ARRAY(0xa0cade94)
 
Profil für pepponeh > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von pepponeh
Top-Rezensenten Rang: 17.563
Hilfreiche Bewertungen: 49

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
pepponeh

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
pixel
Azorenhoch: Roman
Azorenhoch: Roman
von Bettina Haskamp
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

5.0 von 5 Sternen Azorenhoch, 16. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Azorenhoch: Roman (Broschiert)
Klappentext:
»Für dich kommt auch noch der Richtige!« Da mag Lenas Mutter recht haben, aber wer würde zwischen Grabsteinen mit ihm rechnen? Trauerrednerin Lena jedenfalls nicht. Marco Müller ist eine Naturgewalt mit stiefmütterchenblauen Augen, die sie schier überrollt. Und er ist ein Mann mit einem Plan. Auf der Azoreninsel São Miguel will er ein altes Dorf restaurieren. Ausgerechnet mit Lena, die so reiselustig ist wie Hausstaub. Gegen alle Widerstände, vor allem die eigenen, lässt sie sich auf den charismatischen Marco ein und fliegt zu ihm auf die Insel. Eine Entscheidung mit ungeahnten Folgen.

Meine Meinung:
Aus Lenas Sicht geschrieben, kann man perfekt in diesen sehr unterhaltsamen Urlaubsroman eintauchen. Der humorvolle Schreibstil von Bettina Haskamp, den ich schon aus ihren Vorgänger-Romanen kannte, tut sein Übriges, damit es dem Leser nie langweilig wird und die Lesezeit gerade so verfliegt. Bisher wurde ich noch von keinem Buch der Autorin enttäuscht, und auch hier fieberte ich wieder mit den Protagonisten mit, und war mit dem Ende dann auch mehr als zufrieden. Genau so habe ich mir das gewünscht.


Die Känguru-Offenbarung
Die Känguru-Offenbarung
von Marc-Uwe Kling
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Känguru Teil 3, 27. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Die Känguru-Offenbarung (Taschenbuch)
Marc-Uwe und das Känguru sind auf der Jagd nach dem Pinguin. Viel mehr gibt es über den Inhalt auch eigentlich nicht zu sagen. Marc-Uwe Kling hat wie schon in den Vorgängern das Buch wieder in relativ kurze Kapitel unterteilt, was ich eigentlich positiv finde. Auch der gewohnte Humor war wieder da. Und dennoch zog sich das Buch sehr in die Länge, was durchaus auch an den fast 400 Seiten liegen kann. Irgendwann fand ich das Buch aber nicht mehr witzig oder albern, sondern einfach nur aufgesetzt und nervig. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich die beiden Vorgänger als Hörbücher kenne, und die sind einfach genial. Ich werde mir deshalb auch den 3. Teil als Hörbuch besorgen, denn schon oft musste ich feststellen, dass Comedy im Buch lange nicht so lustig ist wie in gesprochener Form, sei es als Hörbuch oder als Video.


Nachts, wenn der Tiger kommt: Roman
Nachts, wenn der Tiger kommt: Roman
von Fiona McFarlane
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nachts wenn der Tiger kommt, 26. März 2014
Ruth verbringt ihren Lebensabend alleine in ihrem Haus am Meer. Zu ihren beiden Söhnen hält sie überwiegend übers Telefon den Kontakt. In ihrer Einsamkeit erfindet sie immer wieder Ereignisse, von denen sie dann später nicht mehr weiss, ob sie es geträumt hat, oder ob es Realität war. Als eines Tages eine Frau namens Frida bei ihr auftaucht und behauptet, eine amtlich bestellte Betreuerin zu sein, erhofft Ruth sich etwas Abwechslung in ihrem Leben.
Fiona McFarlane war mir als Autorin absolut unbekannt. Und ich muss zugeben, dass weder das Cover noch der Klappentext mich ansprachen oder gar zum Kauf des Buches animieren würden. Und so beginnt das Buch auch aus der Sicht der alternden Ruth, die mitten in der Nacht ihren Sohn anruft, weil sie glaubt, ein Tiger sei in ihrem Haus. Da hab ich mich schon gefragt, ob sie wirklich der Überzeugung ist, oder ob sie einfach nur mal wieder die Stimme ihres Sohnes hören wollte. Die Autorin beschreibt jede einzelne Szene sehr bildlich und auch das Haus und die Landschaft hatte ich immer vor Augen. Vielleicht sind es gerade diese Beschreibungen, die das Buch in meinen Augen sehr in die Länge ziehen und eben auch langweilig werden. Ich muss dazu sagen, dass ich eigentlich eher der Thriller-Fan bin, also ist „Nachts, wenn der Tiger kommt“ auch nicht so ganz mein Beuteschema. Allerdings lese ich auch gerne mal etwas anderes zwischendurch. Die Spannung habe ich in dem Buch sehr vermisst, und doch wollte ich am Ende auch wissen, was es mit Frida auf sich hat. Weglegen wollte ich es dann doch nicht. Wirklich überzeugen konnte es mich allerdings nicht.


