (827), Reflektorform 50 mm, 230V, 36° Abstrahlwinkel 910348
Preis: EUR 7,45

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Toll, wenn die Lebensdauer länger wäre, 24. September 2014
Sehr helles, aber nicht kaltes Licht. Jedoch finde ich die Ausfallquote von 50% sehr hoch. Die Spots lebten nicht länger als den theoretischen Maximalbetrieb von 250 Stunden (15.000 werden von OSRAM angegeben). Dazu stelle ich mich nicht alle 10 Tage auf eine Leiter, um Lampen zu tauschen, Geld auszugeben und einen riesigen Müllberg zu produzieren, den LED-Lampen durch ihre Effizienz und Langlebigkeit ja nicht erzeugen....sollten...theoretisch. Daher sehr enttäuschend das Ganze. Zweite Chance würde ich zu gegebener Zeit aber wieder einräumen, da LED sich nicht unangenehm aufheizen wie Halogene.


Puma Complete Ventis 2 185158, Herren Sportschuhe - Running, Weiss (white-silver metallic-lime 07), EU 45 (UK 10.5) (US 11.5)
Puma Complete Ventis 2 185158, Herren Sportschuhe - Running, Weiss (white-silver metallic-lime 07), EU 45 (UK 10.5) (US 11.5)
Wird angeboten von Runmarkt

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leichter, gut sitzender Laufschuh, 5. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Schuh nutze ich zum Training auf Cross-Trainer, sowie für das Laufen draußen. Der Schuh wirkt in meiner Größe (45, eigentlich habe ich 44) recht groß an meinen Füßen. Das Fußbett ist sehr angenehm und bietet beim Lauf eine gute bis sehr Polsterung und Dämpfung. Dabei hat man stets einen sehr guten Halt (durch schwächere Bänder neige ich zu einem leichten Umknicken, wenn die Seiten nicht stark genug sind). Ledigliches Manko ist die Säuberung. Durch die Musterung ist anfallender Dreck sehr schwer zu entfernen und den Schuh richtig sauber zu kriegen. Ansonsten TOP!!


Sony Ericsson Xperia arc S Smartphone (10.7 cm (4.2 Zoll) Touchscreen, 8.1 Megapixel Kamera, Android 2.3 OS,  1GB Speicher) midnight blue
Sony Ericsson Xperia arc S Smartphone (10.7 cm (4.2 Zoll) Touchscreen, 8.1 Megapixel Kamera, Android 2.3 OS, 1GB Speicher) midnight blue

24 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unzählige Mängel im Detail, 4. August 2012
Das Handy macht in den ersten Tagen einen sehr guten Eindruck. Doch danach legt das Arc S einen qualitativen Sturzflug hin.

Design und Verarbeitung:
Handy liegt sehr gut in der Hand und das Gewicht ist angenehm niedrig. Das ganze Chassis besteht aus Plastik, was nicht unangenehm sich anfassen lässt. Alleinig der Deckel zum Akku ist mit gewissen Nervenkitzel zu öffnen, da man hier das Gefühl hat, er könnte beim Öffnen brechen. Die drei Knöpfe vorne unten besitzen keine genauen Druckpunkte, d.h. dass die beiden Äußeren an den Kanten schlecht bedienbar sind.

Nutzung und seine Hürden:
Sony bietet für sein Arc S ein Update auf Android 4.0.4. Nach der Installation verschwindet auch das Sony Ericsson Logo aus der Software verschwindet und SONY nur noch enthält. Android ist schön angepasst und Timescape weiß durchaus zu gefallen. Unzählige Apps lassen sich jedoch durch den geringen Speicher nicht installieren. Die Nutzung der mitgelieferten Micro SDcard hilft nur bedingt weiter, da die darauf installierten / ausgelagerten Anwendungen keine Widgets anbieten können. Selbst die auf SDcard installierten Apps verlangen nach internen Speicher. Somit ist eine 8GB Speicherkarte nicht DIE Lösung oder Alternative zu geringen internen Speicher. Lieber auf die Kartenerweiterung verzichten, dafür mehr interner Speicher. Auch der geringe Arbeitsspeicher merkt man relativ schnell, wenn man mehrere Anwendungen parallel geöffnet hat. Das Scrollen innerhalb der Anwendungen oder zwischen den Bildschirmen ruckelt.
Größtes Manko ist WLAN bzw. Umschalten zwischen UMTS und WiFi. Warum? Ich verwende WPA2 zuhause und integrierte das Arc S mittels WPS - super, klappte auch. Jedoch hat Android 4 massive Probleme mit stabilen WLAN-Verbindungen. Zum Beispiel beim Surfen. Ruft man via WLAN eine Seite auf und liest diese, möchte nach 2 Minuten auf eine neue Seite gehen, wird zwar angezeigt, dass WLAN-Verbindung besteht, jedoch funktioniert diese nicht. Auch die Qualität des Signals ist katastrophal. Distanz zum WLAN-Router ist keine 2 Meter und es schwankt von Vollausschlag bis Null. Alle anderen Geräte weißen dies nicht auf, wodurch der WLAN-Router auszuschließen ist. Schaltet man nun auf UMTS um, sprich deaktiviert WLAN und aktiviert dies wieder, funktioniert es auch wieder... Bis zu der nächsten "Surfpause". Google Play Store zeigt gleiches Phänomen. Nutzt man z.B Facebook über WLAN, hat Probleme und schaltet dies ab, wechselt zurück in die App und möchte das ganze über UMTS / 3G weiternuzen, schmiert das komplette Handy ab. Es friert ein und verharrt darin ca. 2 Minuten. Dabei wird UMTS / 3G so stark penetriert, dass das Handy unangenehm warm wird und Strom frisst ohne Ende (5% nach Neustart). Plötzlich schaltet sich das Handy schwarz...einschalten lässt es sich nun nicht mehr. Akku entfernen, wieder einbauen und schon lässt es sich wieder starten. Leider ist genau dieses Szenario nicht selten.

