Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY
Profil für K. Don > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von K. Don
Top-Rezensenten Rang: 2.971.891
Hilfreiche Bewertungen: 40

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
K. Don "Bulli" (N-B-G Dirrty Sauf)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Revenge of the Warrior [Blu-ray]
Revenge of the Warrior [Blu-ray]
DVD ~ Tony Jaa

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was für ein Film!!!, 16. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Revenge of the Warrior [Blu-ray] (Blu-ray)
Hammer Film und eine schnelle Lieferung sind die besten Freunde für Kunden!!! Hätte nicht gedacht das ich das mal sage aber dieser Film übertrifft meiner Meinung nach sogar noch 'Ong Bak`!! Absolut Genial, danke dafür :-)


GOD OF WAR GIANT POSTER PRINT 33 " X 47 " DIGITAL WALL ART
GOD OF WAR GIANT POSTER PRINT 33 " X 47 " DIGITAL WALL ART

5.0 von 5 Sternen Der Hammer !!!!, 16. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Schnelle Lieferung, schnell zusammen gestellt und aufgehängt sieht Kratos einfach nur cool aus an meiner Wohnzimmer Wand :-) Absolut unschlagbarer Geheimtipp an all' diejenigen die Poster einfach nur satt haben!!! wer warscheinlich nochmal was bestellen! weiter so


Blunt Force Trauma (Digipak)
Blunt Force Trauma (Digipak)
Preis: EUR 18,99

2 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hammerharte Fortsetzung (aber wirklich besser als Inflikted???), 27. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Blunt Force Trauma (Digipak) (Audio CD)
Also hier wird viel geschrieben, träumt mancher doch von einer Sepultura Reunion was meiner Meinung nach quatsch ist, wenn man so Klasse Alben wie Inflikted & Blunt Force Trauma raushaut! Ich hab mich auf dieses Album mehr gefreut als auf jedes andere Release dieses noch jungen Jahres und bin nicht enttäuscht worden!!!
Aber ob sich Inflikted je übertreffen lässt will ich mal dahingestellt lassen, wobei ich finde, dass sie es schon sehr klar auf den Punkt bringen und es sehr nahe ran schaffen, aber ein Unterschied der gravierend ist, spielt hier leider mit rein: Die Jungs haben mit Inflikted so ein Überalbum aus dem nichts gezaubert, keiner hatte sie auf der Rechnung. Diesen "Underdog" Status haben sie jetzt nicht mehr und nun müssen sie den Fans beweisen das sie es immer noch drauf haben, nein, ihren Erstling übertrumpfen, davon war von Max die rede! Ich gebe zu das dieses Album eine sehr sehr hohes Niveu hält aber nicht an den Vorgänger heran kommt (meine Meinung).

Bewertung des Albums:
Ich finde es immer wieder erstaunlich das Max es nicht leid wird immer über die gleichen Themen zu schreiben, bitte nicht missverstehen, ich liebe es wenn er lauthals (mit coolem brasilianischem Akzent) über Tod und Zerstörung berichtet, dachte aber dass er dieses Themengebiet mit Soulfly genug abdeckt, naja egal, es ist ja typisch Max, da drück ich gerne mal ein Auge zu. Ich muss auch sagen das mich das Album schon von der ersten Hörprobe vom Stuhl gehauen hat und absolut KEINE schwachen oder blöden Songs auf Blunt Force Trauma zu finden sind!!! Auch wenn die Lyrics simpel sind, sind sie dennoch von subtieler Präzesion und brutaler Effektivität, jetzt noch gewagte/geniale Gittaren riffs/soli und mörderisch gut scheppernde bass/snaredrum knaller dahinter, schon hat man einen Sound der direkt aus dem Abgrund der brasilianischen Hölle entstammt! "Lynch Mob" ft. Roger Miret, "Killing Inside", "I speak Hate", "Genghis Khan" und der Titeltrack "Blunt Force Trauma" sind meine Anspieltipps, die von einem verdammt bösem und angewiedertem Max Cavalera herraus geröhrt werden das der Satz, "Stumpfe Axt trifft mehrmals den Hals" eine völlig neue Bedeutung bekommt; auch lohnt es sich hier wirklich die "Special Edition" mit DVD und 3 Bonus Tracks zu kaufen denn man bekommt hier ein ganzes Konzert von 2008 aufgetischt + das "Sanctuary" Musik Video und die 3 Bonus Tracks sind auch der hammer! Also wie schon gesagt besser als Inflikted: nein, aber ein klasse Schritt in die Zukunft des brasilianischen Thrash/Groove Metal und sind wir mal ehrlich, den Erstling zu versuchen zu toppen gerade wenn er so genial war, fällt immer schwer und sie hätten es ja auch voll verhauen können (wie Papa Roach: Infest (Last Resort) und danach ...äääähhhh nixmehr)!
Und ich hoffe das dieses Album den nötigen Respekt bekommt, nicht wie Devil Drivers Überalbum "Beast", das zu tode rezesiert wird weil sich viele das "Last Kind Words" Album wieder wünschen würden, oh Mann. 4,5 Sterne von mir gehen jedenfalls an den Cavalera Clan und seine Getreuen!!! Absolute Kaufempfehlung für diesen würdigen Nachfolger der es in sich hat!
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 6, 2011 11:15 AM MEST


