ARRAY(0xb5c91aec)
 
Profil für Michael Nowak > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Michael Nowak
Top-Rezensenten Rang: 2.596.015
Hilfreiche Bewertungen: 161

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Michael Nowak "metal-nowi" (Achim)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Böhse Onkelz - La Ultima / Live in Berlin [2 DVDs]
Böhse Onkelz - La Ultima / Live in Berlin [2 DVDs]
DVD ~ Böhse Onkelz
Wird angeboten von all-my-music-rheingau
Preis: EUR 49,90

17 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen G.E.N.I.A.L. !, 22. Juni 2005
Als zum Jahresanfang 2005 bekannt gegeben wurde, das von der "Adios" Tour noch Bild und Tonmaterial veröffentlicht wird, wurde ich nervös. Ich konnte die Tage bis "Live in Hamburg" kaum erwarten und wurde keineswegs entäuscht. Das ist meiner Meinung nach das beste und authentischste Onkelz Live-Album überhaupt!
Habe Wochenlang nur dieses Album gehört, erinnerte mich auf diesem Wege noch mal an das Wahnsinns-Konzert in Bremen, auf welchen ich auch war, und konnte mich bis zum 20.06. (offizieller Veröffentlichungstermin von "La Ultima") kaum noch gedulden. Jetzt halte ich dieses geniale Meisterwerk endlich in den Händen und kann nur sagen: Das Warten hat sich gelohnt!! War schon "Live in Hamburg" der Hammer wird das ganze durch "La Ultima / Live in Berlin" noch getoppt. Zunächst einmal gibt's ein Tagebuch von Edmund Hartsch (Genau! Das ist der, welcher die Biographie "Danke für nichts" geschrieben hat) in welchen es Berichte aus jeder(!) Stadt zu lesen gibt, in welcher die Onkelz auf der Abschiedstour gespielt haben. Der Junge hat's mal wieder richtig gut gemacht, mir kamen beim lesen vor Rührung die Tränen. Dann gibt es ein komplettes Konzert in fantastischer Bild-, und Tonqualität aus Berlin. Was sofort in's Auge sticht: Es wurde mit mehr als 10 Kameras gefilmt. Erwähnenswert ist hier auf jeden Fall die Tatsache das nicht zu hektisch geschnitten wurde und das man bei Gonzo + Stephan noch zusätzlich an den Instrumenten Kameras befestigt hat. So kann man sich mal ein Bild davon machen, wie es wohl ist, wenn man auf der Bühne vor tausenden von Menschen spielt. Und sogar im Innenraum wurde gefilmt. Ein wahrer Gänsehaut-Effekt! Und dann noch ein Pluspunkt: Das Konzert ist tatsächlich in voller Länge, Stephan's Ansagen wurden diesmal nicht geschnitten. Kommen wir nun zu guter letzt zum Herzstück der Doppel-DVD: Der Tourfilm "La Ultima". Auch hier kamen mir vor Rührung die Tränen. Warum? Nun, weil speziell Kevin + Stephan sogar vor laufender Kamera durchaus ihr innerstes nach außen zeigen können. Sprich: Es flossen auch von ihnen einige Tränen. Ganz besonders dreckig schien es den beiden wohl kurz vor'm letzten Konzert (Hamburg) zu gehen. Auf jeden Fall, wie der Name schon sagt ist dies ein Tourfilm. Also von den ersten Proben bis hin zum Auf-, und Abbau der (gewltigen) Bühne, es wurde (fast) an allen Auftrittsorten gefilmt, so das Onkelz-Fans auch zu Wort kommen. Dann wird zum letzten mal aus dem Nähkästchen geplaudert: Kevin zeigt seine erste Tätowierung, Gonzo + Pe berichten vom allerersten Onkelz-Konzert in Frankfurt, Stephan trifft sich spontan mit zwei Fans. Mich haben diese 96 Minuten auf jeden Fall amüsiert, werde ich mir auf jeden Fall noch ein paar mal angucken!
Hoffe sehr, das ich ihnen/euch mit dieser Rezension geholfen habe und sage zum Schluß nur noch eines: KAUFEN!!!!