Anderes Beispiel der Performance:
Symbol "Telefon" auswählen - hierbei sollte der bekannte Ziffernblock auftauchen, sowie eine Historie von gewählten Nummern. Im Adressbuch befinden sich 20-30 Kontakte bei einer Historie von 3 Anrufen. Klick auf "Telefon" - Bildschirm wird schwarz - 4-5 Sekunden später baut sich die Tastatur auf. Das gleiche bei Auswahl der Kontakte. Diese Beschreibung trifft auch auf ein frisch gestartetes System zu!

Fazit:
Durch die Netzprobleme und den dadurch resultierenden Neustarts, zu geringer Speicher und der nun Ankündigung, dass Android 4.1 nicht mehr für das Arc S erscheinen wird. Das Problem mit dem WLAN ist Sony seit Mai bekannt, jedoch passiert hier auch nichts mehr. Für mich ist Stabilität und funktionierendes Netzwerk, egal welches, extrem wichtig. Aber genau hier patzt das Arc S und schränkt dadurch die Benutzung sehr stark ein. Netz wechseln und das Handy schmiert ab? Wir sind im 21.Jhd. Das darf nicht passieren. Das muss vorher getestet worden sein und das suggeriert mir dieses Handy mit Android 4.0.4 gänzlich gar nicht. Und dann 265 EUR dafür verlangen? Ein Downgrade ist mit Bordmitteln auch nicht möglich. Das ärgert mich, das ärgert mich gewaltig, weil Durch Schlampigkeit das ganze verursacht wird und hinter ignoriert man das auch noch (keine Patches).
Kommentar Kommentare (17) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 4, 2013 4:18 PM MEST


Logitech Squeezebox WLAN-Radio schwarz
Logitech Squeezebox WLAN-Radio schwarz

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Toller Klang, katastrophale Bedienung, 14. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Squeezebox arbeitet(e) bei uns in einem Haushalt mit einem eigenen Home Server, inkl. Squeezebox Server. Der Klang von diesem Gerät ist schlichtweg atemberaubend, wenn man die Größe des Gerätes betrachtet und die Dynamik des Klanges. Leider hört es hier schon auf mit den positiven Dingen. Die Bedienung ist absolut unterirdisch, damit meine ich die Menüstruktur, als auch die Einstellungsmöglichkeiten und Wege der Einstellungsmöglichkeiten (Squeezebox Server, mysqueezebox.com, App). Die Bedienung mit dem Rad mag sinnvoll erscheinen, wenn aber die Menüstrukturen entarten, ist das mit dem Rad drehen leider nicht mehr sehr komfortabel. Auch ist ein Wechsel zwischen "mysqueezebox.com" zur eigenen Bibliothek, dies entspricht der eigenen MP3-Sammlung, ist das Thema "Internetradio" erst einmal Geschichte. Die Option wird aus dem Menü gestrichen und die Kurzwahl-Tasten um das Display beinhalten dann auch nicht mehr die Radiostationen, wie man sie zuvor belegt hat. Recherchen im Internet in das direkte Forum von Logitech sind nicht zufriedenstellend. Fehlermeldungen auf Verbindungsprobleme bzgl. "mysqueezebox.com" ebenfalls. Sie sind auch nicht nachvollziehbar. Im ersten Schritt registriert sich die Squeezebox noch dort am Server, im nächsten Schritt stimmt angeblich das Passwort nicht mehr. Apropos... sollte das vergessen worden sein, kann sich logischerweise auch die Squeezebox nicht mehr bei mysqueezebox.com registrieren. Wird das Passwort geändert, muss die Squeezebox auf "Fabrikzustand" zurückgesetzt werden.