Beast
Beast
Preis: EUR 18,49

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Biest will nicht spielen, es will zerstören! Mit Erfolg (schon wieder???), 19. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Beast (Audio CD)
Wow, ich hätte nicht gedacht das mich ein Album dermaßen (anfangs) enttäuschen aber auch gleichzeitig (etwas später) faszinieren würde!!! Wie schon dei dem Vorgänger Album "Pray for Villains" hab ich mir gedacht "man das war der fehlkauf des Jahres!", doch nach mehrmaligem hören stach eine Genreperle nach der anderen heraus, bis es mein lieblings Album wurde!!! Fast genau so ist es hier bei "Beast", denn ich hab mir das Album jetzt gut 3 mal durch gehört und irgendwie ist der erste Schreck gewichen und hat sich in hartes Headbanging verwandelt, das mir immernoch die Birne rauscht!!! Mit dem Unterschied (meiner Meinung nach) das es etwas düsterer geworden ist als der Vorgänger und die Teufels treiber die böseren geschütze auffahren, versteht mich ncht falsch es ist immer noch ihr stil raushörbar und sie haben zum glück nicht nachgelassen, doch die Truppe um Dez Fafara ist ziemlich schlecht gelaunt um es sehr vorsichtig ausdrücken zu wollen!!! Track`s wie "Hardened", "Dead to Rights" und "The Blame Game" um nur 3 der Genickbrech attacken zu nennen, hämmern einen mit shreddernden Gittaren, bösen snare + doppelbass knallern direkt in die Umlaufbahn und wer dachte einen Herren Fafara böse gehört zu haben, wird merken das es noch böser geht!!! Er singt/schreit auf so hohem Niveu das man meint die Welt geht unter. DevilDriver Fan's sind das ja gewohnt und wer dem Album eine Chance gibt und mehr als einmal reinhört, dem offenbaren sich viele wichtige kleinigkeiten die sehr gute Songs ausmachen!!! DevilDriver halten das (sehr hohe) Niveu, mit ein paar abstrichen ist es ein super(böses) Album geworden mit dem ein oder andern Track, der das Zeug zum Klassiker & Festival-liebling (mosh-circle pits) hätte!!! Lieblings Song hab ich noch nicht wobei ich sagen muss das ich eigentlich (fast) jeden Song gern höre oder zumindest etwas abgewinnen kann!!!
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 5, 2011 9:28 AM MEST


The Blackening
The Blackening

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Imperium schlägt zurück !!! Always the Hard Way, 19. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: The Blackening (Audio CD)
Erstmal vorab:

Ich bewerte die CD und nicht die Verpackung, so wie es sich gehört!!!