Die Sache mit meiner Schwester: Roman
Die Sache mit meiner Schwester: Roman
von Anne Hertz
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,99

4.0 von 5 Sternen Die Sache mit meiner Schwester, 25. März 2014
Die beiden Schwestern Heike und Nele bilden zusammen das Autorenduo Sanne Gold. Während einer Talkshow erfährt die Öffentlichkeit, dass die beiden schon lange zerstritten sind und sogar ihre Bücher von einem Ghostwriter schreiben lassen. Es kommt, wie es kommen muss. Beim Streit auf der Heimfahrt kommt es zu einem schweren Autounfall, bei dem Heike lebensgefährlich verletzt wird. Während Heike um ihr Leben kämpft, erwacht in Nele nach und nach wieder ihre Schwesternliebe und sie kümmert sich um deren Familie. Ihre eigenen privaten und beruflichen Probleme bleiben dabei manchmal auf der Strecke liegen, aber die Familie geht eben vor.

In gewohnt flüssigem und humorvollem Schreibstil erzählen die Geschwister Frauke Scheunemann und Wiebke Lorenz in ihrem neuen Roman aus einer Welt, in der sie sich ja bestens auskennen müssen. Dabei stellt sich der Leser immer wieder die Frage, wie viel an der Geschichte wohl der Realität entspricht. Denn zu viel deutet auf biographisches Material hin. Aber dann kommen wieder Zeilen, die viel zu übertrieben scheinen, als dass sie Wirklichkeit sein könnten.
Nele erzählt die Geschichte aus ihrer Sicht der Gegenwart. Gut fand ich die immer wieder eingestreuten Tagebucheinträge aus der Vergangenheit, durch die man das Verhalten der beiden Schwestern doch besser verstehen konnte. Und doch stellt man sich immer wieder die Frage, wie aus den beiden ehemals besten Freundinnen zwei zerstrittene Schwestern wurden. Aber nach und nach klärt sich alles auf, wobei mir am Ende dann doch alles etwas zu schnell ging und teilweise auch zu übertrieben dargestellt wurde.
Und am Ende bleibt eine Frage trotzdem offen: „Wieviel Anne Hertz steckt in Sanne Gold?“
Fazit: Ein gelungener Unterhaltungsroman, wenn auch nicht der beste von Anne Hertz, den ich gelesen habe.


Zuhause in Fukushima: Das Leben danach: Porträts Mit Fotos von Katsuhiro Ichikawa
Zuhause in Fukushima: Das Leben danach: Porträts Mit Fotos von Katsuhiro Ichikawa
von Judith Brandner
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,00

4.0 von 5 Sternen Zuhause in Fukushima, 23. März 2014
Die Katastrophe von Fukushima ist uns alle noch in Erinnerung. Allerdings sind die Bilder sehr schnell aus den Medien auch wieder verschwunden. Judith Brandner zeigt uns vor Augen, was der 11.März 2011 für die Bewohner von Fukushima und der Umgebung verändert hat. Und immer wieder wird deutlich gemacht, wie sehr der Staat versucht hat, die Katastrophe zu vertuschen und zu verharmlosen.
Die Autorin befragt die unterschiedlichsten Schichten von Bäuerin über Komponist bis zum Arzt. Und alle haben gemeinsam, dass sie ihre Heimat und teilweise auch ihre Existenz verloren haben. Allein gelassen vom Staat, versuchen sie, sich ein neues Leben aufzubauen. Und manche kommen sogar bis an den Rand der Sperrzone zurück, weil sie gar nicht wissen, wohin sie sonst gehen sollen.
Das Buch macht dem Leser deutlich, wie schnell sich das komplette Leben ändern kann und wie mutig und doch vorsichtig die Menschen in Fukushima mit dieser Veränderung umgehen. Ich empfand kein Mitleid, aber tiefe Bewunderung für die Menschen. Und doch regt das Buch sehr zum Nachdenken an, weil diese Katastrophe eben nicht nur in Japan passieren kann, sondern uns alle angeht.