Nach 2 Nächten Ärger mit der Bedienung nach vergessen des Passwortes fliegt sie raus. Solange alles lief, wunderbar. Aber wehe, etwas geht von diesem schmalen Grad der Funktionalität ab, dann stößt man an die Grenzen der Bedienbarkeit. Es liegt kein logisches Konzept dahinter.

Momentan ist ein Hersteller für mich führend in diesem Bereich von Internetradios: Philips. Guter Klang, keine ausufernde Menüs, auf das wesentliche konzentriert: Musik abspielen, egal woher sie kommt. Was interessieren mich die Möglichkeiten von App-Installationen wie Facebook oder Newsreader auf einem Display, das eine geringere Auflösung hat wie mein Handy?

Logitech, setzt nicht die technischen Möglichkeiten um, damit sie umgesetzt werden. Sondern denkt mal über das Wort "Usability" nach. Benutzerfreundlichkeit ist der Weg in den Geldbeutel des Kunden. So war er es auch... aber das letzte Mal!


Visual Basic 2008 - Mit Visual Studio 2008 Express Edition auf DVD: Einfach programmieren lernen (easy)
Visual Basic 2008 - Mit Visual Studio 2008 Express Edition auf DVD: Einfach programmieren lernen (easy)
von Günter Born
  Taschenbuch

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Einstieg, aber..., 16. Juni 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch ist gezielt für Einsteiger gedacht und setzt das ganze auch sehr gut um. Schritt für Schritt wird der Aufbau und Funktionsumfang von Visual Basic 2008 dem Anwender an Hand von kleinen Beispielen näher gebracht. Die Kapitel (9 Stück) haben dabei eine angenehme Länge (20-30 Seiten) und der Aufbau, sowie Schreibstil ist angenehm. ABER ab Kapitel 6 schleicht sich das Gefühl ein, als wäre den Authoren die Zeit verronnen und das Buch muss noch schnell fertiggestellt werden. In Kapitel 7 hatte ich teils das Gefühl, als würden Seiten fehlen, manche Sachen bleiben ungeklärt, wie die Code-Schnipsel zueinander stehen oder ob der Beispiel-Code mit dem vorangegangen in das Programmbeispiel zusammengehört oder ob es eine allgemeine Erklärung ist.

Das Buch ist für mich eine gute und günstige Ergänzung zu Michael Koflers "Visual Basic 2008"-Buch und sollte nur das Ziel haben, den Einstieg in eine Programmiersprache zu erleichtern. 3 Sterne wären zu wenig. 4 mit Auge zudrücken.


be quiet Straight Power BQT E6-550W PC Netzteil ATX 2.2 550 Watt
be quiet Straight Power BQT E6-550W PC Netzteil ATX 2.2 550 Watt

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Be quiet: Name ist Programm, aber..., 16. April 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Netzteil ist superleise und nur in einem stillen Raum hörbar, zudem die aktuelle Grafikkarten-Generation lauter sind. Die Leistung von 550W und einer Effizienz von 80+ reicht für aktuelle Spiele-PCs aus. Kabelanschlüsse reichen aus und sind fein säuberlich getrennt, wie auchc beschriftet. Leider fehlt es am Kabelmanagement, was aber verschmerzbar ist.


HP Officejet J6424 Multifunktionsgerät mit Fax
HP Officejet J6424 Multifunktionsgerät mit Fax

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Undurchdachte Lösung, schlechte Treiber, 9. April 2009
Ergänzend zu den Worten meiner "Vorredner" ist die fehlende Nutzbarkeit des Kopierens an dem Gerät als "Stand-Alone". Es ist ZWINGEND erforderlich, dass ein PC eingeschaltet ist, der mittels der HP-eigenen Solution Center Software eine Verbindung zum Gerät aufbaut. Nur dann kann man am Gerät direkt kopieren. Klingt komisch, ist aber so und auch so von HP beschrieben.

Auf der anderen Seite ist die Suite. Soviele Probleme hatte ich noch NIE mit einem Druckertreiber. Gestern noch remote gescannt, heute morgen geht die Suite nicht mehr zu starten. Neuinstallation wirft Problemmeldungen auf. Interessante ist: es wurde am PC weder was installiert, noch deinstalliert. Auch frisst die Suite Performance ohne Ende. An einem Gerät mit XP SP3 braucht die WLAN-Verbindung inzwischen 2-3 Minuten, bis sie steht. An einem Gerät OHNE Suite, sind es nicht mal 20 Sekunden.

