Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor b2s Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More sommer2016 Hier klicken saison Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für pepponeh > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von pepponeh
Top-Rezensenten Rang: 12.104
Hilfreiche Bewertungen: 142

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
pepponeh

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-16
pixel
Gehasst (Krimi, Kriminalroman, Kriminalthriller)
Gehasst (Krimi, Kriminalroman, Kriminalthriller)
Preis: EUR 4,99

3.0 von 5 Sternen Gehasst, 4. Juli 2016
Inhalt:
Ein Wahnsinniger hält eine Stadt in Atem: Er missbraucht junge Frauen und tötet sie auf bestialische Weise, indem er sie zu Tode beißt.
Das Ermittlerteam Franka Hahne und Michael Stüttgen ist ihm auf den Fersen, aber der mysteriöse Unbekannte entpuppt sich als Phantom, das immer neue falsche Fährten legt.
Binnen drei Tagen zieht er seine Blutspur durch die Stadt und bereitet seinen Opfern und seinen Verfolgern einen Albtraum nach dem nächsten ...

Meine Meinung:
Der Einstieg in den Thriller war sehr gut gemacht. Sofort wird Spannung aufgebaut. Doch danach flaute es ziemlich ab. Die Zeitspanne bis der nächste Mord passiert, war mir eindeutig zu lang. Zwar lernt man in der Zwischenzeit ein sehr sympathisches Ermittlerteam kennen, aber um einen Thriller zu schreiben, braucht man etwas mehr als nur Ermittlungen. Für mich war es lediglich ein recht gut gemachter Kriminalroman. Unter Thriller verstehe ich etwas anderes.


Das Leuchten meiner Welt: Roman
Das Leuchten meiner Welt: Roman
von Sophia Khan
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

2.0 von 5 Sternen Das Leuchten meiner Welt, 4. Juli 2016
Rezension bezieht sich auf: Das Leuchten meiner Welt: Roman (Taschenbuch)
Inhalt:
Irenies Kindheit endet an dem Tag, an dem sie nach Hause kommt und ihre Mutter Yasmeen nicht mehr da ist. Der Vater erklärt nichts, weicht allen Fragen aus. Fünf Jahre vergehen, bis Irenie eine Kiste mit Briefen findet und dem Geheimnis ihrer Mutter näher kommt. Auf der Spur einer verbotenen Liebe reist sie von Amerika bis nach Pakistan, voller Hoffnung, in diesem Sommer Yasmeens Verschwinden endlich zu verstehen.

Meine Meinung:
Sophia Khan schreibt in ihrem Debutroman eine Familiengeschichte voller Geheimnisse. Irenie macht sich auf die Suche nach dem Geheimnis ihrer Mutter. Warum war sie einfach nicht mehr da. Eine Kiste mit Liebesbriefen soll ihr dabei helfen, dieses Geheimnis zu lüften.
Der Schreibstil der Autorin finde ich als sehr angenehm zu lesen. Die Story selbst dagegen plätscherte so vor sich hin. Ich empfand es weder als spannend, noch besonders interessant. Auch wenn Yasmeens Geschichte immer weiter aufgedeckt wurde, war es mir eigentlich ziemlich egal, was mit ihr passiert war.
Lediglich, dass der Roman aus der Sicht von zwei Personen geschrieben wird, macht das ganze etwas interessanter und manchmal leider auch etwas verwirrend.
Fazit:
Leider nicht mein Geschmack, ich werde die Autorin aber trotzdem im Auge behalten und ihr eine zweite Chance geben.


Du willst es doch auch (Humor und Satire)
Du willst es doch auch (Humor und Satire)
von Tatjana Meissner
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Du willst es doch auch, 10. Mai 2016
Inhalt:
Tatjana Meissner redet gern über Sex. Eigener Sex, fremder Sex, erdachter und bezeugter - ihre Geschichten sind frech, verrucht, voller Humor und treffen direkt ins Schwarze. Ihr Kabarettpublikum reagiert mit Lachsalven und vehementer Zustimmung, denn: »Genauso ist es bei uns!« Überall also lauern Sex-Geschichten, verpackt in betuschelten Geheimnissen und offen vorgetragenen Bekenntnissen. Das wollte die Entertainerin genauer wissen und befragte ihre Fangemeinde nach intimen Erfahrungen in ehelichen Schlafzimmern, Lotterbetten und Kornfeldern. Sie erhielt überraschende Einblicke in das Sex-Leben von Krankenschwestern, Köchen und Musikern, von Sexshopbesitzern und Dildofeen, betrogenen Frauen und Swingerclubbesuchern, Paartherapeuten und Macho-Coaches und schlägt einen Bogen von frühkindlicher Erziehung über erste Dates, Liebe, eheliche Pflichten hin zu Sex im Alter. Und zwischendurch rappelt es gewaltig.

