Profil für A. Antman > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von A. Antman
Top-Rezensenten Rang: 20.908
Hilfreiche Bewertungen: 449

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
A. Antman "New Wave Ameise" (Hamburg)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
pixel
Samsung SE-208DB externer DVD Brenner (8x DVD±RW, 24x CD-ROM, 24x CD-RW, 5x DVD-RAM, 6x DVD±R Dual Layer, USB 2.0) schwarz
Samsung SE-208DB externer DVD Brenner (8x DVD±RW, 24x CD-ROM, 24x CD-RW, 5x DVD-RAM, 6x DVD±R Dual Layer, USB 2.0) schwarz
Wird angeboten von Equipement de Pointe
Preis: EUR 30,00

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hinweis für Mac G5 User!!!, 14. März 2013
Habe mich auch für diesen Brenner entschieden, weil mein internes Laufwerk in einem Mac G5 (also die Bauart von 2003 mit zwei parallelen Motorola Chips) nach über 9 Jahren langsam Schwierigkeiten macht (von mir früher selbst gebrannte DVDs werden vom Laufwerk jetzt nicht mehr erkannt, können weder abgespielt noch kopiert werden; ich arbeite mit Toast Titanium für Mac Version 6.0.1 von 2002 [sehr zufrieden damit] und Toast Titanium 8.0 von 2007 [bislang nie verwendet, weil ich damit nicht so intuitiv zurecht kam]. CD- (mit Toast) und DVD-Brennen (mit iMovie) klappt mit dem alten, internen Brenner (Pioneer) immer noch bestens. Nur das Kopieren funktioniert leider nicht mehr. Eine andere Variante, wie ich mit dem Mac eine externe DVD kopieren kann ist mir leider nicht bekannt. Carbon Copy Cloner geht auch nicht (scheinbar nur für Festplatten geeignet). Wenn jemand helfen kann und was weiß, wäre ich sehr dankbar!!!

Da man beim Apple Rechner den internen Brenner nicht wie bei einem PC einfach wechseln lassen oder gar selbst wechseln kann (Gerät müsste nach eingeholter Auskunft in die Werkstatt, weil alle Laufwerke von Apple zertifiziert sind und ein neues angefordert werden müsste, was schon mal 1-2 Wochen dauern könnte). Deshalb wollte ich die Variante mit einem externen CD/DVD-Brenner probieren.

Der SAMSUNG SE-208DB/TSBS steht nun hier in der schwarzen Ausführung. Sehr einfaches und leichtes Plastikteil, optisch durchaus gut aussehend mit USB 2.0 Anschluß. Ich hab gleich ein USB-Verlängerungskabel und einen USB-Hub von SITECOM (4 Ports) dazu genommen, um auch genügend Strompower zu garantieren. Das war auch richtig und notwendig, wie der Vergleich mit einem anderen Hub zeigte. Der Mac erkennt das Gerät jetzt auch (hab sicherheitshalber einen Neustart gemacht). Es öffnet sich automatisch der Mac DVD Player und man kann sich die DVD ansehen. Den DVD-Player kann man nun einfach schließen (Apfeltaste und Q). TOAST 6 kann jedoch nicht auf den Brenner umgestellt werden. Habe es jedenfalls nicht geschafft, dass er auf den neuen, externen Brenner zugreift, obwohl das Programm ihn prinzipiell erkennt und in der Auswahl anzeigt. Toast 8 war jetzt meine Rettung. Hier funktioniert das Umschalten und der SAMSUNG Brenner erkennt die DVD als neuen Input, der kopiert werden soll.

Das Kopieren klappt vom Prinzip her auch. Der Brenner in Kombination mit Toast liest zunächst Daten (bis zu 74%) in den Bufferspeicher ein, um gegen Unterlaufen der Datenrate gewappnet zu sein und schnurppst dann richtig gut und sehr angenehm leise los. Die allererste DVD klappte auch sensationell. Mit nur 4x eingestellter Geschwindigkeit (1:20 h Filmmaterial) war er nach ca. 13 min. fertig.

