ARRAY(0xaa6a0d80)
 
Profil für F. Hug > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von F. Hug
Top-Rezensenten Rang: 1.778.587
Hilfreiche Bewertungen: 90

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
F. Hug (Freudental)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Live at the Greek Theatre
Live at the Greek Theatre
Preis: EUR 18,90

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Große Spielfreude auf 2 CDs, 10. März 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Live at the Greek Theatre (Audio CD)
Mann, was hab ich mich gefreut - ein Flogging Molly Doppel-Live-Album mit DVD. Und das zu einem doch sehr fairen Preis!!!
Und prinzipiell wurde ich nicht enttäuscht: Gute Stimmung (nicht zuletet wegen dezent eingespielter mitgröh... ähm -singender Fans), eine sehr spielfreudige und insgesamt gut aufgelegte Band, ein doch sehr treffsicherer Sänger und die Setlist ist aus meiner Sicht außer ein paar Makeln auch in Ordnung.
Zum Inhalt und einen genaueren Blick auf die Pros und Contras:

Die 2 CDs mit der von Amazon veröffentlichen Setlist (wenn auch ohne Schreibfehler "If You Ever Leave...") beinhalten das komplette Konzert mit den großteils (oder komplett?) ungekürzten Ansagen. Leider geht mir etwas der Bass bei der Aufnahme ab. Ansonsten ist die Qualität absolut gut.

Die DVD mit dem kompletten Konzert beinhaltet als Zusatz sämtlichen Musikvideos bis zur Veröffentlichung der CD-Box. Daneben befindet sich noch ein Interview mit Bandmitgliedern auf der DVD. Die DVD glänzt in der Tat wie schon von anderen Rezensenten erwähnt durch ein sehr gutes Bild und einen guten Ton (hier fiel mir der fehlende Bass nicht so sehr auf, auch wenns etwas mehr sein könnte...).

Und nun noch zum Konzert selbst:
Wie schon weiter oben leicht angedeutet war ich wegen der Songsliste etwas enttäuscht. Die meisten Klassesongs sind zwar dabei, aber insgesamt ist mir die Songliste zu Float-lastig (8 von 22 Songs). Aber das zeigte sich aus meiner Sicht schon zuvor bei den letzten Konzerten der Truppe. Songs wie "Black Friday Rule" oder "Within A Mile From Home" dürfen eigentlich nicht fehlen. Auch wäre ich nicht wegen The Worst Day Since Yesterday oder Selfish Man böse gewesen.
Nun noch eine sehr persönliche Beobachtung/Ansicht bezüglich des Gesangs von Dave King: So gut und mitreißend er auch singt, durch eine Marotte des Iren verlieren zwei Songs aus meiner Sicht an Flair: Float und If I Ever Leave This World Alive. King neigt (aus der guten Laune heraus?) dazu, bei diesen Songs Wörter mit einem zusätzlichen "aaaa" am Ende auszustatten - was nicht immer oder gar seltenst passt und mir vor allem wegen der Häufigkeit auf die Nerven ging. (z.B. bei Float: "ah but don't, no don't sink the boataaaaaa, that you built to keep afloataaaa" oder in "If I ever...": "if I ever leave this world alive, I thank you for the things you did in my lifeaaaaa ..." usf.). Aber dies ist mir lediglich bei den beiden Songs eher negativ aufgefallen, ansonsten ists nicht störend bzw. kommt nicht so "penetrant" vor. Ich hoffe nur, dass ich hier nicht jemanden auf diese "aaaaa" gestoßen und damit die Songs irgendwie vermiest habe...

Dennoch: Als riesen Fan der der Truppe und schon alleine wegen der Szenen nach dem Konzert auf der DVD (man versorgt die Fans mit Guinness...) gibt's fünf Sterne. Dazu weil die Soundqualität im Großen und Ganzen stimmt, weil die DVD qualitativ insgesamt klasse ist, weil die Truppe ne mords Spielfreude ausstrahlt, weil die meisten bekannten Songs dabei sind, schlicht weil auch die eher (meiner gröbst subjektiven Meinung nach) schwächeren Songs noch so gut sind, dass man die beiden Alben durchlaufen lässt.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 8, 2010 2:44 PM MEST


Kein Titel verfügbar

4 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ende führt Geschehnisse im Film ad absurdum, 30. Dezember 2008
Nachdem ich (fast) nur positives über diesen Film gelesen hatte, legte ich ihn mir in der deutschen FSK 18-Version zu. Gleich vorneweg: Die groben Schnitte haben mich dabei nicht so sehr aufgeregt wie manch anderen, auch wenn ich sonst immer peinlichst darauf bedacht bin, möglichst ungeschnittenes Material zu bekommen.

