Profil für BlackUmbrella > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von BlackUmbrella
Top-Rezensenten Rang: 27.164
Hilfreiche Bewertungen: 117

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
BlackUmbrella

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
Der Kautions-Cop
Der Kautions-Cop
DVD ~ Jennifer Aniston
Preis: EUR 4,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz in Ordnung, 25. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Der Kautions-Cop (DVD)
Nette Komödie mit origineller Grundidee (Kautionscop jagt seine Ex) und zwei entspannten Hauptdarstellern. Richtig toll ist der Film allerdings nicht.

Pro: Die Bilder sind schön. Es wird viel mit Autos herumgeheizt und ein wenig jugendfrei geprügelt und in der Gegend rumgeballert. Einige Dialoge sind recht witzig. Die Location Scouts und die Set Designer haben gute Arbeit geleistet, die Handlung spielt sich also vor ansprechender Kulisse ab. Und da auch die Chemie zwischen dem Schotten und der "Friends"-Zicke stimmt, wird eszudem nochrichtig romantisch.

Contra: Dass hat man alles schon 10.000mal gesehen. Die Story bleibt jederzeit völlig vorhersebar. Die Nebenfiguren sind sehr grob gezeichnet, kommen rüber wie aus einer Grabbelkiste für abgeschmackte Archetypen.Der Film ist wenig spannend und reiht überhaupt ein altbackenes Klischee an das Nächste. Die insgesamt gute Besetzung hilft kaum.

Meine Meinung: Letztlich vor allem ein Film für Fans der beiden Hauptdarsteller und Freunde leichter Komödien.Ist aber glaube ich keine Überraschung für niemanden. Die ganzen miesen Bewertungen hier finde ich zu hart. Es gibt Schlimmeres als Aniston-Rom-Coms. :-)


Agnes: Roman
Agnes: Roman
von Peter Stamm
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Buch mit kleinen Schwächen, 11. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Agnes: Roman (Taschenbuch)
Gutes Buch. Durch die sprachliche Verknappung erreicht Stamm viel mehr als andere Autoren durch aufgeblasene Satzungetüme. Auch das beliebte Zitieren klassischer Motive entfällt (fast) vollständig. Die Figuren wirken realistisch und sind trotz ihrer gelegentlichen Überspanntheiten sympathisch. Die spröde Liebesgeschichte ist echt schön, die Handlungen der Figuren bleiben nachvollziehbar, der berühmte Sog entsteht irgendwann von ganz alleine "Agnes" liest sich schnell weg und hinterlässt dennoch Eindruck. Dass alles immer so furchtbar traurig sein muss, ist wohl Genre, Zielgruppe und Herkunftsland geschuldet. Auch das verschwommene Finale hätte Stamm anders gestalten können. Da lag bestimmt noch ein "Schluss 3" in der Schublade, der wäre vielleicht interessanter gewesen als das abgedruckte Ende. Trotzdem deutlich besser als alles, was ich jemals in der Schule lesen musste!


Angels & Airwaves - Love [Blu-ray]
Angels & Airwaves - Love [Blu-ray]
DVD ~ Gunner Wright
Preis: EUR 15,94

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Interessanter Versuch..., 8. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Angels & Airwaves - Love [Blu-ray] (Blu-ray)
Bleibt dann aber dabei. Nicht wirklich ein großer Wurf. Die Parallelen zu größer budgetierten Werken sind zu offensichtlich. Respekt, was man mit so einen geringen Budget erreichen kann, Lobeshymnen auf diesen Geheimtipp sind aber trotzdem nicht angebracht. Wo ist der Kick? Wo sind die Momente, die den Film von den tausend anderen, ähnlich gelagerten Produktionen abheben? Wer auf stille Filme steht, die auf eindringliche Art und Weise existenzielle Fragen aufwerfen, ohne sie zwangsläufig zu beantworten, wer intensives Schauspiel und Nachdenken mag, wird diesen Streifen mögen. Aber richtig bewegen, dürfte er vermutlich nur einige wenige. Einen gefälligen Soundtrack und einige durchaus eindrucksvolle Szenen hat er schon zugegebenermaßen schon zu bieten. Fast vier Sterne aus meiner Sicht. Aber im Zweifelsfall dann doch lieber noch mal 2001.