Alle weiteren Versuche DVDs zu kopieren sind dann aber leider fehlgeschlagen. Es gibt ständig Fehlermeldungen (Schnittstellenfehler: 5 Die Verbindung ist nicht stabil. und eine zweite Fehlermeldung lautet Der Recorder meldet einen Fehler: Sense Key = Unit Attention Sense Code = 0x29 Power On, Reset, Or Bus Device Reset Occured - kann jemand damit was anfangen?)

Ich vermute, das liegt nicht an diesem Brenner, sondern mein altes Rechnersystem kann den notwendigen Datentransfer nicht mehr zuverlässig und schnell genug gewährleisten. Oder???

Ich hab dann natürlich alle Voreinstellungen in Toast für die Geschwindigkeiten bis runter zu 2x und 1x Brennen ausprobiert. Der Brenner bricht mal früher, mal später ab. Spätestens bei 94% der Daten war Schluß. Es kommen besagte Fehlermeldung oder der Brenner bleibt einfach stehen und spuckt die DVD unfertig aus. Oft geht gar nichts mehr. Das Programm ist festgefahren und lässt sich teilweise nicht mal sauber mit "Sofort beenden", der Notfunktion aus dem Apfelmenü, beenden. Es hilft nur noch ein Neustart.

Wahrscheinlich müsste ich eine neuere Festplatte einbauen lassen, die wieder richtig schnell schreibt und liest. Dann gibt es aber das Problem, wie man die ganzen Daten in Safari und im Adressbuch retten und Übertragen kann...!??

Wer einen neueren Apple Mac mit Intel-Prozessor hat, ist da sicher besser dran. Ob so ein Gerät es schafft dem SAMSUNG Brenner die Daten besser liefern zu können, will ich bei einer Freudin in Kürze testen. Das Ergebnis trag ich dann hier nach...

Hinweise und helfende Tipps, was ich noch probieren könnte, sind wie gesagt sehr willkommen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 18, 2013 2:08 PM CET


And Shun the Cure They Most Desire (Ltd)
And Shun the Cure They Most Desire (Ltd)
Preis: EUR 19,85

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zeitgeist genau eingefangen!!! Zeigt endlich Mut und seid radikal!!!, 7. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die italienischen PANKOW waren gewissermaßen schräge Vögel der 80er Jahre EBM - Electronic Body Music - getreu ihrem Motto "Kunst & Wahnsinn", dem sie musikalisch und textlich auch völlig gerecht wurden. Anfang der 90er hatten sie mit dem "Gisela" Album ihren Höhepunkt und tourten auch durch Deutschland, Europa und den Rest der Welt.

2013 sind sie nach der Vorab-EP "Hogre" wieder da - und ich kann nur sagen - GROSSE ÜBERRASCHUNG!!!

Es sind Ende 2012/Anfang 2013 mehrere sehr beachtenswerte EBM-Alben und EPs erschienen. Das freut mich als Fan dieser düsteren, elektronischen Wave-Punk-Musik, worum es sich im Grunde ja handelt. Das aber ausgerechnet PANKOW das vitalste Werk abliefern würden, darauf hätte ich nicht getippt.

Vielleicht liegt es daran, dass auch der zwischenzeitlich ausgestiegene und nach Australien ausgewanderte Sänger Alex Spalck wieder mit von der Partie ist und mit seinen auch deutschen Texten punktgenau ins Schwarze trifft! Die Musik tänzelnd grummelnd und krachend-experimentell manchmal um seiner Willen im Nirgendwo umher...so kommt es einem anfangs vor. Doch weit gefehlt. Sie nimmt immer wieder Fahrt auf und Spalcks Texte treffen genau ins Schwarze - sie fangen den Zeitgeist in der destruktiven Abwärtsbewegung des Spätkapitalismus ein. Das kann deshalb nicht harmonisch und eingängig leichtfüßig daher kommen, wenn es ernst genommen werden will. Die Beats und Rhythmen nehmen einen prima mit als Hörer. Aber alle Stücke haben reichlich Ecken und Kanten, um nicht langweilig zu sein oder gar in Belanglosigkeit zu münden. Hier darf es Zischen, Krachen und Wummern und der Gesang ist dennoch immer bestens zu verstehen, damit einem nichts entgeht. Dabei beeindruckend große, weit verhallten Sounds wie aus industriellen Werkshallen oder von einer Schiffswerft, sakrale Coräle, verzerrte Sprachfetzen, sirrende, knurrende Elektroapparate, die den modernen Robotergesang ersetzen. Und dann doch wieder die Stimme von Alex, der alles als Meister mit der Peitsche in der Hand zu bändigen und eine Richtung zu treiben versteht.