Ella: Ein Hund fürs Leben
Ella: Ein Hund fürs Leben
von Daniel Wichmann
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ella - Ein Hund fürs Leben, 7. März 2014
Daniel hat Angst vor Hunden. Aus Liebe zu seiner Freundin und vor allem, um die Beziehung zu retten, schafft er sich aber ausgerechnet einen Dalmatinermix an.
Voller Humor beschreibt Daniel Wichmann die Probleme, die auf den völlig unvorbereiteten Protagonisten durch die Aufnahme des Welpen zukommen. Und langsam baut er immer mehr seine Angst ab, anfangs nur bei Ella, später dann auch bei fremden Hunden. Der Leser durchlebt die Beziehungskrise und deren Bewältigung mit, als würde er selbst mitten drin stecken. Versucht Daniel ein Problem zu lösen, manövriert er sich automatisch in immer größere hinein. Obwohl Ella eigentlich die Hauptperson spielen sollte, hat man nie das Gefühl, dass „zu viel Hund“ in dem Buch vorkommt. Immer stehen die Beziehungen der Menschen untereinander im Vordergrund. Dadurch wird das Buch natürlich auch für Nicht-Hunde-Besitzer interessant.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, denn vieles kam mir doch sehr bekannt vor. Ich hoffe, dass es eine Fortsetzung geben wird, denn die Probleme sind am Ende doch nicht alle behoben, im Gegenteil, ein neues ist plötzlich aufgetaucht.


Der Hof
Der Hof
von Simon Beckett
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Der Hof, 2. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Der Hof (Gebundene Ausgabe)
Auf der Flucht vor der Polizei durch Südfrankreich gerät Sean in eine Bärenfalle. Die Töchter des Bauern, auf dessen Hof die Falle stand, wollen Sean wieder gesund pflegen. Als Sean langsam wieder zu Kräften kommt und ihm sogar Arbeit auf dem Hof angeboten wird, merkt er immer mehr, dass irgendetwas hier nicht stimmt.

„Der Hof“ ist in erster Linie ein Roman, Thriller-Momente sind doch eher selten. Über viele Seiten hinweg passiert einfach gar nichts. Und da die Protagonisten mit den Hofbewohnern auch sehr überschaubar bleiben, fand ich das Buch einfach nur langweilig. Ich hatte mich sehr auf dieses Buch gefreut, denn eigentlich bin ich ja ein Beckett-Fan. Aber ich musste mal wieder feststellen, die „David-Hunter-Reihe“ ist einfach das Beste, was Herr Beckett je geschrieben hat. Diese Bücher sind sehr spannend und verdienen den Namen Thriller absolut. Aber alles, was mit diesem Ermittler nichts zu tun hat, hat mich bisher enttäuscht. Manchmal habe ich das Gefühl, dass die Bücher von zwei unterschiedlichen Autoren geschrieben wurden.
„Der Hof“ hat eigentlich eine einfach gestrickte Handlung, was aber trotzdem spannend zu schreiben wäre. Aber dennoch habe ich hier das Gefühl, dass Herr Beckett nur die Seiten voll machen wollte. Für mich ein enttäuschendes Leseerlebnis, das lediglich gegen Ende etwas spannender wurde, obwohl auch dieses vorhersehbar war.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 12, 2014 7:29 PM MEST


900 MEILEN - Zombie-Thriller: Horror-Bestseller aus Amerika!
900 MEILEN - Zombie-Thriller: Horror-Bestseller aus Amerika!
Preis: EUR 4,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 900 Meilen, 24. Februar 2014
John ist auf Geschäftsreise in New York. Und plötzlich bricht das Chaos aus. Hält er anfangs die Radiodurchsage, dass die Toten auferstehen noch für einen Witz, wird er schnell eines Besseren belehrt, als plötzlich lauter Zombies vor dem Gebäude auftauchen. Zusammen mit dem Sicherheitsbeamten Kyle gelingt ihm die Flucht. Sein einziges Ziel: zurück zu seiner hochschwangeren Frau, die 900 Meilen entfernt auf ihn wartet. Doch die Untoten vermehren sich schneller als erwartet. Plötzlich taucht Michael auf. Dieser erzählt von einem Ort namens Avalon, der angeblich sicher sein soll. Und so machen die drei sich auf die Suche …

