MSS_ss16 Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket GC FS16
Profil für Amazon Customer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Amazon Customer
Top-Rezensenten Rang: 3.721.971
Hilfreiche Bewertungen: 121

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Amazon Customer

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Suicide Circle [Director's Cut]
Suicide Circle [Director's Cut]
DVD ~ Ryo Ishibashi

1 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Hat (fast) nichts mit dem Manga zu tun, 24. Juni 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Suicide Circle [Director's Cut] (DVD)
... und ist auch sonst grottenschlecht. Die positiven Reviews hier kann ich nicht nachvollziehen,
daß sie in der Unterzahl sind hingegen schon.

Insbesondere Leute die eine filmische Umsetzung des m.M. spannenden Mangas "The Suicide Club" erwarten, bei dem einige Anleihen gemacht werden, werden extrem enttäuscht sein.


The Witcher 2: Assassins of Kings - Collector's Edition (uncut) (exklusiv bei Amazon.de)
The Witcher 2: Assassins of Kings - Collector's Edition (uncut) (exklusiv bei Amazon.de)

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Viele nervige Kleinigkeiten, 22. Mai 2011
[EDIT: Korrektur/Entschärfung beim Punkt IN-Game-Menü, Gesamtbewertung angehoben da ich ursprünglich
den Zusatzinhalt der CE außen vor gelassen hatte und mich nur auf das Spiel beschränkte]

Als Fan des ersten Witcher-Spiels habe ich mich seit der Ankündigung auf den Nachfolger gefreut
und diesen in der CE vorbestellt, da ich einen Hersteller unterstützen möchte der eine halbwegs
realistische Einstellung zu DRM hat und (nach damaligen Angaben) eine auf den PC zugeschnittene
Version anstelle einer Konsolenportierung - pardon, Parallelentwicklung - ausliefern wollte.

Vorab: Grafik, Musik und Sprecher (ich nutze die englische Version) sind gut, und die Story will ich
auf jeden Fall bis zum Ende miterleben. Technisch habe ich bisher nur ein Problem erlebt: der Ton in
einer Sequenz, in der vergangene Ereignisse erzählt werden während gezeichnete Bilder die Erzählung
veranschaulichen, stockt furchtbar.

Im Gegensatz zum Vorgänger sehe ich jedoch nicht daß ich Teil 2 mehrmals anspielen werde um
unterschiedliche Verzweigungen der Story zu probieren, und das liegt ganz einfach daran, daß
Witcher 2 eine auf Konsolen zugeschnittene Steuerung sowie diverse unnötige Einschränkungen
und nervige "Minispielchen" enthält:

Das In-Game-Menü
Per Tastendruck wird ein Menü aufgerufen, das optisch ansprechend ist, vom Design her aber so gestaltet
daß es mit einem Stick schneller zu bedienen ist als mit Tastatur und Maus. Die Auswahl der Magie-
Zeichen geschieht über dieses Menü ("Schnellzugriff" genannt - Tastendruck, mit der Maus den Unter-
punkt anfahren, das Zeichen anfahren und klicken - früher hat ein Tastendruck gereicht). Die Alternative
ist das Drücken der Taste "3", die nacheinander durch die 5 Zeichen wechselt.
Alles toll wenn die Eingabemöglichkeiten sich auf wenige Tasten beschränken, auf den üblichen
Tastaturen mit 100+ Tasten ist es einfach nur Schwachsinn.