Absolute Höhepunkte der Wahrnehmung für mich als deutschen Hörer sind aufgrund des textlichen Aufbaus von Strophe und Refrain die Hits "Crash And Burn", "Mortality", "Regenerated Degenerated", "Don`t Follow", "No More Sleep" und natürlich "Radikal"!!!

Letzteres ist eine Hymne, wie sie die völlig gegen die Wand fahrende, bürgerliche Gesellschaft anno 2013 nicht besser hätte beschreiben können. "Der dumme alte Onkel Alex" stellt sich als alles andere als dumm heraus. Was es heute braucht ist Zivilcourage zum Widerstand gegen die Zumutungen des Kaptals - d.h. man sollte sich nicht verbiegen lassen und verstellen müssen, um die Fassade im Außen zu bewahren - deshalb eben "Seid radikal!", was hier lautstark aus den Boxen schallt. PANKOW haben es treffsicher und zeitgemäß formuliert und auf den Punkt gebracht. In diesem positiven Sinne gilt "Kunst ist Waffe", wenn sie die Wirklichkeit adäquat erfasst und sogar einen progressiven Gedanken hinzuzufügen vermag, der uns allen gut zu Gesicht stehen würde. Auch die anderen Texte gehen auf die Verschwendung unserer kostbaren Lebenszeit ein usw. Wer ein bisschen Englisch kann, wird hier sofort verstehen, um was es inhaltlich und künstlerisch geht.

Ach ja, eine tolle Bonus-CD gibt es übrigens auch noch und beide Scheiben stecken in einem schönen, mehrteilig aufklappbaren Digipak.

Definitiv keine leichte, seichte Electro-Pop-Kost mit kommerziellem Anspruch, sondern völlig eigenständige, sperrige Musik genialer Machart, die man sich garantiert nicht so schnell überhört. Die Bonus-CD enthält da schon eher tanzbare und hitträchtig-eingängigere Stücke. Ist kein Wunder, handelt es sich um teils bekannte PANKOW-Hits wie "Das Wodkachaos" und "Sickness Taking Over".

Insgesamt eine tolle, Anfang 2013 herausragende Veröffentlichung! Weitere hörenswerte Tipps dieser Art bei meinen anderen Reviews hier...
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 21, 2013 10:48 PM CET


Eat Your Heart Out
Eat Your Heart Out
Preis: EUR 19,99

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Das Original ist zurück! Endlich!!!, 7. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eat Your Heart Out (Audio CD)
Dirk Ivens und Marc Verhaeghen sind die beiden Namen der kreativen Hochphase dieser Gruppe aus Belgien, die in den 80ern den düsteren Teil der Electronic Body Music mit einer neuartigen Spielart bereicherte! Alben wie "Plague" (1988), "Face to Face" (1989), "Time" (1991) , "States" (Best Of von 1991) und "Contrast" (1992) waren sehr ausgereift und gehören bis heute zu den absoluten Highlight elektronischer Independent-Musik überhaupt! Kein Wunder, dass die kultig bandagiert auftretende Gruppe mit ihren kühlen, düster peitschenden und sich langsam aufbauenden Klangskulpturen eines definitiven Kult-Status erfreuen kann.

Nachdem beide viele Jahre eigene Solo-Projekte (Teils als Klinik aber mit Techno und Ambiente Experimenten und als DIVE mit sehr hartem Industrial) verfolgten, haben sie sich endlich wieder zusammen an neues Material heran gemacht. UND - das funktioniert!!!