Dieses Album ist das beste was Machine Head je rausgebracht haben, ich will nicht das über Album "Burn my Eyes" herunter machen, doch MH hat hier ihren Sound komplett verfeinert und ihren eigene Handschrift ist immer sichtbar, was man von nur viel zu vielen Alben/Bands nicht sagen kann. Ja die Tracklist ist sehr kurz, aber die Songs sind meistens lange, und jetzt sind wir an einem punkt angelangt: Mit 10:37 min. ist "Clenching the Fists of Dissent" der längste Track des Albums und ich genisse jede Sekunde davon, weil er nicht abschlafft und langweilig wird sondern das Tempo verdoppelt und die Schrauben gut anzieht. "Beautiful Mourning" ist genau von der selben Sorte, nur ein wenig härter, denn hier wird man reglerecht überrascht und bekommt eine üble Riff/DoppelBass/Drumm-Keule mitten ins Gesicht!!!
"Astetics of Hate" ist ein Aushängeschild des Albums, denn Phil Demmel & Robb Flynn groven ihre Gitarren bis es Qualmt, Drummer Dave McClain zeigt uns seine ausergewöhnliche Qualität und danach spielen sich das Teufelsduo Demmel/Flynn in Rage bei ihren Solos! "Now I Lay Thee Down" ist mit der beste Song des Albums der mit einem Bomben Gitarrenriff anfängt, danach wird die Geschwindigkeit etwas gedrosselt (nicht lange) und jetzt entfesselt Flynn seinen perfekt gesungenen Refrain (Gänsehaut total)! In "Slanderous" singt/scheit Flynn über Voruteile und Ungerechtigkeiten, der Track ist wieder schneller als der Vorgänger und die Riff/Dumm-Fraktion versteht es Thrill & Groove zu verbreiten denn sie sind Meister ihrer Instrumente, ABSOLUT HAMMER DER SONG!!! "Halo" ist in guter alter "Davidian" & "Imperium" manier (hört man am riffing), geht langsam los und die Bombe explodiert dann bei 0:55 sek. sodas einem keine Zeit bleibt nur an weiterschalten überhaupt zu denken! Das ist Machine Heads eigener Stil und verdammt, ich liebe ihn !!! "Wolves" dauert sehr lange, ist genial, aber auch schnell und wichtig ist, man hat nie das gefühl das es eintönig wird! So wollen wir das sehen: harte/grovvende Riffs, schnelle/brutale Drumms und ein gesang/geschrei der seines gleichen sucht (Respekt!!!). Mit "A Farewell to Arms" lassen die Jungs es ruhig angehn, clean Gesang der bittersten/leisesten art (der Text ist niederschmetternd) doch jetzt wirds wieder laut (wäre auch langweilig gewesen ;-)) Ein Bitterböses Lied gegen Waffen/Genozid.

Fazit:

Das Machine Head über die Jahre standhaft geblieben sind und ihren eigenen Stil entwickelt/verfeinert haben find ich brilliant, denn wir brauchen nicht noch eine weitere Metalcore Eintagsfliege die Iron Maiden/Metallica in verweichlichter Form nacharmt um die dicke Knete zu machen, das ist einfach nur traurig!!! Doch dieses Album scheint allen Hassern einen großem Mittelfinger zu zeigen und Stampft alles in den Boden. Ein Meisterwerk das seines gleichen sucht und das in keiner Thrash Metal Sammlung fehlen darf!


Pray for Villains
Pray for Villains
Preis: EUR 13,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie ein 5 tonnen Amboss auf den Kopf !!! Die Teufelstreiber sind Zurück, 17. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Pray for Villains (Audio CD)
Also mal ehrlich das was DevilDriver hier leisten ist mehr als genial. Einst als viel zu schnelle MelodicDeath Metalband die nur holzen und gröhlen können verschrien, zaubern sie hier einen so wunderbar abwechslungsreichen, düsteren und gefährlich/brutalen Sound daher als hätten sie nie etwas anderes gemacht und hauen einen voll die Groove-Thrash-MelodicDeath-Verschmelzung über den Schädel. Der Titel Track "Pray for Villains" haut einen gleich am Anfang mit einem Riff Gewitter um, der Refrain ist cool und ist sehr Festival tauglich !Hammer! Brutal geht es weiter mit "Pure Sincerity" das von doppel Bass Granaten nur so wimmelt ist aber auch etwas langsamer, hält aber das hohe Niveu. "Fate Stepped In" hat es extrem in sich und macht keine Gefangene, Riffs und Drummsalven wo man nur hinschaut !Wahnsinn! "Back With a Vengeance" ist Traumhaft und fängt mit einem bomben Gitarrensolo an und geht sofort ins Ohr. "I've Been Sober" fängt langsam an und baut sich nach und nach zu einem soliden Ohrwurm auf, besonders gut ist der Refrain. Mit "Resurrection Blvd." haben sich DD ein absolut hammermäßiges Brett aufgebaut das aus allen ecken und enden groovt und immer wieder für Gänsehaut sorgt !Garaniert! "Forgiveness Is a Six Gun" ist ein sehr düsterer Track der stark an DevilDrivers Vergangenheit erinnert und einen wie ein Alptraum verfolgt. "Waiting for November" geht sehr langsam los und dann erschlägt es einen mit dem Breakdown der bösesten art: Doppel-Dreifach Bass/Drumms & Dreifache Riff attacke und markerschütterndes Geschrei, nix für schwache Nerven. "It's in the Cards" ist einer meiner Lieblingstracks denn hier ist die Geschwindichkeit etwas langsamer aber alles konzentriert sich auf den Text und Refrain !Umbedingt anhören! "Another Night in London" ist der beste Song des Albums und voll zum abgehen/party machen (vermöbeln) gedacht, coole Gitarren/Drumming und eine Bombe von einem Refrain, total genial. "Bitter Pill" ist sehr gut und haut einen mit seinem Riffing voll aus den Socken. "Teach Me to Whisper" finde ich nur die Gitarren cool der Rest scheint 0/8/15 dahergeleiert, leider. "I see Belief" ist übertrieben hart und sehr schnell und wie immer glänzen hier der Drummer und die Gitarristen besonders.