Das letzte Kombi-Gerät, was ich bei HP bezogen habe.

UPDATE:
Windows 7 Support gibt es NICHT. Wer dennoch das Gerät wenigstens als Drucker nutzen möchte, muss im Geräte-Manager den erkannten Drucker löschen, um danach erneut zu installieren - Support-Anfrage und Antwort:
"> 3. Installation:
>
> - Klicken Sie dazu auf "Start" (Windows Logo) - "Systemsteuerung" -
> "Drucker
> - Klicken Sie bitte oben auf: "Drucker hinzufügen"
> - Wählen Sie bitte: "Einen lokalen Drucker hinzufügen"
> - Setzen Sie nun den Haken bei "Einen neuen Anschluss erstellen"
> - Wählen Sie dann "Standard TCP / IP Port" aus
> - Klicken Sie dann auf WEITER
> - Bei Gerätetyp wählen Sie: "TCP / IP Gerät"
> - Bei "Hostname oder IP Adresse" geben Sie die IP des HP All in One
> Gerätes ein
>
> HINWEIS: Verwenden Sie bitte hier genau die IP Adresse, die Sie bei
> Punkt 2 dieser Anleitung ausfindig gemacht haben!
>
> - Nehmen Sie den Haken bei: "Den Drucker abfragen und den zu
> verwendenden Treiber automatisch auswählen" raus
> - Klicken Sie auf WEITER
> - Wählen Sie nun "Standard" aus
> - Klicken Sie auf WEITER
>
> HINWEIS: Führen Sie bitte zunächst ein Update der Windows
>Treiberdatenbank durch. Klicken Sie dazu auf den Button: "Windows
> Update" und warten Sie bis der Vorgang abgeschlossen ist.
>
> - Wählen Sie nun als Hersteller "HP" aus
> - Wählen Sie dann zwischen folgenden, kompatiblen Treibern:
>
> ***********************************
>
> Deskjet 6500 Series
> Deskjet 6980 Series
> Desket 990c Series
> Officejet Pro K550 Series
>
> ***********************************
>
> - Klicken Sie auf WEITER
> - Übernehmen Sie den Druckernamen
> - Klicken Sie auf WEITER
> - Klicken Sie auf "Testseite drucken""

Nach der Installation ist NUR DRUCKEN MÖGLICH! Multifunktionstasten am Gerät sind nicht nutzbar, da durch fehlenden Treiber keine VErbindung mit Windows 7 aufgebaut werden kann. Software ist auch innerhalb Windows XP trotz Updates eine Katastrophe. Während Software-Suite in Windows alles OK meldet, ist dies am J6424 nichts in Ordnung. Es kann nach einem Fehler KEINE VERBINDUNG zum PC mehr aufgebaut werden.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 22, 2010 10:52 AM CET


Sapphire Radeon HD 3850 512MB AGP 8x
Sapphire Radeon HD 3850 512MB AGP 8x

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Warum keine ATI mehr..., 6. April 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wenn die Karte läuft, ist sie ein Segen für ein AGP-System. Bei mir war es ein Athlon 64 X2 4000+ mit einem AGP-Port, 2 GB RAM und 400 Watt Netzteil von be quiet! Man kann gut Drakensang und Race Driver Grid auf 1680 x 1050 spielen. ...wären da nicht die Problematik mit den Treibern. In einem Zeitraum von bis 2 Stunden bricht das Spiel ab und erzeugt einen Bluescreen, basierend auf einer Endlosschleife (ati2dvag). Die Ereignisanzeige protokolliert das auch fleißig mit (ati2mtag). Egal welche Treiberversion man nutzt (die auf der CD oder die neueste von Sapphire), egal ob XP Pro SP2 hat oder SP3. Das Ding schmiert ab. Selbst auf einem neuinstallierten System mit aktuellen Treibern für alle Komponenten und nur einem Spiel (Grid): es knallt einfach.

Selbst bei einer X850 XT ist das Problem, somit KEIN Hardware-Defekt!

Wenn man danach googelt, findet man auch massig Informationen hierzu, aber KEINE LÖSUNG. Das Problem existiert teils sogar 2004, 2006 vermehrt und kein Patch und keine Lösung. Auf ATI-Seite wird man auch nicht fündig. So stelle ich mir keinen Service seitens Hersteller vor.

Danke ATI. Das war's. In unserem Haushalt wird es in Zukunft keine ATI-Grafikkarte mehr zum Einsatz bringen.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 23, 2009 1:23 AM MEST


Seite: 1 | 2 | 3