Meine Meinung:
Comedy aufs Papier gebracht. Oft funktioniert das nicht so ganz. Aber hier wurde ich vom Gegenteil überzeugt. Ich konnte mir bei dem Buch nur wenig vorstellen, aber Tatjana Meissner gelingt es auch ohne den visuellen Kontakt, mich hervorragend zu unterhalten. Hier macht es die Mischung zwischen eigenen Erfahrungen der Autorin und den Berichten der anderen, seien es Prostituierte, Dildo-Feen oder auch Leute wie du und ich. Hier kommt jeder zu Wort, auch wenn nicht alles lustig ist und manches schon mal zum Nachdenken anregt.


Liebe, Lust und Turbulenzen
Liebe, Lust und Turbulenzen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Liebe, Lust und Turbulenzen, 2. Mai 2016
Rezension bezieht sich auf: Liebe, Lust und Turbulenzen (Kindle Edition)
Inhalt:
Was, wenn das Happy End erst der Anfang ist? Jasmina Masari – Fotomodell und Märchenautorin – hat mit Marc ihre große Liebe gefunden. Es folgt die Traumhochzeit. Doch vier Jahre später steht Jasmina vor einem Problem: Wechseljahre – und das mit 41. Wie konnte das passieren? Während sie gegen ihre Schwitzattacken kämpft, scheint ihr Traumprinz und Ehemann Marc ganz andere Vorlieben zu entwickeln. Außerdem steht die Hochzeit ihrer arabischen Halbschwestern vor der Tür. Dann ist da auch noch Shawn, der Retter in der Not, der mehr Herzklopfen verursacht, als er eigentlich dürfte. Und schon bald sorgen nicht nur die Wechseljahre für Turbulenzen

Meine Meinung:
Da ich den Vorgängerroman „Sonne, Mond und Männer“ bereits kannte, war ich sofort wieder ins Leben der Jasmina eingetaucht. Die Protagonisten waren mir ja größtenteils bereits bekannt, und so habe ich dieses Buch sogar mehr genossen als den Vorgänger. Die relativ kurzen Kapitel, die mir beim letzten Buch noch etwas gestört haben, fand ich hier sehr passend. Jasmina kam mir etwas „erwachsener“ vor, auch wenn es natürlich auch hier in ihrem Leben wieder drunter und drüber geht. Durch den Beginn der Wechseljahrsbeschwerden ist eben alles etwas komplizierter, da kann auch (fast) jede Frau ihres Alters sehr gut mitfühlen.
Einziges Manko war für mich der letzte Abschnitt, als Jasmina nach Jordanien zu ihrem Vater fliegt. Hier vermisste ich etwas das chaotische, humorvolle Wesen von Jasmina. Vielleicht lag es auch daran, dass kurz vor dem Ende zu viele neue Charaktere auftauchten, die man meines Erachtens gar nicht gebraucht hätte. Auch wenn die Idee am Ende wieder sehr romantisch und toll war, hätte ich diesen Abschnitt gerne etwas kürzer gehabt.


Mutterschmerz
Mutterschmerz
Preis: EUR 4,99

4.0 von 5 Sternen Mutterschmerz, 28. April 2016
Rezension bezieht sich auf: Mutterschmerz (Kindle Edition)
Inhalt:
Oktober 1963. Auf einer Waldlichtung im Taunus, unweit des Dorfes Rod am Berg, wird die brutal zugerichtete Leiche eines zwölfjährigen Mädchens gefunden. Dem jungen Kommissar Peter Kampmann von der Kripo Bad Homburg bleibt kaum Zeit, den Tatort in Augenschein zu nehmen, denn nur ein paarhundert Meter entfernt brennt ein Haus lichterloh - das Elternhaus des Mädchens. Hat etwa jemand vor, die ganze Familie auszulöschen? Kampmanns Gegner scheint zu allem bereit, um sein Ziel zu erreichen...