Fazit:

Das Album ist die Überraschung des Jahres und ein echt schnelles, intensieves und hartes Meisterwerk. Man muss sich manchen Song evtl. 2 mal anhören um ihn wirklich zu fühlen/verstehen! DevilDriver aka die Kings des größten Circle Pits 2007 haben sich ihren Weg in die "Metal Hall of Fame" schon jetzt verdient und wer jetzt immenoch zweifelt macht erstmal ein paar Hörproben, es lohnt sich 100% !!!


Hourglass-Vol.2-the Epic Years
Hourglass-Vol.2-the Epic Years
Preis: EUR 11,20

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lauf mit mir in die Hölle - und zurück !!! Ein Meisterwerk, 15. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Hourglass-Vol.2-the Epic Years (Audio CD)
Das dieses Album...Best of... nennen wir es Highlight aus 3 genialen Alben, mich so in den bann ziehen würde hätte ich mir in meinen kühnsten Träumen nicht auszumalen getraut!!!
Hier stimmt einfach alles was ein Album haben muss um Metal Herzen höher schlagen zu lassen = Shreddernde-Jaulende aber präziese Gitarren, Powervolles geziehltes Drumming auf höchstem Niveu, Gänsehaut erzeugende & gut geröhrte Texte von der Frontröhre Randy Blythe und eine hammer Produktion (was heute nichtmehr selbstverständlich ist!). Chris Adler (drums), Willie Adler (gitarre), Mark Morton (gitarre), John Campbell (bass) und Randy Blythe schaffen es mit ihrem Sound nicht nur CD Player zum Explodieren zu bringen sondern erzeugen sie auch nachdenklichen, mysteriösen und vor allem Gruseligen Sound! Auf dieser CD ist für alle etwas dabei, vom netten & chilligem Tracks wie "Contractor" und "The Passing - Intro" über gruselige Tracks wie "Now You've Got Something To Die For", "Blacken The Cursed Sun" und "Walk with Me In Hell" weiter zu coolen Songs als da wären "Redneck", "Hourglass" und "Dead Seeds" und natürlich darf die böse Abrissbirne nicht fehlen denn "In Your Words", "Contractor" und "Set to Fail" sind betonharte Bretter! Ich möchte auch noch betonen das keine Fill in Tracks auf diesem Tonträger zu finden sind!!!

Vorschlag= Wenn euch diese Beschreibung gefällt würde ich auf jeden fall ein Ohr riskieren (schadet -meistens- nie) und jeder hartgesottene Metal Fan sollte wissen das dieses Meisterwerk in keiner Sammlung fehlen darf!!!
Mehr bleibt nicht zu sagen als =

!KAUFEN!