Die Story entwickelt z.T. durchaus nervenaufreibende Momente (nicht zuletzt durch den häufig mechanischen und fremd wirkenden Soundtrack), wenn auch nichts Neues gezeigt wird. Jedoch fühlte ich mich durch die häufig positv hervorgehobene Auflösung am Ende völlig veräppelt. Die Auflösung an sich ist sicherlich überraschend und für sich gesehen ganz nett (wenn auch schon zuvor in anderen Filmen angewendet). Jedoch ist sie v.a. überraschend, weil sie überhaupt keinen Sinn ergibt. Führt man sich die Geschehnisse nochmals vor Augen, kann so manche Situation im Film so nicht mehr funktionieren(kann sich die Protagonistin beamen und keiner hats gemerkt?!?) - hier ergeben sich große Lücken in der Logik, selbst für einen Film dieses Genres. Scheinbar wurde die Überraschung nur eingebaut, um einen etwas anderen Abgang als sonst bei den üblichen Slasher-Storys zu haben, ohne die Konsequenzen für den eigentlichen Ablauf zu durchdenken. Zu argumentieren, dass sich die Protagonistin alles so vorgestellt hat und der Zuschauer in die Vorstellung mitgenommen wird (so auf mancher Internetseite zu lesen), zieht meiner Ansicht nach hier nicht.

Fazit: Ein durchschnittlicher - wenn auch schonungsloser - Slasher-Streifen (an sich 3 Sterne) mit spannenden Phasen, aber groben Schnitzern in der Logik (-1), die sich erst nach vollständigem Anschauen des Films ergeben.

PS: Wen die Schnitte grob stören: In den Extras sind die fehlenden Szenen z.T. im Making of enthalten.


10.000 BC
10.000 BC
DVD ~ Steven Strait
Preis: EUR 5,99

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Was erwarten die Leute eigentlich von einem Emmerich-Film?!?, 9. Juli 2008
Rezension bezieht sich auf: 10.000 BC (DVD)
Ich kann mich bei vielen Dingen den Rezensionen der anderen Autoren anschließen.

Ja, der Film ist historisch unkorrekt.
Ja, der Film ist an vielen Stellen nicht unbedingt logisch.

ABER: Das sollte der Film auch nie sein! Emmerich hat in mehreren Interviews betont, dass er lediglich einen guten Abenteuerfilm machen wollte. Er war sich absolut bewusst, dass vieles historisch falsch ist. Wenn man sich vor dem Ansehen eines Films nur ansatzweise informiert, weiß man bei dem Streifen durchaus, was einen erwartet. Wenn einem das "Universum" des Films nicht passt, sollte man ihn auch nicht anschauen. Punkt. Und das was man erwarten konnte, hat der Film durchaus gehalten. Emmerich-typisch liefert er einem sehr gute Tricks, Bilder mit großartigen Schauwerten und, was das wichtigste ist: Er unterhält. Und DAS sollten die Ansprüche an einen Emmerichfilm sein und nicht, ob nun die Terrorvögel in der gleichen Gegend wie die Säbelzahntiger oder Mammuts gelebt haben oder nicht. Das wäre wie wenn man King Kong verreißt, weil Dinosaurier hier mit einem Riesenaffen auf einer Insel leben!!! Und eines muss man Emmerich hier lassen: Er wollte, dass die Tiere realistisch aussehen, und das hat er auch geschafft.

Sicher, über die Qualität der Dialoge kann man geteilter Meinung sein. Aber auch hier: Wer vorherige Emmerichfilme kennt und sie wegen der Dialoge nicht mochte, sollte auch hier nicht blind ins Kino gehen und eine Revolution erwarten.
Daher halte ich die meisten Begründungen der 1-2 Sterne Rezensionen als das Ergebnis eines unüberlegten Kinogangs/DVD-Kaufs.

