Profil für Markus Breuer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Markus Breuer
Top-Rezensenten Rang: 13.645
Hilfreiche Bewertungen: 571

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Markus Breuer "breuermarkus77" (Oberwinter)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
SAP-Controlling - Customizing (SAP PRESS)
SAP-Controlling - Customizing (SAP PRESS)
von Martin Munzel
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 69,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestes Buch zum SAP Modul Controlling, 1. Dezember 2014
Ich arbeite seit 19 Jahren als SAP-Berater, und fast ohne Unterbrechung mit dem Modul CO. Dies ist von allen Büchern, die ich zu diesem Thema gesehen habe, mit Abstand das Beste. Trotzdem sei der Leser gewarnt, dass auch dieses Buch eine erhebliche Schmerzphase verlangt, bis man für einen Industriebetrieb die CO-Integration mit den anderen Modulen verstanden hat. Dies liegt an der Komplexität des Moduls, aber leider auch an der Gliederung des Buches. Aus Fairness gegenüber Herrn Munzel muss klar gesagt werden, dass sein Buch trotz mancher zähflüssiger Passage, und trotz mancher unglücklicher Gliederung immer noch mit Abstand das Beste Buch ist. Außerdem sei der Leser gewarnt, dass man die industrielle Plankostenrechnung, vor allem die Grenzplankostenrechnung schon vorher verstanden haben sollte. Außerdem ist es definitiv kein Do-it-Yourself-Handbuch für die CO-Einführung im Industriebetrieb. Für dieses Thema wäre auch kein Platz mehr gewesen.

Zusammenfassend ist dies ein solides Handbuch, dass jeder erfahrene CO-Berater auf dem Schreibtisch haben sollte.


SAP-Finanzwesen - Customizing (SAP PRESS)
SAP-Finanzwesen - Customizing (SAP PRESS)
von Renata Munzel
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 69,90

5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Nachschlagewerk, 3. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein sehr gutes Nachschlagewerk, das bei jedem SAP-Betreuer auf dem Schreibtisch stehen sollte.
Es beschreibt zwar nicht alle FI-Aspekte und erklärt keine juristischen Hintergründe, aber dazu wäre auch kein Platz


Die Mars-Chroniken
Die Mars-Chroniken
von Ray Bradbury
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,90

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bradburys bestes Buch, 3. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Mars-Chroniken (Taschenbuch)
Diese Sammlung von Bradbury's Kurzgeschichten um die Kolonisierung des Mars hat eine Erfindungsgabe und ein poetische Kraft, die seit 50 Jahren jeden Leser verzaubert hat.


Economics of Strategy
Economics of Strategy
von David A. Besanko
  Gebundene Ausgabe

3.0 von 5 Sternen Mikroökonomie für Strategie, 3. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Economics of Strategy (Gebundene Ausgabe)
Das Buch erklärt, wie man die Mikroökonomie für strategische Entscheidungen nutzt. Das Buch ist nicht schlecht, des Autors Absichten ehrlich, und die Didaktik ist akzeptabel. Ich persönlich ziehe die Publikationen der Boston-Consulting-Group vor, denn diese schildern die Anwendung von Industrial-Dynamics für die Strategie, was praxisnäher ist. Besankos Buch ist eher eine akademische Kopfgeburt, von jemandem ohne praktische Erfahrung in der Beratung.


Start Up - Jetzt!: Endlich loslegen und es richtig machen (campus smart)
Start Up - Jetzt!: Endlich loslegen und es richtig machen (campus smart)
von Thorsten Reiter
  Broschiert
Preis: EUR 17,99

25 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Dünn in Umfang und Inhalt - unmögliches Geschwätz, 3. Oktober 2014
Das Buch bietet für 18 € einen dünnen, lausigen Einband mit einem dünnen, lausigen Inhalt in einer Boulevardsprache unter aller Kritik. Der Autor verschwendet von 250 Seiten die ersten 50 Seiten zur "Motivation", 30 weitere Seiten auf Teambildung ("auch Frodo hatte Gefährten !" ), und am Ende erneut 30 Seiten auf Networking ( "EYEBALL den Raum bevor Du Ihn betrittst !" (O-Ton) ), und zuletzt noch einmal 30 Seiten auf "Zehn goldene Regeln für Unternehmer ( "Möge die Macht mit Dir sein !").