Es braucht einige Zeit, sich damit anzufreunden, sind die Soundscapes doch für diesen ersten neuen Versuch sehr reduziert, ja fast ambientehaft geraten, trotz ihrer typischen Art sich geheim von hinten einschleichende Songs zu schreiben. Teils sind Sprachsamples sehr gelungen mit eingebaut. Der Gesang kommt wie gewohnt, aber alles insgesamt noch sehr zurückhaltend, vorsichtig und mit abtastender Behutsamkeit. Da ist in Sachen Biss noch (bewusst) Luft nach oben gelassen. Bei "Those" steigert sich der krachend werdende Sound dann sogar zu DIVE-ähnlichen Industrial-Anleihen, bevor es zum Ende wieder einen düsteren Stampfer alter Machart gibt. Der Sound ist ansonsten natürlich absolut top und modern - wie von THE KLINIK zu erwarten.

Das Album ist auf dem besten Weg, sich allmählich wieder an die alten Höhen ihrer besten Schaffensphase heran zu tasten. Es ist im Vergleich zum eigenen Backkatalog und zu anderen, zeitgleich veröffentlichten EBM-Alben als solide, obere Mittelklasse einzuordnen. Mit dem neuen, extrem guten Alben von VOMITO NEGRO oder gar PANKOW kommt es leider noch nicht ganz heran. Dafür braucht es noch mehr Inspiration und eine zielgenauere Zusammenarbeit. Aber das wird hoffentlich noch, wenn beide wieder richtig aufeinander eingespielt sind.

THE KLINIK sind zurück und immer noch richtig geil!!! Darauf kommt es erstmal an! Bitte weiter machen!!! Weitere Tipps siehe in meinen anderen Reviews hier...
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 10, 2013 1:06 PM CET


Adam Ant Is the Blueblack Hussar
Adam Ant Is the Blueblack Hussar
Preis: EUR 19,43

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Zahnloser Hussar heiratet nur graues Entlein...!, 7. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Adam Ant Is the Blueblack Hussar (Audio CD)
Ja, Adam ist schon ein schräger Vogel. Aber das ist ja eigentlich gerade das Gute an ihm. Nur in diesem Fall hätten die Songs durchaus musikalisch besser geraten dürfen, vor allem wenn man als Fan hat 18 Jahre darauf warten müssen.

Auf dem Album fehlen mitreißende Rhythmen ebenso wie zwingende, packende Melodien oder gesangliche Raffinessen in Kombination mit textlichen Glanzstücken, wie man das halt von ihm aus den 80ern kannte. Die einzigartige Energie, Leichtigkeit und Motivation von damals lässt sich scheinbar nicht so ohne weiteres reproduzieren. Auch sein alter Songschreiberkollege Marco Pirroni wird von mir schmerzlich vermisst. Es tauchen zwar in manchen Songs seine alten, typischen Stilelemente auf, aber nur als Hintergrunddekoration, nicht auf den Punkt genau und als Hauptbestandteil eines Songs. Das ist schade, denn das war ja gerade Bestandteil seiner musikalischen Genialität!!!

Abgesehen davon hatte ich nach der Vorab-Online-Single "Cool Zombie"/Gun In Your Pocket" schon echt Schlimmes erwartet. Grausam würgt sich Adam da zwei Stücke raus...meine Güte, sowas wäre früher nicht mal als Albumfüller in Frage gekommen. Selbst seine B-Seiten waren in den 80ern so stark - da wären andere Bands glücklich gewesen, nur einen einzigen Song davon im eigenen Repertoire als Hit gehabt zu haben - so hochkarätig waren damals seine Stücke.

Heute liegt der eigene Anspruch scheinbar um einige Etagen tiefer. Den Sound nicht auf Hochglanzpop zu trimmen und sich Luft nach oben für ein neues Album zu lassen, ist konzeptionell völlig o.k. Die Songs selbst dürfen darunter aber nicht leiden. Das hat hier leider keine ausreichende Beachtung gefunden. Na vielleicht beim nächsten Mal. So ist dieses Come-Back-Album insgesamt nur "mittelprächtig" im Vergleich zu seinem Gesamtwerk aller Alben. Vergleicht man man das Album mit dem Niveau dessen, was heute in der Musikszene up to date ist, kommt die Qualität auch nur an unteres Mittelmaß heran...bestenfalls...oder immerhin - denn es ist anders herum gesehen weit besser ausgefallen, als wie zunächst anhand besagter Single zu befürchten war.

