Profil für Malilo1 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Malilo1
Top-Rezensenten Rang: 105.970
Hilfreiche Bewertungen: 88

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Malilo1

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
CSL PCI-Express (PCIe) 2.0 Controller-/Schnittstellenkarte für SATA III / eSATA III (SSD+HDD Laufwerke) | 6Gbit/s | 2x intern SATA / 2x extern eSATA | ASMEDIA
CSL PCI-Express (PCIe) 2.0 Controller-/Schnittstellenkarte für SATA III / eSATA III (SSD+HDD Laufwerke) | 6Gbit/s | 2x intern SATA / 2x extern eSATA | ASMEDIA
Wird angeboten von CSL-Computer
Preis: EUR 9,85

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Als Erweiterungs-Karte ok., 8. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als Erweiterungskarte ist dies vielleicht eine gute Lösung.
Wer sich aber, wie ich, von so manchen Rezensionen blenden lässt, und denkt, er würde auf einem Sata2 Board einer SSD zu mehr Schwung verhelfen, der wird höchstwahrscheinlich enttäuscht werden.
Schon der eigene Anmeldebildschirm der Karte kostet einige Sekunden und negiert die Bootbeschleunigung.
Positiv sind die externen eSata Anschlüsse zu erwähnen. Wobei ich deren Geschwindigkeit nicht messen konnte aus Mangel an einer vorhandenen eSata Festplatte.


Asus Xonar DS interne PCI Soundkarte 7.1, Digital Out, DTS Technik, Eax, 192kHz 24bit, Low Profile
Asus Xonar DS interne PCI Soundkarte 7.1, Digital Out, DTS Technik, Eax, 192kHz 24bit, Low Profile
Wird angeboten von okluge
Preis: EUR 47,44

5.0 von 5 Sternen Klasse Soundkarte für diesen Preis, 8. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mich für die PCI Version entschieden, da mein neu erworbenes Mainboard noch einen solchen Port anbietet und ich die PCI-e Schnittstelle, vielleicht mal für eine USB bzw eSata Erweiterungs-Karte nutzen werde. Ehrlich gesagt finde ich manche Aussagen, dass die Onboard-Lösungen keine extra Soundkarte benötigen, als so nicht ganz richtig. Bei den höherpreisigen Mainboards mit "Realtek ALC889 codec" mag das vielleicht einigermaßen hinkommen. Sicher bei digitaler Übertragung ist das völlig egal. Doch gerade bei der analogen Übertragung zeigt z.B. die Asus Xonar was sie kann (es gibt bereits ausreichend Tests im Netz).
Da ich selber ein bisschen Musik mache und schon die Xonar DX besessen hatte, und diese ja für semiprofesionelle Musiker beworben wird, war ich erst skeptisch. Doch der Preis ist klasse, und die DS steht, meiner Meinung, der DX in nichts nach. Ich besitze den etwas älteren Onkyo TX-SR 507 in Verbindung mit einem 5.0 System der Magnat Vector 200 Reihe. Das System wird ordendlich befeuert und ich bin sehr zufrieden. Es gibt sicherlich bessere, aber sehr viel teurere Soundkarten.

Zwei Tage musste ich mit Onboard-Sound leben (Realtek ALC887).
Das ist echt gruselig. Nie mehr ohne Soundkarte ;):D


Be quiet! BN143 System Power 7 Stromversorgung (450 Watt, 12V, ATX 2.3) mit Lüfter (120mm)
Be quiet! BN143 System Power 7 Stromversorgung (450 Watt, 12V, ATX 2.3) mit Lüfter (120mm)
Preis: EUR 54,89

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr leises Netzteil mit 80+ Silber Zertifizierung, 7. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Da es leider nicht sehr viele Tests bzw. User-Bewertungen für dieses Produkt gibt, war ich anfanges skeptisch was die beworbene Laufruhe angeht. Doch da kann ich mich nur anschließen. Dieses Netzteil ist definitv sehr leise. Auf jeden fall leiser als mein altes L7 PurePower 430W, das ebenfall von BeQuiet! kommt. Man muss schon mit dem Ohr näher herangehen, um ein dezentes Luftstromgeräusch zu vernehmen. Ich sitze etwa 2,5m von meinem Rechenknecht entfernt und dieser ist nun nicht mehr wahrnehmbar. Selbst nach einer Stunde Prime95 und 2 Stunden Crysis2 in höchsten Einstellungen bleibt das Netzteil völlig unauffällig. Laut Datenblatt von BeQuiet! müsste das SystemPower ruhiger als die 430Watt Variante des L8 PurePower sein (17.7db stehen 20.1db gegenüber, bei 100% load).
Doch das kann ich nicht beurteilen.
Zudem ist die Effizienz nicht zu verachten. "Max. combined power 12V (W) 432Watt" sind schon beachtlich. Ein Silber zertifiziertes 450Watt Netzteil in dieser Qualität für den Preis, ist schon ziemlich klasse und für die meisten Systeme mehr als ausreichend.