Bad Teacher (Baddest Teacher Edition)
Bad Teacher (Baddest Teacher Edition)
DVD ~ Cameron Diaz
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 4,98

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Launige Komödie, 8. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Bad Teacher (Baddest Teacher Edition) (DVD)
Leute, der Titel des Films lautet "BAD Teacher" und nicht "Dangerous Minds"!
Bei Billy Bob Thornton in "BAD Santa" hat sich doch auch keiner beschwert. Filmfiguren als Vorbilder von gesellschaftlicher Relevanz = Blablabla.
Cameron Diaz ist als Lehrerin doch eh völlig unglaubwürdig. Ich fand es persönlich angenehm mal wieder eine böse Mainstream-Comedy zu sehen, in der die Hauptfigur sich einen absoluten Dreck um Konformität, Anstand und falsches Getue schert.
Zumal einige Gags ("Wie läuft Ihr Weinachtsabend?"; "1A! ; "Hey! Twillight!"; "...ausser bei Abtreibung,natürlich!") wirklich zünden. Die rothaarige Rivalen von Diaz sieht übrigens super verbotoxt aus. Soll so vielleicht von der ebenfalls leicht erstarrten Mimik der großen Blonden ablenken. Aber wie auch immer:
"Bad Teacher" ist eine seichte Comedy mit gutgelaunten Darstellern, witzigen Dialogen, sowie diversen netten Tiefschlägen. Nicht mehr. Nicht weniger.


A Beginner's Guide to Endings
A Beginner's Guide to Endings
DVD ~ Scott Caan
Wird angeboten von media-summits
Preis: EUR 6,92

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einfach ein guter Film, 28. April 2012
Rezension bezieht sich auf: A Beginner's Guide to Endings (DVD)
Ein guter Film, der sich üblichen Konventionen und Konfessionen relativ geschickt zu entziehen versucht. Positiv: Gute Darsteller, schweres Drama und schwarzer Humor, dazu ein eindeutig uneindeutiges Ende( eventuell noch mal zu Keitels starkem Monolog zurückspringen). Weniger toll: Manchmal etwas zu gewollt schräg, kleine Längen. Alles in allem ist "A Beginner`s Guide to Endings" aber hochwertige Independent-Kost - und eine Empfehlung wert.


Die Insel: Roman
Die Insel: Roman
von Richard Laymon
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schwach, will provozieren, 27. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Die Insel: Roman (Taschenbuch)
Storyidee und Setting sind vielverprechend, der Anfang ist auch noch ganz unterhaltsam und kann über die deutlich stilistischen Schwächen des Autors hinwegtäuschen. Ab dem Mittelteil wird`s dann fade: Die eindimensionalen Protagonisten (vor allem die Frauen) verhalten sich wie hirntote C-Movie-Figuren. Die im Prinzip nichtexistente Story holpert und schlingert unlogisch vor sich hin. Sex&Gewalt verkauft sich nun mal gut, da habe auch gar nichts dagegen, aber diese Fantasie war selbst mir zu dumm und präpubertär. Auch der halbwegs gelungene Schlussgag reißt es am Ende nichts mehr raus. Zwei Sterne, gerade noch okay genug, um es durchzulesen, aber zu schundig für alles andere. Wer sich gerne an Metzelfilmen á la "Saw" und "Hostel" delektiert und/oder Genreromane liebt, bei denen der Lebenssaft blutrot zwischen den Seiten hervorquillt, sollte einen Blick riskieren. Alle anderen: Ich würde abraten.