Live in Hamburg
Live in Hamburg
Wird angeboten von all-my-music-rheingau
Preis: EUR 24,99

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das war's dann also ..., 14. März 2005
Rezension bezieht sich auf: Live in Hamburg (Audio CD)
Ich war am 23.09.05 in Bremen , und kann nur sagen daß das mit Sicherheit das beste und emotionalste Konzert der Hessen war. Und ich habe die Onkelz schon sehr oft gesehen! Der gute Mix zwischen alt bekannten und neuen Songs war genau richtig , einzige Ausnahme : "Die Firma". Wenn die Jungs schon was von "Dopamin" spielen , dann bitte "Ich weiss wo du wohnst" oder "Wie kann das sein". Na ja , man kann ja nicht alles haben. Dafür wurden aber Songs ausgegraben , welche schon lange nicht mehr gespielt wurden. Ich sag nur : "Buch der Erinnerung"! Natürlich durften "Mexico" , "Erinnerungen" , "Nichts ist für die Ewigkeit" sowie "Kirche" nicht fehlen , da war (natürlich) wieder richtig Party angesagt. Tja , und ganz am Ende kam das , was kommen mußte : "Ihr hättet es wissen müssen". Da lief auch bei mir "der Saft in die Tränenkanäle". Es gibt in diesem Jahr noch ein Open Air am Lausitzring und das war's dann endgültig.
Ich bin hundert prozentig davon überzeugt , das "Live in Hamburg" genau so geil wird , wie "Live in Dortmund".
Habe ich noch was vergessen ? Ach ja : KAUFEN !!
"Mach's gut du schöne Zeit , auf wiederseh'n"


Another Perfect Day
Another Perfect Day
Preis: EUR 13,67

24 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein (unterschätztes) Hammer - Album !, 10. März 2005
Rezension bezieht sich auf: Another Perfect Day (Audio CD)
Dieses Album wird von den meißten Motörhead - Fans gehasst. Warum das so ist , habe ich aber niemals verstanden ! Kurze Rückblende : "Fast" Eddie Clarke verließ damals wutentbrannt die Band , weil er nicht darauf klar kam , das Lemmy ein Duett mit Wendy O'Williams ("Stand by your man") aufnahm. Ziemlich schnell (aus heutiger Sicht ZU schnell) heuerte Lemmy als Ersatz Brian "Robbo" Robertson (ex- Thin Lizzy) an. Brian weigerte sich auf der "Another perfect Tour" alte Motörhead - Klassiker zu spielen , und wurde deshalb auch nicht von den Fans akzeptiert. In dem Punkt verstehe ich es auch , aber : "Another perfect day" ist zwar vom Stil her völlig anders als ALLE anderen Motörhead - Alben , aber es ist und bleibt eines von meinen Lieblingsalben (neben "Overkill" + "Orgasmatron") . Warum das so ist ? Nun , "Another perfect day" ist ein Album , welches man sich mehrmals anhören muss , bevor's richtig zündet. Ich selbst konnte nach dem ersten reinhören auch wenig damit anfangen , aber je öfter man das Teil auflegt , desto besser. Dann wird man nämlich definitiv feststellen , das "Back at the funny farm" oder "Rock it" verdammt geile Rock'n'Roll Songs sind. Der Titelsong sowie "Dancing on your grave" sind ebenfalls Volltreffer und "One track mind" ist genau der richtige Song für Autobahn - Fahrten. Wer den Motörhead Song "Just 'cos you got the power" kennt , wird "One track mind" sicherlich mögen! Auf diesem Album gibt es keine Durchschnitts - Songs , jeder ist auf seine Art und Weise ein Klassiker. Darum mein Tip : Kaufen , es lohnt sich bestimmt ! Aber wie gesagt , es zündet nicht sofort.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 7, 2012 6:03 PM MEST


Enemy of God
Enemy of God
Wird angeboten von HURRICANE RECORDS BERLIN
Preis: EUR 18,99

5.0 von 5 Sternen Ein verflucht starkes Album , aber ..., 22. Januar 2005
Rezension bezieht sich auf: Enemy of God (Audio CD)
Hi Folks !
Rock Hard + Metal Hammer konnten sich nicht irren. Völlig zu Recht ist bei beiden die neue Kreator zum "Album des Monats" gekürt worden! Einfach nur richtig geiles Material und keine Füller , die sucht man hier vergeblich. Die "Endorama" Zeiten scheinen nun endgültig vorbei zu sein , und das ist meiner Meinung nach auch gut so! Nun zu meinem "aber..." : Die DVD dieser sogenannten "Limited Edition" kann man sich auch schenken. Warum? Nun , geboten werden hier Live-Versionen von "Phobia" + "Violent Revolution" (1 zu 1 Kopie der "Live Kreation" DVD !) und 1 Clip zu "Impossible Brutality". Dazu gibt's ein 10 Minütiges (!) Making of zum neuen Album in englischer Sprache. Untertitel ? Fehlanzeige ! Und zu guter letzt ein knapp 3 Minütiges Making of zum "Impossible Brutality" Videoclip in deutscher Sprache. Ebenfalls ohne Untertitel! Fazit: Kauft euch die normale Version. Die DVD ist nur was für Leute , die wirklich ALLES von den Essenern haben müssen.