Die restlichen 110 Seiten klärt er uns über seine Ernährung auf ( "Ich liebe Kaffee ! Und Ramen-Nudeln !" ) oder dass in der Uni Mannheim "Die Studentinnen Pumps tragen und über Karriere schwafeln !") Für Sachinformationen blieb leider kein Platz mehr.
Es fehlen alle Angaben zur Finanzplanung, Vorlagen für den Business Plan, Verweise auf die Lean-Start-Up-Methode, sowie alle Hinweise auf Gründerzentren, Start-up-Messen, KfW-Kredite, Business-Angel-Listen etc. Außerdem fehlen alle juristischen Informationen zu Krankenversicherung oder Haftungsrisiken, und keine einzige Zeile warnt vor den klassischen Todesfallen junger Start-Ups:
-Der Umsatz-Steuer-Voranmeldung bei der Handelsregister-Eintragung, Wachstum jenseits der selbstfinazierbaren Wachstumsrate, nicht-zahlende Kunden, Haftungsrisiken.

Allein die Sprache ist eine Zumutung, denn sie besteht nur aus Floskeln "Der Business Plan ist das A und O ! Er ist wichtig !", Witzeleien oder privater Philosophie ( Auch Jesus hatte 12 Apostel ! Frodo hatte seine Gefärten ( O-Ton ). Der Rest der Sätz strotz vor Füllwörtern wie "ja, wohl, eben, einfach, kaum, wirklich".

Als Diplomkaufmanns-Absolvent der Uni Mannheim des Jahres 1993 möchte ich vor Scham im Boden versinken, dass die Uni Mannheim, so einer Type einen akademischen Abschluß gab. So etwas hätte man nicht mal als Seminararbeit akzeptiert.

Fazit: ein Prekarier, der mangels Anstellung seine 1-Mann-Prekarier-Klitsche gegründet hat, hat in seinem verdreckten WG-Zimmer, mal einfach eben so in seinem Laptop ein Pamphlet zusammengeschmiert. Ich empfehle:
(1) Chris Guilebeau "The 100 $ Start-up"
(2) Eric Ries "The Lean Start-Up"
(3) Osterwalder "Business Model Generation"
(4) Singer,Axel "Der Business Plan"
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 9, 2014 6:40 PM MEST


Strategie-Simulation
Strategie-Simulation
von Markus Breuer
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 33,94

4.0 von 5 Sternen So simulieren Sie den Unternehmenwert Ihrer Strategie mit dem CFROI-Modell für Marktentwicklungs-Szenarien, 7. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Strategie-Simulation (Gebundene Ausgabe)
Als Autor dieses Buches schreibe ich gezwungenermassen meine eigene Rezension.

Dieses Buch erklärt dem Praktiker, wie er den Unternehmenswert einer Strategie simuliert, und zwar pro Markt und Szenario, mit dem CFROI-Modell der Boston Consulting Group. Die nicht-lineare Szenario-Simulation heißt in der Literatur auch Industrial Dynamics", System Dynamics" oder salopp Erfahrungskurven-Konzept". Sie simuliert den Unternehmenswert als Funktion der Produktionsmenge, der Sortiments-breite, des Operating Cash Cycles, der Kapitalstruktur und der Wertschöpfungstiefe. Dies
hilft dem Konzern-Controller, dem externen Analysten und dem Investor bei der Prüfung von Geschäftsmodellen und Business Plänen.

Die nicht-lineare Szenario-Simulation ( System Dynamics ) ist eine Simulation mit partiellen Differentialgleichungen.
Somit nennt das Buch ein konsistentes mathematisches Rahmenwerk, welches der Praktiker sofort umsetzen kann.
Aus didaktischen Gründen vermittelt es dieses mathematische Simulationsmodell in 20 Faustregeln.