Meine Meinung:
Kann ein Thriller spannend sein, bei dem der Leser von Anfang an weiß, wer der Mörder ist? Die Antwort ist ein ganz klares JA. J.P.Conrad hat mir Kommissar Kampmann und seinem Kollegen Blume ein sehr sympathisches Ermittlerduo erschaffen, dem der Leser nur allzu gerne folgt und dem man auch gerne mal etwas auf die Sprünge helfen würde. Denn schnell wird ein Verdächtiger festgenommen und nicht nur dem Leser sollte klar sein, dass hier ein vorschnelles Urteil gefällt wurde.
Anfangs hatte ich noch Probleme, die vielen Personen und Namen zuzuordnen und musste auch manchmal überlegen, wer das jetzt wieder ist. Aber durch die durchweg anhaltende Spannung konnte man das Buch sowieso nicht mehr aus der Hand legen und so waren mir die Protagonisten irgendwann sehr vertraut. Ich war so in die Handlung eingetaucht, dass ich manchmal über Ungereimtheiten stolperte und mir dann erst wieder einfiel, dass die Handlung ja in den 60er Jahren spielt. Und schon hat alles wieder gepasst.

Fazit:
Ein rundum gelungener Thriller, der ganz sicher nicht mein letzter dieses Autors war.


Sonne, Mond und Männer
Sonne, Mond und Männer
von Mona Frick
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sonne, Mond und Männer, 29. März 2016
Rezension bezieht sich auf: Sonne, Mond und Männer (Taschenbuch)
Inhalt:
„In zwei Wochen ist Silvester. Ich bin Single, und ich habe nichts vor. Der Supergau.“ Das denkt sich Jasmina Masari, Fotomodel in den Dreißigern. Also macht sie sich auf die Suche nach dem Glück, aber der Traumprinz ist nie dabei. Eines Tages beschließt Jasmina daher, sie hätte nun wirklich genug Frösche geküsst. Doch da trifft sie diesen Mann, und das Spiel beginnt von vorne ...
Meine Meinung:
Jasmina ist schon Mitte 30 und immer noch Single. Bisher war eben einfach nicht der Richtige dabei. Ist das schlimm? Für Jasmina geht hier schon fast die Welt unter. Ich hatte oft das Gefühl, dass es für sie nichts Wichtigeres gibt als einen Mann an ihrer Seite. Dabei sollte sie eigentlich mit ihrem Leben zufrieden sein. Sie hat tolle Freundinnen, eine liebe Familie und einen interessanten Job. Aber ihr reicht es nicht. Immer wieder fällt sie in Depressionen, nur um danach wieder auf Wolke 7 zu schweben. Dieses ständige Auf und Ab war mir schon fast zu viel.
Und obwohl ich mich nicht wirklich in Jasmina hineinversetzen konnte, war sie mir doch immer sympathisch. Das lag unter anderem auch an dem angenehm zu lesenden Schreibstil der Autorin. Mit viel Humor und Charme beschreibt sie sehr bildlich die einzelnen Charaktere, die dem Leser dadurch immer mehr ans Herz wachsen.
Ein kleines Manko waren für mich die sehr kurzen Abschnitte, die manchmal den Lesefluss etwas ausbremsten. Es war weniger eine Romanform, als viel mehr einzelne Tagebucheinträge, die zwar chronologisch in der richtigen Reihenfolge kamen, aber dennoch viele Lücken offen liesen.
Ein Highlight war für mich das Stimmungstagebuch am Ende jeden Absatzes. Hier musste ich mehr als einmal lachen.