Greed
Greed
Preis: EUR 9,71

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Was soll das ?, 17. April 2004
Rezension bezieht sich auf: Greed (Audio CD)
Hipp hipp Hurra , Crematory sind wieder da ! Meine Freude hält sich allerdings in Grenzen ... Warum ? Nun , 2001 löste sich die Band auf , und gab den Fans als "Abschiedsgeschenk" das Album "Remind". Damals wurde das Teil in diversen Formaten angeboten , um so noch mal bei den Fans etwas Kohle aus den Taschen zu holen. So weit , so gut. Früher fand ich diese Band echt super , und habe sie auch gerne unterstützt. Nun aber sehe ich mich leider gezwungen , sie zu kritisieren. Katrin's Keyboardspiel zum Beispiel hat mich nie gestört , ich fand's okay. Aber bei "Greed" geht es mir völlig auf die Nerven. Es klingt echt schon so , als handele es sich hierbei um TKKG Backroundmusik ! "Farewell Letter" ist für mich nichts weiter , als "Perils of the Wind" Part 2. Selber Aufbau , Matthias singt wieder den kompletten Text , weil Felix außer Grunzen nix kann.
Und zu guter Letzt : "One" , Coverversion von Metallica. Der Song ist im Original 7:24 min. lang , Crematory haben das ganze auf 4:09 min. gekürzt. Im großen und ganzen finde ich diese Coverversion überflüssig , das Original ist da auf jeden Fall besser. Leider kann ich hierfür keine Kaufempfehlung befürworten. Da ich aber auch kein Unmensch bin , und hoffe daß das kommende Album besser abschneidet , vergebe ich noch mal gerade so 2 Punkte. Mehr ist einfach nicht drin !


The Glorious Burden/Ltd.
The Glorious Burden/Ltd.
Preis: EUR 16,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen GENIAL !!!, 21. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: The Glorious Burden/Ltd. (Audio CD)
"Night of the Stormrider" war das für mich persönlich beste Iced Earth Album überhaupt. "Something wicked .." und "Burnt offerings" waren ebenfalls verdammt stark. Aber was John Schaffer und seine Mannen dieses mal zustande gebracht haben , ist schlicht und einfach der absolute Wahnsinn !
Gut , das Intro (Amerikanische Nationalhymne) kann man sich eigentlich schenken , und der Text zu "When the eagle cries" ist zu einseitig , ja fast schon blöde. Aber das tut der musikalischen und gesanglichen (Unglaublich , dieser Owens !) Leistung definitiv keinen Abbruch. Meine Favoriten sind ganz klar die Gettysburg - Trilogie , sowie "Attila" , "Red Baron / Blue Max" sowie "The Reckoning".
Fazit : Ganz klar ein heißer Anwärter auf den Titel "Metal-Album des Jahres". Kaufen , aufdrehen , genießen !


Soundtrack to the Apocalypse-Deluxe Version
Soundtrack to the Apocalypse-Deluxe Version

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 20 Jahre Slayer, 18. Januar 2004
Es darf also gefeiert werden , und wie !! Erst einmal gibt es
einen dicken Pluspunkt für die Aufmachung dieser Box , die es
in der Tat in sich hat. Man bekommt für sein Geld 4 CD's ,
1 DVD , 1 Miniaturflagge , 1 Pass , sowie 1 dickes Buch , in welchem nochmal ausführlich die Geschichte dieser Band erzählt
wird ! Dazu gibt es auch ein paar nette Kommentare aller 4
Musiker , sowie einen ganzen haufen von unveröffentlichen
Fotos .
Auf den ersten beiden CD's gibt es erstmal die besten Songs
von "Reign in Blood" bis "God hates us All" zu hören.
Aus Urheberrechtlichen Gründen wurden die Alben "Show no Mercy"
und "Hell Awaits" dabei (leider) nicht berücksichtigt.
Dazu gesellen sich dann noch "In-a-gadda-da-vida" , sowie
andere Songs , welche in Europa noch nicht veröffentlicht
wurden. Richtig interessant wird's bei CD Nr.3.
Darauf befinden sich insgesamt 17 Songs aus Slayer's
Privatarchiv welche noch nie veröffentlicht wurden.
Unter anderem darf man sich über Live-Versionen von "Necrophiliac" oder auch "Raining Blood" freuen.
Aber Achtung ! Bei den meisten Aufnahmen handelt es sich
um Bootleg Aufnahmen. Die Aufnahmequalität ist also nicht
immer das Gelbe vom Ei , was bei der DVD dann noch fortgesetzt
wird. Auch hier gibt es unveröffentliches Material , welches
aber auf jeden Fall das Prädikat "Kult" verdient.
Zum krönenden Abschluss gibt es dann auf CD 5 einen Livemitschnitt aus dem Jahre 2002 mit keinem geringeren als
Dave Lombardo am Schlagzeug.
Hier ist die Qualität in Ordung , wurde schließlich auch
amtlich abgemischt.
Alles im allen auf jeden Fall eine lohnenswerte Anschaffung ,
welche man bestimmt nicht (vorausgesetzt man ist Slayer Fan)
bereut .
Auf die nächsten 20 , ihr Totschläger !