Sicherlich ist der Film keine Sternstunde des Kinos. Es gibt in der Tat einige Momente im Film, in denen man schon ziemlich sicher absehen kann, was passieren wird. Und auch mich stört irgendwo, dass alle Schauspieler wie frisch poliert aussehen. Dennoch gibts 4 Sterne (eigentlich 3 1/2, was hier ja aber leider nicht möglich ist...) aus den oben genannten Gründen.

Fazit: Wer auf völlig anspruchslose Abenteuerfilme steht, kann hier sicherlich einen (ca. 1h 40min. währenden) Blick riskieren.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 21, 2008 10:36 PM MEST


You Know My Name
You Know My Name
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 28,20

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überragender Song, 7. Dezember 2006
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: You Know My Name (Audio CD)
Ich kann mich den anderen Rezensenten nur anschließen: ein überragender Bond-Song, der sich erst nach mehrmaligem Hören voll erschließen lässt. Nette Info nebenbei: Chris Cornell ist der erste männliche Interpret eines Bond-Songs seit 19 Jahren (damals A-Ha bei "Living daylights").

Bei einer Kleinigkeit muss ich jedoch einem anderen Rezensenten widersprechen: Der Song ist nicht auf dem Soundrackt, weil er zu spät fertig wurde, sondern weil Cornell die Rechte für sich behalten und die Album-Veröffentlichung auf seiner Solo-CD Anfang nächsten Jahres geplant hat.


Deutschland - Ein Sommermärchen (2 DVD Special Edition)
Deutschland - Ein Sommermärchen (2 DVD Special Edition)
DVD ~ Jürgen Klinsmann

12 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Emotionen nicht wirklich eingefangen, 7. Dezember 2006
Ich kann die Begeisterung der meisten Leute auch nicht teilen.

Manche Anschnitte sind durchaus interessant und beschreiben die Situation treffend, z.B. wenn Klinsmann seine Mannen in der Kabine anheizt oder gleich am Anfang des Trainingslagers auf die schweren Wochen einschwört. Es gibt auch immer wieder Szenen, die einem zum Schmunzeln anregen (z.B. die Reihe der Bundeswehr, die eine Laola-Welle am Bus entlanglaufen lässt...). Aber von der eigentlichen Begeisterung, vor allem im Stadion, ist meiner Ansicht nach so gut wie nichts hängen geblieben.

Vor allem die Düdeldü-Musik während der (durchaus zu kurzen!) Spielzusammenfassungen raubte mir den letzten Nerv. Der Originalkommentar, wie er lediglich beim Polen-Spiel beibelassen wird, hätte hier wesentlich zur Gänsehautatmosphäre beigetragen - die Musik wirkt hier klar kontraproduktiv. Selbst eine einfache Stadionatmosphäre-Einspielung ohne Kommentare hätte hier einen wesentlich besseren Effekt erzielt. Überhaupt fand ich die Musik eher schwach gewählt - mir hätte es wesentlich besser gefallen, wenn z.B. Grönemeyers WM-Song seinen Platz gefunden hätte.

Alles in allem eine nette Erinnerung, aber vor allem beim Punkt "Einfangen des Gänsehautfeelings während der WM-Spiele" wäre durchaus noch sehr viel mehr möglich gewesen.


Pronounced 'Leh-'nérd 'Skin-'nérd
Pronounced 'Leh-'nérd 'Skin-'nérd
Preis: EUR 7,97