In "Vince Taylor" (hier hat der eine Rhythmus-Teil was! - na also - geht doch!) ist sogar der Gesang schlüssig. Auch "Who`s The Goofy Bunny?" (Gesang im Refrain) sticht heraus und bei "Marrying The Gunner`s Daughter" versucht er den alten "Ant Rap" noch mal in neuer Variante auferstehen zu lassen, jedoch nicht konsequent genug, dass ich in Begeisterung verfallen könnte. Nee, das hat man von ihm schon alles ein paar Nummern besser gehört...da heiratet der Meister nicht die schön Kanoniers Tochter, sondern eher ein graues Entlein aus dem Schlossgartenteich, um es mal bildlich umzusetzen.

Ansonsten freut man sich als Fan halt über die gute Nachricht, dass er endlich gelernt hat besser auf sich und seine Psyche zu achten und seine Krankheitssymptome (Bipolare Störung) zu handhaben. Diese Erkrankung ist nicht zu unterschätzen, sondern sehr heimtückisch. Stellt man das insgesamt in Mitrechnung, so geht das Album an sich als anschaffenswert, um die gepflegte Ant-Sammlung zu aktualisieren in Ordnung, verbunden mit der Hoffnung, dass er bald wieder echte, neue Inspiration tankt und zu seiner alten Genialität wenigstens ansatzweise zurückfinden möge.

Er ist einer der besten Musiker des New Wave und einer meiner absoluten Alltime-Favoriten überhaupt, wie man unschwer an meinem Nutzernamen erkennen kann! Er könnte jedoch viiiel mehr, als er hier zeigt. Ich hoffe man hört sich die neuen Songs mit der Zeit doch noch irgendwie "erträglich schön". Seine UK Charts-Platzierung dürfte eher der Nostalgie als der Qualität dieser Album-Songs geschuldet sein. Möge es ihn motivieren zu größeren Taten.

Andere Reviews von entdeckenswerter Indie-Musik findet man in meinen sonstigen Rezensionen und Lieblings-Listen hier.


Fall of An Empire
Fall of An Empire
Preis: EUR 8,97

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen You are a Factory Child!!!, 15. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Fall of An Empire (Audio CD)
Die Alt-Meister der klassischen, düsteren EBM (Electronic Body Music) sind 2013 wieder da - und ich kann nur sagen - Daumen steil nach oben!!!

Hier ist es ihnen gelungen, den alten, originalen Geist ihrer frühen Alben sowie ähnlicher Gruppen wie THE KLINIK, DE FABRIK, FRONT 242, THE NEON JUDGEMENT und a;GRUMH! wieder einzufangen! Vor allem diese magische, dunkle Note in den Sounds und den leicht verschleppten, irgendwie hinkenden Rhythmus wieder hinzubekommen, zeigt, dass sie glücklicherweise nichts verlernt haben.

Auch ihre bereits zuvor veröffentlichten Lebenszeichen "Skull & Bones" (2010) und "Slave Nation" (2011) waren schon nicht schlecht. "Fall Of An Empire" wirkt auf mich jedoch deutlich ausgereifter, inspirierter und von vorn bis hinten spannend und unberechenbar!!! Passend dazu gibt es zeitgemäße, gesellschaftskritische Texte (englisch), die den Untergang des kapitalistischen Weltimperiums als "Fall Of An Empre" beschreiben. Wache, kritische Zeitgeister sind mir eben lieber als angepasste "Spass-Grufties" oder nur albern rämpelnde "EBM-Hools-(Hohlbirnen)"...sorry - aber das musste mal gesagt werden. Nix gegen gute Gruft-Mucke usw. Doch ohne entsprechende Inhalte ist die Form gleichgültig, beliebig, austauschbar.

Defintiv jetzt schon mein EBM-Lieblingsalbum des Jahres!!! Für Fans von THE KLINIK, TENSE und den anderen genannten Bands definitiv ein Wiederaufleger...!

Mehr Tipps findet der geneigte in meiner Liste der Lieblings-EBM-Alben, soweit sie hier zu finden sind!