Mein Rechner besteht aus:
FX6100@3.7GHz undervolt 1.19V mit Arctic Cooling Freezer 13 Pro@900U/min
ATi 7850 CO von Gigabyte
Agility3 60Gb
Samsung HDD 640Gb
Blue Ray / HD DVD Combo Laufwerk
8Gb Arbeitspeicher

Ich kann sagen, dass ich mich doch schon sehr silent mit meinem System bewege. Allerdings werden diejenigen, die solche Netzteile, wie die der E9 Reihe aus dem Hause BeQuiet! oder der Enermax Serie, als Maß aller Dinge sehen, vielleicht nicht glücklich damit. Doch diese Stromversorger kosten dann halt auch um einiges mehr.

Ich hoffe, ich konnte dem Einen oder Anderen hilfreich bei seiner Kaufentscheidung sein.
Auf Computerbase gibt es einen ausführlichen Test zum System Power 7.


Corsair CSSD-C30GB Accelerator interne SSD-Festplatte (6,4 cm (2,5 Zoll), SATA II) schwarz
Corsair CSSD-C30GB Accelerator interne SSD-Festplatte (6,4 cm (2,5 Zoll), SATA II) schwarz

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gut gemeint. Dennoch völlig unbrauchbar!!!, 14. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte mir die Karte vorige Woche bestellt und natürlich gleich ausprobiert. Ich muss sagen, anfangs lief es auch gut an. Nach dem dritten Start bootete mein System schon um einiges schneller. Doch dann fingen die Probleme an. Nach einem Neustart, fehlten plötzlich diverse Daten um bestimmte Programme starten zu können. Ein Programm nachdem Anderen verabschiedete sich.Und ein Neustart machte es dann perfekt. Mein System fuhr nicht mehr hoch.
Eine Rettungs-CD stellte fest, dass wichtige Bootdateien nicht mehr vorhanden waren. Da ich aber jedem Ding zwei Chancen gewähre und ich dachte, es hätte an mir gelegen, setzte ich das System mit integrierter SSD neu auf. Doch der Spass ging von neuem los. Erst lief wieder alles gut an und dann....!!!
Wie man ein so fehlerhaftes Produkt(dabei denke ich vor allem an die unreife Software) auf den Markt bringen kann, ist mir unbegreiflich. Etwas Gutes hat es. Jetzt werde ich mir doch eine richtige SSD zulegen. Das hätte ich von Anfang an tun sollen.
Ich kann diese Lösung, die zwar gut gemeint ist und wirklich genial für mich gewesen wäre, leider nicht empfehlen.


Arctic Freezer 13 Pro CPU-Kühler 120mm
Arctic Freezer 13 Pro CPU-Kühler 120mm
Wird angeboten von mediaprofi24
Preis: EUR 35,70

5.0 von 5 Sternen Uneingeschränkt für "95W TDP" zu empfehlen, 18. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Erstmal "Sülz", danke an Nord-PC und Amazon für die super-schnelle Lieferung!
Nun zum Produkt. Ich muss dazu schreiben, dass ich erst skeptisch war. Da die schlechteren Bewertungen doch ziemlich stutzig machen. Doch dann dachte ich mir, dass ich doch schon immer auf Lüfter und Kühler von Arctic Cooling zurückgegriffen habe. Bis jetzt auch immer zufrieden war.
Was soll ich sagen. Der Kühler sitzt auf meinem X4 925@3200MHz und macht seine Sache ausgesprochen gut. Im Idle werden ca. 38° und unter Last nie mehr als 55°Celsius erreicht (Zimmertemperatur 21°C). Und das bei einer Lüftergeschwindigkeit von 35% fest in SpeedFan eingestellt.Der große 120mm Lüfter ist nicht wahrzunehmen. Den kleinen Lüfter, der ein nettes "Zusatzfeature", doch laut einiger Online-Tests ohne Wirkung ist, musste ich deaktivieren. Denn bei etwa 900 Umdrehungen ist er eher störend und brummt vor sich hin. Dennoch für mich ist dieser Kühler von AC eine absolute Kaufempfehlung. Der Einbau auf einem AM3+ Board ist denkbar einfach. Man sollte jedoch bedenken, dass der Freezer ziemlich groß ist. Mein PC-Gehäuse ist 18cm breit und der Kühler stößt gegen die Seitenwand,drückt sie sogar schon einige, wenige Millimeter nach außen.Das der Lüfter bei AMD Boards nur nach oben oder unten ausgerichtet ist, mag ein Manko sein. Bei einem gut aufgeräumten bzw. normal dimensionierten Gehäuse sollte das aber kein Problem darstellen.
Arctic Cooling bleibt für mich auf jeden Fall Preis/Leistungstechnisch gesehen die Nummer Eins.