Inflikted
Inflikted
Preis: EUR 14,95

5.0 von 5 Sternen Wie eine Blutgrätsche für die Ohren und schlimmer !!! CC FOREVER !!!, 13. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Inflikted (Audio CD)
Sepultura Reloaded??? Nein, Viel Besser! Als ich diese CD im Regal vom Media Markt gesehn hab dachte ich mir nur das Backcover is cool und hörte sie mir auch gleich mal an. Doch ich wusste nicht das diese Disk mein Hörgeschmack für immer verändern würde !!! Krasser Hardcore trifft auf lässigen Punkrock und wird mit der Thrash Metal-Abrissbirne so genial vereint das man meint man hat eine in die Magengrube bekommen! Ich hielt bei jedem Lied die Luft an, weil ich so begeistert war und musste spontan eine Pause machen. Trotz erstickungs Gefahr, hörte ich gespannt weiter und war voll am moshen (die Leute haben einen weiten bogen um mich gemacht). Das was ich hörte war eine Offenbahrung!
Gnadenlose Drumm-salven von Doppel Bass attacken gar nicht zu reden, bitterböse Melodielinen, jaulende-krasse Gitarren arbeit und nicht zu vergessen ein Max Cavalera der sehr angepisst klingt mit seiner übertrieben rauen Stimme (ich liebe diesen portogiesischen/amerikanischen Akzent) !!!
Alles in Allem haben Cavalera Conspiracy hier ein Meisterwerk geschaffen an dem andere Bands erstmal vorbeikommen müssen !!! Soulfly versucht mit "Omen" (2010) verzweifelt and "Inflikted" heranzukommen, versagen aber, antstatt dass sie ihren eigenen Sound machen! Meine Anspieltipps sind =

-Sanctuary
-Terrorize
-Ultra-Violent
-Bloodbrawl
-Nevertrust

Mein Tipp an alle Thrash Metalhead`s = !!! KAUFEN !!!


The Damned,the Shamed
The Damned,the Shamed
Preis: EUR 8,49

0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Easy come, Easy go - Terror bleibt !, 23. März 2010
Rezension bezieht sich auf: The Damned,the Shamed (Audio CD)
Also ich finde das Album sehr gut, denn es hat fast alles: geile gittarren riffs,hardcore übliches shuting und geschreie und diese drumms sind der Wahnsinn!!! Da ich Hardcore erst vor kurzen für mich enddeckt habe (bin über Killswitch Engage und Throwdown drauf gekommen, beide super Bands!!!), erlaube ich mir mal das Urteil das der Sound besser gemacht werden könnte aber er doch schon sehr ausgefeilt ist. Einen Minus Punkt hab ich allerdings doch: warum sind die Tracks so Kurz??? Ich bevorzuge längere Tracks mit dem gewissen "A-h"-Effekt. Das dass nicht immer klappt is klar aber wenigstens versuchen hätten sie es können. Meine lieblings Tracks sind: "Let me Sink", "Iron Mind" und "Relentless throug and throug" !!! Alle die auf Hardcore stehn oder es gerade enddeckt haben empfele ich dieses Album! Aber auch "Death before Dishonor", "Hatebreed", "Bury your Dead", "Throwdown", "Killswitch Engage" und "Madball" sind super Hardcorebands. Der volle Erfolg ist leider ausbeblieben aber zumindest ein positiver oder zufriedenstellender Erfolg ist es !!!


The Vet & the Rookie
The Vet & the Rookie
Wird angeboten von EliteDigital DE
Preis: EUR 15,07

5.0 von 5 Sternen Memphis Unbreakables, 5. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: The Vet & the Rookie (Audio CD)
Wenn ein typ wie Devius, jung, fresh und schlagfertig auf ein Rap-urgestein/Mitgründer des "Dirty South Raps" wie 8 Ball, etwas älter, bekannter, und Flowtechnisch unzerstörbar trifft und man die beiden mit dem Superproducer Montana Trax in ein Studio sperrt, kommt mit "The Vet & The Rookie" eine Bombe der extraklasse dabei heraus!!! Die Jungs sind etwas unbekannter + auf dem eigenen Label "8 Ways ent." und daher haben sie keinen druck vom Managment die gute Zahlen sehen wollen und von Fans die einfach ein gutes Album wollen. Und das hört man dann auch in der Musik! Sie schiessen gleich drauf los und nehmen kein Blatt vor dem Mund + Sie Reimen auf echten Traumbeats. Schade das sie bis auf Avante (nur im Hook) keine Features haben (MJG oder Project Pat wären geil gewesen) aber naja. Produziert Wurde das komplette Album von Montana Trax

Ich bewerte die Tracks im Schulnotensystem (Note 1-6) =

-Pass the Rock (Note 2)
= Der Reigen wird mit einem Knaller eröffnet! Wer meint das es chillig los geht ist im falschen Film. Der Beat ist ein brett und ziemlich hektisch und die zwei gehen voll ab!!!