On Parole
On Parole
Preis: EUR 10,48

9 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlechtes Debüt !, 25. März 2003
Rezension bezieht sich auf: On Parole (Audio CD)
"On Parole" war 1975 das erste Lebenszeichen von Motörhead.
Allerdings passte die damalige Besetzung Lemmy Kilmister /
Larry Wallis (Gitarre) & Lucas Fox (Schlagzeug) überhaupt nicht
zusammen . Daraus hat Lemmy auch nie einen Hehl gemacht ,
schließlich macht er auch heute noch einen großen Bogen um
diese Veröffentlichung . Als 1977 das zweite Album ("Motörhead")
erschien , ging man in der (legendären) Besetzung Kilmister /
Clarke / Taylor bei und nahm einige der "On Parole" Songs
noch mal neu auf.....mit dem Ergebnis das nun "Iron Horse" ,
"Vibrator" und unter anderem auch der Titelsong "Motörhead"
deutlich mehr Wumms hatten ! Soll also heißen daß auf "On Parole" sämtliche Songs völlig Saft und Kraftlos aus den Boxen
kriechen. Fazit : Um seine Motörhead Sammlung zu vervollständigen sicherlich okay aber nicht unbedingt ein Muß.
Da ist man mit "Motörhead" , "Overkill" , "Ace of Spades" und
natürlich "No sleep 'til Hammersmith" deutlich besser beraten!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 18, 2013 1:18 AM MEST


The History-Part 1
The History-Part 1
Preis: EUR 20,00

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Eine Frechheit !, 26. Februar 2003
Rezension bezieht sich auf: The History-Part 1 (Audio CD)
Damit mich niemand falsch versteht : "The Reaper" und "Heart of Darkness" (genau dies ist der Inhalt dieser Doppel-CD) sind verdammt starke Alben , welche zwar nicht ganz an "Tunes of War" oder "Excalibur" heranreichen , aber dennoch in eine gut sortierte Heavy Metal Sammlung gehören. Punkt. ABER ... Was hat sich die ehemalige Grab-Schaufler Plattenfirma GUN nur dabei gedacht , das ganze nun als Doppel-CD (wenn auch zum fairen Preis) auf den Markt zu bringen ? Die Original Cover der Alben ?
FEHLEN ! Die kompletten Textebeilagen ? FEHLEN ! Irgendwelche
Linernotes ? Nö ,warum auch ! Dafür allerdigs gibt es zwei Bonustracks : "My Life" und "Dolphin's Cry" . Auf dem Cover steht noch geschrieben "Limited Fan Edition" ! Ist doch wirklich toll , was man so als Fan von einer Firma wie eben GUN zum Fraß vorgeworfen bekommt! Mein Tip : Finger Weg von dieser Veröffentlichung und lieber die beiden regulären Alben kaufen.
Und natürlich die 3-er Box "The middle ages trilogy" gleich mitbestellen. Denn dort hat man keine Fehler begangen und gleich die (längst vergriffenen) DIGI-Packs der 3 besten Grave Digger Alben "Tunes of War" , "Knights of the Cross" und "Excalibur" in einem Pappschuber verpackt , und auf den Markt geworfen! Lohnt sich.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 23, 2013 12:29 PM MEST


Grave Digger: Die definitive Biografie
Grave Digger: Die definitive Biografie
von Chris Boltendahl
  Taschenbuch

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf jeden Fall Lesenswert !, 16. Februar 2003
Chris "The Reaper" Boltendahl ist der Sänger der deutschen
Heavy Metal Band GRAVE DIGGER. Da diese Band schon seit über
20 Jahren existiert , hatte er die Idee eine Biographie zu
schreiben. Was erlebt hier der Leser ? Das man gleich von Anfang
an ein Superstar ist , und goldene Schallplatten an den Wänden
hängen hat ? Oh Nein , mit nichten ! In diesem Buch wird
ausführlich darüber berichtet , wie verdammt schwer es ist , wenn
man zunächst erstmal vor dem nichts steht. Wie hart es ist , die
Fans von seiner Musik zu überzeugen , aber denoch einen harten Dickkopf hat , weil man glaubt es eines Tages doch zu schaffen.
Für Newcomer OHNE Plattenvertrag also extremst hilfreich. Außerdem ist diese Buch ziemlich flüssig geschrieben worden , so das niemals Langeweile aufkommt. Und witzig ist es obendrein , da
kein Blatt vor dem Mund genommen wurde , und unter anderem das Leben "on the Road" ausführlich beschrieben wird ! Fazit : Ich habe es sehr genossen , dieses Buch zu Lesen und kann es nur weiterempfehlen! KAUFEN!!!


Seite: 1 | 2 | 3