Interstellar
Interstellar
Preis: EUR 16,39

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erstaunlich und berührend!!!, 11. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Interstellar (Audio CD)
Ich höre ja nun schon seit über 30 Jahren Independent Musik. Manchmal denkt man, es können kaum noch ergreifende Songs entstehen. Irgendwie war alles schon mal da. In den letzten Jahren hat vieles leider eher gelangweilt. Doch dann gibt es solche Lichtblicke, wie diese Ausnahme CD hier! Dabei muss man das wahrscheinlich öfter hören und auch in der richtigen Stimmung sein, um es aufsaugen zu können. Manche Songs entwickeln dabei ein richtiges Gänsehautgefühl...huaaahhhh... Also wenn eine neue Band das noch schafft auszulösen, dann hat sie was richtig gemacht. Frankie Rose passt dabei wunderbar zwischen die Alben von BLOUSE und TERRIBLE FEELINGS, füllen sie doch genau den Übergang von den ruhigen, an die Cocteau Twins erinnernden BLOUSE mit ihrem gleichnamigen Debüt-Album und den treibenden und eigensinnigen TERRIBLE FEELINGS mit ihrem "Shadows".

Auch wer so diese neuen Chill-Wave Bands wie NEW DIVISION, COLD CAVE, THE MARY ONETTES, THE NAKED AND THE FAMOUS, FOSTER THE PEOPLE oder auch EMPIRE OF THE SUN mag, liegt bei FRANKIE ROSE wahrscheinlich gefühlsmäßig richtig. Mir gefallen allen aufgezählten jedenfalls außerordentlich gut.


Blow Machine
Blow Machine
Preis: EUR 24,51

4.0 von 5 Sternen Electro-Goth mit Schmackes!!!, 19. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Blow Machine (Audio CD)
Es brodelt immer noch im dunklen Underground. In diesem Fall haben EBM und Electro-Gothic-Väter wie ALIEN SEX FIENDS, THE NORMAL, DIE KRUPPS, THE INVISIBLE SPIRITS, DIE GESUNDEN usw. ihre Spuren bei ihren Urenkeln hinterlassen, so könnte man vielleicht sagen.

Bereits auf der DARKNESS BEFORE DAWN Compilation Serie, die vor allem neuere Gothic-Underground-Künstler vorstellte, ließ das Projekt DIGITAL LEATHER aufhorchen. Dennoch bedurfte es des Zufalls, dass mir die CD "Blow Machine" in die Hände fiel. Der Haupt-Protagonist dieses Projektes namens Shawn Foree hat nicht vor seine Hörer zu langweilen. Vom ersten Ton an geht es mit Uptempobeats und mitreißenden, Industrial- und EBM-beeinflussten Rhythmen und Soundvorstellungen richtig gut ab. Dazu stellenweise ein paar sägende Punk- und Noiserock-Gitarrenriffs und dazu noch alle möglichen abgefahrenen Soundsprengsel...der Gesang ist mal einschmeichelnd, mal aufmüpfig, mal melodisch, mal eher aggressiv und mit Schalk im Nacken.

Da dies meine erste DIGITAL LEATHER CD ist, kann ich noch keine Vergleiche zu den anderen ziehen. Der Typ hat wohl schon seit 2003 jede Menge produziert und veröffentlicht, wie man im Netz erfahren kann. Ich weiß nur, dass mir dieses Album durchweg gut bis sehr gut gefällt, weil es ein konsequentes Underground-Feeling hat. Wenn schon Trash-Goth, dann bitte genau so wie hier. Daumen hoch!!!


Innuendo
Innuendo
Wird angeboten von EliteDigital DE
Preis: EUR 23,95

5.0 von 5 Sternen Unscheinbar aber genial!!!, 9. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Innuendo (Audio CD)
Durch einen Zufall, weil ich eigentlich einen Song einer anderen Band gesucht habe, war ich auf das "The Debris Fields" Album von den mir bis dato unbekannten BUNKER SOLDIER gestoßen - und so schließlich auch auf dieses Album namens "Innuendo". Ich kann als alter Dark-Wave, Gothic und EBM-Hörer nur sagen, dass ich davon sehr positiv überrascht bin. Hatte "The Debris Fields" (2006) schon einige sehr geniale Melodien, so war es insgesamt noch recht durchwachsen und stilistisch nicht so aus einem Guss. "Innuendo" hingegen ist älter, stammt von 1999 - und was soll ich sagen - hier stehen Sound und Stil noch dem alten 80er EBM, Industrial und Dark-Wave sehr nahe.