Scythe Shuriken Rev.2 Prozessorkühler
Scythe Shuriken Rev.2 Prozessorkühler
Wird angeboten von PC-Kabelwelt Arne Janson
Preis: EUR 27,50

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Güter Kühler für 95W CPU, 4. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte mir diesen Kühler im letzten Sommer für meinen x4 925 zugelegt. Der Einbau gestaltete sich leicht und ging ziemlich schnell von der Hand, da er nur mittels Halteklammern am CPU-Sockel festgemacht werden musste. Die Kühlleistung des Original-Lüfters war eigentlich schon ziemlich gut. Doch die Lautstärke konnte mich nicht wirklich überzeugen. Deshalb hatte ich mir dann die Klemmen, die es auch hier zu kaufen gibt (Fan Clips Typ A), für einen größeren 12cm-Lüfter besorgt und einen PWM-Lüfter von Arctic Cooling dazu. Da er allerdings nicht von meinem Board als solcher erkannt wurde, wird er stattdessen von Speedfan gesteuert. Der Lüfter läuft bei permanenten 45% und ist aus dem geschlossenen Gehäuse nicht mehr zu hören und ein wenig übertakten ist nun auch möglich. Mit Referenz-Kühlung "nur" gute 4 Sterne. In Verbindung mit einem größeren und leiseren Lüfter hätte dieser CPU-Kühler 5 Sterne verdient.

x4 925@2800MHz
Idle: 38°
Load: 54°

x4 925@3200MHz
Idle: 38°
Load: 61°


Arctic Accelero L2 Plus Grafikkartenlüfter
Arctic Accelero L2 Plus Grafikkartenlüfter
Wird angeboten von mediaprofi24
Preis: EUR 16,10

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr leise und kühl, 23. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte mir vor einiger Zeit eine HD6850 von Powercolor zugelegt. Der Lüfter der Karte ist im Idle bereits leise. Sie summt zwar hörbar, das ist jedoch nicht störend. Doch beim spielen bzw. Filme schauen dreht er dann doch mächtig auf. Da ich sämtliche Lüfter auf Arctic Cooling umgerüstet habe und selbst meine alte HD 5770 einen Accelero L2 Pro aufgeschnallt bekam, war ich doch sehr "Silent" belastet. Und was soll ich sagen. Der Accelero L2 Plus hat seine volle Daseinsberechtigung. Ich bin einfach nur begeistert. Das System ist jetzt sehr leise, im Idle wie unter Last.Allerdings ist die Kühlleistung nicht viel besser, als die des Referents-Kühlers. Doch der lieferte ohnehin schon sehr gute Werte. Die Montage des Kühlkörpers gestaltet sich denkbar einfach. Man sollte beachten, dass die Kühlkörper für die Spannungswandler aufgeklebt werden müssen, mit einer Art Wärmeleitkleber, der vorher angerührt wird. Danach sollte man die Karte ca. 5 Stunden ruhen lassen. Für mich wieder ein genialer Kühler, und das zu einem solch günstigen Preis.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 4, 2013 1:15 PM CET


Doom III [Green Pepper]
Doom III [Green Pepper]

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nackenhaare hoch!!!, 6. Oktober 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Doom III [Green Pepper] (Computerspiel)
Auch nach 7 Jahren ist das Spiel noch immer gruselig und nervenaufreibend. Zwar nutzt sich das nach dem zweiten Mal spielen ein wenig ab. Doch ab und an stehen einem schon noch die Haare zu Berge, so fern man welche hat.


Splinter Cell - Complete [Green Pepper]
Splinter Cell - Complete [Green Pepper]
Wird angeboten von skgames
Preis: EUR 9,99

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Splinter Cell (immer noch genial), 6. Oktober 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich besitze ebenfalls Win7 64bit. Bei mir laufen die Spiele leider nicht (hab alles mögliche unternommen). Trotzdem gebe ich 5 Sterne. Die Splinter Cell Reihe ist immer noch genial. Taktik statt sinnlosem Rumballern. Da meine Freundin einen Rechner ihr Eigen nennt, auf dem noch WinXP läuft, kann ich dort noch ein bisschen rumschleichen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 29, 2012 8:03 PM CET


Arctic Gehäuse Zubehör Lüfter 12 cm F12 PWM
Arctic Gehäuse Zubehör Lüfter 12 cm F12 PWM
Wird angeboten von 1Deins Computer GmbH
Preis: EUR 6,99

5.0 von 5 Sternen Klasse Lüfter für CPU-Kühler, 22. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hab seid einiger Zeit einen Scythe Shuriken auf meinem Phenom II X4 925 (Undervolt) installiert. Der alte Lüfter war an sich nicht schlecht. Doch der F12PWM ist auf jeden Fall die bessere Wahl gegenüber dem Slipstream Original. Er ist sehr leise und kühlt die Cpu ohne das ich ihn höre. Mit Speedfan hab ich ihn auf 30% bis 45% eingestellt, was wirklich ausreichend ist, und erreiche so bei einer Zimmertemperatur von ca. 25°, im idle um 43° und unter Last selten mehr als 60°C. Dabei muss ich noch schreiben, dass ich ein enges HTPC Gehäuse besitze in dem noch zwei 90mm Gehäuselüfter für die Frischluft sorgen. Bei der Anschaffung müssen ein paar Euro für die Fan Clips Typ A investiert werden, da der F12 nicht mit den Original Clips am Kühlkörper befestigt werden kann.


Seite: 1 | 2 | 3