15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Etwas in Vergessenheit geraten..., 4. Februar 2005
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
... ist dieser Klassiker von Lynyrd Skynyrd. Nur so oder wegen der Präsenz sehr vieler Lieder dieser Scheibe auf den weit verbreiteten Best-Ofs der Band kann ich mir erklären, dass es bis jetzt nur eine (!) Rezension zu diesem hervorragenden Debut-Album der Southern-Rocker gibt.
Dabei findet man darauf einige überragende Stücke - mit Free Bird sogar eines, das wohl eines der besten und anspruchvollsten Gitarren-Soli aller Zeiten beinhaltet. Aber nicht nur "Free Bird" soll hier hervorgehoben werden (das immerhin über 9 min lang ist), es gibt noch zwei weitere in meinen Augen herausragende Rock-Epen mit "Tuesday's Gone" (über 7 min) und "Simple Man" (6 min).
"Tuesday's Gone" wurde vor ein paar Jahren (meiner Meinung nach) recht gut von Metallica gecovert, aber die Version kommt nicht an das Original (vor allem nicht an die Stimmung!) dieses herrlich melancholischen (Liebes-?) Songs heran, den übrigens einige schon als Titelsong aus dem Klamauk-Streifen "Happy Gilmore" kennen dürften.
Zu "Simple Man" gibt es zu sagen, dass es eine wunderbar melancholische Nummer über die Art und Weise ist, wie man sein Leben führen sollte.
Schon diese 3 Songs sind das Geld absolut wert, aber auch die anderen Songs sind keine Füllware, sondern machen dieses Erstlingswerk zu einem der Highlights meiner (doch mittlerweile) recht großen CD-Sammlung. Und in eben solchen Sammlungen sollte die CD auf keinen Fall fehlen, aber auch "Anfägern" kann ich sie nur wärmstens ans Herz legen.


Life on Display
Life on Display
Preis: EUR 13,79

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unterschätzt..., 13. Januar 2005
Rezension bezieht sich auf: Life on Display (Audio CD)
Gleich vorneweg: "Come clean" war seinerzeit eines meiner absoluten Lieblingsalben und hat auch bis heute für mich kein Bisschen von seinem Reiz verloren. Die Musik hat durch ihre leichte Zugänglichkeit bestochen, es gibt Songs wie "She hates me", die sofort ins Ohr gehen.
Ich habe mir bei der Erscheinung von "Life on Display" die Scheibe gleich zugelegt und war am Anfang doch ziemlich enttäuscht, weil eigentlich keine Nummer so richtig herausstechen wollte, außer vielleicht das vor dem Album veröffentlichte "Away from me", aber das eben weil ich es schon kannte. So hat die CD einige Monate nicht den Weg in den Player gefunden. Erst nachdem ich mal wieder "neuen Stoff" benötigte, bin ich wieder auf die CD gestoßen und habe ihr nochmal eine Chance gegeben. Und siehe da: wenn man ihr eine Chance gibt, beginnt sie wirklich zu gefallen! Mittlerweile hat sie sich zu einer meiner Lieblingsplatten gemausert. Und es gibt sie halt doch, die Songs, die herausstechen. Aber aus einer sehr guten Masse! So zum Beispiel das sehr nachdenkliche "Think" oder das über 7 Minuten lange "Time flies" mit seinem herrlich entspannten Abgang. Aber natürlich sind auch wieder die härteren Nummer vertreten, so z.B. durch "Nothing left to lose", eben dem angesprochenen "Away from me" oder "Freak of the world". Insgesamt hat es mir die Tatsache, dass nun alles in allem häufiger die akkustische Gitarre verwendet wird, angetan (z.B. in "Think", "Change my mind", zum Teil "Time flies"...).
Eine musikalische Weiterentwicklung ist absolut erkennbar.
Also liebe Leute - gebt der Scheibe eine Chance! Ihr werdet sehen, da steckt mehr dahinter als man am Anfang denken mag.
Ich gebe hiermit meine uneingeschränkte Kaufempfehlung für "Life on Display".


Otto - Der Katastrofenfilm
Otto - Der Katastrofenfilm
DVD ~ Otto Waalkes
Preis: EUR 10,49

13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Alles schon von Otto gesehen - und das WESENTLICH BESSER!, 26. Juli 2004
Rezension bezieht sich auf: Otto - Der Katastrofenfilm (DVD)
Ich liebe Otto und seine Art von Humor. Nur wäre der Welt nichts vorenthalten geblieben, wenn dieser Film nicht gedreht worden wäre - außer einer cineastischen Katastrophe! Alles Gags hat man in einer abgewandelten Form (oder identisch!) schon 100x besser in seinen Shows und den anderen Otto-Filmen gesehen. Schön, die Spezialeffekte sind wirklich gelungen, das ist allerdings wohl nicht das Ziel einer Komödie im Stile der Otto-Filme. Und bloß weil der Film soundso viele Millionen gekostet hat und damit wohl ein vielfaches teurer war als seine Vorgänger, heißt das noch lange nicht, dass er auch vom Witz her mithalten kann.
Ich kann von diesem Machwerk nur abraten, Otto hat seinen Zenit leider überschritten - auch wenn ichs schade finde...