Wer von CONTROLLED BLEEDING den Song "Words Of The Dying" kennt und wie ich zu seinen Favoriten zählt, wird auch von "Innuendo" völlig begeistert sein. Egal ob es mal ein instrumentaler Song ist oder klassisch mit Gesang daher kommt- diese Band versteht es packende Hymnen zu schreiben und sie nach subversivem Underground klingen zu lassen!!! Jedes Stück hat durch experimentelle Einflüsse was eigenes im Soundbild und ich hab jedes Mal beim Hören mehrfach Aha-Effekte, bei denen ich nachsehen muss, wie der entsprechende Titel heißt, weil die Band einen einfach aufhorchen lässt.

Die Band hat übrigens ähnlich wie MY LIFE WITH THE THRILL KILL KULT mit diversen Sounds und Stilen experimentiert. Es gibt noch mehr Material von ihnen, wo ich aber empfehle erst reinzuhören, um zu testen, ob man damit was anfangen kann - weil stellenweise haben sie auch mit technoiden Sounds und Downbeats was ausprobiert. Auch da hatte ich etliche Stücke gefunden, die mir sehr gefallen haben - manches ist aber für meinen Geschmack zu sehr mit Rap-Gesang verbunden, was oft in meinen Ohren nicht so recht passen will. Ganz anders wie gesagt bei diesem Allbum "Innuendo", was man bedenkenlos bestellen kann, weil es keinen einzigen Ausfall gibt.

Die CD kommt irgendwie, auch vom Artwork, sehr unscheinbar und finster daher - überrascht dann aber umso mehr mit herrlich düsteren Electro-Gothic-Hymnen, die zur obersten Liga zu zählen sind und so manchen großen Namen und Hit alt aussehen lassen!!! Ein echter Geheimtipp!!!


Anam Cara
Anam Cara
Preis: EUR 7,99

4.0 von 5 Sternen Die Neffen der Cocteau Twins, 1. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Anam Cara (Audio CD)
Ich hab mal den Test gemacht und zum Vergleich auch Explosions in the Sky und Caspians, die ja absolut vergleichbare Musik machen, gegengehört. Klarer Sieger, weil mich die Songs als zwingender und magischer richtig gepackt haben ist - A.ARMADA!!! Scheint also eine Frage der individuellen Hörgewohnheiten zu sein, was einen mehr anspricht. Also einfach rein hören und selbst entscheiden...

Ich finde diese Art Musik ist sehr eigenständig. Kann man, besonders im Herbst, wunderbar als Abwechslung zwischen Cocteau Twins und Dead Can Dance oder auch O.Children schieben. Ein herbstlicher Farbtupfer mehr. Das Coverartwork passt da auch hervorragend! Für mich eine Bereicherung der Sammlung!


Memory
Memory
Preis: EUR 18,64

5.0 von 5 Sternen Düsteres EBM-Album alter Machart!!!, 25. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Memory (Audio CD)
Wer wie ich den alten, düsteren und experimentell offenen EBM der 80er Jahre zu schätzen weiß, wird an dieser Band seine helle Freude haben (siehe auch meine Listen und and anderen Reviews). Hier stimmt einfach das Gefühl und es wird nicht der Fehler gemacht, neuen Trends und Einflüssen zu erliegen. Diese Formation versteht sich vielmehr darauf, die noch unausprobierten Varianten, Möglichkeiten und Klangräumen des Old School EBM auszuloten. Dabei erinnern sie mehr an THE KLINIK und FRONT 242 und THE NEON JUDGEMENT als an NITZER EBB.

Düstere Electronic Body Music vom Feinsten!!! Mal melodischer, mal straighter aber immer auf gleich gutem Niveau. Ich freu mich jedes Mal darauf, wenn ich die CD gelegentlich aus dem Regal nehme.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9