Das Biest in Dir 1 - Das Urteil der Götter
Das Biest in Dir 1 - Das Urteil der Götter
Preis: EUR 6,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Epische High-Fantasy mit Schönheitsfehlern, 27. Januar 2012
Manchmal sind die Dinge genauso wie sie auf den ersten Blick erscheinen - oder zumindest fast. Im Falle von "Das Biest in Dir" habe wir es mit dem Debütroman eines jungen deutschen Nachwuchsautoren zu tun, welcher sich vom Stil her stark an den gängigen Fantasy-Unterhaltungsromanen á la "Die Elfen", sowie damit natürlich auch an den ganz großen Genre-Klassikern orientiert. Warum Hänisch seine Arbeit aber als "literarische Werke" klassifiziert, bleibt rätselhaft. Literarische Werke, dass sind für mich die Bücher von Auster, Hemingway, Proust, Steinbeck, Updike, Yates, Houellebecq oder Christa Wolf. Genreliteratur ist Genreliteratur und sollte einem nicht peinlich sein, wenn man sie zu Papier bringt. Aber okay. Warum vier Sterne? Erstmal merkt man dem Buch an, mit wieviel Herzblut es geschrieben wurde.
Das Setting ist archtypisch, aber detailreich, die Beziehung der beiden Hauptprotagonisten (und Brüder) Ryu und Darius kommt glaubwürdig daher. Auch die Idee, sie zu Angehörigen einer selbsterdachten Rasse zu machen, ist originell und entschädigt etwas für das doch sehr klassische Setting. Es wird insgesamt viel geredet, aber es passiert auch einiges. Ohne zuviel zu verraten: Einmal mehr steht das Schicksal einer ganzen Welt auf dem Spiel.

Mit Dudelsackklängen und epischem Metal im Rücken liest sich das Buch ganz gut weg, warum beide Bände den gleichen Preis haben, obwohl Band 2 deutlich mehr Umfang hat, bleibt das Geheimnis des aavaa-Verlags, der den Büchern seiner "free edition" übrigens folgenden Satz voranstellt: "Dieser Roman wurde bewusst so belassen, wie ihn der Autor geschaffen hat, und spiegelt dessen originale Ausdruckskraft und Fantasie wider."

Ohne nähere Informationen zu diesen Vorgängen haben, klingt dass für mich wie: "Wir sparen uns die Kosten für Lektorat,Korrektorat,Autorenbegleitung und vermutlich auch Marketing, machen also eigentlich gar nichts was man von einem Verlag erwartet, kassieren aber trotzdem Provision." Ich empfehle self-publishing, dass ist angesichts der Möglichkeiten von ebooks und sozialen Netzwerken ohnehin kein Unterschied mehr - und man macht als Urheber im Erfolgsfall einen besseren Schnitt.

Kaufen oder nicht? Der Umfang des zweiten Bands und das spürbare innere Feuer, welches der Erzählung innewohnt hat für mich dann letzlich auch den Ausschlag gegeben, weiterlesen zu wollen - und dass trotz einiger Anfänger-Fehler, wie der Debüt-Krankheit "Endlos erklären, anstatt es dem Leser durch die Handlung der Figuren zu vermitteln". Aber: Dieser Fantasy-Roman ist nicht nur sprachgewaltig, sondern stellenweise auch richtig stark. Ein roher Diamant, der allerdings noch gut Feinschliff vetragen könnte. Schauen wir mal, ob der Autor aus seinen Fehlern lernt - und wie sich dies dann in seinen nächsten Büchern niederschlägt.

3,5 Sterne mit Tendenz nach oben, also 4 Sterne. Empfehlung für Fans epischer High-Fantasy.


Green Lantern
Green Lantern
DVD ~ Ryan Reynolds
Preis: EUR 4,99

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Klischees & Spezialeffekte, 6. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Green Lantern (DVD)
Dieser Film gewinnt durch eine luxuriöse Home-Entertainment-Anlage deutlichst an Wert; Story, Figurenzeichnung und sonstiger Unterbau sind nämlich sehr schwach, "Green Lantern" rettet sich nur durch die sehenswerte Action über die Runden. Und wenn Ryan Reynolds und Blake Lively in gemeinsamen Szenen große Gefühle simulieren müssen, wird besonders deutlich, dass man auch für einen unterhaltsamen Popcorn-Streifen mehr braucht als mittelmäßige Shootingstars, die nur dank ihres guten Aussehens erfolgreich sind. Das Effektspektakel dröhnt und schmettert belanglos vor sich hin, die Weltraumszenen wirken optisch etwas schwammig und unsauber. Wenn Green Lantern allerdings vor einer fetten Riesensonne rumpost, treten solche Kleinigkeiten schnell wieder in den Hintergrund. Als Symphatisant der Grünen Laterne und des Corps (fand die schon immer cool) bin ich etwas enttäuscht, auch wenn der Film ob seines Budgets und der rasanten Action kaum schlecht zu nennen ist.