(1) Wertschöpfungsaktivitäten steuern Märkte, Sekten, Clans oder Bürokratien
(2) Cash-in versus Cash-out is all that counts ( Cashflow Return on Investment )
(3) Die Markt-Produktionsmenge aller Anbieter ist eine S-Kurve der Zeit, bis zum Limit
(4) Schätz das Limit L über das Log 'noch zu produzieren' durch 'schon produziert'
(5) Im Markt mit einer Sättigung von 50% endet das Kapazitätswachstum
(6) Im Markt mit einer Sättigung von 75 % dominieren 3 bis Vier Wettbewerber
(7) Im Markt ist die Konversionsrate eine Funktion der konjekturalen Variation
(8) Bestimme die Marktgrenze über die Kreuzpreiselastizität
(9) Berechne die Kreuzpreiselastizität mit einem hedonischem Preisindex
(10) Visualisiere die Industrie-Erfahrungskurve mit den Ist-Daten zum Preis-Index
(11) Berechne zur Industrie-Erfahrungskurve finanzierbare Wachstumsraten der Anbieter
(12) Integriere Kapitel 2-11 in ein Simulationsmodell(ohne Neuemission, ohne Leverage)
(13) Erweitere das Simulationsmodell aus (12) um Leverage und Neuemission
(14) Sei mit der Boston Consulting Group-Portfolio-Matrix ein autarker Kapitalmarkt
(15) Definiere den Hedonischen Preis mit Qualitätskriterien,-unter- und -obergrenzen
(16) Eine Technologie ist Sustaining oder disruptiv, aber immer eine Folge von S-Kurven
(17) Jede Verdoppelung der Variantenzahl erhöht die Grenzausgaben um 20 % bis 35 %
(18) Jede Viertelung des Operating Cash Cycles senkt die Grenzausgaben um 20 %
(19) Die Erfahrungsrate pro Werk ist die Summe der Erfahrungsraten seiner Aktivitäten
(20) Organisationskultur erhöht den Renditen-Erwartungswert und senkt dessen Varianz

Daneben erklärt das Buch ausführlich die Enstehung dieser Konzepte ( Erfahrungskurve, Portfolio-Matrix, Komplexitätskostenreduzierung, Durchlaufzeitminimierung, Supply-Chain-Optimierung ) durch die Boston Consulting Group.

Fazit: Das Buch liefert Konzerncontrollern, Strategie-Beratern und Studenten der Betriebswirtschaft sowohl ein konsistentes mathematisches Rahmenwerk für schnelle Simulationen und Unternehmensbewertungen, als auch eine Summe von Faustregeln für Entscheidungen unter Unsicherheit.


The Lean Startup: How Constant Innovation Creates Radically Successful Businesses by Ries, Eric on 06/10/2011 unknown edition
The Lean Startup: How Constant Innovation Creates Radically Successful Businesses by Ries, Eric on 06/10/2011 unknown edition
von Eric Ries
  Taschenbuch

3.0 von 5 Sternen Shallow - not much content - plenty of page fillers and sick rhetoric, 27. Juli 2014
Eric Ries, the founder of social network IMVU, promises to present a method, how to use lean principles inStart-Up-Companies, to increase their success rate.

CONTENT:
Keep Your fixed costs low via a short value chain plus a short Operating Cash Cycle, while You explore customer preferences with an iterative approach, based upon agile SCRUM-Methods, that ships a 'minimum viable product' asap, while you analyse customer responses with the cybernetic cycle listet below. The iterative approach uses the following stages:
(1) Define basic assumptions on customer preferences ( "Leaps of faith" )
(2) Define a set of system-dynamics key figures ( click-visitors, activation rate, viral rate, churn rate )
(3) Win customers buying GoogleAd clicks, that lead via the viral coeffcient to new customers, while you loose some customers due to a churn rate.
(4) Analyse sales with a cohort analysis, that uses key figures from step (2) ( activation rate, viral rate...)
(5) If Your findings from (4) contradict Your assumptions from (1); perform a split test, that presents 2 different offers to two similar customer groups
(6) Depending on split test results You either "Persevere" with Your current approach or You "Pivot" changing Your basic assumptions from (1). E.G: Change Your product, Your positioning or Your advertising.