Totgetäuscht
Totgetäuscht
Preis: EUR 3,99

4.0 von 5 Sternen Die Bestie in meinem Bett, 21. März 2016
Rezension bezieht sich auf: Totgetäuscht (Kindle Edition)
Inhalt:
Warum nehmen Frauen Kontakt zu Männern auf, die im Gefängnis sitzen? Die 36-jährige Bibliothekarin Dorothea Baum beginnt einen Briefwechsel mit dem verurteilten Totschläger Oliver Hilzinger. Es gelingt ihm, ihr Vertrauen durch seine einfühlsamen Briefe so weit zu gewinnen, dass sie ihn schließlich besucht und nach einigen Jahren heiratet. Doch kennt sie den Mann wirklich, mit dem sie ihr Bett teilt? Als eine ermordete Frau gefunden wird, beginnt Dorothea zu zweifeln. Denn auch sonst ist nichts so, wie sie es sich vor seiner Entlassung erträumt hat. Ein Thriller, der leise beginnt und vom Leser alles abverlangt. Kein Buch für schwache Nerven
Meine Meinung:
Auch wenn das Buch ziemlich vorhersehbar war und nie wirkliche Spannung aufkommen konnte, hat es mich doch in seinen Bann gezogen. Aber es geht auch nicht darum, was passiert. Das „Warum“ und „Wie kann es dazu kommen“ steht viel mehr im Vordergrund. Das für mich Undenkbare passiert. Eine Frau verliebt sich und heiratet sogar später einen verurteilten, inhaftierten Mörder. Dorothea ist nicht etwa dumm, sondern einfach nur verletzlich, sie sehnt sich nach Zuneigung. Und genau hier weiss Oliver genau, welche Knöpfchen er drücken muss, damit sie nach seinem Plan funktioniert.
Ich habe mit Spannung verfolgt, wie Dorothea sich im Laufe der Geschichte immer mehr veränderte und dann am Ende doch noch „aufwachte“, aber war es hierfür vielleicht schon zu spät?
Cornelia Lotter greift hier ein Thema auf, das ich mir auch verfilmt gut vorstellen könnte. Auch wenn ich den Ausdruck „Kein Buch für schwache Nerven“ reichlich übertrieben finde (da gibt es wirklich härtere Bücher), gibt es von mir eine absolute Leseempfehlung. Für mich war es das erste, aber sicher nicht das letzte Buch dieser Autorin.


In der ersten Reihe sieht man Meer: Roman
In der ersten Reihe sieht man Meer: Roman
von Volker Klüpfel
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen In der ersten Reihe sieht man Meer, 15. März 2016
Inhalt:
Mensch, war das schön:
Im Morgengrauen ging’s los, eingepfercht auf der Rückbank der vollbeladenen Familienkutsche.
Zehn Stunden Fahrt an die Adria, ohne Klimaanlage und Navi, dafür mit Modern Talking aus dem Kassettenradio. Am Strand ein Duftgemisch aus Tiroler Nussöl und Kläranlage, und statt Cappuccino gab’s warme Limo. Willkommen zurück im Urlaubsparadies der 80er Jahre.
Darin findet sich Familienvater Alexander Klein wieder, als er über einem Fotoalbum einnickt und als pickliger Fünfzehnjähriger erwacht – dazu verdammt, die Italien-Premiere seiner Jugend noch einmal zu erleben. Und zwischen Kohlrouladen und Coccobellomann die beste Zeit seines Lebens hat.

Meine Meinung:
Eine Zeitreise in meine eigene Vergangenheit. So kann man ganz kurz den Inhalt dieses Buches beschreiben. Alexander Klein erlebt erneut einen Familienurlaub, wie er so typisch für die 80er Jahre war. Das Buch strotzt geradezu vor Klischees, die aber keineswegs störend wirken. Ganz im Gegenteil kommt man aus dem Lachen kaum noch heraus und denkt immer nur „genau so war das damals“.
Die Charaktere werden so liebevoll dargestellt, dass das Kopfkino hervorragend funktioniert. Aber nichts Anderes hatte ich bei den beiden Autoren erwartet.
Immer wieder werden Urlaubsbilder der Autoren im Buch abgedruckt, die dem Ganzen noch den Charakter eines Fotoalbums geben. Eine weitere tolle Idee sind die Titel „meiner“ Jugendmusik, die jedem Kapitel vorweg stehen. Ich konnte wirklich jedes Lied davon mitsingen.
Das Buch empfehle ich jedem Leser in meinem Alter, der mal wieder in Erinnerungen schwelgen will ebenso wie den Jüngeren, damit sie einmal wissen, wie das damals so war.
Fazit:
Michael Kobr und Volker Klüpfel sind nicht auf Kommissar Kluftinger angewiesen. Auch ohne ihren „Star“ verstehen sie es, den Leser hervorragend zu unterhalten.