Brink (uncut)
Brink (uncut)
Wird angeboten von Korte-EDV Internetmarketing & Vertrieb, Preise inkl. MwSt.
Preis: EUR 8,35

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht wirklich, 6. Januar 2012
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Brink (uncut) (Videospiel)
Es gibt viele bessere und ein paar schlechtere Shooter. Die Grafik ist mäßig, Spielfluss, Setting und Leveldesign okay. Die KI-Teamkameraden agieren zumeist wie Lobotomisierte, während die Gegner immer und aus jeder Position zu treffen scheinen. Positiv: Das Balancing der Klassen und Waffen und die Möglichkeit an letzteren rumzubasteln. Negativ: Sogar im Offline-Modus freezt meine Version alle 1 oder 2 Stunden und muss komplett neu gestartet werden - für mich eine unerfreuliche X-Box-Premiere. Der Charaktereditor ist im Gegensatz zum Spiel selber (nur 8 Karten) relativ umfangreich aber sicher nicht der Riesenhit, der zuvor versprochen wurde. Plus: Die Figuren schleichen anfangs wie die Schnecken durch die bieder gestalteten Stages, die träge Zieloptik ist unter aller Sau, wehmütig denke ich an das saubere Abknallen in z.B. "Star Wars: Battlefront" zurück. Und was am SMART-System so giga-revolutionär sein soll, erschliesst sich zu keinem Zeitpunkt - Oldies wie "Stranglehold" oder "Mirrors Edge" hatten so was ähnliches bereits vor Jahren. So läuft es im ganzen Spiel: Gut gedacht, mäßig gemacht. Sicher ist "Brink" aufwändiger produziert als der Egoshooter Next Door, aber leider unsauber gearbeitet, voller Macken, Fehler und Unzulänglichkeiten. Mal wieder ein offener Beta-Test für den aber alle bezahlen müssen. Unsitte. Für weitere Details checkt die anderen Rezis, ich habe einfach keinen Bock mehr, mich noch länger mit diesem Spiel zu beschäftigen. Selbst für 12,99 ein Fehlkauf, manche sehen das vielleicht anders, auf jeden Fall vorher Probespielen.


Narc
Narc
DVD ~ Jason Patric
Preis: EUR 6,97

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hammerfilm, 2. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Narc (DVD)
Atmosphärisch dichter und extrem realistischer Cop-Film jenseits des Mainstreams. In der sterbenden Stadt Detroit ermitteln zwei völlig desillusionierte Drogenbullen im Unterschichts-Mileu, um den Mord an einem Kollegen aufzuklären. Natürlich ist nichts so wie es scheint - aber die Twists sind so innovativ und glaubwürdig wie die ganze Story. Regisseur und Drehbuchautor Joe Carnahan hatte ganz offenbar eine Vision die er durchzusetzen gedachte und hat - wie auch seine Figuren - sehr gut recherchiert. Ray Liotta und Jason Patric räumen voll ab, der Film legt neben vielen gelungenen stilistischen Spielereien (Splitscreen bei der Ermittlungsarbeit-Montage,Flashbacks, Handkamera...)vor allem Wert auf eine gründliche Charakterisierung der Hauptfiguren und die glaubwürdige Darstellung der Ermittlungsarbeit. Explizite Gewalt ist auch dabei, aber nur Mittel zum Zweck, niemals wird auf billigen Voyeurismus gebaut. Der allgegenwärtige Blaufilter und die dunklen Farben verstärken noch die teils schwermütige, teils gefühllose Atmosphäre - aber achtet mal auf die Farbsymbolik, wenn Liotta oder Patric bei ihren jeweiligen Frauen sind. Überhaupt die Nebendarsteller: Super besetzt, auch hier ist der dokumentarisch angehauchte Thriller schlichtweg großes Kino. Ein absolut authentisches Meisterwerk, dass man heutzutage anscheinend niemand mehr im Kino zumuten konnte, weil da leider schon nächste überhypte Blockbuster die Säle verstopft. Produziert wurde der Spaß übrigens unter anderem von Ray Liotta himself, sowie den beiden Scientology-Darlings Tom Cruise und Paula Wagner. Und: Jason Patric war unter anderem für die Hauptrolle in "Die Firma" vorgesehen, lehnte aber ab. Soviel zum Thema Klatsch und Tratsch. Wer hingegen mehr auf packende und richtig hochwertige Filme steht, schnappt sich "Narc".


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6