That summarizes the entire book, which is extremely poorly structured, full of unconcise expressions, bragging, moralizing, life philosopy and salesperson speak. There is very little hands-on-advice such as "Never give discounts" or "prefer kickstarter over hedge funds" etc. The few real contents get lost in a suffocating babble. I prefer " Guillebeau - The 100 $ Start-Up"


Zärtlich ist die Nacht
Zärtlich ist die Nacht
von F S Fitzgerald
  Broschiert
Preis: EUR 11,90

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schwaches Spätwerk Fitzgeralds, 9. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Zärtlich ist die Nacht (Broschiert)
Das Buch hatte bei der Publikation einen mässigen Erfolg, und gehört eindeutig zu Fitzgeralds schwächeren Spätwerken. Fast alle Werke Fitzgeralds sind autobiographisch gefärbt, und bei diesem Werk gingen ihm die Ideen aus. Er selbst hielt wenig von seinen Romanen, denn (1) verdiente er sein Geld mit Kurzgeschichten, und (2) haben seine Romane den Charakter von in die Länge gezogenen, überdehnten Kurzgeschichten. Dieses vorliegende Werk enthält endlose Beschreibungen der Schweiz und der Riviera, ohne Handlungsstrang. Der Inhalt in einem Satz:Heirat von Schizophrenie-Patientin mit Psychiarter heilt die Patientin und ruiniert den Arzt. Autobiographischer Hintergrund: Seine Frau hatte Schizophrenie. Die Idee hatte er schon 10 Jahre früher in der Story "Head and Shoulders" verbraten. Langweilig.


Kasino-Kapitalismus: Wie es zur Finanzkrise kam, und was jetzt zu tun ist
Kasino-Kapitalismus: Wie es zur Finanzkrise kam, und was jetzt zu tun ist
von Hans-Werner Sinn
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,95

4.0 von 5 Sternen Gut - aber nicht mehr ganz aktuell, 27. Mai 2013
Sinn erklärt zur Finanzkrise für den Zeitraum 2007-April 2010 den Verlauf, die Ursachen und mögliche Lösungen. Leider ist das Buch nicht mehr aktuell, denn es enthält kaum Information über die Staatsschulden-Krise in Griechenland, Spanien und Italien. Jene Krise wurde erst nach der Publikation akut. Dennoch ein solides Nachschlagewerk über den Anfang der Finanzkrise


Plutarch's Lives, Volume 1 (Modern Library Classics)
Plutarch's Lives, Volume 1 (Modern Library Classics)
von Arthur Hugh Clough
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,70

3.0 von 5 Sternen Good paper, nice cover, controversial Translation, 16. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
I bought this edition of plutarchs lives, because it was much cheaper than the german edition.The cover and the paper are excellent, but I must warn You, that the victorian Clough-translation is definitely inferior to the US Loeb-Translation from the 1920s.I was very angry to find out, that Clough left out entire paragraphs without even warning the reader.

Example: in the Loeb translation, the live of Aemilius Paulus starts like that:
"I startet writing these bigraphies for my own entertainment, then for the benefit of others. Democritus says in one of his books, that the air is full of apparitions, and that we should pray to encounter good apparations etc.". Clough left out the ENTIRE PARAGRAPH ! After very long searchinmg I found the paragraph hidden in the biography of Timoleon, in a very poor translation.Only the Dryden translation does place it there, while even the oldest translations into French, German or US-English place it in the biography of Aemilius Paulus. I was very, very angry when I found out, because the omission changed the tone of the entire, castrated biography. It were those seemingly frivolous remarks, that spiced the original text. Moreover, it underlines the demonological intention of Plutarchus "Write about heroes, so that the reader meets the apparitions of heroes."

Moreover, I can not suppress the suspicion, that Clough "improved" the moral qualities of the text, suppressing conttroversial topics, such as homosexualtity, prostitution, rape etc. Example: Much of the text reads like that "XY was the most virtuos man of his time, full of respect for religion, his parents etc..."
That does not sound like the taciturn style of latin sources, nor like the narrative style of Plutarchus in the US-Loeb-Translation. It sounds like the moralizing of a victorian sunday school preacher, who carefully "improves" the "moral quality" of a text, castrating it into somtehing fit for Her Majesties future underage servants.
Yes, it used to be the standard edition of the British Empire, honored by 150 years of use, but the text was castrated and even its style was polluted by a vitorian dunce.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6