S&M
S&M
Wird angeboten von GEMusicFiendz
Preis: EUR 33,93

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das größte, was man auf CDs bekommen kann..., 10. Mai 2004
Rezension bezieht sich auf: S&M (Audio CD)
Gleich vorne weg: Ich bin kein Ultra-Metal-Fan. Aber mir gefällt der Großteil von den Metallica-Songs im Original dennoch.
Und: Ich hätte nie gedacht, dass die Songs von Metallica noch mächtiger, noch größer herüberkommen können, als es eh schon der Fall ist.
Doch Songs wie "Nothing else matters" werden durch das Orchester in eine Gänsehaut-Aura eingebettet, wie ich sie noch nie zuvor erlebt habe.
Alleine schon das auf dem Album "Ride the Lightning" erschienene "Call of the Ktulu" als instrumentaler Opener, der dann in das übermächtige "Master of Puppets" übergeht, ist schon das Geld wert. "For whom the Bell tolls" wird, eben durch das Orchester, genauso wie "Master of Puppets", von einem der mächtigsten und donnernsten Intros begleitet, die man sich vorstellen kann.
Auch ich kann bestätigen, dass ich von mehreren Leuten gewarnt wurde, dass das eine der schlechteren Metallica CDs ist, aber meiner Meinung nach ist diese Symbiose durchaus gelungen und gibt der Musik von Metallica mehr Facetten. Die 2 CDs gehören noch immer (immerhin schon über 2 Jahre) zu meinen Lieblings-CDs.
Als Fazit bleibt ein Metallica Best-of mit der überaus effenktvollen Verfeinerung durch das Symphonieorchester und dem Live-Flair, das dieses Album zum Besten macht, was es meiner Meinung nach von Metallica gibt.
Dies könnte jedoch, wie schon geschrieben, an meiner Natur als "allgemeiner" Musik-Fan liegen, der auf hin und wieder mal gerne etwas "härteres" in den CD-Spieler legt.
Puristen seien gewarnt, hören lieber vor dem Kauf Probe und/oder besorgen sich lieber die überragenden Alben älterer Tage. Aber wer wirklich ein Anhänger Metallicas ist, kann diese wohl eh schon sein eigen nennen...


Buckcherry
Buckcherry
Wird angeboten von Fulfillment Express
Preis: EUR 15,19

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meiner Meinung nach eine der am meisten unterschätzten Bands, 10. Mai 2004
Rezension bezieht sich auf: Buckcherry (Audio CD)
Als ich in dem Film Evolution den Song "Bordeline" hörte, musste ich ihn haben. Daraufhin hab ich mir auf gut Glück gleich das Album gekauft. Und ich muss sagen: UNGLAUBLICH! Ich habe es noch nie erlebt, dass ein Album, auch schon beim ersten mal, so in einem Zug durchgehört werden kann und man eigentlich jeden Song gut findet. Mich wundert es umso mehr, dass diese Band hierzulande nicht bekannter ist.
Es gibt wirklich keine "Füllware" wie sie seit einigen Jahren eigentlich auf jedem (auch den guten Alben!) zu hören ist. Besonders angetan haben es mir dabei der Opener "Lit up", der gleich richtig loslegt, "Check your head", das ruhiger daher kommt, und schließlich das schon angesprochene "Borderline", das schon fast als Ballade durchgehen könnte. Aber das sind in meinen Augen nur 3 herausragende Songs auf einer CD mit 12 hervorragenden Stücken.
Also: Wer irgendwie auf Rock steht, sollte sich dieses Meisterwerk zulegen, denn es kommt selten vor, dass man auf einem Album mit 12 Songs so eine Fülle an guter Musik bekommt.


Seite: 1 | 2