-Street Dreams (Note 2)
= Ein klasse Beat! Coole Gitarre, super High-Hats, 8 Ball u. Devius reimen chillig u. am schluss steuert Montana Trax noch einen Vers bei.

-Er-body know me (Note 1)
= Devius sticht hier besonders hervor in dem er reimt als ob es keinen Morgen gäbe, 8 Ball zieht sein ding durch wie immer (Gänsehaut wenn sein Part vorbei ist) + der Beat is sehr Frisch und Basslastig.

-Get em Up (Note 3)
= Nachdenklicher cooler Beat + 8 Ball zerstört einfach alles, wenn er anfängt zu spitten können alle anderen einpacken (kommt es mir nur so vor oder ist das immer so?) Avante singt lässig den Hook und fährt das ding heim.

-Jus Ridin (Note 1)
= Ein extrem cooler und chilliger Beat, Montana Trax hat hier wirklich einen Hit erschaffen! Ball & Devius killen alles. Besser gehts wirklich nicht!!!

-Boom Baboom (Note 2)
= Devius hat seine Hausaufgaben in sachen Flow gründlich gemacht und reimt hier cool über ein paranoides aber geniales Syntie-Feuerwerk von einem Beat. Respekt

-Ice Cream (Note 2)
= Dei Texte hier sind FSK 18 denn auf diesem Track geht es nur um eins : Sex.
cooler Piano Sound und schmutzige Reime, was will man mehr?

-Beat the Brakes (Note 2)
= Hier wird es wieder dreckig, der Hook is übergeil und der Mid-tempo Beat passt total zu Devius super Flow. Diesen Song macht Devius alleine.

-Never Fold (Note 1)
= Derbe Gittaren u. kranke witzige unbeschreibliche Melodien umfasst diesen Song und 8 Ball reimt nur über Drogen. Ein chilliger aber auch doch wieder nicht-chilliger Track an dem kein Südstaaten-Rapfan vorbeikommt!!!

-Money Machine (Note 2)
= Hier wird eine schnelle u. böse Granate von einem Beat gezündet das alles zuspät ist! Devius reimt nach dem Motto "was nicht passt wird passend gemacht" und zertrümmert alles! Knallt auch schön im Auto.

-Hustle Hard (Note 3)
= Der Beat lässt etwas nach und will nicht so richtig mit Devius u. 8 Balls Flow übereinstimmen. Ich hab nicht gesagt das es ein "Fill-in Track" ist aber leider der schwächste Song auf dem Album.

-M-Gang the Shit (kno dat) (Note 2)
= Hier wird wieder gut gereimt und der Beat ist federleicht und fresh! Der Hook is auch klasse.

-Promise (Note 3)
= Einfach nur Chillig und trotzdem schnell, so würde ich den Track beschreiben.Devius besticht mit einer klaren und deutlichen Stimme u. einem coolen Flow!

Fazit=

Alles in allem ein geniales Album (hätt ich nicht gedacht das es so gut wird) und ich geb 8 Ball & Devius eine gute 2 als Note weil sie sich es wirklich verdient haben, immer wieder frisch und lässig klingen, die Beats unbeschreiblich sind (danke Montana Trax!) die beiden allen Kommertz-Rappern gezeigt haben was wahres können, flow und image ausmacht, weil sie nicht nur bling-bling, nutten u. "ich knall dich ab" Texte haben denn die zwei haben wirklich mehr auf dem Kasten als das übliche Klischee u. weil es endlich mal wieder was neues ist und frischen Wind haben wir Hip-Hop Heads wirklich dringend nötig denn wir wollen mehr als nur Kommerz und Ausgetüftelte Beats das der Track auch auf MTV rotation bekommt, Wir wollen Typen die eine Message haben, geile Beats und Typen die Flowen können. Typen wie 8 Ball & Devius!!!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5