[EDIT: Es gibt Tasten zum direkten Auslösen der Zeichen, diese liegen aber ungünstig weit rechts -
wenn man diese auf 1-5 verlegt muss man das Ziehen der Schwerter wieder umlegen etc.
Die Standardbelegung ist unpraktisch]

Die Richtungstasten
Wie heute üblich wird Geralt mit den W/A/S/D-Tasten gesteuert, wobei W und S in Spielen mit 1st Person
oder Schulterkamera-Perspektive mit "vorwärts" und "rückwärts" assoziiert werden. Bereits während der
einführenden Missionen gibt es jedoch ein Minispiel das an eine geskriptete Sequenz anschließt, und
in dem W "Oben" und S "Unten" bedeutet. Aufgrund der Kameraperspektive drückt man also auf die
"Rückwärts"-Taste, um auf dem Bildschirm "vorwärts" auf den unteren Bildschirmrand zuzulaufen.
W bedeutet an dieser Stelle übrigens den sofortigen Tod, zum Glück wird kurz vorher automatisch
gespeichert.

Das Kampfsystem
Taktischer soll es sein, aber die Planung aus dem Vorgänger ist einem actionlastigen Geklicke gewichen.
Zur Vorbereitung auf einen Kampf einen Trank nutzen? Geht nicht so ohne Weiteres!
Trinken kann man nur über den Menüpunkt "Meditation", und meditieren kann man nicht immer und überall.
In einigen Foren loben andere Spieler das neue System, für mich ersetzt man aber das stimmige Vorgehen
aus dem Vorgänger (Geralt ist ein Meisterkämpfer, dem man Ziele und Kampftaktik vorgibt) durch
einen Arcade-Modus.

Mehr Klicks
An verschiedenen Stellen muss Geralt stupide körperliche Arbeit verrichten, z.B. das Spannen und
Ausrichten einer Ballista, das Öffnen eines Tores etc. Dies geschieht durch schnelles und häufiges
Klicken der linken Maustaste innerhalb eines Zeitlimits - wer Finger und Maus genug malträtiert
(erkennbar an einem kleinen Balken, der sich mit Farbe füllt) hat die Aktion erfolgreich beendet.
Spielspaß geht anders.

Quick-Time-Events
Auffällig war hier insbesondere der erste Kampf, denn Geralt bestreiten muss wenn er aus dem
Kerker flieht. Zwei Wächter kommen in die Zelle, den ersten schlägt man mit der normalen Kampf-
technik nieder (linke Maustaste = schnelle, schwache Schläge, rechte = langsame aber starke),
für den zweiten Gegner startet aber ein QTE in dem man zu den richtigen Zeiten per W/A/S/D
Schläge und Tritte austeilen muss. Der Übergang von einem Kampf zum anderen ist fließend und
hat zumindet mich beim ersten Mal deshalb auch unvorbereitet getroffen. Warum hier überhaupt
mit QTEs gearbeitet wird erschließt sich mir nicht.

Ich bedauere diese Änderungen, denn sie treten immer wieder störend in den Vordergrund und reißen
mich aus der eigentlichen Story heraus. Wie bereits geschrieben werde ich das Spiel durchspielen,
weitere Durchläufe sind zweifelhaft, und ein Witcher 3 wird sicher nicht automatisch vorbestellt.


Akte X - Season 2 Collection [7 DVDs]
Akte X - Season 2 Collection [7 DVDs]
DVD ~ David Duchovny
Preis: EUR 9,97

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 1 Stern Abzug wegen der Verpackung, 23. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Akte X - Season 2 Collection [7 DVDs] (DVD)
Die DVDs der Collection sind m.M. sehr ungünstig in der Box untergebracht; je 2 überlappen sich so daß man nicht immer direkt an die gewünschte Disc herankommt (was mich schon bei den Seinfeld-Boxen gestört hat), die siebte Disc liegt lose in einer Papierhülle dazwischen... ein Booklet mit der Übersicht über die Episoden hätte preislich sicher auch noch gepasst.