Das Buch ist in viele relativ kurze Kapitel unterteilt. Und doch wird der Lesefluss nie unterbrochen. Ganz im Gegenteil gelingt es dem Autor dadurch, noch mehr Spannung zu erzeugen. Gleich im ersten Kapitel wird man direkt ins Geschehen versetzt. Durch die Ich-Erzählweise von John meint man, selbst dabei zu sein. John und Kyle waren mir von Anfang an sympathisch, und so fieberte ich mit den beiden mit, ob sie es wohl schaffen würden.
Der Autor lässt sowohl seinen Protagonisten als auch dem Leser nur wenige Verschnaufpausen, und so sind die 220 Seiten viel zu schnell gelesen. Einziger Minuspunkt des Buches ist für mich die lange Wartezeit auf die Fortsetzung, denn nach dem offenen Ende hätte ich am liebsten sofort weitergelesen.


Ein Streuner mit Sommersprossen
Ein Streuner mit Sommersprossen
von Angelika Godau
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,80

5.0 von 5 Sternen Ein Streuner mit Sommersprossen, 15. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Ein Streuner mit Sommersprossen (Taschenbuch)
Bens Mutter ist ein reinrassiger Herdenschutzhund, sein Vater leider nicht. Und so landet er zusammen mit seinen beiden Schwestern wie so viele Hunde, die in Züchterkreisen nichts wert sind, auf der Straße. Und das ausgerechnet in Italien, wo die Hundefänger nicht gerade zimperlich mit Streunern umgehen.
Das Buch ist aus Sicht des Hundes geschrieben, und so erleben wir als Leser hautnah den Überlebenskampf mit. Wir fiebern mit Ben mit, wenn er mal wieder auf der Suche nach etwas Essbarem leer ausgeht. Im Laufe der ersten Jahre lernt er aber auch gute Menschen kennen, auch wenn das eher die Ausnahme zu sein scheint.
Trotz der vielen, recht kurzen Kapiteln wird der Lesefluss nie unterbrochen. Und obwohl jedes Kapitel eine Überschrift trägt, die oftmals schon das Ende verrät, liest man mit Spannung jede einzelne Seite um sich immer wieder zu fragen „Was kann jetzt noch Schlimmeres kommen?“.
Ein Buch, das nicht nur Hundebesitzer berührt, sondern das jeder Urlauber, der in die südlichen Länder fährt, gelesen haben sollte. Und dann sollte er sich vor Augen halten, dass dieses barbarische Gemetzel nur wegen der Touristen veranstaltet wird. Ob man das ruhigen Gewissens mit verantworten kann, muss jeder für sich selbst entscheiden.
Eine ganz klare Leseempfehlung von mir für dieses tolle informative Buch.


Hochzeit mit Huhn: Der einzig wahre Chick(en)Lit-Roman
Hochzeit mit Huhn: Der einzig wahre Chick(en)Lit-Roman
von Regina Mengel
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hochzeit mit Huhn, 10. Februar 2014
Lisa wird von ihrem Freund Simon ohne ein Abschiedswort ganz überraschend verlassen. Nach der anfänglichen Trauerphase lernt sie David kennen. Er trägt sie auf Händen und ist eigentlich das genaue Gegenteil von Simon. Als er ihr dann auch noch nach kurzer Zeit einen Heiratsantrag macht, scheint das Glück perfekt. Doch warum muss sie immer noch an ihren Ex denken?

Regina Mengels erster Ausflug in den ChickLit Bereich ist mehr als gelungen. Mit einem sehr flüssigen Schreibstil bringt sie dem Leser die Protagonisten näher und so kann man in eine Geschichte voller Humor und auch etwas Spannung eintauchen. Da ist einmal die etwas naive Lisa, bei der man schon mal das Gefühl hat, ihr etwas auf die Sprünge zu helfen. David hingegen wirkt anfangs extrem langweilig, was sich aber im Laufe des Buches deutlich ändert. Und dann ist da ja auch noch Saskia, eine Freundin, wie sie jedem von uns zu wünschen ist. Alle Charaktere werden so bildlich beschrieben, dass man meint, die Geschichte selbst mitzuerleben.
Auch wenn einige Fragen am Ende doch noch offen bleiben, hat mich das Buch überzeugt und begeistert.
Eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne von mir


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7