Wer war Alice: Roman
Wer war Alice: Roman
von T. R. Richmond
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wer war Alice, 15. März 2016
Rezension bezieht sich auf: Wer war Alice: Roman (Broschiert)
Inhalt:
Alice Salmon war erst 25 Jahre alt, als sie eines Morgens leblos im Fluss gefunden wurde. Eigentlich wollte sie am Abend zuvor nur Freunde treffen, stattdessen durchlebte sie die letzten Stunden ihres Lebens. Aber was ist passiert? Ist sie wirklich gestürzt, weil sie zu viel getrunken hat, wie die Polizei vermutet? War es ein tragischer Unfall? Die Nachricht ihres Todes verbreitet sich wie ein Lauffeuer, auch über Facebook und Twitter. Gleich werden Vermutungen angestellt, über sie, ihr Leben und ihren Tod. Auch ihr ehemaliger Professor Jeremy Cooke ist erschüttert. Er macht sich daran, herauszufinden, was in der Nacht tatsächlich geschah, und sammelt alles über Alice. Er schreibt sogar ein Buch über den Fall. Nur warum ist er so engagiert? Was hat er zu verbergen? Was haben ihr Exfreund Luke und ihr Freund Ben mit der Sache zu tun? Und wer war Alice?

Meine Meinung:
Ein Buch, das nur aus Briefen, Mitteilungen, Foren-Beiträgen und e-mails besteht. Kann so etwas spannend werden? Gleich vorweg: Ich fand es langweilig und fade. Ein richtiger Lesefluss wollte durch die abgehackten Abschnitte gar nicht erst aufkommen. Die Charaktere empfand ich als blass und emotionslos beschrieben, eine Handlung war nicht erkennbar. Das machte es für mich als Leser sehr schwer, der Geschichte zu folgen. Hinzu kamen noch die ständigen Zeitsprünge, die ich oft nicht ganz zuordnen konnte. Das mag vielleicht daran liegen, dass ich das Buch nicht in einem Rutsch durchgelesen habe, aber das war für mich ein Ding der Unmöglichkeit. Spannung Fehlanzeige. OK, auf dem Buch steht lediglich „Roman“, aber ich hatte mir doch anhand des Klappentextes eher einen Thriller erhofft. Trotzdem habe ich mich durch das Buch hindurchgequält und muss sagen, irgendwann war es mir einfach nur noch egal, wer Alice war.


Babbelspaß mit Badesalz: Comedy für die Wanne (Badebuch) (Badebücher für Erwachsene)
Babbelspaß mit Badesalz: Comedy für die Wanne (Badebuch) (Badebücher für Erwachsene)
von Badesalz
  Taschenbuch
Preis: EUR 5,00

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Babbelspaß mit Badesalz, 13. Februar 2016
Inhalt:
Haare waschen oder Körper einseifen? Shampoo oder Duschgel? Eine schwierige Entscheidung ... Feucht-fröhlicher Humor vom Feinsten aus der Feder des Hessen-Comedy-Duos Badesalz - da wird das Badezimmer zur Bühne. Das Badebuch für Erwachsene. Dieses Ein-Personen-Theaterstück kannst du in der Badewanne selbst spielen. Garantiert wasserfest, kurzweilig und gelesen in 15 Minuten - so lange, wie du für ein (ent-)spannendes Wannenbad brauchst. Technische Details: 8 Seiten, vierfarbiger Offset-Druck auf EVA-Folie (0,18 mm dick), 4 mm Schaumstoff zwischen den einzelnen hitzeverschweißten Seiten.

Meine Meinung:
Ein Badewannenbuch für Erwachsene. Darunter konnte ich mir zuerst gar nichts vorstellen. Da ich keine Kinder habe, waren mir Badewannenbücher kein Begriff. Die Idee selbst ist schon genial, die Plastikseiten, die man auch mal im Wasser schwimmen lassen kann. Das Buch ist natürlich auch sehr kurz mit seinen 8 Seiten. Der Inhalt war für mich nicht wirklich zum Lachen. Allerdings ist das Buch in hessischer Mundart geschrieben, und nur durch lautes Vorlesen habe ich alles richtig verstanden. Wenn ich es stumm vor mich hin gelesen hätte, hätte ich vielleicht ein paar Probleme gehabt. Ich musste wahrscheinlich über meine eigene Stimme mehr lachen, als über das Buch.
Fazit:
Mit 5 Euro ist das Buch zwar nicht billig, aber alleine das Material und die Herstellung werden den Preis rechtfertigen. Ein herrlicher Humor, den ich aber nicht öfters brauche.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-16