Constantine: The Hellblazer Collection
Constantine: The Hellblazer Collection
von Neil Gaiman
  Taschenbuch

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Eine "Collection" von "Pröbchen"..., 28. März 2005
Nachdem immer betont wurde, wieviel besser der Comic im Vergleich
zum Film ist, habe ich mir zum Kennenlernen direkt dieses Album
gekauft. Die erste Geschichte ist wohl die Adaption des Films,
den ich bislang noch nicht gesehen habe; entsprechend oberflächlich geht es da zur Sache.
Die interessanteren Episoden, die Lust auf mehr wecken, sind nicht komplett enthalten,
sondern enden immer mit dem Hinweis "continued in..." und dem Verweis auf eines der Hellblazer-Alben.
Die Werbeaussage "contains three pivotal issues" möchte ich so nicht unterschreiben.
Wer Constantine kennt, wird mit diesem Buch nicht viel anfangen
können; wer ihn kennenlernen will, greift wohl besser zu einem
der regulären Bände (was ich auch tun werde)


Der Clan der Otori, Band 1: Das Schwert in der Stille
Der Clan der Otori, Band 1: Das Schwert in der Stille
von Lian Hearn
  Gebundene Ausgabe

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Besser ohne Fantasy, 5. März 2005
Durch die japanischen (japanisch klingenden) Namen wirkt der Roman
eher wie ein Historienroman, der im alten Japan zur Zeit der
großen Kriege spielt. Leider fügen sich die Fantasy-Elemente - die
Fähigkeiten des Helden und der Angehörigen des "Stammes" - nicht so
recht darin ein, aber sie werden glücklicherweise auch nicht zu oft
genutzt. Wenn man die Stellen, an denen das "zweite Ich" eingesetzt
oder jemand unsichtbar wird, schluckt, bleibt unterm Strich eine
spannende Geschichte übrig. Die beiden anderen Bände habe ich
bestellt, da ich wissen will, wie es weiter geht.


Unlikely Hero Out for Adventure (RPG World)
Unlikely Hero Out for Adventure (RPG World)
von Ian Jones-Quartey
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,45

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für (elektronische) Rollenspieler, 6. September 2004
RPG World ist ein Comic, dessen Handlung in einem Rollenspiel auf einer Spielkonsole stattfindet. Bis auf ein Mitglied der Abenteurergruppe empfinden es auch alle als normal, daß Kämpfe rundenbasiert ablaufen, daß man ungefragt in fremde Häuser eindringt um dort in freundlichen Gesprächen Informationen zu erhalten, und - natürlich - jede Sidequest bis zum Ende durchzieht, obwohl man doch eigentlich die Welt retten muß...
Wer RPGs auf Konsole oder PC kennt, wird vieles wiedererkennen, und im Normalfall darüber lachen können. Wer Spiele ernst nimmt, sollte die Finger von diesem Buch lassen :-)


The Complete Maps Collection - National Geogr.
The Complete Maps Collection - National Geogr.
Wird angeboten von MEDIMOPS
Preis: EUR 19,99

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Innen hui, aussen pfui, 20. Juni 2004
Zunächst das Gute: Die Karten und Artikel (zumindest die,
die ich gesehen habe) sind gut zu lesen, und auch in der
höchsten Zoomstufe scharf. Artikel liegen nicht als Text,
sondern als Bild der entsprechenden Heftseite(n) vor,
so daß eine Suche über Artikelinhalte nicht möglich ist;
der Einstieg über Themenbereiche dürfte aber den meisten
Anwendern genügen.
Für den Inhalt würde ich 4 oder 5 Sterne vergeben, aber zur
Gesamtwertung gehört ja auch...
...die Technik, und die ist auf dem Stand der frühen 1990er
Jahre. Gerade bei den vorliegenden Datenmengen empfiehlt
sich eine Komplettinstallation auf Festplatte, aber genau die
ist nicht möglich. Der Ablauf ist daher wie folgt:
- Eine NG Maps CD einlegen, denn eine der 8 muß beim Start
im Laufwerk sein
- Programm starten, Karten suchen, auf eine der gefundenen
Karten klicken
- CD herausnehmen, die angeforderte andere CD suchen, einlegen,
auf das CD-ROM warten, Karte ansehen
Will man weitere Karten sehen, wird Schritt drei entsprechend
wiederholt. Für ungeduldige Naturen wie mich ist diese recht
umständliche und von unnötigen Wartezeiten geprägte Vorgehens-
weise nichts.


Das dritte Testament, Band 4: Johannes
Das dritte Testament, Band 4: Johannes
von Xavier Dorison
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,00

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ...das zu frühe Ende einer spannenden Geschichte, 15. November 2003
Die auf sich gestellte Elisabeth von Elsenor entdeckt die korrekte
Lösung des Rätsels, das zum dritten Testament führt, und gewinnt
ehemalige Gegner zunächst als Verbündete. In einer Eiswüste kommt
es zum Showdown zwischen dem geheimnisvollen Grafen Sayn (dessen
Identität dabei natürlich enthüllt wird) auf der einen sowie
Elisabeth und Conrad von Marburg auf der anderen Seite.
Die filmreife Geschichte wird im vierten Band auf dem gewohnt
hohen zeichnerischen Niveau fortgesetzt. Nur schade, daß sie damit
auch an ihrem Ende ankommt: ich hätte gerne mehr gelesen.


The Complete Far Side
The Complete Far Side
von Gary Larson
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 98,95

70 von 72 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Humoristisches Schwergewicht, 18. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: The Complete Far Side (Gebundene Ausgabe)
Die zwei Bände enthalten alle Gary Larson Cartoons in
chronologischer Reihenfolge, wobei jedes Jahr mit einer
doppelseitigen Illustration und einem kurzen Text beginnt,
in dem Larson etwas von sich oder der Farside erzählt.
Zwischen den Cartoons findet man gelegentlich Briefe und
Zeitungsartikel, in denen (selten) dem Cartoonisten hilfreiche
Informationen gegeben werden (z.B. bei inhaltlichen Fehlern)
oder aber (deutlich häufiger) Leute über Gary Larson schimpfen,
die sich durch den einen oder anderen Witz beleidigt fühlen.
Es ist interessant zu sehen, welche Reaktionen und Emotionen
die an sich harmlosen Cartoons hervorrufen können.
Die Aufmachung der Bücher ist alten Folianten nachempfunden,
was man sowohl am Umschlagsdesign als auch an den Abmessungen
merkt: in mein recht großes Bücherregal passen sie nicht hinein,
und als Bettlektüre eignen sie sich wegen des hohen Gewichts
ebenfalls nicht. Ein Blickfang ist dieser Doppelband aber auf
jeden Fall.
Lohnt sich der Kauf, wenn man bereits Larson-Bücher besitzt?
In meinem Fall habe ich den Kaufpreis auf geschätzte über 2000
mir unbekannte Cartoons umgelegt, und das war es mir wert.
Die oben erwähnten Texte und Briefe sind nette Extra-Features,
die mir ebenfalls gut gefallen. Nur wer bereits (fast) alles
von Larson besitzt, sollte vielleicht Abstand nehmen.
Andererseits, wer ein so großer Fan ist...


Xenocide (Ender Saga)
Xenocide (Ender Saga)
von Orson Scott Card
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,29

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Does not live up to expectations, 28. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: Xenocide (Ender Saga) (Taschenbuch)
Having read Ender's Game and Ender's Shadow, both of which are
good and entertaining to read (IMO), I find this Ender book to be
extremely weak. Scientists working on a remedy against a very
deadly virus raise issues like "If we don't do anything it will
kill all humans, but it might be sentient, so we must not kill or modify (seen as crippling)it";
the christians on Lusitania have views that do not fit into a
more advanced culture (they are rather medieval);
and there is a rather far-fetched mechanism that explains how
things and living beings come into existence - it is required
to create a cure later in the book, but it still gave me a
headache and seems to have been invented just to be able to
produce this miracle-like solution.
Definitely my last Ender book.


Seite: 1 | 2